Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieso sind Frau und Kind tot?

Wieso sind Frau und Kind tot?

30. Januar 2012 um 17:06 Letzte Antwort: 31. Januar 2012 um 10:04

Habe am Wochenende in der Zeitung in einer Todesanzeige gelesen, dass eine 37 jährige Frau an dem Tag starb, an dem auch ihr Kind geboren wurdeund auch am Tag der Geburt starb. Das hat mich irgendwie erschüttert. Passiert das tatsächlich noch? Wie konnten BEIDE sterben? Was für Ursachen mag das gehabt haben?

Mehr lesen

30. Januar 2012 um 21:10

Solche Tragödien
"passieren tatsächlich noch". Ich weiß nicht, was Dich vermuten ließ, dass man heutzutage jedes Leiden behandeln kann - aber dem ist leider ganz und gar nicht so. Und so selten ist das leider auch nicht.

Menschen sterben - auch wenn wir in unserer Gesellschaft noch so sehr auf Perfektion und Oberflächlichkeit fixiert sind, so ist das nunmal eine unabänderliche Tatsache. Jeden von uns erwischt es irgendwann. Egal wie reich, arm, berühmt, beliebt oder jung wir sind. Und auch egal ob es "gerecht" ist oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2012 um 22:06

Unfassbar,
aber sowas passiert auch heute noch. eine nachbarin von mir starb vor wenigen jahren auch gemeinsam mit ihrem kind bei der geburt.
wie es dazu kam weiß ich nicht, aber es passierte in der klinik, in die sie planmäßig und voller vorfreude ging...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2012 um 9:19

Tragisch und traurig...
Ich denke, dass deshalb auch viele Frauen heute auf einen Kaiserschnitt zugreifen.

Grade Frauen über 35 Jahren sind Risikoschwangere insbesondere, wenn es die erste Schwangerschaft ist.

Ich denke, es kommen viele Faktoren hinzu, die einen oder anderen hier schon beschrieben, wie Herzversagen durch die körperliche Anstrengung, Vergiftung, etc.

Was aber auch immer wieder passiert, auch bei Leistungssportlern oder gar (auch wenn man Tiere nicht mit Menschen vergleichen soll) bei Turnierpferden beispielsweise, ist die geplatzte Aorta durch die Überanstrengung. Das passiert leider immer wieder.


Lg Kruemel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2012 um 9:31

Ja, das passiert auch heute noch...
...aber zum glück sehr sehr selten weil die medizin heute in vielen fällen wo eine gefahr für mutter oder kind besteht, rettend eingreifen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2012 um 9:39

@pacjam
Da gebe ich Dir Recht. Selbst bei Vollnarkosen bleiben immer Restrisiken bestehen.

das Leben bleibt halt immer noch etwas unberechenbar.

Lg kruemel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2012 um 9:41
In Antwort auf jaana_11887320

Ja, das passiert auch heute noch...
...aber zum glück sehr sehr selten weil die medizin heute in vielen fällen wo eine gefahr für mutter oder kind besteht, rettend eingreifen kann.

@tigerle
Ja, zum Glück ist die Medizin heute schon so weit.

Einer freundin von mir wäre es fast genauso ergangen. Sie wäre fast verblutet während der Geburt.

Zum Glück wurde schnell gehandelt, so dass Kind und Mutter beide wohlauf sind.

Aber dafür hat sie kein zweites Kind mehr haben wollen, da sie dieses Ereignis doch logischerweise sehr geprägt hat.

Lg Kruemel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2012 um 10:04

Ja Pacjam...
Un d auch beim Kaffetrinken oder Autofahren ist es schon passiert.

Meistens sind es Trombozyten die die meisten nicht bemerken und den plötzlichen Tod verursachen.

---Und auch beim Zahnarzt kommt es - in seltenen Fällen - bei der lokalen Betäubung zu Todesfällen. Unbekannte Allergien, versteckte Herzprobleme, unbändiger Stress...---

Auweia, na dann habe ich ja nächste Woche vielleicht Pech und es haut mich beim Zahnarzt vom Hocker...

Lg Kruemel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest