Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieviel persönlicher Freiraum in der Beziehung?

Wieviel persönlicher Freiraum in der Beziehung?

31. März 2011 um 13:34

Hallo!

Bin neu hier.

Ich bin der Siggi, 33 Jahre alt, seit 6 Jahren verheiratet und habe einen 2 Monate alten Sohn.

Meine Frau und ich sind in unserer Beziehung sehr glücklich und seit unser Sohn da ist, ist alles perfekt.

Es gibt aber trotzdem ein kleines Problem. Und zwar immer dann, wenn es um meinen persönlichen Freiraum geht.

Das war bisher, also bevor unser Sohn geboren wurde, auch schon ein Problem. Immer, wenn ich meinen Hobbies nachgehen wollte, kam es zur Streiterei. Wobei ich der Meinung bin, dass ich mit der Häufigkeit sicher nicht übertrieben habe. D.h. pro Woche etwa 3 bis 4 Stunden für mich. Die restliche Zeit bin ich mit meiner Frau zusammen bzw. 8 Stunden in der Arbeit.

Seit 2 Monaten (also seit der Geburt unseres Sohnes) habe ich gar nichts mehr alleine unternommen. Nun wollte ich nach der Arbeit ein paar Stunden zum Fischen an den See gehen. Meine Frau war schockiert, dass ich sie mit dem Kind alleine lasse und ich ja eh nie daheim wäre weil ich den ganzen Tag in der Arbeit hocke.

Sie versteht es nicht, wenn ich sage, dass ich auch mal ein paar Stunden für mich alleine brauche.

Ich verstehe nicht, dass das so schlimm ist. Ich bin ja eh viel daheim. Sicherlich mehr als die meisten anderen Männer. Und ich bin auch gerne daheim. Aber ab und zu muss ich raus!

Meine Frage an euch: wie viel Freizeit gönnt ihr eurem Partner? Habt ihr da auch Probleme.

Liebe Grüße

Siggi

Mehr lesen

31. März 2011 um 13:47


"Er muss nix machen.
Den Haushalte erledige ich komplett alleine.
Was ich auch gern tue.
Am Wochenende kann er mit wem und was planen wie er will.
Entweder ich gehe mit oder richte mich mit meinen Freunden zu der zeit ebenso ein."

scheint eine sehr ausgeglichene beziehung zu sein naja, jeder wie er will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 13:48

Euer sohn ist 2 monate...
...übernimmst du deinen sohn auch mal für ein paar stunden komplett, damit deine frau zeit für sich hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 13:55

Ich habe kein problem damit...
..ist ja deine beziehung...

ach und wie kommt dein partner die entgegen? was tut dein partner für dich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 13:58
In Antwort auf jaana_11887320

Euer sohn ist 2 monate...
...übernimmst du deinen sohn auch mal für ein paar stunden komplett, damit deine frau zeit für sich hat?

Hallo Tigerle!
Wenn meine Frau Zeit für sich nehmen wollen würde, würde ich natürlich auf den Kleinen aufpassen. Will sie aber nicht. Ich habe ihr das ja auch schon vorgeschlagen. Sie sagt, dass sie ihre Zeit mit mir verbringen will.

Wenn ich daheim bin kümmere ich mich sehr viel um meinen Sohn, damit ich meine Frau entlaste. Bei den nächtlichen Fütterungen teilen wir uns die Arbeit. Meine Frau macht das Fläschen und ich füttere den Kleinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 14:03

Das war auch sarkastisch gemeint
...klar, ist das nichts ausgeglichen...sie ist ja schon fast seine sklavin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 14:09

Freiheiten?
du scheinst für alles sehr dankbar zu sein...und läßt ihn alles machen was er will...aus angst alleine zu sein???

wir reden jetzt nicht explizit über irgendwelche freiheiten...wir verbringen sehr viel gemeinsames zeit miteinander weil wir auch gerade in ein haus gezogen sind und ich im 7. monat schwanger bin...ansonsten hat jeder von uns seine freunde oder gemeinsame freunde...aber wir teilen uns den haushalt, wir fahren auch gemeinsam in den urlaub....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 14:12
In Antwort auf jaana_11887320

Freiheiten?
du scheinst für alles sehr dankbar zu sein...und läßt ihn alles machen was er will...aus angst alleine zu sein???

wir reden jetzt nicht explizit über irgendwelche freiheiten...wir verbringen sehr viel gemeinsames zeit miteinander weil wir auch gerade in ein haus gezogen sind und ich im 7. monat schwanger bin...ansonsten hat jeder von uns seine freunde oder gemeinsame freunde...aber wir teilen uns den haushalt, wir fahren auch gemeinsam in den urlaub....

@dlazaru
Klar würde ich auch mal einen ganzen Tag auf den Kleinen aufpassen. Aber sie will ja nicht. Sie will ja jede freie Minute mit mir zusammen sein.

Bisher gab es eigentlich jedesmal eine Diskussion, wenn ich mal alleine was unternommen habe. Der Ablauf war immer der gleiche:

1. Ich sage, dass ich zwei Stunden mit dem Boot rausfahre.
2. Sie sagt mach was du glaubst und sieht mich böse an.
3. Es folgt eine Diskussion ohne Ergebnis.
4. Ich fahre mit dem Boot raus und kann die zwei Stunden nicht geniessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 14:12

Das ist keine beleidigung...
...sondern meine meinung.

wenn es dich wirklich glücklich macht wie die beziehung läuft, ist doch alles ok....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 14:13
In Antwort auf illtyd_12664566

Hallo Tigerle!
Wenn meine Frau Zeit für sich nehmen wollen würde, würde ich natürlich auf den Kleinen aufpassen. Will sie aber nicht. Ich habe ihr das ja auch schon vorgeschlagen. Sie sagt, dass sie ihre Zeit mit mir verbringen will.

Wenn ich daheim bin kümmere ich mich sehr viel um meinen Sohn, damit ich meine Frau entlaste. Bei den nächtlichen Fütterungen teilen wir uns die Arbeit. Meine Frau macht das Fläschen und ich füttere den Kleinen.

Ok...
...hmm, dann verstehe ich deine frau nicht wirklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 14:15

Gehst du arbeiten...
...oder bist du den ganzen tag zu hause?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 14:20

Ich wollte wissen...
...ob er das geld verdient und du eben als aufgabe den haushalt hast...

wie gesagt, für mich wäre es eben nichts einen pacha zu hause zu haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 14:21

Hm naja.
Hi Siggi,
so wie du unten schreibst, unternimmt deine Frau nichts alleine sondern verbringt die Zeit lieber (ständig) mit dir. Da sie also ganz offensichtlich selbst kein soziales Netzwerk außerhalb eurer Beziehung aufgebaut hat, verlangt sie dasselbe ganz einfach von dir. Und da beginnt euer Problem, da du auch noch andere Interessen/Hobbies/Bedürfnisse neben eurer Beziehung hast, was so ganz nebenbei mehr als normal ist.

Ich frage mich schon, ob sie nicht auch das Bedürfnis hat, mal rauszugehen, Freundinnen zu treffen.. und wenns nur eine Stunde Kaffeeklatsch oder Kino ist? Falls nicht, dann musst du ihr in Ruhe bewusst machen, dass du da anders tickst und dass das etwas ist, auf das du nicht verzichten kannst, auch wenn sie da ganz anders empfindet. Sie muss deine persönlichen Bedürfnisse respektieren, da führt kein Weg dran vorbei. Es ist ja nicht so, dass du jedes WE im Striplokal deines Vertrauens abhängst.. das sollte also nun wirklich kein Problem sein!

Ich würd wirklich versuchen meinem Gegenüber begreiflich zu machen, dass ich dieses bißchen Zeit für mich einfach brauche um glücklich zu sein. Und wenn das mein Partner nicht verstehen KANN, dann muss er es einfach respektieren. Man sollte auch innerhalb einer Beziehung ein eigenständiger Mensch sein und sich nicht komplett aufgeben.. das ist extrem wichtig und unumgänglich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 14:24

Also
als mein mann und ich grad eltern geworden sind, da konnte ich immer mal ein paar stunden raus und er auch zum angeln (passte grad so zu deinem posting)! wir haben also viel gemeinsam zu hause erledigt und wenn einer was vor hatte, dann haben wir das gut geregelt. du scheinst so zu sein wie mein mann (ex jetzt - andere gründe ! und ich muss auch im nachhinein sagen, dass ich finde, dass meine kleine einen ganz tollen papa hat und er mir auch sehr geolfen hat in der ersten zeit!

deine frau scheint nicht allein sein zu können! kann es sein, dass der kleine sie überfordert und sie angst hat? hört sich komisch an. vielleicht ein blues?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 14:40
In Antwort auf ginny_12261389

Also
als mein mann und ich grad eltern geworden sind, da konnte ich immer mal ein paar stunden raus und er auch zum angeln (passte grad so zu deinem posting)! wir haben also viel gemeinsam zu hause erledigt und wenn einer was vor hatte, dann haben wir das gut geregelt. du scheinst so zu sein wie mein mann (ex jetzt - andere gründe ! und ich muss auch im nachhinein sagen, dass ich finde, dass meine kleine einen ganz tollen papa hat und er mir auch sehr geolfen hat in der ersten zeit!

deine frau scheint nicht allein sein zu können! kann es sein, dass der kleine sie überfordert und sie angst hat? hört sich komisch an. vielleicht ein blues?

Wow...
Danke für die vielen Antworten. Ich komme mit dem Lesen gar nicht nach!

Gerade gestern habe ich wieder versucht, ruhig mit ihr darüber zu reden. Wir haben uns dabei auch nicht gestritten. Jedoch gab es auch keine Lösung.

Es kommt von ihr dann auch immer das Argument, dass sie auf so viel verzichten muss, weil sie den ganzen Tag auf den Kleinen schauen muss. Und mir wirft sie vor, dass ich auf nichts verzichten will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 14:53
In Antwort auf illtyd_12664566

Wow...
Danke für die vielen Antworten. Ich komme mit dem Lesen gar nicht nach!

Gerade gestern habe ich wieder versucht, ruhig mit ihr darüber zu reden. Wir haben uns dabei auch nicht gestritten. Jedoch gab es auch keine Lösung.

Es kommt von ihr dann auch immer das Argument, dass sie auf so viel verzichten muss, weil sie den ganzen Tag auf den Kleinen schauen muss. Und mir wirft sie vor, dass ich auf nichts verzichten will.

Aber du
bietest ihr doch an den kleinen zu nehmen!!
wie wär es mal mit einem massage gutschein oder wellness gutschein für sie!

vielleicht merkt sie dabei wie wichtig es ist auch mal wieder was für sich zu tun! und ich kenne das ja mit dem angeln! einfach mal nur da sitzen im stillen und relaxen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 14:55

Im Gegenzug Angebote für sie machen!
Also ich bin jetzt auch nicht so der "freiheitsgebende" Mensch, aber ich finde ein paar Stunden angeln können drin sein.
Vorallem möchtest du angeln gehen und nicht in die Disco oder so...
Aber vllt kannst du deiner Frau vorschlagen, dass du deine paar Stunden angeln gehen kannst und bietest ihr im Gegenzug an, dass sie auch ein paar Stunden (wie es eben wegen dem Kind möglich ist) etwas ohne das Kind machen kann bspw. in Ruhe zum Friseur oder was sie so mag, oder aber du bietest ihr einen schönen Ausflug für euch zu zweit oder für euch alle drei an. Entscheidend ist, dass du ihr einen konkreten Vorschlag machst und den auf ihre Wünsche abstimmst.
Du solltest dich auch ein bisschen durchsetzen, denn ich denke und weiß auch von mir selber, dass das alles nur eine Frage der Gewöhnung ist. Ihr passt das nicht, aber wenn du etwas unternimmst, wo sie sich keine Sorgen machen muss, du erreichbar bist und ihr im Gegenzug etwas schönes anbietest, dann sollte es kein Problem sein. Sie muss sich einfach nur umgewöhnen bzw dran gewöhnen, das zu akzetieren. Und nach deinen Aussagen, scheinst du es nicht mit dem Allein- Unternehmungen zu übertreiben...

Viel Erfolg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 15:09

Ja,
es ist ein Wunschkind. (adoptiert)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 15:36
In Antwort auf sfsp

Im Gegenzug Angebote für sie machen!
Also ich bin jetzt auch nicht so der "freiheitsgebende" Mensch, aber ich finde ein paar Stunden angeln können drin sein.
Vorallem möchtest du angeln gehen und nicht in die Disco oder so...
Aber vllt kannst du deiner Frau vorschlagen, dass du deine paar Stunden angeln gehen kannst und bietest ihr im Gegenzug an, dass sie auch ein paar Stunden (wie es eben wegen dem Kind möglich ist) etwas ohne das Kind machen kann bspw. in Ruhe zum Friseur oder was sie so mag, oder aber du bietest ihr einen schönen Ausflug für euch zu zweit oder für euch alle drei an. Entscheidend ist, dass du ihr einen konkreten Vorschlag machst und den auf ihre Wünsche abstimmst.
Du solltest dich auch ein bisschen durchsetzen, denn ich denke und weiß auch von mir selber, dass das alles nur eine Frage der Gewöhnung ist. Ihr passt das nicht, aber wenn du etwas unternimmst, wo sie sich keine Sorgen machen muss, du erreichbar bist und ihr im Gegenzug etwas schönes anbietest, dann sollte es kein Problem sein. Sie muss sich einfach nur umgewöhnen bzw dran gewöhnen, das zu akzetieren. Und nach deinen Aussagen, scheinst du es nicht mit dem Allein- Unternehmungen zu übertreiben...

Viel Erfolg.

Danke...
für den Tipp mit der emotionalen Erpressung. Da stimmen tatsächlich viele Punkte mit meinem Problem überein.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 15:52

.....
ich sehe das so: Deiner Frau wird oder ist es zuviel. Und zwar kann ich mir vorstellen in tatäschlichen Stunden.
Das heisst, Du arbeitest und bist den ganzen - nehm ich mal an Tag - weg. Damit hat sie aus ihrer Sicht *nur* das Kind und somit Babytime von früh bis spät.An manchen Tagen wird sie ordentlich angefressen sein und dann kommst Du heim und möchtes zum Fischen. Das schlägt dem Fass den Boden aus, wiederum ironisch gemeint!

Ihr solltest eine klare Regelung treffen und Du solltest auch darauf bestehen, dass sie ihren Freiraum nimmt, während Du auf das Kind aufpasst.
Es wäre fein, wenn Du ihr wirklich näherbringen kannst, dass Du zur Zeit der Geldverdiener bist und NACH der Arbeit erst Zeit für Deine Hobbies hast.

Du darfst nicht jedes Argument von ihr auf die Waagschale nehmen oder für bare Münze. Sie ist schlichtweg überfordert meiner Meinung nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 18:15

Nun, wenn du mal freiraum für dich brauchst
solltest du das aber auch deiner partnerin zugestehen!!! davon lese ich gar nichts in deiner e-mail. Wenn du den ganzen Tag arbeiten bist und danach noch was alleine unternehmen willst, versteh ich ihre reaktion schon.
nimm ihr doch mal euren sohn ab und lass sie auch was allein unternehmen, dann wird sie dir auch deine freiräume zugestehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 19:31

Hmmm...
wenn ICH so sein darf,wie ich bin und mich weiterentwickeln darf,ist es ja wohl klar,dass mein partner die selbe gelegenheit bekommt...
will sagen,wenn ich mal was neues ausprobieren möchte,denke ich eigentlich,das mein partner an der situation mit gewinnt...von daher darf mein partner gerne das tun,was ihm spass macht...nur sollte im vorfeld geklärt sein,dass eben zu diesem persönlichen freiraum nicht die verletztung der partnerschaft...sprich gegenseitiger treue...verletzt wird...
meiner meinung nach gewinnt die partnerschaft,wenn man sich gegenseitig die luft zum atmen lässt...allerdings ist der austausch darüber...die erfahrungen und die geteilten freude dann doch erst das,was die beziehung lebendig hält...
sich gegenseitig gönnen können...das is ne kunst für sich

sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram