Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wir haben uns irgendwie verloren!,,, schwanger und trotzdem alleine

Wir haben uns irgendwie verloren!,,, schwanger und trotzdem alleine

26. März 2014 um 22:58 Letzte Antwort: 27. März 2014 um 8:34

Hallo zusammen,

Ich weis echt nicht mehr was ich denken soll.
Ich bitte euch um Rat.ich bin wirklich am verzweifeln.


Ich bin mit meinem Mann schon ca 3 Jahre verheiratet.
Am Anfang lief alles gut. Er hat mich gut behandelt, wir waren wirklich glücklich. Dan haben wir uns entschieden ein Baby zu kriegen. Momentan bin ich in der 37 Woche, also kurz vor der Geburt. Nun es ist nicht mehr so wie es mal war. Ich gebe wirklich alles für meine Beziehung, nur er ist so abwesend. Er hatte vor kurzem Meisterprüfung, ich habe ihn dabei unterstützt wie es sich auch gehört als Ehefrau. Hab ihm mein erspartes gegeben um die Schule zu zahlen, das Material und und und. Nun er, er ist nichtmal in der Lage mir eine Rose zum Geburtstag, oder zum Valentinstag oder Weltfrauentag zu schenken. Nichts, er kommt von der Arbeit, wir essen zusammen und das wars. Er kümmert sich lieber um sein aussehen, geht einmal in der Woche zu Frisör, Solarium, chattet mit seinen kollegen, spielt spiele und ich sitze einfach neben ihm. Da ist nichts mehr wie es mal war, doch gerade jetzt brauch ich ihn am meisten, wo wir ein Baby erwarten.Er macht alles ausser für mich da zu sein.
Heute zum Beispiel, war eine Reportage im Fernsehen, da ging es ums Einkommen und wer was als Partnern zahlt. Was macht er, er meinte ich zahle Wohnung, Auto und dies jenes. Ich meinte nur na und soviel zahlst du nicht, alle Menschen zahlen das. Ich zahle alle anderen Verpflichtungen. Und was meinte er zu mir, nur ach halts maul. Und geht einfach ins Bett um 20:00 UHR. Ich weiss echt nicht mehr was ich machen soll. Es ist nicht mehr der Mann der er war, er sagt mir dauerd ich bin fett, findet mich unattraktiv, findet meine schwangerschaftsstreifen an den Hüften ekelhaft. Ich weiss das ich zugenommen haben und nicht die schlankeste Puppe bin, aber hei ich erwarte ein Baby.
Er macht es mir einfach nur schwer und das verletzt mich...

Was soll ich machen? ?.
Ich bin mit den Nerven am Ende!
Ich bin meine Stadt für ihn aufgegeben.
Hab mir soviele Erniedrigungen von seiner Familie ausgehalten und ich halte trotzdem zu ihm! !!
Und er! ?! Nichts!!!!

Bitte um Tips, ich weis der Text ist sehr lang aber ich kann es leider nicht kürzer beschreiben.

Mehr lesen

26. März 2014 um 23:02

Korrektur
Ich habe meine Stadt für ihn aufgegeben***

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2014 um 23:04

So hart es klingen mag:
Hast Du schonmal an eine Scheidung gedacht?
Ich meine... alleine für die Aussage "Ach, halt's Maul" würde meine Frau mich ohne Diskussion vor die Tür setzen - und das völlig zurecht.

Und was heißt denn "[...] wie es sich als Ehefrau gehört."
Dazu zählt, dass Du ihm Dein Erspartes gibst und seine Meisterschule bezahlst??
Wow, das ist schon echt einseitig und ich finde es schrecklich, dass Du mit diesem Typen verheiratet bist.
So anders er früher auch gewesen sein mag - mit so einem Lumpi wirst Du nicht glücklich werden.

Wie soll das erst mit dem Kind werden?
Sagt er zu dem dann auch immer "Ach, halt's Maul!", wenn ihm was nicht passt?
So einen Vater willst du dem Kind antun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2014 um 23:15

Liebe selma,
dein Thread hat mich berührt und ich wünsche dir das Du für dich und dein Baby den richtigen Weg findest!

Nur wenn ich ehrlich bin und es wirklich so ist wie Du das geschrieben hast, dann halte ich es für besser wenn ihr den Weg ohne ihn geht...

Lass dich nicht erniedrigen, "Halt's Maul" "Du bist fett" usw.! Das geht gar nicht! Du bist schwanger, trägst "euer" Baby im Bauch... Ist er sich dessen eigentlich bewusst!

Ich kann dir nur raten ein klärendes Gespräch mit ihm zu suchen in dem Du ihm ganz klar sagst das es so nicht geht und das er dich damit verletzt!
Ändert sich danach nichts würde ich ihn ignorieren, renn ihm bloss nicht hinterher oder behandel ihn so wie er dich, vielleicht macht es ja dann "klick" bei ihm!
Wenn das auch nicht fruchtet, dann würde ich meine Sachen packen und gehen...vielleicht ändert es sich auch wenn das Kleine da ist.
Nur würde ich mich an deiner Stelle nicht darauf verlassen oder darauf hoffen!

Sorry, aber Männer die mit ihren Frauen (vor allem wenn sie schwanger sind) so umgehen, das ist absolutes No Go!

Wid heisst es so schön...
"Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende"

LG Jamie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2014 um 23:23

Hey
Kommt mir bekannt vor.. zwar nicht so arg aber ja..

Ich habe 35 kg zugenommen in der Schwangerschaft (das meiste war Wasser :mad und natürlich sah ich aus wie ein Panzer.. von der schlanken Frau zum Gehsteigpanzer. Konnte mich zum Schluss hin kaum noch bewegen und klar war mein Mann nicht mehr so angetan von meinem nicht mehr vorhandenem Bauchnabel und den Wasser-Elefantenfüßen. Gott sei Dank behielt er es für sich, sonst wäre ich auch verzweifelt.. noch dazu weil man es für UNS ...das BABY durchmacht. Er wollte es doch auch!

Mein Mann war auch auf einmal so kalt.. ihm war egal wie es mir ging.. konnte meine Wehwechen nicht mehr hören (Ischias eingeklemmt usw) und ging halt öfters Fort. Bei der Geburt war er aber dann 29 Std für mich da, kam jeden Tag ins Krankenhaus und er war sehr sehr lieb. AAAABER...
als ich zu Hause war, war er überfordert mit dem Baby! Er sagte selbst er freut sich schon wenn der Kleine grösser ist, weil er mit einem Baby nichts anfangen kann wenn es schreit etc. Diese Phase war hart.. sehr hart.. Sex geht nicht wegen dem Wochenfluss, das zehrt auch gewaltig an der Beziehung. Bis Jr ca. 3 Monate war stritten wir andauernd... er war nie da und total gereizt wenn er zu Hause war. Doch von einem Tag auf den anderen lernte er uns wertzuschätzen und ist ein besserer Papa denn je. Er ist ein superlieber Ehemann und stolzer Papa! Er konnte mit allem nicht umgehen am Anfang.. Klar, das Baby war ja von mir abhängig mit Stillen usw. Ein Papa ist da irgendwo auch hilflos.

Ach ja.. umso mehr ich an Gewicht verlor, flogen mir seine Komplimente wieder zu und er schmeichelte mir sehr. Er freute sich sichtlich darüber dass ich mich nicht gehen lasse und was dafür tat. Verstehe ich auch voll und ganz!

Wer weiss.. vl. ist es bei deinem Mann ähnlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2014 um 23:28

Ach
Ich weis nicht was ich dir darauf antworten soll. Das ist wie du sagst einfach traurig!! Ich hab leider die Gewohnheit alles zu geben, weil wen ich liebe dan richtig. Und ich weis er freut sich auf das baby,.er spricht mit dem Bauch bzw dem baby. Und streichelt ihn.aber das alles andere kann ich nicht ausschließen.. meine ehe geht den Bach unter und ich hab momentan keine kraft was zu machen.ich weis einfach nicht soll ich kalt zu ihm sein.mich zurück ziehen ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2014 um 23:36
In Antwort auf lastofus

So hart es klingen mag:
Hast Du schonmal an eine Scheidung gedacht?
Ich meine... alleine für die Aussage "Ach, halt's Maul" würde meine Frau mich ohne Diskussion vor die Tür setzen - und das völlig zurecht.

Und was heißt denn "[...] wie es sich als Ehefrau gehört."
Dazu zählt, dass Du ihm Dein Erspartes gibst und seine Meisterschule bezahlst??
Wow, das ist schon echt einseitig und ich finde es schrecklich, dass Du mit diesem Typen verheiratet bist.
So anders er früher auch gewesen sein mag - mit so einem Lumpi wirst Du nicht glücklich werden.

Wie soll das erst mit dem Kind werden?
Sagt er zu dem dann auch immer "Ach, halt's Maul!", wenn ihm was nicht passt?
So einen Vater willst du dem Kind antun?

Da hast du recht
Natürlich will ich das meinem Kind nicht antun.
Mein Kind kann nichts dafür, dass ich vielleicht zu blöd bin um Grenzen zu setzten und mich so ausnutzen zu lassen. Ja ich habe ihm mein Erspartes gegeben, ich habe mir nichts dabei gedacht. Ich wollte ihn einfach nur unterstützen ind für ihn da sein.und zu dem Zeitpunkt war er so deprimiert ob er das alles schaft und natürlich hat es mir leid getan.nur momentan bin ich nur die die mir leid tut! Niemand sonst!! Deine Worte haben mir echt zu denken gegeben.ich habe schon an die Scheidung gedacht, klar weil ich mit meinen Nerven am Ende bin aber ich habe mir gesagt, warte bis der kleine da ist und dan kannst du dich entscheiden imd entweder wird er vielleicht besser oder eben nicht.dan weiss ich was ich machen muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2014 um 23:37

Wohl wahr!
Das stimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2014 um 23:41
In Antwort auf ailbhe_12049864

Liebe selma,
dein Thread hat mich berührt und ich wünsche dir das Du für dich und dein Baby den richtigen Weg findest!

Nur wenn ich ehrlich bin und es wirklich so ist wie Du das geschrieben hast, dann halte ich es für besser wenn ihr den Weg ohne ihn geht...

Lass dich nicht erniedrigen, "Halt's Maul" "Du bist fett" usw.! Das geht gar nicht! Du bist schwanger, trägst "euer" Baby im Bauch... Ist er sich dessen eigentlich bewusst!

Ich kann dir nur raten ein klärendes Gespräch mit ihm zu suchen in dem Du ihm ganz klar sagst das es so nicht geht und das er dich damit verletzt!
Ändert sich danach nichts würde ich ihn ignorieren, renn ihm bloss nicht hinterher oder behandel ihn so wie er dich, vielleicht macht es ja dann "klick" bei ihm!
Wenn das auch nicht fruchtet, dann würde ich meine Sachen packen und gehen...vielleicht ändert es sich auch wenn das Kleine da ist.
Nur würde ich mich an deiner Stelle nicht darauf verlassen oder darauf hoffen!

Sorry, aber Männer die mit ihren Frauen (vor allem wenn sie schwanger sind) so umgehen, das ist absolutes No Go!

Wid heisst es so schön...
"Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende"

LG Jamie

...
Da hast du recht. Ich weiß das ist ein no go!!! Nur ich bin selber schuld weil ich nichts unternehme und meine klappe auf gut deutsch halte und das mußte ich mal ändern! !! Aber mit ihm reden bringt nichts.weil er eh nur da überhaupt nicht reagiert.das ist einfach nur meine schuld weil es soweit gekommen ist. Und ich musste mich als erstes ändern, das ist mir klar.ich sollte mehr auf mein Verstand anstatt auf Herz hören! !
Dankee!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2014 um 23:45
In Antwort auf emi_12044830

Hey
Kommt mir bekannt vor.. zwar nicht so arg aber ja..

Ich habe 35 kg zugenommen in der Schwangerschaft (das meiste war Wasser :mad und natürlich sah ich aus wie ein Panzer.. von der schlanken Frau zum Gehsteigpanzer. Konnte mich zum Schluss hin kaum noch bewegen und klar war mein Mann nicht mehr so angetan von meinem nicht mehr vorhandenem Bauchnabel und den Wasser-Elefantenfüßen. Gott sei Dank behielt er es für sich, sonst wäre ich auch verzweifelt.. noch dazu weil man es für UNS ...das BABY durchmacht. Er wollte es doch auch!

Mein Mann war auch auf einmal so kalt.. ihm war egal wie es mir ging.. konnte meine Wehwechen nicht mehr hören (Ischias eingeklemmt usw) und ging halt öfters Fort. Bei der Geburt war er aber dann 29 Std für mich da, kam jeden Tag ins Krankenhaus und er war sehr sehr lieb. AAAABER...
als ich zu Hause war, war er überfordert mit dem Baby! Er sagte selbst er freut sich schon wenn der Kleine grösser ist, weil er mit einem Baby nichts anfangen kann wenn es schreit etc. Diese Phase war hart.. sehr hart.. Sex geht nicht wegen dem Wochenfluss, das zehrt auch gewaltig an der Beziehung. Bis Jr ca. 3 Monate war stritten wir andauernd... er war nie da und total gereizt wenn er zu Hause war. Doch von einem Tag auf den anderen lernte er uns wertzuschätzen und ist ein besserer Papa denn je. Er ist ein superlieber Ehemann und stolzer Papa! Er konnte mit allem nicht umgehen am Anfang.. Klar, das Baby war ja von mir abhängig mit Stillen usw. Ein Papa ist da irgendwo auch hilflos.

Ach ja.. umso mehr ich an Gewicht verlor, flogen mir seine Komplimente wieder zu und er schmeichelte mir sehr. Er freute sich sichtlich darüber dass ich mich nicht gehen lasse und was dafür tat. Verstehe ich auch voll und ganz!

Wer weiss.. vl. ist es bei deinem Mann ähnlich?

...
Ich hoffe es.

man fühlt sich echt unattraktiv in der Schwangerschaft aber das ist normal..
Sex hatten wir schon lange nicht mehr seit mehr als vier Monate. Am Anfang ging es irgendwie aber danach überhaupt nichts.er kommentiert nur mein aussehen.
ich hoffe wirklich das er besser wird.und das dass alles nicht umsonst war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2014 um 8:34
In Antwort auf selmaa13

...
Ich hoffe es.

man fühlt sich echt unattraktiv in der Schwangerschaft aber das ist normal..
Sex hatten wir schon lange nicht mehr seit mehr als vier Monate. Am Anfang ging es irgendwie aber danach überhaupt nichts.er kommentiert nur mein aussehen.
ich hoffe wirklich das er besser wird.und das dass alles nicht umsonst war

Eine
Schwangerschaft und ein Baby sind nun mal eine Beziehungsprobe.. ich kenne viele die sich getrennt haben, weil sie einfach zu viel gestritten haben.

Bei uns wars auch kritisch.. aber Gott sei Dank haben wir gekämpft, denn jetzt ist alles perfekt.

Aber aufgeben würde ich vorerst noch nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest