Forum / Liebe & Beziehung

Wieso lässt mich mein Partner links liegen

Letzte Nachricht: 9. März um 15:40
08.03.21 um 22:30

Hallo! 

Ich bin 19 und mein Freund 23. Wir sind seid knapp 8 Monaten zusammen und unser Sexleben ist eingeschläfert. 

Zu Anfang der Beziehung war alles gut... er hat mir Komplimente gesagt, mich angefasst und mit mir geschlafen. Nach nichtmal einem halben Jahr hörte das alles auf. 

Keine Komplimente, kaum Sex ( wenn überhaupt alle 2 Wochen) Nichts 
Ich ergreife seid Monate die Initiative: kaufe Unterwäsche, mach ihm Komplimente, zeige ihm ,dass ich ihn begehre und ihn will. Er blockt es ab. 

Ich habe dem Öfteren das Gespräch mit ihm gesucht und sogar geweint, weil ich mich noch nie so ungeliebt und unattraktiv Gefühl habe wie jetzt. Durch Corona und dem Homeoffice hab ich auch den ein oder anderen Kilo zugenommen, aber ihn würde es nicht stören. 
Als ich ihn auf unser Sexleben angesprochen habe sagte er einmal er hat momentan keine Lust ( sowas passiert hatte ich auch), dann sei er nur  noch müde ( ich hatte schon Beziehungen, wo mein Partner auch einen knochenjob hatte und mich nicht links liegen lassen hat... aber das würde ich ihm nie vor dem Kopf knallen)
Zum Punkt Komplimente machen meinte er nur, dass ich ihm ja auch täglich sagen würde das er zugenommen hat, aber er vergisst dabei, dass ich ihm dafür 10x mehr Komplimente mache wie gut er denn heute aussieht. Ein weiterer Punkt wäre, dass ich die Komplimente seiner Meinung nach immer abgetan hätte und sie nicht annehmen konnte. Dazu muss man wissen, dass ich mit Komplimenten nicht so umgehen konnte, weil ich nie so viele bekommen habe. Wo ich mich endlich daran gewöhnt habe und sie genossen haben, hat er damit aufgehört und nie wieder damit angefangen. Auch ein ich liebe dich kommt nicht oft über seine Lippen, aber zum Glück zeigt er es mir im Alltag. 

ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Initiative bringt nichts, reden auch nicht, nichtmal weinen. Diese aktuelle Situation mit Corona belastet einen schon sehr, da man keine sozialen Kontakte mehr schürt, aber dann noch einen Partner haben, der einem die benötigte Zuneigung nicht entgegen bringt..... ich weiß auch nicht. 

Vielleicht erfahren diese Situation mehrere Paare und haben eventuell noch ein paar Tipps für mich. ☺️

Mehr lesen

08.03.21 um 22:35
In Antwort auf

Hallo! 

Ich bin 19 und mein Freund 23. Wir sind seid knapp 8 Monaten zusammen und unser Sexleben ist eingeschläfert. 

Zu Anfang der Beziehung war alles gut... er hat mir Komplimente gesagt, mich angefasst und mit mir geschlafen. Nach nichtmal einem halben Jahr hörte das alles auf. 

Keine Komplimente, kaum Sex ( wenn überhaupt alle 2 Wochen) Nichts 
Ich ergreife seid Monate die Initiative: kaufe Unterwäsche, mach ihm Komplimente, zeige ihm ,dass ich ihn begehre und ihn will. Er blockt es ab. 

Ich habe dem Öfteren das Gespräch mit ihm gesucht und sogar geweint, weil ich mich noch nie so ungeliebt und unattraktiv Gefühl habe wie jetzt. Durch Corona und dem Homeoffice hab ich auch den ein oder anderen Kilo zugenommen, aber ihn würde es nicht stören. 
Als ich ihn auf unser Sexleben angesprochen habe sagte er einmal er hat momentan keine Lust ( sowas passiert hatte ich auch), dann sei er nur  noch müde ( ich hatte schon Beziehungen, wo mein Partner auch einen knochenjob hatte und mich nicht links liegen lassen hat... aber das würde ich ihm nie vor dem Kopf knallen)
Zum Punkt Komplimente machen meinte er nur, dass ich ihm ja auch täglich sagen würde das er zugenommen hat, aber er vergisst dabei, dass ich ihm dafür 10x mehr Komplimente mache wie gut er denn heute aussieht. Ein weiterer Punkt wäre, dass ich die Komplimente seiner Meinung nach immer abgetan hätte und sie nicht annehmen konnte. Dazu muss man wissen, dass ich mit Komplimenten nicht so umgehen konnte, weil ich nie so viele bekommen habe. Wo ich mich endlich daran gewöhnt habe und sie genossen haben, hat er damit aufgehört und nie wieder damit angefangen. Auch ein ich liebe dich kommt nicht oft über seine Lippen, aber zum Glück zeigt er es mir im Alltag. 

ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Initiative bringt nichts, reden auch nicht, nichtmal weinen. Diese aktuelle Situation mit Corona belastet einen schon sehr, da man keine sozialen Kontakte mehr schürt, aber dann noch einen Partner haben, der einem die benötigte Zuneigung nicht entgegen bringt..... ich weiß auch nicht. 

Vielleicht erfahren diese Situation mehrere Paare und haben eventuell noch ein paar Tipps für mich. ☺️

Ich muss dazu noch sagen, dass ich sehr an so Zärtlichkeiten hänge und es mir daher auch sehr zusetzt, dass von ihm nicht viel kommt 

Gefällt mir

09.03.21 um 0:28
In Antwort auf

Hallo! 

Ich bin 19 und mein Freund 23. Wir sind seid knapp 8 Monaten zusammen und unser Sexleben ist eingeschläfert. 

Zu Anfang der Beziehung war alles gut... er hat mir Komplimente gesagt, mich angefasst und mit mir geschlafen. Nach nichtmal einem halben Jahr hörte das alles auf. 

Keine Komplimente, kaum Sex ( wenn überhaupt alle 2 Wochen) Nichts 
Ich ergreife seid Monate die Initiative: kaufe Unterwäsche, mach ihm Komplimente, zeige ihm ,dass ich ihn begehre und ihn will. Er blockt es ab. 

Ich habe dem Öfteren das Gespräch mit ihm gesucht und sogar geweint, weil ich mich noch nie so ungeliebt und unattraktiv Gefühl habe wie jetzt. Durch Corona und dem Homeoffice hab ich auch den ein oder anderen Kilo zugenommen, aber ihn würde es nicht stören. 
Als ich ihn auf unser Sexleben angesprochen habe sagte er einmal er hat momentan keine Lust ( sowas passiert hatte ich auch), dann sei er nur  noch müde ( ich hatte schon Beziehungen, wo mein Partner auch einen knochenjob hatte und mich nicht links liegen lassen hat... aber das würde ich ihm nie vor dem Kopf knallen)
Zum Punkt Komplimente machen meinte er nur, dass ich ihm ja auch täglich sagen würde das er zugenommen hat, aber er vergisst dabei, dass ich ihm dafür 10x mehr Komplimente mache wie gut er denn heute aussieht. Ein weiterer Punkt wäre, dass ich die Komplimente seiner Meinung nach immer abgetan hätte und sie nicht annehmen konnte. Dazu muss man wissen, dass ich mit Komplimenten nicht so umgehen konnte, weil ich nie so viele bekommen habe. Wo ich mich endlich daran gewöhnt habe und sie genossen haben, hat er damit aufgehört und nie wieder damit angefangen. Auch ein ich liebe dich kommt nicht oft über seine Lippen, aber zum Glück zeigt er es mir im Alltag. 

ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Initiative bringt nichts, reden auch nicht, nichtmal weinen. Diese aktuelle Situation mit Corona belastet einen schon sehr, da man keine sozialen Kontakte mehr schürt, aber dann noch einen Partner haben, der einem die benötigte Zuneigung nicht entgegen bringt..... ich weiß auch nicht. 

Vielleicht erfahren diese Situation mehrere Paare und haben eventuell noch ein paar Tipps für mich. ☺️

Mit deinen 19 Jahren tust du so als wärst du beziehungsexpertin. Amüsant. Zudem heißt es seit und nicht seid. 

Bei euch ist die Luft raus. Hat sich nicht entwickelt.  Du solltest deine Bemühungen einstellen und einen anderen Weg einschlagen.  Ohne ihn. 

Gefällt mir

09.03.21 um 0:28
In Antwort auf

Hallo! 

Ich bin 19 und mein Freund 23. Wir sind seid knapp 8 Monaten zusammen und unser Sexleben ist eingeschläfert. 

Zu Anfang der Beziehung war alles gut... er hat mir Komplimente gesagt, mich angefasst und mit mir geschlafen. Nach nichtmal einem halben Jahr hörte das alles auf. 

Keine Komplimente, kaum Sex ( wenn überhaupt alle 2 Wochen) Nichts 
Ich ergreife seid Monate die Initiative: kaufe Unterwäsche, mach ihm Komplimente, zeige ihm ,dass ich ihn begehre und ihn will. Er blockt es ab. 

Ich habe dem Öfteren das Gespräch mit ihm gesucht und sogar geweint, weil ich mich noch nie so ungeliebt und unattraktiv Gefühl habe wie jetzt. Durch Corona und dem Homeoffice hab ich auch den ein oder anderen Kilo zugenommen, aber ihn würde es nicht stören. 
Als ich ihn auf unser Sexleben angesprochen habe sagte er einmal er hat momentan keine Lust ( sowas passiert hatte ich auch), dann sei er nur  noch müde ( ich hatte schon Beziehungen, wo mein Partner auch einen knochenjob hatte und mich nicht links liegen lassen hat... aber das würde ich ihm nie vor dem Kopf knallen)
Zum Punkt Komplimente machen meinte er nur, dass ich ihm ja auch täglich sagen würde das er zugenommen hat, aber er vergisst dabei, dass ich ihm dafür 10x mehr Komplimente mache wie gut er denn heute aussieht. Ein weiterer Punkt wäre, dass ich die Komplimente seiner Meinung nach immer abgetan hätte und sie nicht annehmen konnte. Dazu muss man wissen, dass ich mit Komplimenten nicht so umgehen konnte, weil ich nie so viele bekommen habe. Wo ich mich endlich daran gewöhnt habe und sie genossen haben, hat er damit aufgehört und nie wieder damit angefangen. Auch ein ich liebe dich kommt nicht oft über seine Lippen, aber zum Glück zeigt er es mir im Alltag. 

ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Initiative bringt nichts, reden auch nicht, nichtmal weinen. Diese aktuelle Situation mit Corona belastet einen schon sehr, da man keine sozialen Kontakte mehr schürt, aber dann noch einen Partner haben, der einem die benötigte Zuneigung nicht entgegen bringt..... ich weiß auch nicht. 

Vielleicht erfahren diese Situation mehrere Paare und haben eventuell noch ein paar Tipps für mich. ☺️

Mit deinen 19 Jahren tust du so als wärst du beziehungsexpertin. Amüsant. Zudem heißt es seit und nicht seid. 

Bei euch ist die Luft raus. Hat sich nicht entwickelt.  Du solltest deine Bemühungen einstellen und einen anderen Weg einschlagen.  Ohne ihn. 

4 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

09.03.21 um 5:50
In Antwort auf

Mit deinen 19 Jahren tust du so als wärst du beziehungsexpertin. Amüsant. Zudem heißt es seit und nicht seid. 

Bei euch ist die Luft raus. Hat sich nicht entwickelt.  Du solltest deine Bemühungen einstellen und einen anderen Weg einschlagen.  Ohne ihn. 

Ich denke nicht, dass man ein Beziehungsexperte sein muss.... Probleme in seiner Beziehung sollte man in jedem Alter erkennen und angehen.  
Um Rechtschreibung habe ich allerdings nicht gefragt ( und Schon mal was von Tippfehlern oder dumme Autokorrektur gehört) 

Aber zum letzten Absatz.... danke für deinen Tipp! 

1 -Gefällt mir

09.03.21 um 8:55

Nach 6 Monaten ist bei Männern die Verliebtheitsphase vorbei.

Jetzt pendeln sich die Hormone langsam wieder ein und übrig bleibt der Mann, der er ohne Hormonrausch nun mal ist.

Er hat wohl eeinfach nicht so oft lust wie du. Das musst du akzeptieren. Die Libido eines jeden Menschen ist unterschiedlich und das der Sex so ist, wie in der Verliebtheitsphase ist eher selten der Fall bzw kommt nun mal auf dem Typ Mensch an.

Jemand der mir jeden Tag sagt, dass ich zugenommen hätte, der könnte sich seine anderen zehn Komplimente gepflegt in den Allerwertesten stecken. Warum bist du so unempathisch. ?

Mal abgesehen davon, dass du selbee zugenommen hast, gibt es niemanden der sich das täglich aufs Butterbrot schmieren lassen möchte und begriffsstutzig ist er wohl auch nicht, ich denke er hat es verstanden.

Das mit den Komplimenten nicht annehmen kenne ich von meinen Kumpels aus der Jugendzeit. Die hatten dann irgendwann auch keine Lust mehr und das ist verständlich.

Du kannst nicht erwarten dass er nur nach deiner Pfeife tanzt und jetzt wieder Komplimente macht, nur weil du dich plötzlich bereit dafür fühlst.

Da kannst du nur abwarten. Jedenfalls wirst du keine bekommen, wenn du ihm weiterhin täglich sagst, dass er zugenommen hat.

Versuche selber der Mensch zu sein, den du dir als Partner wünschen würdest. 

Und dann schaue ob es sich anders entwickelt. Vielleicht kommt dann auch die Lust wieder.

Gefällt mir

09.03.21 um 15:40

Solche Phasen gibt es sehr häufig in einer Beziehung. Meinen Freund und mich hat es auch schon erwischt. Manchmal hat man einfach keinen Kopf für Sex. Dies kann viele Gründe haben (Alltag, Stress, Job etc.). Gib ihm Zeit und mach keinen Druck. 

Gefällt mir