Home / Forum / Liebe & Beziehung / Will kein Trostpflaster sein - was soll ich tun?

Will kein Trostpflaster sein - was soll ich tun?

28. Juli 2011 um 18:35 Letzte Antwort: 30. Juli 2011 um 21:14

Ok, die sache ist so - Es gibt da einen typen, den ich seit 3 jahren kenne.
Wir sehen uns nicht so oft, da er etwas weiter von mir entfernt wohnt. Von anfang an haben wir uns sofort bestens verstanden, als ob wir uns schon ewig kennen würden & haben eine menge gemeinsamer interessen und sind total auf einer wellenlänge
Wir haben auch schon ein paar mal was miteinander gehabt, sprich geknutscht, und ich weis, dass er mich toll und hübsch findet, weil er das einmal meiner freundin vorgeschwärmt hat und er hat mir auch schon mal selbst gesagt, dass er mich echt gern hat. Weiters meint er auch immer, dass er total gerne was mit mir unternimmt.

Jetzt hatte er aber die letzten 2 jahre eine freundin (dazu sei bemerkt: er 32, sie 19).
Trotzdem sind wir nie wirklich voneinander losgekommen. Wir hatten immer regelmäßig kontakt, beim fortgehn war seine freundin immer total eifersüchtig auf mich. Sie war aber auch oft nicht dabei und dann war da immer wieder diese chemie zw. uns und wir fühlen uns einfach zueinander hingezogen, sodass es sogar unsere freunde bemerken, obwohl diese rein gar nichts von unserer vorgeschichte wissen. Wir haben jedes mal eine menge spaß zusammen, blödeln herum und flirten oft auch miteinander.

Nun ist es so, dass es zw. ihm und seiner freundin aus ist. Ich bin definitiv in ihn verliebt und habe schon länger ein auge auf ihn geworfen, da wir ja vor seiner beziehung schon ein paar mal was miteinander hatten.
Nun, da er wieder single ist, meldet er sich auch wieder viel öfter und ich denke, dass wir nun sicher öfter was gemeinsam machen werden, da ihn ja jetzt seine freundin nicht mehr zurückhalten kann
Ich weis nun aber nicht so genau, wie ich mit ihm umgehen soll. Denn auf der einen seite bin ich in ihn verliebt und eine beziehung mit ihm wünsche ich mir schon lange, auf der anderen seite braucht er jetzt aber sicher einige zeit, um seine trennung zu verkraften. Und weiters möchte ich auch nicht als trostpflaster enden!

Wie würdet ihr euch in meiner situation ihm gegenüber verhalten??? Und was würdet ihr an meiner stelle weiter unternehmen, um ihn für mich zu gewinnen???

Ich danke euch schon mal im vorein für eure ratschläge

Mehr lesen

28. Juli 2011 um 18:45

Schwierig
also etwas zeit würde ich verstreichen lassen und abwarten wann und ob was von ihm kommt.
also halte dich besser zurück was annäherungen betrifft aber führe die freundschaft so wieter wie sie sich entwickelt.
er wird es dir schon zeigen wenn er die beziehung verarbeitet hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2011 um 15:45
In Antwort auf irhne_12432292

Schwierig
also etwas zeit würde ich verstreichen lassen und abwarten wann und ob was von ihm kommt.
also halte dich besser zurück was annäherungen betrifft aber führe die freundschaft so wieter wie sie sich entwickelt.
er wird es dir schon zeigen wenn er die beziehung verarbeitet hat.

ANTWORT VON FRAGESTELLERIN
Ok, hört sich gut an, danke
Also, mein plan ist jetzt mal, dass ich vorerst mal schaue, noch mehr kontakt mit ihm aufzubauen (was zur zeit eigentlich von ihm aus ganz gut funktioniert ) und dann auch öfter als früher mal was mit ihm zu unternehmen ...
allerdings vorerst nur mal ganz normal, so wie das jetzt immer gelaufen ist, ohne mich ihm jetzt an den hals zu werfen. Denn ich denke mir, so eine trennung muss auch erst mal verdaut werden ... und vergraulen oder unter druck setzen möchte ich ihn auf keinen fall, denn jetzt hab ich schon soviel geduld mit ihm gehabt ... da kommt es auf ein bisschen zeit mehr oder weniger auch echt nicht mehr an
und dann eben schon irgendwie so ein bisschen anmerken lassen, dass er mir viel bedeutet und mit ihm flirten ... aber ich denke mir mal, dass ich ihn mehr mag als nur rein freundschaftlich, das kann er sich bereits denken, denn ganz blind ist er ja auch nicht ...

Irgendwelche verbesserungsvorschläge ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2011 um 16:12

Das
wär doch viel zu einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2011 um 21:14

ANWORT VON FRAGESTELLERIN
Und welche frage ich mir noch stelle - ich weis, es geht ihm jetzt total schlecht und so
Und ich möchte ihm irgendwie helfen, sofern das überhaupt möglich ist und ihn unterstützten ... nur, denk ich mal, bin ich der falsche ansprechspartner für so sachen, weil ich mich mit ihm denk ich mal nicht objektiv über seine beziehung unterhalten könnte, da er ja gemerkt hat, dass sich seine ex und ich nie verstanden haben ...
Aber was kann ich in meiner situation trotzdem für ihn tun, um ihn zu unterstützten???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram