Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieso frauen manchmal übertreiben und männer sie dann nicht ernst nehmen

Wieso frauen manchmal übertreiben und männer sie dann nicht ernst nehmen

29. Mai 2013 um 15:28

Ist es nicht oft so dass man schon mal einer Freundin zugehört hat über ihre Beziehungskisten und ihr dann sagte:"oh übertreib nicht, chill, ganz ruhigt. Männer denken in dem Punkt nicht so weit, er meint es nicht böse" etc, geraten hat? Und man sich selbst dann ertappt, ähnlich zu handeln?

Ich würde das so gern mal ablegen, es reicht schon wenn ich 1x den Monat meine Hormondosis bekomm die mich empfindlich macht, aber wieso dann auch zwischendurch?
Man lässt sich einiges gefallen und chillt, das würde ich zumindest von mir behaupten, in diesen Momenten stört mich auch sein egoistisches oder zankendes Verhalten nicht, aber dann, irgendwann ist das Fass voll, es kommt ne Kleinigkeit und ne Disussion entfacht. Wo man natürlich auch hätte ruhig bleiben können.

Der Mann versteht nicht, was will sie? Warum regt sie sich über einen Pullover auf?
Und die Frau schafft es nicht sachlich auf den Punkt zu bringen was sie wirklich beschäftigt, und das schon über mehrere Tage: Ich möchte mich nicht wie andere Freundinnen von dir gleichgestellt fühlen, steh mehr zu mir in der Öffentlicheit.


Geht es jemanden ähnlich hier?
Wie reagiert ihr dann daraufhin? Mann/frau

Mehr lesen

30. Mai 2013 um 15:59

Ja, geht auch simpel:
ja kann man in einem satz sagen ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 18:31

Danke
für deinen Beitrag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 22:01


ich glaub, das sich nicht ausdrücken können ist geschlechtsunspezifisch bei beiden da.
Was eher bei Frauen ein Problem ist, ist dass sie Beziehungen manchmal zu ernst nehmen. Wenn ich mit meinen Jungs schnacke, dann gehts um Job, um Hobbies, um Sport, um Politik UND um Beziehung.
Mädels haben oft kein anderes Thema als ihre Männer. Vielleicht entsteht aus dieser Fokussierung dann auch diese überzogene Reaktion ? Ansonsten würde ich violetluna zustimmen : man kann sich klar ausdrücken trainieren.
Denke, man sollte es auch trainieren ab dem Moment, in dem merkt, dass man es nicht kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 14:44

Du redest mir aus der Seele...
es ist bei mir genauso. Ich lasse mir viel gefallen aber irgendwann reicht es dann, dann braucht es einfach nur die Tasse sein die im Schlafzimmer steht... mein Freund spielt das grundsätzlich herunter und das stört mich halt. Er beruht immer auf seinem Schichtsystem auf Arbeit, dass ihm die Nachtschicht so schlecht bekäme, aber diese Monat hatte er aufgrund von Urlaub und Feiertagen nur 1 x Nachtschicht... und trotzdem... bald ich die Schichterei weg mal schauen was dann kommt,... aber ja ich kenne das.

Ich weiß nur nicht wieso ich so bin. Bei meinen Eltern haben ich immer nur eingesteckt und nie was gesagt, weil es ja meine Eltern waren/sind, in der Schule... oh sowieso das perfekte Fast-"Mobbing"-Opfer (Sticheleien etc., als Mobbing definiere ich andere Sachen, aber dennoch nicht schön)... und nun bei ihm... Klappe zu und dann irgendwann Peng... wieso???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 9:26

Ja das stimmt wohl...
aber mein Freund ist stellenweise schon von der kleinsten negativen Äußerung genervt... aber ich weiß dass ich gleich ansprechen sollte wenn mir was nicht gefällt... jetzt fehlt nur noch die Umsetzung xD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2013 um 8:39


Da kann ich nur zustimmern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club