Home / Forum / Liebe & Beziehung / Will Sie mehr oder bin ich in der Friendone?

Will Sie mehr oder bin ich in der Friendone?

8. August um 20:35

Hallo Zusammen, ich habe da ein ziemlich verkorkstes Problem und hoffe hier andere Meinungen zu hören.

Ich bin noch verheiratet, habe mich aber vor kurzem getrennt. Da ich bemerkt habe das die Ehe aus ist und nicht mehr zu retten ist. Damit komme ich gut zurecht und ist auch nicht mein Problem.

Seit 3 Jahren habe ich eine Arbeitskollegin und wir necken und flirten seit über 12 Monaten sehr heftig (ich zumindest) , „zufällige“ Berührungen und extrem viele lange Blickkontakte und Gespräche von beiden Seiten. Sie ist in keiner Beziehung und wir sind gleich alt. Naja bei mir hat vor einigen Monaten schon gefunkt, dachte erst es ist nichts wildes. Aber nun hat es bei mir richtig gefunkt, richtig heftig sogar.

Dies war wohl auch der letzte Tropfen auf den heissen Stein für meine Trennung.
Mein Schwarm hat natürlich gemerkt, dass was bei mir anders ist nicht stimmt und ich konnte Sie nicht anlügen, ich Lüge sehr sehr ungern. Ich trage den Ehering nicht mehr und ich habe es ihr dann auch gesagt.

Sie schrieb mich an uns sagte das sie sich in mich versetzen kann, da Trennungen schwer sind uns so.

Und dann kam der folgende Satz:

Wollte dir sagen, dass ich als Freund gerne für dich da bin

Und damit komme ich nicht wirklich zurecht! Bin ich grundsätzlich in der Friendzone oder bietet sie mir, wir sind ja nicht zusammen, ihre Hilfe an? Kann / soll ich weiter flirten? Ich wünsche mir mehr, nur wenn Sie nicht will, werde ich es natürlich lassen. Da Sie mir zu viel bedeutet. Ja ich bin so ein Mensch und kann mit sowas auch umgehen können.
Danke für eure Meinung etc.




Mehr lesen

8. August um 23:58
In Antwort auf amageddon2019

Hallo Zusammen, ich habe da ein ziemlich verkorkstes Problem und hoffe hier andere Meinungen zu hören.

Ich bin noch verheiratet, habe mich aber vor kurzem getrennt. Da ich bemerkt  habe das die Ehe aus ist und nicht mehr zu retten ist. Damit komme ich gut zurecht und ist auch nicht mein Problem.

Seit 3 Jahren habe ich eine Arbeitskollegin und wir necken und flirten  seit über 12 Monaten sehr heftig (ich zumindest) , „zufällige“ Berührungen  und extrem viele lange Blickkontakte und Gespräche von beiden Seiten. Sie ist in keiner Beziehung und wir sind gleich alt. Naja bei mir hat vor einigen Monaten schon gefunkt, dachte erst es ist nichts wildes. Aber nun hat es bei mir richtig gefunkt, richtig heftig sogar. 

Dies war wohl auch der letzte Tropfen auf den heissen Stein für meine Trennung.
Mein Schwarm hat natürlich gemerkt, dass was bei mir anders ist nicht stimmt und ich konnte Sie nicht anlügen, ich Lüge sehr sehr ungern. Ich trage den Ehering nicht mehr und ich habe es ihr dann auch gesagt. 

Sie schrieb mich an uns sagte das sie sich in mich versetzen kann, da Trennungen schwer sind uns so. 

Und dann kam der folgende Satz:

Wollte dir sagen, dass ich als Freund gerne für dich da bin

Und damit komme ich nicht wirklich zurecht! Bin ich grundsätzlich in der Friendzone oder bietet sie mir, wir sind ja nicht zusammen, ihre Hilfe an? Kann / soll ich weiter flirten? Ich wünsche mir mehr, nur wenn Sie nicht will, werde ich es natürlich lassen. Da Sie mir zu viel bedeutet. Ja ich bin so ein Mensch und kann mit sowas auch umgehen können. 
Danke für eure Meinung etc. 




 

Naja, ich würde wohl auch es so formulieren, um klar zu machen, keine Sorge, ich will dich nicht angraben, ich möchte Dir einfach nur Freundschaft und Hilfe anbieten.

Das heißt in meinen Augen nicht, dass nie was laufen wird. Nur dass sie nicht DAS im Schilde führt bei ihrem Hilfsangebot und das damit betonen möchte.

Nimm das Angebot an und schau, was sich entwickelt. Da du frisch getrennt bist und Ihr Kollegen seid, wäre ich an ihrer Stelle auch auf der Hut und würde mich ganz sicher nicht als potentielle neue Partnerin anbieten. Sei doch froh, dass sie so rücksichtsvoll und zurückhaltend ist, ich finde, das spricht für sie.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

9. August um 10:05
In Antwort auf amageddon2019

Hallo Zusammen, ich habe da ein ziemlich verkorkstes Problem und hoffe hier andere Meinungen zu hören.

Ich bin noch verheiratet, habe mich aber vor kurzem getrennt. Da ich bemerkt  habe das die Ehe aus ist und nicht mehr zu retten ist. Damit komme ich gut zurecht und ist auch nicht mein Problem.

Seit 3 Jahren habe ich eine Arbeitskollegin und wir necken und flirten  seit über 12 Monaten sehr heftig (ich zumindest) , „zufällige“ Berührungen  und extrem viele lange Blickkontakte und Gespräche von beiden Seiten. Sie ist in keiner Beziehung und wir sind gleich alt. Naja bei mir hat vor einigen Monaten schon gefunkt, dachte erst es ist nichts wildes. Aber nun hat es bei mir richtig gefunkt, richtig heftig sogar. 

Dies war wohl auch der letzte Tropfen auf den heissen Stein für meine Trennung.
Mein Schwarm hat natürlich gemerkt, dass was bei mir anders ist nicht stimmt und ich konnte Sie nicht anlügen, ich Lüge sehr sehr ungern. Ich trage den Ehering nicht mehr und ich habe es ihr dann auch gesagt. 

Sie schrieb mich an uns sagte das sie sich in mich versetzen kann, da Trennungen schwer sind uns so. 

Und dann kam der folgende Satz:

Wollte dir sagen, dass ich als Freund gerne für dich da bin

Und damit komme ich nicht wirklich zurecht! Bin ich grundsätzlich in der Friendzone oder bietet sie mir, wir sind ja nicht zusammen, ihre Hilfe an? Kann / soll ich weiter flirten? Ich wünsche mir mehr, nur wenn Sie nicht will, werde ich es natürlich lassen. Da Sie mir zu viel bedeutet. Ja ich bin so ein Mensch und kann mit sowas auch umgehen können. 
Danke für eure Meinung etc. 




 

ihr flirtet heftig seit 12 monaten!
klar mag sich dich

wieso sie schreibt als "freund" für dich da sein?

weil sie dich jetzt so kurz nach der trennung nicht "angraben" will und sich dir an den hals werfen will...
aus Anstand!

ich gehe davon aus dass sie dir aber in wirklichkeit lieber was anderes gesagt hätte

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

11. August um 3:15

Und zwei Menschen die sich lieben sind keine "Freunde"?
Ich würde ehrlich gesagt da nicht zu viel graben, es könnte auch
"Du kannst mir vertrauen" bedeuten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen