Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wir die beziehung besser wenn man zusammenzieht?

Wir die beziehung besser wenn man zusammenzieht?

16. Dezember 2009 um 12:08

Hallo,

mein freund und ich sind seit ca. 1,5 jahren zusammen. im September hat er sich ein haus gekauft und mich gefragt ob ich mit einziehen möchte. ich habe ja gesagt und im Januar gehts jetzt los mit umziehen. jedoch: je näher der tag kommt an dem wir dann endlich umziehen, desto mehr zweifel ich daran und auch an die Beziehung! ständig frage ich mich, ob ich ihn wirklich liebe und ob das wirklich das richtige ist! bin dann oft sehr traurig und am weinen. machnmal freue ich mich auch richtig, zb. als wir und möbel ausgesucht haben, wäre ich am liebsten auf der stelle ins haus eingezogen, aber ansonsten zweifel ich sehr oft. an allem und es wird immer mehr je näher der januar kommt. ich frage mich auch, was wohl andere denken werden wenn wir zusammenziehen und ich nach ein paar wochen oder monate wieder ausziehe weil es doch nicht klappt! das sollte mich eigentlich nicht interessieren was andere denken aber ich kann es nicht abstellen! hab das auch meiner mutter erzählt und sie meinte ich solle es ausprobieren und ihm auch ne chance geben und der beziehung! was meint ihr? was würdet ihr tun?

Lieben Gruß

Mehr lesen

16. Dezember 2009 um 13:30

Hallo
ich würde es nicht machen wenn er nicht wirklich davon überzeugt ist dich ständig um dich zu haben.. bei mir wars ein fehler. ich bin nach knapp einem jahr mit ihm zusammengezogen und wir beide waren sehr verliebt ineinander, jetzt ein jahr drauf finde ich nicht mehr dass es so toll war, denn alltag kann beziehung kaputt machen!! bei mir is es jetzt zwar noch wie am anfang aber er sucht meine nähe nichtmehr und ist auch nicht mehr wirklich zärtlich zu mir oder so... ich denke er meint ich bin e immer da also bin ich ihm sicher und deshalb strengt er sich nichtmehr an!! also nicht toll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2009 um 19:57

Guuuuuuuut überlegen
Hey Tinchen,

also ich hab mir jetzt gerade dein problem durchgelesen...und ich glaube du solltest wirklich nichts überstürzen oder dir selber Druck machen.

Wenn du JETZT schon Zweifel in dir trägst wäre es wirklich das Beste noch eine Zeit lang daheim zu leben.

Ich bin vor 3 Wochen aus der gemeinsamen Wohnung von mir und meinem Freund ausgezogen...wir lebten ein jahr lang miteinander.... und weißt du Süße, das ist echt schmerzhaft.....

Und ich hatte vor dem Einzug GAR KEINE Zweifel. Ich war total verliebt, wir kannten uns ja schon seit 6 Jahren. Aber wenn man wirklich zusammenlebt...dann erst lernt man seinen Partner wirklich durch und durch kennen. Du wirst Seiten sehen die du vielleicht nicht sehen wolltest, oder niemals gedacht hast dass er sie überhaupt besetzt.

Ihr werdet euch bestimmt auch mal fürchterlich streiten, so dass die fetzen fliegen. aber das alles gehört nunmal dazu.
Wenn ihr euch liebt, und einander vertraut...dann kann euch nichts auseinander bringen.

ABER wenn du jetzt schon mit großen Zweifeln da rein ziehst. Ich weiss nicht...vielleicht sagst du mir WELCHE Zweifel du genau hast....vielleicht kann ich dir dann einen besseren rat geben.

ich jedenfalls hab viel gelernt das letzte jahr....und hey madame , wenn er dich wirklich inständig liebt, wartet er auch noch 10 Jahre bis du bereit bist.

ich bin auch damals zu früh eingezogen...und eine trennung und damit verbundener uszug schwächt einen menschen ungemein...es ist stress und tut wahnsinnig weh. Beiden...

also überlegs dir gut...

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2009 um 11:28
In Antwort auf solnuschka1

Guuuuuuuut überlegen
Hey Tinchen,

also ich hab mir jetzt gerade dein problem durchgelesen...und ich glaube du solltest wirklich nichts überstürzen oder dir selber Druck machen.

Wenn du JETZT schon Zweifel in dir trägst wäre es wirklich das Beste noch eine Zeit lang daheim zu leben.

Ich bin vor 3 Wochen aus der gemeinsamen Wohnung von mir und meinem Freund ausgezogen...wir lebten ein jahr lang miteinander.... und weißt du Süße, das ist echt schmerzhaft.....

Und ich hatte vor dem Einzug GAR KEINE Zweifel. Ich war total verliebt, wir kannten uns ja schon seit 6 Jahren. Aber wenn man wirklich zusammenlebt...dann erst lernt man seinen Partner wirklich durch und durch kennen. Du wirst Seiten sehen die du vielleicht nicht sehen wolltest, oder niemals gedacht hast dass er sie überhaupt besetzt.

Ihr werdet euch bestimmt auch mal fürchterlich streiten, so dass die fetzen fliegen. aber das alles gehört nunmal dazu.
Wenn ihr euch liebt, und einander vertraut...dann kann euch nichts auseinander bringen.

ABER wenn du jetzt schon mit großen Zweifeln da rein ziehst. Ich weiss nicht...vielleicht sagst du mir WELCHE Zweifel du genau hast....vielleicht kann ich dir dann einen besseren rat geben.

ich jedenfalls hab viel gelernt das letzte jahr....und hey madame , wenn er dich wirklich inständig liebt, wartet er auch noch 10 Jahre bis du bereit bist.

ich bin auch damals zu früh eingezogen...und eine trennung und damit verbundener uszug schwächt einen menschen ungemein...es ist stress und tut wahnsinnig weh. Beiden...

also überlegs dir gut...

Liebe Grüße

Mmhhh...
Danke, dass du so lieb geantwortet hast.....

Ich war ja anfangs total begeistert von der Idee, mit ihm zusammenzuziehen, hab mich um alles gekümmert (Banktermine, Hausbesichtigungen usw.) es ist wirklich sehr komisch, dass ich kalte Füße bekomme, ich meine wir heiraten ja nicht sondern ziehen nur zusammen
Ich zweifel halt nur daran, ob ich ihn wirklich so sehr liebe, dass ich ihn auch jeden tag um mich haben möchte, dabei ändert sich eigentlich nichts, da wir uns ja jetzt auch jeden Tag sehen. Außerdem: er geht morgens um 6 Uhr außen Haus und dann würden wir uns erst um kurz nach sechs wiedersehen, da ich bis sechs arbeiten muss. Ach ich weiß auch nicht, vlt. wird das auch alles ganz toll. Z.b. gestern habe ich noch gedacht, dass ich es kaum abwarten kann, dass wir endlich ins Haus können. Aber kurz danach kam wieder der Gedanke ob das auch wirklich alles richtig ist.

Außerdem hat er auch gesagt, dass wenn es mir nicht gefällt, dass ich dann ja wieder ausziehen kann, ich habe mich für nichts verpflichtet und habe auch kein Kredit oder so unterschrieben. Meine Eltern halten mein Zimmer ja auch erst nochmal frei!

Vlt. liegt es auch daran, dass es ein HAUS ist und keine Wohnung. Aber erklären kann ich das auch nicht

Bist du denn noch mit deinem Freund zusammen, jetzt wo du ausgezogen bist??

Würde mich auf eine Antwort sehr freuen.

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2009 um 19:38
In Antwort auf edytha_11938637

Mmhhh...
Danke, dass du so lieb geantwortet hast.....

Ich war ja anfangs total begeistert von der Idee, mit ihm zusammenzuziehen, hab mich um alles gekümmert (Banktermine, Hausbesichtigungen usw.) es ist wirklich sehr komisch, dass ich kalte Füße bekomme, ich meine wir heiraten ja nicht sondern ziehen nur zusammen
Ich zweifel halt nur daran, ob ich ihn wirklich so sehr liebe, dass ich ihn auch jeden tag um mich haben möchte, dabei ändert sich eigentlich nichts, da wir uns ja jetzt auch jeden Tag sehen. Außerdem: er geht morgens um 6 Uhr außen Haus und dann würden wir uns erst um kurz nach sechs wiedersehen, da ich bis sechs arbeiten muss. Ach ich weiß auch nicht, vlt. wird das auch alles ganz toll. Z.b. gestern habe ich noch gedacht, dass ich es kaum abwarten kann, dass wir endlich ins Haus können. Aber kurz danach kam wieder der Gedanke ob das auch wirklich alles richtig ist.

Außerdem hat er auch gesagt, dass wenn es mir nicht gefällt, dass ich dann ja wieder ausziehen kann, ich habe mich für nichts verpflichtet und habe auch kein Kredit oder so unterschrieben. Meine Eltern halten mein Zimmer ja auch erst nochmal frei!

Vlt. liegt es auch daran, dass es ein HAUS ist und keine Wohnung. Aber erklären kann ich das auch nicht

Bist du denn noch mit deinem Freund zusammen, jetzt wo du ausgezogen bist??

Würde mich auf eine Antwort sehr freuen.

Lieben Gruß

Hola
Also......

zu jedem Satz den du mir geschrieben hast geb ich nun meine Meinung ab und erzähl dir wie es bei mir war. Aber hey....ich will jetzt auch nicht die böse Hexe sein die dir Angst macht, ganz im Gegenteil, vielleicht rette ich eure Beziehung vor eine zukünftigen Trennung

Also ganz zu Beginn meiner Beziehung, also Ex - Beziehung....war ich auch wahnsinnig begeistert von der Idee zusammen zu leben. ich dachte, wow wow wow....besser kanns nicht kommen, ich werd ihn die ganze Zeit um mich haben, unsere beziehung wird dadurch richtig gefestigt....er MUSS mich einfach lieben wenn er mich unbedingt immer da haben will.

Und Süße, stopp mal....es ist ÜBERHAUPT nicht komisch wenn du kalte Füße bekommst...glaub mir...zusammenziehen ist schon wie eine Ehe. Hey und ihr wollt in ein Haus zusammen! Wieso eigentlich gleich ein Haus.....???? Ein Haus???? Wieso nicht Mietwohnung...dann Eigentumswohnung....und dann Haus ( aber nur wenn ihr heiratet )

Und dieser satz : ,, ich zweifele nur dran ob ich ihn wirklich so sehr liebe dass ich ihn immer um mich haben will...." der treibt mir echt eine Gänsehaut ein. Man du musst zu 1000 % dahinter stehen, und hinter dem Mann mit dem du zusammen in ein haus gehen willst.... nix mit Zweifel oder Unsicherheit.
Ich meine, weißt du eigentlich WAS das für ne schweine arbeit ist in ein haus zu siehen...alles fest zu machen mit der Bank etc. und sich dann doch zu trennen.....Ich bin nach einem Jahr aus so einer scheiß kleinen Wohnung gegangen...und glaub mir, ich hab gedacht ich überleb den Schmerz nicht.

Und zu dem : ;;Wir sehen uns kaum"...bist du nur bereit mit ihm zu leben wenn du ihn kaum siehst. Ich bin Studentin und mein Ex arbeitet auch den ganzen Tag + Hund + Hobbys + lernen etc...wir hatten auch wenig zeit für einander. Aber trotzdem ist es komplett eskaliert. Weil wenn man erst zusammenlebt kommen sachen auf euch zu, das könnt ihr euch nicht vorstellen.

Erst streitet man sich weil man jemand zu faul war auszuräumen oder weil nicht gekocht worden ist etc....und dann kommen ganz andere Dinge ins Gespräch....und dann gehts los. Und ihr tragt beide Verantwortung.
Darf ich vielleicht fragen wie alt du bist????

Nein, ich bin leider nicht mehr mit meiner Liebe zusammen.... unglaublich, weil wir schon seit 6 Jahren in einander verliebt sind. Aber es hat nicht gereicht....in diesem einen jahr hab ich viel durchgemacht, viel gelitten....und ich will einfach allen Ladys sagen dass sie es sich lieber 2 mal überlegen sollen....

Aber hey vielleicht hast du ja auch einen absoluten traummann und es läuft alles perfekt....ich kann nicht in die Zukunft sehen. Aber wie gesagt...deine Zweifel müssen ja von irgendwo her kommen. Die entstehen ja nicht einfach so....

Also ganz lieber Gruß Kleine....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2009 um 1:43

...es ist der Ablösungsprozess von zu Hause, der Dir zu schaffen macht
Hallo Tinchen,
geh mal positiv an die Sache ran. Dir kann doch rational nicht wirklich viel passieren. Deine Eltern halten Dir sogar Dein Jugendzimmer frei. Du stehst also nicht auf der Strasse, wenn das Zusammenleben mit Deinem Freund nicht hinhauen sollte.
Es wird ganz toll! In ein paar Monaten wirst Du bestimmt über Dein Zaudern von heute lachen, wetten? Was Dir wirklich zu schaffen macht, ist der Ablösungsprozess von zu Hause!
Viel Glück!
LG Chrissie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2009 um 11:58
In Antwort auf solnuschka1

Hola
Also......

zu jedem Satz den du mir geschrieben hast geb ich nun meine Meinung ab und erzähl dir wie es bei mir war. Aber hey....ich will jetzt auch nicht die böse Hexe sein die dir Angst macht, ganz im Gegenteil, vielleicht rette ich eure Beziehung vor eine zukünftigen Trennung

Also ganz zu Beginn meiner Beziehung, also Ex - Beziehung....war ich auch wahnsinnig begeistert von der Idee zusammen zu leben. ich dachte, wow wow wow....besser kanns nicht kommen, ich werd ihn die ganze Zeit um mich haben, unsere beziehung wird dadurch richtig gefestigt....er MUSS mich einfach lieben wenn er mich unbedingt immer da haben will.

Und Süße, stopp mal....es ist ÜBERHAUPT nicht komisch wenn du kalte Füße bekommst...glaub mir...zusammenziehen ist schon wie eine Ehe. Hey und ihr wollt in ein Haus zusammen! Wieso eigentlich gleich ein Haus.....???? Ein Haus???? Wieso nicht Mietwohnung...dann Eigentumswohnung....und dann Haus ( aber nur wenn ihr heiratet )

Und dieser satz : ,, ich zweifele nur dran ob ich ihn wirklich so sehr liebe dass ich ihn immer um mich haben will...." der treibt mir echt eine Gänsehaut ein. Man du musst zu 1000 % dahinter stehen, und hinter dem Mann mit dem du zusammen in ein haus gehen willst.... nix mit Zweifel oder Unsicherheit.
Ich meine, weißt du eigentlich WAS das für ne schweine arbeit ist in ein haus zu siehen...alles fest zu machen mit der Bank etc. und sich dann doch zu trennen.....Ich bin nach einem Jahr aus so einer scheiß kleinen Wohnung gegangen...und glaub mir, ich hab gedacht ich überleb den Schmerz nicht.

Und zu dem : ;;Wir sehen uns kaum"...bist du nur bereit mit ihm zu leben wenn du ihn kaum siehst. Ich bin Studentin und mein Ex arbeitet auch den ganzen Tag + Hund + Hobbys + lernen etc...wir hatten auch wenig zeit für einander. Aber trotzdem ist es komplett eskaliert. Weil wenn man erst zusammenlebt kommen sachen auf euch zu, das könnt ihr euch nicht vorstellen.

Erst streitet man sich weil man jemand zu faul war auszuräumen oder weil nicht gekocht worden ist etc....und dann kommen ganz andere Dinge ins Gespräch....und dann gehts los. Und ihr tragt beide Verantwortung.
Darf ich vielleicht fragen wie alt du bist????

Nein, ich bin leider nicht mehr mit meiner Liebe zusammen.... unglaublich, weil wir schon seit 6 Jahren in einander verliebt sind. Aber es hat nicht gereicht....in diesem einen jahr hab ich viel durchgemacht, viel gelitten....und ich will einfach allen Ladys sagen dass sie es sich lieber 2 mal überlegen sollen....

Aber hey vielleicht hast du ja auch einen absoluten traummann und es läuft alles perfekt....ich kann nicht in die Zukunft sehen. Aber wie gesagt...deine Zweifel müssen ja von irgendwo her kommen. Die entstehen ja nicht einfach so....

Also ganz lieber Gruß Kleine....

Guten Taaag!!!
@solnuschka1
das mit der Haussuche geht ja schon fast ein jahr. er ist 28 und wollte sowieso schon länger ein haus sich kaufen auch bevor wir zusammen waren. seine eltern sind geschieden, er lebt bei seiner ma und der neuen familie und sein pa wohnt alleine in der nächsten Stadt. er versteht sich echt super mit ihm und ich mich auch und die beiden wollten schon seit längerem zusammenziehen, also hat er sich auf die suche gemacht, nach einem Haus mit abgetrennter wohnung und prombt hat er eine gefunden, mich gefrat ob ich mit einziehen wolle und ich hab halt ja gesagt. Ich denke, dass wenn es jetzt nicht passt dann passt es auch in einem oder zwei jahren nicht. ich weiß es auch nicht. ich hab noch nie mit jemande zusammengewohnt. und wenn ich es nicht mache, dann würde ich vlt. auch nicht rausfinden wie es geworden wäre. vlt. ist es auch so wie es Chrissie schreibt, dass ich angst habe mich von zuhause zu lösen und das alles ganz toll wird und ich nur in die verkehrte richtung denke und das auf meine beziehung schiebe.
Ich war 5 jahre mit mein ex zusammen, es hat mich alles an ihm genervt, nicht von anfang an ist ja klar, aber nach 2 jahren und dennoch war ich noch weitere 3 jahre mit ihm zusammen, er war nur unterwegs am WE, wenn ich mit ihn ins kino wollte musste er erst nachftagen was sonst noch so mit seinen kumpels anliegt, party war ihn wichtiger, er hat kaum was mit mir unternommen usw... dann habe ich meinen jetzigen freund kennengelernt, und er ist genauso wie ich mir meinen traummann vorstelle nur trotzdem hab ich solche gedanken. ich bin auch leicht reitzbar und manchmal ist mir alles scheißegal. ich glaub mir kann man es gar nicht recht machen und das konnte bis jetzt noch keiner.

ich denke, dass das problem bei mir liegt und das ich halt solche angst habe mich von dem gewohnten zu lösen, dass ich das auf meine beziehung schiebe.

Wenn er bei mir ist, dann ist eigentlich immer alles OK, ich kann abschalten und freu mich auf unseren eigenen vier wände, nur wenn er nicht bei mir ist, dann grübel ich und könnte nur heulen.

ich weiß einfach nicht was mit mir los ist und es gibt weiß gott schlimmeres als diese popeligen "Probleme" aber ich weiß nicht wie ich mit allem, vor allem neuem, umgehen soll!

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram