Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieviel Rücksichtslosigkeit ist noch akzeptabel

Wieviel Rücksichtslosigkeit ist noch akzeptabel

19. Februar 2010 um 17:54

Hallo an alle hier,

Ich habe ein Problem, bei dem ich mir gerade einfach keinen Rat mehr weiß und wollte euch um Hilfe bitten.

Schon seit längerer Zeit habe ich den Eindruck, dass für meine Freundin alle anderen Dinge wichtig sind, außer ich. Ihre Zeit teilt sie meist so ein, dass ich nur dann eingeplant bin, wenn gerade sowieso nichts anderes ansteht. Nun durchlebt sie momentan eine schwierige Zeit auf Grund von Krankheit in der Familie und ich habe bisher immer versucht, ihr Verhalten damit zu entschuldigen. Das neueste jedoch fällt mir nun wirklich schwer zu akzeptieren.

Im Sommer diesen Jahres werde ich mehrere große, allesentscheidende Prüfungen haben. Das Bestehen und die Note in diesen Prüfungen entscheiden faktisch über mein ganzes weiteres Leben und darüber, ob die letzten Jahre intensiver Arbeit nicht umsonst waren. In dieser Zeit könnte ich ihre Hilfe und Unterstützung gebrauchen, wie ihr euch sicher vorstellen könnt, denn das wird sehr anstrengend und nervenaufreibend. Sie hat jetzt aber beschlossen in dieser Zeit Urlaub zu machen und so weit weg zu fliegen, dass wir nicht mal großartig Kontakt haben können und das auch noch eben zu genau der Zeit, wo ich diese allesentscheidenden Prüfungen habe.

Jetzt frage ich mich natürlich, was ich davon halten soll. Nicht nur, dass mich die Tatsache quält, dass ich dann alleine durch diese wichtige Zeit muss, sondern was mich vor allem beschäftigt ist, wieso sie obwohl sie das genau weiß, dennoch diese Reise machen möchte. Ich habe mit ihr bereits darüber gesprochen, aber sie meinte, die Reise sei sehr wichtig für sie und sie brauche auch mal Erholung und ich soll mich mal nicht so haben und werde diese Prüfungszeit wohl doch auch ohne sie schaffen. Da sie nicht allein, sondern noch mit 6 anderen fährt, ist ein umbuchen der Reise auf einen günstiger gelegenen Termin leider nicht möglich.

Wie seht ihr die Situation? Soll ich sie jetzt einfach so fahren lassen und ist es normal, dass es ihr relativ egal ist, was mit mir in dieser Zeit ist?

MfG

TruthSearcher

Mehr lesen

19. Februar 2010 um 18:00

Es ist ganz schön viel los heute hier
hoffentlich findet sich noch jemand, der einen Rat hat.

MfG

TruthSearcher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2010 um 18:07

Hallo Nina,
nein, sie kann die Prüfungen nicht für mich schreiben, aber das mit dem eintrichtern ist vielleicht schon eher möglich. Ich hatte bereits schon mal eine solche Prüfungsphase, die nicht mal annäherend so entscheidend war, die die jetzige und damals war es so heftig, dass viele meiner Mitstreiter nur noch unter starken Medikamenten diese Zeit überhaupt zu Ende bringen konnte. Für mich wäre einfach die moralische Unterstützung wichtig. Wenn du in wenigen Wochen versuchen musst dir tausende von Seiten einzutrichtern, kann dich das schon mal an deine Grenzen bringen. Genau hier bräuchte ich sie und zwar dringend.

MfG

TruthSearcher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2010 um 18:10

Tja, vielleicht hilft es doch
weißt du, es ist ganz gut dass du das so schreibst. genau deshalb habe ich mich ja auch an dieses forum hier gewandt, weil ich nicht genau weiß, ob das verhalten nun völlig normal ist oder doch schon von einer gewissen portion egoismus getragen ist. wenn ich deine antwort so lese würdest du wahrscheinlich eher zweiterem zustimmen

MfG

TruthSearcher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2010 um 18:22

Das erfordert eine lange Erklärung
die ich dir hier kaum in ein paar Sätzen niederschreiben kann. Ich fang mal umgekehrt an. Wenn sie solche Prüfungen hätte würde es mir niemals einfallen in der Zeit einfach wegzufahren. Was das, was würde ich ohne sie machen betrifft, so lässt sich das relativ leicht sagen. Wenn sie nicht wäre, dann bräuchte ich mir wahrscheinlich gar keine Gedanken um irgendwelche Prüfungen oder ähnliches machen, denn dann wäre ich allerhöchster Wahrscheinlichkeit nach schon selber nicht mehr da. Was die Prüfungsangst betrifft, so solltest du wissen, dass ich schon verdammt viele Prüfungen geschrieben habe bisher, nur diese ist eben mit nichts davon auch nur annäherend zu vergleichen. Ein guter Freund kann mir nicht die Unterstützung geben wie sie. Das war bei mir noch nie möglich. Ich muss dann auch mal in den Arm genommen werden usw. Davon abgesehen dass mein bester Freund in einer ganz anderes Stadt mittlerweile wohnt, wirst du verstehen dass es nicht annäherend das gleiche ist, von ihm in den Arm genommen zu werden wie von ihr.

MfG

TruthSearcher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2010 um 18:44

Eigentlich schon
Es geht primär schon um die Prüfung. Wenn ich diese nicht hätte, wäre das kein Problem mit dem fahren bzw. dann könnte ich ja auch mitfahren.

MfG

TruthSearcher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2010 um 20:32
In Antwort auf rimi_12962082

Das erfordert eine lange Erklärung
die ich dir hier kaum in ein paar Sätzen niederschreiben kann. Ich fang mal umgekehrt an. Wenn sie solche Prüfungen hätte würde es mir niemals einfallen in der Zeit einfach wegzufahren. Was das, was würde ich ohne sie machen betrifft, so lässt sich das relativ leicht sagen. Wenn sie nicht wäre, dann bräuchte ich mir wahrscheinlich gar keine Gedanken um irgendwelche Prüfungen oder ähnliches machen, denn dann wäre ich allerhöchster Wahrscheinlichkeit nach schon selber nicht mehr da. Was die Prüfungsangst betrifft, so solltest du wissen, dass ich schon verdammt viele Prüfungen geschrieben habe bisher, nur diese ist eben mit nichts davon auch nur annäherend zu vergleichen. Ein guter Freund kann mir nicht die Unterstützung geben wie sie. Das war bei mir noch nie möglich. Ich muss dann auch mal in den Arm genommen werden usw. Davon abgesehen dass mein bester Freund in einer ganz anderes Stadt mittlerweile wohnt, wirst du verstehen dass es nicht annäherend das gleiche ist, von ihm in den Arm genommen zu werden wie von ihr.

MfG

TruthSearcher

...
Meiner Meinung nach bürdest du ihr insgesamt zu viel Verantwortung für dich auf. Besonders der Satz "Wenn sie nicht wäre... dann wäre ich allerhöchster Wahrscheinlichkeit nach schon selber nicht mehr da." Wenn du sie das spüren lässt, ist das ein sehr großer Druck, der auf ihr lastet, und ich kann verstehen, wenn man davon eine Auszeit braucht... abgesehen davon könnte ich auf diese Weise niemals eine Beziehung führen.

Du klingst hier nicht gerade nach einem erwachsenen, eigenständigen Menschen, der sein Leben im Griff hat, für den nicht gleich eine Welt zusammenbricht wenn ihm mal keiner das Händchen hält...

Die Erwartung, dass mir irgendwer den Lernstoff eintrichtern soll, hatte ich zum letzten Mal als kleines Kind. Es ist nun mal deine Prüfung, für die du selbst verantwortlich bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2010 um 22:28

Wusste sie es denn?
wusste sie denn, dass es dir so wichtig ist dass sie da ist, bevor sie gebucht hat? Evt. hat sie einfach nicht gedacht, dass sie dir da so viel unterstützung geben kann.

Wenn du ihr rechtzeitig gesagt hast, dass du sie in dieser Zeit ganz besonders brauchst und die Reise keinem ihr sehr wichtigen Zweck dient, finde ich es gerechtfertigt, dass du erwartest dass sie dir beisteht. Wenn sie dennoch gebucht hat würde ich sie darauf ansprechen und fragen, wieso. Vielleicht bist du ja unausstehlich wenn du gestresst bist . Wenn es wirklich reines desinteresse an deiner Person wäre, wäre sie wahrscheinlich nicht mit dir zusammen.

Zumindest kannst du nicht von ihr verlangen, dass sie gedanken lesen kann. Wenn du ihr nicht rechtzeitig gesagt hast, was es dir bedeutet dass sie in dieser Zeit da ist, ist es einfach nur ein ein Typischer Beweis dafür, dass es in Beziehungen kein "das sollte doch wohl klar sein" gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2010 um 23:26


Naja, eigentlich darf man doch von seinem Partner erwarten,dass er den anderen in schwierigen Situationen unterstützt. Und da sie ja wusste, dass du deine Prüfung da hast, find ich das auch ein bisschen "doof". Klar, kann sie die Prüfung nicht für dich schreiben, aber man kann ja dem Partner beim Lernen helfen. Das macht mein Freund auch manchmal. Und ich hab auch schon oft zu ihm gesagt, dass er ruhig mit Freunden weggehen kann, wenn ich halt wegen dem Lernen nicht kann. Aber er bleibt dann trotzdem bei mir und versucht mir zu helfen.
Also letztlich geht es dir doch generell um ihre Ignoranz dir gegenüber, würd ich mal meinen. Dass sie dich nur da einplant, wo eh nix los ist, find ich auch ziemlich mies. Die Sache mit der Krankheit in der Familie... Nimm es nicht als Entschuldigung. Den gleichen Fehler habe ich auch gemacht bei meinem Ex-Freund. Sie könnte doch froh sein, dass du hinter ihr stehst usw.
Was du tolerieren kannst und willst solltest du allein entscheiden. Ich find's jedenfalls generell nicht in Ordnung.
Was ich ja auch eigenartig finde: sie hat doch eigentlich nicht mal versucht nen gemeinsamen Urlaub zu organisieren oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2010 um 21:52

Naja...
...ich finde das gar nicht rücksichtslos von ihr, dass sie sich - wie sie schon sagte - eine Auszeit gönnt!Du hast doch selbst geschrieben, dass es einen Krankheitsfall in ihrer Familie gibt/gab....da finde ich es gut von ihr, dass sie für sich sorgen kann und weiß, was ihr in diesem Moment gut tut.

Überleg dir mal, ob sie dir in ihrer momentanen Verfassung überhaupt eine Stütze (wie du es dir wünschst) sein würde oder kann?? Ich denke nicht....sie braucht Kraft und muss wieder auftanken. Wenn du den Anspruch hast, dass sie dir ihre zur Zeit "nicht vorhandene Kraft" für deine Prüfungszeit geben soll.....wie wird es ihr dann danach wohl gehen??Soll sie dann ein psychisches Wrack sein....sich nur um die Probleme anderer kümmern?
Was ist wichtiger frage ich mich?
Krankheit oder Prüfungen??

Und warum brauchst du sie so unbedingt um deine Prüfungen zu überstehen??
Wenn du die Sicherheit und Gewissheit hast, dass sie dich liebt, dann müsste dir das doch zunächst genug Stütze sein.....

Du schaffst deine Prüfungen auch alleine....da bin ich mir sicher. Lass deine Freundin ziehen und sich für sich selbst sorgen. Das wird sie dir später einmal danken. Da bin ich mir sicher.
Mach ihr bitte keine Vorwürfe!Es geht ihr scheinbar schon schlecht genug zur Zeit.....
Außerdem gibt es noch andere Wege sich zu kontaktieren heutzutage....

Du solltest dich fragen, warum du auf ihre Unterstützung so angewiesen bist?Bist du abhängig von ihr? Sorry, will dir nicht zu nah treten, aber es wirkt ein wenig so. Unterstützung kannst du auch von Freunden und Familie bekommen. Und wie gesagt, wenn bei euch sonst alles im Lot ist und du dich sicher bei ihr fühlst, kannst du dich doch auch entspannt zurücklehnen und für deine Prüfungen lernen....

Toi, toi, toi.....und viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram