Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wiederholtes Fremdgehen

Wiederholtes Fremdgehen

25. August um 17:49

Hallo zusammen.
Ich habe nun so viel im Internet gelesen und nun das Gefühl, mich irgendwo mal auslassen zu müssen. Denn meiner Familie möchte ich es nicht antun, also mit meiner Mutter über sowas reden, würde sie zu stark runterziehen (ihr geht es so wieso nicht gut) und mit meinen Freunden kann ich einfach nicht drüber sprechen. Ich möchte auch nicht, dass sie schlecht über meinen Mann denken.
Naja, es geht halt ums Fremdgehen. Habe nämlich im April erfahren, dass mein Mann sich auf Seiten Frauen bestellt hat, insgesammt drei innerhalb von 1 1/2 Jahren, um mit ihnen für Bezahlung zu schlafen. Haben uns ausgesprochen, Nächte zusammen durchgeweint und nachdem erst für mich nur eine Trennung in Frage kam, haben wir uns doch zusammen gerauft. Sind immerhin fast 13 Jahre zusammen und haben zwei Kinder (ein Jahr und fünf). Nun war ich Ende Juli bei einer Verwandten mit den Kindern für eine Woche. Habe rausbekommen, dass er sich in dieser Zeit ein neues Profil auf dieser gewissen Seite erstellt und mit einer weiteren Frau geschlafen hat, sie sogar zu uns nach Hause bestellt hat.
Ich weiß, es hört sich abgedroschen an, aber ich glaube, dass er mich wirklich liebt. Er hat auch einiges getan, um unserer Beziehung neuen Schwung zu geben, genau wie ich es in unserem Sexleben getan habe (können hier ja offen reden). Wir haben in der Zeit, dass ich vom ersten Fremdgehen erfahren habe, also April, bis jetzt, öfter miteinander geschlafen, andere Sachen ausprobiert und uns auch so mehr Zeit für einander genommen. Ich dachte, nachdem wir uns nach all den Jahren auseinander gelebt hatten, hatten wir ein schweres Tief und sind es zusammen am überwinden und war mich quasi neu in ihn am verlieben. Ich hatte die Zeit seit April wirklich als schön und neu empfunden. Was es für mich noch schwierieger zuverstehen macht, was ihn von neuen dazu getrieben hat. Wurde aus meiner sich reparierenden Wolke sieben gerissen. Und der Boden der Tatsachen, auf den ich gefallen bin, ist so verdammt hart.
Wir sind in einer Paartherapie. Den ersten Termin haben wir nun hinter uns. Und auch dort, wurde klar, dass mein Mann mich wirklich liebt und dass glaube ich auch. Denn unsere Beziehung fühlt sich echt an. Auch wenn wir miteinander schlafen ist es toll, zwar war es nachdem wir Kinder bekommen hatten, weniger geworden, aber wenn wir es taten, hat es uns beiden gefallen.
Nun komme ich zum Ende und weiß gar nicht genau, worauf ich hier hinaus will.
Wir sind noch zusammen, wieder. Ich will es so gerne verarbeiten und dran arbeiten, warum es eigentlich passiert ist. Ein Grund den er mir nannte war, dass er das Gefühl hätte, ich täte es nur mit ihm, weil ich müsste. Was sehr hart war zu hören, da es für mich so schön ist, wenn wir intim zusammen sind. Ich glaube, er hat ein sehr kleines Selbstwertgefühl und macht sich selbst auch immer sehr runter... naja, wie gesagt, keine Ahnung wo ich drauf hinaus will eigentlich. Tat aber gut, sich mal auszusprechen bzw zu schreiben.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

26. August um 9:17
In Antwort auf minamo

Es ist schwer aufzuwachen, wenn man glaubt, dass der Partner wirklich Hilfe braucht

erstmal ein kompliment an deinen mann.
das muss man erstmal schaffen, dass der partner, den man immer wieder völlig hintergeht und demütigt, auch noch in mitleid für den betrüger zerfliesst.
der hat bei dir ganze arbeit geleistet.

um sein selbstbewusstsein musst du dir keine sorgen machen, das hat in etwa das ausmaß von 5 fussballfeldern.
wie sonst ist seine absolute zuversicht zu erklären, dass er  seine affairen nach hause einlädt, so  wie du ausser sicht bist? in der absoluten gewissheit, dass du nichts bemerkst?

an deiner stelle würde ich mir grosse sorgen um mein eigenes selbstwertgefühl machen. schlimmer gedemütigt werden als du kann man nicht werden. was treibt dich dazu, so einem menschen gegenüber immer noch loyal und solidarisch zu sein?

9 LikesGefällt mir

25. August um 18:35
In Antwort auf minamo

Hallo zusammen.
Ich habe nun so viel im Internet gelesen und nun das Gefühl, mich irgendwo mal auslassen zu müssen. Denn meiner Familie möchte ich es nicht antun, also mit meiner Mutter über sowas reden, würde sie zu stark runterziehen (ihr geht es so wieso nicht gut) und mit meinen Freunden kann ich einfach nicht drüber sprechen. Ich möchte auch nicht, dass sie schlecht über meinen Mann denken.
Naja, es geht halt ums Fremdgehen. Habe nämlich im April erfahren, dass mein Mann sich auf Seiten Frauen bestellt hat, insgesammt drei innerhalb von 1 1/2 Jahren, um mit ihnen für Bezahlung zu schlafen. Haben uns ausgesprochen, Nächte zusammen durchgeweint und nachdem erst für mich nur eine Trennung in Frage kam, haben wir uns doch zusammen gerauft. Sind immerhin fast 13 Jahre zusammen und haben zwei Kinder (ein Jahr und fünf). Nun war ich Ende Juli bei einer Verwandten mit den Kindern für eine Woche. Habe rausbekommen, dass er sich in dieser Zeit ein neues Profil auf dieser gewissen Seite erstellt und mit einer weiteren Frau geschlafen hat, sie sogar zu uns nach Hause bestellt hat. 
Ich weiß, es hört sich abgedroschen an, aber ich glaube, dass er mich wirklich liebt. Er hat auch einiges getan, um unserer Beziehung neuen Schwung zu geben, genau wie ich es in unserem Sexleben getan habe (können hier ja offen reden). Wir haben in der Zeit, dass ich vom ersten Fremdgehen erfahren habe, also April, bis jetzt, öfter miteinander geschlafen, andere Sachen ausprobiert und uns auch so mehr Zeit für einander genommen. Ich dachte, nachdem wir uns nach all den Jahren auseinander gelebt hatten, hatten wir ein schweres Tief und sind es zusammen am überwinden und war mich quasi neu in ihn am verlieben. Ich hatte die Zeit seit April wirklich als schön und neu empfunden. Was es für mich noch schwierieger zuverstehen macht, was ihn von neuen dazu getrieben hat. Wurde aus meiner sich reparierenden Wolke sieben gerissen. Und der Boden der Tatsachen, auf den ich gefallen bin, ist so verdammt hart. 
Wir sind in einer Paartherapie. Den ersten Termin haben wir nun hinter uns. Und auch dort, wurde klar, dass mein Mann mich wirklich liebt und dass glaube ich auch. Denn unsere Beziehung fühlt sich echt an. Auch wenn wir miteinander schlafen ist es toll, zwar war es nachdem wir Kinder bekommen hatten, weniger geworden, aber wenn wir es taten, hat es uns beiden gefallen.
Nun komme ich zum Ende und weiß gar nicht genau, worauf ich hier hinaus will. 
Wir sind noch zusammen, wieder. Ich will es so gerne verarbeiten und dran arbeiten, warum es eigentlich passiert ist. Ein Grund den er mir nannte war, dass er das Gefühl hätte, ich täte es nur mit ihm, weil ich müsste. Was sehr hart war zu hören, da es für mich so schön ist, wenn wir intim zusammen sind. Ich glaube, er hat ein sehr kleines Selbstwertgefühl und macht sich selbst auch immer sehr runter... naja, wie gesagt, keine Ahnung wo ich drauf hinaus will eigentlich. Tat aber gut, sich mal auszusprechen bzw zu schreiben.

du möchtest also nicht, dass andere von ihm schlecht denken. aha ...

du denkst auch, dass er dich wirklich liebt. aha ...

und du glaubst auch an den weihnachtsmann inkl. osterhasen?


wie soll man dir helfen? wie? du bist total beratungsresistent. dein mann wartet nur, dass du um die ecke bist, damit er ne andere v...eln kann.

bitte wach endlich auf!

7 LikesGefällt mir

25. August um 18:05

Denkst du ernsthaft, umso mehr er dich belügt, betrügt und dir wehtut, umso mehr liebt er dich oder was?! 

Jemand der sich schon jemanden ohne skrupel nach Hause bestellt, der wird das immer und immer wieder machen und es ist ihm dabei größtenteils scheiss egal wie es dir damit geht. Sonst würde er wenigstens ein Hotel dafür buchen damit wirklich niemand was erfährt. 

5 LikesGefällt mir

25. August um 18:05

Denkst du ernsthaft, umso mehr er dich belügt, betrügt und dir wehtut, umso mehr liebt er dich oder was?! 

Jemand der sich schon jemanden ohne skrupel nach Hause bestellt, der wird das immer und immer wieder machen und es ist ihm dabei größtenteils scheiss egal wie es dir damit geht. Sonst würde er wenigstens ein Hotel dafür buchen damit wirklich niemand was erfährt. 

5 LikesGefällt mir

25. August um 18:31

Ich habe mich am Anfang sehr ekelt. Kann mich noch heute kaum auf die Couch setzen, da ich halt weiß, was da pasiert ist....

1 LikesGefällt mir

25. August um 18:33
In Antwort auf ayarelne

Denkst du ernsthaft, umso mehr er dich belügt, betrügt und dir wehtut, umso mehr liebt er dich oder was?! 

Jemand der sich schon jemanden ohne skrupel nach Hause bestellt, der wird das immer und immer wieder machen und es ist ihm dabei größtenteils scheiss egal wie es dir damit geht. Sonst würde er wenigstens ein Hotel dafür buchen damit wirklich niemand was erfährt. 

Nein, nicht umso mehr. Aber ich glaube wirklich, dass er Hilfe braucht und sich endlich ein Selbstwertgefühl aufbauen muss. Da er sich das in solche Sachen sucht oder hofft dort zu finden, keine Ahnung.
Ja, das mit dem nach Hause bestellen, hat mich fast noch am meisten von allem getroffen. In unseren vier Wänden, die mir Sicherheit gegeben hatten. 

1 LikesGefällt mir

25. August um 18:35
In Antwort auf minamo

Hallo zusammen.
Ich habe nun so viel im Internet gelesen und nun das Gefühl, mich irgendwo mal auslassen zu müssen. Denn meiner Familie möchte ich es nicht antun, also mit meiner Mutter über sowas reden, würde sie zu stark runterziehen (ihr geht es so wieso nicht gut) und mit meinen Freunden kann ich einfach nicht drüber sprechen. Ich möchte auch nicht, dass sie schlecht über meinen Mann denken.
Naja, es geht halt ums Fremdgehen. Habe nämlich im April erfahren, dass mein Mann sich auf Seiten Frauen bestellt hat, insgesammt drei innerhalb von 1 1/2 Jahren, um mit ihnen für Bezahlung zu schlafen. Haben uns ausgesprochen, Nächte zusammen durchgeweint und nachdem erst für mich nur eine Trennung in Frage kam, haben wir uns doch zusammen gerauft. Sind immerhin fast 13 Jahre zusammen und haben zwei Kinder (ein Jahr und fünf). Nun war ich Ende Juli bei einer Verwandten mit den Kindern für eine Woche. Habe rausbekommen, dass er sich in dieser Zeit ein neues Profil auf dieser gewissen Seite erstellt und mit einer weiteren Frau geschlafen hat, sie sogar zu uns nach Hause bestellt hat. 
Ich weiß, es hört sich abgedroschen an, aber ich glaube, dass er mich wirklich liebt. Er hat auch einiges getan, um unserer Beziehung neuen Schwung zu geben, genau wie ich es in unserem Sexleben getan habe (können hier ja offen reden). Wir haben in der Zeit, dass ich vom ersten Fremdgehen erfahren habe, also April, bis jetzt, öfter miteinander geschlafen, andere Sachen ausprobiert und uns auch so mehr Zeit für einander genommen. Ich dachte, nachdem wir uns nach all den Jahren auseinander gelebt hatten, hatten wir ein schweres Tief und sind es zusammen am überwinden und war mich quasi neu in ihn am verlieben. Ich hatte die Zeit seit April wirklich als schön und neu empfunden. Was es für mich noch schwierieger zuverstehen macht, was ihn von neuen dazu getrieben hat. Wurde aus meiner sich reparierenden Wolke sieben gerissen. Und der Boden der Tatsachen, auf den ich gefallen bin, ist so verdammt hart. 
Wir sind in einer Paartherapie. Den ersten Termin haben wir nun hinter uns. Und auch dort, wurde klar, dass mein Mann mich wirklich liebt und dass glaube ich auch. Denn unsere Beziehung fühlt sich echt an. Auch wenn wir miteinander schlafen ist es toll, zwar war es nachdem wir Kinder bekommen hatten, weniger geworden, aber wenn wir es taten, hat es uns beiden gefallen.
Nun komme ich zum Ende und weiß gar nicht genau, worauf ich hier hinaus will. 
Wir sind noch zusammen, wieder. Ich will es so gerne verarbeiten und dran arbeiten, warum es eigentlich passiert ist. Ein Grund den er mir nannte war, dass er das Gefühl hätte, ich täte es nur mit ihm, weil ich müsste. Was sehr hart war zu hören, da es für mich so schön ist, wenn wir intim zusammen sind. Ich glaube, er hat ein sehr kleines Selbstwertgefühl und macht sich selbst auch immer sehr runter... naja, wie gesagt, keine Ahnung wo ich drauf hinaus will eigentlich. Tat aber gut, sich mal auszusprechen bzw zu schreiben.

du möchtest also nicht, dass andere von ihm schlecht denken. aha ...

du denkst auch, dass er dich wirklich liebt. aha ...

und du glaubst auch an den weihnachtsmann inkl. osterhasen?


wie soll man dir helfen? wie? du bist total beratungsresistent. dein mann wartet nur, dass du um die ecke bist, damit er ne andere v...eln kann.

bitte wach endlich auf!

7 LikesGefällt mir

26. August um 9:08
In Antwort auf fresh0089

du möchtest also nicht, dass andere von ihm schlecht denken. aha ...

du denkst auch, dass er dich wirklich liebt. aha ...

und du glaubst auch an den weihnachtsmann inkl. osterhasen?


wie soll man dir helfen? wie? du bist total beratungsresistent. dein mann wartet nur, dass du um die ecke bist, damit er ne andere v...eln kann.

bitte wach endlich auf!

Es ist schwer aufzuwachen, wenn man glaubt, dass der Partner wirklich Hilfe braucht

Gefällt mir

26. August um 9:17
In Antwort auf minamo

Es ist schwer aufzuwachen, wenn man glaubt, dass der Partner wirklich Hilfe braucht

erstmal ein kompliment an deinen mann.
das muss man erstmal schaffen, dass der partner, den man immer wieder völlig hintergeht und demütigt, auch noch in mitleid für den betrüger zerfliesst.
der hat bei dir ganze arbeit geleistet.

um sein selbstbewusstsein musst du dir keine sorgen machen, das hat in etwa das ausmaß von 5 fussballfeldern.
wie sonst ist seine absolute zuversicht zu erklären, dass er  seine affairen nach hause einlädt, so  wie du ausser sicht bist? in der absoluten gewissheit, dass du nichts bemerkst?

an deiner stelle würde ich mir grosse sorgen um mein eigenes selbstwertgefühl machen. schlimmer gedemütigt werden als du kann man nicht werden. was treibt dich dazu, so einem menschen gegenüber immer noch loyal und solidarisch zu sein?

9 LikesGefällt mir

26. August um 12:23
In Antwort auf minamo

Hallo zusammen.
Ich habe nun so viel im Internet gelesen und nun das Gefühl, mich irgendwo mal auslassen zu müssen. Denn meiner Familie möchte ich es nicht antun, also mit meiner Mutter über sowas reden, würde sie zu stark runterziehen (ihr geht es so wieso nicht gut) und mit meinen Freunden kann ich einfach nicht drüber sprechen. Ich möchte auch nicht, dass sie schlecht über meinen Mann denken.
Naja, es geht halt ums Fremdgehen. Habe nämlich im April erfahren, dass mein Mann sich auf Seiten Frauen bestellt hat, insgesammt drei innerhalb von 1 1/2 Jahren, um mit ihnen für Bezahlung zu schlafen. Haben uns ausgesprochen, Nächte zusammen durchgeweint und nachdem erst für mich nur eine Trennung in Frage kam, haben wir uns doch zusammen gerauft. Sind immerhin fast 13 Jahre zusammen und haben zwei Kinder (ein Jahr und fünf). Nun war ich Ende Juli bei einer Verwandten mit den Kindern für eine Woche. Habe rausbekommen, dass er sich in dieser Zeit ein neues Profil auf dieser gewissen Seite erstellt und mit einer weiteren Frau geschlafen hat, sie sogar zu uns nach Hause bestellt hat. 
Ich weiß, es hört sich abgedroschen an, aber ich glaube, dass er mich wirklich liebt. Er hat auch einiges getan, um unserer Beziehung neuen Schwung zu geben, genau wie ich es in unserem Sexleben getan habe (können hier ja offen reden). Wir haben in der Zeit, dass ich vom ersten Fremdgehen erfahren habe, also April, bis jetzt, öfter miteinander geschlafen, andere Sachen ausprobiert und uns auch so mehr Zeit für einander genommen. Ich dachte, nachdem wir uns nach all den Jahren auseinander gelebt hatten, hatten wir ein schweres Tief und sind es zusammen am überwinden und war mich quasi neu in ihn am verlieben. Ich hatte die Zeit seit April wirklich als schön und neu empfunden. Was es für mich noch schwierieger zuverstehen macht, was ihn von neuen dazu getrieben hat. Wurde aus meiner sich reparierenden Wolke sieben gerissen. Und der Boden der Tatsachen, auf den ich gefallen bin, ist so verdammt hart. 
Wir sind in einer Paartherapie. Den ersten Termin haben wir nun hinter uns. Und auch dort, wurde klar, dass mein Mann mich wirklich liebt und dass glaube ich auch. Denn unsere Beziehung fühlt sich echt an. Auch wenn wir miteinander schlafen ist es toll, zwar war es nachdem wir Kinder bekommen hatten, weniger geworden, aber wenn wir es taten, hat es uns beiden gefallen.
Nun komme ich zum Ende und weiß gar nicht genau, worauf ich hier hinaus will. 
Wir sind noch zusammen, wieder. Ich will es so gerne verarbeiten und dran arbeiten, warum es eigentlich passiert ist. Ein Grund den er mir nannte war, dass er das Gefühl hätte, ich täte es nur mit ihm, weil ich müsste. Was sehr hart war zu hören, da es für mich so schön ist, wenn wir intim zusammen sind. Ich glaube, er hat ein sehr kleines Selbstwertgefühl und macht sich selbst auch immer sehr runter... naja, wie gesagt, keine Ahnung wo ich drauf hinaus will eigentlich. Tat aber gut, sich mal auszusprechen bzw zu schreiben.

"Nächte zusammen durchgeweint" ???????

Der Affe waere sofort rausgeflogen, die Klamotten aus dem Fenster aber ohne Koffer!!

" haben zwei Kinder (ein Jahr und fünf)"
Hab ich mir schon gedacht, wenn das Zweite erst ein Jahr ist und er innerhalb der letzten 1,5 Jahren mit anderen geschlafen hat dann wird es wohl das letzte Jahr GAR KEINEN Sex mehr gegeben haben, mal drueber nachdenken, wer haelt das aus?

2 LikesGefällt mir

26. August um 15:59
In Antwort auf minamo

Hallo zusammen.
Ich habe nun so viel im Internet gelesen und nun das Gefühl, mich irgendwo mal auslassen zu müssen. Denn meiner Familie möchte ich es nicht antun, also mit meiner Mutter über sowas reden, würde sie zu stark runterziehen (ihr geht es so wieso nicht gut) und mit meinen Freunden kann ich einfach nicht drüber sprechen. Ich möchte auch nicht, dass sie schlecht über meinen Mann denken.
Naja, es geht halt ums Fremdgehen. Habe nämlich im April erfahren, dass mein Mann sich auf Seiten Frauen bestellt hat, insgesammt drei innerhalb von 1 1/2 Jahren, um mit ihnen für Bezahlung zu schlafen. Haben uns ausgesprochen, Nächte zusammen durchgeweint und nachdem erst für mich nur eine Trennung in Frage kam, haben wir uns doch zusammen gerauft. Sind immerhin fast 13 Jahre zusammen und haben zwei Kinder (ein Jahr und fünf). Nun war ich Ende Juli bei einer Verwandten mit den Kindern für eine Woche. Habe rausbekommen, dass er sich in dieser Zeit ein neues Profil auf dieser gewissen Seite erstellt und mit einer weiteren Frau geschlafen hat, sie sogar zu uns nach Hause bestellt hat. 
Ich weiß, es hört sich abgedroschen an, aber ich glaube, dass er mich wirklich liebt. Er hat auch einiges getan, um unserer Beziehung neuen Schwung zu geben, genau wie ich es in unserem Sexleben getan habe (können hier ja offen reden). Wir haben in der Zeit, dass ich vom ersten Fremdgehen erfahren habe, also April, bis jetzt, öfter miteinander geschlafen, andere Sachen ausprobiert und uns auch so mehr Zeit für einander genommen. Ich dachte, nachdem wir uns nach all den Jahren auseinander gelebt hatten, hatten wir ein schweres Tief und sind es zusammen am überwinden und war mich quasi neu in ihn am verlieben. Ich hatte die Zeit seit April wirklich als schön und neu empfunden. Was es für mich noch schwierieger zuverstehen macht, was ihn von neuen dazu getrieben hat. Wurde aus meiner sich reparierenden Wolke sieben gerissen. Und der Boden der Tatsachen, auf den ich gefallen bin, ist so verdammt hart. 
Wir sind in einer Paartherapie. Den ersten Termin haben wir nun hinter uns. Und auch dort, wurde klar, dass mein Mann mich wirklich liebt und dass glaube ich auch. Denn unsere Beziehung fühlt sich echt an. Auch wenn wir miteinander schlafen ist es toll, zwar war es nachdem wir Kinder bekommen hatten, weniger geworden, aber wenn wir es taten, hat es uns beiden gefallen.
Nun komme ich zum Ende und weiß gar nicht genau, worauf ich hier hinaus will. 
Wir sind noch zusammen, wieder. Ich will es so gerne verarbeiten und dran arbeiten, warum es eigentlich passiert ist. Ein Grund den er mir nannte war, dass er das Gefühl hätte, ich täte es nur mit ihm, weil ich müsste. Was sehr hart war zu hören, da es für mich so schön ist, wenn wir intim zusammen sind. Ich glaube, er hat ein sehr kleines Selbstwertgefühl und macht sich selbst auch immer sehr runter... naja, wie gesagt, keine Ahnung wo ich drauf hinaus will eigentlich. Tat aber gut, sich mal auszusprechen bzw zu schreiben.

hat er denn schon ehrlich darauf geantwortet, warum er das ganze wiederholt hat und die zu euch nach hause geholt hat? nur so kannst du dem ganzen ja auf den Grund gehen, wenn du die Motive irgendwie verstehen willst.
Vielleicht hat er so einen starken Sexualtrieb oder gehts nur um das Selbstwert gefühl? Quasi wie Frustshoppen?

Gefällt mir

27. August um 19:45
In Antwort auf sara88

"Nächte zusammen durchgeweint" ???????

Der Affe waere sofort rausgeflogen, die Klamotten aus dem Fenster aber ohne Koffer!!

" haben zwei Kinder (ein Jahr und fünf)"
Hab ich mir schon gedacht, wenn das Zweite erst ein Jahr ist und er innerhalb der letzten 1,5 Jahren mit anderen geschlafen hat dann wird es wohl das letzte Jahr GAR KEINEN Sex mehr gegeben haben, mal drueber nachdenken, wer haelt das aus?

Ich habe drüber nachgedacht und es stimmt so nicht. Es ist weniger geworden und es gab mal Tage hintereinander wo wir keinen hatten, da es nicht immer geht. Aber GAR KEINEN, was hier unterstellt wird, stimmt nicht. 

1 LikesGefällt mir

27. August um 19:50
In Antwort auf dawnclaude

hat er denn schon ehrlich darauf geantwortet, warum er das ganze wiederholt hat und die zu euch nach hause geholt hat? nur so kannst du dem ganzen ja auf den Grund gehen, wenn du die Motive irgendwie verstehen willst.
Vielleicht hat er so einen starken Sexualtrieb oder gehts nur um das Selbstwert gefühl? Quasi wie Frustshoppen?

Das ist es was bei der Sitzung auch raus kam, dass es sein "Frustshoppen" ist. Er hat einen starken Trieb und dem kommen wir nicht mehr so nach wie früher. Er fühlt sich nicht mehr geliebt, was besser wurde, nachdem ich es das erste Mal ausbekommen hatte. Aber er hatte das Gefühl, es wäre besser weil ich nun müsste. Also er hatte das Gefühl, ich würde mit ihm schlafen, weil ich müsste. 
Was nicht stimmt. Er soll Einzelsitzungen machen, um ein Selbstwertgefühl zu bekommen (was er noch nie in unserer Beziehung hatte, was einem jetzt erst richtig auffällt)

Gefällt mir

27. August um 19:57
In Antwort auf dawnclaude

hat er denn schon ehrlich darauf geantwortet, warum er das ganze wiederholt hat und die zu euch nach hause geholt hat? nur so kannst du dem ganzen ja auf den Grund gehen, wenn du die Motive irgendwie verstehen willst.
Vielleicht hat er so einen starken Sexualtrieb oder gehts nur um das Selbstwert gefühl? Quasi wie Frustshoppen?

Und zu uns nach Hause kam sie wohl nur, weil er momentan nicht mobil ist.

Gefällt mir

27. August um 20:24
In Antwort auf minamo

Hallo zusammen.
Ich habe nun so viel im Internet gelesen und nun das Gefühl, mich irgendwo mal auslassen zu müssen. Denn meiner Familie möchte ich es nicht antun, also mit meiner Mutter über sowas reden, würde sie zu stark runterziehen (ihr geht es so wieso nicht gut) und mit meinen Freunden kann ich einfach nicht drüber sprechen. Ich möchte auch nicht, dass sie schlecht über meinen Mann denken.
Naja, es geht halt ums Fremdgehen. Habe nämlich im April erfahren, dass mein Mann sich auf Seiten Frauen bestellt hat, insgesammt drei innerhalb von 1 1/2 Jahren, um mit ihnen für Bezahlung zu schlafen. Haben uns ausgesprochen, Nächte zusammen durchgeweint und nachdem erst für mich nur eine Trennung in Frage kam, haben wir uns doch zusammen gerauft. Sind immerhin fast 13 Jahre zusammen und haben zwei Kinder (ein Jahr und fünf). Nun war ich Ende Juli bei einer Verwandten mit den Kindern für eine Woche. Habe rausbekommen, dass er sich in dieser Zeit ein neues Profil auf dieser gewissen Seite erstellt und mit einer weiteren Frau geschlafen hat, sie sogar zu uns nach Hause bestellt hat. 
Ich weiß, es hört sich abgedroschen an, aber ich glaube, dass er mich wirklich liebt. Er hat auch einiges getan, um unserer Beziehung neuen Schwung zu geben, genau wie ich es in unserem Sexleben getan habe (können hier ja offen reden). Wir haben in der Zeit, dass ich vom ersten Fremdgehen erfahren habe, also April, bis jetzt, öfter miteinander geschlafen, andere Sachen ausprobiert und uns auch so mehr Zeit für einander genommen. Ich dachte, nachdem wir uns nach all den Jahren auseinander gelebt hatten, hatten wir ein schweres Tief und sind es zusammen am überwinden und war mich quasi neu in ihn am verlieben. Ich hatte die Zeit seit April wirklich als schön und neu empfunden. Was es für mich noch schwierieger zuverstehen macht, was ihn von neuen dazu getrieben hat. Wurde aus meiner sich reparierenden Wolke sieben gerissen. Und der Boden der Tatsachen, auf den ich gefallen bin, ist so verdammt hart. 
Wir sind in einer Paartherapie. Den ersten Termin haben wir nun hinter uns. Und auch dort, wurde klar, dass mein Mann mich wirklich liebt und dass glaube ich auch. Denn unsere Beziehung fühlt sich echt an. Auch wenn wir miteinander schlafen ist es toll, zwar war es nachdem wir Kinder bekommen hatten, weniger geworden, aber wenn wir es taten, hat es uns beiden gefallen.
Nun komme ich zum Ende und weiß gar nicht genau, worauf ich hier hinaus will. 
Wir sind noch zusammen, wieder. Ich will es so gerne verarbeiten und dran arbeiten, warum es eigentlich passiert ist. Ein Grund den er mir nannte war, dass er das Gefühl hätte, ich täte es nur mit ihm, weil ich müsste. Was sehr hart war zu hören, da es für mich so schön ist, wenn wir intim zusammen sind. Ich glaube, er hat ein sehr kleines Selbstwertgefühl und macht sich selbst auch immer sehr runter... naja, wie gesagt, keine Ahnung wo ich drauf hinaus will eigentlich. Tat aber gut, sich mal auszusprechen bzw zu schreiben.

Als Reaktion darauf, dass er es so empfindet, als wäre Sex mit ihm für dich nur eine Verpflichtung, holt er sich eine Dame, die nur mit ihm schläft, weiö er sie dafür bezahlen muss. Aha. Ich glaub der Mann erzählt viel, wenn der Tag lang ist. 

1 LikesGefällt mir

27. August um 21:28
In Antwort auf traventure

Als Reaktion darauf, dass er es so empfindet, als wäre Sex mit ihm für dich nur eine Verpflichtung, holt er sich eine Dame, die nur mit ihm schläft, weiö er sie dafür bezahlen muss. Aha. Ich glaub der Mann erzählt viel, wenn der Tag lang ist. 

Ja, er hat Leidenschaft gesucht und anders, meint er, kommt er eh nicht an Frauen ran

Gefällt mir

28. August um 6:22
In Antwort auf minamo

Ja, er hat Leidenschaft gesucht und anders, meint er, kommt er eh nicht an Frauen ran

Ich frage mich wie lange du das noch mitmachen möchtest? Er wird immer dreister werden, wenn er sie sich schon nach hause holt. Ihr habt Kinder auch die werden das irgendwann dann mitkriegen. 

Er wird nicht damit aufhören und du wirst immer einsamer werden. Und dieses Gefühl wird dich irgendwann auffressen. Willst du das deinen Kindern antun? 

Wovor hast du eigentlich Angst wenn du gehst? Einsam bist du jetzt schon. Vlt vor einer neuen Beziehung mit einem Mann der dich wirklich liebt und dich nicht betrügt und lügt und Geld für Frauen ausgiebt? Das du mit den 2 Kleinen alleine nicht zurechtkommst? Dir nix leisten kannst? Es gibt alleinerziehende Menschen mit 3 Kindern und schaffen das auch. 

Wenn du gehst, kannst du eigentlich nur gewinnen.

1 LikesGefällt mir

28. August um 7:55
In Antwort auf ayarelne

Ich frage mich wie lange du das noch mitmachen möchtest? Er wird immer dreister werden, wenn er sie sich schon nach hause holt. Ihr habt Kinder auch die werden das irgendwann dann mitkriegen. 

Er wird nicht damit aufhören und du wirst immer einsamer werden. Und dieses Gefühl wird dich irgendwann auffressen. Willst du das deinen Kindern antun? 

Wovor hast du eigentlich Angst wenn du gehst? Einsam bist du jetzt schon. Vlt vor einer neuen Beziehung mit einem Mann der dich wirklich liebt und dich nicht betrügt und lügt und Geld für Frauen ausgiebt? Das du mit den 2 Kleinen alleine nicht zurechtkommst? Dir nix leisten kannst? Es gibt alleinerziehende Menschen mit 3 Kindern und schaffen das auch. 

Wenn du gehst, kannst du eigentlich nur gewinnen.

Das Wort eigentlich im letzten Satz kannst du streichen.

1 LikesGefällt mir

28. August um 8:03
In Antwort auf minamo

Das ist es was bei der Sitzung auch raus kam, dass es sein "Frustshoppen" ist. Er hat einen starken Trieb und dem kommen wir nicht mehr so nach wie früher. Er fühlt sich nicht mehr geliebt, was besser wurde, nachdem ich es das erste Mal ausbekommen hatte. Aber er hatte das Gefühl, es wäre besser weil ich nun müsste. Also er hatte das Gefühl, ich würde mit ihm schlafen, weil ich müsste. 
Was nicht stimmt. Er soll Einzelsitzungen machen, um ein Selbstwertgefühl zu bekommen (was er noch nie in unserer Beziehung hatte, was einem jetzt erst richtig auffällt)

Du kannst doch nicht sein Verhalten damit rechtfertigen, dass er sich Frauen bestellt weil er Frust hat bzw. weil er seinen Trieben folgt.

Er hat dich zuhause und seine Kinder die ihn lieben. Du gehst ständig auf ihn ein und was macht er?

Er bestellt sich eine Frau in euer Zuhause um seinen Frust abzubauen?
Also tut mir Leid aber da kann man absolut kein Verständnis für haben.

Wenn er dich wirklich so sehr liebt dann wird es allerhöchste Zeit dass er sich ändert und seine Triebe unter Kontrolle bekommt.

Meiner Meinung nach hat das ganze nichts mit geringem Selbstwertgefühl zutun

1 LikesGefällt mir

28. August um 8:48
In Antwort auf minamo

Ja, er hat Leidenschaft gesucht und anders, meint er, kommt er eh nicht an Frauen ran

Leidenschaft.... bei Nxxxten.... !!!! Ein absoluter Widerspruch in sich... 

1 LikesGefällt mir

28. August um 9:26
In Antwort auf minamo

Das ist es was bei der Sitzung auch raus kam, dass es sein "Frustshoppen" ist. Er hat einen starken Trieb und dem kommen wir nicht mehr so nach wie früher. Er fühlt sich nicht mehr geliebt, was besser wurde, nachdem ich es das erste Mal ausbekommen hatte. Aber er hatte das Gefühl, es wäre besser weil ich nun müsste. Also er hatte das Gefühl, ich würde mit ihm schlafen, weil ich müsste. 
Was nicht stimmt. Er soll Einzelsitzungen machen, um ein Selbstwertgefühl zu bekommen (was er noch nie in unserer Beziehung hatte, was einem jetzt erst richtig auffällt)

"Er hat einen starken Trieb und dem kommen wir nicht mehr so nach wie früher. "

damit entschuldigst du sein verhalten?
mit einer starken triebhaftigkeit? er unterwirft also alles seinen trieben, vergisst solche dinge wie liebe, hingabe, rücksichtnahme, fürsorglichkeit etc seinen trieben?
ist er denn ein kind, was nie gelernt hat, seine "triebe" zu kontrollieren?
du findest es also gerechtfertigt, dass er sein ganzes leben in trümmer haut und das mit seiner "triebhaftigkeit" entschuldigt?

jede normale frau würde angst bekommen bei einem solchen mann, der sich nicht unter kontrolle hat. du nicht, du entschuldigst sein verhalten noch.
ich glaub, dieser mann hat dich einer völligen gehirnwäsche unterzogen.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Liebe Chatfreundin gesucht
Von: vedrkleidetalsfrau
neu
28. August um 7:16

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen