Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieviel Porno ist normal?

Wieviel Porno ist normal?

29. März 2011 um 13:58

Ich hab nichts dagegen (das weiß er auch), wenn man sich ab und an mal ein Porno ansieht, aber er nutzt ja jede Gelegenheit und lügt noch, streitet es ab, obwohl ich es im Verlauf finde und dann wie erstarrt dasitze, weil es mich mittlerweile anekelt.

Außerdem versteh ich nicht warum er sobald ich aus der Tür bin sowas braucht. Warum schaut er sich die nackten Schönheiten nicht während meiner Gegenwart an, wenn es heutzutage schon als normal bezeichnet wird. Sogar nachts braucht er das - steht extra auf wenn ich schlafe und schaut auf Sky...

Meiner Meinung nach haben Männer die ständig Pornos gucken auch das Verlangen es mal mit einer anderen zu treiben, was ja heutzutage nicht schwierig ist, denn das Web ist ja vollgemüllt mit Seiten wie z.Bsp."Seitensprung gesucht".

Glaubt ihr auch, dass zuviel Porno gucken ein Vorstadion zum Fremdgehen ist oder bewirkt es das Gegenteil. Eigentlich haben Männer dann doch erst richtig den Wunsch es mal mit einer anderen auszuprobieren, oder nicht?

Vielleicht sollte ich mir mal ein Pornoheft mit Männerschönheiten auf dem Nachttisch legen. Mal sehen wie er das findet. Vielleicht komm ich ja dann auf andere Gedanken, aber dann mach ich Nägel mit Köpfen.

Jedenfalls tut es mir in unserer Beziehung nicht gut tut und deshalb entferne ich mich auch innerlich schon von ihm.

Bitte glaubt jetzt nicht, dass ich hässlich bin, OH NEIN,eher das Gegenteil und wir haben mind.15 mal im Monat Sex, aber bei einem Sexkranken ist das wenig und ich geh mal stark davon aus, dass er Sexkrank ist.

Meine Frage an euch, was glaubt ihr, wieviel Porno ist normal und ob Männer die zuviel Pornos gucken es dabei belassen oder zusätzlich noch fremd poppen?


Mehr lesen

30. März 2011 um 5:37

Wie
die anderen schon geschrieben haben, hat Pornos gucken wenig mit Fremdgehen zu tun.

Wie würdest du den euer Sexleben bezeichnen? Seid ihr sehr kreativ oder geht das eher in Richtung konservativ? Die Frage ist nicht bös gemeint, aber vielleicht befriedigt er damit Phantasien, die er mit dir nicht ausleben kann?

Gefällt mir

30. März 2011 um 13:19

Gegenfrage:
was ist heutzutage NORMAL????

1 LikesGefällt mir

30. März 2011 um 13:23

Vielleicht
macht ihn gerade das an?? also dass er es heimlich macht, wenn du raus bist?
es gibt ja nichts was es nicht gibt!!

Gefällt mir

31. März 2011 um 3:37

My 2 cents
"Glaubt ihr auch, dass zuviel Porno gucken ein Vorstadion zum Fremdgehen ist oder bewirkt es das Gegenteil."

Weder noch, jedenfalls nicht in dieser Pauschalität, also je nach Fall dann wohl wieder sowohl als auch.

Häufiger Pornokonsum kann auch die Wirkung haben, dass man irgendwie abstumpft, jedenfalls den Pornos gegenüber, dass die Selbstbefriedigung nur noch mechanisch abläuft, irgendwie unbefriedigend bleibt, sodass man glaubt, mehr davon zu brauchen. Es ist eben nur Ersatzbefriedigung, und wenn man nicht aufpasst, geht irgendwann Quantität vor Qualität, weil echte Zuwendung fehlt und man irgendwann zu faul wird, sich die zu suchen oder anzubahnen, denn so ein Filmchen anzuschmeißen geht eben ganz einfach.

In einer Beziehung, in der das Bedürfnis nach Sex bei den Partnern sehr stark unterschiedlich ausgeprägt ist, mag das mit den Pornos unter Umständen sogar sinnvoll sein, man will ja auch nicht ständig den Partner "belagern". Aber es sollte halt nicht zu Lasten der Einfühlsamkeit gehen, wenn es dann endlich wieder zum einvernehmlichen Sex kommt - oder der gemeinsame Sex völlig dahinter zurücktreten.

Falls du das Gefühl hast, euer reales Sexleben beginnt darunter zu leiden, sprich ihn an: Vielleicht hilft ein Gespräch darüber, wie man seine Fantasie anders und für euch beide produktiver anregen könnte. Vielleicht könnt ihr euch gegenseitig einige Sex-Fantasien oder Erinnerungen an die besten Sexmomente zwischen euch als "Wixvorlagen" aufschreiben? Das könnte dann auch seine Autoerotik wieder etwas sinnlicher werden lassen.

Wenn du sexuell mit ihm nach wie vor auf deine Kosten kommst, und er mit dir auch, dann sind die Pornos "extra" bei ihm wohl einfach nur der Triebabfuhr oder dem Frustabbau - das kann die unterschiedlichsten Gründe haben.

Klar, Sexsucht wäre auch eine Möglichkeit, evtl. als Fluchtverhalten vor irgendwelchen Problemen oder Komplexen, die er hat, oder auch einfach aus langjähriger Gewöhnung, sodass er davon jetzt nur schwer loskommt. Das muss mit dir überhaupt nichts zu tun haben, Pornos laufen irgendwie auf einer ganz anderen Ebene als Sex-mit-Liebe-Phantasien, auch wenn es hin und wieder mal fließende Übergänge geben kann.

"Vielleicht sollte ich mir mal ein Pornoheft mit Männerschönheiten auf dem Nachttisch legen. Mal sehen wie er das findet." - Das wäre sicher mal ein interessantes Experiment nebenbei, aber die direkte Kommunikation wird sowas kaum ersetzen können.

Gefällt mir

31. März 2011 um 8:44


[..]Frauen lesen im Allgemeinen sehr viel mehr Bücher, als Männer. - Warum wohl? Wir haben nunmal ein etwas ausgeprägteres Kopfkino, als die Jungs und das wird uns (in diesem Falle sogar dir höchstselbst) oftmals zum Verhängnis.[..]

Lese das jetzt nun öfters, und frage mich, wie Frauen darauf kommen? Gibt's da eine Quelle?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen