Home / Forum / Liebe & Beziehung / Will ich ihn nicht mehr??

Will ich ihn nicht mehr??

28. Dezember 2011 um 16:58 Letzte Antwort: 28. Dezember 2011 um 17:54

Halli Hallo mein Liebes Rate-Team

Wiedermal bin ich am Grübeln warum ich in letzter Zeit eigentlich so ÜBERHAUPT nicht glücklich bin und nicht wirklich weiß was ich eigentlich machen will DAMIT ich mal glücklich bin und innerlich zur Ruhe komme.

Ich wohne nun etwas mehr als zwei Jahre mit meinem gleichaltrigen Partner (beide 22) zusammen.
Wir haben uns damals in einer Zeit wiedergefunden ( ich kenne ihn shcon viel länger durchs fortgehen, da war er mal eine kleine affäre) wo wir beide ZIEMLICH auf der schiefen Bahn waren, doch in unserer bis jetzt zweijährigen Beziehung sind wir am Besten Weg unser Leben sinnvoll und ohne Zwischenfälle selbst in der Hand zu haben.
Es hat sich alles in unserem Leben so gewendet sodass wir sagen können, JA wir haben es geschafft.
Wir sind endlich weg von dem ganzen Blödsinn und all den falschen Freunden.
Wir brauchen nicht mehr in Diskos gehen, geschweige denn sich irgendwo sinnlos betrinken beim fortgehen, weil wir uns vor "unserer" Zeit schon mehr als genug ausgelebt haben. In jeglicher Hinsicht!
Wir wohnen in unserer gemeinsamen Wohnung die wir uns vor eineinhalb jahren genommen haben ( vorher wohnte er bei mir da aus schlimmen gründen seine erste eigene wohnung nicht bewohnbar war!) und haben jetzt sogar schon ein gemeinsames auto, keine schulden(alles vorher brav abbezahlt),usw.

Nun möchte mein Partner mit mir in eine noch größere Wohnung ziehen die wir um dasselbe Geld bekommen würden wie unsere jetzige.

Doch ich weiß nicht warum ich dabei so ein blödes gefühl habe.
Mir kommt sogar vor das ich ihn unterbewusst manchmal richtig nicht leiden kann!(um nicht zu sagen hasse)
für seine rechthaberische art (obwohl er selber auch nix auf die reihe kriegt)
das er für seine 22 jahre kein bisschen verantwortungsvoll handelt oder ist!
das ich mich seit unserem Beziehungsanfang wesentlich mehr weiterentwickelt habe, was die berufliche weiterbildung usw. angeht.
Manchmal finde ich ihn überhaupt nicht attraktiv!!!!!!!!!!
Um nicht zu sagen das ich manchmal echt nicht weiß was mir an ihm eigentlich gefällt!
Das er von einem One night stand nach einem ewigen gerichtsverfahren nun der vater eines 2 jahre alten jungen ist, was mich mehr trifft als ihn selber!!!!
und er sogar noch witze drüber reißt weil seine Affäre denselben Nachnamen(und somit auch das kind) wie ich haben.

Das er vor meiner gesamten Familie- wo meine jüngere Schwester gerade verkünden will das sie und ihr freund vorhaben zu heiraten- rausposaunt das er sicher nicht vorhat mal zu heiraten und ich mir dabei vorkomme wie bestellt und nicht gewollt!!
In einem späteren Gespräch stellte sich dann heraus das er nur die momentane Lage anspricht und nicht zukünftig gesehen..
Doch meine Verwandtschaft fasst das einfach anders auf da er das auch noch in so einem herablassenden tonfall sagte..
nicht das ich unbedingt shcon heiraten will, aber irgendwan mal wärs schon schön..
Seine direkte Meinung will ich da ja nicht wissen und schon gar nicht wärend dem essen bei meinen großeltern!!!

Das seltsame ist, das mein Partner wie ein wahnsinniger an unserer Beziehung festhält und mit allen mitteln wie verzweifelt um mich kämpft wenns hart auf hart kommt.
Er versucht- obwohl er sonst ein total unaufmerksamer Mensch ist- mich überall zu unterstützen.
Er will mich am liebsten rund um die Uhr um sich haben.

Ich verstehe das nicht... ich habe schon öfters nach einem Streit im ruhigen Gespräch zu ihm gesagt das wir uns anscheinend auseinander entwickelt haben.
Das ich einen richtigen MANN an meiner seite will und kein Kind!
aber solche ansprachen tut er gleich als lächerlich ab und fertig ist das gespräch...

Was soll ich machen, beschwere ich mich unnötig?
Sollte ich zufrieden sein?

Vielleicht stört mich ja auch nur mein Job und ich projeziere meine probleme auf ihn??

Bitte helft mir indem ihr mir eine objektive Meinung über mein Schreiben gebt!

Liebe Grüße

das kleine Ichbinich


Mehr lesen

28. Dezember 2011 um 17:16

Vielleicht..
solltest Du ihn das was Du geschrieben hast in Ruhe lesen lassen und ihm sagen, er soll sich mal Zeit nehmen darauf zu antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2011 um 17:21
In Antwort auf fido_12487274

Vielleicht..
solltest Du ihn das was Du geschrieben hast in Ruhe lesen lassen und ihm sagen, er soll sich mal Zeit nehmen darauf zu antworten.

Wenn
ich ihn das lesen lasse, dann ist eine heftige diskussion sowie Streit vorprogrammiert.

Ich will wissen ob es die Gewohnheit ist und das Wissen es mit ihm geschafft zu haben, oder ob ich wirklich mit diesem Mann durch dick und dünn gehen kan n weil ich ihn liebe..wenn möglich solange es geht!

deswegen möchte ich einfach mal eure meinung zu meiner beziehung und diesen kritikpunkten wissen!

Ich habe schon öfters probiert mich bezüglich diesen paar Punkten mit ihm auseinanderzusetzen doch jedesmal stoße ich auf eine Mauer weil er solche gespräche einfach nicht ernst nimmt und meine "Vorwürfe" als lächerlich und uninteressant abtut..

ich weiß einfach nicht weiter..



Danke für deine Antwort

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2011 um 17:35

Möglich...
möglich ist vieles...daher mein Vorschlag...es gibt kein "oder" es das ALLES was Du gesagt hast. Im Moment ist er nicht... der Bringer, aber ich kenne ihn auch kaum. Es gibt sicherlich irgendwo in der Sache auch "seine Seite" (Du siehst mein Vorschlag kommt auch hier wieder zum Tragen). Streit kann auch helfen, Eure Auseinandersetzungen scheinen mir sehr durch Abwehrhaltungen und Kränkungen gekennzeichnet zu sein. Will sagen...ich vermute, dass da eben nicht der gleiche Klartext vorherrscht wie in Deinem Beitrag hier. Dieser Klartext und eine ernste (deswegen auch die Sache mit dem Zeit nehmen) wäre dringend notwendig, wenn Dir was an der Sache liegt. Natürlich kann man auch gleich aufgeben, wenn Du das jetzt hören wolltest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2011 um 17:45
In Antwort auf fido_12487274

Möglich...
möglich ist vieles...daher mein Vorschlag...es gibt kein "oder" es das ALLES was Du gesagt hast. Im Moment ist er nicht... der Bringer, aber ich kenne ihn auch kaum. Es gibt sicherlich irgendwo in der Sache auch "seine Seite" (Du siehst mein Vorschlag kommt auch hier wieder zum Tragen). Streit kann auch helfen, Eure Auseinandersetzungen scheinen mir sehr durch Abwehrhaltungen und Kränkungen gekennzeichnet zu sein. Will sagen...ich vermute, dass da eben nicht der gleiche Klartext vorherrscht wie in Deinem Beitrag hier. Dieser Klartext und eine ernste (deswegen auch die Sache mit dem Zeit nehmen) wäre dringend notwendig, wenn Dir was an der Sache liegt. Natürlich kann man auch gleich aufgeben, wenn Du das jetzt hören wolltest.

Nein absolut nicht
sicher will ich ihn nicht gleich aufgeben, glaub mir wenn ich schon bei den ersten Problemen aufgegeben hätte wären wir jetzt sicher nicht "schon" zwei jahre zusammen.
Ich finde ja das man einfach um eine Beziehung kämpfen muss!
Da es immer eine größere oder kleinere Herausforderung geben wird!

Sicher gibt es seine Version der Geschichte, nur kannst du dir vielleicht vorstellen das die GANZ anders aussehen wird als die geschichte die ich gerade oben geschrieben habe.
Wie gesagt ich habe schon versucht auf diese diversen Probleme einzugehen MIT IHM..
Doch er will nicht einsehen das auch er sich mal ändern muss.das er nicht IMMER und überall recht hat und der BESTE ist...

mir wird z.b. vorgehalten wenn ich ihm sage er soll bitte seinen führerschein machen ( er fährt trotzdem mit dem auto!!und macht den schein aber schon seit 3 jahren jetzt!!!! und macht ihn partout nicht fertig!!!!)
das ich doch meine matura nachholen soll..
also was soll ich mit solchen vergleichen anfangen?????

ich meine ich habe einen gut bezahlten job (auch ohne abschluss jetzt) und mach meinen lehrabschluss (der gefördert wird!!!) im Februar nach..
ich KÜMMERE mich um meine zukunft.

und das hat ja außerdem mal GAR NIX mit führerschein zu tun..aber nur damit du mal weißt zu was solche diskussionen führen..nur zu streit doch zu absolut KEINER EINSICHT!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2011 um 17:53

Liebe Coleen!
Erstmal VIELEN LIEBEN DANK für deine echt toll geschriebene Antwort!

Und ja du schreibst mir richtig aus der Seele was mich so ankotzt an dem Ganzen.
Das er meint der Erschaffer des Universums zu sein, wo er doch nichtmal selbst nen abschluss schaffte, und ihn ja jetzt auch nicht braucht da er mal das geschäft seiner eltern übernimmt und jetzt dort auch arbeitet

Das heißt er hat auch noch nie wirklich was leisten müssen!

Ich schon....deswegen steh ich auch heute da wo ich bin und ich weiß das man erst seine eigenen fehler bekennen muss um glücklich zu werden und um sich zu ändern..
Durch meine Vorgeschichte habe ich auch eine Psychologin aufgesucht die das ganze mit mir verarbeitet...
und sogar dafür werde ich im streit bloßgestellt:als die verrückte..

Ich bin auch ÜBERHAUPT nicht eifersüchtig auf meine schwester wegen der heirat, ich fand die meldung einfach nur sowas von peinlich und unangepasst das ich am liebsten im boden versunken wäre!

Übers heiraten hab ich mir so ja noch nicht mal gedanken gemacht!!!!
wies aussieht er schon wenn er gleich so losplatzt wenn er anderer davon erzählen will..

Hach ich sags dir...

Vielen Dank auf jeden Fall für deine antwort, ich werd sie mir auf jeden fall zu herzen nehmen!!!

Liebe Grüße!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2011 um 17:54
In Antwort auf malka_11959972

Nein absolut nicht
sicher will ich ihn nicht gleich aufgeben, glaub mir wenn ich schon bei den ersten Problemen aufgegeben hätte wären wir jetzt sicher nicht "schon" zwei jahre zusammen.
Ich finde ja das man einfach um eine Beziehung kämpfen muss!
Da es immer eine größere oder kleinere Herausforderung geben wird!

Sicher gibt es seine Version der Geschichte, nur kannst du dir vielleicht vorstellen das die GANZ anders aussehen wird als die geschichte die ich gerade oben geschrieben habe.
Wie gesagt ich habe schon versucht auf diese diversen Probleme einzugehen MIT IHM..
Doch er will nicht einsehen das auch er sich mal ändern muss.das er nicht IMMER und überall recht hat und der BESTE ist...

mir wird z.b. vorgehalten wenn ich ihm sage er soll bitte seinen führerschein machen ( er fährt trotzdem mit dem auto!!und macht den schein aber schon seit 3 jahren jetzt!!!! und macht ihn partout nicht fertig!!!!)
das ich doch meine matura nachholen soll..
also was soll ich mit solchen vergleichen anfangen?????

ich meine ich habe einen gut bezahlten job (auch ohne abschluss jetzt) und mach meinen lehrabschluss (der gefördert wird!!!) im Februar nach..
ich KÜMMERE mich um meine zukunft.

und das hat ja außerdem mal GAR NIX mit führerschein zu tun..aber nur damit du mal weißt zu was solche diskussionen führen..nur zu streit doch zu absolut KEINER EINSICHT!

Das tut mir..
leid. Wenn ich das so höre, lebt er in seiner eigenen Welt. Das mit dem Führerschein ist ein gutes Beispiel dafür, dass es erst weh tun muss, bevor er was daraus lernt...wenn er denn was draus lernt. Also wenn ich das jetzt mal mit meinem Beziehungsrechner summiere (sorry meine Kollegin hat eben Sekt ausgegeben) dann würde ich Dir zu Abstand raten. Wenn ihm Eure Beziehung wichtig ist, dann wirst Du es an seinen Taten sehen, wenn nicht, dann kannst Du nicht weit genug weg sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest