Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieso reden Ehefrauen mit der Geliebten?

Wieso reden Ehefrauen mit der Geliebten?

18. Juli 2007 um 12:43

Hi,
eine einfache Frage, die ich mir nicht beantworten kann:
Wieso haben die Ehefrauen oder Freundinnen der Männer das Bedürfnis mit der Geliebten reden zu müssen?

Ich habe das auch schon mal erlebt, obwohl zwischen ihrem Mann und mir außer ein paar kleiner Flirtereien gar nichts gelaufen ist. Wir hatten uns nett unterhalten bei Gelegenheiten, wo wir uns immer wieder gesehen haben. Mein Freund war auch dabei und ich hatte auch gar keine Ambitionen, ihr den Mann auszuspannen. Es war nur Flirten über sagen wir 3 Monate hinweg in sehr unregelmässigen Abständen.

Er und mein Freund sind Kollegen, die sich auch privat gut verstehen und so hatten wir gegenseitig auch die Adressen und Telefonnummern.

Eines Abends klingte mein Handy und die Ehefrau ist dran, die mir klar machen wollte, daß ich die Finger von ihrem Mann lassen sollte. Sie meinte auch, ich hätte sowieso keine Chance gegen sie. Ihr Mann würde sie lieben und sie wären glücklich. Sie wisse zudem nicht, ob sie mich leiden könne. Und sonst noch so ein Quatsch, den sie laberte.

Was soll das?

Mehr lesen

18. Juli 2007 um 13:05

Das, was sie "laberte", war kein
Quatsch, zumindest für sie in diesem Augenblick nicht. Hast Du mal drüber nachgedacht was der Auslöser dafür gewesen sein könnte, dass sie Dich anruft? Vielleicht hat ihr jemand gesteckt, dass ihr euch immer wieder unterhaltet? Vielleicht hatte ihr Mann nicht den Hintern in der Hose, zuzugeben dass ihm Eure Flirterei gefällt, sondern hat vor seiner Frau geäußert, dass Du ihn ja auch ständig anbaggerst und ihn belagerst? Er also gar nichts dafür kann, der Arme?

Versuch mal, Dich in ihre Lage zu versetzen. Kommunikation ist das ALLERBESTE, was wir Menschen untereinander tun können, Dinge tot zu schweigen bringt gar nichts. Es war ihr ureigenstes Bedürfnis, mit Dir zu sprechen, vielleicht zu hören wie Du die Dinge siehst - dass Du das nicht nachvollziehen kannst und da scheinbar auch gar keinen Bock drauf hast zeugt nur von Ignoranz und fehlender Reife. So wie Di Dich ausdrückst scheint sie sich allerdings ein wenig im Ton vergriffen zu haben, also kann ich Deine Reaktion auch verstehen. Vielleicht habt ihr ja nochmal KOntakt zueinander, dann könntet ihr die Dinge ruhig und in normalem, freundlichen Ton miteinander besprechen.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 13:37
In Antwort auf michael674

Das, was sie "laberte", war kein
Quatsch, zumindest für sie in diesem Augenblick nicht. Hast Du mal drüber nachgedacht was der Auslöser dafür gewesen sein könnte, dass sie Dich anruft? Vielleicht hat ihr jemand gesteckt, dass ihr euch immer wieder unterhaltet? Vielleicht hatte ihr Mann nicht den Hintern in der Hose, zuzugeben dass ihm Eure Flirterei gefällt, sondern hat vor seiner Frau geäußert, dass Du ihn ja auch ständig anbaggerst und ihn belagerst? Er also gar nichts dafür kann, der Arme?

Versuch mal, Dich in ihre Lage zu versetzen. Kommunikation ist das ALLERBESTE, was wir Menschen untereinander tun können, Dinge tot zu schweigen bringt gar nichts. Es war ihr ureigenstes Bedürfnis, mit Dir zu sprechen, vielleicht zu hören wie Du die Dinge siehst - dass Du das nicht nachvollziehen kannst und da scheinbar auch gar keinen Bock drauf hast zeugt nur von Ignoranz und fehlender Reife. So wie Di Dich ausdrückst scheint sie sich allerdings ein wenig im Ton vergriffen zu haben, also kann ich Deine Reaktion auch verstehen. Vielleicht habt ihr ja nochmal KOntakt zueinander, dann könntet ihr die Dinge ruhig und in normalem, freundlichen Ton miteinander besprechen.

Hi
Ihr mußte niemand stecken, daß wir beide flirten. Mein Freund und sie waren nämlich so gut wie immer dabei, weil es oft sogenannte Pärchentreffen waren, wo wir uns gesehen haben.
Es war nie ein besonders auffällig Flirten gewesen, aber wir sind uns ziemlich nah gerückt mit Berührungen am Arm. Abstreiten kann ich nicht, daß das Flirten schon zum Teil (nicht immer) sehr intensiv war.

>>>Vielleicht hatte ihr Mann nicht den Hintern in der Hose, zuzugeben dass ihm Eure Flirterei gefällt, sondern hat vor seiner Frau geäußert, dass Du ihn ja auch ständig anbaggerst und ihn belagerst? Er also gar nichts dafür kann, der Arme?

(Wo ist die Zitatfunktion hier?)
Das ist möglich, daß er sich als kleines unschuldiges Häufchen hingestellt hat, das sich anbaggern läßt und nichts dafür kann.
Und dann hast du natürlich Recht, daß sie dann versucht, mich von ihm wegzutreiben.

Kommunikation ist das A und O, das ist auch richtig, jedoch hat sie GAR NICHT auf das gehört, was ich gesagt habe. Sie hat ihren Bandwurm abgespult und mich mehr oder weniger gar nicht zu Wort kommen lassen und als sie merkte, sie gerät ins Hintertreffen, hat sie einfach aufgelegt. Seitdem hat sie auch nicht mehr den Mut aufgebracht, mir richtig in die Augen zu sehen.
Ans Telefon geht sie nicht ran und auch bei erneuten Pärchentreffen wendet sie sich von mir ab.

Mit dem Eindruck, daß sie keine Gespräche mehr wünscht, um die Sache richtig zu klären, liege ich anscheinend nicht mehr so falsch.

Ich hatte sogar meinerseits nochmal den Kontak zu ihr aufgenommen, aber sie hat geblockt. Von meiner Seite sollte geklärt sein, daß ich nichts von ihm wollte und so habe ich ihr das auch gesagt.

Ob man das Ignoranz nennen kann, wage ich zu bezweifeln.
Ihre Aussagen waren sehr pauschalisierend und ich merke, wie andere Pärchen plötzlich etwas komisch auf mich reagieren, was ich gar nicht nachvollziehen kann, denn gesagt hatte ich nichts dazu zu anderen und so schlimm war unsere Flirterei auch nicht, daß man da jetzt einen Aufstand wegen Unmoral machen müßte.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 13:42

Dann ist es doch einfach für die Frau
Sie müßte sich mehr um ihn kümmern, UM IHN!, damit er gar nicht erst auf dumme gedanken kommt und die Flirterei tiefer geht als gedacht. Aber anstatt das zu machen, macht sie die Konkurrentin "klein".

Der Ansatz von ihr war also falsch.
Nicht mich hätte sie "terrorisieren" sollne, sondern sich mal um ihre Beziehung kümmern.
Egal ob wegen mir oder wegen einer anderen: Diese Beziehung ist früher oder später eh zum Scheitern verurteilt.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 13:43

Dann hat er genausowenig nachgedacht wie sie.
Er projeziert die Beziehungsprobleme auf mich. Wie sie das auch macht.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 13:51

Berührungen
Diese Berührungen waren kein Gegrabbsche mit den Händen wie du anscheinend assoziiert hast, sondern lediglich sehr enges auf einer Bank, auf der mehrere Leute saßen "aneinanderkuscheln".
Wow, wie heftig

Das war keine offensichtliche Flirterei.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 13:53

Ist dir schon mal jemand fremdgegangen?
Deine Reaktionen sind sehr heftig.
Anstatt dich um das eigentliche Thema zu kümmern, wieso Frauen die GFeliebte ansprechen, greifst du mich an und zerlegst meine Worte bis ins Detail, ja wirfst mir sogar vor, mir seien die anderen (mein Freund und seine Frau) völlig egal.
Woher nimmst du diese Annahmen?

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 13:56

Ja, jetzt verfolgt sie auch den anderen Ansatz parallel
nachdem jahrelang nicht viel passiert ist.
Mein Freund übrigens auch. D.h. unsere Situationen ähneln sich in gewisser Weise sehr. Das dürfte uns wohl gegenseitig angezogen haben.

Ich habe nie behauptet, daß ich keine Schuld am daran habe, wie weit dieses Flirten gegangen ist.

Wo steht das bitte?

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 13:57

Richtig
Es geht mir um die Beantwortung meiner einleitenden Frage.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 14:21

Mein Freund?
Der fand das ok und hat nichts dagegen gesagt.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 14:23

Weil
es nicht darum geht, daß Frau und Geliebte miteinander klar stellen sollten, was Sache ist, sondern darum, daß die Pärchen untereinander die Füße wieder auf den Boden kriegen.

Also nochmal die Frage:
Wieso ruft die Frau mich an?

Wenn in ihrer Beziehung alles bestens ist, woe sie sie behauptet hat, hätte sie sich doch gar keine Sorgen machen müssen und mich einfach sein lassen können.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 14:43
In Antwort auf merline40

Ist dir schon mal jemand fremdgegangen?
Deine Reaktionen sind sehr heftig.
Anstatt dich um das eigentliche Thema zu kümmern, wieso Frauen die GFeliebte ansprechen, greifst du mich an und zerlegst meine Worte bis ins Detail, ja wirfst mir sogar vor, mir seien die anderen (mein Freund und seine Frau) völlig egal.
Woher nimmst du diese Annahmen?

Woher nimmst du diese Annahmen?
mir zwängt sich der eindruck auf, dass du nicht ins detail gehen möchtest, sondern weiterhin an der oberfläche kratzen willst !!??

vllt. hat sich die gattin nicht richtig verhalten, sich im ton vergriffen, mag alles sein, aber es resultierte doch auch aus deinem provokanten verhalten. DU weisst wie weit du gehst, SIE nicht und du bist es über drei monate gegangen, sie und dein partner durften beiwohnen. stelle ich mir auch ganz toll vor

und um einen versuch zu starten deine frage zu beantworten : durch den austausch mit der geliebten kann man der wahrheit ein kleines stück näher kommen und um die geht es in erster linie. ist es nicht oftmals so, dass nachdem der betrug auffliegt der betrüger sich biegt und windet, alles bagatellisiert, abstreitet und schönredet? hier konnte man schon oft lesen, dass durch ein gespräch zwischen partnerin und geliebten aus einem unvollständigen bild ein vollständiges wurde und die aussmaße in vollem umfang auf den tisch kamen. für beide seiten nur von vorteil, auch wenn es hart und schmerzhaft ist (oder sein kann).

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 15:21

Das telefonat war leider total unverständlich
Sie hatte doch noch während der Flirterei gesagt, daß das für sie ok ist. Wir würden gar nicht zu weit gehen, hieß es.
Und aufeinmal bin ich dann doch die Böse.
Sehr unglaubwürdig von ihr.

Ich war nämlich eher zurückhaltend am Anfang.
So viel zum Thema Respekt vor anderen Beziehungen.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 15:22
In Antwort auf merline40

Hi
Ihr mußte niemand stecken, daß wir beide flirten. Mein Freund und sie waren nämlich so gut wie immer dabei, weil es oft sogenannte Pärchentreffen waren, wo wir uns gesehen haben.
Es war nie ein besonders auffällig Flirten gewesen, aber wir sind uns ziemlich nah gerückt mit Berührungen am Arm. Abstreiten kann ich nicht, daß das Flirten schon zum Teil (nicht immer) sehr intensiv war.

>>>Vielleicht hatte ihr Mann nicht den Hintern in der Hose, zuzugeben dass ihm Eure Flirterei gefällt, sondern hat vor seiner Frau geäußert, dass Du ihn ja auch ständig anbaggerst und ihn belagerst? Er also gar nichts dafür kann, der Arme?

(Wo ist die Zitatfunktion hier?)
Das ist möglich, daß er sich als kleines unschuldiges Häufchen hingestellt hat, das sich anbaggern läßt und nichts dafür kann.
Und dann hast du natürlich Recht, daß sie dann versucht, mich von ihm wegzutreiben.

Kommunikation ist das A und O, das ist auch richtig, jedoch hat sie GAR NICHT auf das gehört, was ich gesagt habe. Sie hat ihren Bandwurm abgespult und mich mehr oder weniger gar nicht zu Wort kommen lassen und als sie merkte, sie gerät ins Hintertreffen, hat sie einfach aufgelegt. Seitdem hat sie auch nicht mehr den Mut aufgebracht, mir richtig in die Augen zu sehen.
Ans Telefon geht sie nicht ran und auch bei erneuten Pärchentreffen wendet sie sich von mir ab.

Mit dem Eindruck, daß sie keine Gespräche mehr wünscht, um die Sache richtig zu klären, liege ich anscheinend nicht mehr so falsch.

Ich hatte sogar meinerseits nochmal den Kontak zu ihr aufgenommen, aber sie hat geblockt. Von meiner Seite sollte geklärt sein, daß ich nichts von ihm wollte und so habe ich ihr das auch gesagt.

Ob man das Ignoranz nennen kann, wage ich zu bezweifeln.
Ihre Aussagen waren sehr pauschalisierend und ich merke, wie andere Pärchen plötzlich etwas komisch auf mich reagieren, was ich gar nicht nachvollziehen kann, denn gesagt hatte ich nichts dazu zu anderen und so schlimm war unsere Flirterei auch nicht, daß man da jetzt einen Aufstand wegen Unmoral machen müßte.

Worum geht es hier eigentlich?
du hast ihr gegenüber klar zum ausdruck gebracht, dass du nichts von ihm wolltest, was ich auch gut finde. sinnvoll wäre dann nur, wenn worte und handeln übereinstimmen würden und du und er zukünftig auf diese "intensive flirterei" vor den augen eurer partner verzichten würdet.
und nochmal zu deiner frage, warum sie das getan hat: kannst du dir vorstellen, wie erniedrigend es für sie gewesen sein muss, dich und ihren mann zu sehen? eng beieinander sitzen, flirtend, die luft knisternd, und dann noch so, dass alle anderen drumherum es sehen konnten? sowas tut weh und bringt einen dann manchmal dazu, dass man dinge tut die vielleicht auch nicht ganz so "richtig" waren wie z.b. der anruf bei dir. ein bißchen verständnis und selbstreflektion deinerseits wäre da durchaus angebracht.

ich weiß, du hast da keine lust drauf , aber frag dich doch mal warum DU lust auf diese intensive flirterei hattest...wars nur spaß? auf andererleuts kosten? oder hat es dir bestätigung gegeben? gibt dir dein freund die derzeit nicht? warum nicht? wolltest du ihn nur eifersüchtig machen, damit sich in deiner beziehung etwas ändert?
ja, es macht keinen spaß wenn andere einen hier mit der nase auf dinge stoßen, die man selber nicht sehen will. aber glaub mir, nimm die hilfe an und überleg mal, wo die ursache bei dir liegt. dann hat das ganze chaos vielleicht für dich auch was gutes.

ach ja, die anderen pärchen reagieren übrigens nur verständlich. solche dinge stören einfach, wenn pärchen zusammen sind. das ist keine moralhuddelei sondern gesunder menschenverstand.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 15:23
In Antwort auf sadie46

Woher nimmst du diese Annahmen?
mir zwängt sich der eindruck auf, dass du nicht ins detail gehen möchtest, sondern weiterhin an der oberfläche kratzen willst !!??

vllt. hat sich die gattin nicht richtig verhalten, sich im ton vergriffen, mag alles sein, aber es resultierte doch auch aus deinem provokanten verhalten. DU weisst wie weit du gehst, SIE nicht und du bist es über drei monate gegangen, sie und dein partner durften beiwohnen. stelle ich mir auch ganz toll vor

und um einen versuch zu starten deine frage zu beantworten : durch den austausch mit der geliebten kann man der wahrheit ein kleines stück näher kommen und um die geht es in erster linie. ist es nicht oftmals so, dass nachdem der betrug auffliegt der betrüger sich biegt und windet, alles bagatellisiert, abstreitet und schönredet? hier konnte man schon oft lesen, dass durch ein gespräch zwischen partnerin und geliebten aus einem unvollständigen bild ein vollständiges wurde und die aussmaße in vollem umfang auf den tisch kamen. für beide seiten nur von vorteil, auch wenn es hart und schmerzhaft ist (oder sein kann).

Wie weiter unten schon gesagt
Sie hatte meiner Meinung nach und von dem, was mir an die Ohren kam gar kein Recht dazu, sich mit mir anzulegen.

Es war doch alles ok.
Was regt sie sich also so auf?

Auf den Tisch kamen ein paar Flirtereien.
Die waren in ihren Augen ok. Von Betrug kann da doch gar keine Rde sein.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 15:31
In Antwort auf michael674

Worum geht es hier eigentlich?
du hast ihr gegenüber klar zum ausdruck gebracht, dass du nichts von ihm wolltest, was ich auch gut finde. sinnvoll wäre dann nur, wenn worte und handeln übereinstimmen würden und du und er zukünftig auf diese "intensive flirterei" vor den augen eurer partner verzichten würdet.
und nochmal zu deiner frage, warum sie das getan hat: kannst du dir vorstellen, wie erniedrigend es für sie gewesen sein muss, dich und ihren mann zu sehen? eng beieinander sitzen, flirtend, die luft knisternd, und dann noch so, dass alle anderen drumherum es sehen konnten? sowas tut weh und bringt einen dann manchmal dazu, dass man dinge tut die vielleicht auch nicht ganz so "richtig" waren wie z.b. der anruf bei dir. ein bißchen verständnis und selbstreflektion deinerseits wäre da durchaus angebracht.

ich weiß, du hast da keine lust drauf , aber frag dich doch mal warum DU lust auf diese intensive flirterei hattest...wars nur spaß? auf andererleuts kosten? oder hat es dir bestätigung gegeben? gibt dir dein freund die derzeit nicht? warum nicht? wolltest du ihn nur eifersüchtig machen, damit sich in deiner beziehung etwas ändert?
ja, es macht keinen spaß wenn andere einen hier mit der nase auf dinge stoßen, die man selber nicht sehen will. aber glaub mir, nimm die hilfe an und überleg mal, wo die ursache bei dir liegt. dann hat das ganze chaos vielleicht für dich auch was gutes.

ach ja, die anderen pärchen reagieren übrigens nur verständlich. solche dinge stören einfach, wenn pärchen zusammen sind. das ist keine moralhuddelei sondern gesunder menschenverstand.

Natürlich hast Du Recht
daß es für sie nicht besonders schön gewesen sein muß wie die Luft zwischen uns knistert. Nur ist es da nicht auch die Sache ihres Freundes, der sie ja kennen muß und deshalb wissen müßte, was ihr diesbezüglich weh tut, die Handbremse zu ziehen?

Das kam erst viel später und ich bin ja darauf eingestiegen bzw. habe aufgrund von Selbstreflektion bemerkt, daß etwas zu weit geht. Seit 2 Monaten haben wir keinen Kontakt mehr, also er und ich und ich bin mir auch nicht sicher, ob ich ihn wieder aufleben lassen soll. Der Abbruch geschah auf meine Initiative hin. Er wollte das so ja nicht haben. Eigentlich.

Flirten auf andererleuts Kosten mache ich nicht. es war sogesehen abgeklärt, daß das so ok ist. Dann haben einige Beteiligte nicht so ganz gewußt, was sie tun, aber mir alleine die Schuld zu geben zeugt von wenig gesunden Menschenverstand, sondern von Schwanz einziehen, wenn der Hund Schimpfe vom Herrchen bekommen hat.
Die anderen Pärchen reagieren verständlich, wenn sie einer Person die Schuld geben?
Tatsächlich?

Meinen Freund kann ich nicht eifersüchtig machen und von daher war das nie mein Ziel.

Ja, das Flirten war Bestätigung. Es war schön.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 15:53
In Antwort auf merline40

Natürlich hast Du Recht
daß es für sie nicht besonders schön gewesen sein muß wie die Luft zwischen uns knistert. Nur ist es da nicht auch die Sache ihres Freundes, der sie ja kennen muß und deshalb wissen müßte, was ihr diesbezüglich weh tut, die Handbremse zu ziehen?

Das kam erst viel später und ich bin ja darauf eingestiegen bzw. habe aufgrund von Selbstreflektion bemerkt, daß etwas zu weit geht. Seit 2 Monaten haben wir keinen Kontakt mehr, also er und ich und ich bin mir auch nicht sicher, ob ich ihn wieder aufleben lassen soll. Der Abbruch geschah auf meine Initiative hin. Er wollte das so ja nicht haben. Eigentlich.

Flirten auf andererleuts Kosten mache ich nicht. es war sogesehen abgeklärt, daß das so ok ist. Dann haben einige Beteiligte nicht so ganz gewußt, was sie tun, aber mir alleine die Schuld zu geben zeugt von wenig gesunden Menschenverstand, sondern von Schwanz einziehen, wenn der Hund Schimpfe vom Herrchen bekommen hat.
Die anderen Pärchen reagieren verständlich, wenn sie einer Person die Schuld geben?
Tatsächlich?

Meinen Freund kann ich nicht eifersüchtig machen und von daher war das nie mein Ziel.

Ja, das Flirten war Bestätigung. Es war schön.

Schön dass du bereit bist,
dich auch selbst zu reflektieren. kann nicht jeder, und davor habe ich respekt.

ja, eigentlich ist es sache ihres freundes (oder mannes?) die handbremse zu ziehen, weil er wissen muss dass es ihr weh tut. trotzdem traue ich dir genug empathie zu dass du gemerkt hast dass es zu weit geht, du selbst hättest also selber auch distanzierter sein können. es geht hier nicht darum, die schuld hin und her zu schieben, ganz im gegenteil. was passiert ist ist passiert, zurückdrehen könnt ihr nichts und müsst nun das beste draus machen.

ich verstehe nicht ganz was du gemeint hast mit, dass eure flirterei abgeklärt war? habt ihr mal drüber gesprochen vorher? stell mir das gerade seltsam vor, wie du zu ihr sagst "hey, ist das eigentlich ok, dass wir da rumflirten?" und sie, innerlich brodelnd, sagt "ja klar" um ihr gesicht nicht zu verlieren. herrje !

die pärchen reagieren verständlich, weil sie die "störenfriede" ausgrenzen. wenn meine frau und ich unsere befreundeten paare einladen, und wir über mehrere monate so etwas beobachten dürften würden wir auch reagieren, wahrscheinlich, indem wir eines der paare einfach nicht mehr einladen würden. aber das ist nur mein persönliches empfinden.
warum reagieren die paare denn so? meinst du, sie hat mit denen gesprochen? oder kann es sein, dass nicht nur sie sondern auch alle anderen den eindruck hatten, dass DU diejenige bist die sich eher an ihn ranmacht als umgekehrt? wär doch auch mal interessant zu wissen .

deinen freund kannst du nicht eifersüchtig machen? warum nciht, ist er aus stahl? seltsam. kanns sein dass dir das fehlt? ein wenig eifersucht kann ja auch schön sein...wenn ich eifersüchtig bin und meine frau das merkt sehe ich wie ihr das bestätigung gibt, dass ich sie liebe und nicht verlieren möchte. und sagst du nicht selbst, dass dein freund sich jetzt anders verhält? dann hätte es ja doch was gebracht für dich...

es ist viel sinnvoller für dich, wenn du dich weniger damit beschäftigen würdest, was SIE alles falsch gemacht hat. schau lieber auf dich, denn sie kannst du nciht ändern, nur dich selbst.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 16:04
In Antwort auf merline40

Natürlich hast Du Recht
daß es für sie nicht besonders schön gewesen sein muß wie die Luft zwischen uns knistert. Nur ist es da nicht auch die Sache ihres Freundes, der sie ja kennen muß und deshalb wissen müßte, was ihr diesbezüglich weh tut, die Handbremse zu ziehen?

Das kam erst viel später und ich bin ja darauf eingestiegen bzw. habe aufgrund von Selbstreflektion bemerkt, daß etwas zu weit geht. Seit 2 Monaten haben wir keinen Kontakt mehr, also er und ich und ich bin mir auch nicht sicher, ob ich ihn wieder aufleben lassen soll. Der Abbruch geschah auf meine Initiative hin. Er wollte das so ja nicht haben. Eigentlich.

Flirten auf andererleuts Kosten mache ich nicht. es war sogesehen abgeklärt, daß das so ok ist. Dann haben einige Beteiligte nicht so ganz gewußt, was sie tun, aber mir alleine die Schuld zu geben zeugt von wenig gesunden Menschenverstand, sondern von Schwanz einziehen, wenn der Hund Schimpfe vom Herrchen bekommen hat.
Die anderen Pärchen reagieren verständlich, wenn sie einer Person die Schuld geben?
Tatsächlich?

Meinen Freund kann ich nicht eifersüchtig machen und von daher war das nie mein Ziel.

Ja, das Flirten war Bestätigung. Es war schön.

Merline,
der Frau wird automatisch IMMER die Schuld gegeben bei diesen Dingen. Also nicht nur DIR geht das so, sondern wirklich jeder Frau, die flirtet.

Eigentlich ist das gar nicht so unverständlich, denn es sind wirklich die Frauen, die in Wahrheit auswählen und anbaggern. Diese Flirterei, diese Blicke: das ist in Wahrheit das Anbaggern. Der Mann, der dann mit dem netten Spruch vorbeikommt und zuprostet, tut in Wahrheit nichts anderes als REAGIEREN. Dieses Spiel ist eigentlich super, denn es macht es anschliessend sehr sehr einfach für uns Frauen zu sagen: "Das war doch nicht meine Schuld...!" *wild-mit-den-Augen-klimper...*

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 16:04
In Antwort auf merline40

Das telefonat war leider total unverständlich
Sie hatte doch noch während der Flirterei gesagt, daß das für sie ok ist. Wir würden gar nicht zu weit gehen, hieß es.
Und aufeinmal bin ich dann doch die Böse.
Sehr unglaubwürdig von ihr.

Ich war nämlich eher zurückhaltend am Anfang.
So viel zum Thema Respekt vor anderen Beziehungen.

Merlin,
du stellst fragen und willst keine antworten.

du stellst thesen auf ohne sie begründen zu können/wollen.

du schreibst einen teil und den anderen lässt du weg.

du möchtest über die geliebten etwas wissen, aber eigentlich doch lieber nicht.

du respektierst nicht, willst aber respektiert werden.

du warst zurückhaltend am ANFANG....und danach?

ich glaube, wenn es möglich ist sich auf augenhöhe zu begegnen, dann macht ein austausch immer sinn. deine überlegung wer die ach so bösere ist, ist doch wirklich unnötig.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 16:47
In Antwort auf michael674

Schön dass du bereit bist,
dich auch selbst zu reflektieren. kann nicht jeder, und davor habe ich respekt.

ja, eigentlich ist es sache ihres freundes (oder mannes?) die handbremse zu ziehen, weil er wissen muss dass es ihr weh tut. trotzdem traue ich dir genug empathie zu dass du gemerkt hast dass es zu weit geht, du selbst hättest also selber auch distanzierter sein können. es geht hier nicht darum, die schuld hin und her zu schieben, ganz im gegenteil. was passiert ist ist passiert, zurückdrehen könnt ihr nichts und müsst nun das beste draus machen.

ich verstehe nicht ganz was du gemeint hast mit, dass eure flirterei abgeklärt war? habt ihr mal drüber gesprochen vorher? stell mir das gerade seltsam vor, wie du zu ihr sagst "hey, ist das eigentlich ok, dass wir da rumflirten?" und sie, innerlich brodelnd, sagt "ja klar" um ihr gesicht nicht zu verlieren. herrje !

die pärchen reagieren verständlich, weil sie die "störenfriede" ausgrenzen. wenn meine frau und ich unsere befreundeten paare einladen, und wir über mehrere monate so etwas beobachten dürften würden wir auch reagieren, wahrscheinlich, indem wir eines der paare einfach nicht mehr einladen würden. aber das ist nur mein persönliches empfinden.
warum reagieren die paare denn so? meinst du, sie hat mit denen gesprochen? oder kann es sein, dass nicht nur sie sondern auch alle anderen den eindruck hatten, dass DU diejenige bist die sich eher an ihn ranmacht als umgekehrt? wär doch auch mal interessant zu wissen .

deinen freund kannst du nicht eifersüchtig machen? warum nciht, ist er aus stahl? seltsam. kanns sein dass dir das fehlt? ein wenig eifersucht kann ja auch schön sein...wenn ich eifersüchtig bin und meine frau das merkt sehe ich wie ihr das bestätigung gibt, dass ich sie liebe und nicht verlieren möchte. und sagst du nicht selbst, dass dein freund sich jetzt anders verhält? dann hätte es ja doch was gebracht für dich...

es ist viel sinnvoller für dich, wenn du dich weniger damit beschäftigen würdest, was SIE alles falsch gemacht hat. schau lieber auf dich, denn sie kannst du nciht ändern, nur dich selbst.

Ach so
Er merkt es nicht, also muß ich es merken, daß seiner Frau unser "Spiel" nicht gefällt.
Ping Pong für Erwachsene? Schöne Idee

Spaß beiseite:
Ich habe bemerkt, daß es ihr nicht paßt und mich entsprechend etwas verhaltener verhalten, abe da ging er dann wieder mehr in die Initiative, wenn natürlich auch nur ganz "zufällig" und unauffällig. Soll ja schließlich keine merken, was er für ein Schlitzohr ist

Die Flirterei war nach seiner Aussage ok. Er hat mir mitgeteilt, daß seine Frau nicht eifesüchtig ist und das daß ja alles total super ist und ich mir gar keine gedanken zu machen brauch. Und damit du nicht sagt, daß ich das gerne hören wollte, sag ich gleich dazu, daß das ca. 4 bis 5mal auf den Tisch kam, weil ich mir doch Gedanken gemacht hatte.

Ob sie dabei innerlich gebrodelt hat als sie ihm das sagte, kann ich nicht beurteilen. Er wird seine Frau sicherlich gut genug kennen und das beurteilen zu können. Normal fühlt man das ja schon als treu liebender Ehemann.

"Störenfriede": Nicht jedes Pärchen war jedes Mal dabei, wenn wir uns getroffen hatten und im Grunded war es wirklich so, daß wir uns sehr stark zurückgehalten hatten, wenn andere geguckt haben, so daß man eigentlich gar nichts hätte sehen können. Man sollte sich das jetzt nicht so vorstellen, daß wir im Scheinwerferlicht saßen und uns angehimmelt hatten.

Ich gebe dennoch zu, einmal, nachdem die Pärchen sowieso schon komisch geguckt haben, ihn flüchtig umarmt zu haben. Das mag in dem Moment etwas viel gewesen sein. Ich habe mich wohl im Alkoholrausch dazu verleiten lassen. Seitdem trink ich nix mehr

Ach so ja, es haben Pärchen geredet, die "unser (wahnsinnig auffälliges - nämlich nicht!) Treiben gar nicht selbst beobachtet hatten. Fand ich schon sehr merkwürdig.
Wer da seinen Mund nict halten konte, weiß ich nicht und es tut ja auch nichts zur Sache.
Mir gehts mehr darum, daß ich alleine die Böse gewesen sein soll und "der Herr" natürlich völlig unschuldig. Der Arme

Stahlbeton Keine Ahnung wie er das macht, aber es scheint wirklich so zu sein (scheint!), daß er nicht eifersüchtig ist. Wie gesagt, es war gar nicht meine Absicht, ihn eifersüchtig zu machen.
Er verhält sich also nicht eifersüchtig oder so, sondern lediglich etwas aufmerksamer, hört mir zu usw.

Ich beschäftige mich auch sehr mit mir selbst, weil ich eigentlich mit meinem Freund fast nur über mich rede, aber nicht vor anderen über meine Gefühle weine.

Meine Fehler kenne ich, nämlich so blauäugig gewesen zu sein, zu denken, sie wird wirklich nicht eifersüchtig. HA!

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:04
In Antwort auf michael674

Schön dass du bereit bist,
dich auch selbst zu reflektieren. kann nicht jeder, und davor habe ich respekt.

ja, eigentlich ist es sache ihres freundes (oder mannes?) die handbremse zu ziehen, weil er wissen muss dass es ihr weh tut. trotzdem traue ich dir genug empathie zu dass du gemerkt hast dass es zu weit geht, du selbst hättest also selber auch distanzierter sein können. es geht hier nicht darum, die schuld hin und her zu schieben, ganz im gegenteil. was passiert ist ist passiert, zurückdrehen könnt ihr nichts und müsst nun das beste draus machen.

ich verstehe nicht ganz was du gemeint hast mit, dass eure flirterei abgeklärt war? habt ihr mal drüber gesprochen vorher? stell mir das gerade seltsam vor, wie du zu ihr sagst "hey, ist das eigentlich ok, dass wir da rumflirten?" und sie, innerlich brodelnd, sagt "ja klar" um ihr gesicht nicht zu verlieren. herrje !

die pärchen reagieren verständlich, weil sie die "störenfriede" ausgrenzen. wenn meine frau und ich unsere befreundeten paare einladen, und wir über mehrere monate so etwas beobachten dürften würden wir auch reagieren, wahrscheinlich, indem wir eines der paare einfach nicht mehr einladen würden. aber das ist nur mein persönliches empfinden.
warum reagieren die paare denn so? meinst du, sie hat mit denen gesprochen? oder kann es sein, dass nicht nur sie sondern auch alle anderen den eindruck hatten, dass DU diejenige bist die sich eher an ihn ranmacht als umgekehrt? wär doch auch mal interessant zu wissen .

deinen freund kannst du nicht eifersüchtig machen? warum nciht, ist er aus stahl? seltsam. kanns sein dass dir das fehlt? ein wenig eifersucht kann ja auch schön sein...wenn ich eifersüchtig bin und meine frau das merkt sehe ich wie ihr das bestätigung gibt, dass ich sie liebe und nicht verlieren möchte. und sagst du nicht selbst, dass dein freund sich jetzt anders verhält? dann hätte es ja doch was gebracht für dich...

es ist viel sinnvoller für dich, wenn du dich weniger damit beschäftigen würdest, was SIE alles falsch gemacht hat. schau lieber auf dich, denn sie kannst du nciht ändern, nur dich selbst.

Ich vergaß
Erst soll ich genug Empathie aufweisen, daß ich merke, daß es ihr nicht gut tut, aber am Ende soll ich mich nur um mich selbst kümmern.

Du widersprichst dir selbst, aber das ist sicherlich nur in der Eile des Tippens passiert

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:07
In Antwort auf sadie46

Merlin,
du stellst fragen und willst keine antworten.

du stellst thesen auf ohne sie begründen zu können/wollen.

du schreibst einen teil und den anderen lässt du weg.

du möchtest über die geliebten etwas wissen, aber eigentlich doch lieber nicht.

du respektierst nicht, willst aber respektiert werden.

du warst zurückhaltend am ANFANG....und danach?

ich glaube, wenn es möglich ist sich auf augenhöhe zu begegnen, dann macht ein austausch immer sinn. deine überlegung wer die ach so bösere ist, ist doch wirklich unnötig.

???
Welchen Text hast du eigentlich gelesen?
Mir fehlt der Bezug deiner Aussagen zum gegebenen Inhalt.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:08

Reihenfolge
Also es war ZUERST so, daß es eine Erlaubnis von ihr gab, aber DANN habe ich bemerkt, daß es nicht ok für sie ist.
ICH habe das bemerkt, nicht ihr Mann ...

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:16
In Antwort auf merline40

???
Welchen Text hast du eigentlich gelesen?
Mir fehlt der Bezug deiner Aussagen zum gegebenen Inhalt.

Es mag sein...
das ich mich nicht immer für jedermann verständlich ausdrücke, aber soooo undeutlich und unverständlich das du noch nicht einmal zusammenhänge erkennst...mmmhhh ?

vllt. liest du dir noch einmal deine ursprungsfrage und dein geschriebenes durch, evtl. fällt ja dann der groschen.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:22

AUCH das?
Ja, verzeihung ich hatte in dem 1. Beitrag nicht alles geschrieben, weil ich nicht geahnt habe, welche Wege die Argumente der Leute nehmen könnten.
Das wesentliche stand ja drin und Ergänzungen sind als Fußnote immer erlaubt.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:24
In Antwort auf merline40

Ich vergaß
Erst soll ich genug Empathie aufweisen, daß ich merke, daß es ihr nicht gut tut, aber am Ende soll ich mich nur um mich selbst kümmern.

Du widersprichst dir selbst, aber das ist sicherlich nur in der Eile des Tippens passiert

Also,
hier scheinst du auch nicht wirklich zu verstehen

die empathie HÄTTEST du (damals) haben können, hattest du aber nicht....deshalb ist das thema ja wohl mehr oder weniger abgehakt. aber JETZT, so verstehe ich michaels post, solltest du dich um dich und deine belange kümmern. aber was erkläre ich, du verstehst wohl nur zu gut, nicht wahr?

merline, reflektion kann manchmal helfen, mehr als man meint.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:24

Nicht mehr ernst nehmen,
weil ich auf unsachliche Beiträge nicht ebenso unsachlich antworte?

Sorry, aber diese Aussagen waren so pauschal und fernab vom Text, daß ich mich dazu leider nicht äußern kann.
Und alles fängt mit "du" an.
Klingt doch sehr nach Vorwurf.

Ach ne, es ist wieder typisch für dieses Foum, so einen Beitrag schreiben zu müssen.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:26
In Antwort auf sadie46

Es mag sein...
das ich mich nicht immer für jedermann verständlich ausdrücke, aber soooo undeutlich und unverständlich das du noch nicht einmal zusammenhänge erkennst...mmmhhh ?

vllt. liest du dir noch einmal deine ursprungsfrage und dein geschriebenes durch, evtl. fällt ja dann der groschen.

Es MAG SEIN???
Es mag nicht nur sein, es ist sogar so, daß du etwas unverständlich ausgedrückt hast.
Ich muß mir das nicht nochmal alles durchlesen, weil ich schon so ein halbwegs vernündtiges Gedächtnis habe, so daß ich noch weiß, was ich schrieb.

Hast du die Zusammenhänge denn erkannt und richtig erfaßt?
Gemäß der Frage würde ich ja mal vorsichtig sagen, nein

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:28

Das CHIO ist leider schon zu ende
sonst würde ich sagen, du reitest auf etwas herum, um nicht beim Thema bleiben zu müssen

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:29
In Antwort auf merline40

Nicht mehr ernst nehmen,
weil ich auf unsachliche Beiträge nicht ebenso unsachlich antworte?

Sorry, aber diese Aussagen waren so pauschal und fernab vom Text, daß ich mich dazu leider nicht äußern kann.
Und alles fängt mit "du" an.
Klingt doch sehr nach Vorwurf.

Ach ne, es ist wieder typisch für dieses Foum, so einen Beitrag schreiben zu müssen.

Und alles fängt mit "du" an
merline, warst es nicht DU die, die eine frage gestellt hat?

ich glaube, du scheinst dich selbst nicht zu verstehen!

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:32
In Antwort auf sadie46

Also,
hier scheinst du auch nicht wirklich zu verstehen

die empathie HÄTTEST du (damals) haben können, hattest du aber nicht....deshalb ist das thema ja wohl mehr oder weniger abgehakt. aber JETZT, so verstehe ich michaels post, solltest du dich um dich und deine belange kümmern. aber was erkläre ich, du verstehst wohl nur zu gut, nicht wahr?

merline, reflektion kann manchmal helfen, mehr als man meint.

Ach so?
Ich hätte als den Mann als doof hinstellen sollen als er meinte, seine Frau sei nicht eifersüchtig. Ja, aber echt, hätte ich mal gesagt, du ich glaub dir nicht, daß es so ist. Nicht dein Ernst, oder?

Und auch bei dir gilt:
Ich hätte Empathie beweisen müssen, soll mich aber doch um meinen eigenen Scheiß kümmern.

Häh???
Was denn nun?
Hätte ich auf sie achten sollen oder nicht?

Was nützt mir in dem Fall Selbstreflektion, wenn ich doch an andere denken soll?!

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:35
In Antwort auf sadie46

Und alles fängt mit "du" an
merline, warst es nicht DU die, die eine frage gestellt hat?

ich glaube, du scheinst dich selbst nicht zu verstehen!

Das ist wenigstens mal eine stichhaltige Begründung
Ich hab die Frage gestellt, also fangen deine Sätze auch mi "du" an.
*rofl* und das sogar wirklich.
Wäre es nicht so traurig

Meinst du nicht, es macht Sinn, wenn DU dir nochmal den Text durchliest?
Dann kannst du auch was zum Thema schreiben.
Und ich weiß dann auch endlich, was ich nicht verstehe, weil du mir das dann sagst.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:35
In Antwort auf merline40

Es MAG SEIN???
Es mag nicht nur sein, es ist sogar so, daß du etwas unverständlich ausgedrückt hast.
Ich muß mir das nicht nochmal alles durchlesen, weil ich schon so ein halbwegs vernündtiges Gedächtnis habe, so daß ich noch weiß, was ich schrieb.

Hast du die Zusammenhänge denn erkannt und richtig erfaßt?
Gemäß der Frage würde ich ja mal vorsichtig sagen, nein

Liebe Merline,
da wir uns wirklich nicht zu verstehen scheinen (aber anderen geht es mit dir, wie ich lesen konnte, ja nicht anders, komisch?), du auch keine weiteren fragen stellst (wäre ja nur mehr als normal, wenn man etwas nicht versteht), beende ich dieses HIN und HER, dieses du hast, aber ich nicht und deshalb ist das recht auf meiner seite.

du siehst dich im recht, hier und in deinem ursprungsthread...von mir aus, sollst du haben.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:42

Es gibt Ehefrauen, die renden mit der
Geliebten, weil sie ihren Mann lieben und ihn nicht verlieren möchten. Es gibt Ehefrauen, die hören der Geliebten sogar zu und vertrauen auf das, was sie sagt und verspricht. Dann gibt es Ehefrauen, die reden mit Geliebten, weil sie so verletzt sind , lassen ihre Wut raus und machen sich so Luft und dabei erniedrigen sich selbst so sehr, obwohl sie es nicht nötig hätte. Ich bin Ehefrau, ich habe all das durchgemacht. Ich rede hier von mir
Ventio

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:43
In Antwort auf sadie46

Liebe Merline,
da wir uns wirklich nicht zu verstehen scheinen (aber anderen geht es mit dir, wie ich lesen konnte, ja nicht anders, komisch?), du auch keine weiteren fragen stellst (wäre ja nur mehr als normal, wenn man etwas nicht versteht), beende ich dieses HIN und HER, dieses du hast, aber ich nicht und deshalb ist das recht auf meiner seite.

du siehst dich im recht, hier und in deinem ursprungsthread...von mir aus, sollst du haben.

Liebe sadie,
da ich leider immer noch nicht weiß, was du mir sagen möchtest, da ich bis jetzt keinen wirklichen Beitrag von dir lesen konnte, der mich darüber aufklärt, bin ich sehr dafür, dieses HIN und HER zu beenden.

Was andere zu dem Thema denken interssiert mich natrülich sehr, aber da.h. ja nicht, daß du aufgrund deiner etwas unverständlichen Reaktionen auf mein Posting dich mit den Worten "andere denken doch genauso wie ich" aus der Verantwortung ziehen kannst.

Das Recht ist nur insofern auf deiner Seite wie es sich auch an Beweisen belegen läßt. Bis jetzt hat sich noch kein Richter auf ein "Ich GLAUBE, der Angeklagte ist Schuld" berufen können. Daran ändern auch diverse Paragraphen, die einem Juristen die Auslegung der Tatbestände erlauben nichts.

Der Spruch, Glaube versetzt Berge ist ebenfalls keine Grundlage, auf die du dich berufen könntest, da es sich lediglich um eine Redeweise handelt, die als Grundlage für ein ordentliches Urteil nicht zu verwenden ist.

Auch habe ich noch keinen Richter gesehen, der einem anderen das Recht zuspricht, weil diesem die Argumente ausgegangen sind. Dies ist bei dir jedoch der Fall, da ich nichts weiter höre, was zu meinem Beitrag beiträgt. Von daher kann ich leider nicht anerkennen, daß ich "von mir aus" im Recht sein soll, wo doch gar keine Diskussion zwischen und beiden stattgefunden hat.

Eine Diskussion, die sich aufgrund der Tatsachen, die ich einfangs und im Verlauf des Threads zur Genüge bereit gestellt habe.

Aber von mir aus, hab ich halt Recht.
Glücklich macht mich das jedoch nicht.
Tut mir leid

Gefällt mir

19. Juli 2007 um 16:12

Nochmal zur emphathie
und zum "mit sich selbst beschäftigen", aber ishc schreib das jetzt hier denn weiter unten komme ich durcheinander :

ich weiß dass wir menschen wissen, welches verhalten andere verletzt, was wir besser ungesagt und ungetan lassen. und ich glaube, dass auch du dazu fähig bist. ergo traue ich dir zu, dass du innerlich gewusst/geahnt hast dass es seiner frau nicht latte ist dass du da wie intensiv oder nicht intensiv mit ihrem mann flirtest. und das zeigt sich ja auch darin dass du dem ganzen dann irgendwann einen riegel vorgeschoben hast, und das war auch gut so!

aber JETZT ist es vollkommen wurscht warum sie so handelt, wie sie eben halndelt. es bringt dir überhaupt nichts, wenn du sie und ihn hinterfragst, das ist alles reine spakulation. NACHDEM die sache so eskaliert ist solltest DU daraus etwas für dich lernen und positives daraus ziehen, nämlich dass so ein verhalten menschen verletzten kann, auch, wenn du das gar ncith beabsichtigt hast und dass es probleme nach sich ziehen kann. und dir wurde vielleicht deutlicher, was dir in deiner beziehung fehlt, nämlich bestätigung.

ich kanns nicht oft genug sagen, es geht mir nicht um schuld oder unschuld, und du bist auch nicht weniger schuld wenn dir hier 20 mann sagen dass ihr verhalten dumm und unproduktiv war - oder gehts dir dann besser? nee, oder?
mir gehts immer nur darum dass menschen aus erfahrungen lernen, aus guten und aus schlechten. ich hab hier damals auch viele kommentare einstecken müssen, die ich lieber gar nicht gehört hätte - aber rückblickend bin ich dankbar dafür, weil es mir andere sichtweisen eröffnet hat, zu denen ich damals nicht in der lage war. jeder beitrag hier hat seinen sinn! man muss nur zulassen dass man ihn erkennt

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 19:07

Darauf kann ich genau antworten!
Warum, weil mir das vor nicht mal 2 Monaten selber passiert ist. Da hat so eine Schlampe die gleiche Show abgezogen und das ist echt zum Kotzen. Deine Beziehung ist im A....und dann machst Du rum um Deinen Freund eifersüchtig zu machen und das obwohl der nicht mal reagiert. Mußt ihm ja sehr viel bedeuten, aber da ist ja der Typ danach aufmerksamer als vorher wenn ich das richtig verstanden habe. Bravo das dich jetzt jeder meidet liegt wohl daran, das es sich um anständige Leute handelt und keiner solch eine Schlampe an ihrem Mann haben will. Was ich gemacht habe. Ebenfalls diese kleine Schlampe vorgeknöpft kam genauso scheinheilig und doof daher. Hat ihr nichts gebracht. Zuerst den Mann richtig eingeheizt und ausgequetscht und dann diese Schlampe angerufen und nach dem patzigen Ton erstmal eine gescheuert. Denkst Du vielleicht das läßt sich jede Frau an Demütigung so auf?s Brot schmieren. Meine Schlampe hab ich samt Freund bloßgestellt, das Miststück läuft jetzt Spiesruten und mein Freund bettelt nur noch um Vergebung, aber jetzt bin ich am Zug. Warum heult das Schwein, wenn ich jetzt täglich stundenlang herumflirte, was nicht bei 3 auf dem Baum ist und die Schlampe hat sich vor allen Freunden versteckt, dabei bekommt sie doch nur von mir Schläge....solltest Du auch mal bekommen. Oder die Tussi legt Deinen Freund flach...wär noch besser...lachst Du schon bei den gedanken?

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 14:47

Vielen Dank...
... für den Vorwurf.
Leider lebe und arbeite ich noch außerhalb des Internets
Außerdem habe ich ja schon einiges herausgeholt und wollte einmal drüber nachdenken. Ignoranz interpretierst du hinein.

Tut mir leid, wenn ich deinen Erwartungen in den letzten ca. 36 Stunden nicht entsprechen konnte, aber ich werde es jetzt tun, habe nämlich schon alles gelesen.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 14:54
In Antwort auf michael674

Nochmal zur emphathie
und zum "mit sich selbst beschäftigen", aber ishc schreib das jetzt hier denn weiter unten komme ich durcheinander :

ich weiß dass wir menschen wissen, welches verhalten andere verletzt, was wir besser ungesagt und ungetan lassen. und ich glaube, dass auch du dazu fähig bist. ergo traue ich dir zu, dass du innerlich gewusst/geahnt hast dass es seiner frau nicht latte ist dass du da wie intensiv oder nicht intensiv mit ihrem mann flirtest. und das zeigt sich ja auch darin dass du dem ganzen dann irgendwann einen riegel vorgeschoben hast, und das war auch gut so!

aber JETZT ist es vollkommen wurscht warum sie so handelt, wie sie eben halndelt. es bringt dir überhaupt nichts, wenn du sie und ihn hinterfragst, das ist alles reine spakulation. NACHDEM die sache so eskaliert ist solltest DU daraus etwas für dich lernen und positives daraus ziehen, nämlich dass so ein verhalten menschen verletzten kann, auch, wenn du das gar ncith beabsichtigt hast und dass es probleme nach sich ziehen kann. und dir wurde vielleicht deutlicher, was dir in deiner beziehung fehlt, nämlich bestätigung.

ich kanns nicht oft genug sagen, es geht mir nicht um schuld oder unschuld, und du bist auch nicht weniger schuld wenn dir hier 20 mann sagen dass ihr verhalten dumm und unproduktiv war - oder gehts dir dann besser? nee, oder?
mir gehts immer nur darum dass menschen aus erfahrungen lernen, aus guten und aus schlechten. ich hab hier damals auch viele kommentare einstecken müssen, die ich lieber gar nicht gehört hätte - aber rückblickend bin ich dankbar dafür, weil es mir andere sichtweisen eröffnet hat, zu denen ich damals nicht in der lage war. jeder beitrag hier hat seinen sinn! man muss nur zulassen dass man ihn erkennt

Natürlich
habe ich es gespürt, daß sie lügt und daß es ihr wirklich etwas ausmacht. Meine Fähigkeit zur Empathie ist ziemlich gut entwickelt. Darüber staunen viele Menschen.

Dennoch ist es so, daß ich mich auf irgendetwas verlassen können muß und wenn nicht auf die Worte der Leute, worauf dann?
Jett mal ehrlich: Fühlt sich jemand wirklich ernst genommen, wenn ich an seinen Worten zweifle, weil ich etwas anderes gefühlt haben mag?
Da krieg ich dann als Antwort, ich würde weiße Mäuse in einem Raum voller Katzen sehen und dann darf ich gucken, was ich damit mache.

Überhaupt habe ich in dieser "Affäre", die nie ein war, quasi alles richtig "gesehen" (empathisch), denn so oft kriege ich die Bestätigung für meine Gefühle, aber zuerst ist es immer "Nein, das stimmt nicht". Sorry, aber die Dummheit des Menschen ist unendlich, wenn es darum geht, sich selbst etwas eingestehen zu müssen. Sorry

Das einzige, was ich bis jetzt daraus gelernt habe ist, daß meine Empathiefähigkeit wirklich hervorragend funktioniert und auch daß mir "der Herr" gerne sonstwas sagen kann. Es stimmt eh nicht

Ja, ich suchte Bestätigung, aber die hole ich mir bestimmt nicht von diesem Mann, der nicht weiß, wie es seiner Freundin geht Nein, Scherz. Das war bissig. Er ist eben nicht so empathisch wie ich, was an sich ja auch nicht schlimm ist, dennoch hätte er einsehen können, daß ich Recht habe (meine Zweifel habe ich nämlich durchaus geäußert), aber das hat er nicht.

Irgendwann wird er mit seinem Glauben ans weiße Mäuse noch kräftig auf die Nase fallen.
Mir auch egal

Iiieeeh, ich bin fies.
Nein, nur ehrlich ...

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 14:58

Gegenkontrolle
Mal ehrlich, wenn sich der Ehemann und die Geliebte in gewisser Hinsicht "zusammen getan" haben, wie will die Ehefrau dann die Bestätigung für ihre Befürchtungen bekommen?

Ehemann sagt zur Ehefrau nein, da ist nichts.
Geliebte auch, aber hinter dem Rücken der Frau geht es weiter.

So doof das zu glauben ist doch keine Ehefrau.
Oder doch?
Never

Nein, ich bin keine Geliebte.
Ich bin mehr oder weniger eine Freundin für den Ehemann, die allerdings mit ihm geflirtet hat und umgekehrt ja auch.

Mich interessiert das, weil ich gerne wissen will wie es in einer Ehefrau vorgeht, die sich so so einem Schritt (mit der Geliebten zu redn) entschließt.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 15:06
In Antwort auf char79

Darauf kann ich genau antworten!
Warum, weil mir das vor nicht mal 2 Monaten selber passiert ist. Da hat so eine Schlampe die gleiche Show abgezogen und das ist echt zum Kotzen. Deine Beziehung ist im A....und dann machst Du rum um Deinen Freund eifersüchtig zu machen und das obwohl der nicht mal reagiert. Mußt ihm ja sehr viel bedeuten, aber da ist ja der Typ danach aufmerksamer als vorher wenn ich das richtig verstanden habe. Bravo das dich jetzt jeder meidet liegt wohl daran, das es sich um anständige Leute handelt und keiner solch eine Schlampe an ihrem Mann haben will. Was ich gemacht habe. Ebenfalls diese kleine Schlampe vorgeknöpft kam genauso scheinheilig und doof daher. Hat ihr nichts gebracht. Zuerst den Mann richtig eingeheizt und ausgequetscht und dann diese Schlampe angerufen und nach dem patzigen Ton erstmal eine gescheuert. Denkst Du vielleicht das läßt sich jede Frau an Demütigung so auf?s Brot schmieren. Meine Schlampe hab ich samt Freund bloßgestellt, das Miststück läuft jetzt Spiesruten und mein Freund bettelt nur noch um Vergebung, aber jetzt bin ich am Zug. Warum heult das Schwein, wenn ich jetzt täglich stundenlang herumflirte, was nicht bei 3 auf dem Baum ist und die Schlampe hat sich vor allen Freunden versteckt, dabei bekommt sie doch nur von mir Schläge....solltest Du auch mal bekommen. Oder die Tussi legt Deinen Freund flach...wär noch besser...lachst Du schon bei den gedanken?

Ausdruck 6 setzen
Dennoch sage ich etwas dazu.
Mir scheint, bei dir handelt es sich um eine äußerst frustrierte Frau, die mal endlich -verdammt nochmal- ein Ventil für ihren ewig augebauten Frust brauchte und sie da, da kommt so eine Schlampe wie ich (fliren ist also schon Schlampe? aha) und bietet dir die Möglichkeit, dein schwaches Ego aufzupolieren.

Tut mir leid, aber diese Ansicht habe ich bereits von der besagten Ehefrau. Die ist nämlich genauso ein kleines Licht und meint, mich vor anderen bloßstellen zu können. Sie macht sich damit größer als sie ist, aber wenn ich mal reinpieksen würde, wäre die Luft ganz fix entwichen.

Hast du deinen Mann eigentlich nur, um ihn rumkommandieren zu können und klein zu halten?
Freut mich ja ungemein (achtung Ironie), daß du ihm jetzt richtig die Hölle heiß machst und auch wie verrückt flirtest.

Weißt du was?
Du bist leider kein echter Gegner für mich.
Zu leicht zu durchschauen

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 15:08

Vorsicht
Es gibt sehr gerissene Frauen, die können anderen voll in die Augen sehen, während sie eine andere als die richtige, aber dennoch plausible Erklärung für ihre SMS (oder Verhalten) geben. Das kann alles stimmen und stimmt vielleicht auch, aber ob das dann genau DIE Erklärung ist?

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 15:21

Wenn ich schon mal wieder da bin
Gestern Abend hatte ich mich nach jetzt gut 8 Wochen wieder bei ihm gemeldet. Nicht um erneut zu flirten, denn das fällt jetzt weg, sondern eher, um ihm zu sagen, daß ich ihn als Freund noch nicht vergessen habe.

Heute hat ein gemeinsamer Bekannter ein Fest und da wollte ich nicht so aus dem Nichts wieder auf ihn zukommen.
Allerdings werde ich mich auch entsprechend verhalten, nämlich distanziert, damit er merkt, daß der Spaß dieser Flirterei nun wirklich vorbei ist.

Außerdem nehme ich an, daß er die Zwischenzeit zur Klärung des Problems angegangen ist und mit seiner Frau geredet hat. Es dürfte ihm klar geworden sein, daß es ihr doch etwas ausmacht. Mal sehen wie er heute Abend so drauf ist.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 18:47

Interessant
Du wirfst mir unterschwellige Aggressivität vor und reagierst selbst so. Kein Wunder, daß du zwei meiner Sätze dieser Art als Zitate nutzt. Sie scheinen sich in dir selbst zu spiegeln.

Denn ich sehe in diesem Beitrag von nun selbst keine echte Reaktion auf mein Ausgangsproblem, wirfst mir aber gleichzeitig vor, ich würde auf sachliche Beiträge nicht reagieren, was nicht der Wahrheit entspricht. Sie kamen lediglich etwas später und nachdem die Diskussion weiter unten schon lief. Außerdem kann man den beitrag von michael ja nun kaum als unsachlich bezeichnen.
Von daher ist deine doch sehr angreifende Reaktion für mich nicht schlüssig.

Aber nun gut, ich lasse dir deinen Spaß.

Ja, du hast von einem EINDRUCK geschrieben.
Woltest du dch nicht festgelegn, so daß ich nicht auf deine Worte reagieren kann, weil du dich jederzeit mit dem Wort EINDRUCK aus der Affäre ziehen kannst?
Sehr geschickt gemacht übrigens. Diese Wortwahl nimmt jeder Diskussion gleich die Grundlage, die man auch Fakten nennen kann.

Schade.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 18:58

Ich finde deinen Beitrag aus irgedeinem Grund irgendwie geil
Aber das ist nur meine eigene Wertung, die du nicht kommentieren mußt

Von Flirten wird man m.E. nicht zur Geliebten. Wie das sonst heißt, kann ich dir nicht sagen.

Die Frau kann das ganze gerne zweigleisig üpberprüfen, wenn sie das unbedingt braucht, aber was machst du mit Frauen, die das hinter dem Rücken des mannes tun, also gar nicht erst in Erwägung ziehen, ihren Mann davon in (Er)Kenntnis zu setzen, daß diese Unterhaltung stattgefunden hat.

Da kannste mir echt einen Bären aufbinden, der bleibt da, weil die hat ihm nie und nimmer gesagt, daß sie mit mir geredet hat.
Er war viel zu erfreut darüber, daß ich mich wieder gemeldet hatte als daß der weiß, was da überhaupt abgeht. Aber dazu muß ich noch nachdenken.

So, also denken wir weiter.
Die Ehefrau ist also so eine kleine Heuchlerin, die ihrem Mann sagt, daß sie mich (sie kennt mich) ihre Freundin nennt. Ja, das sagt die wirklich und mnit mir redet sie dann mal Tacheles. Was hälst du davon?
Ist echt toll, so zweigleisig zu fahren, oder?

Und vor allem frage ich mich, wer hier eigentlich wen betrügt.
Er hat mit mir tatsächlich noch keine Affäre am laufen, aber sie hintergeht ihn so und bindet ihm sonstwas auf den Bauch, was wie auch immer losrosten soll (am besten die Ehefrau).

So und dann soll es noch so Ehefrauen geben, die wollen dem Mann einreden, daß sich die blöde Kuh (also ich) sich an ihn ranschmeißt. Das vermute ich nämlich, daß sie das gesagt hat. Er weiß schon, DASS sie mit mir geredet hat, aber ganz sicher nicht worüber.

Ich habe der gesagt, daß ich keine Beziehung oder ähnliches von ihm will und ich glaube, die hat das ein bißchen zu ihren Gunsten umgedreht, um mich aus dem verkehr zu ziehen.

Dann wäre die gute, ach so liebende Ehefrau aber fein raus, weil man sich dann nämlich nicht mehr treffen kann, da ich mich ja an ihn ranschmeisse.

Gefickt eingeschädelt, oder?

Sie ist fein raus, weil sie mich los ist.
Ist doch alles schön! - Für sie ...

Ich habe das Gespräch übrigens auf Band mitgeschnitten.
das könnte ich ihm eigentlich schicken. Hmmmm.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 19:02
In Antwort auf merline40

Ich finde deinen Beitrag aus irgedeinem Grund irgendwie geil
Aber das ist nur meine eigene Wertung, die du nicht kommentieren mußt

Von Flirten wird man m.E. nicht zur Geliebten. Wie das sonst heißt, kann ich dir nicht sagen.

Die Frau kann das ganze gerne zweigleisig üpberprüfen, wenn sie das unbedingt braucht, aber was machst du mit Frauen, die das hinter dem Rücken des mannes tun, also gar nicht erst in Erwägung ziehen, ihren Mann davon in (Er)Kenntnis zu setzen, daß diese Unterhaltung stattgefunden hat.

Da kannste mir echt einen Bären aufbinden, der bleibt da, weil die hat ihm nie und nimmer gesagt, daß sie mit mir geredet hat.
Er war viel zu erfreut darüber, daß ich mich wieder gemeldet hatte als daß der weiß, was da überhaupt abgeht. Aber dazu muß ich noch nachdenken.

So, also denken wir weiter.
Die Ehefrau ist also so eine kleine Heuchlerin, die ihrem Mann sagt, daß sie mich (sie kennt mich) ihre Freundin nennt. Ja, das sagt die wirklich und mnit mir redet sie dann mal Tacheles. Was hälst du davon?
Ist echt toll, so zweigleisig zu fahren, oder?

Und vor allem frage ich mich, wer hier eigentlich wen betrügt.
Er hat mit mir tatsächlich noch keine Affäre am laufen, aber sie hintergeht ihn so und bindet ihm sonstwas auf den Bauch, was wie auch immer losrosten soll (am besten die Ehefrau).

So und dann soll es noch so Ehefrauen geben, die wollen dem Mann einreden, daß sich die blöde Kuh (also ich) sich an ihn ranschmeißt. Das vermute ich nämlich, daß sie das gesagt hat. Er weiß schon, DASS sie mit mir geredet hat, aber ganz sicher nicht worüber.

Ich habe der gesagt, daß ich keine Beziehung oder ähnliches von ihm will und ich glaube, die hat das ein bißchen zu ihren Gunsten umgedreht, um mich aus dem verkehr zu ziehen.

Dann wäre die gute, ach so liebende Ehefrau aber fein raus, weil man sich dann nämlich nicht mehr treffen kann, da ich mich ja an ihn ranschmeisse.

Gefickt eingeschädelt, oder?

Sie ist fein raus, weil sie mich los ist.
Ist doch alles schön! - Für sie ...

Ich habe das Gespräch übrigens auf Band mitgeschnitten.
das könnte ich ihm eigentlich schicken. Hmmmm.

Korrektur
"...und nimmer gesagt, WAS sie mit mir geredet hat."

muß es heißen

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 20:08

Prima Antwort...
Besser kann man sich nicht mehr dazu äußern. Die will mehr von dem Kollegen ihres Freundes weil ihre eigene Beziehung im A.... ist. Jetzt fährt sie zweigleisig und wartet bis sie den Mann richtig gebrauchen kann. Warum schreibt die hier nicht im Brustton der Überzeugung von ihrem kerl? Mein Freund will mich nicht nur zurück, er beschimpft jetzt die Schlampe auf auf`s üble, so wie Du es hier darstellst! Kompliment. und Schlampe bleibt Schlampe, die bessert sich nicht, die geht jetzt die Karriereleiter weiter zu N...

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 21:31

Muss man hier in einer bestimmten rolle sein
damit man einen thread eröffnen kann oder darf man auch so seine fragen stellen?

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 21:34
In Antwort auf merline40

Es MAG SEIN???
Es mag nicht nur sein, es ist sogar so, daß du etwas unverständlich ausgedrückt hast.
Ich muß mir das nicht nochmal alles durchlesen, weil ich schon so ein halbwegs vernündtiges Gedächtnis habe, so daß ich noch weiß, was ich schrieb.

Hast du die Zusammenhänge denn erkannt und richtig erfaßt?
Gemäß der Frage würde ich ja mal vorsichtig sagen, nein

Vielleicht ist es dir ein trost
wenn ich dir sage, dass ich diesen thread nun vollständig gelesen habe, aber du die einzige bist, die ich verstehe? was da alles in deine aussagen hineininterpretiert wird lässt mich schon ein wenig staunen...

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 10:55

Ich glaube
ich mag dich auch, aber nicht, weil du mich zum Lachen bringst, sondern zum Kopfschütteln.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen