Home / Forum / Liebe & Beziehung / Will mein Lehrer etwas von mir, oder bilde ich mir das ein?

Will mein Lehrer etwas von mir, oder bilde ich mir das ein?

30. Oktober 2007 um 8:56

Hallo,

um euch mein Problem zu schildern, bedarf es jetzt längerer Ausführung!
Ich bin schon etwas älter (also Volljährig) und dennoch kürzlich auf eine neue Schule gekommen. Wie ihr es jetzt weiter erwarten würdet, habe ich meinen Psychologie/Philosophie Lehrer kennengelernt.
Erst nahm er mich relativ abweisend auf. Doch allmählich hat er ein anderes Verhalten mir gegenüber angenommen - aber ich weiß es nicht zu deuten und bin verwirrt!
Um euch sein Verhalten mirgegenüber genauer zu beschreiben, möchte ich einige Beispiele aufzählen.

1.) Er beginnt mit dem Unterricht, bricht diesen ab, wendet sich an mich und begrüßt mich als einzige mit einem: Guten Morgen!
Dies obwohl ich weder zu spät kam, noch anderwertig Aufmerksamkeit auf mich lenkte.

2.) Nachdem ich die Klasse betreten hatte, frägt er mich nach meinem Befinden.
Ich antworte floskelhalber mit: Dank gut!
Er: Das hört sich aber nicht danach an, warum geht es Ihnen denn nicht gut heute?
Ich: Naja, es ist zu zeitig!
Er: Also sind sie Langschläferin, naja drücken Sie die Schule durch, und nachher finden Sie ja vielleicht eine Stelle die später öffnet!

3.) Er diskutiert mit einem anderen Schüler, ich verfolge die Diskussion, er bricht ab, wendet sich zu mir und meint:
Entschuldigen Sie bitte, ich fahre gleich mit dem Unterricht fort!

4.) Ich trage meine Haare für gewöhnlich geschlossen, hatte sie aber letzten offen getragen. Der besagte Lehrer kommt auf mich zu und meint ich sähe heute anders aus. Ich antwortete Ihm, dass es vielleicht daran liege, dass ich meine Haare offen trage. Er nickte und lächtelte zustimmend.

5.) Ich musste neulich an die Tafel bestimmte Dinge aufschreiben, als ich fertig war, bat ich mich setzen zu dürfen. Er lenhnte mit den Worten: Nein, bleiben Sie doch hier bei mir vorne, ich finde das schön; ab.

6.)Ich schrieb eine Einstufungsarbeit, bei welcher ich aus 2 Beispielen angeblich eines nicht bestanden hätte. Das andere aber bravourös gelöst hätte. Er machte sogar eine schriftliche Randbemerkung auf mein Besipiel, welche lautet wie folgt:
"... ein sehr anregendes Buch, meiner Meinung nach das beste von ..."

6.1.) Da ich diesen Einstufungstest laut seiner Meinung nicht ganz positiv abgeschlossen habe, wird er meine Klassenkammeraden eine viertel Stunde früher entlassen und sich ALLEINE mit mir zusammensetzen und nochmal das negative Beispiel mit mir durchnehmen.

Es gibt noch zahlreiche weitere Beispiele dieser Art, habe nur jene aufgeschrieben, die mir spontan einfielen. Außerdem habe ich bewusst meine Meinung zu all diesen Bespielen ausgelassen, die Beeinflussung zu vermeiden.
Demnach fordere ich euch auf, eurekundzutun!

Es ist wirklich dringend, ich zermartere mir meinen Kopf darüber und weiß nicht weiter, bitte helft mir!

Mehr lesen

30. Oktober 2007 um 14:57

Hmmm
Hallo,

also normal würd ich das verhalten deines lehrer nicht bezeichnen! ist denn deinen mitschülern auch schon was aufgefallen, oder sind schon mal die worte gefallen, dass dein lehrer dich bevorzugen würde??
wenn dir die ganze sache unangenehm wird, dann wende dich doch am besten an einen anderen lehrer und erzähl ihm dein "problem"

liebe grüße

4 LikesGefällt mir

30. Oktober 2007 um 17:18

Egal was er wollte...
...Du solltest zwar freundlich bleiben, jedoch nicht darauf einsteigen, denn er riskierte damit seine Anstellung (Verführung Minderjähriger bzw. Abhängiger etc.), zumindest seine momentane (Stichwort: Strafversetzung).

Und mal davon abgesehen: die Situation würde für Dich prekär. Wie willst Du mit Deinen Mitschülern umgehen? Wie mit ihm, sollte es wieder auseinander gehen? Wie mit seinen Kollegen? Heimlich, heimlich... ist das erfüllend...?

Gefällt mir

30. Oktober 2007 um 18:27
In Antwort auf kirschrot

Hmmm
Hallo,

also normal würd ich das verhalten deines lehrer nicht bezeichnen! ist denn deinen mitschülern auch schon was aufgefallen, oder sind schon mal die worte gefallen, dass dein lehrer dich bevorzugen würde??
wenn dir die ganze sache unangenehm wird, dann wende dich doch am besten an einen anderen lehrer und erzähl ihm dein "problem"

liebe grüße

Danke für eure Antworten
Ich sehe das auch so, dass es nicht ganz normal ist!

Jedoch muss ich ehrlich sagen, dass er mich in keinster Weise bevorzugt, im Gegenteil sein Verhalten mit gegenüber erinnert mich an die berühmt berüchtigten "Kalt-Warm-Duschen"; was heißt dass er einerseits super nett zu mir ist, andererseits aber meine Antworten im Unterricht kritisiert. Denach ist es noch keinem aufgefallen. Es wurde mir lediglich gesagt, dass er mich anscheinend leiden kann, da er gerne mit mir diskutiert!
Was er wirklich gerne macht, ansonsten wechselt sein Verhalten wie schon erwähnt zwischen herzlich zu unangenehm --> Mein Verdacht wäre ja, dass er Abwechslung sucht, und diese schafft er sich, indem er seinen Spass hat wie ich mit seinen "Stimmungsschwankungen" mir gegenüber umgehe!

Was sagt ihr dazu?

Danke nochmal für eure Antworten, die haben mich in meinem Verdacht bestätigt,

LG Ratlos

Gefällt mir

31. Oktober 2007 um 12:38
In Antwort auf ratlos34

Danke für eure Antworten
Ich sehe das auch so, dass es nicht ganz normal ist!

Jedoch muss ich ehrlich sagen, dass er mich in keinster Weise bevorzugt, im Gegenteil sein Verhalten mit gegenüber erinnert mich an die berühmt berüchtigten "Kalt-Warm-Duschen"; was heißt dass er einerseits super nett zu mir ist, andererseits aber meine Antworten im Unterricht kritisiert. Denach ist es noch keinem aufgefallen. Es wurde mir lediglich gesagt, dass er mich anscheinend leiden kann, da er gerne mit mir diskutiert!
Was er wirklich gerne macht, ansonsten wechselt sein Verhalten wie schon erwähnt zwischen herzlich zu unangenehm --> Mein Verdacht wäre ja, dass er Abwechslung sucht, und diese schafft er sich, indem er seinen Spass hat wie ich mit seinen "Stimmungsschwankungen" mir gegenüber umgehe!

Was sagt ihr dazu?

Danke nochmal für eure Antworten, die haben mich in meinem Verdacht bestätigt,

LG Ratlos

OK...
...ich formulier es mal anders:
Wenn Du wirklich, wirklich Interesse hättest,
dann gäbe es entweder diesen Thread nicht oder
aber sein Tenor wäre ein anderer.
Damit ist Deine Seite offensichtlich eigentlich
klar: Nein, Du willst nichts.
Und da es ohnehin keine gar so gute Idee wäre,
sich mit seinem Lehrer einzulassen, zumal dieser
wohl selbst entweder "zerrissen" ist oder aber
ein wenig stimmungsschwankend, so ist es auch
aus dieser Sicht ein klares: Nein!

Und sollte er tatsächlich Abwechslung suchen,
lass ihn bitte weiter suchen.

Ansonsten schlage bitte kein Kapital daraus.

Sollte er aufdringlich werden, so kannst Du ein
Gespräch unter vier Augen an einem -einsehbaren-
unverfänglichen Ort suchen, um freundlich (aber
bestimmt) dieses zu unterbinden bzw. erst einmal
herauszubekommen, was denn wirklich, wirklich
Sache ist.
Jedoch sollte es danach keine Optionen für üble
Nachrede weder in die eine noch die andere
Richtung geben respektive zu unangemessenen
Reaktionen jedweder Art.
Drum die Chance auf "Zeugen"

Gefällt mir

4. November 2007 um 23:47

Spielchen mitspielen?!
Was wenn, ich mir eine schöne Schulzeit mache und diese damit verbringe, auf die Spielchen meines Lehrers einzugehen?
Es muss ja nicht zwangsläufig in einem Techtelmechtel enden. Was wenn ich einfach mir einen Spaß draus mache und somit wenigstens einen Ansporn habe in die Schule zu gehen?

Ist das denn wirklich so abwegig?
Was meint Ihr?

Cu, ralos34

2 LikesGefällt mir

5. November 2007 um 11:42
In Antwort auf ratlos34

Spielchen mitspielen?!
Was wenn, ich mir eine schöne Schulzeit mache und diese damit verbringe, auf die Spielchen meines Lehrers einzugehen?
Es muss ja nicht zwangsläufig in einem Techtelmechtel enden. Was wenn ich einfach mir einen Spaß draus mache und somit wenigstens einen Ansporn habe in die Schule zu gehen?

Ist das denn wirklich so abwegig?
Was meint Ihr?

Cu, ralos34

Oh man...
Diese kleinen Zeichen, die du zu deuten gedenkst, habe ich als Kind auch immer falsch interpretiert..

bei mir ging es nat. um eine Lehrerin und ich habe jegliche kleine Kommunikation mit ihr gleich deuten wollen und bildete mir etwas ein..

Nehmen wir mal an, er will tats. was von dir, was ich nicht glauben kann, dann setzt er:
1. seinen Job aufs Spiel
2. seine Glaubwürdigkeit ebenso
3. sein Gesicht im Spiegel..

Was ich an deinem Geschriebenen nicht so verstehe: Warum brauchst du den Lehrer als Ansporn? Bist du so unattraktiv, dass du keine Gleichaltrigen abbekommst ? Sry, wenn ich das so negativ schreibe, da ich bei dir kein Wort von Liebe vernehme, sondern nur kindisches "ach ich bin so toll, ein lehrer mag mich". Ich denk mal, dass du hier alle nur foppst und dir einen ansteckst zuhause und nur solches Geschreibe hier als Amusement daheim hast..
Denn was sollte wohl den Ansporn geben, in die Schule zu gehen? Zukunft? Egal oder? ..

Sry, nehm dich überhaupt nicht Ernst, werd lieber mal erwachsen du ratloser.

Gefällt mir

5. November 2007 um 14:50

Sorry aber...
ich finde nicht, dass dieses verhalten jetzt irgendwas zu bedeuten hat. einige von unseren lehrern sind auch so drauf, dass sie mal hier einen witz machen oder sich mit einem schüler mehr beschäftigen, als es vielleicht üblich ist... vielleicht findet er dich nett oder ähnliches, jedoch interesse, was auf eine beziehung andeuten könnte, kann ich mir bei den beispielen nicht vorstellen.

macht er sowas denn nur bei dir? oder ist es so, dass es nur dir besonders auffällt...

Gefällt mir

6. November 2007 um 15:36
In Antwort auf tones1980

Oh man...
Diese kleinen Zeichen, die du zu deuten gedenkst, habe ich als Kind auch immer falsch interpretiert..

bei mir ging es nat. um eine Lehrerin und ich habe jegliche kleine Kommunikation mit ihr gleich deuten wollen und bildete mir etwas ein..

Nehmen wir mal an, er will tats. was von dir, was ich nicht glauben kann, dann setzt er:
1. seinen Job aufs Spiel
2. seine Glaubwürdigkeit ebenso
3. sein Gesicht im Spiegel..

Was ich an deinem Geschriebenen nicht so verstehe: Warum brauchst du den Lehrer als Ansporn? Bist du so unattraktiv, dass du keine Gleichaltrigen abbekommst ? Sry, wenn ich das so negativ schreibe, da ich bei dir kein Wort von Liebe vernehme, sondern nur kindisches "ach ich bin so toll, ein lehrer mag mich". Ich denk mal, dass du hier alle nur foppst und dir einen ansteckst zuhause und nur solches Geschreibe hier als Amusement daheim hast..
Denn was sollte wohl den Ansporn geben, in die Schule zu gehen? Zukunft? Egal oder? ..

Sry, nehm dich überhaupt nicht Ernst, werd lieber mal erwachsen du ratloser.

Hm...
ich weiß nicht ... bei uns sind die jungen lehrer auch ca so drauf(wenn nicht ärger)
ich kann das so nicht beurteilen du musst halt auf die körpersprache achten und nicht auf das was er sagt!
ansonsten gibt es beiuns ärgere geschichten,...
(in physik wasserschlachten mit unserem lehrer-oki der is auch nur 6 jahre älter aber trotzdem...)
dann außerschulisch wurde ich schon in der tanzschule und am ball zum tanzen aufgeordert...
mach dir nicht so viele gedanken!

Gefällt mir

8. November 2007 um 10:06
In Antwort auf tones1980

Oh man...
Diese kleinen Zeichen, die du zu deuten gedenkst, habe ich als Kind auch immer falsch interpretiert..

bei mir ging es nat. um eine Lehrerin und ich habe jegliche kleine Kommunikation mit ihr gleich deuten wollen und bildete mir etwas ein..

Nehmen wir mal an, er will tats. was von dir, was ich nicht glauben kann, dann setzt er:
1. seinen Job aufs Spiel
2. seine Glaubwürdigkeit ebenso
3. sein Gesicht im Spiegel..

Was ich an deinem Geschriebenen nicht so verstehe: Warum brauchst du den Lehrer als Ansporn? Bist du so unattraktiv, dass du keine Gleichaltrigen abbekommst ? Sry, wenn ich das so negativ schreibe, da ich bei dir kein Wort von Liebe vernehme, sondern nur kindisches "ach ich bin so toll, ein lehrer mag mich". Ich denk mal, dass du hier alle nur foppst und dir einen ansteckst zuhause und nur solches Geschreibe hier als Amusement daheim hast..
Denn was sollte wohl den Ansporn geben, in die Schule zu gehen? Zukunft? Egal oder? ..

Sry, nehm dich überhaupt nicht Ernst, werd lieber mal erwachsen du ratloser.

Lass dich inspirieren und beende dein Schwarz-Weiß-Denken
Erstens, bin ich weder bezüglich meiner Reife noch auf mein Alter bezogen ein Kind. Also in keinster Weise, denke nicht, dass ich mir sowas unterstellen lassen muss.

Nehmen wir mal an, er will tatsächlich was von mir (solche Sachen passieren, so abwegig ist das demnach nicht), dann setzt er zumindest deine ersten beiden genannten Punkte aufs Spiel, jedoch mit Vorbehalt da es:

1.) Seine eigene Entscheidung wäre (zu einer Beziehung, einer Affaire oder was auch immer, gehören bekanntlich immer zwei).

Ad 2+3) Wenn er sich dafür, aus freien Stücken, versteht sich, entscheiden würde, diese selbst getroffen hätte und das Gemeinsame für sich selbst verteidigen könnte und natürlich dazu stehen würde.

Mein Geschriebenes besagt nicht unbedingt, dass ich meinen Lehrer als Ansporn benötige, sondern vielmehr drückt es aus, dass es meine Lust die Schule zu besuchen deutlich erhöht. Ich bin weder unatrraktiv, noch habe ich Minderwertigkeitskomplexe und erhebe mich nicht dadurch, sofern es wahr ist, etwas besseres zu sein.
Ich

Gefällt mir

8. November 2007 um 13:01
In Antwort auf gottsuchende

Hm...
ich weiß nicht ... bei uns sind die jungen lehrer auch ca so drauf(wenn nicht ärger)
ich kann das so nicht beurteilen du musst halt auf die körpersprache achten und nicht auf das was er sagt!
ansonsten gibt es beiuns ärgere geschichten,...
(in physik wasserschlachten mit unserem lehrer-oki der is auch nur 6 jahre älter aber trotzdem...)
dann außerschulisch wurde ich schon in der tanzschule und am ball zum tanzen aufgeordert...
mach dir nicht so viele gedanken!

Ausnhamen bestätigen die Regel, ABER...^^
Natürlich weiß ich, dass es Lehrer die beinahe Mitschülern gleichen, gibt. Sowas soll's auch geben, Ausnahmen bestätigen ja glücklicherweise die Regel.

Wie du mir jedoch schon geraten hast, soll ich auf seine Körpersprache achten, und das habe ich auch gemacht. Hizu kommt, dass ich dieses Jahr neu an die Schule gekommen bin, und kein

Gefällt mir

8. November 2007 um 13:11
In Antwort auf ratlos34

Ausnhamen bestätigen die Regel, ABER...^^
Natürlich weiß ich, dass es Lehrer die beinahe Mitschülern gleichen, gibt. Sowas soll's auch geben, Ausnahmen bestätigen ja glücklicherweise die Regel.

Wie du mir jedoch schon geraten hast, soll ich auf seine Körpersprache achten, und das habe ich auch gemacht. Hizu kommt, dass ich dieses Jahr neu an die Schule gekommen bin, und kein

Post nicht auffindbar, auf ein Neues -.-
"Vertrauensverhältnis" wie es meine Mitschüler beispielsweise gekönnt hätten, habe aufbauen können. Gerade deswegen verwundert es mich umso mehr, dass er sich mir gegenüber vertrauensvoller und va. persönlicher gegenüber verhält - wenn du weißt was ich meine!?
Über meine Empathie kann ich jetzt viele Behauptungen aufstellen; ich habe penibelst auf seine Körpersprache geachtet und bin schließlich zu oben genanntem Entschluss gekommen. Ich habe schon viele Jahre die Schulbank gedrückt und dies an mehreren Schulen, sprich: Ich habe viele neue Lehrer kennengelernt; aber so ein Verhalten ist mir bei noch keinem Lehrer begegnet, gerade da es sich nur auf mich zu spezialisieren scheint. Damit möchte ich auf keinen Fall zum Ausdruck bringen ICH sein was besonderes, sondern vielmehr, dass es etwas Besonderes FÜR mich ist - eben ein Verhalten was ich bei Lehrern vorher nicht kannte, was Verwirrung in mir auslöst.
Umsonst habe ich mir nicht die Mühe gemacht und diesen Thread überhaupt eröffnet, geschweige, dass ich Posts bewantworte!

So far, danke für deine wenn auch nicht gerade zustimmende Antwort, die wenigstens nicht so angreifend wie die deines Vorschreibers war!

MfG Ratlos

Gefällt mir

11. November 2007 um 2:14

@ ratlos
Ich habe es deswegen etwas provokant verfasst, da ich ähnliches aus meiner Schule damals kannte.

Bei mir waren es gleich 4 Lehrerinnen.. Nicht zeitgleich , sondern nat. immer von Schule zu Schule (eben die die mir gefielen *gg)

Bei der ersten war ich 10 und sie wirkte ganz besonders auf mich. Meinte auch, wenn ich nicht mehr so frech in der Schule wäre, dass ich dann mal zu ihr nach Hause könnte (sie wusste, dass ich sie sehr mag). Hehe, was bildete ich mir darauf ein.

Bei der 2. habe ich auch gedacht, sie würde mehr wollen, da sie mich immer bevorzugt hat und sehr freundlich war.

Die 3. War dann in meiner Berufsschule und war eine ganz besondere Frau. Dort war es so, dass sie mich auch immer speziell grüßte, mir Bücher auslieh (englischbücher, auch mit sex. Inhalt) und mit mir auch mal treffen in der Bibliothek vereinbarte. Ich versuchte mein bestes, ihr meine Gefühle zu zeigen (im Nachhinein weiß ich aber, dass das Nichtigkeiten waren, im Vergleich zu meiner jetzigen Traumfrau, die ich seit 3 Jahren an meiner Seite habe) und sie merkte es. Sie schrieb mir einen Text unter eine Arbeit, da sie in Pension ging (da war sie wohl schon 63), der sehr süß war.. Aber ich wusste ja nicht einmal ob sie verh. oder ähnliches war.
Du siehst, man kann Zeichen auch sehr falsch deuten und das obw. bei uns schon vieles an Anzeichen war.. Jedoch fühlen sich auch Lehrer wohl geschmeichelt (es sind eben auch ältere Menschen, die Gefühle haben und sich von jüngeren nat. geehrt fühlen), wenn sie begehrt werden. Das sollte man nicht überbewerten.

Ich bin froh, dass das alles nichts geworden ist, da ich weiß, dass dies lediglich Strohfeuer waren und Interesse einfach nur aus dem Grund, da sie eben meine Lehrerinnen waren und nat. meinem Geschmack entsprachen. Soetwas wie Liebe war dort keineswegs. Dies habe ich erst durch meine jetzige Partnerin, die ja auch deutlich älter ist als ich, kennen gelernt und bin absolut glücklich .

Wie es auch ausgeht, ich hoffe du hast Spaß dabei !

Gefällt mir

16. November 2007 um 2:16
In Antwort auf ratlos34

Post nicht auffindbar, auf ein Neues -.-
"Vertrauensverhältnis" wie es meine Mitschüler beispielsweise gekönnt hätten, habe aufbauen können. Gerade deswegen verwundert es mich umso mehr, dass er sich mir gegenüber vertrauensvoller und va. persönlicher gegenüber verhält - wenn du weißt was ich meine!?
Über meine Empathie kann ich jetzt viele Behauptungen aufstellen; ich habe penibelst auf seine Körpersprache geachtet und bin schließlich zu oben genanntem Entschluss gekommen. Ich habe schon viele Jahre die Schulbank gedrückt und dies an mehreren Schulen, sprich: Ich habe viele neue Lehrer kennengelernt; aber so ein Verhalten ist mir bei noch keinem Lehrer begegnet, gerade da es sich nur auf mich zu spezialisieren scheint. Damit möchte ich auf keinen Fall zum Ausdruck bringen ICH sein was besonderes, sondern vielmehr, dass es etwas Besonderes FÜR mich ist - eben ein Verhalten was ich bei Lehrern vorher nicht kannte, was Verwirrung in mir auslöst.
Umsonst habe ich mir nicht die Mühe gemacht und diesen Thread überhaupt eröffnet, geschweige, dass ich Posts bewantworte!

So far, danke für deine wenn auch nicht gerade zustimmende Antwort, die wenigstens nicht so angreifend wie die deines Vorschreibers war!

MfG Ratlos

Liebe Ratlos,
ich gehe jetzt sogar so weit und würde dir zur Vorsicht raten. Hatte von Beginn des Lesens an ein komisches Gefühl, bestärkt nun durch die Tatsache, dass du "die Neue" in der Klasse bist und schon an mehreren Schulen warst (womöglich verbunden mit verschiedenen "Problemen", die in der Schülerakte verewigt sind??) ...

Zuckerbrot und Peitsche ist eine äußerst beliebte Taktik bei Lehrern im Zusammenhang mit sexuellem Missbrauch. Dient u.a. die Schülerin zu verunsichern (was ihm ja bereits gelungen ist), ihr das Abhängigkeitsverhältnis zu verdeutlichen (was ihm ja auch bereits gelungen ist "ICH entscheide, welches Beispiel gut und welches schlecht gelöst ist), die Schülerin bei den anderen zu isolieren - das Zuckerbrot bringt NeiderInnen und lässt dann evtl. Vorwürfe als unglaubwürdig erscheinen - die Peitsche ist gleichzeitig eine "Warnung" an die anderen, sich nur ja nicht mit dir zu solidarisieren ...
Ich würde mich mal mit den Mitschülerinnen austauschen, vielleicht haben ja andere auch schon diese Erfahrung mit diesem Lehrer gemacht -suche unbedingt die Solidarität mit den anderen Mädchen in deiner Klasse und überlegt euch eine gemeinsame (!!) Vorgehensweise (Vertrauenslehrerin, besser noch Kontaktstelle für sexuell missbrauchte Mädchen/Frauen - die haben viel Erfahrung, wie mit so einer Situation umzugehen ist. Da du in einem Abhängigkeitsverhältnis bist, Lehrer diesbezüglich sehr geschützt werden (Motto: "An unserer Schule passiert so etwas nicht" und solche Geschichten immer wieder gerne bagatellisiert werden bzw. den Mädchen gerne Missbrauch mit Missbrauch unterstellt wird, ist eine gut durchdachte Strategie wichtig!!)
Wenn es harmlos sein sollte, müsste ja eine einmalige Konfrontation reichen (und die würde ich auch mit Expertinnen absprechen).
Aber wie gesagt, höre dich einmal ein bisschen um. Es ist immer wieder interessant, wenn sich EIN Mädchen traut etwas zu sagen, finden sich meist auch noch andere...

Gefällt mir

13. Juni 2012 um 9:25

Ich sage...
Immer ran da! Denn eine Affäre mit einem Lehrer ist immer noch das heißeste was es gibt..
Du könntest ihn fragen warum er dich immer so bevorzugt behandelt und wenn du bemerkst das er wirklich was von dir will, dann mach was daraus

Gefällt mir

15. Juni 2012 um 11:51
In Antwort auf ratlos34

Danke für eure Antworten
Ich sehe das auch so, dass es nicht ganz normal ist!

Jedoch muss ich ehrlich sagen, dass er mich in keinster Weise bevorzugt, im Gegenteil sein Verhalten mit gegenüber erinnert mich an die berühmt berüchtigten "Kalt-Warm-Duschen"; was heißt dass er einerseits super nett zu mir ist, andererseits aber meine Antworten im Unterricht kritisiert. Denach ist es noch keinem aufgefallen. Es wurde mir lediglich gesagt, dass er mich anscheinend leiden kann, da er gerne mit mir diskutiert!
Was er wirklich gerne macht, ansonsten wechselt sein Verhalten wie schon erwähnt zwischen herzlich zu unangenehm --> Mein Verdacht wäre ja, dass er Abwechslung sucht, und diese schafft er sich, indem er seinen Spass hat wie ich mit seinen "Stimmungsschwankungen" mir gegenüber umgehe!

Was sagt ihr dazu?

Danke nochmal für eure Antworten, die haben mich in meinem Verdacht bestätigt,

LG Ratlos

Naja...
... negative Kritik vom Lehrer, in dem man verknallt ist, wird oft als Kalt-Warm-Dusche empfunden, obwohl das sein Job ist - Schülern was beizubringen und Kritik (positive wie negative) zu üben. Andere Schüler, die nicht verknallt sind, empfinden das Verhalten eines Lehrers, das zwischen Herzlichkeit und Sachlichkeit (das, was Du als Kritik bezeichnest) wechselt, nicht so heftig wie die verliebte Person. Das ist normal. Als verliebter Mensch möchte man natürlich, dass das Gefühl auf Gegenseitigkeit beruht bzw. hat Schwierigkeiten damit zu verstehen, dass solche Gefühle durchaus einseitig sein können, und sucht dann automatisch und penibel nach den kleinsten Anzeichen, die "dafür" sprechen, dass der andere auch so fühlt, obwohl bei objektiver Betrachtung nix hinter dem Verhalten des anderen steckt.

Würde mir an Deiner Stelle nicht so viel dabei denken. Deine Schwärmerei geht auch wieder vorbei. Ich meine, wer war noch nicht in seine/n Lehrer/in verknallt? Das haben wir alle mal erlebt. Genieß Deine Schwärmerei, erwarte aber nicht, dass sich Dein Lehrer umgekehrt auch zu Dir hingezogen fühlt - wenn ihm sein Job wichtig ist, wird er alles andere tun, als sich auf die Schwärmerei einer verknallten Schülerin einzulassen. Für ihn hängt da viel zu viel dran, was man als verknallter Teenager nicht sieht/ sehen will.

Gefällt mir

27. Juni 2012 um 21:29


also es gibt zwei möglichkeiten:
entweder er findet dich attraktiv und neckt dich etwas ständig
oder
er hat dich als opfer ausgewählt und spielt jetzt mit dir herum.

ich hatte mal einen lehrer, der hat das zweitere mit mir gemacht. ich war anfangs auch irritiert, aber mir wurde dann klar, dass ich die einzige war, die darauf einging von dem was er machte. also zb zurückgeden und sowas.

ich glaube bei dir ist es eine mischung aus beidem

lg

Gefällt mir

29. Oktober 2012 um 12:28

Er flirtet ein bisschen
hi
ich glaube nicht, dass dein lehrer was von dir will. vl findet er dich einfach atraktiv und flirtet ein bisschen...
sollte er dich aber doch einmal bedrängen sag ihm auf jeden fall, dass du das nicht möchtest

Gefällt mir

29. Oktober 2012 um 17:36

Hallo?
Auch wenn man was mit dem Lehrer haben will oder umgekehrt, ist man klar im Vorteil, wenn man lesen kann.
Der Fred hier ist fast auf den Tag genau 5 Jahre alt! Ob das Problem noch besteht?

Gefällt mir

29. Oktober 2012 um 17:59
In Antwort auf freddyeah

Hallo?
Auch wenn man was mit dem Lehrer haben will oder umgekehrt, ist man klar im Vorteil, wenn man lesen kann.
Der Fred hier ist fast auf den Tag genau 5 Jahre alt! Ob das Problem noch besteht?

Stimmt
OH, das ändert die sache natürlich. Hab wohl nicht sehr genau gelesen. Sorry.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen