Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wieder mal das Thema Porn/Nacktbilder

Wieder mal das Thema Porn/Nacktbilder

29. September 2011 um 16:40

Hallo, meine Gedanken drehen sich wieder mal im Kreis und ich fühl mich einfach mies. Das Thema Porno wird zwar immer wieder diskutiert, aber ich habe noch keinen Weg gefunden, damit klar zu kommen. Ich schreib euch jetzt mal meine Situation und Gedanken und würde mich echt freuen, euere Meinung zu hören.
Also generell bin ich nicht gegen Pornos. Ich schaue mir selber ab und zu welche an und hätte auch nichts dagegen, wenn mein Freund das so macht. Klingt jetzt vielleicht etwas verwirrend Mein Problem sind die Nacktbilder. Zu Beginn unserer Beziehung haben wir mal über das Thema Porno gesprochen und ich hab gesagt, dass ich mir manchmal welche anschaue. Wir haben länger über dieses Thema gesprochen und er hat gemeint, dass ihn das nicht sonderlich interessiert und er nur ganz selten guckt. Hab ich mir zwar nicht ganz vorstellen können, aber gut
Im Laufe der Zeit habe ich dann auf seinem PC Nacktbilder entdeckt und dass er auf diversen internetseiten war (regelmäßig). Hab ihn gefragt, warum er gesagt hat, dass ihn das nicht interessiert, wenns offensichtlich doch so ist. Es war ihm unangenehm, macht er nur selten, blabla und seither löscht er den Verlauf usw Ich hab damals nicht nachspioniert, sondern bin einfach darüber gestolpert und ich habe ihn auch keine Vorwürfe deswegen gemacht. Das er nicht ehrlich war hat mich aber schon gestört und dass er dann alles löscht auch. Wäre ja nicht notwendig gewesen und schürt bei mir nur Misstrauen.
Also mittlerweile (in 3J) ist das ganze für mich zu einem sehr unguten Thema geworden. Ich kenne jetzt seine Vorlieben, seine Art usw. um einiges besser und kann damit nicht umgehen. Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Also schon zu Beginn unserer Beziehung war ich von unserem Sexleben nicht so 100% begeistert. Ich weiss, dass er mich wollte und keine andere und er hat viel dafür getan. Trotzdem bin ich mir sex. nie wirklich begehrt vorgekommen. Für mich ist Sex schon ein wichtiges Thema in einer Beziehung, aber das Gefühl von Leidenschaft ist irgendwie immer auf der Strecke geblieben. Irgendwann war ich so frustriert, dass ich mit ihm darüber geredet habe. Er hat das überhaupt nicht nachvollziehen können und gemeint, dass er schon lange kein so erfülltes Sexleben mehr hatte. Es ist auch langsam besser geworden, aber ich hatte von Anfang an den Beigeschmack, dass er mich nicht attraktiv findet. Mein Selbstwertgefühl ist nicht sonderlich toll und ich bin auch kein Model, aber das Gefühl, dass der Mann mit dem ich zusammen bin mich sex. nicht attraktiv findet hatte ich vorher noch nie. So hats also angefangen. Er meint, dass ich eine verzerrte Wahrnehmung habe usw. Auf anderen Gebieten zeigt er mir wirklich sehr, dass er mich liebt
Für mich hat also das sexuelle von Anfang an einen Beigeschmack und meine Lust ist dadurch auch weniger geworden. Dazu kommen dann die Nacktbilder. Ausschließlich knackige, junge, schlanke mit langen Haaren. Auf der Straße gibts davon natürlich auch jede Menge. Ich gehöre leider nicht dazu und mein Selbstwert sinkt Hätte ich im Bett das richtige Gefühl wäre es wahrscheinlich auch einfacher. Ich weiss jetzt auch, dass das Bildergucken nicht nur ab und zu ist und er hat sicher irgendwo eine Festplatte voll damit. Ich fühle mich oft einfach nur noch unerotisch, weil ich nicht in das Beuteschema von ihm falle. Im Moment belastet es mich wieder sehr. Ich werde es wahrscheinlich wieder mal ansprechen, weil ich nicht anders kann. Allerdings bezweifel ich, dass man bei diesem Thema durch reden zu einer Lösung kommen kann. Ihm gefallen halt die jungen knackigen. Daran kann man durchs reden ja auch nichts ändern. Ich stelle mir dann oft vor, wie das werden soll wenn wir mal Kinder haben, wir älter werden, der Sex noch mehr abflaut und er noch immer den 20jährigen hinterher schaut. Andererseits weiss ich, dass er mich liebt und mit mir zusammen sein will. Manchmal denk ich an Trennung. Ich möchte Leidenschaft und das Gefühl haben begehrt zu werden. Das wird sicher nicht besser mit den JahrenAber deswegen trennen kommt mir auch übertrieben vor, aber akzeptieren kann ich das auch nicht. Dann ärger ich mich aber wieder, dass ich diese Gefühle haben "muss", die ich ja vor ihm auch nicht hatte. Ich kann halt nicht verstehen, warum er sich nicht so eine sucht, wenn er offensichtlich so scharf drauf ist. Was meint ihr?



Mehr lesen

15. Oktober 2011 um 15:17

Ich verstehe deine Situation
Bei mir ist es ähnlich. Mit meinem Freund lief es im Bett von Anfang an auch schwierig. Ich fühle mich wenig begehrt. Genau wie du.

Dazu kommt, dass mein Freund überall in seinem Leben Nacktbilder von Frauen stecken hat. PC, Handy, Ipad, Rucksack mit Zeitschriften, Kalender an der Wand usw.

Vor kurzen ist eine echt blöde Situation passiert. Ich telefoniere mit einer Freundin während mein Freund neben mir sitzt. Sie sagt ich solle mal auf Facebook gehen und mir ein Mädel anschauen, ob ich sie attraktiv finde oder nicht.
Das mache ich auch. Unterhalte mich dann mit meinem Freund darüber. Ihm gefällt sie nicht, sagt er. Mir schon.

Soweit so gut...

Dann sagt er, er kenne ein viel hübscheres Mädchen! Und ich blöde Kuh denke er meint mich...lächle und will gerade "Danke Schatz" sagen, da gibt er den Namen "Lola" bei Facebook ein und zeigt mir eine gute Freundin von sich.
"Ist die nicht wunderschön" sagt er zu mir und ich bin am Boden zerstört.
Nach langem Streit erklärt er mir, er stehe auf schlanke, brünette Frauen mit blauen Augen.

Ich bin blond, braune Augen, nicht schlank.

NA DANKE, denke ich mir seit dem.....
Und frage mich oft, warum er mit mir zusammen ist, wenn ich doch so gar nicht sein Typ bin...
Jedenfalls weiß ich jetzt auch, warum es im Bett immer so schlecht lief.
Ich bin einfach nicht sein Typ!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2011 um 14:53
In Antwort auf eidel_12456338

Ich verstehe deine Situation
Bei mir ist es ähnlich. Mit meinem Freund lief es im Bett von Anfang an auch schwierig. Ich fühle mich wenig begehrt. Genau wie du.

Dazu kommt, dass mein Freund überall in seinem Leben Nacktbilder von Frauen stecken hat. PC, Handy, Ipad, Rucksack mit Zeitschriften, Kalender an der Wand usw.

Vor kurzen ist eine echt blöde Situation passiert. Ich telefoniere mit einer Freundin während mein Freund neben mir sitzt. Sie sagt ich solle mal auf Facebook gehen und mir ein Mädel anschauen, ob ich sie attraktiv finde oder nicht.
Das mache ich auch. Unterhalte mich dann mit meinem Freund darüber. Ihm gefällt sie nicht, sagt er. Mir schon.

Soweit so gut...

Dann sagt er, er kenne ein viel hübscheres Mädchen! Und ich blöde Kuh denke er meint mich...lächle und will gerade "Danke Schatz" sagen, da gibt er den Namen "Lola" bei Facebook ein und zeigt mir eine gute Freundin von sich.
"Ist die nicht wunderschön" sagt er zu mir und ich bin am Boden zerstört.
Nach langem Streit erklärt er mir, er stehe auf schlanke, brünette Frauen mit blauen Augen.

Ich bin blond, braune Augen, nicht schlank.

NA DANKE, denke ich mir seit dem.....
Und frage mich oft, warum er mit mir zusammen ist, wenn ich doch so gar nicht sein Typ bin...
Jedenfalls weiß ich jetzt auch, warum es im Bett immer so schlecht lief.
Ich bin einfach nicht sein Typ!

Evtl dein erster fehler?
Den ersten Fehler den du meiner Meinung nach gemacht hast ist nach zusehen was er auf dem pc hat. Warum? Um etwas zu finden was dich stört? Und schon hast es bekommen. Denke nicht das du das eigentlich so wolltest. Ich persönlich habe schon in jeder Beziehung massig an Bildern auf dem pc gehabt, was aber nie etwas mit minderen Gefühlen gegenüber meiner Partnerin zu tun hatte. Solltest das nicht so schwer nehmen. Hat sicher nichts mit dir zu tun. Kopf hoch. Grüße Gomez

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 10:03


Du leidest darunter, dass er sich schlanke junge Frauen im Internet anschaut - die Schlussfolgerung (da du SCHLANK stets betonst) ist, dass du nicht schlank bist und keine langen Haare hast; wobei die langen Haare nun nicht SO SEHR das Problem darstellen...

Wenn ich daneben liege, bitte ich höflich um Verzeihung.
Aber die meisten Frauen, die schreiben, oder von ich behaupten "ich bin kein Modell", meinen damit nicht eine schiefe Nase, sondern ihre Figur.

Warum nehmt ihr nicht einfach ab?! Nicht für den Mann, sondern für euer Selbstbewußtsein und euer Ego...

Wenn man selber schlank ist, dann tangieren einen Bilder von SCHLANKEN Frauen nicht sonderlich, sondern vielleicht einfach nur die Tatsache, dass er sich womöglich auf diese fremden visuellen Reize einen wedelt...

Ich mag diese Heimlichkeiten mit Nacktbildern und Pornos überhaupt nicht, verstehe auch, dass dich das stört, jedoch drängt sich bei mir in deinem Fall eher das Gefühl auf, dass du starke Komplexe hast und dich in deiner Haut nicht wohlfühlst. Ich glaube, dass das dein eigentliches Problem ist...

Tu etwas für dich und einen Körper!

Ich wünsche dir alles Gute!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 10:04
In Antwort auf eidel_12456338

Ich verstehe deine Situation
Bei mir ist es ähnlich. Mit meinem Freund lief es im Bett von Anfang an auch schwierig. Ich fühle mich wenig begehrt. Genau wie du.

Dazu kommt, dass mein Freund überall in seinem Leben Nacktbilder von Frauen stecken hat. PC, Handy, Ipad, Rucksack mit Zeitschriften, Kalender an der Wand usw.

Vor kurzen ist eine echt blöde Situation passiert. Ich telefoniere mit einer Freundin während mein Freund neben mir sitzt. Sie sagt ich solle mal auf Facebook gehen und mir ein Mädel anschauen, ob ich sie attraktiv finde oder nicht.
Das mache ich auch. Unterhalte mich dann mit meinem Freund darüber. Ihm gefällt sie nicht, sagt er. Mir schon.

Soweit so gut...

Dann sagt er, er kenne ein viel hübscheres Mädchen! Und ich blöde Kuh denke er meint mich...lächle und will gerade "Danke Schatz" sagen, da gibt er den Namen "Lola" bei Facebook ein und zeigt mir eine gute Freundin von sich.
"Ist die nicht wunderschön" sagt er zu mir und ich bin am Boden zerstört.
Nach langem Streit erklärt er mir, er stehe auf schlanke, brünette Frauen mit blauen Augen.

Ich bin blond, braune Augen, nicht schlank.

NA DANKE, denke ich mir seit dem.....
Und frage mich oft, warum er mit mir zusammen ist, wenn ich doch so gar nicht sein Typ bin...
Jedenfalls weiß ich jetzt auch, warum es im Bett immer so schlecht lief.
Ich bin einfach nicht sein Typ!

Also sag mal...
das kann doch nicht wahr sein?

Hoffe, du bist mit den Kasperl nicht mehr zusammen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 13:41

Ich schau auch Pornobilder an...
...und meine Freundin weiß das auch. Mir (uns) ist auch aufgefallen, dass ich gerne Fraun anschaue, die meiner Freundin gerade nicht ähnlich sind -vielleicht die Abwechslung, die man in Gedanken mal braucht?
Solange die Frauen nicht real, also auf Bildern sind ist das doch überhaupt kein Problem. Die können doch gar keine Konkurrenz sein. Die haben keine Meinung zu Themen über die man mit seinem Partner spricht, kein Geruch, keine Art oder "Seele" (fällt kein besseres Wort ein).
Nach einmal anschaun, sind die innerhalb von 5 Minuten vergessen.
Was dein Partner an dir sexy findet, oder warum er dich als Partnerin will, ist viel mehr als das Aussehen! Er will dich als ganzes, das geht von Sex bis Meinungen oder Gesprächen.
Lass dich von Bildern nicht unterkriegen, die sind keine Konkurrenz. Und arbeite an deinem Selbstwertgefühl; er will ja mit DIR seine Zeit verbringen, seine Gefühle teilen und auch mit DIR Sex haben.
Die Bilder sind nur gedanklicher Kurzurlaub und keine Konkurrenz (wahrscheinlich sind die Frauen darauf im echten Leben eh alle total bescheuert )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 12:24

Ich glaube, du hast mich falsch....
verstanden, oder ich habe mich falsch ausgedrückt.

Selbstverständlich werden auch schlanke und "hübsche" Frauen von ihren Männern betrogen, das ist ja gar keine Frage. Ich selber wurde von meinem Exmann auch betrogen und er suchte sich eine äußerst Üppige (nicht dick aber ziemlich kurvenreich) zum Fremdgehen aus. Trotzdem hatte ich da nicht das Bedürfnis mich fülliger zu essen - so weit so gut.

Was mir einfach an der Ausdruckweise und Schilderung der Fragestellerin auffiel, war, dass sie nach meiner vollkommen subjektiven Auffassung darunter LITT, dass ihr Freund ausschließlich schlanke Damen in "erotischen Posen" anschaute bzw. anschaut.
Daraus habe ich einfach den vielleicht vollkommen falschen Schluss gezogen, dass sie eben nicht schlank ist - die Umkehrfrage ist aber auch dann: Wenn ihr Freund mit ihr zusammen ist, sie eventuell kurvenreich ist u ihm das soooooooo gut gefällt, warum schaut er sich dann nicht "mollige" nackte Frauen an...?

Mir als schlanker Frau, ginge es jetzt überhaupt nicht um die Tatsache, dass er SCHLANKE Frauen anschaut, sondern in erster Linie DASS er sich irgendwelche nackten Schlampen im Internet ansieht.

Wäre ich nun "dick" und bekäme mit, dass mein Freund nur schlanke Frauen anschaut, so würde ich, glaube ich abnehmen wollen, da ich MICH SELBER nicht mehr wohlfühlen würde. Und ich glaube, dass man sich ab einem BMI über 27 nicht mehr richtig wohlfühlen kann...

"Dass uns Frauen in dieser pop-pornographischen Welt immer suggeriert wird, wir können nur guten Sex haben, wenn wir so aussehen, wie Models, kann man getrost vernachlässigen. Denn selbst Männer handeln nicht danach."-------------> da gebe ich dir vollkommen recht, denn diese Damen sind leere, operierte Projektionsflächen.

Würde sich mein Freund nun Nacktbilder mit Frauen anschauen, die aufgeblasene Silikonbrüste haben, käme ich auch nicht auf die Idee, mir meine Brüste operieren zu lassen - ich bin ein Gegner von chirurgischen Eingriffen; jedoch bin ich der Meinung, wenn sich jemand in seiner Haut unwohl fühlt, weil er dick ist und eifersüchtig auf schlanke Frauen, so kann man was FÜR SICH tun und ein paar Kilos abspecken...
Das war es, was ich sagen wollte, ohne jemanden zu verletzen oder zu nahe zu treten...!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 16:35

...
Für dich schwingt vielleicht Eifersucht mit und für mich schwingt Resignation mit - ich bin dick, dann bleib ich es halt, weil es halt soooooooooooo schmeckt... Gut. Fertig.


Ich habe keine sonderliche Achtung vor Frauen, die ihre Körperöffnungen fotografieren lassen; wenn sich Männer dafür so begeistern können, sich damit in ihrer Freizeit zu beschäftigen, anstatt mit ihrer komplexbehafteten Freundin, so wäre es ratsam ihnen ein Studium der Proktologie oder Gynäkologie ans Herz zu legen. Da wacht man auf, aus seinen Träumen Bildung ist da natürlich Pflicht...

Die Frage, die sich hier stellt ist, waren es pornografische Nacktbilder, oder ästhetische Nacktaufnahmen von Frauen. Einen schönen Frauenkörper kann ich mir durchaus anschauen u empfinde davor Achtung und sehe sie als "schön" an - und bei Frauen, die Anus und Vagina in die Kamera halten, das sind für mich einfach "sehr tief hängende Früchte", um nicht wieder Schlampen schreiben zu müssen... Wobei man ihnen noch hoch anrechnen muss, dass sie mit ihren Rektal-und Vaginalaufnahmen Geld verdienen.

Weißt du "Tutti-Frutti", oder anderer Privatsender-Müll war noch nie mein Niveau, deshalb möchte ich auch nicht, dass solche Vulgaritäten in meinem Umfeld konsumiert werden. Wenn mein Freund denkt, er hätte es nötig während irgendwelcher Hotelaufenthalte Pornografie konsumieren zu müssen, bitte sehr, aber ich werde bestimmt nicht "Jauchzet, Frohlocket" singen, wenn er dies in meinem Hause tut, da ich es nicht wünsche. Punkt; und da ich nicht in einem Patriachart lebe, geschweige denn leben möchte, habe ich durchaus dazu das Recht, WENN es mir denn nicht passt. Falls ihm jedoch Pornografie wichtiger erscheint, als eine Beziehung, so möge er bitte weiterziehen... Wenn ich es toleriere bzw. tolerieren möchte, hat das auch seine Berechtigung. Jeder halt nach seinem Gutdünken....

Wenn einer Frau wie dir, es EGAL ist, was dem Hirn des anderen alles zugefüttert wird, ist es ja in Ordnung - ABER nur weil es manche andere Frauen aus diversen Gründen eben NICHT dulden wollen, so ist das deren Sache, die man ebenfalls zu tolerieren hat.

Sätze, wie zum Beispiel "Der beste Sex, den ich habe", "Die schönste Frau, die ich liebte", "Die tiefste Herzenserfahrung, die ich mache" - ist ja alles schön und recht, aber man sollte, nein, man MUSS sich auch dementsprechend verhalten, sonst sind es tatsächlich nur Worte und Worte sind meist Schall und Rauch...
Und wenn ich meine Freundin liebe und mit ihr den TOLLSTEN SEX ALLER ZEITEN HABE, dann kann ich ihr zuliebe auch auf solche Bildchen verzichten, oder stelle es in Gottes Namen so geschickt an, sie nicht damit zu behelligen.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 17:16
In Antwort auf juno_11954632

...
Für dich schwingt vielleicht Eifersucht mit und für mich schwingt Resignation mit - ich bin dick, dann bleib ich es halt, weil es halt soooooooooooo schmeckt... Gut. Fertig.


Ich habe keine sonderliche Achtung vor Frauen, die ihre Körperöffnungen fotografieren lassen; wenn sich Männer dafür so begeistern können, sich damit in ihrer Freizeit zu beschäftigen, anstatt mit ihrer komplexbehafteten Freundin, so wäre es ratsam ihnen ein Studium der Proktologie oder Gynäkologie ans Herz zu legen. Da wacht man auf, aus seinen Träumen Bildung ist da natürlich Pflicht...

Die Frage, die sich hier stellt ist, waren es pornografische Nacktbilder, oder ästhetische Nacktaufnahmen von Frauen. Einen schönen Frauenkörper kann ich mir durchaus anschauen u empfinde davor Achtung und sehe sie als "schön" an - und bei Frauen, die Anus und Vagina in die Kamera halten, das sind für mich einfach "sehr tief hängende Früchte", um nicht wieder Schlampen schreiben zu müssen... Wobei man ihnen noch hoch anrechnen muss, dass sie mit ihren Rektal-und Vaginalaufnahmen Geld verdienen.

Weißt du "Tutti-Frutti", oder anderer Privatsender-Müll war noch nie mein Niveau, deshalb möchte ich auch nicht, dass solche Vulgaritäten in meinem Umfeld konsumiert werden. Wenn mein Freund denkt, er hätte es nötig während irgendwelcher Hotelaufenthalte Pornografie konsumieren zu müssen, bitte sehr, aber ich werde bestimmt nicht "Jauchzet, Frohlocket" singen, wenn er dies in meinem Hause tut, da ich es nicht wünsche. Punkt; und da ich nicht in einem Patriachart lebe, geschweige denn leben möchte, habe ich durchaus dazu das Recht, WENN es mir denn nicht passt. Falls ihm jedoch Pornografie wichtiger erscheint, als eine Beziehung, so möge er bitte weiterziehen... Wenn ich es toleriere bzw. tolerieren möchte, hat das auch seine Berechtigung. Jeder halt nach seinem Gutdünken....

Wenn einer Frau wie dir, es EGAL ist, was dem Hirn des anderen alles zugefüttert wird, ist es ja in Ordnung - ABER nur weil es manche andere Frauen aus diversen Gründen eben NICHT dulden wollen, so ist das deren Sache, die man ebenfalls zu tolerieren hat.

Sätze, wie zum Beispiel "Der beste Sex, den ich habe", "Die schönste Frau, die ich liebte", "Die tiefste Herzenserfahrung, die ich mache" - ist ja alles schön und recht, aber man sollte, nein, man MUSS sich auch dementsprechend verhalten, sonst sind es tatsächlich nur Worte und Worte sind meist Schall und Rauch...
Und wenn ich meine Freundin liebe und mit ihr den TOLLSTEN SEX ALLER ZEITEN HABE, dann kann ich ihr zuliebe auch auf solche Bildchen verzichten, oder stelle es in Gottes Namen so geschickt an, sie nicht damit zu behelligen.



Habe dem nichts hinzuzufügen!
Gebe dir in allen Punkten recht!

Besser hätte ich es nicht zum Ausdruck bringen können!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 8:12

...
So ist es.

Jedoch hat dies nichts mit Moralisierung zu tun, sondern mit einer völlig subjektiven Auffassung und mit einem individuellen "Anspruch". Auch ist dies nicht als "mangelnde Toleranz" zu werten - wir sprechen keine Verbote aus, sondern vertreten unseren Standpunkt, mit der freundlichen Bitte, dass doch jeder nach seiner Facon selig werden solle...

Deshalb sind wir mit unserer Meinung glücklich und tolerieren, ohne beleidigend zu werden, deine Auffassung.

Nur leider wird das der Fragestellerin hier nicht helfen - weder deine, noch meine Meinung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 15:37

Wenn..
...es dich wirklich so stört...auge um auge würde ich sagen

Schau dir im Internet nacktbilder und Pornos an bzw tu wenigstens so...aber nur solche ,wo die jüngsten knackigsten kerle mit den längsten *hust* zu sehen sind.
Wenn er es mitbekommt, frag ihn,wie er sich damit fühlt. Und führe ihm vor, dass es dir ebenso geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 15:45
In Antwort auf juno_11954632

...
Für dich schwingt vielleicht Eifersucht mit und für mich schwingt Resignation mit - ich bin dick, dann bleib ich es halt, weil es halt soooooooooooo schmeckt... Gut. Fertig.


Ich habe keine sonderliche Achtung vor Frauen, die ihre Körperöffnungen fotografieren lassen; wenn sich Männer dafür so begeistern können, sich damit in ihrer Freizeit zu beschäftigen, anstatt mit ihrer komplexbehafteten Freundin, so wäre es ratsam ihnen ein Studium der Proktologie oder Gynäkologie ans Herz zu legen. Da wacht man auf, aus seinen Träumen Bildung ist da natürlich Pflicht...

Die Frage, die sich hier stellt ist, waren es pornografische Nacktbilder, oder ästhetische Nacktaufnahmen von Frauen. Einen schönen Frauenkörper kann ich mir durchaus anschauen u empfinde davor Achtung und sehe sie als "schön" an - und bei Frauen, die Anus und Vagina in die Kamera halten, das sind für mich einfach "sehr tief hängende Früchte", um nicht wieder Schlampen schreiben zu müssen... Wobei man ihnen noch hoch anrechnen muss, dass sie mit ihren Rektal-und Vaginalaufnahmen Geld verdienen.

Weißt du "Tutti-Frutti", oder anderer Privatsender-Müll war noch nie mein Niveau, deshalb möchte ich auch nicht, dass solche Vulgaritäten in meinem Umfeld konsumiert werden. Wenn mein Freund denkt, er hätte es nötig während irgendwelcher Hotelaufenthalte Pornografie konsumieren zu müssen, bitte sehr, aber ich werde bestimmt nicht "Jauchzet, Frohlocket" singen, wenn er dies in meinem Hause tut, da ich es nicht wünsche. Punkt; und da ich nicht in einem Patriachart lebe, geschweige denn leben möchte, habe ich durchaus dazu das Recht, WENN es mir denn nicht passt. Falls ihm jedoch Pornografie wichtiger erscheint, als eine Beziehung, so möge er bitte weiterziehen... Wenn ich es toleriere bzw. tolerieren möchte, hat das auch seine Berechtigung. Jeder halt nach seinem Gutdünken....

Wenn einer Frau wie dir, es EGAL ist, was dem Hirn des anderen alles zugefüttert wird, ist es ja in Ordnung - ABER nur weil es manche andere Frauen aus diversen Gründen eben NICHT dulden wollen, so ist das deren Sache, die man ebenfalls zu tolerieren hat.

Sätze, wie zum Beispiel "Der beste Sex, den ich habe", "Die schönste Frau, die ich liebte", "Die tiefste Herzenserfahrung, die ich mache" - ist ja alles schön und recht, aber man sollte, nein, man MUSS sich auch dementsprechend verhalten, sonst sind es tatsächlich nur Worte und Worte sind meist Schall und Rauch...
Und wenn ich meine Freundin liebe und mit ihr den TOLLSTEN SEX ALLER ZEITEN HABE, dann kann ich ihr zuliebe auch auf solche Bildchen verzichten, oder stelle es in Gottes Namen so geschickt an, sie nicht damit zu behelligen.




schön gesagt! Seh ich auch so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2011 um 18:14

Er sucht sich keine junge knackige ...
... mit langen Haaren, weil er Dich liebt Du Nuss .

Versau Euch doch nicht das Leben nur weil er andere Frauen anschaut. Habt Spaß und macht Euch ein schönes Leben. Und mach etwas gegen Dein Thema mit dem Selbstwertgefühl, das kann sonst mal eine ernste Bedrohung für Deine Beziehung zu Deinem Freund oder Dir selbst werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen