Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wiederholter Vertrauensbruch, beenden oder bleiben

Wiederholter Vertrauensbruch, beenden oder bleiben

6. März 2015 um 12:10

Hallo Liebe Community,
ich weiß nicht weiter und brauche mal andere Meinungen oder Erfahrungen bzw. hilfreiche Meinungen.
vor ca. 2 Jahren habe ich damals herausgefunden, dass mein Freund hinter meinem Rücken immer wieder mal ins Kasino gegangen ist. Als ich das herausgefunden habe war ich geschockt und sehr traurig, weil er mich damals oft belogen hat oder ständig Ausreden hatte, um dahin zu gehen und mir während er mit mir zusammen war eine heile Beziehung vorgespielt hat . Naja nachdem ich das herausgefunden hatte habe ich ihm verziehen. Wir hatten darüber gesprochen ich habe gedacht okay gibst ihm eine Chance, Menschen machen Fehler.

Nach ca. 6 Monaten hab ich über seine Umsätze erneut gemerkt, dass er wieder gespielt hat und ich habe ihm zur Rede gestellt. Habe ihm gesagt, dass er mein Vertrauen missbraucht und unserer Beziehung schadet. Dass es nicht normal sei dahin zu gehen und solche Mengen an Geld zu verspielen. Ich war so verletzt und enttäuscht, dass ich damals Schluss gemacht habe. Damit war für mich das Thema eigentlich erledigt wir hatten noch ab und an Kontakt aber ich war zu verletzt und böse Er konnte es nicht ertragen von mir getrennt zu sein und hat sehr gekämpft und beteuert dass er sich nun endlich ändern würde. Er hat an sich gearbeitet seine geringfügigen Schulden in Griff bekommen, gespart, er hat sogar viele Erfolgserlebnisse danach gehabt Führerschein bestanden, Auto gekauft etc. und ich hab ihm nach ca. zwei Monaten Überlegung eine letzte Chance gegeben. Er kam immer wieder an und besuchte mich spontan brachte Blumen vorbei, beteuerte wie dumm er sei, und er es endlich hinter sich lässt und damit ein für alle Mal aufhören würde.

Zu unserer Beziehung wir sind seit knapp 3 Jahren ein Paar, kommen sehr gut miteinander aus treffen uns so oft es geht, haben viele gemeinsamen Hobbys und führen eine intakte Beziehung ich liebe ihn sehr und er mich auch.
Nach der letzten Chance die ich ihn gegeben hatte (ist etwa eineinhalb Jahren her jetzt) lief es gut, es hat zwar eine Weile gedauert wieder vollstes Vertrauen zu entwickeln aber es lief alles gut.

Diesen Montag hatten wir einen Streit bezüglich seiner Eltern. Es ging relativ heftig her und am Ende des Streits hatte er beschlossen zu gehen und ich bin dann auch ohne ihn aufzuhalten gegangen. Wir hatten den ganzen Tag Funkstille. Abends hab ich mich doch dann bei ihm gemeldet, doch er ging nicht mehr ans Telefon. Bin hingefahren um mit ihm zu sprechen und was erfahre ich da: er hatte gerade wieder gespielt. Er wollte es erst überhaupt nicht zugeben, meinte wenn du es erfährst was ich getan habe verlässt du mich eh als er es dann zugegeben hat war ich sehr, sehr traurig, wütend und gleichzeitig enttäuscht. Er wollte das ich bleibe ich bin wortlos und geschockt über diesen erneuten & wiederholten Vertrauensbruch gegangen.
Haben uns seit 5 Tagen nicht mehr gesehen und ich bin verzweifelt überlege es endgültig zu beenden, weil das für mich keine Zukunft darstellt. Andererseits liebe ich ihn sehr und bin traurig, dass er ohne über die Konsequenzen nachzudenken wieder dahin ist Er meinte es sei aus Frust und Einsamkeit gewesen, ich meinte er hätte sich auch mit einem Kumpel treffen können oder mit jemanden reden können

Ich bin ratlos und traurig kann mit niemanden darüber sprechen... sorry das der Text so lang geworden ist

Mehr lesen

7. März 2015 um 23:03

Sucht?
klingt als ob er spielsüchtig ist oder zuminest klare tendezne dahin hat. wenn das zutrifft musst du zunächst ihm zugestehen, dass er nur bedingt Herr darber ist.

wenn du mit ihm zusammenbleiben willst wäre die natürliche forderung dann ein therapie und erstmal auf jeden fall getrennte konten... wenn er eine therapie macht spricht in meinen augen nichts gegen zusammenbleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen