Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie wichtig ist Euch der Status eines Mannes?

Wie wichtig ist Euch der Status eines Mannes?

28. Oktober 2010 um 16:42

Hi,

auch wenn ich hier (vom Geschlecht) nicht so ganz reinpasse, möchte ich doch eine Frage zur Diskussion stellen:

Ich bin zur Zeit Empfänger von ALG II oder wie der Volksmund sagt, Hartz IV. Obwohl ich fast alles tue, dieser Mühle zu entrinnen, bin ich bisher über ein paar befristete Jobs bei Zeitarbeitsfirmen nicht hinausgekommen. Soweit zum Hintergrund, nun meine Frage an die Damen:

Inwieweit wäre Hartz IV ein Ablehnungsgrund, einen Mann näher kennen zu lernen oder gar eine Beziehung mit ihm einzugehen? Ich merke nämlich bei mir, daß ich da schon bei neuen Bekanntschaften eine gewisse "Schere im Kopf" habe. Einerseits will ich ehrlich sein, andererseits ist da die Befürchtung, wegen Hartz IV abgelehnt zu werden. Wie ist Eure Meinung?

Mehr lesen

28. Oktober 2010 um 16:49

Hm
weiß nicht wie ich mich verhalten würde wenn ich in der situation wäre. aber es ist schon ein pluspunkt wenn man sich wirklich um eine arbeit bemüht und ncihts unversucht lässt. also wenn der mann mir sehr gefällt und es sonst stimmt, dann kann man damit leben und hoffen, dass es kein dauerzustand bleibt. jemand der nur große reden schwingt und im endeffekt nichts macht, das würde gar nciht gehen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2010 um 16:51


dem stimme ich doch einfach mal zu...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2010 um 17:05
In Antwort auf jaana_11887320


dem stimme ich doch einfach mal zu...

Nein, so ist es nicht...
@maybe87

Nein, ich habe mich nicht etwa mein bisheriges Leben nur mit befristeten Tätigkeiten oder Gelegenheitsjobs durchs Leben geschlagen. So ist es nicht. Nur momentan ist es etwas schwierig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2010 um 18:16

Ich
finde das wichtigste ist dass du dich bemühst ,also dann finde ich das nicht schlimm ,aber wenn du jetzt einer wärst der garkeinen bock hat und auch nichts großartig dafür tut dann wäre ich definitiv abgeneigt ,dann kann man sich auch schon ausmahlen wie der bei den anderen sachen so tickt(gemeinse kindererziehung,haushalt) aber so ist es was anderes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2010 um 18:18


gute einstellung und gutes beispiel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2010 um 18:56

Warum ich am PC sitze?
@tanja12313

Man kann am PC nicht nur dumme Sprüche klopfen, sondern auch Bewerbungen schreiben oder nach Jobangeboten suchen. Aber das ist Dir wahrscheinlich völlig fremd, weil Du an dem Brett vor Deinem Kopf kaum vorbeigucken kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2010 um 9:23

Man
soll ja bekanntlich niemals nie sagen! Aber ich würde nix mit einem Hartz4 Empfänger anfangen!
Wenn ich einen Partner habe und der würde Arbeitslos... wäre das natürlich eine ganz andere Sache! Aber sonst wäre das nicht das was ich mir für mich vorstelle!!

Ich will weiterhin Urlaub machen und auch mal mit meinem Partner zusammen leben! Aber dann müßte ich ja für ihn aufkommen! Nö...
Aber bei einer langanhaltenen Beziehung wäre es keinesfalls ein Trennungsgrund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2010 um 10:23

Kurz und bündig...:
das interessiert mich gar nicht... weder Status noch Einkommen... das ändert den Charakter eines Menschen ja wohl nicht... und Hartz IV kann heute wohl jedem sehr schnell blühen... das sollte man vielleicht mal im Hinterkopf behalten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2010 um 10:37
In Antwort auf olli_12071319

Nein, so ist es nicht...
@maybe87

Nein, ich habe mich nicht etwa mein bisheriges Leben nur mit befristeten Tätigkeiten oder Gelegenheitsjobs durchs Leben geschlagen. So ist es nicht. Nur momentan ist es etwas schwierig...

Was hast du denn bisher gemacht...
...was hast du gelernt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2010 um 22:03

Leider ...
ist es in der heutigen Gesellschaft keine Seltenheit, dass man arbeitslos wird und in die "Hartz IV - Schiene" gerät, aber jemanden dafür zu verurteilen, halt ich für nicht gerechtfertigt. Wer dich nur deshalb nicht akzeptieren kann, der ist auch keine Träne wert. Der Mensch ist doch entscheidend, es ist wichtig, dass man sich nicht gehen lässt und sich trotzdem bemüht. Es ist halt leider nicht ganz so einfach, neue Arbeit zu finden, vor allem dauerhaft. Wie gesagt, nicht der Status ist vorrangig, sondern das, was ein Mensch vermittelt, sein Wesen. Deshalb würde ich niemals lügen. Meiner Meinung gehört es nicht unbedingt zum ersten Treffen, aber bei Gelegenheit kann man es erwähnen, und wenn eine wirkliches ehrliches Interesse an dir hat, dann wird sie es nicht überbewerten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2010 um 19:38

Überqualifiziert...
Das kenne ich nur zu gut. Vor gar nicht langer Zeit habe ich mich um eine Stelle als Redaktionsassistent beworben. Man hat mich auch zum Vorstellungsgespräch eingeladen, dann aber auch gleich gefragt, warum ich eine solche - Zitat "niedere Stelle" - antun wolle. Merkwürdige Ansichten haben manche Leute. Ich war lange Zeit Leiter einer Nachrichtenredaktion beim Radio, habe den Sender damals mit aufgebaut. Mein, aus heutiger Sicht, Fehler war, daß ich mich zu sehr reingehängt habe. 12 bis 15 Stunden Tage waren eher die Regel, als die Ausnahme. Es gab Tage, da war ich um 5 Uhr morgens im Haus und bin erst nach 19 oder gar 20 Uhr wieder raus, also quasi nur zum Schlafen nach Hause. Urlaub war ein Fremdwort für mich. Am Wochenende habe ich meist noch irgendwelche Sendungen moderiert.

Das ging lange Zeit auch ganz gut, bis sich kleine Wehwechen einstellten, für die kein Arzt eine Erklärung finden konnte. Das Ende vom Lied war, daß ich eines Tages in der Redaktion schlicht umgekippt und noch ziemlich unsanft mit dem Kopf aufgeschlagen bin. Schädelbruch wars nicht, aber eine große Platzwunde, knapp am Auge vorbei. Also Notarzt, Rettungswagen und ab ins Krankenhaus. Die Ärzte haben mir dann sehr drastisch aufgezeigt, was passiert, wenn ich so weitermache. So gesehen habe ich noch fast Glück gehabt. Ein Freund von mir ist Neurologe und er sagte, wäre ich nicht umgekippt, hätte ich in Kürze einen Herzinfarkt oder gar einen Schlaganfall erlitten. Erste warnende Anzeichen waren da, aber ich hatte sie ignoriert.

Ich habe mich dann erstmal völlig zurückgezogen, außer meiner Familie und zwei sehr engen Freunden wußte niemand wo ich war oder wie ich zu erreichen bin. Lange Strandspaziergänge und den Wind um die Nase wehen lassen, hat mich wieder einigermaßen runtergeholt.

Das Einzige, was meinem Chef dazu einfiel, war das er mir noch während der Krankschreibung die Kündigung in die Hand drückte, mit den Worten "es muß ja weitergehen". Wie es mir ging hat er nicht gefragt und es hat ihn wohl auch nicht interessiert. Wichtig war ihm wohl nur, daß ich nicht mehr nach Wunsch "funktioniere". Soviel zur Vorgeschichte, warum ich überhaupt arbeitslos geworden bin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2010 um 19:45

Der
einzige status, den ich mir bei einem mann wünsche, wäre der status "single".

lg

enigma





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2010 um 19:52

venusfinsternis
das sehe ich auch so. Endlich kann ich mal Deine Meinung teilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2010 um 20:01

Ich behaupte...
...einfach mal, ich bin mit mir weitgehend im Reinen und habe mich wiedergefunden. Näheres dazu steht in meinem Tread "Überqualifiziert", ein "paar Etagen" tiefer. Ist zwar etwas lang geworden, erklärt aber, so glaube ich, vieles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2010 um 20:14
In Antwort auf enigma1968

Der
einzige status, den ich mir bei einem mann wünsche, wäre der status "single".

lg

enigma






genau blümchen...
ansonsten traue ich mir durchaus zu in der kennenlernphase rauszufiltern,ob der mann mit "absicht" hartz 4 empfängt,oder er was daran ändern will...aber ein ausschlusskriterium von vorne herein...NEIN...ganz sicher nicht...dazu kann heutzutage viel zuviel passieren
und sollte ich feststellen,das der gute mann an seinem status nix ändern will,DANN mach ich das hier


sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2010 um 20:16
In Antwort auf skyeye70


genau blümchen...
ansonsten traue ich mir durchaus zu in der kennenlernphase rauszufiltern,ob der mann mit "absicht" hartz 4 empfängt,oder er was daran ändern will...aber ein ausschlusskriterium von vorne herein...NEIN...ganz sicher nicht...dazu kann heutzutage viel zuviel passieren
und sollte ich feststellen,das der gute mann an seinem status nix ändern will,DANN mach ich das hier


sky

Nein
du könntest auch das machen oder das oder vielleicht das!

suchs dir einfach aus! frauen wie wir haben doch die, äh, wahl zwischen und !!!


lg

"blümchen"

albernheitsstatus off*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2010 um 20:18
In Antwort auf olli_12071319

Warum ich am PC sitze?
@tanja12313

Man kann am PC nicht nur dumme Sprüche klopfen, sondern auch Bewerbungen schreiben oder nach Jobangeboten suchen. Aber das ist Dir wahrscheinlich völlig fremd, weil Du an dem Brett vor Deinem Kopf kaum vorbeigucken kannst.

Lass dich nicht verunsichern
die Tanja klopft gern mal dumme Sprüche. Aber gut gekontert!

Ich denke, man sollte auch hier den Menschen anschauen - war es jemand, der schon seine Lebensplanung mit Hartz IV gemacht hat und nie aus dem Quark gekommen ist? Das ist dann natürlich kein attraktiver Kandidat. Bei dir scheint es ja eher daran zu liegen, dass du zuviel gearbeitet hast und die Medienwelt ist brutal - ist ja bekannt. Dein Chef scheint ja echt ein ... zu sein!

Der Status eines Mannes und wieviel er verdient, ist mir persönlich völlig egal - wichtiger sind mir seine Persönlichkeit und das man gut mit ihm reden kann. Habe allerdings auch keine Lust, jemanden durchzufüttern.

LG

Delilah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2010 um 20:20
In Antwort auf enigma1968

Der
einzige status, den ich mir bei einem mann wünsche, wäre der status "single".

lg

enigma





Treffer
versenkt, würd ich mal sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2010 um 20:24
In Antwort auf enigma1968

Nein
du könntest auch das machen oder das oder vielleicht das!

suchs dir einfach aus! frauen wie wir haben doch die, äh, wahl zwischen und !!!


lg

"blümchen"

albernheitsstatus off*


die dinger sind süüüüüüüss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2010 um 20:29
In Antwort auf skyeye70


die dinger sind süüüüüüüss

ja

vor allen dingen die

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2010 um 23:04

=)
Das käme auf die Gesamtsituation an. Es ist einfach so, dass ich zB einen Nebenjob habe, der ganz gutes Gehalt bringt und auch die Möglichkeit der Festanstellung bietet. Wenn da das Alter und der Gesundheitszustand passen würden, dann würd ich mich schon fragen, wieso man sowas nicht zumindest solange macht, wie man im eigentlichen Job sucht. ...Aber das kann man ja beim gemeinsamen Treffen rausfinden - eventuell gäbs danach ja n nächstes Treffen auf der Arbeit ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2010 um 10:50

Hmm
ohne jetzt was gegen dich speziell zu sagen... ich hatte das letzte jahr nen freund der arbeiztslos war... geht gar nich und wär ers ned erst geworden wo wir schon zam waren hätt ich ihn auch nicht genommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2010 um 20:40
In Antwort auf lotta_11969733

=)
Das käme auf die Gesamtsituation an. Es ist einfach so, dass ich zB einen Nebenjob habe, der ganz gutes Gehalt bringt und auch die Möglichkeit der Festanstellung bietet. Wenn da das Alter und der Gesundheitszustand passen würden, dann würd ich mich schon fragen, wieso man sowas nicht zumindest solange macht, wie man im eigentlichen Job sucht. ...Aber das kann man ja beim gemeinsamen Treffen rausfinden - eventuell gäbs danach ja n nächstes Treffen auf der Arbeit ^^

Nebenjob...?
@"=)"

Wer sagt, daß ich das nicht tue? Oder glaubst Du ich arbeite bei den Zeitarbeitsfirmen für lau? Nur sind die Stundenlöhne der ZAFs meist derart gering, daß man damit nicht aus dem ALG II Anspruch rauskommt. Es ergibt sich eine sogenannte Unterdeckung und man ist ein Aufstocker.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2010 um 20:47
In Antwort auf olli_12071319

Nebenjob...?
@"=)"

Wer sagt, daß ich das nicht tue? Oder glaubst Du ich arbeite bei den Zeitarbeitsfirmen für lau? Nur sind die Stundenlöhne der ZAFs meist derart gering, daß man damit nicht aus dem ALG II Anspruch rauskommt. Es ergibt sich eine sogenannte Unterdeckung und man ist ein Aufstocker.

Es sollte...
Es sollte natürlich @cathain heißen.
Irgendwie fehlt hier die Edit-Funktion...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2010 um 22:14
In Antwort auf olli_12071319

Nebenjob...?
@"=)"

Wer sagt, daß ich das nicht tue? Oder glaubst Du ich arbeite bei den Zeitarbeitsfirmen für lau? Nur sind die Stundenlöhne der ZAFs meist derart gering, daß man damit nicht aus dem ALG II Anspruch rauskommt. Es ergibt sich eine sogenannte Unterdeckung und man ist ein Aufstocker.


Ich hab nicht dich persönlich angesprochen, sondern über das was mir wichtig wäre. Und mir wäre es eben wichtig, dass jemand sich zur Not auch als Tellertaxi über Wasser zu halten versucht so er denn die körperlichen Möglichkeiten dazu hat. Den Job würd ich sogar vermitteln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2010 um 21:43

Also...
@venusfinsternis

Wenn man Deiner Aussage folgt, dürften etwa Kassierer bei Schlecker, Lidl, Aldi oder Edeka große Schwierigkeiten haben, eine Freundin zu finden. Der Verdienst ist sehr niedrig und Macht hat man(n) an der Kasse auch nicht wirklich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2010 um 12:03

Diese Frage sollte man andersrum beantworten...
Wenn Leute (Frauen UND Männer gleichermaßen) mich nach 'dem Ex' fragen, dann fragen sie IMMER nach dem Beruf ("Und was hat der gemacht?")

Das sollte Dir eigentlich zeigen, wie wichtig der Beruf eines Mannes für die sogenannte Gesellschaft ist...

Was ich Dir damit sagen will ist, wenn Du langfristig anerkannt sein möchtest, dann such Dir lieber einen guten Job...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2010 um 12:10
In Antwort auf nastassja1212

Diese Frage sollte man andersrum beantworten...
Wenn Leute (Frauen UND Männer gleichermaßen) mich nach 'dem Ex' fragen, dann fragen sie IMMER nach dem Beruf ("Und was hat der gemacht?")

Das sollte Dir eigentlich zeigen, wie wichtig der Beruf eines Mannes für die sogenannte Gesellschaft ist...

Was ich Dir damit sagen will ist, wenn Du langfristig anerkannt sein möchtest, dann such Dir lieber einen guten Job...

Ich muss natürlich noch hinzufügen...
... dass das nicht nur beim Ex der Fall ist, sondern natürlich auch bei meinem jetzigen Freund.

"Was macht der beruflich?" ist immer die Fragen aller Fragen. Daran werden die Menschen gern gemessen.

Ich muss zugeben, dass ich das selbst auch so mache. Wenn einer Flugkapitän ist, dann weiss ich, dass er keine verantwortungslose Pfeife sein kann. Ein Weiberheld wohl, aber eben zuverlässig... usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2010 um 13:52

Wichtig
Ich will einen Mann der mich ernähren kann. Nicht das ich nicht arbeiten will, aber zb später mit Kindern. Ich will nicht direkt wieder voll arbeiten.

Von daher. Einen festen Job sollte er haben!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2010 um 13:59

Job/beschäftigung ist nicht das wichtigste!
meiner meinung nach, sagt der beruf nicht zwingend etwas über den menschen aus.
ich für meinen teil, interessier mich eher dafür, was er sonst so "auf dem kasten" hat. man kann sonst wie intelligent und trotzdem arbeitslos sein, genauso wie es anwälte oder ärzte gibt, die in vielerlei hinsicht wesentlich dümmer sind als zum beispiel der zeitungsausträger oder die würstchenbudenverkäuferin.

mein freund ist ebenso arbeitlos..keine fertige ausbildung, keinen enthusiasmus etwas anzufangen (also de facto schlimmer als bei dir ). aber dennoch, ich hab mich für ihn entschieden. ich kenne so viele studenten oder akademiker (studiere selbst), aber in wirklichkeit kommts nur darauf an, ob man "auf derselben wellenlänge" ist.
und ich bin mir sicher, da denken viele frauen gleich wie ich also kopf hoch, wenns einer nur um deinen status geht, ist das in etwa so schlimm, als gings ihr nur um dein aussehen!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2010 um 20:58
In Antwort auf nastassja1212

Ich muss natürlich noch hinzufügen...
... dass das nicht nur beim Ex der Fall ist, sondern natürlich auch bei meinem jetzigen Freund.

"Was macht der beruflich?" ist immer die Fragen aller Fragen. Daran werden die Menschen gern gemessen.

Ich muss zugeben, dass ich das selbst auch so mache. Wenn einer Flugkapitän ist, dann weiss ich, dass er keine verantwortungslose Pfeife sein kann. Ein Weiberheld wohl, aber eben zuverlässig... usw.

Oh man...
@nastassja1212

Was kennst Du denn für Leute? ich habe noch keine Freundin nach dem Beruf ihres Ex gefragt! Was bitte soll mir das bringen? Auch eine kurze, spontane Umfrage unter Freunden brachte mir nur verständnislose Blicke ein.

Und selbstverständlich kann ein Pilot ("Flugkapitän") eine verantwortungslose Pfeife sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram