Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie wird mein Sohn die Abwesenheit verkraften?

Wie wird mein Sohn die Abwesenheit verkraften?

6. März 2013 um 20:58 Letzte Antwort: 7. März 2013 um 15:56

Ich hoffe wirklich hier ein paar Antworten zu bekommen, da ich mir große Sorgen um meinen Sohn, gerade 4 Jahre alt mache.
Mein Freund hat uns vor zwei Wochen verlassen. Ich habe lange um diese Beziehung gekämpft, vieles hingenommen, mich untergeordnet. Vor allem auch weil ich eine lange Beziehung führen wollte und auch vieles für mich positiv war.
Doch es hat beim besten Willen nicht funktioniert. Die Besitzansprüche, seine Undankbarkeit... all das ist ja jetzt hier auch nicht wichtig.
Aber es geht um meinen Sohn. Wie verkraftet er es wohl, dass mein Ex-Freund plötzlich nicht mehr da ist und auch nie wieder kommen wird? Ich habe so ein schlechtes Gewissen, mache mir auch Vorwürfe, dass ich nicht genug gekämpft habe. Habe Angst, dass er irgendwie seelischen Schaden nehmen wird. Die beiden hatten ein inniges Verhältnis und wir haben auch schon zusammen gewohnt. Er ist nicht der Vater.
Zum Vater hat mein Sohn ein stabiles und gutes Verhältnis.

Wie gehe ich mit der Situation um? Wie reagiere ich auf Fragen? Bis jetzt hat er nur einmal gefragt, er kennt es, dass mein Freund auch mal 10 Tage... nicht da war, da er weit weg arbeitete und auch noch eine eigene Wohnung behielt.

Mehr lesen

7. März 2013 um 15:43

Ich stimme...
...coleen41 vollkommen zu.

Kinder verarbeiten so was viel besser, als Erwachsene. Man sollte dem Kleinen sagen, dass der ja nun Ex-Freund nicht mehr wiederkommt, das aber kindgerecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2013 um 15:56

Auf Fragen...
kindgerecht antworten.Wenn er 4 ist also mit sehr einfachen Worten.
Das sehr positive an der Sache ist, dass der Junge ein gutes Verhältnis zu seinem Vater hat, gerade in dem Alter besonders für einen Jungen wichtig.
Darauf solltest du auch aufbauen, dass er seinen Vater oft und viel sieht und der viel mit ihm unternimmt.

Zum anderen, wenn eine Beziehung schon so schlecht läuft, dass man kämpfen muß, wirkt sich das auf den Alltag und auch auf dich als Mutter aus.
Du bist gestresst, die Streitereien usw. all das bekommt dein Sohn mit.
Wenn es dir allein jetzt gelingen kann dort Ruhe hinein zu bringen, dürfte sich sein Vermissen in Grenzen halten.

Das ist das, was man so allgemein dazu sagen kann, eine Garantie, dass der Kleine das so weg steckt ist das aber nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest