Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie wird man mit sowas fertig?

Wie wird man mit sowas fertig?

27. Dezember 2006 um 14:32

Hallo ihr alle,

vielleicht kann mir jemand einen rat geben, wie ich am besten mit meiner jetzigen Situation fertig werde!

Vor etwa 4 Monaten habe ich mich von meinem freund getrennt, er hatte (hat) ziemlich drogen problem (speed, ecstasy etc.)!

Mit einem menschen der derartige drogen nimmt konnte ich einfach nicht mehr zurecht kommen, da er die kontrolle über sein gesamtes leben verloren hat (schulden, führerscheinentzug, verlust der freunde...).

Wir waren nachher noch weiter befreundet, weil ich ihn einfach nicht fallen lassen wollte.

In diesem Zeitraum hat er mich beklaut (geld und teilweise auch unwichtige sachen, wie z.B. ein uraltes handy, was er auch so von mir hätte haben können....)

Ich habe ihm auch oft geld geliehen, habe aber immer dafür gesorgt, dass er keine drogen davon kaufen kann!

Wegen den diebstählen haben wir uns dann gestriiten, den kontakt habe ich aber nicht völlig abgebrochen, danach war ich noch einmal bei einer party in seiner neuen wohnung. Dort waren nur leute die ich nicht kannte (alle haben reichlich drogen konsumiert. Anscheinend hat mir dort auch jemand etwas ins getränk, getan. Ich habe mich plötzlich sehr schlecht gefühlt.

Also habe ich mich im Schlafzimmer hingelegt. Mein Ex kam auch am anfang immer um nach mir zu schauen.

Aufeinmal hörte ich aber wie er im Wohnzimmer zu uden anderen sagte, dass er vor hätte mich umzubringen und drogensüchtig zumachen und das er mich abgrundtief hasst!

Er hat dort stundenlang, seinen freunden horrorgechichten und lügen über mich erzählt. Auch sehr verletzende dinge und lügen über unser intim-leben!

Ich hatte pansiche angst, konnte aber nicht sofort gehen, da es mir körperlich wirklich schlecht ging. Iregendwann wurde mir aber klar, dass ich weg muss weil er immer weitere drohungen gegen mich ausgestoßen hat. Das problem war nur, dass meine handtasche mit schlüssel etc. noch im wohnzimmer war. Ich habe verschiedene leute versucht anzurufen damit mich jemand dort abholt, konnte aber niemanden erreichen. Ich habe ihm immer wieder sms geschrieben er möge bitte meine tasche rüber bringen, doch nichts...

Irgendwann habe ich dann die polizei angerufen, als er das mitbekommen hat, hat er mir meine sachen gebracht und ich konnte endlich gehen.

Am nächsten Tag habe ich anzeige gegen ihn erstattet.

Seitdem wurden u.a. meine windschutzscheide am auto eingeschlagen, meine reifen zerstochen etc.

Seit 4 Wochen ist nichts mehr passiert, trotzdem fühle ich mich noch sehr schlecht, ich nehme beruhigungsmittel, habe keinerlei selbstbewusstsein mehr, leide unter angstzuständen und habe das gefühl ich könnte niemanden mehr vertrauen!

Außerdem bin ich innerlich so wütend und hasserfüllt...ich wünschte ich könnte mit dem thema abschließen, aber die erinnerung kommen immer wieder.

Ich kann einfach nicht verstehen warum das alees passiert ist!!! Ich habe gelesen man soll verzeihen um wieder seinen inneren frieden zu finden, aber es gehr einfach nicht!

Ich bin eigentlich überhaupt kein empfindlicher und nachtragender mensch aber das war einfach zuviel!

Hat jemand vielleicht etwas ähnliches erlebt, wie seit ihr damit umgenagen?

Danke im Voraus für eure hilfe

Liebe grüße

Mehr lesen

27. Dezember 2006 um 22:43

Hallo liebe Sissi...
Das ist ja echt mal eine heftige Geschichte...kaum zu glauben, dass ein Mensch zu so etwas fähig sein kann.
Ich habe zwar so eine heftige Story mit meinem Ex nicht durch. Aber ich erkenne teilweise Parallelen wieder.
Drogensucht, falsche Freunde, Führerschein weg, Probleme mit Polizei, ein planloses Leben.
Das waren die letzten Erinnerungen an meinen Ex. Nur hat er mich zum Glück aus allem rausgehalten. Ist einfach "verschwunden"...
Zum Glück, wenn ich deine Geschichte lese.

Aber du hast dich für den richtigen Weg entschieden-auf jeden Fall.
Ich finde es echt unglaublich, was dir da passiert ist. Du musst ihm nicht verzeihen-das kann keiner von dir verlangen. Ich könnte es auch nicht.
Ganz ehrlich, so schwer es jetzt auch ist, du wirst sicher noch lange dran zu knabbern haben. Mein Ex und ich sind fast 2 Jahre auseinander...und es sind so viele ungeklärte Dinge zwischen uns. Man muss sich einfach damit abfinden, dass es nicht für alles eine Erklärung geben wird.
Sei froh, dass du dich von ihm trennen konntest, gib dir viel Zeit, damit klar zu kommen...denn es brauch alles viel Zeit.
Hast du denn jetzt gar keine Angst mehr vor ihm? Wenn ich das mal so dirket fragen darf?!

Schonmal alles Gute, auf einem langen schweren Weg.
Die LAnie

Gefällt mir

28. Dezember 2006 um 9:58

Danke...
für eure Antworten, zu euren Fragen: Ich habe ihn wegen bedrohung, diebstahl und den drogen angezeigt, die polizei nimmt das gott sei dank sehr ernst, da er schon öfter wegen drogen auffällig geworden ist. Direkt angst vor ihm habe ich nicht wirklich, er ist nur so unberechenbar wenn er was genommen hat, ansonsten kann er auch der liebste, sensibelste mensch der welt sein! Leider, steigt sein konsum stetig! ich habe mich über die langzeit folgen von den drogen informiert, sie machen depressiv (ist er definitiv schon), paranoid und auch schizophren...in meinem entfernten bekanntenkreis gab es einen jungen der dieselben drogen genommen hat, eigentlich ein sehr lieber menschen, eines tages hat er seine freundin mit 30 messerstichen getötet und dann versucht sich selbst umzubringen.

Er ist jetzt in einer geschlossenen Anstalt, die Diagnose war schizophrenie, ausgelöst durch diese drogen.

Das ist immer mein albtraum Beispiel, es ist halt nicht abzusehen was passieren kann.

Seitdem hat mein Ex sich teilweise auch noch unter tränenn versucht bei mir zu entschuldigen, aber ich kann ihm das einfach nicht mehr abkaufen.

Danke für euer interesse und eure antworten!

Gefällt mir

28. Dezember 2006 um 10:32

Hi
ich hatte einen sehr guten draht zu seiner mutter, habe sie auch nach dieser nacht nagerufen nur leider weiß sie zwar von seinen ganzen problemen, kümmert sich auch um ihn, verteidigt ihn aber immer wieder...er ist als kind von seinem vater schwer körperlich misshandelt worden und sie versucht das wohl immer noch auszugleichen, leider hilft sie ihm so nicht...er ist auch ein sehr guter lügner und seine mutter glaubt ihm alles....!

die anhörungen bei der polizei sind alle schon gelaufen, habe gott sei dank auch zeugen für die diebstähle.

Kläger bin nicht ich, sondern die staatsanwaltschaft, da es sich hierbei um delikte im öffentlichen interesse handelt!

Wann dann die gerichtsverhandlung ist, falls es zu einer kommt, ist die große frage, sowas dauert ja immer seine zeit!

Gefällt mir

28. Dezember 2006 um 11:20

Ja,
Pfefferspray habe ich immer in der Tasche, ich meide auch orte an dem ich ihm begegnen könnte, verstecke mein auto etc.!

Er ist 26 Jahre alt!

Ich habe die Polizei natürlich darauf hingewiesen, dass er meines Erachtens psychisch krank ist, ob bzw was die veranlassen weiß ich leider nicht. Hoffe aber ehrlich, dass er irgendwann eingewiesen wird, zu seinem eigenen besten!

Nochmal Danke für dein Interesse

Gefällt mir

28. Dezember 2006 um 13:06

Naja,
es gibt gute und schelchte Tage, habe heute und gestern keine beruhigungstabletten genommen, da sie mir über die feiertage ausgegangen sind und ich wollte mal versuchen wie es ohne klappt!

Leider nicht sehr gut, mein magen ist wieder wie zugeschnürrt, habe kopfschmerzen und phasen von herzrasen.

Habe mich zwar schon nach therapeuthen erkundigt, aber da ich beruflich sehr eingespannt bin und auch noch in der probezeit bin ist das terminlich im moment sehr schwierig für mich!

Aber ich werde wohl nicht drum rum kommen!

Gefällt mir

10. Januar 2007 um 17:50

Hi, ich bins nochmal...
er hat sich am Sonntag versucht bei mir zu melden, als er das 1.mal angerufen hat, bin ich nicht dran gegangen, beim 2. Versuch habe ich einen freund dran gehen lassen, in der Hoffnung, dass ihn das abschreckt, danach hat er noch ne sms geschickt, ob ich nicht vorbei kommen möchte. Auch darauf hab ich nicht reagiert.

Obwohl eine gewisse versuchung dar war, ich weiß nicht ob ich so stark geblieben wäre, wenn ich nicht bei freunden, sondern alleine zuhause gewesen wäre.

Denn irgendwie habe ich gemerkt, dass er immer noch einen kleinen platz in meinem herzen hat, trotzallem was er mir angetan hat...gerade ging es mir etwas besser und dann meldet er sich wieder...

Ich weiß, das ich keinen kontakt mehr zu ihm will aber vermissen tu ich ihn doch irgendwie, nicht wie er zuletzt war, sondern wie er früher war, versteht ihr das?

LG Sissi

Gefällt mir

29. März 2007 um 17:32

Nächten Donnerstag...
ist die vermutliche erste Gerichtsverhandlung gegen ihn, bei der ich als Zeugin aussagen muss. Es geht um Fahren ohne Fahrerlaubnis, Entziehung einer Polizeikontrolle und Drogen hat er bei der ganzen Aktion auch noch konsumiert...ich bin die einzige Zeugin die das alles 100% bestätigen kann. Ich denke aufgrund dieser Vorkommnisse und seiner Vorstrafen wird er diesmal wohl mit einer Freiheitsstrafe rechnen müssen...selbst wenn er mit einer Geldstrafe davon kommen würde, würde er diese nicht bezahlen können... ich drehe jetzt schon durch vor Angst! Ich will ja garnicht das er ins Gefängnis kommt. Aber genau das hängt von mir ab! Ich will nicht dafür verantwortlich sein und er tut mit dennoch wieder leid...gibt es nicht irgend eine Möglichkeit das alles zu verhindern?

LG

Sissi

Gefällt mir

29. März 2007 um 18:41
In Antwort auf sissi2608

Nächten Donnerstag...
ist die vermutliche erste Gerichtsverhandlung gegen ihn, bei der ich als Zeugin aussagen muss. Es geht um Fahren ohne Fahrerlaubnis, Entziehung einer Polizeikontrolle und Drogen hat er bei der ganzen Aktion auch noch konsumiert...ich bin die einzige Zeugin die das alles 100% bestätigen kann. Ich denke aufgrund dieser Vorkommnisse und seiner Vorstrafen wird er diesmal wohl mit einer Freiheitsstrafe rechnen müssen...selbst wenn er mit einer Geldstrafe davon kommen würde, würde er diese nicht bezahlen können... ich drehe jetzt schon durch vor Angst! Ich will ja garnicht das er ins Gefängnis kommt. Aber genau das hängt von mir ab! Ich will nicht dafür verantwortlich sein und er tut mit dennoch wieder leid...gibt es nicht irgend eine Möglichkeit das alles zu verhindern?

LG

Sissi

Du bist doch gar nicht dafür verantwortlich,
sondern er selber, mit dem was er getan hat.
und jeder, der dir was anderes erzählen will, der spinnt. punkt.

mitleid ist da wirklich fehl am platz. das ist nicht nur für dich schlecht, sondern auch für ihn. denn wenn du ihn jetzt aus der sache raushaust, dann hat er wieder einen grund weniger, um mal über sich und sein leben nachzudenken.

kannst du dich nicht bei der gelegenheit dafür einsetzen, dass er wenigstens in therapie kommt? das würde ihm wesentlich mehr helfen als ne falsche zeugenaussage von dir (die dich dann auch noch was kosten wird, wenn die wahrheit rauskommt).

lg
cefeu

Gefällt mir

30. März 2007 um 9:37
In Antwort auf cefeu

Du bist doch gar nicht dafür verantwortlich,
sondern er selber, mit dem was er getan hat.
und jeder, der dir was anderes erzählen will, der spinnt. punkt.

mitleid ist da wirklich fehl am platz. das ist nicht nur für dich schlecht, sondern auch für ihn. denn wenn du ihn jetzt aus der sache raushaust, dann hat er wieder einen grund weniger, um mal über sich und sein leben nachzudenken.

kannst du dich nicht bei der gelegenheit dafür einsetzen, dass er wenigstens in therapie kommt? das würde ihm wesentlich mehr helfen als ne falsche zeugenaussage von dir (die dich dann auch noch was kosten wird, wenn die wahrheit rauskommt).

lg
cefeu

Ich weiß das eine
Falschaussage definitv nicht in betracht kommt...aber mit der therapie hast du schon recht, darüber habe ich auch schonmal nachgedacht....

Gefällt mir

30. März 2007 um 9:49

Du bist wirklich nicht verantwortlich
das er in den Knast muß! Das hat er ganz alleine selbst verschuldet. Vielleicht tut ihm die Zeit da auch ganz gut, und er kapiert endlich, was er getan hat, u.a. auch Dir angetan hat.

Hole Dir auf jeden Fall Hilfe in Form eines Therapeuten. Es wird Dir helfen, die Sache zu verarbeiten. Und beantrage eine Kur. Dann bist Du erst mal aus der Schusslinie und kannst wirklich nur mal an Dich denken.


Auf jeden Fall alles Gute, Sabine



Gefällt mir

23. April 2007 um 15:17

Jetzt muss er ins Gefängnis...
cih war bei Gericht, habe wahrheitsgemäß gegen ihn ausgesagt und er hat eine dicke geldstrafe erhalten. Dort habe ich auch erfahren, dass er inzwichen arbeitslos ist....da ich seine finanzielle Situation sehr gut kenne (60.000 Schulden), weiß ich, dass er die Strafe nicht bezahlen kann und wohl auch absitzen muss....er hat sowas auch gegenüber einem gemeinsamen Bekannten geäußert.

Ich freue mich nicht darüber aber ich fühle mich befreit, auch weil ich ihn gesehen habe und keine Gefühle hochkamen und er mir wie ein Fremder vorkam....

Liebe Grüße

Sissi

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • "Ich liebe dich"....eine Frage an die Männer...

    24. Juli 2009 um 14:00

  • Alle Männer schauen Pornos!

    24. April 2007 um 18:05

  • Wie wird man mit so etwas fertig?

    23. April 2007 um 15:20

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen