Forum / Liebe & Beziehung

wieso die beziehung noch fortführen

Letzte Nachricht: 5. März um 19:44
05.03.21 um 18:50

Seit 20 Jahren bin ich mit meinem Mann zusammen, die Beziehung hatte immer sehr schlecht Sachen, wo andere sich schon das erste Mal getrennt hätten. Ja wieso bin ich bei ihm geblieben. Ich habe ein Baby mit in die Beziehung gebracht, er meinte immer er hätte mich genommen, das sagt er heute noch, er denkt ich hätte nie einen anderen Mann bekommen, weil ich ein Kind hatte. Immer wieder bei einem Streit erwähnt er das. Mein Mann ist albaner , nebenbei, aber auch in seiner Kultur gibt es alleinstehende mütter die noch einen Mann finden. Man kann dies ja auch nicht ganz auf die Nationalität schieben, weil es gibt auch sehr viele vernünftige Männer dieser Herkunft . Allgemein würde ich schon sagen, jedoch deutlich weniger als bei den westlichen Europäern.
Ok , streit gab es immer, wir haben gemeinsam noch drei kinder, vor 12 jahren hatte er die Schnapsidee eine Firma zu gründen, er hat die Firma gegründet, nicht sein Bruder, auch nicht sein Vater,die ihm klar davon abgeraten haben. er hat das Kapital gebracht. Sein Bruder hat bei ihm eine gut bezahlte Stelle gekriegt, , mehr Lohn als mein Mann sich genommen hat, und mein Mann sagt , der Bruder ist ein Arbeitstier und ohne ihn hätte er nicht das erreicht, was er erreicht hat.
Ich kümmerte mich seit Anfang an um das ganze Büro, nahm mit schlechtem Gewissen einen geringen Lohn,(ich wollte ja nicht das Firmenkonto überstrapazieren und aus Unterstützung zu meinem Mann machte ich das Büro,ich wollte ja nicht Geld von ihm), das doch mind. ein 70% pensum war, manchmal bis tief in die Nacht, vernachlässigte oft den Haushalt und die Kinder, Nervenzusammenbrüche, weil ich überfordert war gab es auch, und vom Streit mit meinem Mann nicht zu reden. Denn am Abend wollte er eine warme Mahlzeit und wenn die Wohnung nciht aufgeräumt war , stellte er mich als faul hin. Ja während ich arbeitete, verwüsteten die Kinder unterdessen die Wohnung, wenn sie sich allein beschäftigen müssen. Das ist halt im Home office ohne Kinderbetreuung so.
Irgendwann gings dann aber nicht mehr und ich fand gute Praktikanntinen die meine Kinder bespassten und ich in Ruhe arbeiten konnte. Da kam dann auch Ruhe rein.
Wir haben ein günstiges Haus gekauft, dass wir aber nicht selber bewohnten, weil es die Kinder so schön hatten in unserem Quartier und das Haus an einer stark befahrenen STrasse lag. Meine reiche Mutter gab uns ein Darlehen von der Hälfte des Eigenkapitals, ein Viertel hatten wir selber gesparrt und ein Viertel nahmen wir von der Firma. Wir vermieteten es und nahmen ganz schön viel Geld damit ein. Alles sparten wir, darin bin ich gut. Ich bin keine Konsumperson, gehe selten Shoppen und kaufe nur das was ich brauche. Ich bin so ein Typ Mensch der glücklicher ist, wenn er weniger hat, sonst raubt mir das meine Energie.
Die Zeit verging, unsere Ehe hatte viele Streits, mein Mann geht immer raus, ist nie zu Hause, Hausalt ist Frauensache, Kinder sind Frauensache, manchmal blieb er eine ganze Nacht weg, weil er ins Casino ging, 3 mal die ganze Nacht insgesamt, er hatte am schluss jedoch 50'000 gewonnen und seitdem hat er genug vom Casino und ist befriedigt. Ja jetzt fragt sich einer wieso ich Kinder mit ihm gemacht habe, wenn er nichts hilft, wieso habe ich mich nicht schon am Anfang von ihm getrennt, als ich noch kein Kind von ihm hatte. Ich war sehr jung, nicht mal 20 , ich fühlte mich so alleine, das Kind war nicht gewollt,mehr so von einer kurzen bekanntschaft , mit der ich kurz was hatte,  jedoch konnte ich eine Abtreibung mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.
Andere fingen da gerade ihr Erwachsenen Leben zu geniessen, auszugehen, und ich sollte alleine zu Hause hocken, natürlich war es für mich einfacher mit einem Freund an meiner Seite. Ohne Kind hätte ich mich damals schon von ihm getrennt, weil ich wäre ausgegangen und hätte mich abgelenkt. Aber ich war wie in einem Käfig, das Kind hinderte mich daran, auszugehen, oder eine Arbeit anzunehmen, was mich abgelenkt hätte. Nach 6 jahren beziehung wurde ich dann von meinem Mann schwanger, geplant aus meiner Sicht, er hat mich dann aber auch betrogen, ja das war eine schwere Zeit, und ohne Schwangerschaft wäre es dann zur Trennung gekommen, aber dann wäre ich mit zwei Kindern alleinerziehend gewesen. Es war eine schwierige Zeit , aber ich bin ja auch nicht die erste die betrogen wurde und den Mann nicht verlassen hat. Seither glaube ich nicht das er mich je wieder betrogen hat, weil ich kann Problemlos an sein Handy, er lässt sich eher gehen etc, gibt keine Indizien dafür. Er hat mich aber auch schon ein paarmal geschlagen und ich habe auch zurückgeschlagen, nur um das nicht zu vergessen. Jetzt aber schon seit längerem nicht mehr, aber er kann schon agressiv werden und Türen schletzten , und rumschreien, wie ich das hasse. Vor zwei Jahren hat sein ach so armer Bruder , der einige Kinder hat, angefangen ein Haus zu bauen, Geld hatte er nicht, Deutsch kann er auch nicht so gut, und da er ja seit Anfang in der Firma mitarbeitet war für den Bruder klar, dass die Firma zur Hälfte ihm gehört. Er hat 170'000 erhalten um sich die Hypothek finanzieren zu können,  geschenkt, von der Firma, ich dachte es wäre jetzt erledigt mit dem Geld geben, so viel Geld hatte die Firma ja auch nicht, und nicht mal für uns selber hätten wir soviel genommen, von Anfang an musste ich mit ihm mit zum Architekten , eine Bank finden , die ihn finanziert, was wirklich nicht einfach war, da er gar nicht ernst genommen wurde, da er das Geld einfach geschenkt erhalten hat, und nichts selber gesparrt, die Banken waren nicht sehr interessiert, und es zog sich 10 Monate hin, bis es endlich mal klappte, alles ich habe das erledigt, Papiere besorgt, seinen Lohn nach oben angepasst, da es der Bank zu wenig war, immerhin 1000 mehr pro Monat, nicht grad wenig, wenn etwas nicht klappte wurde ich immer gestresst, wieso nichts klappt, immer sagt mir der Bruder du musst für mich dies und das machen, ich war die Ansprechsperson vom Architekt, und er versteht ja nichts, und seine dumme Frau noch weniger, die hockt nur da und am Schluss kommt sie dann aber mit dem gejammer. Der Bau zog sich hin, und kam nicht vorwärts, der Architekt, hat er sich ausgesucht, nicht ich, ich mussste ständig mit den Handwerkern telefonieren, aber kein Danke nichts, sondern du musst denen mehr Druck machen. Ich habe das nur wegen meinem Mann gemacht, um Streit zu verhindern, mein Mann tendiert dazu auch zu sagen ,nie machst du was für mich, das ist sein Standarsatz. Mein Mann weiss weder wie eine Steuerrechnung aussieht, noch sonst eine Rechnung , er hat keine Ahnung wieviel Strom wir bezahlen , noch wie der Aldi von innen aussieht, noch wie es sich anfühlt eine Windel zu wechseln oder den Boden zu putzen, weil er sich um nichts kümmert,sondern das wie von Zauberhand durch mich erledigt wird,  ausser seine Baustellen. Dann bekam der Bruder seine Steuerrechnung und natürlich wurde dieses Geld das er von der Firma geschenkt erhalten hat als Bonus, deklariert. Es geht ja gar nicht anders, man muss das ja deklarieren. Natürlich wurden dadurch seine Steuern recht hoch, dass sah der bruder gar nicht ein, dass er jetzt dafür noch Steuern bezahlen muss, denn schliesslich war das ein Geschenk, und die privaten Steuern muss die Firma  von ihm bezahlen. Der Bruder und seine Frau gingen mir recht auf die Nerven und es kam dann auch zu einem Streit vor ein paar monaten mit denen, wo ich sagte, dass wäre Gesetzt und alle müssen das, wir selber müssten das auch, und sie jammerten sie hätten zu wenig Geld, die vom Steueramt , die tolle Dame,hat gesagt, zuerst zahlt man die Steuern,und danach kann man sich ein Haus bauen, und sie hätten halt sparen müssen. Ich habe gesagt, mein Mann und ich sparen jeden Monat einen Fünftel vom Lohn um am Ende Jahr die Steuern zahlen zu können, man kann nicht einfach alles aufbrauchen und dann ende Jahr jammern . Sie hätten auch nicht mehr Ausgaben als wir, obwohl mehr Kinder, jedoch war unsere Wohnung doppelt so teuer wie ihre und wir kaufen eher teureres Essen als sie, und machen Freizeitaktivitäten mit unseren Kinder die Geld kosten, was sie nicht machen, weil sie wirklich wie assoziale Ratten nur zu Hause rumhocken, kinder auf die WElt stellen, aber dann werden die Kinder den ganzen Tagen ihren Handys überlassen, die waren noch nie in einem Schwimmbad oder Zoo oder sonstwas. Also wir haben da deutlich mehr Ausgaben und trotzdem bezahlen wir die Steuern auch. Es gab einen STreit weil ich nicht bereit war ihm weitere 10'000 für die Steuern zu geben, ich finde er hat mehr als genug erhalten, jemand anderes hätte ihm gar nichts gegeben, den der Lohn den er bei uns hat, kriegt er sonst auch niergends.  Nie mehr. Sonst wäre er schon längst gegangen. Mein Mann nimmt mir das seitdem irgendwie übel, ich hätte ihm doch einfach das Geld geben sollen und nicht streiten. Der Bruder meint es stehe im zu, die Firma gehört zur Hälfte ihm und der bruder denkt wir hätten wahrscheinlich schon eine halbe Million oder noch mehr genommen. Ich weiss nicht. Dabei haben wir gerade mal einen drittel davon genommen, was er genommen hat, aber das glaubt er nicht. In aufwendiger Arbeit die mich ca 60 Std. gekostet hat, habe ich die Geschäftsbücher und alles der letzten 10 Jahre zu einer Präsentatiion gemacht, ich habe ihm auch belegt, das er immer mehr Lohn hatte als mein Mann , ich habe meinen sTd. Lohn ausgerechnet, der einem Lehrling entspricht. auf die 10 Jahre hinaus kriegte ich ca 500'000 zu wenig Lohn. Also wäre ich schon nur entsprechend bezahlt worden, hätte die Firma gar kein gewinn gemacht, weil diese geld ist nicht mehr in der Firma das ich meine Lohn noch beziehen könnte. Also habe ich bei dieser PRäsentation gemerkt das ich praktisch gratis gearbeitet habe, ich hatte das vorher schon gewusst, das ich einen sehr tiefen Lohn nehme für meine Arbeit, aber ich bin davon ausgegangen, dass die Firma in meinem Mann gehört und wir hatten genug ,deshalb blieb es in der Firma als Gewinn. Jedoch denkt der  Bruder die Firma gehört zur Hälfte ihm, ihm steht die Hälfte des Gewinnes zu, also dann ja auch mein Geld. 
Da wir ein Handwerksbetrieb sind, mussten wir für diese Arbeiten dann noch mit der Firma aufkommen bei der Bank, da der bruder zu wenig Geld gehabt hätte, mit den 170'000 , dass heisst unser Personal ging da auf Firmenkosten arbeiten und das Material von ca 35'000 ist auch zu lasten der Firma. Aber der Bruder ist immer noch unzufrieden. Er musste alles neue Möbel kaufen und das Geld vom Lohn reicht nicht, also will er noch mehr. Mein Mann hatte schon heftige Streite deswegen, und die Firma könne sichh das gar nicht leisten,  und wir haben gesagt wir haben gerade  mal einen drittel von dem genommen was er genommen hat. Glaubt er uns nicht, obwohl ich ihm mit Papiere alles bewiesen habe, seine Antwort, ich habe den Fehler schon gefunden wo ich falsch geschrieben habe, aber schon gut , er will nicht mit Vergangenheit kommen. Wir haben vor einem Jahr auch ein zweites Haus gekauft, wieder zur Hälfte von meiner reichen Mutter finanziert und zu 4 Fünftel  selber gespart, und noch 1 fünftel von der Firma genommen. Das glaubt er und seine frau nicht, könne ja gar nicht sein dass meine Mutter so viel Geld hat, ich habe es ihm belegt ,mit der Überweisung von meiner Mutter, der bankbeleg wurde von Ebanking ausgedruckt, da steht ja immer drauf, alle Angaben ohne Gewähr, meine Schwägerin die nicht deutsch kann, sagt da steht nicht wahr, sie sagt, wenn sie bei der bank einen Beleg holt, hat der eine Unterschrift drauf, ich sagte ich habe ebanking und kann das da ausdrucken, ich habe da mich extra in mein Ebanking eingeloggt und ihr diese Zahlung da auch nochmal gezeigt, aber weiss nicht ob sie es geglaubt haben, es ist für die halt unglaublich dass meine Mutter, die erfolgreich war uns sehr sparsam , mir soviel geld gegeben hat. Als ob ich noch das Ebanking fälschen kann. Es hat mich schon sehr gekränkt und das nagt auch seitdem an mir, dass die denken ich wollte sie betrügen, wir sind verwandt, und bis vor dem Hausbau gut miteinander ausgekommen, und dann das sie sowas von mir erwartet . Zum Streit mit dem bruder kam es übrigens auch, weil ich ausgerastet bin, mit seinen Vorwürfen, der bruder hat meinem Mann gesagt ok , du hast kein Geld genommen , aber deine Frau hat genommen, ohne dir zu sagen und mich ja somit als Diebin beschimpft. Weil es ist für ihn unglaublich das es Leute geben soll, die noch sparen können, dabei habe ich ihm alle unsere Ersparnisse auch belegt , wir haben ja Mieteinnahmen, und sparen da alles seit Jahren.Und das konnte ich auch nicht auf mir sitzen lassen, weil ich immer diejenige war, die meinem Mann sagte wir dürfen nicht von der Firma Geld nehmen, um dafür private Sachen zu bezahlen, da ansonsten die Buchhatung nicht stimmt,und am schluss bin ich die Klauerin. Dabei schuldet mir die Firma Theoretisch noch 500 000 Lohn , wenn wir ehrlich sind. 
Nun bin ich deshalb auch seit ein paar Monaten sehr schlecht drauf, frustriert, mir geht psychisch nicht gut, da kam der bruder wieder und ich musste für ihn etwas schreiben, der emailempfänger drehte die Sache dann aber und sagte ich wäre auf seiner Seite und nicht auf der Seite des Bruder, ich hätte das ihm so geschrieben, mein Mann rief mich ganz zickig an und sagte wie haben wir abgemacht das du schreiben sollst? Ich sagte ihm ich hätte es genau so geschrieben, und schickte ihm das Email als Beweis. Mein Mann versteht nur einfaches Deutsch und natürlich hat er es falsch verstanden und gesagt ich hätte nicht gut geschrieben, in einem sehr angreifenden Ton, ich wurde sauer, weil ich immer der Sündenbock für diese Leute bin, schickte das Email einem albansichen Bekannten von uns, der Deutsch spricht wie ein Deutscher und sagte ich hätte es sehr gut geschrieben, ich liess halt auch meinen Frust ab und sagte jedesmall bin ich schuld, weil es die einfach nicht verstehen, er rief umgehend meinem Mann an, sowie der Bruder. Und erzählte ihm das, ich gut geschrieben habe. Mein Mann natürlich sauer, dass ich da andere Leute mit hineinziehe und die jetzt über unsere Familie Bescheid wissen, er schämt sich wahrscheinlich das er und sein Bruder so Analphabeten sind vor dem bekannten, und seitdem haben wir einen riesen Streit . Ich habe ihm gesagt, nie wieder mache ich was für deinen Bruder, was wir die letzten zwei Jahre nur wegen ihm gestritten haben, wo ich gemäss Bruder nicht zum Wohlwollen von ihm gearbeitet habe unglaublich. Mein Mann hat das seinem bruder gesagt, ich werde nie mehr was machen, und dann noch tausen anderer Frust abgeladen , der Bruder wollte ja auch erneut geld, und ich habe im meinem Mann gesagt der wird nie Ruhe geben und immer mehr wollen, er streitet ja auch ohne mich sehr viel mit ihm. Schlussendlich sagte er ihm Bruder ich komme nie mehr zu dir, du musst nicht  mehr zu uns kommen etc. und mit meiner Frau trenne ich mich auch, hoffe er sei dann zufrieden. weil wir zwei haben ja auch Streit, mein Mann findet ich schätze ihn nicht, behandle ihn wie ein Hund. Bin drauf wie eine Hexe, ich sagte ihm ja ich bin schlecht drauf, wegen dem Bruder mir geht es deshalb psychisch nicht gut, wir sind selber das alte Haus am renovieren und mein Mann ist jedesmall zu faul am Wochenende da was zu arbeiten, er sei müde, aber wann will er es denn machen? aber wir haben jetzt schon seit Monaten keine Mieteinahmen mehr, aber die Bank will ja trotzdem den Zins, als wir können das nicht ewig so leisten, und deshalb streitet er, ich selber darf auch nicht hin, weil da ein fremder Mann ist, und ja ich hab ja nichts bessers zu tun, um mit dem in die Kiste zu springen. Ok es ist halt der Baustress und es gibt Stress beim Bauen, aber ich würde mich auch besser fühlen mit einer trennung, jedoch würde ich nicht alleine in dem Haus bleiben, und wir sind erst vor einem jahr hierhergezogen und der älteste will auf keinen Fall wieder umziehen, wegen Schule, und will auch nicht das wir uns trennen. Die anderen Kids sind noch zu klein um mitreden zu können. Ich denke halt mein Mann ist zu weit gegangen mit seinem bruder, dass er sagt ihr müsst nicht mehr zu uns kommen, und wir kommen nich mehr zu euch, würden wir uns trennen kann seine Familie, dann die Schuld auf mich Schieben, und dann wäre zumindest dieses Verhältnis wieder gut. Weil mein Mann macht mir Vorwürfe und sagt wieso musstest du mit ihm einen Streit anfangen , hättest du doch ihm einfach das geld für die Steuern gegeben,( hat er ja danach auch gekriegt, dass er Ruhe gibt) ich sagte wieso wendet er sich immer an mich, und zieht mich in seinen Scheiss rein, und er wäre auf gleicher Ebene wie ich, und er hat nicht das recht mich so zu behandeln, dann wehre ich mich auch. Und zudem gibt er nie Ruhe weil er wieder Geld will, ja wir könnten auch Geld von der Firma gebrauchen, ich habe eine Alte Küche , erh hat ein modernes Haus auf dem neusten Stand, wir haben unsere Möbel gezügelt, er will alles neu, aber bezahlen darf es die Firma?
Meine Kollegin albanischer Herkunft riet mir, ich solle ihn einfach wie ein König behandeln, wenn ich mit ihm das Leben weiterleben will, er hat halt einen Schwanz uns steht somit auf der Sonnenseite des Lebens, es ist halt einfach ungerecht, aber anders geht es nicht, ( ihm wurde halt keine moderne , sondern eine sehr altmodische Erziehung vermittelt,  )wenn sein Bruder kommt, fragen wieviel Geld soll ich ihm überweisen, und so weitermachen bis die Firma Pleite ist, das wäre sowieso das beste dann müssen sich die Brüder trennen ,nicht grad aufgeben die Ehe, sie hatte eine schlimme Krise, da ihr Mann sie jahrelang betrogen hatte, und sie hatte ihm nochmals eine chance gegeben und sei daran gewachsen, oder die alternative ist eine Trennung , mein Mann jedoch nicht reif dafür ist, weil wegen dem Umgang mit den Kindern. Er kann da nicht erwachsen damit umgehen, sondern würde sich sicher zuerst mal weigern mich zu unterstützen, dann würde er wahrscheinlich bei  den Kindern schlecht reden etc. Dann ist dann halt das der älteste nur noch zwei Jahre schule hat, und er auf keinen Fall umziehen will. Ja ich musste einfach mal meinen Frust rauschreiben.

Mehr lesen

05.03.21 um 19:44

Kannst du nicht Mal mit den Kindern zur Kur fahren. Einfach Mal weg um atmen zu können. Ich weiss gar nicht, wie du das aushält. Meinst du es war richtig zu bleiben, als er dich geschlagen hat. Du bist diejenige, die alles am Laufen hält. Meinst du nicht, dass du vielleicht alleine mit den Kindern ein besseres Leben haben könntest? Warum bist du geblieben? Diese ganzen Diskussionen über Geld, was muss dir das eine Energie geraubt haben. Lass diese Familie los, damit du wieder Weisst, wer du bist. Jemand, der sich freuen sollte, jemand, dem man auch Mal Dankeschön für alles sagt. Du bist so durchdacht in deiner Arbeit und Alltag, liebst du deinen Mann noch? Oder ist es einfach Gewohnheit und Angst alles zu verändern. Manche verharren in unliebsamen Verhältnissen nur, damit alles so bleibt. Was hält dich da noch? Die rauben dir deine ganze Energie. Wenn du soviel davon abgibst, wird dir das gesundheitliche Probleme bereiten. Ein Leben ohne Wertschätzung und ohne Freude und liebevollem Umgang, das ist das was du lebst. Glaubst du nicht das Leben hält mehr für dich bereit? Ich denke du musst da Mal raus. Vielleicht die Kinder zur Oma und dann jemanden besuchen. Du brauchst dringend eine Unterbrechung. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?