Forum / Liebe & Beziehung

Wieso möchte mein Freund keinen Sex mit mir? - Eine feste Beziehung ohne Sexleben.

30. November 2020 um 11:45 Letzte Antwort: 30. November 2020 um 14:44

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte. Da ich einfach nicht mehr weiter weiß.

Seit 3 Jahren bin ich (w, 21) mit meinem Freund (m, 30) zusammen. Wir lieben uns beide sehr und sind auch sehr glücklich miteinander.
Jedoch haben wir in unserer Beziehung leider kein Sexleben, was mich jetzt sehr stört und auch bedrückt.

In den ersten paar Monaten unserer Beziehung konnten wir (vor allem er ) kaum die Finger voneinander lassen. Es kam damals noch zu keinem Geschlechtsverkehr weil ich das zu dem Zeitpunkt auch noch nicht wollte weil ich damals noch Jungfrau war. Aber es kam damals zu vielen anderen Sexuellen Erfahrungen.
Für ihn war das damals auch in Ordnung, dass es noch nicht zum richtigen Sex kam. Er meinte, es soll auch erst dazu kommen, wenn ich mich dafür wirklich bereit fühlen sollte, weil er mich zu nichts drängen möchte.

Für uns beide war es also in den ersten paar Monaten unserer Beziehung vollkommen in Ordnung wie das Sexleben bisher verlief. Doch dann von heute auf morgen wurde es immer weniger von seiner Seite aus, bis es dann ca. im 6. Monat unserer Beziehung zu gar nichts mehr von ihm aus kam. Ich hatte immer wieder Annäherungsversuche gestartet, (auch heute noch) jedoch erfolglos. Bis ich dann von meiner Seite aus auch keine weiteren Versuche gestartet hatte. Da ich dachte, es würde sowieso wieder nur vergebens sein.

Wir sind jetzt seit über 3 Jahren zusammen und hatten bisher nur (aber immerhin ) 2 Mal Sex. Und immer kam es von meiner Seite aus. Bei meinem Ersten Mal hatte ich schon fast das Gefühl, dass ich ihn dazu zwingen musste, mit mir zu schlafen. Obwohl er mir immer wieder versichert, dass das nicht der Fall war.

Ich spreche ihn (auch heute noch) immer wieder darauf an, weshalb er nicht mit mir schlafen möchte oder weshalb es ihm so schwer fällt von sich aus mit dem Sex anzufangen. Oder weshalb nach den ersten paar Monaten, von heute auf morgen nichts mehr zwischen uns passiert ist.

Er meinte, dass er es auch nicht wüsste was mit ihm los sei, er an sich auch mit mir schlafen möchte, mich auch über alles liebt und er sich auch eine Zukunft mit mir aufbauen möchte, mich heiraten und Kinder mit mir haben möchte. Das wünsche ich mir auch alles so sehr mit ihm aber ich möchte auch eine Beziehung haben in der man ein normales Sexleben hat.Er will ja anscheinend Sex mit mir haben (das sagt er auch zu mir) aber trotzdem hindert ihn irgendetwas daran es auch zu tun.

Und jetzt weiß ich einfach nicht mehr was ich machen soll oder wie ich mit dem Problem umgehen soll. Ich möchte einfach nicht, dass wir noch weitere Jahre kein Sexleben haben werden.

Wie können mein Freund und ich, zusammen das Problem lösen?Oder habt ihr Tipps oder Vermutungen was sein Problem sein könnte?

Ich bedanke mich im Voraus schon für eure Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen,
Marie 

Mehr lesen

30. November 2020 um 13:15

Geht es aktuell nur um das Thema geschlechtsverkehr oder generell um das Thema Körperlichkeit? Bekam er denn bisher eine Erektion wenn Ihr anderweitig sexuell aktiv wart?
Es könnte ja sein, dass er mit Erektionsproblemen kämpft

Eine Vermutung geht in Richtung Asexualität, er hätte demnach kein eigenes Bedürfnis nach Sex. Die kurze Phase am Anfang wäre nicht ungewöhnlich, das dient zum Bindungsaufbau, kommt der Alltag verschwindet der Sex.

Ansonsten könnten Tramata aus der Vergangenheit, ggf. unterdrückte Homosexualität eine vage Theorie sein

Allerdings sollte er begreifen, dass EUER Problem ist und nicht nur Deins, denn auf Dauer wirst Du daran verzweifeln und entweder fremdgehen, ihn verlassen oder eben ausgehungert werden

Gefällt mir

30. November 2020 um 13:28

Steht er überhaupt auf Frauen oder istngar asexuell? Wie sieht es denn aus, hat er so gar keine Sexualität, befriedigt er sich selbst o.ä.?

Gefällt mir

30. November 2020 um 13:43
In Antwort auf

Geht es aktuell nur um das Thema geschlechtsverkehr oder generell um das Thema Körperlichkeit? Bekam er denn bisher eine Erektion wenn Ihr anderweitig sexuell aktiv wart?
Es könnte ja sein, dass er mit Erektionsproblemen kämpft

Eine Vermutung geht in Richtung Asexualität, er hätte demnach kein eigenes Bedürfnis nach Sex. Die kurze Phase am Anfang wäre nicht ungewöhnlich, das dient zum Bindungsaufbau, kommt der Alltag verschwindet der Sex.

Ansonsten könnten Tramata aus der Vergangenheit, ggf. unterdrückte Homosexualität eine vage Theorie sein

Allerdings sollte er begreifen, dass EUER Problem ist und nicht nur Deins, denn auf Dauer wirst Du daran verzweifeln und entweder fremdgehen, ihn verlassen oder eben ausgehungert werden

Hallo.
Es geht nur um das Thema Sex. Ansonsten hat er keine Probleme mit körperlicher Nähe. Wir kuscheln sehr viel zusammen. 
Ja ich denke mit Errektionsproblemen könnte er schon zu kämpfen haben, da es schon eine gewisse Zeit dauert bis er eine Errektion bekommt. 
Auf die Asexualität habe ich ihn auch schon drauf angesprochen. Er meinte er ist es nicht oder weiß nicht ob er es ist. Das könnte schon auch ein grund sein. Jedoch befriedigt er sich auch selbst.
Er wurde auch in seinen früheren Beziehungen öfters betrogen.
Vielleicht sind das ja die 3 Gründe oder die Auslöser: Errektionsprobleme, Angst vorm Verlassen werden wenn es mir nicht gefällt, oder er ist wirklich Asexuell.

Vielen Dank für deine Antwort.

Gefällt mir

30. November 2020 um 13:46
In Antwort auf

Steht er überhaupt auf Frauen oder istngar asexuell? Wie sieht es denn aus, hat er so gar keine Sexualität, befriedigt er sich selbst o.ä.?

Hallo.

Ja er befriedigt sich auch selbst. Wie oft weiß ich nicht.
Und er steht auf Frauen. Er hatte vor mir schon mehrere Beziehungen, waren alles Frauen. Wenn er homosexuell wäre, dann würde man das sicherlich irgendwie merken nach 3 Jahren Beziehung oder?
Und die Frage ob er Asexuell ist konnte er mir nicht beantworten.

Gefällt mir

30. November 2020 um 14:18
In Antwort auf

Hallo.

Ja er befriedigt sich auch selbst. Wie oft weiß ich nicht.
Und er steht auf Frauen. Er hatte vor mir schon mehrere Beziehungen, waren alles Frauen. Wenn er homosexuell wäre, dann würde man das sicherlich irgendwie merken nach 3 Jahren Beziehung oder?
Und die Frage ob er Asexuell ist konnte er mir nicht beantworten.

Zum Thema Homosexualität: nein, man würde es nicht merken, wenn dein Partner es selbst nicht weiß oder es ihm nicht bewusst ist. Oder er es absichtlich verdrängt.

Das Problem: du kannst deinem Freund nicht helfen. Wenn er wirklich wissen will, warum er so lustlos ist, muss er sich selbst drum kümmern.

1. Schritt: zum Arzt gehen und sich komplett durchchecken lassen inkl. Hormonstatus.

2. Einen Termin bei einem Sexualtherapeuten vereinbaren, wenn gesundheitlich alles in Ordnung ist. Dann ist es nämlich psychisch bedingt und er muss auf Ursachenforschung gehen.

Wenn er das alles nicht will, weil er einfach den Kopf in den Sand steckt und sich mit dem Problem gar nicht auseinandersetzen will, kannst du leider gar nichts tun. Dann hast du nur zwei Möglichkeiten: damit leben, dass ihr keinen Sex habt oder dich trennen.

Gefällt mir

30. November 2020 um 14:28

Nun hast du ja im Endeffekt schon mehrere Threads im Laufe der Zeit zu in Grunde dem gleichen Thema aufgemacht. 
Meinen Respekt dass du noch nicht durchgedreht bist! Schließlich befindest du dich in einem Alter in dem man eigentlich jeden Tag kann und will...
Du kommst nicht weiter wenn er nichts ändern will.
Entweder ist er nicht erlich zu dir oder es gibt andere Gründe.
Eventuell hilft eine Therapie.
Falls nicht dann musst du dir überlegen ob du ohne Sex leben kannst und willst. 

Gefällt mir

30. November 2020 um 14:29
In Antwort auf

Zum Thema Homosexualität: nein, man würde es nicht merken, wenn dein Partner es selbst nicht weiß oder es ihm nicht bewusst ist. Oder er es absichtlich verdrängt.

Das Problem: du kannst deinem Freund nicht helfen. Wenn er wirklich wissen will, warum er so lustlos ist, muss er sich selbst drum kümmern.

1. Schritt: zum Arzt gehen und sich komplett durchchecken lassen inkl. Hormonstatus.

2. Einen Termin bei einem Sexualtherapeuten vereinbaren, wenn gesundheitlich alles in Ordnung ist. Dann ist es nämlich psychisch bedingt und er muss auf Ursachenforschung gehen.

Wenn er das alles nicht will, weil er einfach den Kopf in den Sand steckt und sich mit dem Problem gar nicht auseinandersetzen will, kannst du leider gar nichts tun. Dann hast du nur zwei Möglichkeiten: damit leben, dass ihr keinen Sex habt oder dich trennen.

Hallo.
Vielen Dank für die Ratschläge. Ich werde es mal mit ihm ansprechen, ob wir vielleicht nicht doch zu einem Arzt gehen sollten. 

Vielen Dank und LG

Gefällt mir

30. November 2020 um 14:31
In Antwort auf

Nun hast du ja im Endeffekt schon mehrere Threads im Laufe der Zeit zu in Grunde dem gleichen Thema aufgemacht. 
Meinen Respekt dass du noch nicht durchgedreht bist! Schließlich befindest du dich in einem Alter in dem man eigentlich jeden Tag kann und will...
Du kommst nicht weiter wenn er nichts ändern will.
Entweder ist er nicht erlich zu dir oder es gibt andere Gründe.
Eventuell hilft eine Therapie.
Falls nicht dann musst du dir überlegen ob du ohne Sex leben kannst und willst. 

Hallo. Vielen Dank für die Antwort. Ich denke ich sollte nochmals mit ihm darüber sprechen und vielleicht sollten wir wirklich zu einem Therapeuten gehen. Weil ich drehe wirklich bald durch. Und Fremdgehen werde ich nicht. Ich liebe ihn ja. 

Gefällt mir

30. November 2020 um 14:39
In Antwort auf

Hallo.
Vielen Dank für die Ratschläge. Ich werde es mal mit ihm ansprechen, ob wir vielleicht nicht doch zu einem Arzt gehen sollten. 

Vielen Dank und LG

Nicht "ihr", sondern er muss zum Arzt gehen! Mir dir stimmt ja offensichtlich alles, er hat das Problem.

Mal abgesehen davon ist es für ihn vermutlich unangenehm, wenn du daneben sitzt, wenn er mit dem Arzt spricht.

Gefällt mir

30. November 2020 um 14:41
In Antwort auf

Hallo. Vielen Dank für die Antwort. Ich denke ich sollte nochmals mit ihm darüber sprechen und vielleicht sollten wir wirklich zu einem Therapeuten gehen. Weil ich drehe wirklich bald durch. Und Fremdgehen werde ich nicht. Ich liebe ihn ja. 

Auch hier wieder: nicht "ihr", sondern er. Es ist sein Problem, er muss es lösen. Gewisse Dinge, vor allem in einer Therapie, bespricht man nur mit dem Therapeuten, weil sie vertraulich sind.

Fremdgehen ist auch keine Lösung, damit würdest du eure Beziehung ruinieren. 

1 LikesGefällt mir

30. November 2020 um 14:44
In Antwort auf

Auch hier wieder: nicht "ihr", sondern er. Es ist sein Problem, er muss es lösen. Gewisse Dinge, vor allem in einer Therapie, bespricht man nur mit dem Therapeuten, weil sie vertraulich sind.

Fremdgehen ist auch keine Lösung, damit würdest du eure Beziehung ruinieren. 

Hallo,
ja ich werde mal mit ihm drüber sprechen, was er davon hält mal zu einem Arzt zu gehen. 
Vielen Dank für die Antworten.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers