Home / Forum / Liebe & Beziehung / Will meine Ex wieder, aber sie braucht noch Zeit ... Wie gehe ich weiter vor ?

Will meine Ex wieder, aber sie braucht noch Zeit ... Wie gehe ich weiter vor ?

29. August 2013 um 2:03

Hey Leute,

erstmal die Vorgeschichte zu allem

Meine Exfreundin (w19) und ich (m19) führten eine fast 10 Monate lange Fernbeziehung, in welcher wir uns jedes Wochenende gesehen haben, da wir nur 200 km auseinander wohnen. Am 30 Juni beendete meine Exfreundin die Beziehung inmitten eines heftigen Streites. Man muss dazu sagen, dass wir in den letzten 4 Wochen unserer Beziehung ständig gestritten haben und zwar meistens über Kleinigkeiten, die durch gegenseitige Sturrheit meistens böse verbal eskaliert sind. (Körperliche Gewalt gab es nie ! )
Durch diese ständigen Streiterein sind ihre Gefühle wohl immer weniger geworden, bis sie letztlich den Schlusstrich an diesem Tag gezogen hat. Für mich kam diese Trennung aus heiterem Himmel, da wir uns eigentlich immer wieder zusammengerauft haben. Es brach eine Welt zusammen und ich weinte, bettelte ihr hinterher in den folgenden 2 Tagen. Es nutzte natürlich nichts ....
Sie bat mich um Abstand und wir vereinbarten in den folgenden 3 Wochen immermal wieder 1 Tag pro Woche wo wir relativ kurz telefonierten. Ich schaffte es trotz größter Sehnsucht mich zusammenzureißen und ihr diesen Abstand so gut wie ich konnte zu geben. (ich bin nur 2 mal eingebrochen und schrieb ihr vor dem abgemachten Tag, allerdings beschränkte sich das auf 1 bis 2 Nachrichten)
Am Anfang der 4ten Woche (das war der 23 Juli) konnte ich sie nochmals überreden zu mir runterzufahren, um zu sehen ob nicht vielleicht doch noch genug Gefühle für einen Neustart vorhanden waren. Ich lieferte ihr alles was sie normalerweise sonst zum schmelzen gebracht hätte (Decke am Fluss, Spiele, einen Brief usw ...) Allerdings kam sie schon mit einer Abwehrhaltung zu mir und ich schaffte es zwar diese im Verlauf des Tages langsam zu brechen, aber es reichte wohl nicht, denn am Ende des Tages sagte sie mir, dass sie mich nicht mehr liebt und fuhr wieder nach Hause.

Seit diesem Tag begann für mich die richtige Trennung und es herscht absolute Funkstille .. keine Sms .. kein Anruf .. einfach garnichts ... Quasi eine unausgesprochene Kontaktsperre ...
In dieser Zeit konnte ich mich emotional wieder aufrappeln. Mir ging es durch Sport, Ablenkung durch Freunde usw Tag für Tag besser.
Zu Krönnung des Ganzen fuhr ich dann noch 1 Woche in Partyurlaub, in welchem ich eigentlich jeden Tag eine andere hatte, sodass ich kaum mehr an meine Ex denken musste.
Naja kaum war ich in Deutschland zurück und wieder im normalen Alltagstrott kamen die Gefühle wieder hoch, aber sie waren irgendwie anders
Inzwischen dachte ich nicht mehr nur an die schönen Dinge, sondern auch an die ganzen vorhandenen Probleme. Ich konnte die Beziehung relativ nüchtern beurteilen und aus dem Gefühl ich brauche sie wurde ein ich würde sie gerne wiederhaben", was mir schonmal gezeigt hat, dass ich die Trennung emotional schon ein gutes Stück verarbeitet habe.

Letzten Freitag habe ich ohne großen Hintergedanken einfach mal meine Ex angerufen. (Kontaktsperre nach 38 Tagen gebrochen). Nicht um um zu kämpfen oder gar zu betteln, denn diese Phase habe ich nach dem 23. Juli (wo sie sagte dass sie mich nicht mehr liebt) hinter mir gelassen. Ich wollte wissen wies ihr geht und was sie so macht ...(dadurch dass wir 200 km auseinander wohnen und wir uns auch in FB gelöscht haben, wusste keiner vom anderen auch nur die kleinste Kleinigkeit ... ). Selbstverständlich auch um ein neutrales Lebenszeichen von mir zu geben.

Sie ist nicht hingeganen und hat auch am Fr nicht zurückgerufen ... ich dachte mir : "ok wenn sie nicht reden will ist das ihr Ding" ... positiverweise wars mir wirklich egal ....

Am Samstag kam dann eine SmS, was ich denn wollte und das sie nicht ranging, weil sie unterwegs war ....

Ich habe geantwortet, dass ich nur wissen wollte wies ihr geht und was sie so macht, nachdem wir länger nichts mehr voneinander gehört haben

Sie hat gemeint dass es zwar lieb ist zu fragen, aber es ihr noch zu früh sei und sie hoffe, dass es mir gut geht

Ich habe geschrieben, dass es mir super geht und das es kein Problem ist, wenn sie noch Zeit braucht ...

Sonntag Abend (also nen ganzen Tag Pause dazwischen, obwohl ich weiß das sie wirklich alle 5 min am Handy hängt ) kam dann ihre Antwort, dass es ihr auch gut gehe, aber dass es ihr wirklich noch zu früh wäre ...

Darauf habe ich nicht mehr geantwortet ....

Man muss aber dazu sagen, das ich meiner Ex ganz deutlich am Beziehungsende gesagt habe, dass es uns entweder als Paar oder gar nicht gibt und das ich niemals irgendwie nur mit ihr befreundet sein will. Dem Anschein nach scheint sie über die Trennung als Verlassende noch nicht hinwegzusein, denn sonst könnte sie sich ja normal mit mir unterhalten. Auf der anderen Seite hätte sie den Anruf genauso gut ignorieren können, denn dadurch das wir 200 km auseinander wohnen, keine gemeinsamen Freunde, ja sogar keine FB Freundschaft mehr haben und wir uns ja auch nicht zufällig begegnen können. (wo sie dann Rechenschaft ablegen müsse wieso sie sich nicht zurückgemeldet hat)

Allgemeinem Kontakt scheint sie in ferner Zukunft komplett abgeneigt zu sein, obwohl sie momentan wohl noch ihre Ruhe vor mir will.

Wie mache ich jetzt weiter ?
Soll ich komplett warten bis sie die Trennung verarbeitet hat oder bis sie sich meldet ?
Und wenn ich mich melde wie lange soll ich dann warten und was schreibe ich ihr am besten ?

Ich will einerseits nicht in Vergessenheit geraten, aber andererseits sie auch nicht bedrängen oder mich nicht zu oft bzw zu früh wieder zu melden ....

Durch die Tatsache, dass wir weiter auseinander wohnen, gibt es nun leider auch nur den Weg der direkten Kontaktaufnahme .... - See more at: http://forum.beraterteam.info/eine-frau-zurueckgewinnen-f20/meine-ex-braucht-zeit-was-soll-ich-machen--t8471.html#sthash.jRL8Dmjo.dpu f

Mehr lesen

29. August 2013 um 13:35

Ist mir schon bewusst
dass meine Chancen eher gering stehen, aber wie kann ich sie erhöhen bzw verbessern ?

Sollte ich mich nach ner gewissen Zeit wieder melden bzw wann und vorallem wie ?

Oder fahre ich besser wenn ich sie die Trennung komplett verarbeiten lasse, wobei hier natürlich dann die Gefahr besteht, dass auch jegliche Restgefühle für mich weg sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2013 um 2:55

Puuhh schwierige situation
stecke in einer ähnlichen situation bzw.bei uns ist es ein schritt weiter gegangen.ich weiß nicht wie ihr euch beleidigt habt aber respekt sollte immer ganz groß geschrieben werden und ich denke das hat ihr auch angst gemacht.ich beschreibe dir mal die situation von mir und meinem ex.ich habe damals viele fehler gemacht ,wir haben uns letzendlich getrennt.ich dachte ich komme über ihn weg so wie du ,was aber bis heute nicht ging (sind offiziel seit januar 2011 getrennt)ich hab mich dann getraut bei ihm zu melden das war so im oktober 2011 ich habe gekämpft um ihn und wir sind zusammengekommen wieder ,obwohl er sich nie wirklich sicher war .10 monate waren für mich die hölle wie ich sagen muss weil er mir nicht verzeihen konnte ,aber ich habe weitergekämpt bis wieder schluss war weil er doch nichtmehr wollte.wiedermal wollte ich ihn vergessen aber es ging nicht ,habe mich dann vor ca. 3 monaten bei ihm gemeldet.wir verstehen uns sehr gut ,nähern uns an ,obwohl er nicht zugibt dass er mehr empfindet weiß ich dass es so ist ,wieder kämpfe ich aber auf ner anderen art( ist ne lnge geschichte )...was ich dir damit sagen will ist,kämpfe erst mal damit du für dich sagen kannst du hast alles gegeben um dich später nicht zu fragen was wäre gewesen wenn... und wenn sie dann nicht mehr will dann lass sie gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2013 um 13:33

Wann und wie sollte ich kämpfen ?
Wie ich oben schon beschrieben habe, hatte ich ja schonmal gekämpft und zwar die ersten 3 Wochen nach der Trennung und habe aufn Sack bekommen
Ich habe die klassischen Fehler gemacht und dadurch hatte sich wohl ihre Entscheidung für diesen Moment gefestigt.
Bei euch waren ja erstmal 9 Monate Pause bevor du überhaupt das Kämpfen angefangen hast.
Wann sollte ich quasi das 2te mal Kämpfen anfangen ?


Und wie lange wart ihr denn zusammen beim ersten Mal ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2013 um 14:40
In Antwort auf amadeo_12100436

Wann und wie sollte ich kämpfen ?
Wie ich oben schon beschrieben habe, hatte ich ja schonmal gekämpft und zwar die ersten 3 Wochen nach der Trennung und habe aufn Sack bekommen
Ich habe die klassischen Fehler gemacht und dadurch hatte sich wohl ihre Entscheidung für diesen Moment gefestigt.
Bei euch waren ja erstmal 9 Monate Pause bevor du überhaupt das Kämpfen angefangen hast.
Wann sollte ich quasi das 2te mal Kämpfen anfangen ?


Und wie lange wart ihr denn zusammen beim ersten Mal ?

Wann du das
Machen sollst kann ich dir leider nicht sagen weil jeder mensch anders ist.ich kann dir nur sagen wie ich handeln würde,ich würde sofort kämpfen oder eben ihr zeit lassen und dann kämpfen .dass ich mir damals zeit gelassen habe war mein fehler denn da wurde er anders und wollte das erst mal nicht mehr.wir waren beim ersten mal 1 1/2 jahre zusammen .ich muss dir sagen wenn du kämpfst dann wird das hart und schmerzvoll werden aber da muss man leider durch man darf nicht aufgeben.es ist erst vorbei,wenn es vorbei ist.sie will bestimmt sehen dass du dich auch geänderst hat was die sache mit dem respekt betrifft und das musst du nun mal ändern egal mit welcher frau du zusammen kommst ,respekt ist das a und o

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest