Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieso will mich keine?

Wieso will mich keine?

6. September 2016 um 21:52 Letzte Antwort: 26. September 2016 um 15:22

Hallo,
ich bin Biologiestudent und fast 21. Ich hatte bisher noch keine Beziehung (oder irgendwas in der Richtung) und vorerst kann ich auch nicht glauben dass das bei mir was wird. Warum ich so Pessimistisch bin? Hat eine Reihe von Ablehnungen auf teils sehr verachtende Art zum gedeihen gebracht. Ich lerne ein Mädchen kennen, wir finden Gemeinsamkeiten und denken über die ersten Unternehmungen nach, sobald es dann konkreter wird, ist die Bühne frei für Ausreden, Kehrtwende und Ghosting. Als Kumpel bin ich akzeptabel, aber als Beziehungspartner undenkbar. So undenkbar, dass ich dann meist nie wieder etwas von diesen Menschen höre, obwohl wir jeden zweiten Tag miteinander verbrachten. Anfangs habe ich mir nach einer Ablehnung keine Sorgen gemacht: "War halt nicht die richtige, Torschlusspanik in meinem Alter? Brauchst du nicht die Liebe kommt noch." Dieses Spiel hat sich sooft wiederholt, dass sich all diese Weisheiten mit der Zeit einfach abgenutzt haben, ich kann ihnen heute keinen Glauben mehr schenken. Egal ob Familie oder im Freundeskreis, fast jeder hat eine Beziehung und wer gerade keine hat, der ist vor kurzem Single geworden oder auf dem besten Wege das Single-Dasein zu verlassen. Je mehr Zeit vergeht, desto weniger Leute lerne ich kennen die noch Single sind.
r
Zu meinem Äußeren: Ich bin 1,89 Meter groß und mit 118 kg schwer, wirke aber eigentlich nicht fett, o.ä. Bin gepflegt und rieche in der Regel gut, was mit einem genetisch bedingten Riechschaden nicht einfach ist. Gekleidet bin ich eher dezent und ordentlich. Komplimente erhalte ich aber fast nur für meine Augen die Regelmäßig von Braun zu smaragdgrün wechseln oder eine Mischung von beidem darstellen. Ich sehe meinem Vater sehr ähnlich, was da er meine Mutter betrog und mir seit jeher Steine in den Weg legt, nicht gerade toll ist. Aber sowas muss man eben mit Fassung tragen: Es ist mein Körper und mir gefällt er.

Zu meinem Inneren: Ich bin eher still, auch wenn ich gute und lange Dialoge führen kann. Naiv und Gutgläubigkeit gehören zu meinem Wesen, wie auch ein großer Hang zum Kompromiss. Ich nehme mich oft zurück und bin eigentlich ein recht geduldiger Mensch. Hilfsbereit und stets um andere besorgt, zuverlässig und immer mit Rat und Tat zur Stelle, ist einfach mein Wesen.

Weiß nicht ob das überhaupt wichtig ist, aber ich wollte es gleich zu Einfang für einen groben Überblick angeben. Seit ich denken kann ist mein Verständnis von einem späteren, glücklichen Leben eine Familie mit Frau und Kindern. Sicher dahin vergeht noch Zeit, aber sie fliegt und ich bleibe gefühlt auf der Strecke. Denn von diesem Wunsch, ist nicht mal der erste Schritt geschafft.

Was mach ich falsch, dass ich immer am Ende der bin, der einsam ist und bleibt?
Danke für eure Aufmerksamkeit.

Mehr lesen

6. September 2016 um 22:36

.
Ich kann deine Situation schon gut nachvollziehen aber denke das dein Äußeres ein Grund sein kann.

118kg bei 1,89m sind schon gewaltig ich glaube das sieht man auch.
Daneben ist es mit einem BMI von 33 auch schon gesundheitsschädlich und kann dir in Zukunft Probleme machen.
Ich denke wenn du es schaffst unter 90kg zu kommen dürften deine Chancen bei Frauen steigen und zu alt bist du dann immer noch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2016 um 5:10

Wieso will mich keiner
Hallo Du,ich habe Deinen Text gelesen und überlege was ich Dir kluges raten kann.Zu Deiner Überschrift --wieso will mich keiner--würde ich sagen oder fragen ---willst Du dich selbst?--kannst Du dich selber leiden ,magst Du dich und liebst Du Dich selbst.? Wenn Du das tust ,dann können es auch die anderen.Mit 21 Jahren oder sch......egal was für Alter Du gerade hast ,wenn man etwas krampfhaft möchte ,gelingt es meistens nicht.Mach Dir selber keinen Druck.Die anderen haben ... und ich nicht .Nimm es hin aber bewerte und urteile das nicht .Lass es los ,das Thema ,konzentriere Dich auf Dein Studium.Konzentriere Dich auf Deine Stärken.
Stell Dich nackt vor dem Spiegel und dann sei ehrlich zu dir selbst.!!! Es gibt keine Frau ,die das erotisch findet !!! Du hast irgend etwas auf dem Herzen und kompensierst das mit dem essen.( das geschieht im Unterbeußtsein) Also bevor Du an eine Frau denkst ,mußt Du dich mit Dir beschäftigen und wenn du das geschafft hast und nicht mehr an Beziehung denkst ,dann steht sie vor dir !!!! versuche es bitte mal mit prof.Hilfe ( psychologen ) Also wenn Du mit dir im reinem bist ,du glücklich bist ,strahlst von innen heraus ---dann ja dannn klappt es auch mit dem Nachtbar ( sagt man so ) mit der Umwelt , mit Frauen!!!!!! zu Deinen inneren Werte , die hören sich so für mich an ,als ob du das alles machst ,um anderen Menschen zu gefallen !!! sei nicht still ! ehrlich gesagt ,wer will das schon ,sei du selbst,sei lebendig ,still sein oder werden kannst du sein wenn du ein opa bist .Sei nicht naiv , nimm dich nicht zurück ,naja den gesunden Mittelweg finden .mach alles so ,das es dir gut geht .du bist stehst besorgt um andere ,wer ist das den mit Dir ,bitte schön? Die Zeit vergeht ,wäre ja auch schlimm ,wenn sie stehen bleibe würde. und Du bleibst auf der Strecke .Du hast alle Zeit der Welt ,ist doch sch....egal wenn es so weit ist und wenn es da ist dann ist es die Richtige, dann hast du 100%,weil du dir die Zeit genommen hast ,mach Dir bitte keinen Druck ,nun gut ,dazu ein Tipas wasserglas ist für viele Menschen halb leer und für wenige halb voll.Also das ist eine Sichtweise.mein Glas ist immer halbvoll .Du bleibst auf der strecke ,weil du dich gerade so siehst.doch den 1und 2schritt hast du getan!!!! der 1.schritt ---du hast darüber nach gedacht ,du hast es erkannt ,deine situation und der 2.schritt --du bist damit in die öffentlichkeit gerückt,hast dir hilfe geholt ,sehr gut ,aber bitte nicht in mitleid verfallen, was mache ich falsch ---ich hoffe ich konnte es dir sagen und helfen ,hoffe das ich dir nicht weh getan habe ! den das machst du dir seber genug ,indem du dich klein machst, mach Dich groß von innen heraus!!! viel Spass und Glück damit glg Simone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2016 um 23:51
In Antwort auf tomx19

.
Ich kann deine Situation schon gut nachvollziehen aber denke das dein Äußeres ein Grund sein kann.

118kg bei 1,89m sind schon gewaltig ich glaube das sieht man auch.
Daneben ist es mit einem BMI von 33 auch schon gesundheitsschädlich und kann dir in Zukunft Probleme machen.
Ich denke wenn du es schaffst unter 90kg zu kommen dürften deine Chancen bei Frauen steigen und zu alt bist du dann immer noch nicht.

Hat nix mit dem gewicht zu tun
ein Freund von mir wog über 200kg als er geheiratet hat. mit dem Gewicht oder dem BMI hat es nix zu tun, dass man single ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2016 um 3:16

Re
Hallo Elke,
Ich bin grundsätzlich nicht unzufrieden mit mir (wenn wir von diesem Jahr absehen, wo fast alles schief lief, was bisher nur schief laufen konnte) und auch wenn sich etwas Neues anbahnt bin ich ein Optimist (obiger Text entstand als es mir an einem Abend richtig dreckig ging). Der Charakter ist für mich auch das wichtigste, weshalb ich mir immer Zeit nehme um die andere Person kennen zu lernen. Die "Körperoptimierung" hat bei mir eher einen geringen Teil der Freizeitgestaltung, ich schreibe und zeichne lieber, lese und unternehme was mit meinen Mitbewohnern. Auch wenn mein Körperbau gerne mal von meiner Familie verwendet wird, mich mit meinem misratenen Vater zu vergleichen, ich weiß das ich ihm ähnlich sehe, aber doch ganz individuell bin und nicht mit ihm zu vergleichen. Was ich will: Frau, Kinder, ein Eigenheim, einen Beruf der mir Spaß macht, genügend abwirft und mir dennoch Zeit lässt meinen Hobbys nachzugehen. Es mag albern erscheinen, aber ich sehe vor meinem geistigen Auge eine Uhr ticken, die mir klar macht, dass ich nicht ewig Zeit habe, wenn ich meinen Wunsch von eigenen Kindern erfüllen will. Liegt unter anderem daran das mein Bruder schwer geistig behindert ist, ich liebe ihn über alles, aber welcher Vater würde sich nicht die Gesundheit seiner Kinder wünschen? Ich sehe mich zum Teil darin auch in der Pflicht, in Anbetracht des steigenden Risikos im Alter, nicht zu spät meinen Kinderwunsch realisieren zu wollen. Mir haben schon Freunde geraten, dann einfach eine wesentlich jüngere Freundin zu suchen, aber was wäre das für eine Beziehung? Sicher weniger Druck als Gedanke, aber ich kann es mir nicht vorstellen, die Differenzen der Grunderfahrungen sind meist klaffende Kluft. Ich bin ein Kind aus der Zeit als Internet gerade erst in den Kinderschuhen stand, es nicht selbstverständlich war das jedes Kind Internetzugang hatte oder Handy. Hoffe du weißt worauf ich hinaus will. Einfach das ohne ähnliche Lebenserfahrung aufgrund von anderen lebenszeitspannen Dialoge mit "Weißt du noch das und das?" selten bis gar nicht möglich sind.

Danke für deine Antwort,
Liebe Grüße,
Felix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2016 um 4:10
In Antwort auf dumone

Wieso will mich keiner
Hallo Du,ich habe Deinen Text gelesen und überlege was ich Dir kluges raten kann.Zu Deiner Überschrift --wieso will mich keiner--würde ich sagen oder fragen ---willst Du dich selbst?--kannst Du dich selber leiden ,magst Du dich und liebst Du Dich selbst.? Wenn Du das tust ,dann können es auch die anderen.Mit 21 Jahren oder sch......egal was für Alter Du gerade hast ,wenn man etwas krampfhaft möchte ,gelingt es meistens nicht.Mach Dir selber keinen Druck.Die anderen haben ... und ich nicht .Nimm es hin aber bewerte und urteile das nicht .Lass es los ,das Thema ,konzentriere Dich auf Dein Studium.Konzentriere Dich auf Deine Stärken.
Stell Dich nackt vor dem Spiegel und dann sei ehrlich zu dir selbst.!!! Es gibt keine Frau ,die das erotisch findet !!! Du hast irgend etwas auf dem Herzen und kompensierst das mit dem essen.( das geschieht im Unterbeußtsein) Also bevor Du an eine Frau denkst ,mußt Du dich mit Dir beschäftigen und wenn du das geschafft hast und nicht mehr an Beziehung denkst ,dann steht sie vor dir !!!! versuche es bitte mal mit prof.Hilfe ( psychologen ) Also wenn Du mit dir im reinem bist ,du glücklich bist ,strahlst von innen heraus ---dann ja dannn klappt es auch mit dem Nachtbar ( sagt man so ) mit der Umwelt , mit Frauen!!!!!! zu Deinen inneren Werte , die hören sich so für mich an ,als ob du das alles machst ,um anderen Menschen zu gefallen !!! sei nicht still ! ehrlich gesagt ,wer will das schon ,sei du selbst,sei lebendig ,still sein oder werden kannst du sein wenn du ein opa bist .Sei nicht naiv , nimm dich nicht zurück ,naja den gesunden Mittelweg finden .mach alles so ,das es dir gut geht .du bist stehst besorgt um andere ,wer ist das den mit Dir ,bitte schön? Die Zeit vergeht ,wäre ja auch schlimm ,wenn sie stehen bleibe würde. und Du bleibst auf der Strecke .Du hast alle Zeit der Welt ,ist doch sch....egal wenn es so weit ist und wenn es da ist dann ist es die Richtige, dann hast du 100%,weil du dir die Zeit genommen hast ,mach Dir bitte keinen Druck ,nun gut ,dazu ein Tipas wasserglas ist für viele Menschen halb leer und für wenige halb voll.Also das ist eine Sichtweise.mein Glas ist immer halbvoll .Du bleibst auf der strecke ,weil du dich gerade so siehst.doch den 1und 2schritt hast du getan!!!! der 1.schritt ---du hast darüber nach gedacht ,du hast es erkannt ,deine situation und der 2.schritt --du bist damit in die öffentlichkeit gerückt,hast dir hilfe geholt ,sehr gut ,aber bitte nicht in mitleid verfallen, was mache ich falsch ---ich hoffe ich konnte es dir sagen und helfen ,hoffe das ich dir nicht weh getan habe ! den das machst du dir seber genug ,indem du dich klein machst, mach Dich groß von innen heraus!!! viel Spass und Glück damit glg Simone

Re
Hallo Simone,
Ob ich mich selbst wollen würde? Meine Stärke sind meine inneren Werte, mein äußeres ist vielleicht keine Erotik und mancher würde es als Schwäche ansehen, aber ich bin froh wenn das nicht gerad meine größte Stärke ist. Das was ich bin, was mein Inneres ist, will geliebt werden. Der menschliche Körper verfällt schneller, als sein Geist.
Zu meinem Gewicht, ich bin kein Frustesser. Ich habe die Ansetzer-Gene meiner Eltern, einen schwacher Kreislauf, der regelmäßige und ausreichende Mahlzeiten zwingend vorschreibt. Mein Geruchssinn und damit mein Geschmackssinn sind im Verfall (genetisches Andenken meines Opas väterlicherseits), Essen ist also auch kein Geschmackserlebniss oder Freude. Ich esse um nicht durch meine Kreislaufschwäche umzukippen und ernähre mich sonst von Mineralwasser.
Was ich möglicherweise zu kompensieren hätte:
*Einen Vater der meine Mutter, meinen Bruder und mich vor die Tür gesetzt hat um Platz für seine neue Flamme zu schaffen. (und sich noch einiges mehr geleistet hat und versucht mir regelmäßig Steine in den Weg zu legen) - Die Trennung/Scheidung war mit das beste was er als Vater geleistet hat ohne ihn sind wir besser dran.
*Eine Mutter die mich ständig mit meinem Nichtsnutzigen Vater vergleicht und das obwohl sie weiß das ich es nicht abhaben kann. - Dafür kann ich mir trotz dieser Verfehlung ihrer Liebe und ihrer Unterstützung immer bewusst sein. Wenn das der Preis für eine meist sehr liebevolle Mutter ist, nehme ich ihn gerne im Kauf.
*Mein kleiner Bruder ist schwer geistig behindert und wäre bei der Geburt fast gestorben. -Ich liebe ihn, wie man einen Bruder nur lieben kann. Es ist nicht immer leicht, aber das ist bei "normalen" Geschwistern auch nie der Fall.
*Mobbing weil mein Bruder behindert ist, Mittelstufe kann grausam sein (und ein Oberstufenlehrer). -Ganz ehrlich sollen sie sich doch die Mäuler zerreißen und ihren Idiotismus offen legen. Ich kann von dieser Zeit wie auch dem Scheidungskrieg mit meinem Vater ganz ohne Kummer sprechen.
*Aktuell schlechte Ergebnisse im Studium -ich muss mich einfach dahinter klemmen: Priorität Nummer 1: Studium
Ich hatte mal einen Termin beim Psychologen, wegen der Art und Weise wie mein Vater die Scheidung führte und unser Leben, allen voran mich, terrorisierte. Nun ja er meinte bei mir sei alles im Reinen und ich bräuchte seine Dienste nicht weiter.

Zu meinen Inneren Werten: Ich bin ein guter Zuhörer, aber wie gesagt auch in der Lage Dialoge oder Monologe zu führen. Hauptsächlich in Themen wie Geschichte, Politik, Krimis, Regionalkunde und Biologie. Wenn jemand da ist suche ich auch das Gespräch, für mich allein kann ich auch die Ruhe genießen und mich alleine beschäftigen. Naiv war schon immer ein Wesenszug von mir und wenn es die Zurückhaltung nicht auch von Anfang an war, so kam sie spästens mit meinem Bruder bzw. als ich mehr Verantwortung mit ihm übernehmen musste, weil meine Mutter plötzlich Alleinerziehend war. Er kann es nicht verstehen, ich schon. Klar das ich es bin der sich zurückhält um nicht mehr zu belasten als eh schon da ist.
Besorgt um mich: Meine beste Freundin, mein bester Freund, meine zwei Mitbewohner und ein Teil meiner Familie.
Kurz gesagt: Ich lebe nach der Maxime: Behandle Menschen so wie du selbst behandelt werden willst.
Da ich Kinder will und bei Geburten das Risiko von Behinderungen mit dem Schwangerschaftsalter steigt, ist mir daran gelegen das ich nicht irgendwann die Frau finde, mit der man alt wird, sondern dann noch wenn das Risiko klein ist. Ich sehe mich da auch in der Pflicht als ein zukünftiger Vater, schon vor der Geburt das Bestmöglichste für mein Kind zu geben/leisten. Sicher das ist Druck, aber von einem Gedanken wie: "Hole dir dann doch eine 10 - 20 jährig jüngere, dann ist das Problem gelöst" halte ich nichts. Ich will mit meiner Beziehungspartnerin auch Dialoge führen können, ab einem gewissen Altersunterschied ist das nur bedingt möglich und dann ist die Gefahr des häufigen Aneinandervorbeiredens gegeben. Was zu Zwist und vielleicht sogar Trennung führen würde.
Danke für deine Antwort, keine Sorge bin wie gesagt vom Leben abgehärtet, mich verletzt man nicht so leicht.

Liebe Grüße,
Felix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2016 um 11:18
In Antwort auf fikri_12857721

Re
Hallo Simone,
Ob ich mich selbst wollen würde? Meine Stärke sind meine inneren Werte, mein äußeres ist vielleicht keine Erotik und mancher würde es als Schwäche ansehen, aber ich bin froh wenn das nicht gerad meine größte Stärke ist. Das was ich bin, was mein Inneres ist, will geliebt werden. Der menschliche Körper verfällt schneller, als sein Geist.
Zu meinem Gewicht, ich bin kein Frustesser. Ich habe die Ansetzer-Gene meiner Eltern, einen schwacher Kreislauf, der regelmäßige und ausreichende Mahlzeiten zwingend vorschreibt. Mein Geruchssinn und damit mein Geschmackssinn sind im Verfall (genetisches Andenken meines Opas väterlicherseits), Essen ist also auch kein Geschmackserlebniss oder Freude. Ich esse um nicht durch meine Kreislaufschwäche umzukippen und ernähre mich sonst von Mineralwasser.
Was ich möglicherweise zu kompensieren hätte:
*Einen Vater der meine Mutter, meinen Bruder und mich vor die Tür gesetzt hat um Platz für seine neue Flamme zu schaffen. (und sich noch einiges mehr geleistet hat und versucht mir regelmäßig Steine in den Weg zu legen) - Die Trennung/Scheidung war mit das beste was er als Vater geleistet hat ohne ihn sind wir besser dran.
*Eine Mutter die mich ständig mit meinem Nichtsnutzigen Vater vergleicht und das obwohl sie weiß das ich es nicht abhaben kann. - Dafür kann ich mir trotz dieser Verfehlung ihrer Liebe und ihrer Unterstützung immer bewusst sein. Wenn das der Preis für eine meist sehr liebevolle Mutter ist, nehme ich ihn gerne im Kauf.
*Mein kleiner Bruder ist schwer geistig behindert und wäre bei der Geburt fast gestorben. -Ich liebe ihn, wie man einen Bruder nur lieben kann. Es ist nicht immer leicht, aber das ist bei "normalen" Geschwistern auch nie der Fall.
*Mobbing weil mein Bruder behindert ist, Mittelstufe kann grausam sein (und ein Oberstufenlehrer). -Ganz ehrlich sollen sie sich doch die Mäuler zerreißen und ihren Idiotismus offen legen. Ich kann von dieser Zeit wie auch dem Scheidungskrieg mit meinem Vater ganz ohne Kummer sprechen.
*Aktuell schlechte Ergebnisse im Studium -ich muss mich einfach dahinter klemmen: Priorität Nummer 1: Studium
Ich hatte mal einen Termin beim Psychologen, wegen der Art und Weise wie mein Vater die Scheidung führte und unser Leben, allen voran mich, terrorisierte. Nun ja er meinte bei mir sei alles im Reinen und ich bräuchte seine Dienste nicht weiter.

Zu meinen Inneren Werten: Ich bin ein guter Zuhörer, aber wie gesagt auch in der Lage Dialoge oder Monologe zu führen. Hauptsächlich in Themen wie Geschichte, Politik, Krimis, Regionalkunde und Biologie. Wenn jemand da ist suche ich auch das Gespräch, für mich allein kann ich auch die Ruhe genießen und mich alleine beschäftigen. Naiv war schon immer ein Wesenszug von mir und wenn es die Zurückhaltung nicht auch von Anfang an war, so kam sie spästens mit meinem Bruder bzw. als ich mehr Verantwortung mit ihm übernehmen musste, weil meine Mutter plötzlich Alleinerziehend war. Er kann es nicht verstehen, ich schon. Klar das ich es bin der sich zurückhält um nicht mehr zu belasten als eh schon da ist.
Besorgt um mich: Meine beste Freundin, mein bester Freund, meine zwei Mitbewohner und ein Teil meiner Familie.
Kurz gesagt: Ich lebe nach der Maxime: Behandle Menschen so wie du selbst behandelt werden willst.
Da ich Kinder will und bei Geburten das Risiko von Behinderungen mit dem Schwangerschaftsalter steigt, ist mir daran gelegen das ich nicht irgendwann die Frau finde, mit der man alt wird, sondern dann noch wenn das Risiko klein ist. Ich sehe mich da auch in der Pflicht als ein zukünftiger Vater, schon vor der Geburt das Bestmöglichste für mein Kind zu geben/leisten. Sicher das ist Druck, aber von einem Gedanken wie: "Hole dir dann doch eine 10 - 20 jährig jüngere, dann ist das Problem gelöst" halte ich nichts. Ich will mit meiner Beziehungspartnerin auch Dialoge führen können, ab einem gewissen Altersunterschied ist das nur bedingt möglich und dann ist die Gefahr des häufigen Aneinandervorbeiredens gegeben. Was zu Zwist und vielleicht sogar Trennung führen würde.
Danke für deine Antwort, keine Sorge bin wie gesagt vom Leben abgehärtet, mich verletzt man nicht so leicht.

Liebe Grüße,
Felix

Ich mag mich !!!!
Hallo Felix,danke das Du geantwortet hast .Dein Brief ,Deine Gedanken und auch schon Dein gelebtes Leben ,haben Dich geprägt.Du hast sehr gut geschrieben.Ich wünsche Dir von Herzen ,das Deine wünsche in Erfüllung gehen.
Alles gute für Dich !
es grüßt Simone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2016 um 15:22
In Antwort auf fikri_12857721

Re
Hallo Elke,
Ich bin grundsätzlich nicht unzufrieden mit mir (wenn wir von diesem Jahr absehen, wo fast alles schief lief, was bisher nur schief laufen konnte) und auch wenn sich etwas Neues anbahnt bin ich ein Optimist (obiger Text entstand als es mir an einem Abend richtig dreckig ging). Der Charakter ist für mich auch das wichtigste, weshalb ich mir immer Zeit nehme um die andere Person kennen zu lernen. Die "Körperoptimierung" hat bei mir eher einen geringen Teil der Freizeitgestaltung, ich schreibe und zeichne lieber, lese und unternehme was mit meinen Mitbewohnern. Auch wenn mein Körperbau gerne mal von meiner Familie verwendet wird, mich mit meinem misratenen Vater zu vergleichen, ich weiß das ich ihm ähnlich sehe, aber doch ganz individuell bin und nicht mit ihm zu vergleichen. Was ich will: Frau, Kinder, ein Eigenheim, einen Beruf der mir Spaß macht, genügend abwirft und mir dennoch Zeit lässt meinen Hobbys nachzugehen. Es mag albern erscheinen, aber ich sehe vor meinem geistigen Auge eine Uhr ticken, die mir klar macht, dass ich nicht ewig Zeit habe, wenn ich meinen Wunsch von eigenen Kindern erfüllen will. Liegt unter anderem daran das mein Bruder schwer geistig behindert ist, ich liebe ihn über alles, aber welcher Vater würde sich nicht die Gesundheit seiner Kinder wünschen? Ich sehe mich zum Teil darin auch in der Pflicht, in Anbetracht des steigenden Risikos im Alter, nicht zu spät meinen Kinderwunsch realisieren zu wollen. Mir haben schon Freunde geraten, dann einfach eine wesentlich jüngere Freundin zu suchen, aber was wäre das für eine Beziehung? Sicher weniger Druck als Gedanke, aber ich kann es mir nicht vorstellen, die Differenzen der Grunderfahrungen sind meist klaffende Kluft. Ich bin ein Kind aus der Zeit als Internet gerade erst in den Kinderschuhen stand, es nicht selbstverständlich war das jedes Kind Internetzugang hatte oder Handy. Hoffe du weißt worauf ich hinaus will. Einfach das ohne ähnliche Lebenserfahrung aufgrund von anderen lebenszeitspannen Dialoge mit "Weißt du noch das und das?" selten bis gar nicht möglich sind.

Danke für deine Antwort,
Liebe Grüße,
Felix

.
Bei dir geht es um mehr als Körperoptimierung sondern um deine Gesundheit und dein Übergewicht ist mit 118 so gewaltig das es rein medizinisch schon als krankhaft und behandlungsbedürftig eingestuft wird.

Das wissen auch die Frauen und möchten einem gesunden sowie nicht zu unattraktiven Mann.

Spätestens seit der Masseneinwanderung letzten Jahres ist ihre und dem gewaltigen Männerüberschuss bis 35 Jahre ist ihre Auswahl auch riesig.

Du bist vielleicht kein schlechter Kerl aber zu optimistisch und gemütlich was deine Situation und Wünsche angeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram