Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieso zerstört mein Ex mein Leben?

Wieso zerstört mein Ex mein Leben?

18. Mai 2006 um 18:58

Ich versteh es nicht, mein Ex hat jetzt hinter meinen Rücken eine meiner Töchter angesprochen ob sie nicht zu mir ziehen möchte. Sie hat drüber nachgedacht und möchte wirklich kommen. Einerseits freu ich mich riesig drüber, jetzt kommt das aber: Kein Geld, kein Platz, mein neuer Freund ist noch nicht zu so einer großen Veränderung bereit. Mir bleibt also nichts anderes über als mir eine kleine, möglichst günstige Wohnung zu suchen. Habe ich vorhin meinen Freund mitgeteilt, in der Hoffnung das er nochmal drüber nachdenkt, ist aber wohl noch nicht sein Ding. Die Größte Hürde ist dabei das Geld. Ich verdiene nicht viel, mein Freund grade soviel, das sein Minus sich nachdem das Geld da ist auf ein erträgliches knapp 4000 zuwenig minimiert. Also kann man verstehen das er keine Weiteren kosten übernehmen kann. Ich habe totale Panik vor der Zukunft, mit meinen Gehalt bin ich grade so über die Runden gekommen, und konnte ein bissel Sparen für die Ferien wenn die Kinder bei mir sind und man etwas unternehmen möchte. Ist ja nicht nur sowas wie Klamotten was etwas Kostet, selbst so alltägliches wie das täglich Brot ist mit einer Person mehr. Wir beide essen nicht viel, nicht mal jeden Tag Mittag, und wenn ich demnächst täglich koche kosts ja einiges mehr. Unterhalt habe ich wohl keinen zu erwarten, weil ich auch nie was gezahlt habe. Wovon denn auch? Er hat nach der Scheidung alles behalten, damit die Kinder ein sicheres Zuhause haben. Jetzt kommt er mir so. Könnte nur noch heulen. Und zu allem übel werde ich meinen Freund verlieren. Für ihn ist es ein Beziehungsende wenn ich ausziehe. Klasse.

Mehr lesen

18. Mai 2006 um 19:41

Mal die ultimative Gegenfrage:
Warum LÄSST Du Dir Dein Leben zerstören?

So wie ich es verstanden habe, lebt Deine Tochter bei Deinem Ex...er kann Dich nicht zwingen, sie bei Dir aufzunehmen.

Wie alt ist Deine Tochter??? Kannst Du ihr nicht vernünftig erklären, dass es aus den und den Gründen momentan nicht geht? Wenn sie ein gewisses Alter hat, müsste sie das verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 20:27
In Antwort auf rachyl_12739318

Mal die ultimative Gegenfrage:
Warum LÄSST Du Dir Dein Leben zerstören?

So wie ich es verstanden habe, lebt Deine Tochter bei Deinem Ex...er kann Dich nicht zwingen, sie bei Dir aufzunehmen.

Wie alt ist Deine Tochter??? Kannst Du ihr nicht vernünftig erklären, dass es aus den und den Gründen momentan nicht geht? Wenn sie ein gewisses Alter hat, müsste sie das verstehen.

Er hat grade Angerufen
Meine Tochter ist 14j.
Ja ich denke schon wenn ich ein paar Tage drüber nachdenken kann, wird mir das alles nicht mehr so beängstigend erscheinen. Das schlimme an der Sache ist nur, warum hat er nicht erst mal mit mir geredet? Eben am Telefon hat er es so hingestellt als wenn das alles meine Idee wäre. Er hätte nur mit der kleinen geredet weil da wohl an ihr ein paar Sachen aufgefallen sind, und wenn sie möchte könnte sie ja zu mir ziehen, er will sie zwar nicht loswerden, und möchte lieber das sie bei ihm bleibt.. naja ich denke mal ein Kind fast solche Sprüche anders auf, mich hat sie ja nach dem Gespräch angerufen und mir erzählt ihr Vater hätte gesagt sie soll da mal drüber nachdenken, und danach sollen wir uns mal zusammensetzten und drüber sprechen. Sie hat es so aufgefasst als wenn damit alles Entschieden wäre. Meine Meinung war in dem Moment egal.
Er meinte am Tel zu mir, wenn es denn nicht geht soll ich ihr das erklären, er hat mit der Sache ja nichts zu tun, er hätte das nicht zum laufen gebracht.
Bei der Sache geht es aber nicht nur um meine Tochter und mich, es geht auch um meinen Freund, sein Sohn (8J) kommt auch jedes zweite WE, man muss sich auch gedanken machen wie der darüber denkt. Mein Freund hat Angst wenn wir ihr hier eine Ecke geben ist der kleine Eifersüchtig. Wir haben nur eine Zweizimmerwohnung. Schlafzimmer und ein großes Zimmer mit Essecke, und eine Ecke die wir als Schlafzimmer für uns abtrennen würden. Bis jetzt standen da zwei PC, die würden dann in die Ecke kommen wo der kleine immer Spielt und schläft, also hängt an der Entscheidung soviel dran, und ich kann nicht einfach sagen ich möchte sie aber bei mir haben, denn alleine kann ich mit ihr nicht wohnen.
Achso, mein Ex weigert sich schon im Vorfeld Unterhalt zu zahlen, ich habe bisher auch nichts zahlen müssen. Verdiene nicht allzuviel. Wir sind jetzt drei Jahre getrennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 23:54
In Antwort auf inaya_12906258

Er hat grade Angerufen
Meine Tochter ist 14j.
Ja ich denke schon wenn ich ein paar Tage drüber nachdenken kann, wird mir das alles nicht mehr so beängstigend erscheinen. Das schlimme an der Sache ist nur, warum hat er nicht erst mal mit mir geredet? Eben am Telefon hat er es so hingestellt als wenn das alles meine Idee wäre. Er hätte nur mit der kleinen geredet weil da wohl an ihr ein paar Sachen aufgefallen sind, und wenn sie möchte könnte sie ja zu mir ziehen, er will sie zwar nicht loswerden, und möchte lieber das sie bei ihm bleibt.. naja ich denke mal ein Kind fast solche Sprüche anders auf, mich hat sie ja nach dem Gespräch angerufen und mir erzählt ihr Vater hätte gesagt sie soll da mal drüber nachdenken, und danach sollen wir uns mal zusammensetzten und drüber sprechen. Sie hat es so aufgefasst als wenn damit alles Entschieden wäre. Meine Meinung war in dem Moment egal.
Er meinte am Tel zu mir, wenn es denn nicht geht soll ich ihr das erklären, er hat mit der Sache ja nichts zu tun, er hätte das nicht zum laufen gebracht.
Bei der Sache geht es aber nicht nur um meine Tochter und mich, es geht auch um meinen Freund, sein Sohn (8J) kommt auch jedes zweite WE, man muss sich auch gedanken machen wie der darüber denkt. Mein Freund hat Angst wenn wir ihr hier eine Ecke geben ist der kleine Eifersüchtig. Wir haben nur eine Zweizimmerwohnung. Schlafzimmer und ein großes Zimmer mit Essecke, und eine Ecke die wir als Schlafzimmer für uns abtrennen würden. Bis jetzt standen da zwei PC, die würden dann in die Ecke kommen wo der kleine immer Spielt und schläft, also hängt an der Entscheidung soviel dran, und ich kann nicht einfach sagen ich möchte sie aber bei mir haben, denn alleine kann ich mit ihr nicht wohnen.
Achso, mein Ex weigert sich schon im Vorfeld Unterhalt zu zahlen, ich habe bisher auch nichts zahlen müssen. Verdiene nicht allzuviel. Wir sind jetzt drei Jahre getrennt.

Hi Ichmal

Dein Ex kann sich nicht weigern, Unterhalt zu bezahlen, wenn er dazu in der Lage ist. Dass du dazu nicht in der Lage warst, spielt dabei keine Rolle. Frage: Warst du nicht in der Lage oder hättest du zahlen müssen (laut irgendeinem Beschluss) und ihr habt euch geeinigt, dass du nicht bezahlst?

Ich verstehe deine Bedenken, aber sie ist deine Tochter. Du bist für sie mitverantwortlich, auch wenn das dein Leben einschränken sollte. Das haben Kinder ja so an sich, dass sie das tun. Wende dich an eine Beratungsstelle und lass dir erklären, wie das mit dem Unterhalt aussehen würde. Ihr müsst da keine *Privatabmachung* treffen, dafür gibt es Gesetze.

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2006 um 8:51

...die Kinder sollten immer Priorität behalten!
Hallo!

Was auch immer die Gründe für eure Scheidung waren, eines ist sicher, die Kinder sollten immer Priorität behalten!
Welche Intention dein Exmann auch verfolgt, letztendlich geht es doch in erster Linie um das Wohl eurer Kinder!
Also, zieht deine Tochter zu dir, steht dir - gesetzlich vorgeschrieben - eine finanzielle Unterstützung zu!
Hole dir zur Bewältigung deiner Probleme Hilfe!

Sicher, du hast einen neuen Partner gefunden und möchtest mit ihm ein neues Leben führen.
Er wusste doch aber, dass du auch Kinder hast! Oder?
Um es kurz zu fassen: Sollte dein jetziger Freund - aufgrund der neuen Situation - nicht zu dir stehen können/wollen ist das zwar bitter, aber dann setze auch hier klare Zeichen! Die Erfüllung deiner Bedürfnisse und Belange sollten eine Gleichstellung zu seinen erfahren!

Ich wünsche dir alles Gute!
marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2006 um 12:33

Dann klag halt den unterhalt ein....
..........sollen sie eben pfänden.......dann wirst du schon über die runden kommen......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen