Home / Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung / Wieviel Porno ist normal?????

Wieviel Porno ist normal?????

19. Juli 2008 um 13:56 Letzte Antwort: 20. Juli 2008 um 14:21

also es geht und seine blöden Pornawebcam seiten....

Mehrmals täglich ist er da drauf und immer so eine Stunde, sehe das immer wenn, er eingeloggt war, wenn ich seinen Namen bei google ein gebe und dann kommt man auf diese "Dirtyhobby Seite und bluppp er war wieder ma online.... waren ein paar tage verreist und das erst was er gemacht als er mich daheim abgesetzt gemacht hat ist auf seine blöde dirtyhobbyseite zu gehen, sowas ist doch echt nicht mormal?

Bin ich vielleicht nur ein Lückenfüller?????? und er liebt micht nicht?

Mehr lesen

19. Juli 2008 um 15:37

Porno normal?
na ja, ich denke mir, ihr solltet über eure sexuellen wünsche und begierden einmal offen reden. es wirkt, dass er mit dir (und das meine ich nicht böse oder beleidigend) offenbar nicht das sexuelle auslangen findet. aber die typen ticken manchmal einfach nicht richtig, vielleicht gewöhnt er sich das auch wieder ab. ich wünsche es dir, denn das braucht man sich als frau auch nicht immer alles gefallen lassen.

alles gute für euch beide!

lg

Gefällt mir
20. Juli 2008 um 9:09

Im Gegensatz zu seldarius
dessen/ deren Beiträge ich schjätze!, sehe ich keinen Zusammenhang zwischen Autoerotik und dem sex mit Partner.
Ich denke, es ist völlig wurscht, wie euer SExleben ist, autoertische Wünsche lebt mann oder nicht auch in Beziehungen.

Wieviel ist normal, fragst du. Soviel wie der einzelne braucht, will, kann.

Da gibt es keinen Maßstab. Mag sein, dass man als süchtig gilt, wenn man mehr als 1 Stunde POrnos guckt, mag sein, das gilt erst ab 7 Stunden täglich.
Sucht ist es dann, wenn etwas wichtiger, größer, erstrebenswerter als alles andere im Leben wird.
Wenn man sein ganzes Geld (oder sogar darüber hinaus) ausgibt, seine komplette Zeit in was investiert (dazu gehören übrigens auch die 'jungs' mit ihrem Eisenbahn, Careerabagn, Auto basteln etc Ticks oder Frauen, die putzen wie verrückt etc.

DU entscheidest, ob du das akzeptieren willst und kannst, fertig. Kannst du es nicht, mußt du Schluß machen, ansonsten: such dir einen Zweitfreund.

Gefällt mir
20. Juli 2008 um 14:21

Ahhhh. Seldarius, entschuldige bitte.
Ich hatte dich (hier) so verstanden, dass deine Frage nach der Sexualität der Threadstellerin und dem Partner darauf abzielte, dass 'er' zuwenig (nicht was er will) bekommt und DESHALb vielleicht 'so' viel Pornos guckt.

Wenn (hier) ihm was fehlt, er das in Pornos 'sucht' ist das nicht einer Beziehung anzulasten.
Jeder MUSS sich seiner Bedürfnisse bewußt werden. Das ist schon schwierig, ich wei
Dann muß jeder auch noch Mut finden, diese (zunächst) vor sich einzugestehen. Noch schwieriger.
Letztlich dann die Courage, 'es' dem anderen zu erzählen, um vielleicht mit dem Partner dies zu probieren.
Sich aber GANZ KLAR bewußt darüber sein, NICHTS verlangen zu dürfen.

Sexualität ist etwas völlig individuelles und nur um dem anderen einen Gefallen zu tun, darf man nichts in dieser (und anderer) Hinsicht tun.

Ich persönlich würde auch gern ein monogames Erleben leben. Ich fühle mich damit am wohlsten. Wenn ich nun aber festestelle, dass mein Partner etwas braucht, das ich nicht geben will (kann), dann entweder drüber eden und er 'holt' sich das woanders oder schweigen und er holt 'es' sich und dann bin ich weeeeeeeeeg. Schwupp.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen