Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wir haben uns gerade ein Haus gekauft!

Wir haben uns gerade ein Haus gekauft!

9. Juni 2007 um 16:13

Ich wusste dass mein Mann ein Verhältnis hatte, das seit einem halben Jahr beendet ist. Wir haben einen Neuanfang gewagt und als Geste ddes Verzeihens habe ich unserem Lebenstraum zugestimmt und einen Kreditvertrag unterschrieben. Ein kleines renovierungsbedürftiges Haus. Wir sind quasi mitten im Umzug. Ich habe heute mittag diese alten Emails gefunden. mir hat das einen heftigen Schlag verpasst, ist ja klar, aber der Inhalt war mir dann doch neu: er hat mich so schlechtgemacht, dass ich das gar nicht wiedergeben mag.
Die Wohnung ist gekündigt, die Finanzierung steht und wenn er heute abend vom Dienst kommt weiss ich nicht was passiert.

Was soll ich tun? Was würdet ihr raten?

Mehr lesen

9. Juni 2007 um 18:54

Lass es raus!
und vergesse nicht dir diese emails auszudrucken oder abzuspeichern.

du musst mit ihm reden, ein weitermachen wie bisher ist nicht drin. irgendwie ist es sowieso seltsam, nach einem betrug zu heiraten oder kinder zu machen oder häuser zu kaufen ist arg gewagt. jeder betrüger sucht "danach" die verlorene sicherheit, meist, um in ruhe weiter betrügen zu können. die betrogene, deren boden unter den füßen fehlt, greift all zu gerne danach - nur richtig ist es leider nicht.

es ist wie es ist, er muss wohl jetzt mit dir genauso durch wie du mit ihm. ganz viel kraft wünsche ich dir dafür.

Gefällt mir

9. Juni 2007 um 19:31

Das mit dem Verzeihen
ist eine Sache, das Vergessen eine andere und ein halbes Jahr ist dafür zu kurz. Mutig in so einer Situation ein Haus zu kaufen.
Habt ihr Kinder? Wie ist denn Eure Beziehung?

Gefällt mir

10. Juni 2007 um 14:21

Danke
der Umgang mit dem Betrug war schon schlimm für mich und es war einBalanceakt diesen nicht persönlich zu nehmen. diese schriftlichen Kränkungen jedoch sind persönlich. Hinzu kommt, dass er SO nie über seine Gespielin gesprochen hat.
Ich werde mich bemühen, kurzfristig bei uns im schwesternwohnheim unterzukommen. Komme was wolle.

Gefällt mir

10. Juni 2007 um 14:58

Du bist nicht ganz
dicht.

Sorry, aber glaubst Du im ernst, daß ein Haus Eure Beziehung kitten kann???

Nie und nimmer!

Manche zeugen noch ein "Versöhnungskind" andere kaufen sich ein Haus, was sie aneinander ketten soll.

Ich hätte das nicht gemacht mit dem Haus.

Gefällt mir

10. Juni 2007 um 14:59
In Antwort auf lina_12166924

Du bist nicht ganz
dicht.

Sorry, aber glaubst Du im ernst, daß ein Haus Eure Beziehung kitten kann???

Nie und nimmer!

Manche zeugen noch ein "Versöhnungskind" andere kaufen sich ein Haus, was sie aneinander ketten soll.

Ich hätte das nicht gemacht mit dem Haus.

Ach ja...
Aus dem Kreditvertrag kommst Du dann auch nimmer so schnell raus.

Falls er doch noch andere "Pläne" hat oder Schulden macht, darfst Du den Kopf dafür hinhalten.

Gefällt mir

10. Juni 2007 um 15:23

Mit Vorwürfen...
...wird auch kein Land gewonnen.
Also, Inga, ich kann Dir nur sagen, was ich in deiner Situation tun würde.
Ich würde definitiv erst mal mit einem Anwalt Kontakt aufnehmen, kenne mich nicht aus, aber vielleicht ist mit dem vermaledeiten Kreditvertrag was zu machen, da du Selbigen ja quasi "unter falschen Voraussetzungen", also im Gutglauben an Gatten's Ehrlichkeit unterschrieben hast.
Und mich erst mal von dem Herrn zurückziehen würde ich mich sowieso.
Habt ihr Kinder ?

Alles Gute und viel Mut derweil,

Aeditha

Gefällt mir

10. Juni 2007 um 15:25
In Antwort auf sammi_12262339

Danke
der Umgang mit dem Betrug war schon schlimm für mich und es war einBalanceakt diesen nicht persönlich zu nehmen. diese schriftlichen Kränkungen jedoch sind persönlich. Hinzu kommt, dass er SO nie über seine Gespielin gesprochen hat.
Ich werde mich bemühen, kurzfristig bei uns im schwesternwohnheim unterzukommen. Komme was wolle.

Liebe Inga,
ohne lügen, kein betrug und ohne den partner und die beziehung/ehe schlecht zu machen, kann man niemand für länger bei der stange halten. es ist nicht ehrenhaft, aber du kannst sicher sein, dass die meisten betrüger im nachhinein nicht stolz drauf sind, sich sogar schämen, kinder und partnerin unterschlagen, belogen und sie in ein licht gestellt haben, dass nicht annähernd stimmt.

eins wollte ich jedoch NIE, dass mein mann auch nur ein schlechtes wort über seine geliebte verliert. es wäre nur aus dem grund gewesen, sich ins bessere licht zu rücken. es scheint vllt. im ersten moment wie eine genugtuung, aber es würde genauso wenig der wahrheit entsprechen.

lg, sadie

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen