Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieso nennt er es nicht Beziehung?

Wieso nennt er es nicht Beziehung?

1. September 2011 um 23:33 Letzte Antwort: 12. September 2011 um 12:52

Hey,

es geht darum das bei uns alles aussieht wie ne Beziehung. Wir unternehmen viel, haben jeden Tag Kontakt, haben unsere Eltern kennen gelernt etc. Jeder sagt wir führen eine Beziehung, nur er will es so nicht nennen. Nur warum? Ich habe ihm gesagt wie ich fühle und er fühlt genauso, er sagt mir (und zeigt es auch) das er mich sehr gerne mag und mich lieb hat, doch trotzdem will er es nicht Beziehung nennen. Ich unterstellte ihm das er mich nicht will, was er verneinte, denn sonst hätte er mich nicht seiner Familie vorgestellt. Er unterstellte mir letztendlich, dass ich mich gegen den Begriff Beziehung ausgesprochen hätte, was aber gar nicht so ist. Als ich fragte wie er darauf kommt, meinte er nur, dass wir darüber nochmal persönlich sprechen sollten.

Also was meint ihr? Wieso will er dies nicht so nennen?

Über eure Antworten würde ich mich freuen!!!

Liebe Grüße

Mehr lesen

2. September 2011 um 0:23

Hmmm..
... schwer zu beantworten
Manche Männer haben einfach ein Problem damit, sich "fest" zu binden - also das was man hat eine richtige "Beziehung" zu nennen.. Aber so wie du das beschreibst, ist das ja völliger Blödsinn Genieß doch einfach wie es ist, ob er jetzt für eine Beziehung hält oder nicht - im Endeffekt ist das doch egal, oder?
Versteh einer die Männer ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2011 um 21:54

Gebranntes Kind?
Hallo Sweetheart,
ich befinde mich in exakt der gleichen Situation wie Du.
Mein Traummann, mit dem ich vor sechs Monaten das erste Mal sehr engen Kontakt hatte, meldet sich täglich bei mir, wir sehen uns laufend, unternehmen wahnsinnig viel zusammen, haben tollen Sex..aber: er will keine Beziehung.
In der Öffentlichkeit gibt es keine körperlichen Berührungen, er schreibt auch nichts von Liebe, aber ich merke, dass er mich sehr mag und dass ich ihm wichtig bin. Als ich ihn nach drei Monaten darauf ansprach, dass ich mit der Situation so wie sie ist nicht zurechtkomme, tat es uns beiden so weh, dass unser Verhältnis seitdem noch enger geworden ist. Ich kenne seine Familie nicht, aber unser Freundeskreis überschneidet sich. und dort ist es auch kein Geheimnis mehr.
Nun bittet er mich darum, ihm Zeit zu lassen, um seine vorigen (langen) Beziehungen innerlich abzuschliessen und endlich mal Zeit für sich zu haben. Ich weiss aber nicht, wie lange ich mir noch einreden kann, dass die Benennung an sich für mich unwichtig ist. Mir platzt fast das Herz, so verliebt bin ich...

Aber noch gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass es doch mal ernsthaft, öffentlich UND verbindlich wird

Wünsch Dir viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2011 um 22:43
In Antwort auf nancy_12366312

Gebranntes Kind?
Hallo Sweetheart,
ich befinde mich in exakt der gleichen Situation wie Du.
Mein Traummann, mit dem ich vor sechs Monaten das erste Mal sehr engen Kontakt hatte, meldet sich täglich bei mir, wir sehen uns laufend, unternehmen wahnsinnig viel zusammen, haben tollen Sex..aber: er will keine Beziehung.
In der Öffentlichkeit gibt es keine körperlichen Berührungen, er schreibt auch nichts von Liebe, aber ich merke, dass er mich sehr mag und dass ich ihm wichtig bin. Als ich ihn nach drei Monaten darauf ansprach, dass ich mit der Situation so wie sie ist nicht zurechtkomme, tat es uns beiden so weh, dass unser Verhältnis seitdem noch enger geworden ist. Ich kenne seine Familie nicht, aber unser Freundeskreis überschneidet sich. und dort ist es auch kein Geheimnis mehr.
Nun bittet er mich darum, ihm Zeit zu lassen, um seine vorigen (langen) Beziehungen innerlich abzuschliessen und endlich mal Zeit für sich zu haben. Ich weiss aber nicht, wie lange ich mir noch einreden kann, dass die Benennung an sich für mich unwichtig ist. Mir platzt fast das Herz, so verliebt bin ich...

Aber noch gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass es doch mal ernsthaft, öffentlich UND verbindlich wird

Wünsch Dir viel Glück!

Hey...
...danke für deine Antwort. Bei mir ist es jedoch ein wenig anders. Ich kenne seine Familie und er meine. Ich weiß auch viel über seine Freund und hab sie auch schon mit ihm zusammen gesehen, auch wenn wir uns nicht vorgestellt haben (weil es sich nicht ergab, die waren eh alle angetrunken ), die Freunde wissen von mir. In der Öffentlichkeit hat er nur anfangs einmal meine Hand gehalten...jetzt macht er dies nicht mehr, aber er hat mir schon oft Küsschen gegeben und sich an mich "gekuschelt", wenn wir nebeneinander saßen.

Aber ich wünsche dir auch viel Kraft und viel Glück, dass er sich irgendwann mal "outet". Wenn es dich jedoch so "auffrisst" und beschäftigt, rede mit ihm darüber...das habe ich nun auch getan und es hat mir sehr viel geholfen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2011 um 22:58

Ein Gründ dafür kann sein...
Er will sich nicht festlegen
Er will "frei" sein
Er sieht keine Zukunft für euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2011 um 23:00
In Antwort auf ruud_12640826

Ein Gründ dafür kann sein...
Er will sich nicht festlegen
Er will "frei" sein
Er sieht keine Zukunft für euch

Ja...
...und in meinem Fall ists mit Sicherheit der dritte Fall. Den sehe ich nämlich genauso...weil wir aus beruflichen Gründen mit Sicherheit keine gemeinsame Zukunft haben werden. Aber deshalb kann man doch dennoch im Moment eine Beziehung führen oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2011 um 23:21

Wie nennt er das?
Wenn es für ihn keine Beziehung ist? Aber du kennst seine Familie er liebt dich, warum machst dir Gedanen? Er will dich er liebt dich und zeigt sích auch in der Öffentlichkeit mit dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2011 um 12:13

Beziehung bedeutet
dass man für einander da ist, durch dick und dünn geht, schwierige Situationen zu meistern versucht, dass man sich auf den andere verlassen kann und der andere einen stützt, wenn man ihn benötigt.

Wenn man keine Beziehung hat, dann kann man sich zwar aufführen, wie in einer Beziehung, aber all die oben genannten Punkte fallen weg. Jemand in diesem Forum hat mal einen sehr weisen Satz geschrieben: Das Wort Beziehung ist ein Versprechen, und zwar keines für jetzt, sonst hättet ihr nämlich eine Beziehung, da ihr euch augenblicklich so verhaltet, sondern eines für die Zukunft.

Das heißt, so lange man das, was man hat, nicht Beziehung nennt, kann nichts von einem eingefordert werden, und man kann sich heute dafür entscheiden, jemaden unterstützen zu wollen, zu jemadem zu stehen, ihn auf Partys und andere Anlässe mitzunehmen, und morgen kann man sich anders entscheiden, und das mit vollem Recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2011 um 13:34


er möchte sich einfach nicht festlegegen und unabhängig bleiben.

auch wenn man sich so wie in einer beziehung verhält, muss man deswegen noch lange keine feste beziehung mit dem anderen eingehen wollen.

du sagst, er hat dich lieb und er mag dich. ist dir schonmal die idee gekommen, das er das alles nur freundschaftlich sehen könnte (plus sex)?
ich persönlich gehe nur mit einem eine beziehung ein, den ich LIEBE, wo ich wirklich JA zu dem anderen sagen kann, wo ich mit ihm in der öffentlichkeit meine liebe zeigen kann (küssen, händchen halten, umarmen), aber mit einem, den ich nur mag oder "lieb habe" würde ich auch keine beziehung eingehen, auch wenn ich mich noch so gut mit ihm verstehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2011 um 14:33
In Antwort auf ayla_12843766


er möchte sich einfach nicht festlegegen und unabhängig bleiben.

auch wenn man sich so wie in einer beziehung verhält, muss man deswegen noch lange keine feste beziehung mit dem anderen eingehen wollen.

du sagst, er hat dich lieb und er mag dich. ist dir schonmal die idee gekommen, das er das alles nur freundschaftlich sehen könnte (plus sex)?
ich persönlich gehe nur mit einem eine beziehung ein, den ich LIEBE, wo ich wirklich JA zu dem anderen sagen kann, wo ich mit ihm in der öffentlichkeit meine liebe zeigen kann (küssen, händchen halten, umarmen), aber mit einem, den ich nur mag oder "lieb habe" würde ich auch keine beziehung eingehen, auch wenn ich mich noch so gut mit ihm verstehe.

Klar wird es...
...freundschaftlich sein. Aber was du da beschreibst mit der Öffentlichkeit...genau das macht er auch. Er zeigt sich mit mir in der Öffentlichkeit. Er küsst mich, er kuschelt sich an mich, er legt den Arm um mich etc. Er hätte nicht mal was dagegen gehabt, wenn ich ihn vor seinen Kumpels geküsst hätte (als wir uns mal zufällig in einem Club trafen) - jedoch wollte ich das nicht, aber ihn hätte es nichts ausgemacht...im Gegenteil, er fragte mich einen Tag später sogar, warum ich ihm keinen Kuss gegeben hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2011 um 14:34
In Antwort auf an0N_1257625499z

Beziehung bedeutet
dass man für einander da ist, durch dick und dünn geht, schwierige Situationen zu meistern versucht, dass man sich auf den andere verlassen kann und der andere einen stützt, wenn man ihn benötigt.

Wenn man keine Beziehung hat, dann kann man sich zwar aufführen, wie in einer Beziehung, aber all die oben genannten Punkte fallen weg. Jemand in diesem Forum hat mal einen sehr weisen Satz geschrieben: Das Wort Beziehung ist ein Versprechen, und zwar keines für jetzt, sonst hättet ihr nämlich eine Beziehung, da ihr euch augenblicklich so verhaltet, sondern eines für die Zukunft.

Das heißt, so lange man das, was man hat, nicht Beziehung nennt, kann nichts von einem eingefordert werden, und man kann sich heute dafür entscheiden, jemaden unterstützen zu wollen, zu jemadem zu stehen, ihn auf Partys und andere Anlässe mitzunehmen, und morgen kann man sich anders entscheiden, und das mit vollem Recht.

...
"Beziehung bedeutet

dass man für einander da ist, durch dick und dünn geht, schwierige Situationen zu meistern versucht, dass man sich auf den andere verlassen kann und der andere einen stützt, wenn man ihn benötigt."

Und genau das ist bei UNS auch der Fall. Er ist für mich immer da, wenn ich Probleme habe. Er hilft mir und unterstützt mich wo er kann. Das ist MIR sogar manchmal unangenehm, aber er will es so. Wenn ihn irgendwas bedrückt, dann erzählt er mir auch davon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2011 um 14:37
In Antwort auf an0N_1208828199z

...
"Beziehung bedeutet

dass man für einander da ist, durch dick und dünn geht, schwierige Situationen zu meistern versucht, dass man sich auf den andere verlassen kann und der andere einen stützt, wenn man ihn benötigt."

Und genau das ist bei UNS auch der Fall. Er ist für mich immer da, wenn ich Probleme habe. Er hilft mir und unterstützt mich wo er kann. Das ist MIR sogar manchmal unangenehm, aber er will es so. Wenn ihn irgendwas bedrückt, dann erzählt er mir auch davon.


aber dennoch möchte er keine "verbindlichkeit", sich nicht festlegen auf dich.

all das kann man auch mit guten freunden teilen. das ist nichts ungewöhnliches. und wenn ihr eine freundschaft plus (sex) habt, dann heisst das nicht, das ihr eine feste beziehung haben müsst, nur weil das verhalten genauso ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2011 um 15:23

Wieso ist dies
kein wichtiges Wort? Bei mir ist es so das ich noch nie eine Beziehung hatte, weil ich das Treffen mit einen Mann was mal so 2 oder 3 Monate ging, nicht als Beziehung bezeichne, wie es andere jedoch tun. Doch das was ich mit ihm jetzt habe, hatte ich noch nie und da hast du Recht, ich habe Angst dies zu verlieren. Das habe ich ihm auch schon gesagt. Er meinte das ich dafür doch auch keine Garantie hätte, wenn wir dies Beziehung nennen würden. Und wenn ich so darüber nachdenke, hat er auch Recht. Selbst eine Ehe ist dafür keine Garantie. Ich glaube langsam wirklich, dass ich das so hinnehmen und genießen sollte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2011 um 22:03
In Antwort auf an0N_1208828199z

...
"Beziehung bedeutet

dass man für einander da ist, durch dick und dünn geht, schwierige Situationen zu meistern versucht, dass man sich auf den andere verlassen kann und der andere einen stützt, wenn man ihn benötigt."

Und genau das ist bei UNS auch der Fall. Er ist für mich immer da, wenn ich Probleme habe. Er hilft mir und unterstützt mich wo er kann. Das ist MIR sogar manchmal unangenehm, aber er will es so. Wenn ihn irgendwas bedrückt, dann erzählt er mir auch davon.

Du hast es jetzt
Beziehung bedeutet aber, sich in Zukunft darauf *verlassen* zu können. Und das kannst du eben nicht, weil ihr keine Beziehung habt. Er kann sich heute so und morgen ander und übermorgen wieder wie gestern entscheiden, wie weit seine Hilfe geht. Und niemand kann ihm ans Bein pinkeln, weil ihr keine Beziehung habt.
Tut mir leid, aber so lange er nicht sagt, dass du nicht seine Freundin bist, bist du nicht seine Freundin, auch wenn man sich den aktuellen Umstand noch so schön reden und ansehen kann. Er ist Single, du bist Single, und somit kann sich auch jeder von euch jeder Zeit verhalten, wie ein Single. Verstehst du, was ich sagen will? Es gibt keine Grenzen und es gibt keine Verpflichtungen. Es gibt nur das, was es jetzt gerade gibt, und das ist halt nichts stabiles, so lange es keine Beziehung ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2011 um 22:43
In Antwort auf an0N_1257625499z

Du hast es jetzt
Beziehung bedeutet aber, sich in Zukunft darauf *verlassen* zu können. Und das kannst du eben nicht, weil ihr keine Beziehung habt. Er kann sich heute so und morgen ander und übermorgen wieder wie gestern entscheiden, wie weit seine Hilfe geht. Und niemand kann ihm ans Bein pinkeln, weil ihr keine Beziehung habt.
Tut mir leid, aber so lange er nicht sagt, dass du nicht seine Freundin bist, bist du nicht seine Freundin, auch wenn man sich den aktuellen Umstand noch so schön reden und ansehen kann. Er ist Single, du bist Single, und somit kann sich auch jeder von euch jeder Zeit verhalten, wie ein Single. Verstehst du, was ich sagen will? Es gibt keine Grenzen und es gibt keine Verpflichtungen. Es gibt nur das, was es jetzt gerade gibt, und das ist halt nichts stabiles, so lange es keine Beziehung ist.

Ja...
...ich habe begriffen wie du es meinst. Dennoch kann ich dir in dem Punkt das wir uns beide wie Singles verhalten können, nicht Recht geben. Wir haben uns die Treue geschworen und wenn man als Single ausgeht, dann kann man wenn man das möchte einen anderen Menschen der einem sympathisch ist, auch mal küssen oder mit ihm ins Bett gehen. Doch in unserem Fall ist das ein No-Go...wir möchten das beide nicht.
Er meinte auch mal - weil ich herausfand, dass er seinem besten Freund von mir erzählt hat - das er ja nicht sagen könne, dass er noch einsam und alleine sei. Denn das ist ja auch nicht der Fall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2011 um 22:48
In Antwort auf kleines811

Wie nennt er das?
Wenn es für ihn keine Beziehung ist? Aber du kennst seine Familie er liebt dich, warum machst dir Gedanen? Er will dich er liebt dich und zeigt sích auch in der Öffentlichkeit mit dir!

Ich weiß selber nicht...
...warum ich mir da solche Gedanken gemacht habe. Ich habe mir eher Gedanken gemacht, weil ich Angst hatte ihn zu verlieren, wenn ich ihm meine Gefühle gestehe und er sie nicht erwidert. Allerdings haben wir nun tiefgründig und umfassend darüber gesprochen und ich habe erfahren, dass er ebenso für mich empfindet wie ich und deshalb waren die Gedanken wirklich unbegründet.

Du wolltest wissen, wie er es nennt? Er benennt es gar nicht. Für ihn ist das nicht wichtig. Das einzige was für ihn zählt ist, dass wir eine schöne Zeit miteinander verbringen. Und irgendwie muss ich zugeben, dass er Recht hat. Warum immer alles genau definieren? Er meinte auch, wenn ich das so sehen will, dass wir eine Beziehung führen, er mein Freund und ich seine Freundin bin, dann ist das halt so, aber er legt auf diese Bezeichnungen nicht solch einen Wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2011 um 9:39
In Antwort auf an0N_1208828199z

Ja...
...ich habe begriffen wie du es meinst. Dennoch kann ich dir in dem Punkt das wir uns beide wie Singles verhalten können, nicht Recht geben. Wir haben uns die Treue geschworen und wenn man als Single ausgeht, dann kann man wenn man das möchte einen anderen Menschen der einem sympathisch ist, auch mal küssen oder mit ihm ins Bett gehen. Doch in unserem Fall ist das ein No-Go...wir möchten das beide nicht.
Er meinte auch mal - weil ich herausfand, dass er seinem besten Freund von mir erzählt hat - das er ja nicht sagen könne, dass er noch einsam und alleine sei. Denn das ist ja auch nicht der Fall.

Weißt du
du kannst das drehen und wenden wie du möchtest. Das klingt ja auch alles ganz toll, da gebe ich dir absolut Recht. Defakto will er dich aber nicht als seine Freundin bezeichnen und du frägst in einem Forum nach, warum er das nicht macht. Das zeigt doch, wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dass es eben nichts 100 %iges ist, was du wahrscheinlich auch insgeheim weißt.
Dass das alles schön ist und klingt, da stimme ich dir zu und ich drücke euch beiden auch ganz feste die Daumen, dass alles so schön bleibt. Aber so lange ihr es nicht Beziehung nennt, ist es keine, und die Frage, warum er es nicht so nennen will, ist eigentlich geklärt: weil eine Beziehung ein viel engeres Band ist, als das, was ihr habt, und damit auch Verpflichtungen einhergehen, die er sich nicht aufbürden will.
Ob er das nur mit dir nicht will, oder ob er ein generelles Problem, oder nur ein Problem mit euren Zukunftsaussichten hat, das kann dir hier - zumindest von dem, was du bisher geschrieben hast - auch keiner beantworten. Aber irgendetwas scheint ihn ja zurück zu halten, sonst hättet ihr ja eine Beziehung, woist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2011 um 9:49
In Antwort auf an0N_1257625499z

Weißt du
du kannst das drehen und wenden wie du möchtest. Das klingt ja auch alles ganz toll, da gebe ich dir absolut Recht. Defakto will er dich aber nicht als seine Freundin bezeichnen und du frägst in einem Forum nach, warum er das nicht macht. Das zeigt doch, wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dass es eben nichts 100 %iges ist, was du wahrscheinlich auch insgeheim weißt.
Dass das alles schön ist und klingt, da stimme ich dir zu und ich drücke euch beiden auch ganz feste die Daumen, dass alles so schön bleibt. Aber so lange ihr es nicht Beziehung nennt, ist es keine, und die Frage, warum er es nicht so nennen will, ist eigentlich geklärt: weil eine Beziehung ein viel engeres Band ist, als das, was ihr habt, und damit auch Verpflichtungen einhergehen, die er sich nicht aufbürden will.
Ob er das nur mit dir nicht will, oder ob er ein generelles Problem, oder nur ein Problem mit euren Zukunftsaussichten hat, das kann dir hier - zumindest von dem, was du bisher geschrieben hast - auch keiner beantworten. Aber irgendetwas scheint ihn ja zurück zu halten, sonst hättet ihr ja eine Beziehung, woist?

Ja ich weiß...
...nur was ich nicht weiß, wieso immer irgendwelche Verpflichtungen angebracht werden?! Naja, ich persönlich denke er will es nicht, weil er sicher nicht verliebt ist. Bis jetzt hatte er auch erst drei Beziehungen. Die eine ging 1,5 Jahre, die andere 3 Monate und die dritte nur ein paar Wochen. Da find ich seltsam das er die beiden als Beziehungen bezeichnet. Das mit uns geht schon fast ein Dreiviertel Jahr. Das heißt da er am zweitlängsten mit mir "zusammen" ist oder eben halt nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2011 um 10:16
In Antwort auf an0N_1208828199z

Ja ich weiß...
...nur was ich nicht weiß, wieso immer irgendwelche Verpflichtungen angebracht werden?! Naja, ich persönlich denke er will es nicht, weil er sicher nicht verliebt ist. Bis jetzt hatte er auch erst drei Beziehungen. Die eine ging 1,5 Jahre, die andere 3 Monate und die dritte nur ein paar Wochen. Da find ich seltsam das er die beiden als Beziehungen bezeichnet. Das mit uns geht schon fast ein Dreiviertel Jahr. Das heißt da er am zweitlängsten mit mir "zusammen" ist oder eben halt nicht.

Verpflichtungen werden angebracht
weil Beziehungen eben aus Verpflichtungen bestehen. Nicht nur, aber auch, und das Wort *Verpflichtung* ist ja an sich schon nicht so schön. Am Anfang einer Beziehung macht man viele Dinge gerne, aber irgendwann kommt der Punkt, da muss man auch mal ran, wenn es einem *nicht so passt*, aber man weiß, dass man das eben für seinen Partner tut, weil man ihn liebt und man weiß, dass eine Beziehung daran scheintern könnte, wenn man dieser Verpflichtung dann nicht nach kommt.
Wenn man keine Beziehung hat, kann man eine Verpflichtung auch mal *sausen lassen*, mit dem Argument "Ich bin nicht dein Partner". In einer Beziehung wird übrigens dann von Frauen gerne der Satz "Ich bin nicht deine Mutter" verwendet, wenn es um eine *Verpflichtung* geht, die man nicht übernehmen will.
Beide Sätze sind mehr oder weniger Totschläger, wobei man bei dem Satz "Ich bin nicht dein Partner" höhere Chancen hat, dass sich die Wogen wieder glätten und alles wird wie vorher, denn schließlich hat man dem anderen gegenüber ja tatsächlich keine Verpflichtungen, denn man ist ja nicht sein Partner.
Mit dem Satz "Ich bin nicht deine Mutter", hat man zwar auch recht, aber hier treffen ja eigentlich nur zwei verschiedene Beziehungsansichten zweier Partner aufeinander, und damit beginnt der Kreislauf, dass man sich mit seinen Verpflichtungen innerhalb einer Beziehung auseinandersetzen muss.
Aber weißt, wenn du es vielleicht ebenso siehst, dass du von deiner - ich nenne ihn jetzt mal - Affäre jetzt und auch zukünftig keine Verpflichtungen einforderst bzw. einfodern möchtest, dann stellt sich ja die Frage, ob es für dich denn unbedingt notwendig ist, dass du es Beziehung nennst? Vielleicht ist es für dich ja so in Ordnung? Man muss es ja nicht Beziehung nennen, wenn man mit dem zufrieden ist, wasm an hat, und damit auch zukünftig zufrieden sein wird. Man sollte sich halt nur vorher bewusst machen, was der Unterschied zwischen einer lockeren Bindung und einer Beziehung ist und sich fragen, ob man denn auf das verzichten kann, was eine Beziehung aus macht. Und wenn man darauf verzichten kann, dann muss man keine Beziehung daraus machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2011 um 10:35
In Antwort auf an0N_1257625499z

Verpflichtungen werden angebracht
weil Beziehungen eben aus Verpflichtungen bestehen. Nicht nur, aber auch, und das Wort *Verpflichtung* ist ja an sich schon nicht so schön. Am Anfang einer Beziehung macht man viele Dinge gerne, aber irgendwann kommt der Punkt, da muss man auch mal ran, wenn es einem *nicht so passt*, aber man weiß, dass man das eben für seinen Partner tut, weil man ihn liebt und man weiß, dass eine Beziehung daran scheintern könnte, wenn man dieser Verpflichtung dann nicht nach kommt.
Wenn man keine Beziehung hat, kann man eine Verpflichtung auch mal *sausen lassen*, mit dem Argument "Ich bin nicht dein Partner". In einer Beziehung wird übrigens dann von Frauen gerne der Satz "Ich bin nicht deine Mutter" verwendet, wenn es um eine *Verpflichtung* geht, die man nicht übernehmen will.
Beide Sätze sind mehr oder weniger Totschläger, wobei man bei dem Satz "Ich bin nicht dein Partner" höhere Chancen hat, dass sich die Wogen wieder glätten und alles wird wie vorher, denn schließlich hat man dem anderen gegenüber ja tatsächlich keine Verpflichtungen, denn man ist ja nicht sein Partner.
Mit dem Satz "Ich bin nicht deine Mutter", hat man zwar auch recht, aber hier treffen ja eigentlich nur zwei verschiedene Beziehungsansichten zweier Partner aufeinander, und damit beginnt der Kreislauf, dass man sich mit seinen Verpflichtungen innerhalb einer Beziehung auseinandersetzen muss.
Aber weißt, wenn du es vielleicht ebenso siehst, dass du von deiner - ich nenne ihn jetzt mal - Affäre jetzt und auch zukünftig keine Verpflichtungen einforderst bzw. einfodern möchtest, dann stellt sich ja die Frage, ob es für dich denn unbedingt notwendig ist, dass du es Beziehung nennst? Vielleicht ist es für dich ja so in Ordnung? Man muss es ja nicht Beziehung nennen, wenn man mit dem zufrieden ist, wasm an hat, und damit auch zukünftig zufrieden sein wird. Man sollte sich halt nur vorher bewusst machen, was der Unterschied zwischen einer lockeren Bindung und einer Beziehung ist und sich fragen, ob man denn auf das verzichten kann, was eine Beziehung aus macht. Und wenn man darauf verzichten kann, dann muss man keine Beziehung daraus machen.

Was macht denn für dich...
...eine Beziehung aus?

Irgendwie gibts doch dafür keine wirkliche Definition oder? Mir wurde zum Beispiel mal gesagt, dass man eine Beziehung führt, wenn man sich die Treue versprochen hat, denn wenn man eine Affäre hat, dann kann man auch andere Sexpartner haben. Außerdem gehöre regelmäßiger (eigentlich täglicher) Kontakt dazu und das man gegenseitig die Eltern kennen lernt. Siehst du das anders?

Allen den ich davon erzählt habe und denen ich sagte, dass wir keine Beziehung führen, meinten, dass wir schon längst eine hätten. Auch die Leute denen er von uns erzählt hat, waren sofort der Meinung, dass wir eine Beziehung führen.

Aber weißt du...wie gesagt...mir ist das jetzt vollkommen egal...dann führe ich halt keine Beziehung...wer braucht das schon? Immerhin sind wir zufrieden und uns verbindet viel mehr, als manche die meinen eine Beziehung zu führen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2011 um 12:54
In Antwort auf an0N_1208828199z

Was macht denn für dich...
...eine Beziehung aus?

Irgendwie gibts doch dafür keine wirkliche Definition oder? Mir wurde zum Beispiel mal gesagt, dass man eine Beziehung führt, wenn man sich die Treue versprochen hat, denn wenn man eine Affäre hat, dann kann man auch andere Sexpartner haben. Außerdem gehöre regelmäßiger (eigentlich täglicher) Kontakt dazu und das man gegenseitig die Eltern kennen lernt. Siehst du das anders?

Allen den ich davon erzählt habe und denen ich sagte, dass wir keine Beziehung führen, meinten, dass wir schon längst eine hätten. Auch die Leute denen er von uns erzählt hat, waren sofort der Meinung, dass wir eine Beziehung führen.

Aber weißt du...wie gesagt...mir ist das jetzt vollkommen egal...dann führe ich halt keine Beziehung...wer braucht das schon? Immerhin sind wir zufrieden und uns verbindet viel mehr, als manche die meinen eine Beziehung zu führen.

Doch es gibt eine Definition
und vor allem gehört dazu a) dass man es offiziell macht und b) dass man sich liebt.
Beides trifft bei euch nicht zu.
Aber an sich ist das auch egal, denn wenn es richtig ist, so wie du schreibst, nämlich dass du zufrieden bist, dann ist das sowieso das wichtigste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2011 um 12:45

Sorry...
...das ich nochmal diesen Thread hoch hole. Denn eigentlich ist das Thema abgeschlossen. Jedoch wollte ich keinen neuen Thread eröffnen, ich wollte nämlich noch eine kleine Mitteilung machen.

Er selbst fing nochmal mit dem Thema beim Telefonat an. Ich hatte beschlossen das Thema auf sich beruhen zu lassen. Doch er wollte es irgendwie nochmal direkt erläutern. Er machte mir klar, dass wir eine Beziehung führen, auch wenn er sich immer dagegen sträubte. Er hat scheinbar selbst eingesehen, dass er derjenige war, der es nicht so benennen wollte. Jetzt hat er es scheinbar selbst eingesehen und er verhielt sich mir gegenüber plötzlich ganz anders. Er war total anhänglich jetzt wo wir uns eine Weile nicht gesehen hatten. Ich fand das alles total toll und habe mich sehr gefreut. Außerdem hatte ich das Gefühl das auch er Gefühle entwickelt hat. Ist denn so was möglich? Können sich die Gefühle wirklich entwickeln? Kann aus einer Affäre mehr werden? Ich bin echt noch total verwirrt...

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2011 um 12:52
In Antwort auf an0N_1208828199z

Sorry...
...das ich nochmal diesen Thread hoch hole. Denn eigentlich ist das Thema abgeschlossen. Jedoch wollte ich keinen neuen Thread eröffnen, ich wollte nämlich noch eine kleine Mitteilung machen.

Er selbst fing nochmal mit dem Thema beim Telefonat an. Ich hatte beschlossen das Thema auf sich beruhen zu lassen. Doch er wollte es irgendwie nochmal direkt erläutern. Er machte mir klar, dass wir eine Beziehung führen, auch wenn er sich immer dagegen sträubte. Er hat scheinbar selbst eingesehen, dass er derjenige war, der es nicht so benennen wollte. Jetzt hat er es scheinbar selbst eingesehen und er verhielt sich mir gegenüber plötzlich ganz anders. Er war total anhänglich jetzt wo wir uns eine Weile nicht gesehen hatten. Ich fand das alles total toll und habe mich sehr gefreut. Außerdem hatte ich das Gefühl das auch er Gefühle entwickelt hat. Ist denn so was möglich? Können sich die Gefühle wirklich entwickeln? Kann aus einer Affäre mehr werden? Ich bin echt noch total verwirrt...

Liebe Grüße


was habt ihr denn nun....eine affäre oder eine beziehung?

offenbar weisst du es ja immernoch nicht.

vielleicht solltest du darüber mit dem typen reden, wenn du es nicht weisst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest