Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie wichtig ist Sex in ner Bez???

Wie wichtig ist Sex in ner Bez???

7. Juni 2006 um 11:16

Hallo!

Also mit meinem Freund habe ich folgendes Problem ... wir führen eine Fernbez (200km) sprich wir sehen uns nur am We.
Tja wenn es dann um das Thema Sex geht wird es schwer heisst ja immer Männer würden nur den ganzen Tag an Sex denken. Stimmt wohl net so wirklich. Der Sex geht eigentlich immer von mir aus .. was mich mitlerweile irgendwie annervt weil man ja als Frau auch mal verführt werden will oder????
Wie ist das bei euch? Geht der Sex von euch aus?
Das nächste ich verwöhn meinen Freund halt auch mal mit der Zunge an gewissen stellen er hat das bei mir wenn es hochkommt vl einmal gemacht.
Vl seh ich das auch zu eng aber ich hab halt au meine Bedürfnisse. Wenn ich ihn darauf anspreche meint er das ihm Sex halt net so wichtig is .. er wär ein Sexmuffel bla bla.
Weiss net was ich machen soll .....
Grrrr bitte um Ratschläge vl melden sich auch Gleichgesinnte ... musste einfach mal raus
Teufelchen

Mehr lesen

7. Juni 2006 um 11:30

Mal ganz vorsichtig anklopf...
...Teufelchen, ich weiß, dass ich gerade in einem anderen Thread durch mein ruppige Art etwas na ja... auffalle?
So bin ich aber normal auch nicht immer. Da passt es nur gerade so zum Thema.

Ich habe mir gerade Dein Posting durchgelesen und da fiehlen mir spontan zwei Männer ein, dir mir mal etwas erzählt hatten, was ihnen in einer Partnerschaft passiert ist.

Es waren zwei verschiedene Männer, beide hatten eine langjährige Beziehung und liebten ihre Frauen wirklich sehr, aber sie schliefen nicht mit den Frauen, was die Frauen frustrierte. Der eine Mann sagte als Begründung, dass seine Freundin so viele Pfunde zu viel hätte, dass ihn das im Bett abtournen würde, aber sie wäre vom Charakter halt so toll, dass er mit ihr zusammen bleiben möchte, auch wenn er nicht mit ihr schlafen kann.

Der andere Mann dachte so ähnlich, nur sein Grund, warum er kaum mit ihr schlief, war ihr natürlicher Körpergeruch im Intimbereich, für den sie nichts konnte. Er konnte sie einfach nicht riechen. Aber ansonsten liebte er die Frau sehr.

Ich habe beide Männer gefragt, warum sie sich nicht von den Frauen trennten. Beide haben gesagt: Ja, es gibt nur die Möglichkeiten Trennung oder zusammen bleiben. Und wenn ich sie doch ansonsten liebe und alles andere passt? Dann bleibe ich mit ihr zusammen.

Also diese beiden Männer-Beispiele müssen jetzt nicht auf Dich zu treffen. Es ist keine Verallgemeinerung. Ich wollte damit nur sagen, dass auch soetwas ein Grund sein kann, wenn der Mann keinen Sex möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2006 um 13:16
In Antwort auf orangenhaut

Mal ganz vorsichtig anklopf...
...Teufelchen, ich weiß, dass ich gerade in einem anderen Thread durch mein ruppige Art etwas na ja... auffalle?
So bin ich aber normal auch nicht immer. Da passt es nur gerade so zum Thema.

Ich habe mir gerade Dein Posting durchgelesen und da fiehlen mir spontan zwei Männer ein, dir mir mal etwas erzählt hatten, was ihnen in einer Partnerschaft passiert ist.

Es waren zwei verschiedene Männer, beide hatten eine langjährige Beziehung und liebten ihre Frauen wirklich sehr, aber sie schliefen nicht mit den Frauen, was die Frauen frustrierte. Der eine Mann sagte als Begründung, dass seine Freundin so viele Pfunde zu viel hätte, dass ihn das im Bett abtournen würde, aber sie wäre vom Charakter halt so toll, dass er mit ihr zusammen bleiben möchte, auch wenn er nicht mit ihr schlafen kann.

Der andere Mann dachte so ähnlich, nur sein Grund, warum er kaum mit ihr schlief, war ihr natürlicher Körpergeruch im Intimbereich, für den sie nichts konnte. Er konnte sie einfach nicht riechen. Aber ansonsten liebte er die Frau sehr.

Ich habe beide Männer gefragt, warum sie sich nicht von den Frauen trennten. Beide haben gesagt: Ja, es gibt nur die Möglichkeiten Trennung oder zusammen bleiben. Und wenn ich sie doch ansonsten liebe und alles andere passt? Dann bleibe ich mit ihr zusammen.

Also diese beiden Männer-Beispiele müssen jetzt nicht auf Dich zu treffen. Es ist keine Verallgemeinerung. Ich wollte damit nur sagen, dass auch soetwas ein Grund sein kann, wenn der Mann keinen Sex möchte.

Gut beobachtet,
schliesslich sind das sehr subtile Faktoren, die Männer tatsächlich von ihren eigenen Gelüsten abhalten. Und doch sind sie 'feinfühlig' genug, die Gründe ihren Partnerinnen nicht mitzuteilen. Denn diese wären - je nach Veranlagung - irgendwas zwischen erstaunt und gekränkt. Man mag zum Beispiel olfaktorische Inkompatibilität (oder auch den nicht mehr vorhandenen Sexappeal einer etwas fülliger gewordenen Figur) für oberflächlich halten (Sexualforscher weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass es sehr wichtig ist, den anderen riechen zu können), allein es würde nichts. aber auch gar nichts an den Tatsachen ändern. Und jeder der Betroffenen kommt sich irgendwie mies vor.

Es ist ein sehr schmerzhafter Prozess für annähernd jeden Menschen, sich selbst einzugestehen dass die Beziehung zu einem anderen Menschen nicht so ist, wie man sie selbst für normal oder wünschenswert halten würde. (Tiere verhalten sich da viel 'ehrlicher'; mag sein, dass Menschen durch sozialen Überbau daran gehindert sind, eine 'neutrale' Bestandsaufnahme machen zu können.)

Selbst kenne ich das Phänomen, dass man anfangs vom Partner begeistert ist - aber man muss sich dann peu a peu doch erst einmal selbst eingestehn, vielleicht nur geschmeichelt gewesen zu sein und sich diesen Partner nicht wirklich unter grösserer Auswahl ausgesucht zu haben. Dennoch schätzt man natürlich den Menschen inzwischen und will sich selbst nicht eigestehen, einen Fehler gemacht zu haben. Die Fairness nicht nur dem anderen sondern auch sich selbst gegenüber gebietet es aber, diese Themen nicht auf die lange Bank zu schieben. Fällt natürlich besonders schwer, wenn man inzwischen auch schon zusammen wohnt. Sollte man sich dafür also Zeit lassen.

Sexualität ist meines Erachtens aber eine zu wichtige Säule in einer Beziehung, um nachhaltig darauf verzichten zu wollen. Ich würde fürchten, dass einem von beiden doch einmal ein kompatibler Sexualpartner über den Weg läuft und dann wird es richtig schwierig.

Schliesslich will ein Mensch ja auch ohne sexuelle Kontakte zum Lebenspartner diesen nicht mit jemand anderem Teilen.

Menschen sind seltsam. Erwachsen sind die wenigsten.


asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2006 um 14:47

Siehe auch diese Threads...
http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f17380_r-180970_couple1-Was-bedeutet-Sex-fur-euch.html

http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f16674_r-174363_couple1-Liebe-und-miteinander-Schlafen.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest