Home / Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung / Wiedermal eine Affäre oder Verhältnis, muss meine Gedanken los werden...

Wiedermal eine Affäre oder Verhältnis, muss meine Gedanken los werden...

16. Dezember 2006 um 23:46 Letzte Antwort: 7. August 2010 um 18:36

hallo,

ich bin zum 1. Mal hier.

Habe mit meinen 38Jahren einen Mann kennengelernt, der mein Gefühlsleben total durcheinander bringt..

Bin seit 7 Jahren in einer festen Beziehung, leben aber nicht zusammen, da es beruflich noch nicht vereinbar war.

Ich habe auch langsam aber sicher das starke Bedürfnis, Kinder zu bekommen, mein Freund möchte aber nicht mehr, da er schon 2 Kinder aus EX-Beziehung hat...

Wir haben eine nette Beziehung (immer ca. 3 - 4 Tage die Woche zusammen), aber so richtig überzeugt bin ich schon lange nicht mehr - wenn ich ehrlich bin.

Nun mußte ich beruflich für einen Kollegen einspringen und hatte einen geschäftl. Termin im Ausland und hatte dort ein Meeting zusammen mit einem dt. Geschäftspartner - nennen wir ihn mal Jörg - den ich vorher nicht persönlich kannte. (ich wußte aber von seiner Lebensgfährtin, mit der er 2 kleine Kinder hat)

Wir trafen uns vor dem Meeting und da hatte eigentlich schon der Blitz eingeschlagen. Es vergingen noch 2 Tage, aber es blieb nur bei dem prickelnden Gedanken an Jörg. - ich wußte ja schließlich daß es ein nonsense ist mit einem Mann mit 2 kleinen Kindern...._

Dann trafen wir uns wieder 4 Wochen später bei einem Geschäftstermin und waren später zu zweit bis 5 Uhr morgens unterwegs. Es passierte wieder nichts, er fuhr mich ganz brav in mein Hotel. Da ging er mir schon nicht mehr aus dem Kopf...
Ich konnte es auch kaum glauben, daß es noch solche anständigen Männer gibt, die seit 20 Jahren mit einer Frau zusammen sind und er wäre nur 1 mal fremdgegangen (hat es auch seiner Lebenspartnerin gebeichtet). Er hat auch keine Anstalten gemacht, mich 'anzumachen' obwohl es schon so ziemlich stark zwischen uns geknistert hat. Das hat mich vielleicht noch mehr gereizt.

Dann wieder 4 Wochen später, Meeting im Ausland, wir im selben Hotel. Jörg hatte mir im Vorfeld eine SMS geschrieben, daß er doch nicht nur wg. des Meetings rüberfliegt... dann war für mich eigentlich klar was passieren würde...

Wir haben 3 wahnsinnige Nächte erlebt, ein sexuelles Erlebnis, das ich bis zu dem Zeitpunkt noch nie mir so hätte erträumen können. Zärtlichkeit und Leidenschaft pur. Ich kann dieses Gefühl in Worten nicht beschreiben, aber Jörg hatte die selben Gefühle und hat wohl gleichzeitig dort Angst bekommen, es könnte daraus Liebe entstehen. Es kam ein Spruch wie: bitte mach nicht den Fehler, dich in mich zu verlieben... etc.

So nach weiteren 3 Wochen hatten wir eine Geschäftreise mit insgesamt 5 Personen, die alle nichts von unserem 'Verhältnis' wissen durften. Wir waren 1 Nacht in Paris, 1 Nacht in London, 1 Nacht in Spanien und die letzen 2 Nächte in Frankfurt sozusagen bei ihm in der Firma... und immer beim Verstecken wer geht wo ins Hotelzimmer und welche Zimmernummern...

Wir haben wieder wunderbare, wahnsinns Nächte erlebt und tagsüber haben wir jeden für uns intimen, heimlichen Blickkontakt oder Berührung genossen. Auch meine 'Befürchtung' in Frankfurt würde ich nichts von ihm haben, hatte sich nicht bestätigt, er kam noch für ein paar Stunden zu mir ins Hotel und genossen jeden Augenblick. Ich habe auch seine (sehr sympathische) Lebensgefährtin mit den Kindern kennengelernt und habe Gefühle in mir gespürt, die ich nicht wirklich einordnen konnte.

Am letzten Abend hatten wir in seinen Geburtstag reingefeiert. Als Geschenk habe ich Jörg ein paar Gutscheine gestaltet, die mit unseren gemeinsamen Erlebnissen zu tun hatten. Irgendwie hat ihn das so berührt, das war auch der Anlaß, daß wir unsere Liebe offen gezeigt haben und er von sich aus sagte, daß er mich liebt und ich natürlich auch.. wohlgemerkt hat er aber auch von, kann man 2 Frauen lieben gesprochen. Natürlich würde er sich nie von seiner Frau und Familie trennen. Aber für mich war es ein Gefühlsausbruch - wie ein seelischer Orgasmus. So etwas hatte ich auch noch nie in meinem Leben erleben dürfen...ich war sowieso in den Tagen wie im Trance..

Dann hatten wir wieder ein Meeting im Ausland, wir haben uns schon beim Wiedersehen auf dem Flughafen vor lauter Sehnsucht fast nicht beherrschen können und hätten am liebsten alles stehen lassen. Wieder die heimlich-tuerei am Tage und die wahnsinns Nächte. Wir haben den Geschäfttrip dort vorzeitig abgebrochen, da wir das Versteckspiel nicht mehr ausgehalten haben und sind zusammen für 2 Nächte nach Dubai geflogen.

Dort haben wir gleich am Strand eine 'Abmahung' von der Security bekommen, da wir etwas zu innig geknutscht haben. Das hat uns ziemlich abgeschreckt, da man dort bei zu viel Kontakt in der Öffentlichkeit ins Gefängnis landen könnten, also Dubai bitte nix für frisch Verliebte... Wie wir die Zeit zuzweit sonst genossen haben, brauche ich ja wohl nicht wieder erwähnen

Also dann nach den Tagen wieder zurück nach Frankfurt, dort haben wir uns abrupt verabschieden müssen, weil schon wieder 'Bekannte' dabei waren.

2 Wochen später und nun ist Jörg seit 2 Wochen in USA (und muß noch ca. 1 Woche..) und mir geistern so viele Gedanken durch den Kopf.

Zwischendurch hat er sich mal 3/4 Tage nicht gemeldet, da rauscht es mir im Kopf, was ist mit der Liebe und will er doch nur Sex? (bis dato war meine Denkweise bezügl. Männer: die Schwanzgesteuerten)Er hat es annähernd geschafft, daß ich mich als Frau fühle und auch Liebe zeigen kann. Bisher war ich ziemlich kopfgesteuert und eher mit Gefühlen zurückhaltend (Frau könnte ja verletzt werden).

Ich habe per SMS oder Skype ein paar Nachrichten geschickt, von denen ich immer noch nicht weiß, ob er sie erhalten hat oder nicht! (e-mails sind immer nur geschäftlich)

In den letzten Wochen kam er nicht mehr mit Worten wie: ich liebe dich, das einzige was heute kam ist, daß er 'dermaßen geil ist".

Muß ich das einfach bei Männern so akzeptieren, daß Liebe und Sexualität mehr zusammenhägt als bei Frauen (oder bei mir?)

Wenn wir zusammen sind, können wir uns kaum eine Sekunde aus den Augen lassen bzw. wir picken zusammen wie eine Klette... wenn wir in unserem Alltag leben, kann ich das Gefühl nicht verbergen, daß ich mich gedanklich von ihm verlassen fühle..

Außerdem habe ich Angst, vor seinen sexuellen 'Träumen'. Es sagt er will alles mit mir machen - natürlich nur wenn ich es will -, aber ich fühle mich dann als Sexobjekt und ich habe eine ziemlich strenge Erziehung in Sachen Sex genossen und ich merke, daß ich einfach damit Probleme habe...

Ich sollte ja froh sein, so begehrt zu werden....

Angeblich hat er mit seiner Lebensgefährtin seit der Geburt des 2 Kindes keinen Sex mehr gehabt. (das sind dann schon 3/4 Jahr) Für ihn wäre das in Ordnung, weil sie wohl kein Verlangen hat und er jetzt durch die Beziehung 'entspannter' ist. Er liebt sie auch noch intensiver, auch wenn es körperlich nicht klappt.

Er hofft, daß er irgendwann die Lust bei ihr wieder entfachen kann. Aber er kann sich keinen besseren Sex vorstellen, als mit mir (ich mir auch nicht!).

Was soll ich davon halten, bin ich nur ein Katalysator und 'Zwischenspiel', damit er wieder eine funktionierende Partnerschaft hat?

Ich liebe ihn aus dem tiefsten Herzen, auch wenn es noch so weh tut. Ich habe mich darauf beschränkt, diesen Schmerz als positiv anzusehen und dies als eine wiedererlangte Fähigkeit von mir zum Lieben zu sehen. Habe einige Tage gebraucht um meine negativen Gefühle umzuswitchen...

Egal was meine Gefühle, Wünsche und Verstand sagen, vielleicht sehe ich doch alles zu sehr durch die rosarote Brille und andere haben ähnliche Erfahrungen gemacht und können mir Tips geben?

Ich mag gerade nicht über meinen Freund schreiben, ich möchte einfach mit meinem 'Hauptproblem' anfangen.

Ich möchte Kinder und kann es mir auch langsam selber 'leisten' unabhängig von einem Ernährer zu sein. Ich sehe die Zeit immer schneller ticken und nachdem eine Bekannte mit 39 und im 8 Monat eine Fehlgeburt hatte (mega-schlimm!), geistert es auch in meinem Kopf, ob ich jetzt meine Zeit verschwende.. Vielleicht sollte ich mit beiden Schluss machen - super zur Weihnachtszeit.



Danke fürs Lesen, ist sicherlich nicht einfach bei der Menge und Chaos...

Kira










Mehr lesen

17. Dezember 2006 um 0:57

Ich glaube du machst dir was vor
Hallo Kira,

so wies aussieht hat es dich ganz schön erwischt, was?
Ich glaube auch dass es deinem "Jörg" ziemlich ähnlich geht wie dir. Es ist nämlich möglich 2 Menschen auf einmal zu lieben und wahrscheinlich ist das bei ihm so. ABER: Er sagt ja, er wird seine Frau und Familie nicht verlassen (warum auch, er liebt sie ja und Sex bekommt er zur Zeit auch so).
Dass er in den letzten Mails nur was von "so geil sein" schreibt, würde ich nicht nur als schwanzgesteuert sehen, aber es ist ja das, was euch verbindet. Klar redet ihr auch miteinander und machte andere Dinge als Sex, aber ein richtiges Leben habt ihr nicht miteinander, also was soll er anderes schreiben, als über seine sexuellen Gedanken.

Ich hatte einmal die selbe Erfahrung (war echt sehr sehr ähnlich) und ich habe mich dafür entschieden, sowohl mit meinem Freund als auch mit meinem Affärenpartner Schluss zu machen. Das erstere ging ganz leicht, das letztere hat mir monatelangen Herzschmerz verursacht. Auch darum, weil ich mir gedacht habe, jetzt hätte ich endlich jemanden gefunden den ich lieben kann und der auch mich liebt. Aber genau wie bei dir, hatte er eben auch schon eine andere Partnerin ( damals noch ohne Kind) die er eben auch geliebt hat und die er auch nicht wegen mir verlassen hätte (wie oft hab ich mir das gewünscht...)

Aber was mir diese Affäre gezeigt hat war, dass es noch Männer auf dieser Welt gibt, die dieses Gefühl in mir auslösen können und ca. 1 Jahr später habe ich auch meinen jetzigen Partner kennengelernt.

Was ich sagen will ist: Ich glaube, dass du letztendlich als Verlierer aus dieser Beziehung herausgehen wirst, wenn du nach seinen Regeln spielst und es besser wäre, deine "neben"beziehung zu beenden (Weihnachten hin oder her).
Kinder wirst du eh nicht mit ihm haben und in ein paar Wochen oder Monaten wird der Kick für ihn wieder weg sein, v.a. wenn der Sex mit seiner Frau wieder läuft.

Klar könnts auch anders sein, aber die Wahrscheinlichkeit ist glaube ich eher sehr gering.

Ich hoffe, meine Meinung verletzt dich nicht zu sehr. Lass dich nicht unterkriegen....

Sonja

Gefällt mir
17. Dezember 2006 um 1:30
In Antwort auf an0N_1256224399z

Ich glaube du machst dir was vor
Hallo Kira,

so wies aussieht hat es dich ganz schön erwischt, was?
Ich glaube auch dass es deinem "Jörg" ziemlich ähnlich geht wie dir. Es ist nämlich möglich 2 Menschen auf einmal zu lieben und wahrscheinlich ist das bei ihm so. ABER: Er sagt ja, er wird seine Frau und Familie nicht verlassen (warum auch, er liebt sie ja und Sex bekommt er zur Zeit auch so).
Dass er in den letzten Mails nur was von "so geil sein" schreibt, würde ich nicht nur als schwanzgesteuert sehen, aber es ist ja das, was euch verbindet. Klar redet ihr auch miteinander und machte andere Dinge als Sex, aber ein richtiges Leben habt ihr nicht miteinander, also was soll er anderes schreiben, als über seine sexuellen Gedanken.

Ich hatte einmal die selbe Erfahrung (war echt sehr sehr ähnlich) und ich habe mich dafür entschieden, sowohl mit meinem Freund als auch mit meinem Affärenpartner Schluss zu machen. Das erstere ging ganz leicht, das letztere hat mir monatelangen Herzschmerz verursacht. Auch darum, weil ich mir gedacht habe, jetzt hätte ich endlich jemanden gefunden den ich lieben kann und der auch mich liebt. Aber genau wie bei dir, hatte er eben auch schon eine andere Partnerin ( damals noch ohne Kind) die er eben auch geliebt hat und die er auch nicht wegen mir verlassen hätte (wie oft hab ich mir das gewünscht...)

Aber was mir diese Affäre gezeigt hat war, dass es noch Männer auf dieser Welt gibt, die dieses Gefühl in mir auslösen können und ca. 1 Jahr später habe ich auch meinen jetzigen Partner kennengelernt.

Was ich sagen will ist: Ich glaube, dass du letztendlich als Verlierer aus dieser Beziehung herausgehen wirst, wenn du nach seinen Regeln spielst und es besser wäre, deine "neben"beziehung zu beenden (Weihnachten hin oder her).
Kinder wirst du eh nicht mit ihm haben und in ein paar Wochen oder Monaten wird der Kick für ihn wieder weg sein, v.a. wenn der Sex mit seiner Frau wieder läuft.

Klar könnts auch anders sein, aber die Wahrscheinlichkeit ist glaube ich eher sehr gering.

Ich hoffe, meine Meinung verletzt dich nicht zu sehr. Lass dich nicht unterkriegen....

Sonja

Das ist wohl mein Schicksal,
danke daß du meinen Text gelesen hast.

Vielleicht ist es wirklich an der Zeit etwas in meinem Leben zu ändern, ich führe eine sehr lockere Beziehung zu meinem Freund (eigenltlich absolut treu und ich vertraue ihm 100%, sonst hätte das auch auf Dauer nicht funktioniert)

Aber jetzt wo mein Wunsch nach Kinder so groß ist und ich mit fast 38 nicht mehr viel Zeit habe, habe ich sicherlich eine Art Torschlußpanik.

Die Panik auch nie mehr einen Mann zu finden, der diese Gefühle in mir wie Jörg auslösen kann und nie mehr einen Mann zu finden, wie mein Freund, den ich 100% vertrauen kann...

Vielleicht können Jörg und ich im normalen Leben nicht wirklich zusammenleben und das Schicksal gibt mir eine Chance, meine 'Beziehungen' in Ordnung zu bringen...... auch wenn ich dadurch beide Männer aufgeben muss...

Gefällt mir
17. Dezember 2006 um 2:07

Das ist ja eine spannende Story...
...die Du da geschrieben hast. Ich bin auch viel unterwegs und könnte mir nicht vorstellen, währenddessen eine Affaire zu beginnen

Falls Du eine Meinung lesen möchtest: Für mich klingt es, wie Du vermutest. Er sucht nach einem Abenteuer, nach einer sexuellen Befriedigung und konnte dieses Abenteuer sogar mit Terminen vereinbaren - Bestens, einfach, direkt und ohne Komplikationen. Zumal kurz nach der Geburt viele Männer, bedauerlicherweise, durch den Sexverzicht gerne mal nach rechts oder links schauen. Denn dass die Frau nach der Geburt nicht dauergeil ist, ist normal, Stress, Verantwortung, Ausheilung - Viele Dinge, die erst einmal wieder in's Lot kommen müssen.

Dein Satz bezüglich Kinder unabhängig von einem Erzeuger leisten können, dass hat mich sehr erschreckt. Ich weiß nicht, ob ich erschrocken über Deine kalkulierende Einstellung bin oder über die Tatsache, dass heute Zweisamkeit im Guten wie auch im Schlechten nichts mehr gilt. Vielleicht auch über die gesellschaftliche Sicht auf das Leben, Familie und Arbeit. Dein Satz bringt mich sehr zum nachdenken, ein Gedanke, der die heutige Nacht ganz sicher überstehen wird.

Aber für's Erste wünsche ich Dir viel Erfolg, nicht in beeruflichen Dingen, sondern in der Liebe

Lg, Torsten

Gefällt mir
17. Dezember 2006 um 6:42
In Antwort auf milada_11860948

Das ist wohl mein Schicksal,
danke daß du meinen Text gelesen hast.

Vielleicht ist es wirklich an der Zeit etwas in meinem Leben zu ändern, ich führe eine sehr lockere Beziehung zu meinem Freund (eigenltlich absolut treu und ich vertraue ihm 100%, sonst hätte das auch auf Dauer nicht funktioniert)

Aber jetzt wo mein Wunsch nach Kinder so groß ist und ich mit fast 38 nicht mehr viel Zeit habe, habe ich sicherlich eine Art Torschlußpanik.

Die Panik auch nie mehr einen Mann zu finden, der diese Gefühle in mir wie Jörg auslösen kann und nie mehr einen Mann zu finden, wie mein Freund, den ich 100% vertrauen kann...

Vielleicht können Jörg und ich im normalen Leben nicht wirklich zusammenleben und das Schicksal gibt mir eine Chance, meine 'Beziehungen' in Ordnung zu bringen...... auch wenn ich dadurch beide Männer aufgeben muss...

Toll dein Freund.
Hoffentlich gerätst du bald an einen, der genauso treu ist wie du und der genauso verlogen ist!
Was denkst du dir eigentlich?
Bleib doch gleich bei Jörg. Der ist jedenfalls so zuverlässig wie du und lügen kann er anscheinend auch gut oder glaubst du wirklich, dass seine Frau 4 Jahre keinen Sex mehr wollte?
Heirate ihn, lass dich von ihm schwängern und sitzt zu Hause mit deinem Kind, während er in der Weltgeschichte rumpimpert.

Gefällt mir
17. Dezember 2006 um 7:23

..was willst du eigentlich?????????
hallo kira,
..für deine 38 jahre bist du in meinen augen noch sehr naiv und blauäugig!
..was erwartest du dir denn von der ganzen sache mit "jörg"??? das er eines tages sagt - "du der sex mit dir ist echt so super und ich glaube ich liebe dich mehr wie meine frau - ich verlasse meine frau und wir werden glücklich"?!?!?!!?
vergiss das ganz schnell mal. du bist für ihn nichts anderes als eine sexuelle abwechslung. du schreibst ja auch, das er im moment keinen sex mit seiner frau aufgrund der entbindung hat (z. teil auch nachvollziehbar..wg. schmerzen, ausheilung..usw.) schließlich ist es ein ganz anderes leben, wenn man kinder hat. aber da kannst du nicht mitreden - du hast ja noch keine kinder, obwohl du "schon" 38 bist. deine biologische uhr tickt nicht nur schneller sondern immer lauter!!! also wenn ich 38 und kinderlos wäre - hätte sich das für mich erledigt zumal du im job ja nicht gerade erfolglos bist.
...mit wem hättest du denn dann gerne ein kind? mit jörg? oder deinem "noch"-freund????
weshalb bist du eigentlich noch mit ihm zusammen??? worauf soll er denn noch warten? das jorg die "sex" beziehung beendet und alles wieder wie früher wird, bis der nächste "jörg" kommt???
ich finde, du solltest mit offenen karten spielen und deinem freund sagen was los ist und somit am besten die noch bestehende beziehung beenden - denn zumindest er sollte die chance bekommen, sich ein neues leben mit einer neuen frau aufzubauen. denn so wie es ausschaut, liebst du ihn ja nicht mehr - sonst könntest du ihn nicht so intensiv und eiskalt betrügen!!!!oder willst du ihn dir warm halten für dein evtl. kind das du aber dann alleine groß ziehen könntest/möchtest...???!!!

ich glaube du weißt selbst nicht so recht was du möchtest. jörg lebt seine sexuellen träume mit dir aus und dein freund glaubt es sei alles in ordnung...
findest du das i.o.? was willst du denn? weiterhin sex mit jörg und "irgendwann" ein kind (egal von wem...??)

kann es sein, das du versuchst dir selbst etwas vor zu machen? deshalb die aussage - ich schaffe es selbst ein kind zu "leisten"!! was erzählst du denn mal deinem kind? dein vater interessiert nicht - ich habe es schließlich alleine geschafft dich zu ernähren.

du solltest dein leben so langsam aber sicher in den griff bekommen!!! und es nicht von irgendwelchen entscheidungen (jörg...) abhängig machen.

und nochmals die bitte...spiele mit offenen karten, denn der depp an der ganzen sache ist dein freund und die frau von jörg!!
alles gute herzle

Gefällt mir
17. Dezember 2006 um 11:59
In Antwort auf an0N_1266871299z

Das ist ja eine spannende Story...
...die Du da geschrieben hast. Ich bin auch viel unterwegs und könnte mir nicht vorstellen, währenddessen eine Affaire zu beginnen

Falls Du eine Meinung lesen möchtest: Für mich klingt es, wie Du vermutest. Er sucht nach einem Abenteuer, nach einer sexuellen Befriedigung und konnte dieses Abenteuer sogar mit Terminen vereinbaren - Bestens, einfach, direkt und ohne Komplikationen. Zumal kurz nach der Geburt viele Männer, bedauerlicherweise, durch den Sexverzicht gerne mal nach rechts oder links schauen. Denn dass die Frau nach der Geburt nicht dauergeil ist, ist normal, Stress, Verantwortung, Ausheilung - Viele Dinge, die erst einmal wieder in's Lot kommen müssen.

Dein Satz bezüglich Kinder unabhängig von einem Erzeuger leisten können, dass hat mich sehr erschreckt. Ich weiß nicht, ob ich erschrocken über Deine kalkulierende Einstellung bin oder über die Tatsache, dass heute Zweisamkeit im Guten wie auch im Schlechten nichts mehr gilt. Vielleicht auch über die gesellschaftliche Sicht auf das Leben, Familie und Arbeit. Dein Satz bringt mich sehr zum nachdenken, ein Gedanke, der die heutige Nacht ganz sicher überstehen wird.

Aber für's Erste wünsche ich Dir viel Erfolg, nicht in beeruflichen Dingen, sondern in der Liebe

Lg, Torsten

Was soll ich denn machen?
Das hier hat mit Jörg und meinem Gefühlsleben nur bedingt zu tun, das hier ist aus meinem 'kalkulierten' Verstand raus.

Ich muss kalkulieren - leider. Bin fast 38, wenn ich mir eine nüchterne 'Rechnung' mache:
ich hätte eine reelle, gesunde Chance, sagen wir mal 24 Monate.
Ich meinem Alter gibt es wohl nicht mehr jeden Monat einen Eisprung...

Wenn ich in den nächsten Monaten jemanden kennenlernen würde, ich würde mich vielleicht verlieben, soll ich mir den gleich krallen, paar Monate später schwanger werden, Kind auf die Welt bringen und nach 5 Jahren merken, das ich doch nicht die allerbeste Partnerschaft, nach 10 Jahren krampfhaftem Zusammenleben sich dann doch irgendwann trennen - wie bei vielen anderen?

Deshalb hatte ich den Gedanken, mein Leben unabhängig von einem 'Mann' zu gestalten.

Und nun kommt Jörg, aber mittlerweile sehe ich es als 'Wink' vom Schicksal, daß ich etwas ändern muss. Auch wenn seine 'wahren Absichten' sexueller Natur sind - was ihm vielleicht auch nicht bewußt ist - , ich habe dieses Wahnsinnsgefühl geniessen können und tue es vielleicht auch noch, wenn ich ihn wieder sehe..

Die Sehnsucht einen Menschen Gefühle offen zu zeigen spüre ich nun um so mehr, bisher war es mir vielleicht wirklich nicht möglich und jetzt bekomme ich die volle Schlagseite ab.

Irgendetwas muss sich ändern.

lg kira


Gefällt mir
17. Dezember 2006 um 12:14
In Antwort auf gijs_12184786

Toll dein Freund.
Hoffentlich gerätst du bald an einen, der genauso treu ist wie du und der genauso verlogen ist!
Was denkst du dir eigentlich?
Bleib doch gleich bei Jörg. Der ist jedenfalls so zuverlässig wie du und lügen kann er anscheinend auch gut oder glaubst du wirklich, dass seine Frau 4 Jahre keinen Sex mehr wollte?
Heirate ihn, lass dich von ihm schwängern und sitzt zu Hause mit deinem Kind, während er in der Weltgeschichte rumpimpert.

Ist schon krass deine message
was denkst du, es gibt dinge, da kann 'man' sich nicht dagegen sträuben.

ich habe ein wahnsinns schlechtes gewissen, ich kann auch wg. meinem freund so nicht weitermachen.

ich schreibe hier, damit ich klare gedanken bekomme und ich paar statements von außenstehenden.

und wenn schwanger, dann steuer ich es!

danke
kira

Gefällt mir
17. Dezember 2006 um 12:16
In Antwort auf ige_12290614

..was willst du eigentlich?????????
hallo kira,
..für deine 38 jahre bist du in meinen augen noch sehr naiv und blauäugig!
..was erwartest du dir denn von der ganzen sache mit "jörg"??? das er eines tages sagt - "du der sex mit dir ist echt so super und ich glaube ich liebe dich mehr wie meine frau - ich verlasse meine frau und wir werden glücklich"?!?!?!!?
vergiss das ganz schnell mal. du bist für ihn nichts anderes als eine sexuelle abwechslung. du schreibst ja auch, das er im moment keinen sex mit seiner frau aufgrund der entbindung hat (z. teil auch nachvollziehbar..wg. schmerzen, ausheilung..usw.) schließlich ist es ein ganz anderes leben, wenn man kinder hat. aber da kannst du nicht mitreden - du hast ja noch keine kinder, obwohl du "schon" 38 bist. deine biologische uhr tickt nicht nur schneller sondern immer lauter!!! also wenn ich 38 und kinderlos wäre - hätte sich das für mich erledigt zumal du im job ja nicht gerade erfolglos bist.
...mit wem hättest du denn dann gerne ein kind? mit jörg? oder deinem "noch"-freund????
weshalb bist du eigentlich noch mit ihm zusammen??? worauf soll er denn noch warten? das jorg die "sex" beziehung beendet und alles wieder wie früher wird, bis der nächste "jörg" kommt???
ich finde, du solltest mit offenen karten spielen und deinem freund sagen was los ist und somit am besten die noch bestehende beziehung beenden - denn zumindest er sollte die chance bekommen, sich ein neues leben mit einer neuen frau aufzubauen. denn so wie es ausschaut, liebst du ihn ja nicht mehr - sonst könntest du ihn nicht so intensiv und eiskalt betrügen!!!!oder willst du ihn dir warm halten für dein evtl. kind das du aber dann alleine groß ziehen könntest/möchtest...???!!!

ich glaube du weißt selbst nicht so recht was du möchtest. jörg lebt seine sexuellen träume mit dir aus und dein freund glaubt es sei alles in ordnung...
findest du das i.o.? was willst du denn? weiterhin sex mit jörg und "irgendwann" ein kind (egal von wem...??)

kann es sein, das du versuchst dir selbst etwas vor zu machen? deshalb die aussage - ich schaffe es selbst ein kind zu "leisten"!! was erzählst du denn mal deinem kind? dein vater interessiert nicht - ich habe es schließlich alleine geschafft dich zu ernähren.

du solltest dein leben so langsam aber sicher in den griff bekommen!!! und es nicht von irgendwelchen entscheidungen (jörg...) abhängig machen.

und nochmals die bitte...spiele mit offenen karten, denn der depp an der ganzen sache ist dein freund und die frau von jörg!!
alles gute herzle

Ja
das ist es auch, und die kinder vom jörg...

deshalb sehe ich es so, daß ich mich von beiden trennen muss...

Gefällt mir
17. Dezember 2006 um 12:19
In Antwort auf milada_11860948

Was soll ich denn machen?
Das hier hat mit Jörg und meinem Gefühlsleben nur bedingt zu tun, das hier ist aus meinem 'kalkulierten' Verstand raus.

Ich muss kalkulieren - leider. Bin fast 38, wenn ich mir eine nüchterne 'Rechnung' mache:
ich hätte eine reelle, gesunde Chance, sagen wir mal 24 Monate.
Ich meinem Alter gibt es wohl nicht mehr jeden Monat einen Eisprung...

Wenn ich in den nächsten Monaten jemanden kennenlernen würde, ich würde mich vielleicht verlieben, soll ich mir den gleich krallen, paar Monate später schwanger werden, Kind auf die Welt bringen und nach 5 Jahren merken, das ich doch nicht die allerbeste Partnerschaft, nach 10 Jahren krampfhaftem Zusammenleben sich dann doch irgendwann trennen - wie bei vielen anderen?

Deshalb hatte ich den Gedanken, mein Leben unabhängig von einem 'Mann' zu gestalten.

Und nun kommt Jörg, aber mittlerweile sehe ich es als 'Wink' vom Schicksal, daß ich etwas ändern muss. Auch wenn seine 'wahren Absichten' sexueller Natur sind - was ihm vielleicht auch nicht bewußt ist - , ich habe dieses Wahnsinnsgefühl geniessen können und tue es vielleicht auch noch, wenn ich ihn wieder sehe..

Die Sehnsucht einen Menschen Gefühle offen zu zeigen spüre ich nun um so mehr, bisher war es mir vielleicht wirklich nicht möglich und jetzt bekomme ich die volle Schlagseite ab.

Irgendetwas muss sich ändern.

lg kira


Du hast viele Jahre
so, wie Du gelebt hast, glücklich gelebt. Du wirst das alles nicht von heute auf morgen kippen können.

Und ich kenne genügend Frauen, die auch mit 45 noch Kinder bekommen haben, auch wenn ich persönlich kein Freund davon bin.

Ich denke, dass Du dir Zeit nehmen und nichts über das Knie brechen solltest. So wie ich es las, wird das mit Jörg nicht gut ausgehen, aber es kann natürlich auch täuschen. Ich bin verheiratet, habe drei eigene Kinder und wenn ich fremdgehen würde, würde ich mich nicht als verantwortsvoll ansehen . Und ein Kind bracht die Mutter genauso wie den Vater, daher solltest Du beides einplanen



Viel Glück!

Lg, Torsten

Gefällt mir
17. Dezember 2006 um 13:17
In Antwort auf milada_11860948

Ist schon krass deine message
was denkst du, es gibt dinge, da kann 'man' sich nicht dagegen sträuben.

ich habe ein wahnsinns schlechtes gewissen, ich kann auch wg. meinem freund so nicht weitermachen.

ich schreibe hier, damit ich klare gedanken bekomme und ich paar statements von außenstehenden.

und wenn schwanger, dann steuer ich es!

danke
kira

Das könnte ich geschrieben haben
Liebe Kira,

mir geht es ganz genauso (aber ich bin verheiratet) und 36 Jahre alt. Ich wünsche mir auch nichts sehnlicher als ein Kind und meine Ehe ist eigentlich am Ende. Meine Geschichte steht auch im Forum. Habe jemanden nach sehr langer Zeit wiedergesehen und es hat peng gemacht (er ist verheiratet und hat 2 Kinder, Frau hat dann irgendwann eine SMS gelesen und dann war bei ihm zu Hause die Hölle los usw. - böse Geschichte). Wir haben jetzt keinen Kontakt mehr. Ich kann alles sehr gut nachvollziehen, was Du denkst und fühlst. Ich dachte auch immer in meiner Ehe ist soweit alles in Ordnung, bis dann dieser Mann wieder in mein Leben trat. Gegen Gefühle kann man nichts machen!!! Jetzt muß ich meine Trennung "vorbereiten", ich arbeite nämlich seit 15 Jahren in seiner Firma und habe sie mit aufgebaut. Ich weiß, daß ich dann meinen Job verliere. Höre auf Dein Herz und Deinen Bauch. Bitte rechne nicht nach. Dein Körper signalisiert alles, meiner macht es jedenfalls....... eine Leidensgenossin

Gefällt mir
17. Dezember 2006 um 23:33
In Antwort auf milada_11860948

Das ist wohl mein Schicksal,
danke daß du meinen Text gelesen hast.

Vielleicht ist es wirklich an der Zeit etwas in meinem Leben zu ändern, ich führe eine sehr lockere Beziehung zu meinem Freund (eigenltlich absolut treu und ich vertraue ihm 100%, sonst hätte das auch auf Dauer nicht funktioniert)

Aber jetzt wo mein Wunsch nach Kinder so groß ist und ich mit fast 38 nicht mehr viel Zeit habe, habe ich sicherlich eine Art Torschlußpanik.

Die Panik auch nie mehr einen Mann zu finden, der diese Gefühle in mir wie Jörg auslösen kann und nie mehr einen Mann zu finden, wie mein Freund, den ich 100% vertrauen kann...

Vielleicht können Jörg und ich im normalen Leben nicht wirklich zusammenleben und das Schicksal gibt mir eine Chance, meine 'Beziehungen' in Ordnung zu bringen...... auch wenn ich dadurch beide Männer aufgeben muss...

Mensch, 38 ist doch kein alter
Hey Kira,

was genau möchtest du denn an deinem leben ändern? Mit deinem Freund schluss machen oder dich im Gegenteil eher mehr auf ihn einlassen (du schreibst ja, ihr habt eher ne lockere Beziehung).

Manchmal kann ja eine Affäre auch richtig für was gut sein (außer Sex ), ich meine damit, vielleicht bringt es euch sogar näher zusammen (natürlich nur, wenn dein Freund nix davon weiß).
Oder aber sie zeigt, dass dich gar nix mehr hält und du unbedingt die Beziehung verlassen musst.

Bei mir wars auch so, dass ich tatsächlich geglaubt habe, ich würde niemanden mehr finden, der solche Gefühle in mir auslösen könnte wie mein "Jörg". Und eine ganze zeitlang wars auch so, aber eher aus dem Grund, weil ich nicht loslassen konnte. Ich hoffe bei dir wirds nicht so werden!!
Müsstet ihr denn noch zusammen arbeiten, oder könntest du es vermeiden? Das würde es nämlich echt komplizieren. Ich musste damals noch 1/2 Jahr mit ihm arbeiten, und das war nicht gerade prickelnd......

Du schreibst "fast 38", dh also du hast schon noch ein wenig zeit mit kindern, keine jahrzehnte mehr, aber immerhin. Lass dich nicht davon stressen, du wirst keine schlechtere Mama mit 40 sein.....

Aber wirklich: So wies im Augenblick bei dir ist, taug es für Kinder eh nicht, also denk gründlich nach was du brauchst und willst, zieh es durch und fang nochmal neu an......

Nur Mut!!!!

Gefällt mir
18. Dezember 2006 um 0:56
In Antwort auf elaine_12084687

Das könnte ich geschrieben haben
Liebe Kira,

mir geht es ganz genauso (aber ich bin verheiratet) und 36 Jahre alt. Ich wünsche mir auch nichts sehnlicher als ein Kind und meine Ehe ist eigentlich am Ende. Meine Geschichte steht auch im Forum. Habe jemanden nach sehr langer Zeit wiedergesehen und es hat peng gemacht (er ist verheiratet und hat 2 Kinder, Frau hat dann irgendwann eine SMS gelesen und dann war bei ihm zu Hause die Hölle los usw. - böse Geschichte). Wir haben jetzt keinen Kontakt mehr. Ich kann alles sehr gut nachvollziehen, was Du denkst und fühlst. Ich dachte auch immer in meiner Ehe ist soweit alles in Ordnung, bis dann dieser Mann wieder in mein Leben trat. Gegen Gefühle kann man nichts machen!!! Jetzt muß ich meine Trennung "vorbereiten", ich arbeite nämlich seit 15 Jahren in seiner Firma und habe sie mit aufgebaut. Ich weiß, daß ich dann meinen Job verliere. Höre auf Dein Herz und Deinen Bauch. Bitte rechne nicht nach. Dein Körper signalisiert alles, meiner macht es jedenfalls....... eine Leidensgenossin

Danke an alle für eure meinungen
Heute habe ich mit Jörg in USA telefonieren können. Private Gespräche sind auch wg. der Zeitverschiebung und den Umständen ziemlich schwierig.

Leider hat uns dann die Technik einen Strich durch die Rechnung gemacht, Skype schlechte Verbindung und Prepaid telefon ging nicht (man kann dort nur angerufen werden, wenn man ein Guthaben hat und der war nach 20 min alle)

In der Zeit haben wir nur über belanglose Dinge wie Geschäft etc. gesprochen.

Apropos Geschäft, ich könnte auch mich aus dem 'Projekt' raushalten und anderen übergeben, aber ich stecke so tief in den geschäftlichen Dingen drin, daß ich nicht einfach so damit aufhören kann. Das wird wohl noch eine Weile gehen.

Natürlich hatte ich auch Treffen in Deutschland mit ihm. Zum Frühstücken, Abendessen, ins Thermalbad, zum Bootfahren, zum Bummeln etc. Da waren wir einfach wie ein normales verliebtes Paar und es war einfach wundervoll.

Auch wenn wir geschäftlich unterwegs waren, wir haben viele Sachen im Ausland (tolles Essen, Ausflüge, Übernachtung im Schloss, Kuscheln im Flieger!!! etc.) gemeinsam erlebt und mir kam es vor als wäre das Alles nur für uns gewesen ist.(Außer daß wir keinen körperlichen Kontakt in der Öffentlichkeit hatten. Meistens konnten die Leute um uns kein Deutsch und das war auch gut so. Diese Erlebnisse waren auch für uns wie ein Traum.


Zum Telefonat noch einmal, Jörg hat das Gespräch abgebrochen, da die Skype verbindung so schlecht war und er meinte O-Ton: "sorry aber skype ohne kopfhörer ist bei der verbindung hier eine zumutung. und ich möcht mich eigentlich entspannen wenn ich mit dir rede"

Ich war schon enttäuscht (von mir auch), weil wir nur oberflächlich gesprochen haben und er mich immer wieder 'geneckt' hat (z.B. hat er nach meiner Frage, ob er meine SMS bekommen hat, erst einmal einen Haufen Frauennamen vorglesen, um mich zu ärgern..bis er meine SMS vorlas)

Es fehlt mir sooo meine Gefühle zu Jörg wieder ehrlich zuzulassen und meine Kopfgesteuertheit wieder abzulegen und mich einfach fallen zu lassen.

Keine Küsse übers Telefon oder sonstige verbalen 'Zärtlicheiten'. Er fragte nur, ob ich an ihn denke. Meine Antwort darauf war wahrscheinlich zu kopfgesteuert und habe mich sehr zurückhaltend geäußert. Ich denke oft an ihn und wünschte, er wäre bei mir.

Ich möchte aus meinem Schneckenhaus raus, aber ich traue mich nicht. (weil ich ja immer noch die Skepsis habe, bei ihm ist es mehr auf sexueller Ebene)


Während des Schreibens fällt mir doch auf, daß ich vielleicht seine Signale ignoriert habe, von Geschäftsmodus/Verstandsmodus in den Gefühlsmodus umzuschalten..

Bin einfach traurig....

Gruss Kira

Gefällt mir
18. Dezember 2006 um 9:12
In Antwort auf milada_11860948

Danke an alle für eure meinungen
Heute habe ich mit Jörg in USA telefonieren können. Private Gespräche sind auch wg. der Zeitverschiebung und den Umständen ziemlich schwierig.

Leider hat uns dann die Technik einen Strich durch die Rechnung gemacht, Skype schlechte Verbindung und Prepaid telefon ging nicht (man kann dort nur angerufen werden, wenn man ein Guthaben hat und der war nach 20 min alle)

In der Zeit haben wir nur über belanglose Dinge wie Geschäft etc. gesprochen.

Apropos Geschäft, ich könnte auch mich aus dem 'Projekt' raushalten und anderen übergeben, aber ich stecke so tief in den geschäftlichen Dingen drin, daß ich nicht einfach so damit aufhören kann. Das wird wohl noch eine Weile gehen.

Natürlich hatte ich auch Treffen in Deutschland mit ihm. Zum Frühstücken, Abendessen, ins Thermalbad, zum Bootfahren, zum Bummeln etc. Da waren wir einfach wie ein normales verliebtes Paar und es war einfach wundervoll.

Auch wenn wir geschäftlich unterwegs waren, wir haben viele Sachen im Ausland (tolles Essen, Ausflüge, Übernachtung im Schloss, Kuscheln im Flieger!!! etc.) gemeinsam erlebt und mir kam es vor als wäre das Alles nur für uns gewesen ist.(Außer daß wir keinen körperlichen Kontakt in der Öffentlichkeit hatten. Meistens konnten die Leute um uns kein Deutsch und das war auch gut so. Diese Erlebnisse waren auch für uns wie ein Traum.


Zum Telefonat noch einmal, Jörg hat das Gespräch abgebrochen, da die Skype verbindung so schlecht war und er meinte O-Ton: "sorry aber skype ohne kopfhörer ist bei der verbindung hier eine zumutung. und ich möcht mich eigentlich entspannen wenn ich mit dir rede"

Ich war schon enttäuscht (von mir auch), weil wir nur oberflächlich gesprochen haben und er mich immer wieder 'geneckt' hat (z.B. hat er nach meiner Frage, ob er meine SMS bekommen hat, erst einmal einen Haufen Frauennamen vorglesen, um mich zu ärgern..bis er meine SMS vorlas)

Es fehlt mir sooo meine Gefühle zu Jörg wieder ehrlich zuzulassen und meine Kopfgesteuertheit wieder abzulegen und mich einfach fallen zu lassen.

Keine Küsse übers Telefon oder sonstige verbalen 'Zärtlicheiten'. Er fragte nur, ob ich an ihn denke. Meine Antwort darauf war wahrscheinlich zu kopfgesteuert und habe mich sehr zurückhaltend geäußert. Ich denke oft an ihn und wünschte, er wäre bei mir.

Ich möchte aus meinem Schneckenhaus raus, aber ich traue mich nicht. (weil ich ja immer noch die Skepsis habe, bei ihm ist es mehr auf sexueller Ebene)


Während des Schreibens fällt mir doch auf, daß ich vielleicht seine Signale ignoriert habe, von Geschäftsmodus/Verstandsmodus in den Gefühlsmodus umzuschalten..

Bin einfach traurig....

Gruss Kira

Hallo Kira..
..hab das alles jetzt mal durchgelesen und möchte auch noch meinen Senf dazugeben.

Ich denke ja, dass Dir weder Dein jetziger Freund noch Deine Affäre "Jörg" das geben, was Du brauchst. Deine Affäre hat doch selber zwei kleine Kinder; meinst Du, der gründet mit Dir nochmal eine neue Familie? Das scheidet wohl eher aus. Und versuch bloss nicht, die alleinerziehende Mutter zu spielen..ich habe ein Kind, einen Mann und einen tollen Job, ich weiss, von was ich rede...
Ich verstehe Deinen Wunsch nach einem Kind, aber der Schuss kann auch nach hinten losgehen. Ist nämlich alles nicht so einfach, wenn man dann plötzlich nicht mehr alleine ist, und für ein Kind Sorge tragen muss. Alleine kommt man ja immer irgendwie weiter, aber so ein Würmli..ich könnte Dir da Stories erzählen...Dein Kinderwunsch wäre für alle Zeiten versiegt, glaube mir.

Und Dein "Jörg": Versteh mich nicht falsch, aber natürlich will der nur ins Bett. Hab neulich eine interessante Antwort von einem Mädel gelesen, auf die Frage hin, wie man erkennt, dass der Mann Interesse hat bzw. verliebt ist. Und da würde ich sagen, fällt Dein Jörg eindeutig durchs Raster. Klaro bist Du jetzt ein wenig verliebt. Aber tief im Inneren (und Deine Zweifel zeigen das ganz eindeutig) weisst Du doch längst, wo der Hase läuft, oder? ). Und glaube mir, da würde sich auch nix dran ändern, wenn Du aus dem Schneckenhaus rauskämst.

Gruss, Kiki

Gefällt mir
18. Dezember 2006 um 9:56

Liebe Kira
Ich kann mich einigen anderen Beiträgen nur anschliessen.

Du hast gesagt "Ich liebe ihn aus dem tiefsten Herzen". Bist du dir da wirklich so sicher? Ich glaube kaum das dies WAHRE Liebe ist. Das ist wohl eher eine heftige Verliebtheit.

Denn du kennst seine wahren Macken und das Leben im Alltag mit ihm nicht wirklich. Ihr habt jetzt eine aufregende, prickelnde Zeit in der alles neu und spannend ist, man "erforscht" einander. Erst wenn man den (teilweise auch langweiligen) Alltag miteinander erlebt hat und den Partner trotz seinen Macken und Fehler immer noch liebt - ja dann ist es die wahre Liebe! (meiner Meinung nach jedenfalls...)

Ich habe so etwas ähnliches wie du erlebt (die Affäre war kürzer und ich hatte zu der Zeit keinen Freund) und ich kann dir nur eins raten: LASS DIE FINGER VOM TYP. Du bist es dir nicht wert dich von so einem A**** dermassen ausnutzen und verarschen zu lassen. Schon alleine die Tatsache, dass ein Mann der eine Frau und zwei Kinder zu Hause hat seine Frau auf diese Weise betrügt, lässt bei mir alle Alarmglocken klingeln (du hast keine Kinder, da ist die Situation nochmals anders). Und was wenn ihr tatsächlich zusammenkommt? Wirst du wohl eines Tages die nächste sein die betrogen wird, wenn ihr Kinder habt und es im Bett weniger gut läuft.......

Was deine 7 Jährige Beziehung betrifft: Ich schätze ein bisschen gehts dir wie mir. Ich war mit einem Mann 2.5 Jahre zusammen und habe eigentlich schon nach wenigen Monaten Beziehung gespürt, dass es nicht das wahre ist, dass wir nicht für immer zusammen bleiben werden. Das war einfach mein Bauchgefühl. Allerdings habe ich zu lange gewartet bis ich mich von ihm getrennt habe Das war ein Fehler, denn die Trennung war für uns beide leichter nach 2.5 Jahren zu verkraften als wenn wir noch länger zusammengeblieben wären ohne Zukunftsaussichten...

Lieben Gruss

Safiya

Gefällt mir
18. Dezember 2006 um 16:10
In Antwort auf puma_11845186

Liebe Kira
Ich kann mich einigen anderen Beiträgen nur anschliessen.

Du hast gesagt "Ich liebe ihn aus dem tiefsten Herzen". Bist du dir da wirklich so sicher? Ich glaube kaum das dies WAHRE Liebe ist. Das ist wohl eher eine heftige Verliebtheit.

Denn du kennst seine wahren Macken und das Leben im Alltag mit ihm nicht wirklich. Ihr habt jetzt eine aufregende, prickelnde Zeit in der alles neu und spannend ist, man "erforscht" einander. Erst wenn man den (teilweise auch langweiligen) Alltag miteinander erlebt hat und den Partner trotz seinen Macken und Fehler immer noch liebt - ja dann ist es die wahre Liebe! (meiner Meinung nach jedenfalls...)

Ich habe so etwas ähnliches wie du erlebt (die Affäre war kürzer und ich hatte zu der Zeit keinen Freund) und ich kann dir nur eins raten: LASS DIE FINGER VOM TYP. Du bist es dir nicht wert dich von so einem A**** dermassen ausnutzen und verarschen zu lassen. Schon alleine die Tatsache, dass ein Mann der eine Frau und zwei Kinder zu Hause hat seine Frau auf diese Weise betrügt, lässt bei mir alle Alarmglocken klingeln (du hast keine Kinder, da ist die Situation nochmals anders). Und was wenn ihr tatsächlich zusammenkommt? Wirst du wohl eines Tages die nächste sein die betrogen wird, wenn ihr Kinder habt und es im Bett weniger gut läuft.......

Was deine 7 Jährige Beziehung betrifft: Ich schätze ein bisschen gehts dir wie mir. Ich war mit einem Mann 2.5 Jahre zusammen und habe eigentlich schon nach wenigen Monaten Beziehung gespürt, dass es nicht das wahre ist, dass wir nicht für immer zusammen bleiben werden. Das war einfach mein Bauchgefühl. Allerdings habe ich zu lange gewartet bis ich mich von ihm getrennt habe Das war ein Fehler, denn die Trennung war für uns beide leichter nach 2.5 Jahren zu verkraften als wenn wir noch länger zusammengeblieben wären ohne Zukunftsaussichten...

Lieben Gruss

Safiya

Ja vielleicht habt ihr alle recht,
ich habe die letzten Tage so mit meinen Gedanken und Gefühlen gekämpft und viele Dinge habe ich durch eure Beiträge aus anderer Sicht sehen können.

Im Moment möchte ich noch keine Entscheidungen treffen, ich lasse mal das Jahr ausklingen und ich werde sehen, wie Jörg sich verhält und ich damit und mit mir zurecht komme.

Jörg hat bei mir oder mit mir etwas wiedergefunden, das er in seinem Alltag und langjähriger Beziehung vermisste.

Sollten wir das einfach geniessen und uns keine Gedanken machen bezügl. Betrug und was wäre wenn der Partner davon erfährt?

Wenn ich meine 'midlife crisis' nicht hätte, würde ich die Beziehung aus Egoismus so weiterlaufen lassen. Aber so drängt meine innere Stimme nach einer 'Lösung', die ich weder mit Jörg noch mit meinem Freund finden werde.

Noch eine kleine Bemerkung nebenbei: Jörgs Beziehung dauert schon 20 Jahre an (er ist noch unter 40!!!) und mit 2 Kindern könnte 'mann' ja auch ans Heiraten denken. Aber bisher hat er sich wohl dagegen gesträubt, es hat für ihn ein 'Endgültigkeitscharakter'.

Danke an alle

Kira


Gefällt mir
20. Dezember 2006 um 3:58
In Antwort auf milada_11860948

Ja vielleicht habt ihr alle recht,
ich habe die letzten Tage so mit meinen Gedanken und Gefühlen gekämpft und viele Dinge habe ich durch eure Beiträge aus anderer Sicht sehen können.

Im Moment möchte ich noch keine Entscheidungen treffen, ich lasse mal das Jahr ausklingen und ich werde sehen, wie Jörg sich verhält und ich damit und mit mir zurecht komme.

Jörg hat bei mir oder mit mir etwas wiedergefunden, das er in seinem Alltag und langjähriger Beziehung vermisste.

Sollten wir das einfach geniessen und uns keine Gedanken machen bezügl. Betrug und was wäre wenn der Partner davon erfährt?

Wenn ich meine 'midlife crisis' nicht hätte, würde ich die Beziehung aus Egoismus so weiterlaufen lassen. Aber so drängt meine innere Stimme nach einer 'Lösung', die ich weder mit Jörg noch mit meinem Freund finden werde.

Noch eine kleine Bemerkung nebenbei: Jörgs Beziehung dauert schon 20 Jahre an (er ist noch unter 40!!!) und mit 2 Kindern könnte 'mann' ja auch ans Heiraten denken. Aber bisher hat er sich wohl dagegen gesträubt, es hat für ihn ein 'Endgültigkeitscharakter'.

Danke an alle

Kira


Je mehr du von ihm schreibst...
um so mehr bestätigt sich meine Ansicht, dass er die Frauen nur verarscht!
Kannst du ihn auch mal objektiv betrachten?

Er erzählt dir tatsächlich, dass er bei dir das gefunden hat was ihm in seiner Beziehung fehlt?
Klar! Sex ohne Verpflichtung und Hindernissen!

Er heiratet die Mutter seiner Kinder nicht wegen dem "Entgültigkeitscharakter"?
Was erwartest du denn "entgültig" von ihm?
Er wird dich bis zum Ende deiner Zeit zappeln lassen!

Er hat seit 4 Jahren keinen Sex mehr mit seiner Frau! Sehr unwahrscheinlich!

Zitat:"Er hofft, daß er irgendwann die Lust bei ihr wieder entfachen kann."
Das sagt er die ins Gesicht? Da weißt du ja, was du zu erwarten hast!

Gefällt mir
20. Dezember 2006 um 9:58

Es hilft mir sehr
die Meinungen zu hören.

Apropos Sexualleben von Jörg mit ihr - dreiviertel Jahr (keine 4 Jahre!) - sollte es heißen.

Bei mir macht sich die Ernüchterung nun auch breit,

1. mit meinem Freund hat es mittelfristig keinen Sinn, ich merke auch daß die Leidenschaft von meiner Seite aus fehlt, mit Sicherheit aufgrund von Jörg, aber auch weil ich keine Zukunftsperspektiven sehe. (habe ziemlich schlechtes Gewissen gegenüber ihn, heute nacht habe ich auch geträumt, wie er unbedingt die gespeichterten SMS meines Handys sehen wollte..)

2. je mehr ich darüber nachdenke, was mit den Kindern und mit der 'Frau' von Jörg passieren würde, wenn sie von unserer Affäre erfährt, dann kann ich auch nicht mit einem guten Gewissen weiterleben. Auch wenn er mit ihr zusammenbleibt oder nicht, es gibt ersteinmal eine Katastrophe.

Aber könnt ihr euch das auch vorstellen, der ganze Zauber den wir haben - ich hätte nie mit ihm zu tun gehabt, wenn der Kollege nicht krank geworden wäre und ich war die Einzige, die von der Zeit her (fachlich damals keine Ahnung) auf Geschäftsreise konnte...

Dann erzählte mir Jörg von einer Geschichte, daß in diesem Jahr zuhause eines TAges ein scharzes langes Haar im Bad lag. (ich habe fast schwarze Haare). Beide konnten sich nicht erklären, wie das Haar dahin kam, da keiner von den Menschen die im Haus ein und aus gehen und auch im Bekanntenkreis niemand schwarze Haare haben und erst recht nicht langes (und dann noch im Badezimmer)und sie reagierte wohl auch eifersüchtig. Dann passierte dasselbe noch einmal ein paar Wochen später, wieder ein einzelnes schwarzes Haar im Waschbecken..

Wir haben uns gesehen und es hat gleich geblitzt und es hat nochmal einige Treffen und Monate gedauert, bis wir uns 'getraut' haben.

Wenn wir uns außerhalb unseren Terminen getroffen hatten, gab es nie irgendwelche kurze Treffen für ein Nümmerchen oder so, sondern das waren intensive Stunden und wir waren mind. einen ganzen Tag zusammen unterwegs.

Und wir verwöhnen uns auch gegenseitig verbal, wie schön es mit uns ist....

Das Forum hat mir jedenfalls die Augen geöffnet und die 3 wöchige Abwesenheit von Jörg auch. Er kommt Weihnachten zurück, aber es ist ziemlich unwahrscheinlich, daß wir uns dieses Jahr noch sehen, da ich dann auch mal wegfahren werde.

kira


Gefällt mir
29. Dezember 2006 um 0:37

Ich fühl mich 'besch..'
Jörg ist mittlerweile 1 Tag vor Weihnachten zurück, das letzte Mal haben wir 1 std. telefoniert - vom Flugzeug aus - dank w-lan und skype hat es auch nichts gekostet.

Ich wollte etwas Abstand und hab mich nur per sms (allgemeine Weihnachtsgrüsse) gemeldet.

Daraufhin hat er mich angerufen und auf die Mailbox gesprochen, er will mir persönlich frohe Weihnachten wünschen.

Als seine Stimme hörte bin ich dann irgendwie in Tränen ausgebrochen und ich hatte nicht die Kraft ihn zurückzurufen. Die Tage war ich bei meinem Freund aber es funktioniert auch nicht mehr richtig.

Die Erkenntnis, daß ich in der Beziehung keine Zukunft sehe, habe ich ihm dann mitgeteilt. Er sieht es auch ein - wg. Kinderwunsch... und er will mich zwar nicht verlieren, aber er hat Verständnis dafür, wenn ich ihn deshalb verlasse... auch toll.

Ich versuche Abstand von Jörg zu halten - keine SMS - kurze Kontakte über Skype, aber eher Thema: wo wir uns wieder Treffen können (natürlich zum Sex..) oder interpretiere ich wieder zu einseitig.

Grade sehe ich immer nur noch die Seite von Jörg, daß er nur auf ein sexuelles Abenteuer mit mir aus ist - oder ich bilde es mir wirklich nur ein.

Jedenfalls bin ich gerade ziemlich deprimiert und muss meine Gefühlswelt wieder in Ordnung bringen. Oder ist es einfach diese 'blöde' Weihnacht- und Silvesterzeit?

lg kira




Gefällt mir
8. Januar 2007 um 1:50

Seine Frau weiß jetzt Bescheid
nachdem ich Jörg fast 6 Wochen nicht gesehen hatte, trafen wir uns für ein paar Tage zum Skifahren.

Das Problem war, daß er mit seinen besten Freuden unterwegs war (die natürlich auch seine Partnerin kennen und die blieb zuhause bei den Kindern) und er hatte schon ziemlich Gewissensbisse, daß er den Bogen überspannt hat. Aber nachdem alle eingeweiht waren, bin ich dann doch noch zu ihm gefahren.

Es waren wieder wahnsinnige Nächte/Tage, die wir erlebten - der Sex war noch intensiver und unbeschreiblich schön, ohne irgendwie von einem Orgasmus zum anderen - eigentlich war es egal, ob 'man' einen Orgasmus hatte oder nicht. Leidenschaft, Zärtlichkeit, Lust ....

Er sagte mir auch, daß er mich liebt und er kann sich nicht vorstellen, das alles aufzugeben.

Kurzum, nachdem er nachhause fuhr und Jörgs Partnerin sich über sein Vehalten beschwerte (Familie allein gelassen etc..) und dann irgendwann nachfragte, ob er ein Verhältnis hat, wollte er sie nicht anlügen und hat dann offen das 'Verhältnis zu mir' zugegeben.

Schließlich lag es ja daran, daß ihm die 'körperliche Nähe', Sex gefehlt hatte und dies durch mich bekommen hat. Auch hatte die Partnerin gemerkt, daß er die letzten Monate besser drauf war.

Sie ist so 'intelligent', daß sie Jörg keine klassische Szene gemacht hat (Schreierei etc) auch hat sie nicht von ihm verlangt, mit mir Schluss zu machen.

Jörg hat mir gesagt, er steht zu mir und natürlich auch zu seiner Frau. Er sagt er liebt 2 Frauen auf verschiedene Art und Weise und will auch nicht auf mich verzichten.

Ich bin aber wieder hin und her gerissen, meine 'einfache' Denkweise ist jetzt, Jörgs Frau wird sich wieder besinnen und versuchen mit ihm ein Sexleben aufflammen zu lassen. Dann bin ich ja 'faktsch' überflüssig, wenn er von ihr das wieder bekommt, was ihm bisher gefehlt hat....

Auch wenn sie die Trennung definitiv aus vernuftsgründen nicht verlangt, wird sie doch verletzt sein, wenn sie genau weiß, daß Jörg sich mit mir trifft oder wir wieder im Ausland zusammen unterwegs sind. (ich habe noch nicht darüber nachgedacht, was wäre wenn er jetzt Schluss macht und wie es dann geschäftlich weitergeht... wir waren so ein super Team...)

Dann kann ich doch mit diesem Gedanken ein Zusammensein mit Jörg nicht mehr richtig geniessen, daß seine Frau darunter leidet...

Wie sieht ihr das?

Liebe Grüße Kira





Gefällt mir
8. Januar 2007 um 10:10
In Antwort auf milada_11860948

Seine Frau weiß jetzt Bescheid
nachdem ich Jörg fast 6 Wochen nicht gesehen hatte, trafen wir uns für ein paar Tage zum Skifahren.

Das Problem war, daß er mit seinen besten Freuden unterwegs war (die natürlich auch seine Partnerin kennen und die blieb zuhause bei den Kindern) und er hatte schon ziemlich Gewissensbisse, daß er den Bogen überspannt hat. Aber nachdem alle eingeweiht waren, bin ich dann doch noch zu ihm gefahren.

Es waren wieder wahnsinnige Nächte/Tage, die wir erlebten - der Sex war noch intensiver und unbeschreiblich schön, ohne irgendwie von einem Orgasmus zum anderen - eigentlich war es egal, ob 'man' einen Orgasmus hatte oder nicht. Leidenschaft, Zärtlichkeit, Lust ....

Er sagte mir auch, daß er mich liebt und er kann sich nicht vorstellen, das alles aufzugeben.

Kurzum, nachdem er nachhause fuhr und Jörgs Partnerin sich über sein Vehalten beschwerte (Familie allein gelassen etc..) und dann irgendwann nachfragte, ob er ein Verhältnis hat, wollte er sie nicht anlügen und hat dann offen das 'Verhältnis zu mir' zugegeben.

Schließlich lag es ja daran, daß ihm die 'körperliche Nähe', Sex gefehlt hatte und dies durch mich bekommen hat. Auch hatte die Partnerin gemerkt, daß er die letzten Monate besser drauf war.

Sie ist so 'intelligent', daß sie Jörg keine klassische Szene gemacht hat (Schreierei etc) auch hat sie nicht von ihm verlangt, mit mir Schluss zu machen.

Jörg hat mir gesagt, er steht zu mir und natürlich auch zu seiner Frau. Er sagt er liebt 2 Frauen auf verschiedene Art und Weise und will auch nicht auf mich verzichten.

Ich bin aber wieder hin und her gerissen, meine 'einfache' Denkweise ist jetzt, Jörgs Frau wird sich wieder besinnen und versuchen mit ihm ein Sexleben aufflammen zu lassen. Dann bin ich ja 'faktsch' überflüssig, wenn er von ihr das wieder bekommt, was ihm bisher gefehlt hat....

Auch wenn sie die Trennung definitiv aus vernuftsgründen nicht verlangt, wird sie doch verletzt sein, wenn sie genau weiß, daß Jörg sich mit mir trifft oder wir wieder im Ausland zusammen unterwegs sind. (ich habe noch nicht darüber nachgedacht, was wäre wenn er jetzt Schluss macht und wie es dann geschäftlich weitergeht... wir waren so ein super Team...)

Dann kann ich doch mit diesem Gedanken ein Zusammensein mit Jörg nicht mehr richtig geniessen, daß seine Frau darunter leidet...

Wie sieht ihr das?

Liebe Grüße Kira





Zukunft
Hallo Kira,

ich habe Deine Beiträge ein wenig verfolgt und kann mich daran erinnern, dass Du mal geschrieben hast, dass Du keine Zukunft mit Deinem Freund hättets, da er keine Kinder will. Meinst Du mit Jörg wäre das anders? Er hat auch Kinder, Familie. Und wenn er doch irgendwann wieder mit Dir eine Familie gründen würde, würdest Du dann noch wollen? Ich meine, Du bist 38. Ich habe nichts gegen "ältere" Mütter, verschiebt sich ja heute eh alles nach hinten, aber wäre das für Dich auch noch ok?

Er hat Familie und ist es nicht so, dass hinter jedem erfolgreichen Mann auch eine starke Frau steht, die im Hintergrund alles für ihn erledigt und ihn stärkt, wenn es ihm schlecht geht, die sich um all den Rest kümmert. Könntest Du das, wo Du ja anscheinend selbst so Business bist?

Versuch Dich abzuseilen und ganz frei Deine Gedanken zu sammeln, zu Dir selbst zu finden? Was sagt Dir Dein inneres, wenn Du in Dich hineinhörst, ohne von ihm oder Deinem Freund beeinflußt zu werden?

Was das geschäftliche Angeht. Versucht es zu trennen, mit ein wenig Abstand wird es Dir mit Sicherheit gelingen. Geschäft ist Geschäft und Privat ist Privat. Ihe dürftet doch beide souverän genug sein, dies geregelt zu bekommen.

Gefällt mir
8. Januar 2007 um 12:07
In Antwort auf flora_12497109

Zukunft
Hallo Kira,

ich habe Deine Beiträge ein wenig verfolgt und kann mich daran erinnern, dass Du mal geschrieben hast, dass Du keine Zukunft mit Deinem Freund hättets, da er keine Kinder will. Meinst Du mit Jörg wäre das anders? Er hat auch Kinder, Familie. Und wenn er doch irgendwann wieder mit Dir eine Familie gründen würde, würdest Du dann noch wollen? Ich meine, Du bist 38. Ich habe nichts gegen "ältere" Mütter, verschiebt sich ja heute eh alles nach hinten, aber wäre das für Dich auch noch ok?

Er hat Familie und ist es nicht so, dass hinter jedem erfolgreichen Mann auch eine starke Frau steht, die im Hintergrund alles für ihn erledigt und ihn stärkt, wenn es ihm schlecht geht, die sich um all den Rest kümmert. Könntest Du das, wo Du ja anscheinend selbst so Business bist?

Versuch Dich abzuseilen und ganz frei Deine Gedanken zu sammeln, zu Dir selbst zu finden? Was sagt Dir Dein inneres, wenn Du in Dich hineinhörst, ohne von ihm oder Deinem Freund beeinflußt zu werden?

Was das geschäftliche Angeht. Versucht es zu trennen, mit ein wenig Abstand wird es Dir mit Sicherheit gelingen. Geschäft ist Geschäft und Privat ist Privat. Ihe dürftet doch beide souverän genug sein, dies geregelt zu bekommen.

Du hast recht,
ich bin so durcheinander, ich habe Gefühle mit Jörg erlebt, die ich bisher nicht kannte und ich bin der Meinung, daß es noch intensiver und schöner werden KÖNNTE.

Aber ich muss an die Realtität denken und an meine Zukunft, die hatte ich schon wieder vor lauter Gefühlsduselei vergessen.

Ich habe nur die Befürchtung, daß ich es nichts schaffe endgültig von Jörg loszukommen und immer wieder in diese 'Bettbeziehung' hineinschlittere.

LG Kira

Gefällt mir
8. Januar 2007 um 21:37
In Antwort auf milada_11860948

Seine Frau weiß jetzt Bescheid
nachdem ich Jörg fast 6 Wochen nicht gesehen hatte, trafen wir uns für ein paar Tage zum Skifahren.

Das Problem war, daß er mit seinen besten Freuden unterwegs war (die natürlich auch seine Partnerin kennen und die blieb zuhause bei den Kindern) und er hatte schon ziemlich Gewissensbisse, daß er den Bogen überspannt hat. Aber nachdem alle eingeweiht waren, bin ich dann doch noch zu ihm gefahren.

Es waren wieder wahnsinnige Nächte/Tage, die wir erlebten - der Sex war noch intensiver und unbeschreiblich schön, ohne irgendwie von einem Orgasmus zum anderen - eigentlich war es egal, ob 'man' einen Orgasmus hatte oder nicht. Leidenschaft, Zärtlichkeit, Lust ....

Er sagte mir auch, daß er mich liebt und er kann sich nicht vorstellen, das alles aufzugeben.

Kurzum, nachdem er nachhause fuhr und Jörgs Partnerin sich über sein Vehalten beschwerte (Familie allein gelassen etc..) und dann irgendwann nachfragte, ob er ein Verhältnis hat, wollte er sie nicht anlügen und hat dann offen das 'Verhältnis zu mir' zugegeben.

Schließlich lag es ja daran, daß ihm die 'körperliche Nähe', Sex gefehlt hatte und dies durch mich bekommen hat. Auch hatte die Partnerin gemerkt, daß er die letzten Monate besser drauf war.

Sie ist so 'intelligent', daß sie Jörg keine klassische Szene gemacht hat (Schreierei etc) auch hat sie nicht von ihm verlangt, mit mir Schluss zu machen.

Jörg hat mir gesagt, er steht zu mir und natürlich auch zu seiner Frau. Er sagt er liebt 2 Frauen auf verschiedene Art und Weise und will auch nicht auf mich verzichten.

Ich bin aber wieder hin und her gerissen, meine 'einfache' Denkweise ist jetzt, Jörgs Frau wird sich wieder besinnen und versuchen mit ihm ein Sexleben aufflammen zu lassen. Dann bin ich ja 'faktsch' überflüssig, wenn er von ihr das wieder bekommt, was ihm bisher gefehlt hat....

Auch wenn sie die Trennung definitiv aus vernuftsgründen nicht verlangt, wird sie doch verletzt sein, wenn sie genau weiß, daß Jörg sich mit mir trifft oder wir wieder im Ausland zusammen unterwegs sind. (ich habe noch nicht darüber nachgedacht, was wäre wenn er jetzt Schluss macht und wie es dann geschäftlich weitergeht... wir waren so ein super Team...)

Dann kann ich doch mit diesem Gedanken ein Zusammensein mit Jörg nicht mehr richtig geniessen, daß seine Frau darunter leidet...

Wie sieht ihr das?

Liebe Grüße Kira





Hm..
Also eine frau mit 38 .. so naiv?!?!..
Er wird so lange "zu dir stehen" bis der sex mit seiner frau wieder klappt, dann bist du überflüssig .. und wegen der teamarbeit..das hättest dir auch vorher überlegen sollen. Außerdem würd ich mich an deiner stelle schämen..,ich würde doch nicht meinen partner (egal ob liebe noch da ist oder nicht), nie im leben so demütigen .. Ihn zum affen machen, denn das machst du. Du hast ihm gesagt es klappt nicht zwischen euch, weil der kinderwunsch bei ihm nicht da ist..Und er hat dich verstanden..,wieso erzählst du ihm denn nicht von der affäre?!?! .. Karten auf den tisch .. Am schluss wirst du sowieso alleine enden ..sorry aber ist meine meinung

Gefällt mir
7. August 2010 um 18:36
In Antwort auf sana_12949330

Hallo Kira..
..hab das alles jetzt mal durchgelesen und möchte auch noch meinen Senf dazugeben.

Ich denke ja, dass Dir weder Dein jetziger Freund noch Deine Affäre "Jörg" das geben, was Du brauchst. Deine Affäre hat doch selber zwei kleine Kinder; meinst Du, der gründet mit Dir nochmal eine neue Familie? Das scheidet wohl eher aus. Und versuch bloss nicht, die alleinerziehende Mutter zu spielen..ich habe ein Kind, einen Mann und einen tollen Job, ich weiss, von was ich rede...
Ich verstehe Deinen Wunsch nach einem Kind, aber der Schuss kann auch nach hinten losgehen. Ist nämlich alles nicht so einfach, wenn man dann plötzlich nicht mehr alleine ist, und für ein Kind Sorge tragen muss. Alleine kommt man ja immer irgendwie weiter, aber so ein Würmli..ich könnte Dir da Stories erzählen...Dein Kinderwunsch wäre für alle Zeiten versiegt, glaube mir.

Und Dein "Jörg": Versteh mich nicht falsch, aber natürlich will der nur ins Bett. Hab neulich eine interessante Antwort von einem Mädel gelesen, auf die Frage hin, wie man erkennt, dass der Mann Interesse hat bzw. verliebt ist. Und da würde ich sagen, fällt Dein Jörg eindeutig durchs Raster. Klaro bist Du jetzt ein wenig verliebt. Aber tief im Inneren (und Deine Zweifel zeigen das ganz eindeutig) weisst Du doch längst, wo der Hase läuft, oder? ). Und glaube mir, da würde sich auch nix dran ändern, wenn Du aus dem Schneckenhaus rauskämst.

Gruss, Kiki

@Kira
Hallo,

was ist denn jetzt aus dem Ganzen geworden? Sorry dass ich den alten Thread wieder aufmache, aber es interresiert mich grundsätzlich und weil ich selbst ähnliches erlebt habe.

Ich glaube dass Männer eher bereit sind zu "spielen" um des "Spielens" willen und aus Gründen des Rollenschemas weniger Probleme mit Gewissensbissen und der moralischen Sicht haben.

Männer sind Jäger und Sammler, Frauen müssen loyal und treu sein und die Familie schützen.

Ich weiss ja nicht wie die Situation jetzt ist, aber Kira ich denke das Beste ist die Affäre einfach zu geniessen, aber einzusehen dass daraus nicht mehr werden wird. Mehr wenn ich weiss was los ist.

LG

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest