Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieviel Berührungen unter Kollegen sind erlaubt?

Wieviel Berührungen unter Kollegen sind erlaubt?

16. November um 22:29

Hallo!
was würdet ihr von einem Kollegen halten, der einen ständig angafft und euch schon regelrecht fixiert? Findet ihr es schon grenzüberschreitend wenn er euch was erklärt, ihr mit dem Rücken zu ihm steht, er dann von hinten kommt und euch am Rücken/Oberarm berührt? Es handelt sich hierbei aber nicht um einen Kollegen, mit dem ihr etwas „enger“ seid, sondern um einen, den ihr noch nicht so lange kennt...

Mehr lesen

17. November um 9:17
In Antwort auf leila5781

Hallo!
was würdet ihr von einem Kollegen halten, der einen ständig angafft und euch schon regelrecht fixiert? Findet ihr es schon grenzüberschreitend wenn er euch was erklärt, ihr mit dem Rücken zu ihm steht, er dann von hinten kommt und euch am Rücken/Oberarm berührt? Es handelt sich hierbei aber nicht um einen Kollegen, mit dem ihr etwas „enger“ seid, sondern um einen, den ihr noch nicht so lange kennt...

Ich mag Nähe diesbezüglich von "fremden" Menschen, egal welchen Geschlechtes nicht . Selbst meine Arbeitskollegen mit denen ich mich gut verstehe, sie schon lange kenne, würden so ein Verhalten nicht an den Tag legen .

Ich würde gar nichts davon halten und aus diesem Grund diesen Mann in die Schranken weisen .

3 LikesGefällt mir

17. November um 9:32
In Antwort auf leila5781

Hallo!
was würdet ihr von einem Kollegen halten, der einen ständig angafft und euch schon regelrecht fixiert? Findet ihr es schon grenzüberschreitend wenn er euch was erklärt, ihr mit dem Rücken zu ihm steht, er dann von hinten kommt und euch am Rücken/Oberarm berührt? Es handelt sich hierbei aber nicht um einen Kollegen, mit dem ihr etwas „enger“ seid, sondern um einen, den ihr noch nicht so lange kennt...

Mädel, vergiss den Typen endlich! 
Du hast hier und in anderen Foren unter diversen Nicknames schon über 20x nachgefragt.
Mag sein, dass er auf dich steht. Vielleicht gefällt es ihm auch nur mit dir zu spielen, weil er weiß, dass du verliebt bist.
So lange er die Freundin hat, bringt es dir aber nichts, dir weiter sinnlos Gedanken um ihn zu machen. 

3 LikesGefällt mir

17. November um 10:07
In Antwort auf leila5781

Hallo!
was würdet ihr von einem Kollegen halten, der einen ständig angafft und euch schon regelrecht fixiert? Findet ihr es schon grenzüberschreitend wenn er euch was erklärt, ihr mit dem Rücken zu ihm steht, er dann von hinten kommt und euch am Rücken/Oberarm berührt? Es handelt sich hierbei aber nicht um einen Kollegen, mit dem ihr etwas „enger“ seid, sondern um einen, den ihr noch nicht so lange kennt...

er ist doch vergeben... und du machst dir noch immer Hoffnungen... 

Gefällt mir

17. November um 11:20

zudem, nur weil was nicht ''verboten'' ist, ist es noch längst nicht ''erlaubt''

Arbeitskollegen sollen miteinander ''arbeiten'' nicht mehr und nicht weniger.

Wenn se Feierabend haben, ist Privatvergnügen dran - vorher NICHT - egal wie gut oder nicht man sich kennt oder und mag !

Wieso wollen das gewisse Menschen (Kollegen) einfach nicht begreifen .. ..

dass sie NICHT für ihr ''Gefühlsleben'' eingestellt und bezahlt werden, sondern für ihre Leistung bei der Arbeit...

 

2 LikesGefällt mir

17. November um 12:49
In Antwort auf leila5781

Hallo!
was würdet ihr von einem Kollegen halten, der einen ständig angafft und euch schon regelrecht fixiert? Findet ihr es schon grenzüberschreitend wenn er euch was erklärt, ihr mit dem Rücken zu ihm steht, er dann von hinten kommt und euch am Rücken/Oberarm berührt? Es handelt sich hierbei aber nicht um einen Kollegen, mit dem ihr etwas „enger“ seid, sondern um einen, den ihr noch nicht so lange kennt...

Keine. Ich möchte absolut garnicht, niemals, never von Fremden angefasst werden, wenn man sich nicht gerade zur ersten Begrüßung die Hand reicht.

Ansonsten Finger weg, ich Schnappe.

2 LikesGefällt mir

17. November um 14:54
In Antwort auf gabriela1440

zudem, nur weil was nicht ''verboten'' ist, ist es noch längst nicht ''erlaubt''

Arbeitskollegen sollen miteinander ''arbeiten'' nicht mehr und nicht weniger.

Wenn se Feierabend haben, ist Privatvergnügen dran - vorher NICHT - egal wie gut oder nicht man sich kennt oder und mag !

Wieso wollen das gewisse Menschen (Kollegen) einfach nicht begreifen .. ..

dass sie NICHT für ihr ''Gefühlsleben'' eingestellt und bezahlt werden, sondern für ihre Leistung bei der Arbeit...

 

das Problem ist aber ihr gefällt es... sie will ja was von ihm

1 LikesGefällt mir

17. November um 14:59
In Antwort auf leila5781

Hallo!
was würdet ihr von einem Kollegen halten, der einen ständig angafft und euch schon regelrecht fixiert? Findet ihr es schon grenzüberschreitend wenn er euch was erklärt, ihr mit dem Rücken zu ihm steht, er dann von hinten kommt und euch am Rücken/Oberarm berührt? Es handelt sich hierbei aber nicht um einen Kollegen, mit dem ihr etwas „enger“ seid, sondern um einen, den ihr noch nicht so lange kennt...

Also ständig angegafft und fixiert zu werden würde ich nicht so prickelnd finden, sondern ungehörig. Bei Hunden wird Fixieren geradezu als Aggression verstanden.
Berührungen müssen auch nicht unbedingt sein, also ich habe sehr selten Berührungen mit Kollegen. Eine gewisse Distanz ist da eigentlich angebracht.

1 LikesGefällt mir

17. November um 15:28
In Antwort auf theola

das Problem ist aber ihr gefällt es... sie will ja was von ihm

das habe ich hier nirgendwo gelesen - nur, dass sie von uns wissen will, was WIR von so einem Kollegen halten würden.

Und da denke ich, das hängt vom jeweiligen Temperament des Einzelnen ab.

Mit meinem Humor - hätte ich mich wohl abruppt umgedreht, wäre aufgestanden und hätte ihm streng in die Augen geguckt (meist genügt mein Blick schon (rofl) und ihm gesagt: ''Das Berühren der Figüren mit den Pfoten ist VERBOTEN!!!''
Und dann hätte ich mich umgedreht und mich wieder meiner Arbeit gewidmet.

Ich denke nicht, dass sich so ein Kollege ein zweites Mal derart vergreift an eine Frau, die zeigt, wo bei ihr der Hase lang geht.
 

1 LikesGefällt mir

17. November um 15:42
In Antwort auf leila5781

Hallo!
was würdet ihr von einem Kollegen halten, der einen ständig angafft und euch schon regelrecht fixiert? Findet ihr es schon grenzüberschreitend wenn er euch was erklärt, ihr mit dem Rücken zu ihm steht, er dann von hinten kommt und euch am Rücken/Oberarm berührt? Es handelt sich hierbei aber nicht um einen Kollegen, mit dem ihr etwas „enger“ seid, sondern um einen, den ihr noch nicht so lange kennt...

Das findest du im Netz. Distanzräume o.ä.

Gefällt mir

17. November um 15:52
In Antwort auf anne234

Das findest du im Netz. Distanzräume o.ä.

Wie im Netz ?

Gefällt mir

17. November um 16:22
In Antwort auf gabriela1440

das habe ich hier nirgendwo gelesen - nur, dass sie von uns wissen will, was WIR von so einem Kollegen halten würden.

Und da denke ich, das hängt vom jeweiligen Temperament des Einzelnen ab.

Mit meinem Humor - hätte ich mich wohl abruppt umgedreht, wäre aufgestanden und hätte ihm streng in die Augen geguckt (meist genügt mein Blick schon (rofl) und ihm gesagt: ''Das Berühren der Figüren mit den Pfoten ist VERBOTEN!!!''
Und dann hätte ich mich umgedreht und mich wieder meiner Arbeit gewidmet.

Ich denke nicht, dass sich so ein Kollege ein zweites Mal derart vergreift an eine Frau, die zeigt, wo bei ihr der Hase lang geht.
 

lies ihren alten Beitrag

Gefällt mir

17. November um 17:19
In Antwort auf theola

lies ihren alten Beitrag

Beim Beitrag mit Freund und Cousine sind auch der Kollege und sie gemeint.
Einfach mal bei google "vergebener Mann merkwürdiges Verhalten" eingeben. Da werden ganz viele Beiträge aus den letzten zwei Jahren aus verschiedenen Foren angezeigt. Das ist alles von ihr

Gefällt mir

17. November um 19:10
In Antwort auf leila5781

Hallo!
was würdet ihr von einem Kollegen halten, der einen ständig angafft und euch schon regelrecht fixiert? Findet ihr es schon grenzüberschreitend wenn er euch was erklärt, ihr mit dem Rücken zu ihm steht, er dann von hinten kommt und euch am Rücken/Oberarm berührt? Es handelt sich hierbei aber nicht um einen Kollegen, mit dem ihr etwas „enger“ seid, sondern um einen, den ihr noch nicht so lange kennt...

unter Kollegen für mich: gar keine.
Egal, ob Mann oder Frau und egal, wie lange ich sie schon kenne, egal an welcher Stelle sie mich berühren wollen. Null. Armlänge Abstand mindestens oder Ärger.

Gefällt mir

17. November um 23:18
In Antwort auf avarrassterne1

unter Kollegen für mich: gar keine.
Egal, ob Mann oder Frau und egal, wie lange ich sie schon kenne, egal an welcher Stelle sie mich berühren wollen. Null. Armlänge Abstand mindestens oder Ärger.

Armlänge 

2 LikesGefällt mir

17. November um 23:29
In Antwort auf daphne0105

Wie im Netz ?

Distanzzonen heißen sie. Karrierebibel zum Beispiel.

Gefällt mir

18. November um 3:16
In Antwort auf anne234

Distanzzonen heißen sie. Karrierebibel zum Beispiel.

Mir bisher unbekannt.

Gefällt mir

18. November um 9:13
In Antwort auf daphne0105

Mir bisher unbekannt.

Daphne 
Eine Armlänge beibehalten nennt man das bei Menschen die einem nicht Nahe stehen . Das gehört zum Anstand . 
Und wenn man aufpasst, macht man das sogar bewusst .
Der letzte Meter gehört den Menschen die dich berühren dürfen .

Ist das um und auf in der Körpersprache !

Gefällt mir

18. November um 12:06
In Antwort auf daphne0105

Armlänge 

ich kann es auch anders formulieren ^^
Bei Kollegen ist meine Regel:
Entferne Deine Hand von mir oder ich entferne sie von Dir.

Und ja: eine Armlänge ist der allgemein als höflich angesehene Abstand, alles, was darunter ist, erfüllt die Redewendung "jemandem zu nahe treten" im physischen Sinne.

2 LikesGefällt mir

18. November um 12:38
In Antwort auf theola

lies ihren alten Beitrag

Danke - aber ich glaube, mir genügt das auch so schon

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen