Forum / Liebe & Beziehung

Wieso Vergangenheit verheimlichen

23. Dezember 2020 um 21:52 Letzte Antwort: 24. Dezember 2020 um 11:33

Gefühlt jeder 10te Post dreht sich darum, dass eine Frau ihre Vergangenheit gegenüber ihrem aktuellen oder potentiellen Partner irgendwie zumindest teilweise verheimlicht und/oder die Männer sich darüber aufregen. 

Mir geht es nicht darum wie die Handlungen der Frau zu bewerten sind. Auch nicht ob man das Recht hat oder nicht über die Vergangenheit des Partners etwas zu erfahren oder was noch alles diskutiert wird.

Die Frage die mich beschäftigt ist: Wenn der Mann ein Problem damit hat und es nur zur Beziehung kommt, wenn Frau sich zum Teil selbst verstecken muss ( also ihr Vergangenheit nicht zeigen darf). Wieso sollte Frau diesen Mann wollen? Er liebt/ will ja nicht die Frau sondern das Bild welches jene für Ihn projiziert (um seinen Erwartungen zu entsprechen).

Als Mann kan ich sagen, wenn Frau mich nicht will wie ich bin ist es Ihr Pech. Auch genug Frauen teilen ja diese Einstellung. Was treibt aber die anderen an?

Mir gehts es nicht um Wertung sondern um das Verstehen. 


 

Mehr lesen

23. Dezember 2020 um 22:11

Verliebtheit...

Mehr muss man dazu nicht sagen.

Der Mensch tut die dümmsten Sachen im Rausch der Hormone.

Unter anderen, zu schwindeln um das Objekt der Begierde für sich zu gewinnen.

Oft steckt wohl auch ein schlechtes Selbstwertgefühl mit drin.

Ich würde so einen Mann definitiv nicht haben wollen. 

Verstehe aber, wenn man jemanden ein paar mal getroffen hat und verliebt ist, dass es schwer fällt, dass zuzugeben, wenn der andere offenbart, wie er darüber denkt.

2 LikesGefällt mir

23. Dezember 2020 um 22:24

Viele Menschen machen den Fehler sich zu sehr verstellen um zu dem anderen zu gefallen. 
Das Problem dabei nur ist das man dann nie man selbst sein kann und eher Partner erwischt die eigentlich nicht zu einem passen... 

1 LikesGefällt mir

23. Dezember 2020 um 23:54
In Antwort auf

Verliebtheit...

Mehr muss man dazu nicht sagen.

Der Mensch tut die dümmsten Sachen im Rausch der Hormone.

Unter anderen, zu schwindeln um das Objekt der Begierde für sich zu gewinnen.

Oft steckt wohl auch ein schlechtes Selbstwertgefühl mit drin.

Ich würde so einen Mann definitiv nicht haben wollen. 

Verstehe aber, wenn man jemanden ein paar mal getroffen hat und verliebt ist, dass es schwer fällt, dass zuzugeben, wenn der andere offenbart, wie er darüber denkt.

Das mit der Verliebtheit ist so ne Sache. Meist geht es bei diesen Sachen ja schon um Frauen und nicht um Mädchen..bei der Alterskategorie 25-35 ( gefühlt ist das die primär relevante) ist ja schon auch einige Lebenserfahrung vorhanden ( vorallem ab spätestens 30 dann). Da wissen dann doch die meisten was Verliebtheit ist das nicht jeder der im rosaroten toll wirkt es auch wirklich ist.
 

Gefällt mir

24. Dezember 2020 um 11:33

Vor allem Stelle ich mir die Frage, warum ist man mit einem Menschen zusammen den man für intolerant hält und eine Einstellung wie aus den 50ern hat, das man ihm nicht seine Vergangenheit offenbaren kann weil man meint dann denkt er schlecht von einem oder verlässt einen.
Wenn ich so von meinem Partner denken würde und ihm so ein anachronistisches denken unterstelle, wäre es für nicht erst mein Partner.

1 LikesGefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers