Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieso vernachlässigt mich meine Freundin nach 2 Jahren und brauch mehr Freiraum?

Wieso vernachlässigt mich meine Freundin nach 2 Jahren und brauch mehr Freiraum?

29. September 2010 um 9:28 Letzte Antwort: 29. September 2010 um 16:16

Hallo erstmal an die ganze Community,

Ich hab ein recht schwerwiegendes Problem und ich treff mich später mit meiner Freundin, um darüber zu sprechen, aber vielleicht für das Letzte mal.

Ich bin 22 Jahre alt
Freundin ist 18 Jahre alt

Das Problem:

Wir sind jetzt fast 2 Jahre zusammen, wir hatten immer sehr viel Zeit miteinander verbracht, haben uns sogut wie nie gestritten, hab immer mein bestmöglichste für sie getan, sie öfters mal eingeladen, wenn ich Geld zuviel hatte, fahre mittlerweile immer mit dem Bus 1 Stunde zu ihr, verwöhn sie immer in allen Dingen, Streicheln, Massieren oder beim Sex, sind meist immer zusammen weggegangen, meist mit Freunden. Sie war öfters im Ausland, ob mit Familie, Freundin oder Praktikum. Manchwal paar Wochen, manchmal 1-2 Monate. Hab auch nie was dagegen gehabt, das sie ohne mich was unternommen hat.

Nun ist es halt so:
Seitdem Sie aus dem 2-Monatigen Urlaub vor 2 Monaten in Kanada wiederkam und bei uns beiden die Ausbildung anfing, vernachlässigt sie mich nur noch, ich fühle nur noch desinteresse ihrerseits. Wenn ich bei ihr bin, versuche ich Nähe zu finden, mit Streicheln, Kuscheln etc. Doch von ihrer Seite kommt nix mehr, ich kuschel quasi mit einer Puppe. Sex haben wir sogut wie auch keinen mehr.
Wir sehen uns jetzt auch seltener, gerade weil wir nicht mehr zusammen auf der selben Schule sind, weil ich jetzt auch länger arbeite, weil ich alle 2-3 Wochen für 1 Woche auf Fortbildung bin.
Und gerade jetzt, wo wir uns sowieso schon so wenig sehen, sagt sie mir noch, das sie sich eingeengt fühle, weil ich jetzt 3x ne Diskussion angefangen habe, warum Sie jetzt alleine mit anderen Freunden weggeht und so wenig Zeit mit mir verbringt bzw. mich nur noch vernachlässigt. Sie meint Sie brauch mehr Freiraum, obwohl wir uns gerade jetzt weniger sehen wie früher..

Ich verstehs nicht und bitte um Rat, für die richtige Entscheidung für das Gespräch später.

Mehr lesen

29. September 2010 um 9:37

Deine freundin...
...ist sehr und gerade mitten drin sich selbst zu finden und sie entwickelt eben immer mehr interessen ausserhalb eurer beziehung...

was die körperliche distanz angeht....ich weiss nicht, ob das nicht der anfang vom ende ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2010 um 10:12


Uweh, na das hört sich alles nicht so toll an, wenn ich ehrlich bin.. ich hab das Gefühl, dass sich deine Freundin durch den Abstand irgendwie stärker mit sich selbst beschäftigt hat und das offensichtlich auch genossen hat.. wenn du "ausschliessen" kannst, dass es einen anderen Mann gibt, dann würde ich sagen, dass sie jetzt gerade eine Phase hat, in der sie ihre Freiheit einfach geniesst und da passt du jetzt, auch wenns hart klingt, grad so gar nicht rein.

Und die körperliche Distanz ist meiner Erfahrung nach immer ein schlechtes Zeichen.. wenn ich merk, dass sich einer in der Partnerschaft körperlich zurückzieht (wenig Umarmungen, kein küssen, kein/wenig Sex), dann ist meist was im Busch.. klar kann man auch mal einfach gestresst sein und manchmal hat man auch einfach keine Lust auf Kuschelprogramm und Co, aber oft steckt was dahinter.

Du kannst ihr eigentlich nur den Freiraum geben, den sie jetzt braucht und hoffen, dass diese Phase bald ein Ende hat.. falls es doch ein Zeichen dafür ist, dass sie die Beziehung nicht mehr will, dann kannst du das nur akzeptieren, auch wenns schwer fällt. Aber ich würd sie jetzt nicht mit Gesprächen bombadieren oder ihr zuviel am Bein hängen, denn damit erreichst du wahrscheinlich nur das Gegenteil.. schwierige Situation.. ich wünsch dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2010 um 10:22
In Antwort auf margot_12511122


Uweh, na das hört sich alles nicht so toll an, wenn ich ehrlich bin.. ich hab das Gefühl, dass sich deine Freundin durch den Abstand irgendwie stärker mit sich selbst beschäftigt hat und das offensichtlich auch genossen hat.. wenn du "ausschliessen" kannst, dass es einen anderen Mann gibt, dann würde ich sagen, dass sie jetzt gerade eine Phase hat, in der sie ihre Freiheit einfach geniesst und da passt du jetzt, auch wenns hart klingt, grad so gar nicht rein.

Und die körperliche Distanz ist meiner Erfahrung nach immer ein schlechtes Zeichen.. wenn ich merk, dass sich einer in der Partnerschaft körperlich zurückzieht (wenig Umarmungen, kein küssen, kein/wenig Sex), dann ist meist was im Busch.. klar kann man auch mal einfach gestresst sein und manchmal hat man auch einfach keine Lust auf Kuschelprogramm und Co, aber oft steckt was dahinter.

Du kannst ihr eigentlich nur den Freiraum geben, den sie jetzt braucht und hoffen, dass diese Phase bald ein Ende hat.. falls es doch ein Zeichen dafür ist, dass sie die Beziehung nicht mehr will, dann kannst du das nur akzeptieren, auch wenns schwer fällt. Aber ich würd sie jetzt nicht mit Gesprächen bombadieren oder ihr zuviel am Bein hängen, denn damit erreichst du wahrscheinlich nur das Gegenteil.. schwierige Situation.. ich wünsch dir alles Gute!


Ja, ich kann das ausschließen, das sie einen anderen Typ hat.
100% kann das zwar keiner, aber so wie ich sie kenne, glaub ich zu 95% das sie keinen anderen hat.

Und wie lange soll ich bei so einer Phase warten? Es sind mittlerweile 2 Monate. 2 Monate zerbrech ich mir jeden Tag den Kopf, was ich falsch mache, dabei mach ich alles für Sie.
Ich vermisse die alten Zeiten jeden Tag und geh noch kaputt davon. Ich brauch jetzt einfach wieder die körperliche Nähe und sie ist dann wieder sauer wenn ich darüber diskutiere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2010 um 11:30
In Antwort auf arjan_12688092


Ja, ich kann das ausschließen, das sie einen anderen Typ hat.
100% kann das zwar keiner, aber so wie ich sie kenne, glaub ich zu 95% das sie keinen anderen hat.

Und wie lange soll ich bei so einer Phase warten? Es sind mittlerweile 2 Monate. 2 Monate zerbrech ich mir jeden Tag den Kopf, was ich falsch mache, dabei mach ich alles für Sie.
Ich vermisse die alten Zeiten jeden Tag und geh noch kaputt davon. Ich brauch jetzt einfach wieder die körperliche Nähe und sie ist dann wieder sauer wenn ich darüber diskutiere.

Abstand
Ich glaub, das wirst du selbst merken, wie lange du warten KANNST. Wenn es dir irgendwann so mies dabei geht und sie ihr Verhalten aber nicht ändert/ändern kann, dann wirst du irgendwann die Konsequenzen ziehen (müssen). Sie kann dir momentan einfach nicht das geben, was du brauchst und ich kann leider auch nicht beurteilen, woran es liegt.

Vielleicht würde es helfen, wenn du mal wirklich einige Tage auf Abstand gehst.. nimm dir Zeit für dich, mach was mit Freunden, schlaf zu Hause. Gib ihr ein paar Tage nur für sich.. meld dich nicht (oder schraub deinen Kontakt zumindest mal stark runter) und laß sie auf dich zukommen.. möglicherweise nimmt sie dich auch ein wenig zu selbstverständlich und das ist natürlich auch nicht gut.. manchmal wirkt so ein bisschen Distanz wahre Wunder!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2010 um 12:59

Nun ...
... mit 18 Jahren ist man zwar volljährig, aber meist doch irgendwie noch ziemlich orientierungslos, in viele Dingen noch nicht so sicher, dann kommen noch gewisse Zäsuren hinzu (Ausbildung, Ausland) - und die Beziehung gerät in Gefahr.

Wenn sie Dir ausweicht, Körperkontakte meidet oder nicht erwidert, ohne dich plant bzw. weggeht -- anderer Kerl hin oder her, dann STIMMT ETWAS NICHT.

Du musst sie knallhart zur Rede stellen; kein Ausweichen, kein Bla Bla, keine Worthülsen von "Freiräumen" - und bitte lass' ihr nicht noch mehr Zeit (weil Du ja so ein lieber Kerl bist, und heute kann sie gerade nicht so gut reden - aber nächste Woche vielleicht).

Und für die Zukunft:
Sei nicht so aufopferungsvoll, so grenzenlos lieb, so immer da und bereit, so ... mit der Zeit eben dann harmlos und konturlos.
Zeig' Deine Macken, gebe auch mal Kontra, zeig' auch mal Zähne.
Sonst verwechseln Dich die Frauen noch mit Mutter Teresa.
(Ja, ja, ja, Ironie-Modus wird jetzt deaktiviert)

Viel Glück,
Mel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2010 um 13:10
In Antwort auf tomiko_12525889

Nun ...
... mit 18 Jahren ist man zwar volljährig, aber meist doch irgendwie noch ziemlich orientierungslos, in viele Dingen noch nicht so sicher, dann kommen noch gewisse Zäsuren hinzu (Ausbildung, Ausland) - und die Beziehung gerät in Gefahr.

Wenn sie Dir ausweicht, Körperkontakte meidet oder nicht erwidert, ohne dich plant bzw. weggeht -- anderer Kerl hin oder her, dann STIMMT ETWAS NICHT.

Du musst sie knallhart zur Rede stellen; kein Ausweichen, kein Bla Bla, keine Worthülsen von "Freiräumen" - und bitte lass' ihr nicht noch mehr Zeit (weil Du ja so ein lieber Kerl bist, und heute kann sie gerade nicht so gut reden - aber nächste Woche vielleicht).

Und für die Zukunft:
Sei nicht so aufopferungsvoll, so grenzenlos lieb, so immer da und bereit, so ... mit der Zeit eben dann harmlos und konturlos.
Zeig' Deine Macken, gebe auch mal Kontra, zeig' auch mal Zähne.
Sonst verwechseln Dich die Frauen noch mit Mutter Teresa.
(Ja, ja, ja, Ironie-Modus wird jetzt deaktiviert)

Viel Glück,
Mel

Hmm
"Sei nicht so aufopferungsvoll, so grenzenlos lieb, so immer da und bereit, so ... mit der Zeit eben dann harmlos und konturlos."

Ich dachte sowas gehört auch zu einer Beziehung dazu.
Ich dachte Frauen suchen immer ihren Traummann, der ihr immer treu bleibt, nicht schlecht aussieht, sie in allen Hinsichten verwöhnt. Klar darf man es nicht übertreiben, ich mach ihr zB nicht immer Komplimente oder versuch sie spaßend etwas zu ärgern etc.

Anscheinend stehen Frauen wohl doch nur auf Arschlöcher.
Vielleicht sollte sie mal Erfahrung mit einem machen. Eventuell lernt sie dann schätzen, wie gut ich eigentlich für sie war. Nen Typ der sie ständig ignoriert, heimlich fremdgeht etc.

Was wollen die Frauen?
Wie perfekt soll der Mann noch sein?
Sich der Laune der Frau anpassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2010 um 13:14

Mmh
Was heißt denn Klettenpaar, ist 1x pro Woche schon zuviel in einer Beziehung?
Was soll man für eine lange Beziehung tun? Neue Witze einfallen lassen? Sein Benehmen ändern?

Eigentlich unverständlich, wenn man sich Menschen anguckt die schon Jahrzente zusammen sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2010 um 13:17
In Antwort auf arjan_12688092

Hmm
"Sei nicht so aufopferungsvoll, so grenzenlos lieb, so immer da und bereit, so ... mit der Zeit eben dann harmlos und konturlos."

Ich dachte sowas gehört auch zu einer Beziehung dazu.
Ich dachte Frauen suchen immer ihren Traummann, der ihr immer treu bleibt, nicht schlecht aussieht, sie in allen Hinsichten verwöhnt. Klar darf man es nicht übertreiben, ich mach ihr zB nicht immer Komplimente oder versuch sie spaßend etwas zu ärgern etc.

Anscheinend stehen Frauen wohl doch nur auf Arschlöcher.
Vielleicht sollte sie mal Erfahrung mit einem machen. Eventuell lernt sie dann schätzen, wie gut ich eigentlich für sie war. Nen Typ der sie ständig ignoriert, heimlich fremdgeht etc.

Was wollen die Frauen?
Wie perfekt soll der Mann noch sein?
Sich der Laune der Frau anpassen?

Schwachsinn!
...nur weil deine beziehung auf der kippe steht und du der meinung bist alles getan zu haben, suchen frauen noch lange keine arschlöcher...

es gibt keine garantie auf eine beziehung...auch wenn du für deinen bereich alles getan hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2010 um 13:30

Naja
Früher warens halt 3- max 4 Tage in der Woche wo wir uns gesehen haben. Da hatte ich sogar auch öfters meinen Freiraum gebraucht, was aber dann nur 1-2 Tage waren.
Zusätzlich war sie sehr oft für paar Monate im Urlaub.
Aber im Vergleich zu heute, war das um einiges mehr Kontakt.
Jedoch finde ich nicht das wir ein Klettpaar sind/waren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2010 um 13:52
In Antwort auf arjan_12688092

Hmm
"Sei nicht so aufopferungsvoll, so grenzenlos lieb, so immer da und bereit, so ... mit der Zeit eben dann harmlos und konturlos."

Ich dachte sowas gehört auch zu einer Beziehung dazu.
Ich dachte Frauen suchen immer ihren Traummann, der ihr immer treu bleibt, nicht schlecht aussieht, sie in allen Hinsichten verwöhnt. Klar darf man es nicht übertreiben, ich mach ihr zB nicht immer Komplimente oder versuch sie spaßend etwas zu ärgern etc.

Anscheinend stehen Frauen wohl doch nur auf Arschlöcher.
Vielleicht sollte sie mal Erfahrung mit einem machen. Eventuell lernt sie dann schätzen, wie gut ich eigentlich für sie war. Nen Typ der sie ständig ignoriert, heimlich fremdgeht etc.

Was wollen die Frauen?
Wie perfekt soll der Mann noch sein?
Sich der Laune der Frau anpassen?

Nein mare373
keinen perfekten Mann, und in der Regel auch kein ...
Schon gar nicht anpassen! Denn wo bleibst dann DU bitteschön?

Und jetzt zum Mitschreiben: Frauen sind so verschieden wie die Menschen selbst, denen wir so begegnen.
Ich hatte/kannte Assi-Freundinnen, bei denen reichte eine Lautfolge wie "Isch find disch geil" an einem langweiligen Samstag Abend - und sie hatte einen Freund gefunden.

Andere suchten das Tiefgründige, ellenlange philosophische Diskurse und Auseinandersetzungen - bevor sie einen Mann ins Herz schließen konnten.

Ganz wichtig ist nur eines:
DU mußt Du selbst bleiben, verstelle Dich nicht, plapper nicht nach was sie in etwa sagt oder denkt, keine Adaption!!!
So ein Mensch an meiner Seite sollte eine Bereicherung sein, und kein Klon meiner selbst, meiner Meinungen oder aller Interessen.
Ich will auch keinen 24h-rundum-Bussi-ich-liebe-dich-mache-alles-was-du-willst-Vollkaskoschutz.

Sie sollte DICH wollen, DICH, so wie Du bist. Wie Gott und die Gesellschaft Dich geprägt haben.

Und wenn das nicht langt, wenn das nicht mehr gefragt sein sollte ... dann tut es mir sehr leid, dann ist eine Beziehung meiner Meinung nach am Ende.

LG,
Melanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2010 um 13:58
In Antwort auf tomiko_12525889

Nein mare373
keinen perfekten Mann, und in der Regel auch kein ...
Schon gar nicht anpassen! Denn wo bleibst dann DU bitteschön?

Und jetzt zum Mitschreiben: Frauen sind so verschieden wie die Menschen selbst, denen wir so begegnen.
Ich hatte/kannte Assi-Freundinnen, bei denen reichte eine Lautfolge wie "Isch find disch geil" an einem langweiligen Samstag Abend - und sie hatte einen Freund gefunden.

Andere suchten das Tiefgründige, ellenlange philosophische Diskurse und Auseinandersetzungen - bevor sie einen Mann ins Herz schließen konnten.

Ganz wichtig ist nur eines:
DU mußt Du selbst bleiben, verstelle Dich nicht, plapper nicht nach was sie in etwa sagt oder denkt, keine Adaption!!!
So ein Mensch an meiner Seite sollte eine Bereicherung sein, und kein Klon meiner selbst, meiner Meinungen oder aller Interessen.
Ich will auch keinen 24h-rundum-Bussi-ich-liebe-dich-mache-alles-was-du-willst-Vollkaskoschutz.

Sie sollte DICH wollen, DICH, so wie Du bist. Wie Gott und die Gesellschaft Dich geprägt haben.

Und wenn das nicht langt, wenn das nicht mehr gefragt sein sollte ... dann tut es mir sehr leid, dann ist eine Beziehung meiner Meinung nach am Ende.

LG,
Melanie

Jo
Ich bin eigentlich keins von den allen..
Ich bin und bleib meist immer so wie ich bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2010 um 14:18

Typisch
Einer liebt immer mehr als der Andere...scheint bei euch voll auf den Punkt zu treffen und ich denke noch viel eher, dass sie gerade im Begriff ist sich zu entlieben. Und so hart es auch ist, du kannst da wenig tun!

Sie ist zu jung um sich schon auf eweig zu binden und du meines Erachtens auch!

Lebe deine Leben und richte es nicht nur nach ihr.

Es gibt dann ein Sprichwort (wohlbemerkt, ich bin nicht gläubiog) was ich sehr passen finde: "Zurückweisung heißt, Gott schützt Dich"

Und in deinem Fall vor noch mehr Aufopferung ohne Zukunft!

Tut mir leid für Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2010 um 16:16
In Antwort auf arjan_12688092

Hmm
"Sei nicht so aufopferungsvoll, so grenzenlos lieb, so immer da und bereit, so ... mit der Zeit eben dann harmlos und konturlos."

Ich dachte sowas gehört auch zu einer Beziehung dazu.
Ich dachte Frauen suchen immer ihren Traummann, der ihr immer treu bleibt, nicht schlecht aussieht, sie in allen Hinsichten verwöhnt. Klar darf man es nicht übertreiben, ich mach ihr zB nicht immer Komplimente oder versuch sie spaßend etwas zu ärgern etc.

Anscheinend stehen Frauen wohl doch nur auf Arschlöcher.
Vielleicht sollte sie mal Erfahrung mit einem machen. Eventuell lernt sie dann schätzen, wie gut ich eigentlich für sie war. Nen Typ der sie ständig ignoriert, heimlich fremdgeht etc.

Was wollen die Frauen?
Wie perfekt soll der Mann noch sein?
Sich der Laune der Frau anpassen?

Ich muss hier einfach mal antworten
weil ich es total schade fände, wenn du wegen der Meinungen hier, dein Verhalten in einer Beziehung änderst.
Dass du so gut zu deiner Freundin bist, finde ich, solange du es gerne und freiwillig machst, total schön! Mein Freund ist auch oft bemüht, es mir so schön wie möglich zu machen, wir sind 2 1/2 Jahre zusammen, wohnen zusammen und ich finde es immer noch jedesmal schön, wenn ich mal wieder merke, was für einen lieben Mann ich an meiner Seite habe. Man muss solche Männer eben einfach nur zu schätzen wissen! Wer das nicht kann, gerät wohl irgendwann an so ein "A****loch".
Wenn du so ein Mann bist, dann bleib so. Das ist doch schön. Nur, lass dich nicht ausnutzen! Wenn du so ein möchtest, ist das gut, aber lass dich nicht schlecht behandeln, ohne etwas zu sagen. In einer Beziehung darf man durchaus auch mal aneinanderkrachen, muss man sogar manchmal (vielleicht fehlt das...dass du einfach mal deutlich deine Meinung kundtust?).

Ich hoffe für dich, dass du jemanden findest, der deine Art schätzen kann. Deine Freundin scheint sich im Moment nach etwas anderem zu sehnen. Ich kann mich anderen Meinungen hier anschließen: Rede mit ihr und lass dich nicht mit solchen Phrasen abspeisen. Du brauchst Klarheit, damit du deine weiteren Schritte überdenken kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper