Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieder mit Ex zusammen ... Ich bin soo eifersüchtig

Wieder mit Ex zusammen ... Ich bin soo eifersüchtig

20. August 2014 um 19:08

Hallo ihr Lieben,

ich bin vor 2 Monaten nach 8 Monaten der Trennung wieder mit meinem Ex zusammen gekommen. Leider ist es nun doch nicht so leicht, wie ich mir das vorstellte. Schuld ist mein Kopfkino...

Hier die Geschichte:

Ich habe mich damals von meinem Freund getrennt, weil ich sehr eifersüchtig war. Grund dafür war folgender: Als wir uns auf einer Party kennen lernten war ich noch in einer (auslaufenden) Beziehung, was er auch wusste. Wir haben uns total gut verstanden, bis er plötzlich mit einem anderen Mädchen auf sein Zimmer verschwunden ist. Ich musste leider mit ansehen, wie sie sich geküsst u gestreichelt haben etc.. Das hat mich sehr gekränkt. Wir haben dann darüber gesprochen und er meinte, dass er schon länger mit ihr ein Verhältnis hat aber sie nicht zusammen sind und ich ja sowieso einen Freund hätte. Wir haben uns daraufhin öfters geschrieben und darüber gesprochen, ich habe mich von meinem Freund getrennt und wir sind zusammen gekommen. Ich war mega happy und er auch.

Nach 2 Wochen kamen mir erste Zweifel, mir gingen diese Bilder von der Party nicht aus den Kopf und ich konnte (obwohl ich unglaublich verliebt war) kein Vertrauen zu ihm aufbauen. Ich wusste, dass er einige Affären hatte, nachdem ihn seine Freundin vor 2 Jahren betrogen hatte. Er wollte sich bis dahin nicht mehr emotional auf etwas festlegen.

Ich habe mich dann nach kurzer Zeit getrennt. Dies bereute ich recht schnell und wir kamen wieder zusammen. Das ganze passierte genau 3x in einem Zeitraum von 1,5 Monaten. Ich habe ihm versucht zu erklären, warum ich so eifersüchtig bin und wollte ihn ein viertes Mal (Ich weiß, völlig Banane!) wieder zurück haben. Er lehnte ab, traf sich mit anderen Frauen. Wir trafen uns 1 Monat später noch einmal zu seinem Geburtstag, er war sehr betrunken und hat vor meinen Augen mit anderen Frauen geflirtet. Danach meinte er, dass er noch Gefühle für mich hätte und mich zurück haben will. Ich lehnte ab, weil ich abermals sehr gekränkt und enttäuscht war...

Nachdem ich mich einen Monat später wieder beruhigt hatte, die Welt wieder klarer sah und mich nach ihm sehnte, schrieb ich ihn an und frug, wie es ihm geht etc.. Es kam nicht viel Resonanz also ließ ihn in Ruhe. 3 Monate später frug ich ihn erneut, ob wir uns nicht mal treffen wollen. Rr lehnte ab. Einen Monat darauf erfuhr ich, dass er da bereits eine neue Freundin hatte, die schon bei ihm wohnte. Ich war am Boden zertört. Ich hatte bis dahin keinen neuen Freund und auch keine Affären. Da ich nun wusste, dass er vergeben ist, machte ich mich auch wieder auf die Suche, ich fand einen netten Freund, mit dem ich zusammen kam. Ich war aber nicht happy,da ich noch an meinem Ex hing.

Als ich über einen gemeinsamen Freund erfuhr, dass er sich von seiner neuen Freundin getrennt hat, schrieb ich ihn an und bat um ein Treffen. Er erwiderte, dass ich doch mit meinem Freund glücklich sein soll und dass er ein Treffen nur alte Wunden aufreißen würde. Nach knapp 2 Monaten trennte ich mich von meinem damaligen Freund und bat ihn abermals um ein Treffen. Dieses Mal stimmte er zu, wir trafen uns und waren sofort wieder Feuer und Flamme füreinander. Er sagte, dass er sich wieder in mich verliebt hat und mit mir zusammen sein will und sich eine Zukunft vorstellen kann (Zusammenziehen, Urlaube etc..)

Leider geht nun (knapp 2 Monate später) mein krankes Kopfkino wieder los und es wird von Tag zu Tag schlimmer... Ich kenne seine Ex von Fotos (facebook) und die sieht wirklich gut aus und scheint sehr gebildet zu sein. Der Gedanke, dass sie ungefähr 1,5 Monate nach unserer Trennung für fast ein halbes Jahr zusammen waren, macht mich echt kaputt. Ich kriege die Bilder nicht aus meinen Kopf, dass sie so ein glückliches Paar waren und sich emotional und sexuell nahe standen... Er meinte zwar zu mir, dass da keine große Liebe im Spiel war und er eigentlich von Anfang an wusste, dass es nicht für ewig hält, dennoch gab es sicherlich einen Grund, warum sie so lange zusammen waren. Er fühlte sich bald bedrängt von ihr, da sie ihm kaum Freiraum ließ, sodass er schließlich nach ein paar Monaten die Beziehung beendete.

Ich liebe diesen Mann wirklich und würde mir sehr wünschen, dass ich endlich einmal klar komme. Ich war schon wieder drauf und dran die Beziehung zu beenden, obwohl wirklich alles toll läuft zwischen uns. Erschwerend hinzu kommt, dass ich leider ungeplant von ihm schwanger wurde. Er wollte das Kind zunächst nicht, da er sich noch nicht reif genug dafür fühlte. Wir entschieden uns dann aber gemeinsam dafür, das Kind zu behalten und freuten uns darauf. Leider erlitt ich eine Fehlgeburt in der 9. SSW, was die gesamte Situation sehr trübt. Er stand die ganze Zeit an meiner Seite und ist immer für mich da. Dennoch kann ich Geschehens nicht vergessen oder aus meinen Kopf streichen. Ich weiß nicht, wie ich mit der gesamten Situation umgehen soll.

Wie sehr ihr die Sache? Bin ich zu empfindlich? Sollte ich ihm "verzeihen"? (Ich weiß, es gibt im Prinzip nichts zu verzeihen, da ich Schluss machte). Ich weiß nicht mehr weiter, fühle mich emotional sehr belastet.

Ich würde mich sehr über Einschätzungen der Situation freuen. Vielen Dank an euch alle!

LG

Mehr lesen

20. August 2014 um 19:50

Du hast Recht...
Vielen Dank für deine ehrliche Meinung! Du hast auf jeden Fall recht, dass meine Eifersucht auf die Ex-Freundinnen/Affären sehr krankhaft ist. Leider weiß ich nicht, warum das so ist oder was ich dagegen machen kann. Es zieht mich selber enorm runter und bestimmt meine täglichen Gedanken. Ich weiß nicht, was da fehlgesteuert ist. Ich hatte schon mehrere langjährige Beziehungen, in denen ich nicht eifersüchtig war. Da haben die Jungs allerdings auch nicht vor meinen Augen mit anderen Frauen rumgemacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2014 um 20:52

Das Problem ist..
...das ich ihn zu sehr liebe und vielleicht Angst habe, dass es wieder auseinander geht und deswegen Schluss mache. Das ist wie Selbstmord aus Angst vor dem Tod, ich weiß.
Ich bin mir sicher, dass er sich nicht mit anderen Frauen trifft oder an andere denkt. Eigentlich sollte ich mich freuen, dass er mir noch einmal eine Chance gibt, stattdessen mache ich wieder alles kaputt mit meiner Eifersucht.

Die Sache hat sehr viele Tiefe, sonst würde sie mich nicht so belasten. Wahrscheinlich liegt es auch viel an meinem mangelndem Selbstbewusstsein.

Ich habe weder Angst, dass er mich betrügt noch dass er mich nicht liebt. Die Erinnerungen und die Vorstellungen, was er mit den anderen Frauen gemacht hat, sind einfach zermürbend.. :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2014 um 21:01
In Antwort auf demya_11924092

Du hast Recht...
Vielen Dank für deine ehrliche Meinung! Du hast auf jeden Fall recht, dass meine Eifersucht auf die Ex-Freundinnen/Affären sehr krankhaft ist. Leider weiß ich nicht, warum das so ist oder was ich dagegen machen kann. Es zieht mich selber enorm runter und bestimmt meine täglichen Gedanken. Ich weiß nicht, was da fehlgesteuert ist. Ich hatte schon mehrere langjährige Beziehungen, in denen ich nicht eifersüchtig war. Da haben die Jungs allerdings auch nicht vor meinen Augen mit anderen Frauen rumgemacht...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Es gibt leute nichts machen und andere stören!
Von: rosa90000
neu
10. Oktober 2014 um 19:52
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen