Home / Forum / Liebe & Beziehung / Will es beenden, bloß WIE in dieser Zeit

Will es beenden, bloß WIE in dieser Zeit

29. März um 11:41 Letzte Antwort: 29. März um 12:50

Hallo ihr lieben, 

Vor ein paar Wochen habe ich hier schon mal meinen Kummer über meine Gefühle ausgelassen.
Nun habe ich meinem Mann gesagt das ich ihn wahrscheinlich nicht mehr liebe und für mich keine Zukunft in unserem neuen Haus sehe. Das ich mehr Zeit für mich brauche um über alles nachzudenken und auch das mir diese Gedanken seit einigen Monaten schon durch den Kopf gehen. Das ich sehr große Angst habe ihn zu verletzen aber ich wahrscheinlich nicht drum komme. Auch das es mir körperlich desswegen seit langem nicht gut geht. (magenprobleme, starker Gewichtsverlust). 

Durch diesen Virus können wir nicht weg und sitzen nach diesem Gespräch ständig aufeinander. Jeder von uns hat sein eigenes Zimmer in diesem Haus aber er kommt ständig und sagt er versteht es nicht. Er versteht nicht warum ich ihn nicht mehr liebe. Er kämpft gerade sehr, sucht ständig Nähe und ist am weinen. Das tut mir natürlich auch sehr sehr weh. 

Aber ihn direkt ins Gesicht zu sagen "es ist vorbei, ich liebe dich nicht mehr und möchte alleine wohnen" bekomm ich einfach nicht über meine Lippen. 
Da ich nicht so schnell eine Wohnung finde in dieser Virus Zeit, würde es das ganze nächste Monat doch nur noch unerträglicher machen, oder? 

Hach was soll ich tun. Soll ich ein paar "überdenk-Tage" abwarten und es dennoch sagen damit er aufhört sich weiter Hoffnungen zu machen oder soll ich warten bis man wieder raus kann, um die Wartezeit bis da hin erträglicher zu machen und daraufhin so schnell wie möglich ausziehen. 

Er sagt auch er lässt mich nicht so einfach gehen und versucht alles um mich bei ihn zu halten. Klar er ist ein toller Mann, aber wohl nicht mehr für mich. Ich sehe meine Zukunft einfach nicht mehr mit ihm. Er hat mich jahrelang aus den Augen verloren und jetzt wo ich es beenden möchte, will er sich ändern. Aber das kommt zu spät für mich. 

Mehr lesen

29. März um 11:57

Ich erinnere mich nicht, dass du damals von psychosomatischen Beschwerden erzählt hattest. Das würde ich an deiner Stelle nicht so einfach zu erklären versuchen. Besser für dich und vielleicht auch für deinen Mann ist professioneller Rat.

Gefällt mir
29. März um 12:12
In Antwort auf anne234

Ich erinnere mich nicht, dass du damals von psychosomatischen Beschwerden erzählt hattest. Das würde ich an deiner Stelle nicht so einfach zu erklären versuchen. Besser für dich und vielleicht auch für deinen Mann ist professioneller Rat.

Ich möchte aber keine Paartherapie. Ich will einfach das alles nicht mehr und für mich sein. 

Nur der Gedanke ihn so zu verletzen und das nachdem wir ein Haus gebaut haben, bereitet mir magenschmerzen sowie appetilosigkeit. Ich kann mit solchen Stresssituationen sehr schlecht umgehen und das schlägt mir stark auf den magen. Ich habe über 3 Monate überlegt was ich will und endlich weis ich es. 
Bloß das so direkt auszusprechen ist einfach zu schwer. 

Gefällt mir
29. März um 12:15
In Antwort auf renate243

Hallo ihr lieben, 

Vor ein paar Wochen habe ich hier schon mal meinen Kummer über meine Gefühle ausgelassen.
Nun habe ich meinem Mann gesagt das ich ihn wahrscheinlich nicht mehr liebe und für mich keine Zukunft in unserem neuen Haus sehe. Das ich mehr Zeit für mich brauche um über alles nachzudenken und auch das mir diese Gedanken seit einigen Monaten schon durch den Kopf gehen. Das ich sehr große Angst habe ihn zu verletzen aber ich wahrscheinlich nicht drum komme. Auch das es mir körperlich desswegen seit langem nicht gut geht. (magenprobleme, starker Gewichtsverlust). 

Durch diesen Virus können wir nicht weg und sitzen nach diesem Gespräch ständig aufeinander. Jeder von uns hat sein eigenes Zimmer in diesem Haus aber er kommt ständig und sagt er versteht es nicht. Er versteht nicht warum ich ihn nicht mehr liebe. Er kämpft gerade sehr, sucht ständig Nähe und ist am weinen. Das tut mir natürlich auch sehr sehr weh. 

Aber ihn direkt ins Gesicht zu sagen "es ist vorbei, ich liebe dich nicht mehr und möchte alleine wohnen" bekomm ich einfach nicht über meine Lippen. 
Da ich nicht so schnell eine Wohnung finde in dieser Virus Zeit, würde es das ganze nächste Monat doch nur noch unerträglicher machen, oder? 

Hach was soll ich tun. Soll ich ein paar "überdenk-Tage" abwarten und es dennoch sagen damit er aufhört sich weiter Hoffnungen zu machen oder soll ich warten bis man wieder raus kann, um die Wartezeit bis da hin erträglicher zu machen und daraufhin so schnell wie möglich ausziehen. 

Er sagt auch er lässt mich nicht so einfach gehen und versucht alles um mich bei ihn zu halten. Klar er ist ein toller Mann, aber wohl nicht mehr für mich. Ich sehe meine Zukunft einfach nicht mehr mit ihm. Er hat mich jahrelang aus den Augen verloren und jetzt wo ich es beenden möchte, will er sich ändern. Aber das kommt zu spät für mich. 

Ehrlichkeit währt am längsten. Mach ihm nichts vor. Er hat ein Recht alles zu wissen. Zieh aus so schnell es geht. Alles andere ist unnötiger Schmerz 

2 LikesGefällt mir
29. März um 12:31
In Antwort auf renate243

Ich möchte aber keine Paartherapie. Ich will einfach das alles nicht mehr und für mich sein. 

Nur der Gedanke ihn so zu verletzen und das nachdem wir ein Haus gebaut haben, bereitet mir magenschmerzen sowie appetilosigkeit. Ich kann mit solchen Stresssituationen sehr schlecht umgehen und das schlägt mir stark auf den magen. Ich habe über 3 Monate überlegt was ich will und endlich weis ich es. 
Bloß das so direkt auszusprechen ist einfach zu schwer. 

Von Paartherapie war nicht die Rede. Du gehst wie selbstverständlich davon aus, dass es dir in einer Wohnung, in der du alleine lebst, besser geht. Nachdem du dich von deinem Mann getrennt hast.

Ich rate dir, zunächst mit deinem Hausarzt zu telefonieren. Und sei es nur, um diese Magenschmerzen loszuwerden. Erzähle aber von deinen Konflikten.

Gefällt mir
29. März um 12:45
In Antwort auf fresh_000

Ehrlichkeit währt am längsten. Mach ihm nichts vor. Er hat ein Recht alles zu wissen. Zieh aus so schnell es geht. Alles andere ist unnötiger Schmerz 

Schnell ausziehen geht ja momentan leider nicht... 

Aber ja, ich werde wohl nochmals meinen Mut zusammen nehmen müssen und sagen müssen das ich nicht mehr die Gefühle habe, die hätte haben sollen. 

Gefällt mir
29. März um 12:50

Das kenne ich, habe mich aus ähichen Gründen vol Ex und Vater meiner Kinder getrennt, such mit frischem neuen Haus. Aber ich habe mich einfach unglücklich gefühlt und er hat keine Anstalten gemacht, dass irgendwiebzubrealisieren. Noch dazu kam immer die Arbeit hinzu, die sichtiger war als alles andere. Letztendlich war die Trennung aber die beste Lösung und wir verstehen uns auch viel besser und er kümmert sich auch mehr um die Kinder. In deiner Situation ist es jetzt natürlich blöd, ich denke, am besten  wäre es, wenn du mit klaren Karten spielst und ihn auch bittest, dass er deine Privatssphäre respektiert und dich auch mal in Ruhe lässt.

1 LikesGefällt mir