Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Wir haben ältere Rechte"

"Wir haben ältere Rechte"

30. Januar 2006 um 10:57 Letzte Antwort: 10. Februar 2006 um 11:01

Genau diesen Satz musste ich mir letzthin von einer Bekannten meines Freundes anhören.

Das kam so:

Nicht weit von uns entfernt wohnen Bekannte meines Freundes. Sie kennen sich schon über 10 Jahre lang.
Diese Leute haben auch eine (sehr verwöhnte) kleine Tochter (10 Jahre alt).

Nach einem recht anstrengenden Tag klingelte es an der Haustür und das Mädchen wollte die Hunde schauen kommen. Da ich diese aber gerade gebadet hatte und dran war, den 2. Hund zu trocknen, sagte ich zu dem Kind, dass das im Moment nicht ginge und sie aber gerne mit meiner kleinen Tochter spielen könne bis beide Hunde richtig trocken seien.
Daraufhin betitelte mich das Mädchen als "Dumme Kuh" und verschwand.
Am nächsten Tag tauchte seine Mutter bei mir auf und hielt mir eine Standpauke weil ich angeblich ihr Kind nicht reinlassen wollte, sie wollte ja bloss die Hunde sehen. Als ich der Frau schilderte wie es wirklich war, meinte sie schnippisch: Seit X mit dir zusammen ist, haben wir nichtmehr so viel Kontakt wie früher. Du musst wissen, dass wir ältere Rechte haben als du und wir nicht dulden, dass du uns von X fernhällst.
Wenn mein Kind die Hunde sehen will, darf es das ohne wenn und aber.

Am Abend erzählte ich meinem Freund die Begebenheit aber er meinte nur, dass ich die Situation zu eng sehe. Es stimme schon, dass er den Kontakt zu seinen Bekannten etwas vernachlässigt habe. Für diese Leute sei unser Haus immer offen und er müsse der Frau recht geben, sie hätten quasi ältere Rechte als ich.
Daraufhin telefonierte er mit seinen Bekannten und sagte ihnen, das Kind dürfe jederzeit die Hunde besuchen kommen.

Seither steht das Mädchen jeden Tag mit irgendwelchen Kindern plötzlich bei uns im Garten und will die Hunde zeigen. Ich erkläre dann jeweil den Kindern, dass Hunde kein Spielzeug seien. Ausser der Tochter der Bekannten begreifen das alle. Das Mädchen meint dann jeweils nur: X hat mir erlaubt zu kommen und meine Mutter hat gemeint, du hättest nichts zu sagen.

Langsam bin ich am verzweifeln.

Meine Situation, welche ich in einem früheren Beitrag geschildert habe, hat sich übrigens mittlerweile geändert. Ich arbeite jetzt wieder an meinem früheren Arbeitsplatz an 4 Vormittagen die Woche als Krankenschwester. Und nach einer "Konferenz" mit unseren Mädchen helfen diese mir ohne Probleme im Haushalt und sparen sogar nicht mit spitzen Bemerkungen gegen ihren "faulen" Vater.

Wie soll ich mich den Bekannten meines Freundes und dem Kind gegenüber verhalten?
Vielen Dank für Eure zahlreichen Tips!

Mehr lesen

30. Januar 2006 um 11:17

Liebe tessy
was die situation an sich angeht kannst da meiner ansicht nach leider gar nicht viel machen. in einer solchen situation MUSS dein partner einfach hinter dir stehen.
hast du ihm die begegnungen und das verhalten des kindes seiner bekannten genau so geschildert und dargelegt?

was ich an deiner stelle vielleicht noch machen würde, wäre tacheles mit den eltern des kindes zu reden - aber selbst dieses nicht ohne zustimmung meines partners. der buhmann vor den bekannten wirst eh du sein, aber lass es nicht soweit kommen, dass deine beziehung drunter leidest indem du eine solche situation hinter seinem rücken löst.

womit ich aber nicht hinterm berg stehen würde, ob es meinem partner nun passt oder nicth, ist dass ich dem bekanntenpäarchen klar und direkt sage wie wenig ich persönlich von ihnen halte. ob du sie magst oder nicht (situationsunabhängig), das ist und bleibt alleine deine entscheidung - unabhängig davon wie wichtig sie deinem partner sind.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 11:18

nur ganz kurz
mir fällt auf, dass es bei euch üblich ist, konflikte über die kinder laufen zu lassen. sei es jetzt das nachbarsmädchen oder eure eigenen töchter.
die bekannten schieben den hunde-besuch vor, wo sie sich zurückgesetzt fühlen, du *freust* dich über die "spitzen bemerkungen" der töchter, als wären sie dein sprachrohr. irgendwie sagt keiner, worum es wirklich geht.
mein tipp: zwischentöne zur sprache und auf den tisch bringen, und nichts mehr über die kinder austragen.

lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 11:32
In Antwort auf winnie_12164884

nur ganz kurz
mir fällt auf, dass es bei euch üblich ist, konflikte über die kinder laufen zu lassen. sei es jetzt das nachbarsmädchen oder eure eigenen töchter.
die bekannten schieben den hunde-besuch vor, wo sie sich zurückgesetzt fühlen, du *freust* dich über die "spitzen bemerkungen" der töchter, als wären sie dein sprachrohr. irgendwie sagt keiner, worum es wirklich geht.
mein tipp: zwischentöne zur sprache und auf den tisch bringen, und nichts mehr über die kinder austragen.

lg

@peas
Dannke für deine offene Antwort. Doch ich muss dich leider korrigieren:
Mir gefällt es auch nicht, wie die Töchter über ihren Vater sprechen und das habe ich ihnen auch schon des öfteren gesagt.

Was unsere Bekannten angeht: Es scheint so, als würden sie ihr Kind zu uns schicken, damit dieses mir ihre Meinung sagt. Auch das finde ich nicht gut und das habe ich auch schon dem Mädchen gesagt.

Mit meinem Freund habe ich auch schon geredet aber er will sich da raushalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 11:33

..aeltere rechte...so ein schwachsinn...
ich finde es sehr schlimm, wenn menschen ihre freunde links liegen lassen, wenn sie einen [partner haben und das sollte man auf keinen fall tun, ABER:
dein partner uebertreibt es etwas. ich finde, er sollte fair bleiben aber das ist er nicht. man kann als mittelpunkt nicht einfach partei ergreifen, sondern muss fuer alle eine zufriedenstellende loesung finden.und das ist wirklich SEINE aufgabe.
von seinen freunden finde ich es geschmacklos und kindisch so einen satz zu sagen und dem kind beizubringen du haettest nichts zu sagen. fuer mich hoert sich das nicht nach einer guten erziehung an.
und ich fuer meinen teil versuch immer mit den neuen partnern meiner freunde gut zurechtzukommen und diese nicht mit irgendwelchen herrschaftsrechten zu kommen. immerhin zaehlt nicht nur die quantitat, sondern vorallem die qualitaet einer freundschaft. und eine die auf eifersuechteleien dem neuen partner gegenueber aufbaut kann keine gute freundschaft sein. du persoenlich kannst da leider nicht viel machen ausser deinem partner zu sagen wiesehr es dich verletzt.
ich hoffe dein freund bekommt das geregelt.
liebe gruesse, s.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 11:43

Ich würde mir nicht die Frae stellen....
... wie ich mir der Bekannten und dem Kind gegenüber verhalten sollte, sondern wie ich meinem Freund begreiflich machen kann, dass er meine Meinung / Einstellung akzeptiert udn mich icht vor anderen bloß stellt!!!
Es kann doch nicht sein, dass er Dir in den Rücken fällt und Dein Gesagstes wieder entkräftet!
Sie haben die älteren Rechte! Ich glaub' et hackt!
Du wohnst mit Deinem Freund zusammen, oder? Dann hast Du Dich auf keinem Fall dem Willen seiner Bekannten unter zu ordnen. Wenn es Dir nicht passt, dass das Kind die Hunde sehen möchte, dann passt es nicht, dann muss sie später wieder kommen. Kann doch nicht sein, dass Du ihre Kindergärtnerin spielst. Die Mutter ist froh, wenn das Kind "spielen" ist und Du sollst Deinen Tag nach dem Kind richten? Ist doch ein Scherz, oder?
Das Kind kann sich die Hunde ansehen, wenn Dein Freund zu Hause ist. Wenn Du zu Hause bist und keine Zeit, Lust, etwas andere vor hast, dann ist das Fakt!!! Ich finde es unmöglich, dass Dein Freund sich da so verhält.
Wenn er seine Bekannten vernachlässigt hat, dann soll er sie besuchen gehen oder versuchen, dass ihr alle eine gemeinsame freudnschaftliche Basis findet. Aber mit der Aussage, dass sie die älteren Rechte haben, haut er einen noch größeren Keil zwischen Euch.

Echt unmöglich!!!! Wie fühlst Du Dich dabei?
Das ist EUER Zuhause! Nicht nur seins....


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 11:48

Andere Beziehung - Andere Sitten
Eigentlich doch ganz einfach, oder?

Dein Freund hat in meinen Augen ein absolutes NOGO vom Stapel gelassen.

Auch, wenn das vielleicht völlig antiquiert oder angstaubt erscheint, ich bin der Meinung, daß es völlig wurscht ist, was früher war, oder was in 10 Jahren einmal sein wird.

Im Augenblick bist Du die Frau an seiner Seite hinter deren Entscheidungen Dein Menne eigentlich stehen sollte.- Zumindest gegenüber Dritten. Ob er damit einverstanden ist oder nicht, das gehört in diesem Fall meiner Meinung nach in ein Gesrpäch zwischen Euch beiden. Er hätte DIR die früheren Zustände schildern sollen und DIR damit die Gelegenheit geben sollen, die Entscheidung nochmals zu überdenken und ggfls. auf die Nachbarn zuzugehen- wenn DU es möchtest.
Auf DEINE Art.

Aber so hat er Dich durch seinen Anruf ein Stück weit vor den Nachbarn blamiert bzw. Deine Autorität bei der Nachbarslütten total untergraben.

Irgendwie kann das soch wohl nicht sein, oder? Immerhin vertraut er Dir Haus und Hof an...- Dann bitte auch mit der Konsequenz, daß DU während seiner Abwesenheit entscheidest, wer ein und ausgeht.

Aber wie gesagt.... das ist nur MEINE Meinung und MEINE Art mit solchen Dingen umzugehen.

Ich denke einfach, daß eine erwachsene Frau, der ich zutraue, Heim, Kinder und Hof zu hüten, keinen braucht, der ihre Entscheidungen im Nachhinein korrigiert.

LG
Thomas

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 11:50
In Antwort auf carpus_12946718

Andere Beziehung - Andere Sitten
Eigentlich doch ganz einfach, oder?

Dein Freund hat in meinen Augen ein absolutes NOGO vom Stapel gelassen.

Auch, wenn das vielleicht völlig antiquiert oder angstaubt erscheint, ich bin der Meinung, daß es völlig wurscht ist, was früher war, oder was in 10 Jahren einmal sein wird.

Im Augenblick bist Du die Frau an seiner Seite hinter deren Entscheidungen Dein Menne eigentlich stehen sollte.- Zumindest gegenüber Dritten. Ob er damit einverstanden ist oder nicht, das gehört in diesem Fall meiner Meinung nach in ein Gesrpäch zwischen Euch beiden. Er hätte DIR die früheren Zustände schildern sollen und DIR damit die Gelegenheit geben sollen, die Entscheidung nochmals zu überdenken und ggfls. auf die Nachbarn zuzugehen- wenn DU es möchtest.
Auf DEINE Art.

Aber so hat er Dich durch seinen Anruf ein Stück weit vor den Nachbarn blamiert bzw. Deine Autorität bei der Nachbarslütten total untergraben.

Irgendwie kann das soch wohl nicht sein, oder? Immerhin vertraut er Dir Haus und Hof an...- Dann bitte auch mit der Konsequenz, daß DU während seiner Abwesenheit entscheidest, wer ein und ausgeht.

Aber wie gesagt.... das ist nur MEINE Meinung und MEINE Art mit solchen Dingen umzugehen.

Ich denke einfach, daß eine erwachsene Frau, der ich zutraue, Heim, Kinder und Hof zu hüten, keinen braucht, der ihre Entscheidungen im Nachhinein korrigiert.

LG
Thomas

@pianomann
es passt zwar nicht, aber bist du der freund von mrsx???
gruesse, s.
p.s.nix fuer ungut, mein nick ist nicht so gemeint wie es aussieht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 12:20
In Antwort auf emre_12054521

@peas
Dannke für deine offene Antwort. Doch ich muss dich leider korrigieren:
Mir gefällt es auch nicht, wie die Töchter über ihren Vater sprechen und das habe ich ihnen auch schon des öfteren gesagt.

Was unsere Bekannten angeht: Es scheint so, als würden sie ihr Kind zu uns schicken, damit dieses mir ihre Meinung sagt. Auch das finde ich nicht gut und das habe ich auch schon dem Mädchen gesagt.

Mit meinem Freund habe ich auch schon geredet aber er will sich da raushalten.

Er will sich raushalten....
.... aber es geht nicht. Er steckt mitten drin, ist Mittelpunkt des Theaters und ergreift Partei (Älteren Rechte).
Er ist Dein Partner und es ist feige nur ja und Amen zu sagen. Er muss Stellugn beziehen und Grenzen setzen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 12:25
In Antwort auf wiebke_12736617

@pianomann
es passt zwar nicht, aber bist du der freund von mrsx???
gruesse, s.
p.s.nix fuer ungut, mein nick ist nicht so gemeint wie es aussieht

Lautlach
Nein.... ich bin der Freund von MrsK.

Und im Umgang mit MrsK handele ich genauso:

Kritik an der Entscheidung des Partners:

JA.- Aber nicht indem ich ihr gegenüber Dritten in den Rücken falle.

Kein Problem.. ich zieh mir Deinen NICK nicht an.... bin nämlich kein ... höchstens ein Ferkelchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 13:44
In Antwort auf miyu_12895279

Liebe tessy
was die situation an sich angeht kannst da meiner ansicht nach leider gar nicht viel machen. in einer solchen situation MUSS dein partner einfach hinter dir stehen.
hast du ihm die begegnungen und das verhalten des kindes seiner bekannten genau so geschildert und dargelegt?

was ich an deiner stelle vielleicht noch machen würde, wäre tacheles mit den eltern des kindes zu reden - aber selbst dieses nicht ohne zustimmung meines partners. der buhmann vor den bekannten wirst eh du sein, aber lass es nicht soweit kommen, dass deine beziehung drunter leidest indem du eine solche situation hinter seinem rücken löst.

womit ich aber nicht hinterm berg stehen würde, ob es meinem partner nun passt oder nicth, ist dass ich dem bekanntenpäarchen klar und direkt sage wie wenig ich persönlich von ihnen halte. ob du sie magst oder nicht (situationsunabhängig), das ist und bleibt alleine deine entscheidung - unabhängig davon wie wichtig sie deinem partner sind.

Dampf abgelassen...
...aber höflich.

Kurz vor Mittag, als ich von der Arbeit kam, stand das Mädchen wieder mit einem anderen Kind bei uns im Garten. Und das, obwohl der Garten rundum geschlossen ist. Wieder antwortete mir das Mädchen (dumme Göre) mit "Blöde Kuh". Da habe ich ihrer Mutter (der Bekannten meines Freundes) telefoniert und sie gebeten, dem Kind doch zu erklären, dass es nicht einfach so in den Garten darf. Unsere Hunde sind zwar ganz lieb, aber man weiss ja nie. Da antwortete sie mir, dass das Kind jederzeit zu uns kommen könne und überhaupt, wenn ihr Kind was möchte, dürfe es das tun. Ich hätte ihrem Kind nichts zu sagen und sie hängte einfach auf.
Telefonierte sofort meinem Freund ins Büro, erklärte ihm, wie traurig mich das alles macht und dieser machte mich auch runter. Wieder die alte Masche: Er halte sich da raus etc. Ich wisse ja, wie verwöhnt die Tochter seiner Bekannten sei und auch wie die Bekannten selber seien. Kurz: Nur ein leeres Blabla.
Es schien mir, als stelle er sich noch hinter diese "Zicken".
Werde ihm Eure Antworten ausdrucken und diskret unter seine Akten mischen, so dass er dann ganz sicher draufstösst.

LG Tessy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 14:29
In Antwort auf emre_12054521

Dampf abgelassen...
...aber höflich.

Kurz vor Mittag, als ich von der Arbeit kam, stand das Mädchen wieder mit einem anderen Kind bei uns im Garten. Und das, obwohl der Garten rundum geschlossen ist. Wieder antwortete mir das Mädchen (dumme Göre) mit "Blöde Kuh". Da habe ich ihrer Mutter (der Bekannten meines Freundes) telefoniert und sie gebeten, dem Kind doch zu erklären, dass es nicht einfach so in den Garten darf. Unsere Hunde sind zwar ganz lieb, aber man weiss ja nie. Da antwortete sie mir, dass das Kind jederzeit zu uns kommen könne und überhaupt, wenn ihr Kind was möchte, dürfe es das tun. Ich hätte ihrem Kind nichts zu sagen und sie hängte einfach auf.
Telefonierte sofort meinem Freund ins Büro, erklärte ihm, wie traurig mich das alles macht und dieser machte mich auch runter. Wieder die alte Masche: Er halte sich da raus etc. Ich wisse ja, wie verwöhnt die Tochter seiner Bekannten sei und auch wie die Bekannten selber seien. Kurz: Nur ein leeres Blabla.
Es schien mir, als stelle er sich noch hinter diese "Zicken".
Werde ihm Eure Antworten ausdrucken und diskret unter seine Akten mischen, so dass er dann ganz sicher draufstösst.

LG Tessy

Was für eine feige s..
ist dein freund?

er will sich nicht einmischen? ich sehe ihn vielmehr als die wurzel allen übels, weil er ganz offensichtlich nicht in der lage ist dem ganzen einhalt zu gebieten.
dass seine bekannten sowie deren verzogenes kind überhaupt der meinung sind sie hätten mehr rechte als du, ist eine frechheit an sich. dass er aber hinter DENEN steht und nicht hinter dir, wäre für mich ein grund ernsthaft über die beziehung nachzudenken.

überhaupt, wenn kind zu anderen leuten "blöde kuh" sagen würde, würde ich dafür sorgen dass es sich entschuldigt und dies nicht wieder tut. was ist das für eine mutter die ihr kind dabei unterstützt unverschämt zu anderen leuten zu sein?

ist dein mann zu verblendet zu sehen wie seine bekannten drauf sind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 14:36
In Antwort auf miyu_12895279

Was für eine feige s..
ist dein freund?

er will sich nicht einmischen? ich sehe ihn vielmehr als die wurzel allen übels, weil er ganz offensichtlich nicht in der lage ist dem ganzen einhalt zu gebieten.
dass seine bekannten sowie deren verzogenes kind überhaupt der meinung sind sie hätten mehr rechte als du, ist eine frechheit an sich. dass er aber hinter DENEN steht und nicht hinter dir, wäre für mich ein grund ernsthaft über die beziehung nachzudenken.

überhaupt, wenn kind zu anderen leuten "blöde kuh" sagen würde, würde ich dafür sorgen dass es sich entschuldigt und dies nicht wieder tut. was ist das für eine mutter die ihr kind dabei unterstützt unverschämt zu anderen leuten zu sein?

ist dein mann zu verblendet zu sehen wie seine bekannten drauf sind?

Beifallklatscht
Seh ich genauso.

Wenn es nicht völlig absurd klingen würde....

Hatte Dein Freund mal etwas mit dieser Nachbarin, daß sie sich solche "Rechte" herausnimmt bzw er sich sich schützend vor
sie stellt?

Grübel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 14:46
In Antwort auf emre_12054521

Dampf abgelassen...
...aber höflich.

Kurz vor Mittag, als ich von der Arbeit kam, stand das Mädchen wieder mit einem anderen Kind bei uns im Garten. Und das, obwohl der Garten rundum geschlossen ist. Wieder antwortete mir das Mädchen (dumme Göre) mit "Blöde Kuh". Da habe ich ihrer Mutter (der Bekannten meines Freundes) telefoniert und sie gebeten, dem Kind doch zu erklären, dass es nicht einfach so in den Garten darf. Unsere Hunde sind zwar ganz lieb, aber man weiss ja nie. Da antwortete sie mir, dass das Kind jederzeit zu uns kommen könne und überhaupt, wenn ihr Kind was möchte, dürfe es das tun. Ich hätte ihrem Kind nichts zu sagen und sie hängte einfach auf.
Telefonierte sofort meinem Freund ins Büro, erklärte ihm, wie traurig mich das alles macht und dieser machte mich auch runter. Wieder die alte Masche: Er halte sich da raus etc. Ich wisse ja, wie verwöhnt die Tochter seiner Bekannten sei und auch wie die Bekannten selber seien. Kurz: Nur ein leeres Blabla.
Es schien mir, als stelle er sich noch hinter diese "Zicken".
Werde ihm Eure Antworten ausdrucken und diskret unter seine Akten mischen, so dass er dann ganz sicher draufstösst.

LG Tessy

Ich bin normalweise...
...ein mensch, der immer dafür ist ruhig und sachlich über probleme zu sprechen...aber hier wäre mir schon der kragen geplatzt! auch wenn das andere schon lange freunde sind, bist du die partnerin und lebst mit deinem freund zusammen, also stehst du ihm näher und hast somit das recht hier mit zu bestimmen über dinge, die in deiner privatsphäre geschehen und das sind dinge, wie das unangemeldete auftauchen von leuten.

er hält sich das raus? klar, das ist am einfachsten...so geht er dem konflikt mit den freunden aus dem weg. aber das würde ich mir nicht gefallen lassen. das verhalten ist sowas von respektlos dir gegenüber...ich würde heute abend noch mal mit ihm reden und ihm klar machen, dass du nicht einsiehst, dass man dich als seine partnerin so behandelt (von der mutter und der tochter)

tigerle

wenn du es ihm tatsächlich die antworten zeigen willst: schönen gruß von mir, er ist eine memme!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 14:51

Omg
Der Lebenspartner steht immer an erster Stelle.

Ich an der stelle deines Freundes hätte die Alte angerufen und ihr mal ordendlich die Meinung gesagt, was ihrer kleinen Mistgöre einfällt meine Partnerin als "Dumme Kuh" zu bezeichnen. Die soll ihr drecksbalg mal richtig erziehen. Das mit den älteren Rechten? Rechte an einer Person hat nur die jeweilige Person selbst niemand anderes.

Was hast du für eine Gurke zum Mann? Ich würd mich schämen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 15:10
In Antwort auf jaana_11887320

Ich bin normalweise...
...ein mensch, der immer dafür ist ruhig und sachlich über probleme zu sprechen...aber hier wäre mir schon der kragen geplatzt! auch wenn das andere schon lange freunde sind, bist du die partnerin und lebst mit deinem freund zusammen, also stehst du ihm näher und hast somit das recht hier mit zu bestimmen über dinge, die in deiner privatsphäre geschehen und das sind dinge, wie das unangemeldete auftauchen von leuten.

er hält sich das raus? klar, das ist am einfachsten...so geht er dem konflikt mit den freunden aus dem weg. aber das würde ich mir nicht gefallen lassen. das verhalten ist sowas von respektlos dir gegenüber...ich würde heute abend noch mal mit ihm reden und ihm klar machen, dass du nicht einsiehst, dass man dich als seine partnerin so behandelt (von der mutter und der tochter)

tigerle

wenn du es ihm tatsächlich die antworten zeigen willst: schönen gruß von mir, er ist eine memme!

Von mir auch einen Gruß.....
... wäre er mein Freund, hätte ich schon längst meine 7 Sachen gepackt und wäre gegangen!!!

Was für eine feige Lusche!!!!

Lieben kann er Dich nicht wirklich, wenn er Dir permanent in den Rücken fällt und die Rotzgöhre über Dich stellt.... Suche Dir einen anderen!!!!


LG
Pluster

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 15:13
In Antwort auf carpus_12946718

Beifallklatscht
Seh ich genauso.

Wenn es nicht völlig absurd klingen würde....

Hatte Dein Freund mal etwas mit dieser Nachbarin, daß sie sich solche "Rechte" herausnimmt bzw er sich sich schützend vor
sie stellt?

Grübel

Memme
Genau das ist das richtige Wort für meinen Freund.

Sicher werde ich ihm die Antworten zeigen. Und nicht, wie vorgesehen, unter seine Akten mischen. Die lege ich heute Abend auf den Tisch und fordere ein Gespräch.

Von seinen Ausreden wie "die Bekannten haben auch in der schweren Zeit meiner Scheidung zu mir gehalten" werde ich mich nicht blenden lassen!

Eure Antworten haben mir Mut gegeben, mich vor ihn hinzustellen und ihm zu sagen: So nicht, mein Lieber.
Jetzt bin ich da und du hast auch meine Meinung, meine Gefühle etc. zu akzeptieren und zu respektieren.

Vielen Dank an alle!

Tessy

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 15:23
In Antwort auf emre_12054521

Memme
Genau das ist das richtige Wort für meinen Freund.

Sicher werde ich ihm die Antworten zeigen. Und nicht, wie vorgesehen, unter seine Akten mischen. Die lege ich heute Abend auf den Tisch und fordere ein Gespräch.

Von seinen Ausreden wie "die Bekannten haben auch in der schweren Zeit meiner Scheidung zu mir gehalten" werde ich mich nicht blenden lassen!

Eure Antworten haben mir Mut gegeben, mich vor ihn hinzustellen und ihm zu sagen: So nicht, mein Lieber.
Jetzt bin ich da und du hast auch meine Meinung, meine Gefühle etc. zu akzeptieren und zu respektieren.

Vielen Dank an alle!

Tessy

Hmmm Ob das eine gute Idee ist?
Ich würde das Gespräch suchen.- keine Frage. Aber ohne unsere Beiträge.

Wir wollten Dir Argumente liefern, neue Sichtweisen vermitteln und Denkanstöße geben....

Aber wenn Du diese Beiträge -wohlmöglich noch in Form eine Powerpointpräsentation- mit dem Beamer an die Wand wirfst, dann wirst Du Deinen Herzallerliebsten in seiner Ansicht bestätigen, daß er Dich für "unmündig" hält.

Hey... Selbst ist die Frau. Die Argumente, die wir hier geliefert haben, die hattest Du doch schon vorher. Das war doch nur eine Bestätigung, Deiner Sichtweise, oder? *zwinker*

LG
Thomas
der heute Abend einen großen Bogen um das Anwesen von Tessyunstessy's Schatz macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 15:29
In Antwort auf carpus_12946718

Hmmm Ob das eine gute Idee ist?
Ich würde das Gespräch suchen.- keine Frage. Aber ohne unsere Beiträge.

Wir wollten Dir Argumente liefern, neue Sichtweisen vermitteln und Denkanstöße geben....

Aber wenn Du diese Beiträge -wohlmöglich noch in Form eine Powerpointpräsentation- mit dem Beamer an die Wand wirfst, dann wirst Du Deinen Herzallerliebsten in seiner Ansicht bestätigen, daß er Dich für "unmündig" hält.

Hey... Selbst ist die Frau. Die Argumente, die wir hier geliefert haben, die hattest Du doch schon vorher. Das war doch nur eine Bestätigung, Deiner Sichtweise, oder? *zwinker*

LG
Thomas
der heute Abend einen großen Bogen um das Anwesen von Tessyunstessy's Schatz macht

@pianoman / Thomas
Du hast recht mit dem "nicht Vorzeigen" der Beiträge.

Und ich muss dir auch recht geben in deiner Vermutung, dass ich irgendwie Eure Antworten schon kannte, es nur nicht wahrhaben wollte.

In diesem Sinne musst du also keinen Bogen um das Anwesen machen "grins".

LG

Tessy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 15:35

Tja
Man muss es eigentlich umdrehen: Sie hat doch angefangen, seine Entscheidungen (von wegen offenes Haus und so) nicht zu akzeptieren. Da stand nichts von Absprache oder so. Warum ist ER dann der böse? Ach so, ja, er ist der Mann und hier ist ein Frauenforum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 15:37

Hallo Tessy,
ich habe mir deinen Beitrag sehr genau durchgelesen und mir darüber Gedanken gemacht, was hier wirklich der Knackpunkt ist.

Dass die Bekannten *ältere Rechte* an deinem Freund haben, halte ich gelinde gesagt, für einen Scherz.

Da ja bei euch grundsätzlich etwas nicht stimmt... Denn all das hier, ist nur eine Auswirkung für eure Disharmonie, solltest du dir überlegen, wie es bei euch und vor allem mit euch weitergehen soll.

Er hat keinen Respekt vor dir, die Kinder keinen Respekt vor ihrem Vater und überhaupt wie ihr eigentlich miteinander um ?

Um nicht noch mehr Öl ins Feuer zu gießen, würde ich ihm diesen Beitrag und die dazugehörenden Antworten nicht unter die Nase reiben, denn damit stellst du dich mit ihm auf die gleiche Stufe. Es gibt nur furchtbar Ärger und das wars dann auch.

Vielmehr solltest du überlegen, ob du in der Lage bist an dieser unglaublich perversen Situation, anders kann man das schon gar nicht mehr bezeichnen, irgendwas grundlegendes ändern kannst. Wenn nicht, sattel die Hühner und geh !

Wenn ein Partner sowenig zum Familienfrieden - und damit meine ich wirklich FRIEDEN nicht nur Waffenruhe !beiträgt, so sollte es dir nicht schwerfallen, dich von diesem Menschen zu trennen.

Gut möglich, dass du versucht bist irgendwelche therapeutische Maßnahmen zu ergreifen. Aber diese Energie kannst du dir sparen. Einen erwachsenen Mann ändert man nicht. Faule Kompromisse, andere wird es in dieser Beziehung nicht (mehr) geben, werden dich früher oder später sowieso aus dem Haus treiben.

Wenn ihm seine Freunde so wichtig sind und er sie über dich stellt und du nur die Rolle der *Doofen* inne hast, so soll er sich doch von seinen Bekannten adoptieren lassen. Das was du an deiner Seite wähnst, ist vielleicht ein Mann aber eher Feind als Partner !

Es heißt doch PARTNERschaft und nicht FEINDschaft.

Liebe Grüße

Die Sichtweise



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 15:44
In Antwort auf yuma_12081334

Tja
Man muss es eigentlich umdrehen: Sie hat doch angefangen, seine Entscheidungen (von wegen offenes Haus und so) nicht zu akzeptieren. Da stand nichts von Absprache oder so. Warum ist ER dann der böse? Ach so, ja, er ist der Mann und hier ist ein Frauenforum.

Warum sollte sie...
alleingefällte Entscheidungen als *Gottes Wort* akzeptieren ?

Auch ich würde es nicht akzeptieren, wenn irgendwelche *Bekannte* mein Anwesen nach Lust und Laune in Beschlag nehmen würden.

Gut sie hätte vielleicht eindrücklicher NEIN sagen müssen, aber letztlich ist ER der Arsch !

Jep... wir sind hier in einem FRAUENFORUM und sehen die Dinge aus Sicht einer FRAU !

Da man bei dir immer nur Unflätigkeiten zu lesen bekommt, gehe ich mal davon aus, dass du ein frustrierter Mann bist, der immer nur dann was zu sagen hat, wenn er den Frauen so richtig eine reinwürgen kann !

Die Sichtweise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 16:04

Ich habe da ...
schon ganz anderes erleben dürfen.

Deshalb betone auch ich mal, dass wir hier im Frauenforum sind...

Jep... *Wir sind Papst*

Aber ich denke hier bekommen beide Geschlechter ihr *Fett ab*

Liebe Grüße

Die Sichtweise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 16:18
In Antwort auf an0N_1207955599z

Warum sollte sie...
alleingefällte Entscheidungen als *Gottes Wort* akzeptieren ?

Auch ich würde es nicht akzeptieren, wenn irgendwelche *Bekannte* mein Anwesen nach Lust und Laune in Beschlag nehmen würden.

Gut sie hätte vielleicht eindrücklicher NEIN sagen müssen, aber letztlich ist ER der Arsch !

Jep... wir sind hier in einem FRAUENFORUM und sehen die Dinge aus Sicht einer FRAU !

Da man bei dir immer nur Unflätigkeiten zu lesen bekommt, gehe ich mal davon aus, dass du ein frustrierter Mann bist, der immer nur dann was zu sagen hat, wenn er den Frauen so richtig eine reinwürgen kann !

Die Sichtweise

Immer
Ich habe nicht von Gottes Wort gesprochen. Jaja hat geschrieben, wie respektlos es ist, über ihren Kopf hinweg zu entscheiden. Ihre Entscheidung ist eben auch nicht Gottes Wort

> Dinge aus Sicht einer FRAU !
Und wenn die allgemeine Sichtweise "der Frauen" wäre "Wenn Du das machst ist das böse, wenn ich das mache, mußt Du mich respektieren" wären Frauen eben dumm.

>Da man bei dir immer nur Unflätigkeiten...
Jetzt bin ich aber furchtbar provoziert worden. Ist jeder Mann, der nicht Deiner Meinung ist, ein frustrierter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 16:36
In Antwort auf yuma_12081334

Immer
Ich habe nicht von Gottes Wort gesprochen. Jaja hat geschrieben, wie respektlos es ist, über ihren Kopf hinweg zu entscheiden. Ihre Entscheidung ist eben auch nicht Gottes Wort

> Dinge aus Sicht einer FRAU !
Und wenn die allgemeine Sichtweise "der Frauen" wäre "Wenn Du das machst ist das böse, wenn ich das mache, mußt Du mich respektieren" wären Frauen eben dumm.

>Da man bei dir immer nur Unflätigkeiten...
Jetzt bin ich aber furchtbar provoziert worden. Ist jeder Mann, der nicht Deiner Meinung ist, ein frustrierter?

Nein nicht jeder ...
aber dich halte ich doch für ziemlich frustriert.

Wenn ich Meinungen nicht teile, dann tu ich sie kund. Ob das jetzt die einer Frau oder eines Mannes ist, spielt für mich keine Rolle.

Ich wäge jede Meinung und jedes Tun ab und gerade Männern stehe ich bei, wenn sie von FRAU nicht verstanden, respektiert oder sonst was werden.

Aber in diesem Fall ist für mich der Mann einfach nur ein ... !

Tja solche gibt es auch ... Ich man Weicheier, Frauenversteher und auch Machos. Aber Arschlöcher, kann ich nicht ausstehen.

Und eigenartiger Weise laufen davon richtig viel rum.

Woher das kommt... Ich werde es wohl nie ergründen...

In diesem Sinne

Die Sichtweise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 18:03

Diesen Gedanken...
hatte ich auch so in etwa... Aber wenn ER die Beziehung beendet steht SIE als Dumme da. Geht SIE so kann sie mit erhobenen Haupt und mit absingen von *schmutzigen* Liedern die Lokalität verlassen und ER hätte das *Nachsehen*...

Ich weiß, ich weiß ich bin böse... Aber manchmal kann ich eben auch nicht anders.

Liebe Grüße

Die Sichtweise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 21:20

Der Kern des Problems liegt doch
wohl darin,daß Dich Dein Partner nicht für ein vollwertiges Mitglied der Familie hält,welches auch Wunsche,Bedürfnisse und sogar einen eigenen Willen hat.
Das zeigt sich hier,er ist Dir in den Rücken gefallen und das nicht zu wenig,schon alleine die Tatsache,das die Göre Dich als "dumme Kuh" betitelt hätte reichen müssen um diesen, seinen Freunden,mal die Schranken zu weisen und es hat sich in dem alten Thread gezeigt.

Er nimmt Dich nicht für voll.

Mach Dich bemerkbar,sag ihm klipp und klar,daß das Kind,wenn es Dir nicht passt auch nicht reingelassen wird-PUNKT-
Das hat nichts mit älteren Rechten zu tun,IHR habt das Haus gemeinsam gekauft und er hat kein Recht alleine über Besuch oder nicht und schon gar nicht über Deine Zeit und Deine Nerven zu bestimmen.

Irgendwie scheint es mir als hättest Du Angst vor Konfrontation,mit Deinem Mann und auch mit den anderen...........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2006 um 9:13
In Antwort auf emre_12054521

@pianoman / Thomas
Du hast recht mit dem "nicht Vorzeigen" der Beiträge.

Und ich muss dir auch recht geben in deiner Vermutung, dass ich irgendwie Eure Antworten schon kannte, es nur nicht wahrhaben wollte.

In diesem Sinne musst du also keinen Bogen um das Anwesen machen "grins".

LG

Tessy

Er bleibt stur
Hallo zusammen!

Habe in letzter Zeit des öfteren mit meinem Freund das Gespräch gesucht und ihm auch gesagt, wie mich sein Verhalten verletzt.

Gestern Abend kam aber der "Hammer": Er eröffnete mir, dass seine Bekannten (inkl. Rotzgöre) mit uns in den Urlaub fahren werden... Und wenn es mir nicht passe, könne ich ja zuhause bleiben. Dann nahm er seine Jacke und verliess das Haus. Er kam erst nach Mitternacht nach Hause als er sicher war, dass ich schon schlief.

Heute Morgen sprach ich ihn darauf an. Er blieb stur bei seiner Meinung. Das sei so abgemacht und er lasse sich eine langjährige Freundschaft nicht durch mich zerstören.

Ausser dem Thema "Familie X" haben wir keine Streitereien und führen eine sehr harmonische Beziehung. Können auch über alles reden.

Wieso verhällt er sich bei diesem Thema so stur?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2006 um 9:53

Autorität!
Hallo,

es gibt einfach ekelhafte Leute, da kann man nichts machen. Du kannst dich aber effektiv gegen diese wehren.

Als erstes rede mal ein paar Takte mit deinem Freund. Sage ihm, dass er das nicht (allein) zu bestimmen hat, wann und ob überhaupt jemand die Hunde sehen darf (kommt drauf an wem sie gehören, dir oder ihm). Und das er sich mal zusammenreißen soll, und wenn er meint, seine Bekannten könnten sich alles bei euch erlauben, kann er gleich zu ihnen ziehen oder du gehts, das läßt du dir nicht gefallen. Das ganze solltest du mit richtig Schmackes sagen, dass er ja keinen Zweifel hat, dass du es ernst meinst. Wirst sehen, er wird kleinlaut. Wenn nicht, fang an deine Drohung wahr zu machen. Wenn er dich deshalb gehen läßt, ist er ein Schlappschwanz und es eh nicht wert.

Das nächste sind diese Bekannten. Dieser Tussi solltest du mit sehr viel Nachdruck sagen, dass sie bei euch REIN GAR NICHTS zu melden hat und ihr verwöhntes Balg nur willkommen ist, wenn es dir paßt, Schluß aus Ende!!! Und die soll es nur wagen aufzumucken, sofort in Grund und Boden stampfen (sprich arrogant und sehr selbstsicher und bestimmt auftreten). Lass dich nicht behandeln wie den letzte Dreck.

Das ist deine einzige Möglichkeit, sonst gehts du unter und wirst zum Putzlappen für die alle.
Freundlichkeit und Nachgabe ist hier richtig fehl am Platz.

Wenn das alles nicht fruchtet, lass diese Vollidioten hinter dir. Hast du nicht nötig, gehst ja sogar selber arbeiten.

Viel Erfolg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2006 um 9:56
In Antwort auf emre_12054521

Er bleibt stur
Hallo zusammen!

Habe in letzter Zeit des öfteren mit meinem Freund das Gespräch gesucht und ihm auch gesagt, wie mich sein Verhalten verletzt.

Gestern Abend kam aber der "Hammer": Er eröffnete mir, dass seine Bekannten (inkl. Rotzgöre) mit uns in den Urlaub fahren werden... Und wenn es mir nicht passe, könne ich ja zuhause bleiben. Dann nahm er seine Jacke und verliess das Haus. Er kam erst nach Mitternacht nach Hause als er sicher war, dass ich schon schlief.

Heute Morgen sprach ich ihn darauf an. Er blieb stur bei seiner Meinung. Das sei so abgemacht und er lasse sich eine langjährige Freundschaft nicht durch mich zerstören.

Ausser dem Thema "Familie X" haben wir keine Streitereien und führen eine sehr harmonische Beziehung. Können auch über alles reden.

Wieso verhällt er sich bei diesem Thema so stur?

Wie bitte?
Nach allem, was ich in diesem Thread so gelesen habe, ist Dein Partner nicht wirklich das, was man unter einem Partner versteht.

Ich würde schon ziemlich ausrasten, wenn ich mich von einem Kind als blöde Kuh bezeichnen lassen müsste. Und wenn dann der Partner noch so reagiert, dass er mir in den Rücken fällt, dann wäre für mich der Fall definitiv klar. Entweder steht er hinter Dir oder er soll sich weiter von seinen Bekannten trösten lassen.

In einer Beziehung gibt es keine älteren Rechte, schon gar nicht, wenn sie von irgendwelchen Aussenstehenden beansprucht werden. Bei allem, was ich so lese, frage ich mich langsam auch, wie das Verhalten der Bekannten zu deuten ist.

Und dann entscheidet er noch über Deinen Kopf hinweg, mit wem Ihr in die Ferien fährt? Es sind doch auch Deine Ferien! Ich stelle fest, dass er Dir gegenüber nicht den geringsten Respekt an den Tag legt. Aber es ist an DIR, dass dieses Verhalten ein Ende hat. DU alleine bestimmst, wie weit er gehen kann. Und ich denke, dass DU ihm mal klar machen musst, dass er zu weit gegangen ist.

Noch eine Verständnisfrage: von wem sind die Töchter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2006 um 10:03
In Antwort auf cyndi_12185744

Wie bitte?
Nach allem, was ich in diesem Thread so gelesen habe, ist Dein Partner nicht wirklich das, was man unter einem Partner versteht.

Ich würde schon ziemlich ausrasten, wenn ich mich von einem Kind als blöde Kuh bezeichnen lassen müsste. Und wenn dann der Partner noch so reagiert, dass er mir in den Rücken fällt, dann wäre für mich der Fall definitiv klar. Entweder steht er hinter Dir oder er soll sich weiter von seinen Bekannten trösten lassen.

In einer Beziehung gibt es keine älteren Rechte, schon gar nicht, wenn sie von irgendwelchen Aussenstehenden beansprucht werden. Bei allem, was ich so lese, frage ich mich langsam auch, wie das Verhalten der Bekannten zu deuten ist.

Und dann entscheidet er noch über Deinen Kopf hinweg, mit wem Ihr in die Ferien fährt? Es sind doch auch Deine Ferien! Ich stelle fest, dass er Dir gegenüber nicht den geringsten Respekt an den Tag legt. Aber es ist an DIR, dass dieses Verhalten ein Ende hat. DU alleine bestimmst, wie weit er gehen kann. Und ich denke, dass DU ihm mal klar machen musst, dass er zu weit gegangen ist.

Noch eine Verständnisfrage: von wem sind die Töchter?

@ sjyelassie
Die 2 älteren Töchter sind von ihm, die jüngste ist meine Tochter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2006 um 10:30
In Antwort auf emre_12054521

Er bleibt stur
Hallo zusammen!

Habe in letzter Zeit des öfteren mit meinem Freund das Gespräch gesucht und ihm auch gesagt, wie mich sein Verhalten verletzt.

Gestern Abend kam aber der "Hammer": Er eröffnete mir, dass seine Bekannten (inkl. Rotzgöre) mit uns in den Urlaub fahren werden... Und wenn es mir nicht passe, könne ich ja zuhause bleiben. Dann nahm er seine Jacke und verliess das Haus. Er kam erst nach Mitternacht nach Hause als er sicher war, dass ich schon schlief.

Heute Morgen sprach ich ihn darauf an. Er blieb stur bei seiner Meinung. Das sei so abgemacht und er lasse sich eine langjährige Freundschaft nicht durch mich zerstören.

Ausser dem Thema "Familie X" haben wir keine Streitereien und führen eine sehr harmonische Beziehung. Können auch über alles reden.

Wieso verhällt er sich bei diesem Thema so stur?

Morgen Tessy,
>>>Ausser dem Thema "Familie X" haben wir keine Streitereien und führen eine sehr harmonische Beziehung. Können auch über alles reden.

Wieso verhällt er sich bei diesem Thema so stur?

Ich habe in meinem Leben selber schon einige Kriege und Schlachten erlebt und es fällt mir schwer DAS zu glauben !

Es ist fast nicht möglich, dass man in einem Bereich zum absoluten A...loch mutiert, während es in anderen Bereichen *harmonisch* zugehen soll. Schau einfach mal genauer hin.

Die Sichtweise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2006 um 11:01

...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook