Home / Forum / Liebe & Beziehung / Will nur noch weg

Will nur noch weg

21. November 2014 um 20:55 Letzte Antwort: 25. November 2014 um 13:18

hallo zusammen ich wollte mal mein Problem schildern und eure Meinungen dazu hören.
seit etwas mehr als einem jahr bin ich mit einem mann zusammen, mit dem ich mich auch teilweise gut verstehe bzw verstanden habe. es gab wirklich glückliche Phasen, sonst wäre ich ja nicht mit ihm zusammen. aber schon von anfang an gab es immer wieder Situationen, die so ätzend waren, dass ich mich trennen wollte. er hat mich aber immer wieder überredet, irgendwie. jetzt komme ich mir blöd vor, weil ich so naiv war. und das mit 44 jahren !

er hat mehrere geschiedene ehen hinter sich, nie hielt es lange. trotzdem habe ich ihn vor 3 Wochen geheiratet und vor 3 Monaten bin ich mit meiner tochter bei ihm eingezogen.

nun merke ich, dass dieses leben gar nichts für mich ist. er ist ein pedant, besteht auf seiner alles diktierenden Ordnung , sowohl was den haushalt angeht als auch im "benehmen". im Hausflur dürfen z.b. nur zwei paar schuhe stehen.eins von mir und eins von meiner tochter, aber am liebsten gar keins. keine jacke draußen hängen lassen(Wandschrank). wasserflaschen müssen da und da stehen, aber nicht auf dem Esstisch, usw. ich denke, er hat eine zwangsstörung und habe ihm das auch gesagt. jetzt fängt er an, den Küchenschrank mit weiteren klappen zu versehen, damit alles innen drin "System" hat, er bräuchte das.dabei ist alles ordentlich, denn alles muss sofort weggeräumt werden. nichts darf herumstehen. nichts herumliegen. nicht das stickerbuch meiner tochter oder mein buch. kein geschirr, kein Gemüse im fach vom Küchenschrank, wenn man es sehen kann. man darf nur 2 handtücher die woche benutzen und muss diese so und so aufhängen etc etc . im bad steht alles in kleinen Schälchen, weil der marmor sonst flecken kriegt. in der küche steht alles auf plastikdeckchen,damit die Möbel keine flecken kriegen .ich habe das grfühl zu ersticken in diesem haus.

selber kochen macht er nicht, da hat er keinen "draht zu", ist aber ziemlich anspruchvoll,was essen angeht. ich soll also kochen.

das auto aus der Toreinfahrt/Garage fahren macht er. die ist ziemlich eng, zugegeben, aber ich kann noch nicht mal mehr das Auto benutzen ohne ihn zu fragen.wollte es mal testen ob ich schaffe das Auto wenigstens aus der Garage rausrollen zu lassen (steile,schräge auffahrt,alles sehr eng) , aber ein meinte,er macht das, da wär noch nie eine frau hochgefahren.
das Auto hat hinten verdunklungsfolie, so dass man im dunklen hinten überhaupt nichts sieht, wenn man rückwärts fährt, auch keine radfahrer oder kinder. ich hab ihn 10 mal gebeten die Folie rauszumachen, weil mir das zu gefährlich ist....er macht es nicht wäre zu teuer gewesen die reinzumachen. dazu muss ich sagen dass er auch wollte, dass ich seinen wagen nehme und ich meinen kleinen wagen abgebe (hätte eh nur schwierig tüv bekommen). also, ich wollte eigentlich ein eigenes Auto behalten wegen meiner Unabhängigkeit. vor allem weil das hier so total abgelegen ist. kein laden, nichts, zum aldi muss man auto fahren, hier gibt es nur bäume und wald. aber er meinte wir bräuchten ja nur ein Auto und hat mir dann zig mal erklärt was ich beachten muss um richtig zu fahren.wenn wir zusammen fahren,fährt er, ganz selbstverstädnlich. als ich noch mein Auto und meine Wohnung hatte ist er ein einziges mal mit mir mitgefahren und das nur total angespannt und ungern. als müsste er immer alles unter kontrolle haben. ich habe ihm mehrfach gesagt, dass ich ihn liebe, er aber meiner Meinung nach wegen dem was er als Kind erlebt hat professionelle hilfe braucht. er denke, mit ihm sei alles ok und ich wäre diejenige, die zum Psychologen müsste (hatte mal eine sehr gute Therapeutin wegen einer Phobie und einer psottraumatischen belastungsstörung und habe auch kein Problem damit, das offen zu sagen)

ich bin berufstätig, arbeite von zuhause aus und habe derzeit sehr sehr viel zu tun. er ist im Vorruhestand und langweilt sich, bastelt dann die ganze zeit am haus rum, direkt vor meinem zimmerfenster, und bringt mich dauernd aus der Konzentration. sage ich dann , dass ich jetzt mal ruhe bracuhe kommt er dauernd so übernett rein und fragt irgendwas in meinen augen total überflüssiges. dann bin ich wieder aus der Konzentration. will ich ein buch lesen, sitzt er mit dackelblick auf meiner Bettkante und ist enttäuscht, dass ich meine ruhe haben möchte. will man mit ihm über etwas sprechen, geht er sofort hoch und schimpft herum. poltert, etc. ich kann das nicht haben und habe ihm das auch gesagt, dieses agressive verhalten, wenn ihm wieder irgendwas nicht passt. er sagt dann er sein eben so und ich solle das nicht so ernst nehmen. ich bin aber eher der ruhige typ und brauche viel zeit und ruhe für mich und meine arbeit, mit der ich übrigens auch mein eigenes Geld verdiene (schreiben und musik /kleine Plattenfirma, konzerte).


ich brauche meinen Freiraum und habe meinen arbeits und lebens rythmus, der sich gewohnheitsmäig an den Schulzeiten meiner tochter richtet, das hat sich über die jahre so entwickelt, damit ich nicht die ganze zeit am Computer sitze und arbeite, wenn sie am nachmittag nach hause kommt. er will aber ständig Aufmerksamkeit, über alles mögliche reden am liebsten streiten (diskutieren nennt er das) oder sex haben, am vormittag, wenn ich eigentlich arbeiten und musik machen möchte. und dann habe ich ein schlechtes gewissen, weil ich mich ja so wenig um ihn kümmere. ich habe das gefühl,dass es immer nur um ihn,ihn,ihn gehen soll. wenn nicht, wird er sauer. er redet aber immer nur über sein haus oder seine ehemalige arbeit oder seine Verwandtschaft, was mich interessiert, interessiert ihn überhaupt nicht. neue filme,musik, etc.

er ist eifersüchtig auf mich als mutter, seine mutter hat sich nicht um ihn gekümmert, als er klein war, redet ihm aber bis heute in sein leben. wenn ich ihn darauf anspreche, wird er agressiv und sagt ich wüßte nicht was famlie ist ,weil ich selber keine hätte. (habe mich von meiner Familie wegen Problemen distanziert) und ich sollte blos nichts schlechtes über seine mutter sagen. er nimmt seine Hemden mit, und sie bügelt sie. zweimal dreimal die Woche ruft sie an. ich finde das schon sehr belastend.

letzten montag waren wir in einer beratungstelle , weil wir auch anfingen, uns um die Erziehung meiner tochter zu streiten. und wie der Psychologie ihm kontra gegeben hat, ist es mir wie schuppen von den augen gefallen, denn der Berater kannte ihn gar nicht und meinte sofort : so,wie ich sie einschätze,predigen sie gerne und stülpen den anderen menschen auf, wie die bücher im regal zu stehen haben. da war ich aber platt. wie mutig der Berater ihm kontra gegeben hab und dass ich gemerkt hab, wie sehr ich ihm in den vergangenen monaten alles recht machen wollte, nur damit es keinen streit gibt .das ich mir das die ganze zeit von meinem Partner angehört habe: so und so musst du das machen oder so und so. und wie gesagt, stundenlange, nicht endende Streitgespräche über irgendeinen nebensächlichen mist.

ach ja, wenn ich dann freitags oder samstags oder sonntags mal zeit habe um was zu unternehmen, sitzt mein Partner vor dem Fernseher und guckt fussball. hat ein sky abo. wenn ich ihn darauf anspreche, dass wir aber mal was unternehmen sollten, Kino oder so, mötzt er mich an, du willst mir auch noch meinen fusball wegnehmen....

wir unternehmen nie was zusammen. das letzte mal vor etlichen wochen waren wir mal raus. also seitdem wir zusammen wohnen eigentlich gar nicht mehr. es ist so traurig und langweilig. um 7 uhr abend veriiegelt er von innen die Haustür und schaltet die alarmanlagen ein.

nur an sex (der ansonsten oft sehr schön war, das muss ich sagen) ist er interessiert, und zwar nach Voranmeldung, also er möchte gerne mindestens einen tag vorher wissen, dass wir dann am montag vormittag sex haben. un auch nur in seinem zimmer. nicht bei mir. das war schon in meiner alten Wohnung so. da wollte er auch nie mit mir zusammensein.


stundenlang haben wir rumdiskutiert, bis ich es nach dem beratungstermin am montag einfach nicht mehr hören konnte, weil dieses ganzen endlosen Gespräche überhaupt nichts bringen. ich habe davon echte stimmbandprobleme bekommen und ich kann seit dem Termin bei der Beratungsstelle einfach nicht mehr auf ihn zugehen oder mit ihm reden.

er motzt mich nun , nachdem er dann einen tag lang übernett gefragt hat, was los ist, und dann agressiv gefragt hat, was ich hätte, nur noch an. flucht herum, schmeisst demonstrativ besteck in die spüle,etc. spreche ich ihn auf irgendetwas an, motzt er mich an und macht herablassende Bemerkungen.

wohlgemerkt: ich habe gar nichts negatives seit montag gesagt, aber mich diesem scheiss spiel entzogen , hier die tür zugemacht und endlich an meinem projekt weitergearbeitet (cd) dass seit Wochen vor sich hindeppert, weil ich zu nichts kommen (wegen ihm)

morgen schaue ich mir eine Wohnung an.

was sagt ihr dazu ? ich denke, es war ein fehler, ihn zu heiraten und ich habe das auch geträumt, dass ich im traum laut rufe, dass es mein größter fehler war, ihn zu heiraten. ich wollte wohl nur das gute sehen, und ich war sehr naiv.
ich will auch nicht sagen, dass ich einfach bin, aber mit diesem menschen kann ich einfach nicht unter einem dach leben.
wir passen einfach nicht zusammen, er ist auch viel älter als ich, hatte ohne ende Freundinnen und Bekanntschaften.
im Gegensatz zu mir.
danke für eure antworten sorry ist ein bißchen länger geworden.

Mehr lesen

21. November 2014 um 21:04

P.s.
p.s. die absolute höhe ist aber, dass er dann ,wenn ich was koche, hinter mir auf einem Barhocker sitzt und mich beobachtet und all 20 Sekunden Bemerkungen macht, wie ich es richtig machen soll. größere Pfanne, anderen deckel, nicht so viel dreck machen, und die spülmaschine räume ich auch nie richtig ein, er sortiert dann nach und erklärt mir zum ca 15. mal dass man bevor man die spülmaschine startet, überprüfen muss, ob die flügel sich frei drehen, aus denen das wasser kommt, weil das geschirr sonst nicht sauber wird. dann macht er vor, wie sich die flügel drehen sollen. ich kanns einfach nicht mehr ertragen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. November 2014 um 13:00

Doch ist es
sonst würde ich hier nichts schreiben wenn es nicht so schlimme wäre. ich bin schon körperlich angeschlagen deswegen, wegen des ständigen theaters. es wäre auch schön, antworten zu bekommen, die länger sind als ein satz, der mir nur das gefühl vermittelt,dass ich es ja nicht richtig mache.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. November 2014 um 14:42

Gut gesagt
endlich ist gut... ich bin ja erst seit 3 Monaten hier. bin aber schon zur unzufriedenen Ehefrau mutiert. unerträglich. ich schaue mir gleich ein Wohnung an.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. November 2014 um 13:18

Bloß schnell weg....
ich denke auch, dass hier eine psychische (Zwangs-) Störung vorliegt. Sieh bloß zu, dass du heil aus der Sache raus kommst. Hat er noch Kontakt zu seinen EX-Frauen? Evtl solltest du dich mal mit diesen kurzschließen. Ich drücke dir die Daumen, bleib stark. Hat es mit der Wohnung geklappt?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
11 Antworten 11
|
25. November 2014 um 11:01
1 Antworten 1
|
25. November 2014 um 10:57
Von: maksim_12641591
neu
|
25. November 2014 um 10:42
Von: mahala_12744760
1 Antworten 1
|
25. November 2014 um 10:22
Von: evalyn_12960492
2 Antworten 2
|
25. November 2014 um 9:15
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram