Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieso man untreu ist? Weil es komplett etwas anderes ist.!!

Wieso man untreu ist? Weil es komplett etwas anderes ist.!!

10. Oktober 2007 um 11:33

Weil es komplett etwas anderes ist.

Die Liebe ist tief im Herzen, diese Person die sich dort befindet mit dieser möchte man alltägliche Sachen erleben und geniessen, sich gemeinsam um die Familie kümmern. Es ist diese Person auf die man stolz ist eine tiefe Verbundenheit spürt, eine innerliche Gelassenheit und Freude empfindet wenn man nur ihr ins Gesicht sieht. Es ist die Person für die man kämpfen würde falls eine Gefahr droht.

Die Geliebte / Flirt / Affäre wie auch immer, ist etwas ganz anderes. Es ist das unbeschreibliche Kribbeln bis es zum ersten Kuss kommt, es ist das ungewisse auf das was folgen wird. Es ist die Bestätigung erfolg zuhaben, es ist die Neugier wie es sein wird. Es ist die ungewohnte Stimme die man hören wird.
Aber weit weg ist das Interesse näheres über diese Person zu erfahren, wozu auch es wird niemals die Person sein mit der ich leben werde, mit der Person die ich mich ernsthaft befassen muss, denn eine gemeinsam Zukunft wird es nie geben. Den lieben werde ich nur meine Liebe!!

Mehr lesen

10. Oktober 2007 um 11:58

Hoffentlich
weiß deine Liebe, die Liebe, die du ihr schenkst, auch zu schätzen.
Wenn ich deine Liebe wäre und diese Liebe bedeutet, dass du ein unbeschreibliches Kribbeln bei jemand anderem hast, dass du jemand anderes küsst, dass du Bestätigung durch jemand anders brauchst, dass du neugierig auf jemand anderes bist... DANN könnte ich auf deine Liebe getrost verzichten.
Wenn das Liebe ist....
Deine Liebe ist sehr egoistisch. Und ist das die Liebe? Egoistisch? Ich glaube nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2007 um 12:26

Also...
... ist eine Affäre nichts als ein großer Egotrip, auf die sich ein Mensch begibt, ohne darüber nachszudenke, was dies bei der Person "seines Herzens" anrichtet!? Oder denkt wirklich jemand, der derade mit einem anderen in der Kiste ist darüber nach, wie es seinem Ehepartner gerade geht? Nur für das Kribbeln, den Kick, das Ungewisse setzt man alles auf`s Spiel was einem angeblich am Herzen liegt!? Und dem, den man liebt darf man das Herz brechen!?

Ich empfinde solche "Beschreibungen" immer als eine Ausrede. Man kann natürlich immer eine schöne Geschichte erfinden, warum man fremdgeht, anstatt einfach zu sagen, dass man einfach auf den F... aus ist, und sich dabei keinerlei Gedanken über den Partner macht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2007 um 13:31

Zu meinem Geliebten
verspüre ich eine tiefe Verbundenheit und bin stolz auf ihn, habe mit ihm gemeinsame Erlebnisse, die weit über das F... hinausgehen. Ich empfinde eine innerliche Gelassenheit und Freude wenn ich ihm ins Gesicht sehe. Und das beruht auf Gegenseitigkeit.
Von weit entfernten Interesse an meiner Person als auch umgekehrt spüre ich absolut nichts.

Es kommt darauf an wie man die gemeinsame Zukunft definiert, aber dass es sie nicht gibt stimmt nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2007 um 14:05
In Antwort auf sherry_12651985

Hoffentlich
weiß deine Liebe, die Liebe, die du ihr schenkst, auch zu schätzen.
Wenn ich deine Liebe wäre und diese Liebe bedeutet, dass du ein unbeschreibliches Kribbeln bei jemand anderem hast, dass du jemand anderes küsst, dass du Bestätigung durch jemand anders brauchst, dass du neugierig auf jemand anderes bist... DANN könnte ich auf deine Liebe getrost verzichten.
Wenn das Liebe ist....
Deine Liebe ist sehr egoistisch. Und ist das die Liebe? Egoistisch? Ich glaube nicht...

...
Dieser Beitrag sollte nur sagen dass es zwei verschiedene Dinge sind. Es soll nicht aussagen das untreu zwingen okay ist. Es sollte mehr eine Antwort darauf sein, wieso man fremdgeht, eben nicht weil der Partner etwas falsch macht.
Einfach sagen das Untreue eine egoistische Denkhaltung ist, weiss nicht ist es wirklich so einfach?

Es ist auch nicht so dass man dadurch sich einfach jedem um den Hals wirft. Das verlang nach einer neun Person ist nicht oft da und auch nicht immer gleich stark. Sicher man könnte auch sagen nur weil das Verlangen da ist, muss man es nicht zwingen tun. Aber wie lange muss man warten, durchharren bis das Verlangen vergeht.

Wenn ich es richtig verstehe, sind diejenigen Personen die niemals untreu sind, auch diejenigen die auch sonst keinem Verlange das nicht erlaubt ist nachgehen weil sie ja konsequent sind, komisches Beispiel sei es rauchen oder zuviel esse. Usw. Es sind auch die die ihren Partner in keiner Weise verletzt haben, etwas gemeines gesagt haben. Oder ist es nicht einfach so das bei jedem Mensch das Verlangen ganz anders ist, aber nur für das Verlangen Untreue wird man sehr bestraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2007 um 14:13

Mit 22
schon eine so verkorkste Einstellung zur Liebe. Das finde ich schade.

Nur zwei Frage: Wieviel Beziehung hattest du schon? Und wieviel davon hatten sich mit deiner Einstellung angefreundet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2007 um 14:18
In Antwort auf jihe_12738836

...
Dieser Beitrag sollte nur sagen dass es zwei verschiedene Dinge sind. Es soll nicht aussagen das untreu zwingen okay ist. Es sollte mehr eine Antwort darauf sein, wieso man fremdgeht, eben nicht weil der Partner etwas falsch macht.
Einfach sagen das Untreue eine egoistische Denkhaltung ist, weiss nicht ist es wirklich so einfach?

Es ist auch nicht so dass man dadurch sich einfach jedem um den Hals wirft. Das verlang nach einer neun Person ist nicht oft da und auch nicht immer gleich stark. Sicher man könnte auch sagen nur weil das Verlangen da ist, muss man es nicht zwingen tun. Aber wie lange muss man warten, durchharren bis das Verlangen vergeht.

Wenn ich es richtig verstehe, sind diejenigen Personen die niemals untreu sind, auch diejenigen die auch sonst keinem Verlange das nicht erlaubt ist nachgehen weil sie ja konsequent sind, komisches Beispiel sei es rauchen oder zuviel esse. Usw. Es sind auch die die ihren Partner in keiner Weise verletzt haben, etwas gemeines gesagt haben. Oder ist es nicht einfach so das bei jedem Mensch das Verlangen ganz anders ist, aber nur für das Verlangen Untreue wird man sehr bestraft.

Von welcher strafe redest du?
meinst du das unbändige verlangen des partners den betrüger zu verlassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2007 um 16:51
In Antwort auf alya_12708452

Von welcher strafe redest du?
meinst du das unbändige verlangen des partners den betrüger zu verlassen?

Die allegraa
ist wohl wieder eine, die sich mit einem neuen nick angemeldet hat um zu provozieren.

wenn menschen ein wirkliches problem haben, dann schildern sie es. mit punkt und komma. sie will nur die aufmerksamkeit bekommen, was ihr sehr gelungen ist.

ich persönlich kann das wort "liebe" nicht mehr lesen. es ist nur ein wort, völlig anders interpretiert. für jeden spezifisch.

mein lover schrieb mir damals, als ich ihm unterstellte, daß er keine ahnung von der liebe hat: " ich bin mir nach wie vor sicher dass du mich anders liebst als ich dich . wenn ich dir sage dass ich dich brauche und du mich glücklich machst , bezeichne ich es als liebe. Du wahrscheinlich eher nicht".

es sind flosken, unbedeutende worte um den man/frau ans ziel zu bringen. würde er mich noch lieben, würde er mich vermissen. nach meinem anruf bei ihm dahei, habe ich nie mehr etwas von ihm gehört. also mädels, liebe ist das meist mißbrauchte und mißverstandene wort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2007 um 18:07
In Antwort auf ivonne_11910411

Die allegraa
ist wohl wieder eine, die sich mit einem neuen nick angemeldet hat um zu provozieren.

wenn menschen ein wirkliches problem haben, dann schildern sie es. mit punkt und komma. sie will nur die aufmerksamkeit bekommen, was ihr sehr gelungen ist.

ich persönlich kann das wort "liebe" nicht mehr lesen. es ist nur ein wort, völlig anders interpretiert. für jeden spezifisch.

mein lover schrieb mir damals, als ich ihm unterstellte, daß er keine ahnung von der liebe hat: " ich bin mir nach wie vor sicher dass du mich anders liebst als ich dich . wenn ich dir sage dass ich dich brauche und du mich glücklich machst , bezeichne ich es als liebe. Du wahrscheinlich eher nicht".

es sind flosken, unbedeutende worte um den man/frau ans ziel zu bringen. würde er mich noch lieben, würde er mich vermissen. nach meinem anruf bei ihm dahei, habe ich nie mehr etwas von ihm gehört. also mädels, liebe ist das meist mißbrauchte und mißverstandene wort.

Liebe...
Ich denke nicht so viel über dieses Wort nach, sondern ich fühle einfach.
Wenn ich das GEFÜHL habe, dass meine Emotionen erwidert werden, fühle ich mich gut.
Mein Partner muss mir nicht permanent sagen, dass er mich liebt. Ich muss es spüren.
Wie? Hm, kleine Geschenke o. ä. sind es jedenfalls nicht, denn manchem liegt es, anderen nicht, der eine hat Geld, der andere eher weniger. Es kommt darauf an, wie mich mein Partner behandelt, wie er mich ansieht, mit mir umgeht.
Ich denke, Respekt ist nicht weniger wichtig als Liebe.

Und gerade Respekt fehlt oft in einer Affäre. Zumindest vom betrügenden Mann seiner Geliebten gegenüber. Bevor ich hier ins Forum kam, kannte ich ja nur meine Geschichte. Wer gibt schon zu, eine Geliebte zu sein? Hier habe ich jedenfalls erfahren, wie grausam Männer ihre außereheliche Gespielin manchmal behandeln. Und es zeigte mir auch, dass ich vielleicht doch ein bisschen Glück hatte. Trotzdem hat mir das Forum gezeigt, dass es falsch ist, ewig in dieser Position zu verharren.

Tschuldigung, bin etwas OT. Aber das ging mir gerade durch den Sinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2007 um 18:53
In Antwort auf raya_12473200

Liebe...
Ich denke nicht so viel über dieses Wort nach, sondern ich fühle einfach.
Wenn ich das GEFÜHL habe, dass meine Emotionen erwidert werden, fühle ich mich gut.
Mein Partner muss mir nicht permanent sagen, dass er mich liebt. Ich muss es spüren.
Wie? Hm, kleine Geschenke o. ä. sind es jedenfalls nicht, denn manchem liegt es, anderen nicht, der eine hat Geld, der andere eher weniger. Es kommt darauf an, wie mich mein Partner behandelt, wie er mich ansieht, mit mir umgeht.
Ich denke, Respekt ist nicht weniger wichtig als Liebe.

Und gerade Respekt fehlt oft in einer Affäre. Zumindest vom betrügenden Mann seiner Geliebten gegenüber. Bevor ich hier ins Forum kam, kannte ich ja nur meine Geschichte. Wer gibt schon zu, eine Geliebte zu sein? Hier habe ich jedenfalls erfahren, wie grausam Männer ihre außereheliche Gespielin manchmal behandeln. Und es zeigte mir auch, dass ich vielleicht doch ein bisschen Glück hatte. Trotzdem hat mir das Forum gezeigt, dass es falsch ist, ewig in dieser Position zu verharren.

Tschuldigung, bin etwas OT. Aber das ging mir gerade durch den Sinn.

Und?
wie ist es dir ergangen?

ist er endlich da,oder war allen nur lügen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2007 um 20:17

Kann man lieben...
wenn man betrogen hat?

Ich würde gern eure Meinung wissen.

Wer behautet mal schon jemanden sehr geliebt zu haben und trotzdem ihn fremgegangen zu zu sein...

Das würde mich jetzt mal interessienren...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper