Home / Forum / Liebe & Beziehung / Will ich zu viel liebe?

Will ich zu viel liebe?

16. Juni 2004 um 12:25 Letzte Antwort: 30. Juli 2004 um 20:41

Hab mich vor einer woche von meinem freund getrennt. wir waren über ein jahr zusammen, haben zusammen gewohnt, mit 2 hunden. eigentlich alles toll. aber ich kam mir eher vor wie in einer WG. er ist einfach nicht der kuscheltyp. was ich leider erst später rausgefunden habe. viel mehr als morgens und abends ein bussi war nicht mehr drin. wenn zärtlichkeiten dann überhaupt nur beim sex. richtig küssen kam wenn auch nur von mir aus. oft hatte er ausreden... Wenn es mir schlecht ging und ich liebe und zuwendung brauchte, hat er sie mir nicht gegeben. wenn ich geweint habe ist er sauer geworden. trotzdem liebe ich ihn immer noch und trauer den schönen zeiten am anfang hinterher. Hab ich denn vielleicht zu viel verlangt? er fehlt mir so!
Immer wieder war das unser größter streit. er wollte es nie einsehen oder verstehen. Ist euch sowas ähnliches passiert? kann man einen menschen ändern, oder sollte ich ihn lieber völlig aufgeben?

Mehr lesen

16. Juni 2004 um 15:41

Cabrioangel
ich glaube, Du kannst ihn nicht ändern...ihr habt einfach zu unterschiedliche Bedürfnisse...ich wünsche Dir, dass Du einen Typen triffst, der genauso auf Kuscheln steht wie Du!

viel Glück

Leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2004 um 15:48
In Antwort auf leonie7

Cabrioangel
ich glaube, Du kannst ihn nicht ändern...ihr habt einfach zu unterschiedliche Bedürfnisse...ich wünsche Dir, dass Du einen Typen triffst, der genauso auf Kuscheln steht wie Du!

viel Glück

Leonie

Danke,
das ist lieb von dir! aber ich meine gehört das nicht eigentlich dazu? kann man denn von liebe sprechen, wenn er "fast" gar keine Bedürfnisse hat? jeder braucht doch ab und zu nette worte, möchte mal in arm genommen werden, oder einfach nur spüren, dass er geliebt wird. Zu Anfang war ja auch alles perfekt. Aber mit der Zeit hat es nachgelassen. Er meinte immer, dann soll ich doch einfach mal die initiative ergreifen. aber wenn man oft genug nen korb bekommt, bringt das irgendwann auch keinen spaß mehr. Ich weiß auch nicht, warum ich immernoch so an ihm hänge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2004 um 18:50
In Antwort auf an0N_1196058999z

Danke,
das ist lieb von dir! aber ich meine gehört das nicht eigentlich dazu? kann man denn von liebe sprechen, wenn er "fast" gar keine Bedürfnisse hat? jeder braucht doch ab und zu nette worte, möchte mal in arm genommen werden, oder einfach nur spüren, dass er geliebt wird. Zu Anfang war ja auch alles perfekt. Aber mit der Zeit hat es nachgelassen. Er meinte immer, dann soll ich doch einfach mal die initiative ergreifen. aber wenn man oft genug nen korb bekommt, bringt das irgendwann auch keinen spaß mehr. Ich weiß auch nicht, warum ich immernoch so an ihm hänge.

Dass Du
an ihm hängst, kann ich verstehen, aber wenn er nicht der Typ für Zärtlichkeiten ist, ist es schwer...wenn er am Anfang anders war, dann vielleicht nur, um Dich zu erobern? Sicher, wenn Du es noch weiterhin mit ihm versuchen möchtest, ist es das wert, dann kannst Du ja immer noch Konsequenzen ziehen, wenn alles nichts bringt...hoffentlich klappt es...

lg Leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2004 um 22:47

Ich kann
dich wahnsinnig gut verstehen!
bin auch voll der kuscheltyp.
mein ex war am anfang auch TOTAL lieb und zärtlich und so doch am ende war es genauso wie du es beschrieben hast.
meiner meinung nach hast du selbst schon gut erkannt, dass er nicht zu dir passt.
ich weiß es ist SOOOOOOOOOO schwer zu akzeptieren, dass dieser mensch, den man ja eigentlich so unheimlich liebt nicht zu einem passt.
aber ich glaub für dich ist es wichtig, dass du dich jetzt ablenkst und versuchst dein leben für dich allein zu führen.
ich sprech aus erfahrung...es kommt ein neuer, mit dem du von ganz von vorne anfangen kannst.
vielleicht warst du aber auch nur zu selbstverstänlich für deinen exfreund. wenn er draufkommen sollte, dass er einen fehler gemacht hat, überleg dir GUT ob du es nochmals mit ihm probieren möchtest (ich sprech wieder aus erfahrung).
vielleicht klappt es auch in 1, 2 jahren mit euch.
aber jetzt konzentrier dich auf DICH. ich hab die zeit in der ich alleine war total genossen. am anfang ist es voll schwer, aber es wird immer besser!
lg, elisa!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2004 um 8:14
In Antwort auf sorcha_12890910

Ich kann
dich wahnsinnig gut verstehen!
bin auch voll der kuscheltyp.
mein ex war am anfang auch TOTAL lieb und zärtlich und so doch am ende war es genauso wie du es beschrieben hast.
meiner meinung nach hast du selbst schon gut erkannt, dass er nicht zu dir passt.
ich weiß es ist SOOOOOOOOOO schwer zu akzeptieren, dass dieser mensch, den man ja eigentlich so unheimlich liebt nicht zu einem passt.
aber ich glaub für dich ist es wichtig, dass du dich jetzt ablenkst und versuchst dein leben für dich allein zu führen.
ich sprech aus erfahrung...es kommt ein neuer, mit dem du von ganz von vorne anfangen kannst.
vielleicht warst du aber auch nur zu selbstverstänlich für deinen exfreund. wenn er draufkommen sollte, dass er einen fehler gemacht hat, überleg dir GUT ob du es nochmals mit ihm probieren möchtest (ich sprech wieder aus erfahrung).
vielleicht klappt es auch in 1, 2 jahren mit euch.
aber jetzt konzentrier dich auf DICH. ich hab die zeit in der ich alleine war total genossen. am anfang ist es voll schwer, aber es wird immer besser!
lg, elisa!

Ihr seid
echt total süß! hätt ich nie gedacht, dass mir das so helfen kann. ich fang hier gleich an zu heulen. elisa, du schreibst genau das was ich denk. ich will ihn ja eigentlich nicht zurück, war ja gar nicht mehr richtig glücklich. aber es ist so schwer einzusehen. vor allem ist er ja einfach ausgezogen, ohne einen ton, dass er was ändern will. als macht es ihm nichts aus. er hat vor ein paar wochen seine chance gehabt, da wollte ich mich schon trennen. 2 wochen war alles super, wir sind sogar arm in arm eingeschlafen. und auf einmal war wieder alles beim alten und er wollte es nicht einsehen. ich versuch mich ja auch abzulenken, aber wir haben so viel zusammen aufgebaut. die meisten freunde sind gemeinsame, die jetzt viel mit ihm machen. ich will nicht dass alles was ich erzähle gleich wieder bei ihm landet. außerdem will ich am liebsten gar nicht wissen was er macht. ich hab solche angst ihn mit einer anderen zu treffen. ich glaub das würd mich vom hocker hauen. andererseits sehne ich mich so nach zuwendung, dass ich mir am liebsten gleich nen neuen suchen würde. alles nicht so einfach. hoffentlich vergeht die zeit schnell.
Danke für eure antworten. freu mich auch weiterhin über tips!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2004 um 12:07

Deine Fragestellung
Deine Fragestellung waere korrekter, wenn Du fragen wuerdest: "Will ich zuviel Aufmerksamkeit und Zuneigung?"

Aufmerksamkeit und Zuneigung gehoeren mit zu den wichtigen Faktoren einer Partnerschaft. Man muss nicht staendig aneinander kleben, aber es sollte auch ebensowenig fehlen.

Konkret zu Deiner Partnerschaft: auch fuer mich schauts es so aus, als ob ihr einfach nicht zueinander passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2004 um 14:16

Er war es nicht wert!
Ganz ehrlich, wieso sind männer solche schweine? vor ein paar tagen hab ich rausgekriegt, dass er bereits nach 4 tagen ne neue hatte. Die sieht aus wie ein wischmop! zu seinem besten freund hat er gesagt, er macht es nur um sich abzulenken, weil er nicht allein sein mag.
Mann, ich werde einfach versuchen mir immer wieder klarzumachen, dass ich echt was besseres verdient hab. warum kann man sich so in menschen täuschen?! es tut mir echt weh, wir hatten soviel aufgebaut zusammen. und anstatt zu kämpfen sucht er sich schnell ne neue. naja, jedenfalls ist sie nicht ne super schönheit, da hätt ich noch mehr dran zu knabbern. mittlerweile denke ich auch, dass er mich gar nicht mehr geliebt haben kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2004 um 17:11
In Antwort auf an0N_1196058999z

Er war es nicht wert!
Ganz ehrlich, wieso sind männer solche schweine? vor ein paar tagen hab ich rausgekriegt, dass er bereits nach 4 tagen ne neue hatte. Die sieht aus wie ein wischmop! zu seinem besten freund hat er gesagt, er macht es nur um sich abzulenken, weil er nicht allein sein mag.
Mann, ich werde einfach versuchen mir immer wieder klarzumachen, dass ich echt was besseres verdient hab. warum kann man sich so in menschen täuschen?! es tut mir echt weh, wir hatten soviel aufgebaut zusammen. und anstatt zu kämpfen sucht er sich schnell ne neue. naja, jedenfalls ist sie nicht ne super schönheit, da hätt ich noch mehr dran zu knabbern. mittlerweile denke ich auch, dass er mich gar nicht mehr geliebt haben kann!

Vergiss ihn einfach
tja weiß ich dass es leider nicht einfach ist, da ich auch seit kurz nicht mehr mit meinem Freund bin
aber trotzdem schau Mal wie den Typ ist!
du versdienst auf jeden Fall besser alle Schweine, leider glaube ich nicht dasswir ohne die leben könnte

bald wird du jdm besser finden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2004 um 15:56
In Antwort auf leonie7

Dass Du
an ihm hängst, kann ich verstehen, aber wenn er nicht der Typ für Zärtlichkeiten ist, ist es schwer...wenn er am Anfang anders war, dann vielleicht nur, um Dich zu erobern? Sicher, wenn Du es noch weiterhin mit ihm versuchen möchtest, ist es das wert, dann kannst Du ja immer noch Konsequenzen ziehen, wenn alles nichts bringt...hoffentlich klappt es...

lg Leonie

Wenn man über ein Jahr zusammen war.....
ist das Loslassen nicht ganz einfach. Auch ich spreche aus Erfahrung. Trotzdem, die Entscheidung mußt Du ganz alleine treffen, die kann Dir hier leider niemand abnehmen. Es kommen vielleicht auch noch andere Dinge dazu, wie finanzielle oder sonstige Abhängikeiten, die Dich an Ihn fesseln. Aber wie gesagt, da mußt Du selber klar kommen.
Machs gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2004 um 11:34

Chemie
Hallo, ich würde sagen, dass bei Euch beiden die "Chemie" einfach nicht stimmt. Du solltest auch einmal nachsehen, ob ihr "sternzeichenmässig" zusammen passt. Früher habe ich das nicht für möglich gehalten, aber im Laufe des Lebens immer wieder die Erfahrung gemacht, dass manche Menschen auf Grund ihrer Strenzeichen einfach nicht zusammen passen. Und noch etwas: Versuche nicht eine solch verkorkste Beziehung aufrecht zu erhalten. Das wird nie was gescheites. Der Mensch ist doch ganz klar gefúhlskalt! Eine Frage: Ist er etwa unter dem St.-Zeichen Jungfrau geboren?
Liebe Grüsse - Elfi (Elfisistermann@hotmail.com)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Juli 2004 um 16:05

Zuviel Liebe ...
... ich weiss nicht, ob man das so sagen kann. Ich denke mal, dass jeder Mensch für sich persönlich ein Maß an Liebe braucht, verschenkt oder teilen will. Leider sind diese Einheiten nicht bei jedem Menschen identisch.

Habe nach meiner letzten Trennung auch darüber nachgedacht, weil die Situation ähnlich war. Mir ging es schlecht, aber er war nicht da. Hat sich von sich aus nie gemeldet und das mit dem Küssen kommt mir sooooo bekannt vor! Von meinem Standpunkt als Leidensgenossin kann ich Dir nur sagen, dass die Trennung das einzig sinnvolle war. Ich vermisse ihn nach einem halben Jahr noch immer, weil ich ihn richtig geliebt habe, aber es hat halt nicht gepasst. So viele Abstriche kann niemand machen und dabei glücklich bleiben oder werden.

Also Kopf hoch. Ich verspreche Dir, dass es besser wird. Es dauert ... bei mir sogar noch immer, aber es wird besser mit jedem Tag an dem Du weisst, dass Du keine Abstriche in Sachen Nähe machen musst!

Lieber Gruß und alles Gute!
sunny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juli 2004 um 18:13
In Antwort auf an0N_1196058999z

Danke,
das ist lieb von dir! aber ich meine gehört das nicht eigentlich dazu? kann man denn von liebe sprechen, wenn er "fast" gar keine Bedürfnisse hat? jeder braucht doch ab und zu nette worte, möchte mal in arm genommen werden, oder einfach nur spüren, dass er geliebt wird. Zu Anfang war ja auch alles perfekt. Aber mit der Zeit hat es nachgelassen. Er meinte immer, dann soll ich doch einfach mal die initiative ergreifen. aber wenn man oft genug nen korb bekommt, bringt das irgendwann auch keinen spaß mehr. Ich weiß auch nicht, warum ich immernoch so an ihm hänge.

Meine Geschichte...
deine Erlebnisse sind original meine Geschichte! Ich war fast 6 Jahre mit meinem Freund zusammen - eine verdammt lange Zeit. Das erste halbe Jahr war der Himmel auf Erden, Kuscheln, in den Arm nehmen, alles...! Dann wurde es immer weniger und die letzten 2 Jahre kam nur noch was, wenn ich die Initiative ergriffen habe. Wenn wir zusammen weg waren, war es, als würden wir kaum zusammen gehören. Freunde meinten oft, man würde nicht merken, dass wir ein Paar sind. Ich habe gelitten wie Hund, aber ich liebte ihn doch so! Habe ihn wieder und wieder darauf angesprochen. Er meinte, er sei so wie er nunmal ist und könne und wolle sich nicht ändern und könnte keine Gefüphle zeigen, damit müsse ich leben. Habe gesagt, in den ersten Monaten ging es doch auch! Er meinte, da habe er sich zusammengerissen, um mich zu erobern, aber auf Dauer könne er das nicht! Gute Freunde rieten mir, Schluß zu machen, wir würden nicht passen, ich würde nur leiden (obwohl er ansonsten menschlich absolut korrekt war, aber in den Arm nehmen war halt nicht). Nur ich konnte nicht, 6 Jahre sind eine lange Zeit! Ich war 6 Wochen im Ausland. Er kam noch nicht mal, um mich vom Flieger abzuholen, war mit Freunden Skatspielen ! Unsere Freunde fanden es unmöglich, ich verteidigte ihn...
Ein Jahr später schaffte ich den Absprung und trennte mich. Ich habe Monate mit mir gerungen und hätte ich nicht die "Liebe auf den ersten Blick" mit einem anderen erlebt, dann würde ich wohl heute noch in dieser Bezeihung stecken und leiden.
Inzwischen bin ich nach einem Jahr darüber hinweg und kann ganz neutral sagen, es hat halt nicht gepaßt! Er konnte mir einfach nicht geben, was ich brauchte!
Jede Blume braucht eine andere Art der Pflege um nicht zu verwelken... Er konnte mir mein Glück nicht geben!
Die Trennung vom ihm ist schmerzhaft, klar! Aber es ist das Richtige! Ich möchte dir Mut machen! Du leidest, klar! Aber es kommt der Tag, an dem du denken wirst, sehen wirst, dass es die richtige Entscheidung war!
Mir hat indirekt der andere geholfen. Wer weiß, vielleicht wäre ich sonst noch immer in der Beziehung... Allerdings ist mit dem anderen bisher nchts geworden... Ich bin ihm dankbar, dass er mir die Augen geöffnet hat. Traue mich aber nicht, ihm meine Liebe zu gestehen. Was wird, muß man sehen...

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juli 2004 um 16:09

Es kann nie zuviel Liebe geben!
Ich weiß zwar nicht wie alt Du bist, aber eigentlich auch egal, kurz ich denke, daß Du diesen Typ vergessen solltest!
Meine Erfahrung hat mir gezeigt, daß jeder Mensch Liebe, Zärtlichkeiten und Sex natürlich auch, braucht und von seinem Partner (-in) haben möchte bzw. sie ihm auch gibt - egal ob Mann oder Frau! Voraussetzung ist natürlich, daß man den Partner liebt, wenn dieses nicht der Fall ist, reagiert man auf dessen Bedürfnisse wohl so ähnlich wie Du die Reaktionen Deines Freundes beschreibst - man ist genervt!
Nach so einer kurzen Zeit wie einem Jahr sollte die Liebe noch frisch sein, ich finde, da ist man doch sogar auch noch etwas verliebt?! Wenn nach so kurzer Zeit schon ein WG-Zusammenleben stattfindet, vergiß ihn! Gib Dich bloß nicht mit so ein paar hingeworfenen Brocken Zuwendung zufrieden, Du wirst sicher jemand finden, für den Deine Bedürfnisse nicht lästig sind, dem Deine Zufriedenheit und Dein Glücklichsein wichtig sind.
Daß er Dir im Moment fehlt, liegt wohl daran, daß Du seiner Liebe hinterherläufst. Würde er Dich wirklich lieben, wärst Du jetzt nicht in dieser Situation.

Ich wünsche Dir die Kraft ihn zu vergessen und bin sicher, daß Dir irgendwann einer über den Weg läuft, der zu Dir paßt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2004 um 16:29

Bei mir war das gleich
Mit meinem Ex war das fast gleich (nur das ich nicht mit ihm zusammengewohnt habe). Auf jeden Fall ist er auch nicht wirklich auf meine Bedürfnisse eingegangen - oft ist es mir auch so vorgekommen, als wenn ich ihm lästig wäre. Nach 1 1/2 Jahren hat er mich dann verlassen. Ich habe mich zuerst nur in meinem Zimmer verkrochen und habe mir gedacht, dass ich nie wieder jemanden so lieben werde.
Jetzt im nachhinein weiß ich, dass er nicht der richtige für mich war, denn in einer Beziehung geht es schließlich um Nehmen und Geben - in einem ausgewogenen Verhältnis. Und beide müssen für die Beziehung arbeiten. Wenn einer das aber nicht tut, kann ihm an der Beziehung nicht sehr viel gelegen haben.
Auf jeden Fall möchte ich dir Mut machen, denn jetzt habe ich jemanden gefunden, der mir die Liebe gibt, die ich will und brauche. Und ich weiß, dass auch du diesen jemanden finden wirst. Du darfst nur nicht verkrampft suchen, denn sonst übersiehst du ihn. Lass es einfach auf dich zukommen.

Liebe Grüße von der Schneesüchtigen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2004 um 20:41

Weil ich zuviel Liebe?
Als langjährig Verheiratete kann ich dir nur den Rat geben: vergiss deinen Freund. Es wird mit der Zeit bestimmt nicht besser. Lieber allein als einsam zu zweit. Ich weiß, wovon ich rede! Wenn er dich wirklich lieben würde, hätte er ebenfalls das Bedürfnis nach Nähe und Zärtlichkeit. So eine Nebeneinanderherleben, das daraus besteht, auf die Brocken zu warten, die er dir hinwirft, ist auf Dauer sehr unbefriedigend und unwürdig.
Ich wünsche dir, dass du einen Partner findet, der dich verdient und dich wirklich liebt.
R.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest