Home / Forum / Liebe & Beziehung / Will er was von mir oder sieht er nur Freundschaft?

Will er was von mir oder sieht er nur Freundschaft?

3. Oktober um 13:43

Hallo an alle

vorab einmal kurz ein paar facts zu ihm (J) und mir. Ich habe ihn durch eine Kollegin kennen gelernt weil sie mich dort "angeschleppt" hat. Er ist nämlich der beste Freund ihres Bruders und macht in seiner Freizeit Autos heile. Das erste mal war ich vor knapp 5 Jahren da und bin bis heute noch regelmäßig wegen meines Autos da.Er ist 34 und ich 24. Ich muss sagen, dass ich von Anfang an etwas an ihm wahnsinnig anziehendes gesehen hab. Sein Charakter ist quasi meiner, nur in männlich. So etwas ist mir bis dato noch nicht begegnet.

Ich habe mich vor ca 5 Wochen von meinem Freund (H) getrennt (und bin ausgezogen) mit dem ich 7 Jahre zusammen war. Er (J) war wohl auch mit Grund für die Trennung weil ich für ihn im Laufe der Jahre Gefühle entwickelt hab... obwohl nie was war und wir nur platonisch mit einander zutun hatten.

Er (J) ist überhaupt nicht der Aufreißer-Typ. Ich han das Gefühl er redet gerne mit mir und verbringt gerne Zeit mir wenn ich da bin. Außerdem checkt er mich jedes Mal wenn ich da bin übertrieben ab. Sein Blick mustert mich regelrecht. Und er ist super verlegen, streicht sich durch die Haare, macht sich künstlich größer und stärker, beißt sich auf die Lippe.
Da ich in den letzten Monaten vermehrt bei ihm (J) war wegen meinem Auto und Motorrad haben wir viel mit einander geredet und uns besser kennen gelernt als die Jahre zuvor. Er ist ein sehr, sehr schüchterner Junggeselle (der Glaube ich auch noch keine richtige Freundin hatte). Ich erzählte ihm, dass ich mich von (H) getrennt hatte. 2 Wochen später, schrieb er (J) mir abends um 21 Uhr unerwartet ob ich auch beim Straßenfest sei. So etwas hatte er noch nie getan, ich war wiegesagt immer nur "geschäftlich" bei ihm, bzw. hatte nur deswegen Kontakt zu ihm. Ich bin an dem Abend natürlich hin und wir haben den ganzen Abend mit einander verbracht (3-4 Stunden) er hat seine Kumpels einfach stehen lassen für mich. Er und ich waren beide gut angetrunken aber nicht super betrunken. Er strich mir ab und zu eine Strähne aus dem Gesicht, guckte mir immer wieder lange und tief in die Augen, hielt meine Hand und streichelte sie und hat versucht viele Informationen aus mir raus zu bekommen. Er meinte unter anderem dass wir ja mal zs ins Kino müssten. An dem Abend kam es zu keinem Kuss, ich denke beide wollten den Spannungsbogen erhalten... Am nächsten Tag meldete er sich aber nicht. Nun muss ich dazu sagen dass er kein großer Schreiber ist (er ist manchmal 2 Tage nicht online) und beruflich stark beansprucht ist und auch fast immer 7 Tage die Woche arbeiten muss. 3 Tage später hatte ich Gott sei dank einen Termin bei ihm wegen meinem Motorrad. Ich dachte ich würde das mit dem Kino nochmal aufgreifen. Wir haben nicht viel über den Abend geredet weil sein Bruder dabei stand... als dieser dann später aber weg war sprachen wir noch kurz. Er sagte „puh Samstag war ich auch gut voll oder?" Da dachte ich schon toll, er bereut es. Ich sprach ihn darauf an, dass er mich nach dem Kino gefragt hat. Er war sichtlich verlegen, wich mir mit seinem Blick aus und fuhr durch seine Haare und stammelte irgendwas rum. Also dachte ich gut, Korb. Zu Hause angekommen, nahm ich meinen Mut nochmal zusammen und schrieb ihm „war das mit Kino jetzt eigentlich eine Zu- oder Absage?" Er antwortete „Kino war ein, können wir gerne. Also an und für sich, nachdem was du mir so von Samstag erzählt hast habe ich mich später auf Sofa noch ein bisschen geschämt" Wir machten ein Date aus für Freitag in einer Woche.(er sagte mir die ganze nächste Woche passte ihm, obwohl er ein paar Stunden vorher zu seinem Kumpel sagte (in meinem Beisein), dass es in den nächsten 2 Wochen gar nicht zeitlich passte) An dem Abend des Kinos meldete er sich bis 18 Uhr nicht. Also musste ich ihm ja schreiben wann er mich holt. Er antwortete, dass er den Geburtstag seiner Mutter vergessen hatte und dort noch schnell mal hin wolle... er mich aber dann so um 20 Uhr abholen würde und wir dann ja was trinken gehen könnten und ggf in die Spätvorstellung. Ich dachte erst Schlechteste Ausrede ever.. aber dann dachte ich, vielleicht möchte er sich vor dem Kino etwas Mut antrinken. Er holte mich ab und der Abend war wunderschön, wir haben im Auto schon geflirtet und uns geneckt und waren dann eine dreiviertel Stunde in einer Bar. In dieser Zeit hat er sich 2 x 0,5 Liter Bier reingezogen. Entweder war er sehr durstig oder er hat sich Mut angetrunken. Er berührte mich während der Autofahrt am Oberschenkel immer mal wieder oder am Arm, das auch während des ganzen Abends. Im Kino zahlte er wie selbstverständlich die Karten und bestellt nochmal 2 Bier für uns dazu. Ich fragte ihn was er von mir wieder bekommt. Er sagte „ach, passt schon. Gibst mir 10€ und denn ist gut" die Karten mit Bier kosteten 40€.. während der Vorstellung saßen wir dicht aneinander und er hat mich immer wieder ohne Grund angegrinst. Wir haben dann noch viel geredet und Händchen gehalten. Jedoch hatte ich das Gefühl die Initiative ging von mir aus und er hat dann aus Höflichkeit mitgemacht. Als er mich danach nach Hause gefahren hatte, fragte ich ihn im Auto noch ob wir mal wieder was machen. Er meinte klar. Am nächsten Morgen schrieb ich ihm ob alles am gestrigen Abend inordnung war, ich wollte mich vergewissern, dass er das mit dem Händchenhalten nicht als unangebracht empfand. Er meinte es war alles gut und es gab keine Fauxpas. Seit dem Treffen war ich einmal wieder bei ihm wegen meinem Auto und wir haben viel miteinander geschnackt und ich war grade im Inbegriff zu gehen und dann meinte er plötzlich „warte, ich hab da eine gute idee" dann kam er mit 2 Bier um die Ecke. Dann haben wir noch mal eine Stunde länger gequatscht. Seit dem kommt aber nichts mehr von ihm.


Hinzu kommt, dass er eigentlich eine Freundin hat. Die er aber bloß alle 3 Wochen oder so sieht. Er druckst immer rum wenn ich ihn auf sie anspreche und rückt nicht richtig raus wer sie ist oder wo sie her kommt... meine Kollegin meint, ihr Bruder wüsste nichts von dieser Freundin, obwohl er ja sein bester Freund ist. Hat er sie vlt nur erfunden um vor mir nicht so unerfahren da zustehen?

Alles in allem Frage ich mich nur, ob er wirklich Interesse an mir hat, oder mich nur als Freundin sieht? Geht man mit jemanden den man kaum kennt und so viel jünger ist freundschaftlich ins Kino? Oder war das ein Date? Durch seine Freundin lässt es darauf schließen, dass das mit mir nur freundschaftlich ist. Andererseits kann ich mir vorstellen, dass er auch nicht meine Ablenkung nach meiner Trennung sein will. Er sagte mir noch, dass er auf Frauen steht, die kein offenes Buch sind und er länger als ein halbes Jahr engeren Kontakt braucht um sich auf eine so einzulassen. Er lässt auch in winzigen Portionen mal so fallen was er an Frauen attraktiv findet und was nicht.

Ich weiß nicht richtig wie ich ihn deuten soll. Und ob ich ihn nach einem weiterem Treffen fragen soll. Nachher sieht er alles super freundschaftlich und ich bin die kleine süsse die sich voll verrannt hat... Ich habe aber das Gefühl da ist was zwischen uns. Oder ich hab mich total verrannt.

Vielen Dank für eure Einschätzungen schonmal.

Mehr lesen

3. Oktober um 13:50

zuerst hat er keine freundin... dann doch....   was jetzt?

fährt er immer mit 1,5 Liter Bier Auto?

sorry... aber soooo groß scheint das interesse nicht zu sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen