Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieviel Egoismus verträgt die Beziehung?

Wieviel Egoismus verträgt die Beziehung?

2. August 2015 um 10:16

Höre gerne Statements:
Innert einer Woche erfahre ich vom Partner:
1) Dass er mit mir zum Geburtstag in die Berge will. Dazu dann er sinngemäss: und den Vater nehme ich auch mit, da werde ich euch dann gleich beiden gerecht. 8-O
2) Seit einem Jahr weiss er, dass ich Zukunftspläne erwarte (Versprechen -> nicht Hochzeit o.ä.; eher Verlobung/ Zeichen etc.), er kann sich immer noch nicht entscheiden, wie die Zukunft für uns aussieht. Weil er ja nicht weiss, wie es beruflich weitergehe für ihn (er ist 38Jahre als und hat einen soliden Job, der ihm nicht immer Spass macht...).
3) Gestern dann hat er gesagt, er sei um 22.00 da (es war ein Feiertag in dem Land in dem ich wohne), schreibt mir um 22.00 eine sms, er fahre nacher ab. Ich freue mich und warte. Um 23.00 dann fährt er ab. Er hatte zu dem Kollegen noch eine Kollegin getroffen, da "konnte er ja nicht einfach gehen". Ich hoffe, er hat sich gut amüsiert, denn bekanntlich feiert man als Pärchen ja einen Feiertag auch mal gerne gemeinsam (es hatte Feuerwerk etc. B-0

Ich bin offen für alle Meinungen, gerne auch Mänermeinungen, ob das "normal" ist, so zu denken?... Typisch Mann und ich zu pingelig oder einfach eher no-go in einer erwachsenen Beziehung?...

Danke für ehrliche Meinungen!

Mehr lesen

2. August 2015 um 11:17

....
Zu 1. Naja, ich verstehe schon, dass du das vielleicht nicht mega toll findest, aber es ist SEIN Geburtstag und da darf er entscheiden, mit wem er ihn verbringt. Mein Freund und ich verbringen meinen Geburtstag auch wenn es irgendwie geht im Kreise meiner Familie und ich fände es ziemlich schade, wenn er da etwas dagegen hätte.

Zu 2. Hörst du, was du sagst? Du erwartest eine Verlobung. Tja, Erwartungen sind die beste Voraussetzung um enttäuscht zu werden. Offenbar ist er sich noch nicht sicher, dass du die eine für ihn bist. Das kannst du auch nicht erzwingen. Du kannst nur selbst entscheiden, wann du nicht mehr warten willst.

Zu 3. Klar, total nervig, wenn man wartet und sich freut und dann versetzt wird. Aber manchmal kommt etwas dazwischen und dann läuft es so. Hilft ja nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2015 um 11:46
In Antwort auf coquette164

....
Zu 1. Naja, ich verstehe schon, dass du das vielleicht nicht mega toll findest, aber es ist SEIN Geburtstag und da darf er entscheiden, mit wem er ihn verbringt. Mein Freund und ich verbringen meinen Geburtstag auch wenn es irgendwie geht im Kreise meiner Familie und ich fände es ziemlich schade, wenn er da etwas dagegen hätte.

Zu 2. Hörst du, was du sagst? Du erwartest eine Verlobung. Tja, Erwartungen sind die beste Voraussetzung um enttäuscht zu werden. Offenbar ist er sich noch nicht sicher, dass du die eine für ihn bist. Das kannst du auch nicht erzwingen. Du kannst nur selbst entscheiden, wann du nicht mehr warten willst.

Zu 3. Klar, total nervig, wenn man wartet und sich freut und dann versetzt wird. Aber manchmal kommt etwas dazwischen und dann läuft es so. Hilft ja nix.

Nicht ganz überzeugt
Hey, Coquette,
Danke für die Antwort. Zu
1) es ist MEIN Geburtstag, an dem er das vorhatte...
2) ich habe zu Beginn der Beziehung meine Erwartungen sehr konkret kommuniziert- dass ich ein Versprechen erwarte (KEINE Heirat, aber etwas symbolisches).
3) Versetzt Dein Partner Dich etwa auch öfter für x- beliebige Bekannte, wenn er weiß, dass Du an einem Feiertag nach Arbeit alleine zu Hause bist???
Ich weiß net- ist das das normale, wie man miteinander in einer Beziehung umspringt??? Ich halte es irgendwie nicht für respektvoll. Oder können Männer so ein Brett vor dem Kopf haben???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2015 um 12:02
In Antwort auf schmetterling5891

Nicht ganz überzeugt
Hey, Coquette,
Danke für die Antwort. Zu
1) es ist MEIN Geburtstag, an dem er das vorhatte...
2) ich habe zu Beginn der Beziehung meine Erwartungen sehr konkret kommuniziert- dass ich ein Versprechen erwarte (KEINE Heirat, aber etwas symbolisches).
3) Versetzt Dein Partner Dich etwa auch öfter für x- beliebige Bekannte, wenn er weiß, dass Du an einem Feiertag nach Arbeit alleine zu Hause bist???
Ich weiß net- ist das das normale, wie man miteinander in einer Beziehung umspringt??? Ich halte es irgendwie nicht für respektvoll. Oder können Männer so ein Brett vor dem Kopf haben???

...
zu 1. Ach so. Das war mir nicht klar. Dann solltest du ihm mal sagen, was du dir so für deinen Geburtstag überlegt hast.

zu 2. Das ist ja schön, dass du gesagt hast, was du erwartest, aber soll er dir etwas Versprechen von dem er nicht weiß, ob er es halten kann? Ich verstehe, dass du traurig bist, dass er sich noch nicht sicher ist, aber ein Versprechen zu hören, nur um es zu hören obwohl du ja weißt, dass er sich noch nicht sicher ist, ist doch nichts wert. Wie lange seid ihr denn mittlerweile zusammen?

zu 3. Nein, mein Partner versetzt mich nicht. Aber ich erwarte auch normalerweise nicht, dass er zu einer bestimmten Uhrzeit zu Hause ist. Wenn er sagt, er trifft Freunde/ geht zum Sport/..... dann ist mir klar, dass er das nicht genau abschätzen kann, wann er kommt. Um welchen Feiertag handelt es sich denn? Ob man das verkraftet, den allein zu verbringen hängt ja auch von der Wichtigkeit ab: Weihnachten allein = blöd; Maria Himmelfahrt allein = mir doch egal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2015 um 12:22
In Antwort auf coquette164

...
zu 1. Ach so. Das war mir nicht klar. Dann solltest du ihm mal sagen, was du dir so für deinen Geburtstag überlegt hast.

zu 2. Das ist ja schön, dass du gesagt hast, was du erwartest, aber soll er dir etwas Versprechen von dem er nicht weiß, ob er es halten kann? Ich verstehe, dass du traurig bist, dass er sich noch nicht sicher ist, aber ein Versprechen zu hören, nur um es zu hören obwohl du ja weißt, dass er sich noch nicht sicher ist, ist doch nichts wert. Wie lange seid ihr denn mittlerweile zusammen?

zu 3. Nein, mein Partner versetzt mich nicht. Aber ich erwarte auch normalerweise nicht, dass er zu einer bestimmten Uhrzeit zu Hause ist. Wenn er sagt, er trifft Freunde/ geht zum Sport/..... dann ist mir klar, dass er das nicht genau abschätzen kann, wann er kommt. Um welchen Feiertag handelt es sich denn? Ob man das verkraftet, den allein zu verbringen hängt ja auch von der Wichtigkeit ab: Weihnachten allein = blöd; Maria Himmelfahrt allein = mir doch egal.

Danke
Hmm, es ist ein Feiertag mit Feuerwerk und so. Punkt 1) hab ich gemacht
2) hast Du schon Recht. Aber eben, ist schwierig, zu wissen, dass man irgendwo in der Warteschleife hängt. A la: weiss nicht, ob ich mit Dir das Leben verbringen will... Autsch- Klatsche
3) stimmt auch. Wäre klar kommuniziert worden, wär's ok. Aber er verspricht eine Uhrzeit, die er oft nicht halten kann oder verplant sich total. Das gibt oft Chaos und ist nicht das erste Mal. Das Problem ist die für mich unverständliche Kommunikation.
Ich denke, Punkt 2 ist am tragischsten: Stell Dir vor, Dein Partner würde Dir durch sein (Nicht-) Handeln immer wieder vor Augen führen, dass er nicht weiss, ob er mit Dir durch dick und dünn gehen will... Bissl tragisch. Sind 1,5 Jahre. Da sollte man des schon beurteilen können, finde ich irgendwie ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2015 um 12:38
In Antwort auf schmetterling5891

Danke
Hmm, es ist ein Feiertag mit Feuerwerk und so. Punkt 1) hab ich gemacht
2) hast Du schon Recht. Aber eben, ist schwierig, zu wissen, dass man irgendwo in der Warteschleife hängt. A la: weiss nicht, ob ich mit Dir das Leben verbringen will... Autsch- Klatsche
3) stimmt auch. Wäre klar kommuniziert worden, wär's ok. Aber er verspricht eine Uhrzeit, die er oft nicht halten kann oder verplant sich total. Das gibt oft Chaos und ist nicht das erste Mal. Das Problem ist die für mich unverständliche Kommunikation.
Ich denke, Punkt 2 ist am tragischsten: Stell Dir vor, Dein Partner würde Dir durch sein (Nicht-) Handeln immer wieder vor Augen führen, dass er nicht weiss, ob er mit Dir durch dick und dünn gehen will... Bissl tragisch. Sind 1,5 Jahre. Da sollte man des schon beurteilen können, finde ich irgendwie ...


Was hat er dann zu 1. gesagt, als du ihn drauf angesprochen hast?

2. tut weh, das kann ich echt nachvollziehen, aber nach gerade mal 1,5 Jahren Beziehung einen Heiratsantrag zu erwarten, ist schon auch ganz schön früh zumal du sagst, du erwartest das seit 1 Jahr. Kann's sein, dass du da etwas sehr stark auf's Gas drückst, was ihn widerrum stresst?

3. Mein Ex war auch so verplant und konnte Termine nicht einhalten. Mich hat das total genervt, aber ich fürchte, das ist Typsache. Es gibt Menschen, die kriegen das irgendwie nicht auf die Reihe. Meine Schwester ist da bei ihrem Freund einfach dazu übergegangen, auf jede seiner Zeiteingaben noch 'ne Stunde drauf zu rechnen. Hat meistens gut funktioniert und nur 1x gab's Probleme, weil er dann doch zur von ihm genannten Uhrzeit kam. Aber da ist er dann eben selbst Schuld.
Was ich damit sagen will: Du kannst ihn bitten, sich etwas mehr zu bemühen, vorausschauender zu handeln, aber du kriegst es wahrscheinlich nicht ganz aus ihm raus. Er ist so und damit musst du entweder lernen zu leben oder es bleiben lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2015 um 16:53

Zu Punkt 2
Hast du schonmal daran Gedacht, dass es die kleinen Liebesbekundungen sind die eine Beziehung ausmachen ?

Mich würde es echt intressieren - was genau du erwartest ?

Zeit miteinander verbringen ist das wertvollste Geschenk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club