Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie wichtig ist das Aussehen...

Wie wichtig ist das Aussehen...

10. November 2004 um 15:28

bei der Frau???

Alle Männer bitte EHRLICH antworten!!!
Stellt Euch die Situation dabei an Singlebörsen, Bars & Clubs.

Mehr lesen

10. November 2004 um 18:03

Ehrliche Antwort ???
Bei einem ONS wäre das Aussehen sekundär, Geilheit überwiegt.

Für eine Beziehung ist das Aussehen schon sehr wichtig. Ja ich weiß schon, innere Werte und Charakter zählen weitaus mehr. Ist auch korrekt, Charakter muß stimmen. Aber ohne gutes Aussehen ist auch keine Beziehung möglich.

Wobei (gutes) Aussehen absolut relativ zu sehen ist. Für mich muß sie gut aussehen, ob das andere auch so beurteilen würden ist mir egal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2004 um 18:11

Ein Freund antwortet gerade: wichtig!
..wie wichtig frage ich ihn.

Ihr Gesicht sei wohl das wichtigste, weil er jeden Tag reinschaut. Sie muss einfach Charm haben sagt er noch. Wenn er in eine Bar, Disco etc. geht sollte die Frau auf die er Ausschau hält eine offene Austrahlung haben damit er sie ansprechen kann.

Wenn Du meine Meinung hören willst. Eine Frau sollte wenn möglich schöner sein als der Mann. Wenn der Mann schöner als die Frau ist, nutzt er das aus und geht fremd. Männer können damit immer so gut angeben.

LG
Isabelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2004 um 18:13
In Antwort auf pratap_12763737

Ehrliche Antwort ???
Bei einem ONS wäre das Aussehen sekundär, Geilheit überwiegt.

Für eine Beziehung ist das Aussehen schon sehr wichtig. Ja ich weiß schon, innere Werte und Charakter zählen weitaus mehr. Ist auch korrekt, Charakter muß stimmen. Aber ohne gutes Aussehen ist auch keine Beziehung möglich.

Wobei (gutes) Aussehen absolut relativ zu sehen ist. Für mich muß sie gut aussehen, ob das andere auch so beurteilen würden ist mir egal.

Scubi
...wie gesagt, ist absolut relativ, aber wie definierst DU gutaussehend ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2004 um 19:01

Aussehen
ist nichts, Rosen verwelken und bei Menschen bleiben die inneren werte, was bringt mir der geilste hinter die dicksten Dinger, tolle Fingernägel, ne super bikinifigur, wenn sich hinter der ganzen tollen Fasade nur heisse Luft verbirgt, kein Gefühl, keine Wärme? GAR NICHTS bringt mir das, aber das sit wohl auch Altersabhängig ich mit über 30 brauche kein Vorzeigeobjekt mehr wo mich andere drum beneiden! (Meine Frau ist für mich die schönste auf der Welt) UNd die Einstellung ist das was zählt!

Tekky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2004 um 19:03
In Antwort auf grete_12848309

Scubi
...wie gesagt, ist absolut relativ, aber wie definierst DU gutaussehend ?

Zu der speziellen frage
GUtes aussehen ist der GESAMTEINDRUCK einer Person!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2004 um 22:43

By the way
Warum fragst du nur die Männer?

Denkst du, dass Frauen nicht aufs Aussehen achten?

Mal ganz ehrlich, ein Mann kann für mich noch so einen tollen Charakter haben, wenn er mir optisch nicht gefällt, dann werd ich auch nicht mit ihm zusammen kommen.

Wobei man generell unterscheiden sollte:
die sog. Liebe auf den ersten Blick, ist natürlich erstmal rein optisch mit ein bisschen Wesen und Mimik...
die sog. Liebe auf den zweiten Blick kann mehr durch Charakter passieren. Aber auch da sollte der Partner einem ja nicht abstossen.

Und die persönlichen Ideale wie Mann oder Frau aussehen sollten sind doch so verschieden wie die Menschheit an sich.
Wäre doch auch schrecklich, wenn jeder den gleichen Typ bevorzugen würde. Dann wären wir schon längst ausgestorben bzw. 90% der Paare wären notlösungen aus hormoneller Dauergeilheit...


Aber was ich totalen Humbug finde, sind die Behauptungen, Aussehen wäre ganz unwichtig.

Was aber nicht heisst, dass das Umfeld nachvollziehen muss, dass man den Partner für erotisch und anziehend hält.
Das ist ja nunmal Geschmackssache.

Wollte ich nur mal loswerden.
Nachdem ich auch schon in Singlebörsen darüber endlose Diskussionen hatte ;o)

Gruss,
Krümel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 6:50
In Antwort auf grete_12848309

Scubi
...wie gesagt, ist absolut relativ, aber wie definierst DU gutaussehend ?

Gutaussehend ist .......
wenn eine Frau in meinem Gehirn eine Reaktion auslöst das ich mich zu ihr hingezogen fühle, das sie für mich interessant wirkt.

Dies wird nicht ausschließlich durch das optische Aussehen erzeugt sondern es spielen die Faktoren Stimme, Gestik, soziales Verhalten eine Rolle.
Den Charakter kann ich zu diesem Zeitpunkt meistens noch nicht beurteilen.

Kriterien wie Haarfarbe, Busengröße, etc. spielen überhaupt keine Rolle.
Die einzigen rein optischen Kriterien sind die Größe (nicht größer als ich) und die Figur (dick geht überhaupt nicht).

Mir ist es schon öfters passiert das ich mich in eine Frau verliebt habe und nachdem die "Verliebtheit" weg war habe ich mich darüber gewundert das die Frau doch eigendlich überhaupt nicht schön ist.

Hört sich jetzt sehr verwirrend an, ist aber so. Wenn ich verliebt bin stört mich z.B. unreine Haut oder ähnliches nicht. Wenn ich dann nicht mehr verliebt bin fallen mir diese Dinge (z.B. abgefresse Fingernägel) auf, die ich in meiner Verliebtheit nicht registriere.

Da fällt mir gerade ein Text von Marius Müller Westernhagen ein "...ich konnte sogar deine dicken Beine leiden....". Das Lied heißt glaube ich "ich bin fertig mit dir" oder so ähnlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 7:59
In Antwort auf zsuzsa_12760351

By the way
Warum fragst du nur die Männer?

Denkst du, dass Frauen nicht aufs Aussehen achten?

Mal ganz ehrlich, ein Mann kann für mich noch so einen tollen Charakter haben, wenn er mir optisch nicht gefällt, dann werd ich auch nicht mit ihm zusammen kommen.

Wobei man generell unterscheiden sollte:
die sog. Liebe auf den ersten Blick, ist natürlich erstmal rein optisch mit ein bisschen Wesen und Mimik...
die sog. Liebe auf den zweiten Blick kann mehr durch Charakter passieren. Aber auch da sollte der Partner einem ja nicht abstossen.

Und die persönlichen Ideale wie Mann oder Frau aussehen sollten sind doch so verschieden wie die Menschheit an sich.
Wäre doch auch schrecklich, wenn jeder den gleichen Typ bevorzugen würde. Dann wären wir schon längst ausgestorben bzw. 90% der Paare wären notlösungen aus hormoneller Dauergeilheit...


Aber was ich totalen Humbug finde, sind die Behauptungen, Aussehen wäre ganz unwichtig.

Was aber nicht heisst, dass das Umfeld nachvollziehen muss, dass man den Partner für erotisch und anziehend hält.
Das ist ja nunmal Geschmackssache.

Wollte ich nur mal loswerden.
Nachdem ich auch schon in Singlebörsen darüber endlose Diskussionen hatte ;o)

Gruss,
Krümel

Ach Krümel....
....sprichst mir ja aus dem Seelchen.....

<< Mal ganz ehrlich, ein Mann kann für mich noch so einen tollen Charakter haben, wenn er mir optisch nicht gefällt, dann werd ich auch nicht mit ihm zusammen kommen >>

....hätt von mir sein können, knuuuutsch!

Anjuna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 8:04
In Antwort auf nicol_12890212

Zu der speziellen frage
GUtes aussehen ist der GESAMTEINDRUCK einer Person!

Gutes Aussehen:
...für mich:

hübsches Gesicht ( also überdurchschnittlich schön, proportiional, nette Hautfarbe usw.)
guter Body ( trainiert, nicht zu dünn nicht dick!)
tolle Klamotten (die was kosten, woran man sieht "aha der legt Wert drauf"
wichtig: die Schuhe!!!

Also ich leg viel Wert auf Marken, weil es einfach gut aussieht, sitzt, nicht rumschlabbert und Stil hat, was man auch laut anderer Aussagen hier meinetwegen mit Affigkeit verwechseln kann, hab ich nix gehen.
Schöne Formen, schöne Farben, nix ausgewachsenes, dem Anlass entsprechende Kleidunng, Friseur, gepflegte Hände (hatte mal einen der sich die Nägel polierte....ich tu das nicht, hab ich wieder was gelernt), sauber muss er sein, größer als ich (1,84 m) aber nicht größer als 1,90 m, ..........

ah ich könnt Stunden so weitermachen.

Wo auch immer DU steckst, es wird Zeit, komm her

Anjuna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 9:56

Also
für den ersten Anschein ist das "gute Aussehen" natürlich für uns Männer nicht unwichtig. (Für Euch Frauen ja auch nicht).

Aber: was ist überhaupt gutes Aussehen?
Ich persönlich finde z.B. makellose Blondinen mit Modellfigur subjektiv nicht als attraktiv. Finde diesen Typ einfach langweilig.

Ich stehe auf kleine, dunkle Frauen mit durchaus weiblichen Rundungen. Das finde ich subjektiv gutaussehend.

in einer Singlebörse würde ich also eher diesen Typ ansprechen.

Insgesamt sind für eine Beziehung letztlich andere Faktoren entscheidend (solange sie nicht allzu häßlich ist): nämlich Humor, gleiche Interessen, für mich angenehmes Wesen.

Wenn ich mal meine Partnerinnen der letzten Jahre durchgehe, muss ich dann nämlich feststellen, dass nur wenige wirklich meinem Typ entsprachen. Das geht vom Aussehen eigentlich querbeet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 10:18

Ob blond oder schwarz
groß oder klein...ist mir egal!
Nur sollten sie schon zwei Titten und eine Muschi haben!

Dr. Lovet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 12:41

Die Liebe & wie sich Leidenschaft erklärt...
Nun, meine Frage entstand gerade deshalb, weil der Autor dieses Buches (Bas Kast) behauptet, dass bei den Männern überwiegend (EGAL auch zu welcher Kultur sie gehören), das Aussehen der Frau die wichtigste Rolle spielt bei der Partnerentscheidung.

Bei Frauen, dagegen, sei diese eine Frage ihres weiblichen Zyklus. D.h: dass sie an ihren "Tagen" eher macho Männer bevorzugen und an ihren "normalen Tagen" eher weibliche Männer an ihrer Seite haben würden.

Laut Kast sind die Paramäter für weibliche Schönheit: ein feminines Gesicht (also keine markanten/ groben Gesichtszüge), Rundungen (wegen Kinderfähigkeit) und eine allgemeine Proportionalität im Körperbau, da diese ein Symbol für "gute Genen" ist.

Anscheinend sind unsere Männer physisch gefangen... Frauen dagegen frei, da ihre Entscheidungskriterien vielseitiger sind und je nach Lust/ Laune variieren... bei Männern UMGEKEHRT zählt NUR das Äußerliche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 15:00
In Antwort auf applehoney

Die Liebe & wie sich Leidenschaft erklärt...
Nun, meine Frage entstand gerade deshalb, weil der Autor dieses Buches (Bas Kast) behauptet, dass bei den Männern überwiegend (EGAL auch zu welcher Kultur sie gehören), das Aussehen der Frau die wichtigste Rolle spielt bei der Partnerentscheidung.

Bei Frauen, dagegen, sei diese eine Frage ihres weiblichen Zyklus. D.h: dass sie an ihren "Tagen" eher macho Männer bevorzugen und an ihren "normalen Tagen" eher weibliche Männer an ihrer Seite haben würden.

Laut Kast sind die Paramäter für weibliche Schönheit: ein feminines Gesicht (also keine markanten/ groben Gesichtszüge), Rundungen (wegen Kinderfähigkeit) und eine allgemeine Proportionalität im Körperbau, da diese ein Symbol für "gute Genen" ist.

Anscheinend sind unsere Männer physisch gefangen... Frauen dagegen frei, da ihre Entscheidungskriterien vielseitiger sind und je nach Lust/ Laune variieren... bei Männern UMGEKEHRT zählt NUR das Äußerliche.

Aussehen ist nicht unwichtig!
Habe auch schon einige Männer danach befragt und fast alle haben gesagt, dass die optik sehr wohl eine Rolle spielt.

Natürlich nützt es keiner Beauty, nur schön zu sein, wenn sie einen ätzenden Charakter hat und arrogant ist ohne Ende.

Das Optimale wird wohl sein, ein "nettes"Äusseres gepaart mit ein paar netten inneren Werten.

Das alle Männer auf Püppchen stehen(rundes Gesicht usw) stimmt zum Glück nicht. Schönheit liegt im Auge des Betrachters, und für den einen Mann ist eine Vollblutfrau mit Rundungen wie zB Veronica Ferres oder Verona Pooth attraktiv und für den anderen Frauen wie Carrie aus Sex and the City...zierlich, dünn und markante Gesichtszüge.

Auch wenn Männer manchmal behaupten die optik wäre unwichtig, entweder können sie selber dann keine Ansprüche stellen, weil sie nichts zu bieten haben(optisch) oder sie lügen.


Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 16:43
In Antwort auf applehoney

Die Liebe & wie sich Leidenschaft erklärt...
Nun, meine Frage entstand gerade deshalb, weil der Autor dieses Buches (Bas Kast) behauptet, dass bei den Männern überwiegend (EGAL auch zu welcher Kultur sie gehören), das Aussehen der Frau die wichtigste Rolle spielt bei der Partnerentscheidung.

Bei Frauen, dagegen, sei diese eine Frage ihres weiblichen Zyklus. D.h: dass sie an ihren "Tagen" eher macho Männer bevorzugen und an ihren "normalen Tagen" eher weibliche Männer an ihrer Seite haben würden.

Laut Kast sind die Paramäter für weibliche Schönheit: ein feminines Gesicht (also keine markanten/ groben Gesichtszüge), Rundungen (wegen Kinderfähigkeit) und eine allgemeine Proportionalität im Körperbau, da diese ein Symbol für "gute Genen" ist.

Anscheinend sind unsere Männer physisch gefangen... Frauen dagegen frei, da ihre Entscheidungskriterien vielseitiger sind und je nach Lust/ Laune variieren... bei Männern UMGEKEHRT zählt NUR das Äußerliche.

Aber
sowas würde ich nicht Liebe nennen.
Eher Anziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 16:53

Zurechtmachen
Also,

vor ein paar Jahren war im Magazin der Süddeutschen Zeitung ein großer Fotobeitrag, in dem es darum ging, dass verschiedene - wenn ich mich nicht täusche - Fotografen einunddieselbe Frau jeweils für ein ansprechendes Foto zurechtmachen sollten. Diese einzelnen Bilder wurden auch abgedruckt.

Ich weiß noch, dass ich damals durchaus beeindruckt war, wie leicht eine auf den ersten Blick relativ unscheinbare Frau in unterschiedlicher Kleidung, mit unterschiedlichen Frisuren und dezenten Makeups in attraktive unterschiedliche Rollen schlüpfen kann. Das zeigt auch, warum man manche Frauen erst auf den zweiten Blick wiedererkennt, wenn sie sich plötzlich anders stylen.

Da habt ihr Frauen einfach mehr Möglcihkeiten als wir Männer. Nutzt sie einfach!


LG

Oneforone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 16:54

Gut aussehen ist sehr wichtig für Mann und Frau
ist doch logisch... stell dir ein abend mit deinen freundinnen vor...

ihr seit in einer bar und 5 typen kommen rein... dein blick fällt sowieso auf den bestaussehenden.... ist so!

eine frau die behauptet ihr ist egal wie ihr freund aussieht lügt! zum verlieben muss er dir gefallen und zwar auch äusserlich... ich könnte auch nie mit jemanden schlafen der mir nicht gefällt und einfach nur nett ist... unvorstellbar!!! also ich denk da sind männer und frauen gleich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 17:27
In Antwort auf lindaria

Gut aussehen ist sehr wichtig für Mann und Frau
ist doch logisch... stell dir ein abend mit deinen freundinnen vor...

ihr seit in einer bar und 5 typen kommen rein... dein blick fällt sowieso auf den bestaussehenden.... ist so!

eine frau die behauptet ihr ist egal wie ihr freund aussieht lügt! zum verlieben muss er dir gefallen und zwar auch äusserlich... ich könnte auch nie mit jemanden schlafen der mir nicht gefällt und einfach nur nett ist... unvorstellbar!!! also ich denk da sind männer und frauen gleich...

Männer
wenn ich wie viele meiner Bekannten/Freundinnen wäre, könnte ich mich auch als Hausfrau und "Nur Mutter" locker zurücklegen. Denn viele Frauen schauen eher auf`s Geld als auf Attraktivität bei Männern. Ich war schon immer eine Frau,die gutaussehende Männer bevorzugt hat. Mehr aus ästhetischen Gründen. Könnte mir nicht vorstellen,mit einem Mann etwas anzufangen, der dick,hässlich usw ist, auch wenn er noch so nett und lustig ist und dabei vielleicht auch noch Geld hat.
Männer und Frauen sind gleich,wenn auch Männer bei Frauen mehr auf Optik achten, als auf Geld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 17:31
In Antwort auf heber_11928268

Zurechtmachen
Also,

vor ein paar Jahren war im Magazin der Süddeutschen Zeitung ein großer Fotobeitrag, in dem es darum ging, dass verschiedene - wenn ich mich nicht täusche - Fotografen einunddieselbe Frau jeweils für ein ansprechendes Foto zurechtmachen sollten. Diese einzelnen Bilder wurden auch abgedruckt.

Ich weiß noch, dass ich damals durchaus beeindruckt war, wie leicht eine auf den ersten Blick relativ unscheinbare Frau in unterschiedlicher Kleidung, mit unterschiedlichen Frisuren und dezenten Makeups in attraktive unterschiedliche Rollen schlüpfen kann. Das zeigt auch, warum man manche Frauen erst auf den zweiten Blick wiedererkennt, wenn sie sich plötzlich anders stylen.

Da habt ihr Frauen einfach mehr Möglcihkeiten als wir Männer. Nutzt sie einfach!


LG

Oneforone

Stimmt nicht ganz!
Es mag schon sein,dass ein Mauerblümchen durch Make UP,Frisur und Kleidung sich positiv verändern kann, aber auch das beste Make UP macht aus einer Hella von Sinnen keine Heidi Klum(wenn ich Hella auch als Komikerin spitze finde

Ein schöner Mensch sieht ungeschminkt in Jeans und Schlabberlock immer noch besser aus, als ein hässlicher mit Designer-Garderobe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 17:39
In Antwort auf lonely6

Stimmt nicht ganz!
Es mag schon sein,dass ein Mauerblümchen durch Make UP,Frisur und Kleidung sich positiv verändern kann, aber auch das beste Make UP macht aus einer Hella von Sinnen keine Heidi Klum(wenn ich Hella auch als Komikerin spitze finde

Ein schöner Mensch sieht ungeschminkt in Jeans und Schlabberlock immer noch besser aus, als ein hässlicher mit Designer-Garderobe.

Kein Widerspruch
Jaja, du hast schon recht. Ich meinte auch nicht, dass solche Frauen an Heidi Klum ranreichen können, nur, dass selbst unscheinbare Naturen noch etwas Spielraum nach oben besitzen. Außerdem war damals nicht nur Designerkleidung dabei. Attraktiveres Aussehen ist davon in der Tat nicht zwingend abhängig.

LG

Oneforone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 19:14
In Antwort auf pattie_12323495

Gutes Aussehen:
...für mich:

hübsches Gesicht ( also überdurchschnittlich schön, proportiional, nette Hautfarbe usw.)
guter Body ( trainiert, nicht zu dünn nicht dick!)
tolle Klamotten (die was kosten, woran man sieht "aha der legt Wert drauf"
wichtig: die Schuhe!!!

Also ich leg viel Wert auf Marken, weil es einfach gut aussieht, sitzt, nicht rumschlabbert und Stil hat, was man auch laut anderer Aussagen hier meinetwegen mit Affigkeit verwechseln kann, hab ich nix gehen.
Schöne Formen, schöne Farben, nix ausgewachsenes, dem Anlass entsprechende Kleidunng, Friseur, gepflegte Hände (hatte mal einen der sich die Nägel polierte....ich tu das nicht, hab ich wieder was gelernt), sauber muss er sein, größer als ich (1,84 m) aber nicht größer als 1,90 m, ..........

ah ich könnt Stunden so weitermachen.

Wo auch immer DU steckst, es wird Zeit, komm her

Anjuna

Da muss ich jetzt doch lachen...
..und weil du so einen guten männergeschmack hast, hast du auch immer so tolle typen!

sicher ist das aussehen nicht unwichtig (mein schatz ist ein schnuckeliger typ!), aber lieber einen der kein modeltyp ist, dafür aber was in der birne hat und vor allem herz und charakter...aber darauf legst du ja eh keinen wert

sorry, für meinen sarkasmus, aber zur zeit kann ich mich bei deinen beiträgen einfach nicht mehr halten. wer deine diversen beiträge in sämlichen foren hier kennt, wird wissen was ich meine.

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 19:39
In Antwort auf jaana_11887320

Da muss ich jetzt doch lachen...
..und weil du so einen guten männergeschmack hast, hast du auch immer so tolle typen!

sicher ist das aussehen nicht unwichtig (mein schatz ist ein schnuckeliger typ!), aber lieber einen der kein modeltyp ist, dafür aber was in der birne hat und vor allem herz und charakter...aber darauf legst du ja eh keinen wert

sorry, für meinen sarkasmus, aber zur zeit kann ich mich bei deinen beiträgen einfach nicht mehr halten. wer deine diversen beiträge in sämlichen foren hier kennt, wird wissen was ich meine.

tigerle

Genau das
habe ich angesichts Anjunas beitag auch gedacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 19:43

Neuer aspekt: alter
nachdem die einhellige meinung ja lautet, dass aussehen schon wichtig ist, jedoch von menschen subjektiv anders empfunden wird (alles andere hätte mich überrascht), wollte ich noch einen neuen aspekt ins spiel bringen: das alter.

ich finde, man macht auch mit dem alter einen veränderungsprozess in eben diesem subjektiven empfinden durch.

wenn ich z.b. heute 18-19 jährige mädels sehe, die durchaus attraktiv sind und die mich früher hätten schwärmen lassen, so ist meine heutige reaktion mehr im bereich "tochterinstinkt" anzusiedeln. ich find sie weiterhin zwar "süss & hübsch", könnte mir aber z.b. nicht so ein junges ding an meiner seite vorstellen. ich verbitte mir dann auch selber, alleine nur gedanken in irgendeiner weise zu entwickeln, weil ich mir dann schäbig vorkäme.

auf der anderen seite, und da bin ich auch sehr froh drum, habe ich festgestellt, dass ich mehr und mehr reifere frauen ungefähr meines alters (34) attraktiv zu finden. ich finde, diese strahlen eine persönlichkeit aus, die eben in jungen jahren noch nicht da ist und auch nicht da sein kann, weil sich die persönlichkeit ja erst entwickeln muss.
früher hätte ich diese frauen höchstens bei typ "lehrerin" (will damit nicht sagen, dass lehrerinnen nicht attraktiv sein können ) eingeordnet..

bin schon ein mensch, der sich übers altern zumindest gedanken macht, aber wenn diese entwicklung so weiter geht, brauche ich glaub nichts zu befürchten. wenn mir mit 50 eine 50-jährige gefällt - ist doch prima!
finde es eh albern, wenn irgendwelche 40-jährigen mit einem noch pubertierenden mädel im arm rumlaufen..

wie seht ihr das? habt ihr euch auch mit dem alter "unbewusst" angepasst?? ..oder gibt es dann doch eine grenze, wo mann/frau wieder nach jüngerem streben?

der herbie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 19:45

Ausssehen
ist nicht unwichtig, aber auch nicht alles.

Ein gewisser "Mindeststandard" mu schon da sein, schließlich will man sich beim Küssen nicht ekeln.

Ich habe allerdings schon Männer getroffen, die ich auf den ersten Blick sehr gutaussehend fand, wo aber die Ausstahlung fehlte. Irgendwas an ihrer Art, der mimik, Gestik, der Art zu reden machte sie ininteresant oder sogar unsympatisch und damit anattraktiv.

Andererseits sind mir schon Männer begenet, die ich auf einem Foto eher als unscheinbar eingestuft hätte, die im realen Leben aber eine unheimliche Ausstahlung hatten und daurch sehr attraktiv wirkten, sei es durch eine tolle Stimme, Mimik, Gestik, die Art sich auszudrücken, ein gewisses Funkeln in den Augen usw.
Mit so einem mann bin ich seid über 7Jahren zusammen und ich gebe in nicht wieder her

LG

wolkenschaf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2004 um 11:25

Freche Frauen...
Abgesehen von den Alterskategorien, Ausstrahlungsvermögen und optischen Reizen, scheinen irgendwie die sogenannten "Bad girls" es einfacher mit den Männern zu haben.

Durch etliche Triks und Maneuvern erobern sie die männlichen Herzen, die sich schlechthin von ihren Reizen verführen lassen. Dabei kann es sich bei der Frau um Geldgier oder etwas anderes handeln.

Der Mann lässt sich aber einfach steuern... und das EGAL wie attraktiv diese Frau sein mag. Wieso nur???

Und wieso bleiben die "guten Girls" meistens attraktiver und auf jeden Fall ehrlicher... am Rande, unbeachtet, vielleicht weil sie zu gut sind???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2004 um 11:34
In Antwort auf lita_11889024

Genau das
habe ich angesichts Anjunas beitag auch gedacht

Tja...
...ist doch schön wenn ihr was zu lachen habt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2004 um 11:57

Das Gesamtbild...

... sollte einfach passen

Aber ich steh total auf große Männer mit schönen Zähnen und im Kopf sollte er auch was haben

Liebe Grüße, Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2004 um 12:03
In Antwort auf pattie_12323495

Tja...
...ist doch schön wenn ihr was zu lachen habt

Tja, wie heißt Ausspruch:
Schön aber doof! hi hi hi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2004 um 12:13
In Antwort auf uhrli

Tja, wie heißt Ausspruch:
Schön aber doof! hi hi hi


eben! Ist doch klasse dass es eine Dumme unter Euch gibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2004 um 12:14
In Antwort auf pattie_12323495

Tja...
...ist doch schön wenn ihr was zu lachen habt

Naja....
...zum lachen ist es manchmal echt nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2004 um 12:15
In Antwort auf pattie_12323495

Tja...
...ist doch schön wenn ihr was zu lachen habt

Eher was zum kopfschütteln
als zum lachen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2004 um 12:28
In Antwort auf jaana_11887320

Naja....
...zum lachen ist es manchmal echt nicht mehr.

Hm...
..na dann weint doch was für dämliche dumme menschen wie mich es doch gibt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2004 um 12:56
In Antwort auf pattie_12323495

Hm...
..na dann weint doch was für dämliche dumme menschen wie mich es doch gibt...

Ach anjuna...
...lassen wir es einfach. komme mir so langsam vor, wie im kindergarten.

hier wollen dir immer so viele menschen helfen und du nimmst nie etwas an und ich mag auch nicht mehr....

wünsche dir viel glück und dass du noch deinen weg findest, ohne von einer katastrophe in die nächste zu geraten

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2004 um 13:02
In Antwort auf jaana_11887320

Ach anjuna...
...lassen wir es einfach. komme mir so langsam vor, wie im kindergarten.

hier wollen dir immer so viele menschen helfen und du nimmst nie etwas an und ich mag auch nicht mehr....

wünsche dir viel glück und dass du noch deinen weg findest, ohne von einer katastrophe in die nächste zu geraten

tigerle

Weiß nicht
wo ihr mir helft wenn ihr sowas schreibt pber mich....naja egal schwamm drüber lohnt ja nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2004 um 17:16
In Antwort auf applehoney

Freche Frauen...
Abgesehen von den Alterskategorien, Ausstrahlungsvermögen und optischen Reizen, scheinen irgendwie die sogenannten "Bad girls" es einfacher mit den Männern zu haben.

Durch etliche Triks und Maneuvern erobern sie die männlichen Herzen, die sich schlechthin von ihren Reizen verführen lassen. Dabei kann es sich bei der Frau um Geldgier oder etwas anderes handeln.

Der Mann lässt sich aber einfach steuern... und das EGAL wie attraktiv diese Frau sein mag. Wieso nur???

Und wieso bleiben die "guten Girls" meistens attraktiver und auf jeden Fall ehrlicher... am Rande, unbeachtet, vielleicht weil sie zu gut sind???

Die trommel rühren!
ist leider wie mit allem im leben: wer viel trara um seine person veranstaltet, fällt auf.
als grosser männerverfechter hier im forum muss ich hinzufügen, dass das bei männern genauso der fall ist. der vorturner mit der grössten klappe (oder mit meinen worten: der "alpha-primat") kriegt die meiste beachtung - die stillen, seien sie auch noch so interessant, bleiben "unentdeckt".

also immer einen mittelweg suchen, den man(n)/frau für sich selbst vertreten kann.

zu viel zurückhaltung (mit der erwartung, entdeckt zu werden) ist auch nicht gut (fürs ego) - das habe ich hier, besonders in den letzten 2 wochen, gelernt

der herbie.

der herbie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2004 um 14:21

Das Aussehen ist wichtig
Hallo,
ich bin der Meinung, dass das Aussehen doch eine große Rolle spielt. Es ist zwar manchmal traurig, dass man als äußerlich wenig attraktive Frau wenig Chancen bei den Männern hat, auch wenn man humorvoll, intelligent oder sonst was ist.
Ich als äußerlich unattraktive Frau hatte mal einen Verehrer, der zwar so ganz lieb war, aber der mich äußerlich abgestoßen hat und ich konnte einfach keine Beziehung oder sonst was mit ihm anfangen. Und die Leute, die behaupten, dass Äußerlichkeiten, ganz unwichtig sind, die lügen. Klar, Schönheit bzw. gutes Aussehen ist Geschmackssache, aber man muss den anderen ja auch attraktiv finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Neid???
Von: applehoney
neu
15. Dezember 2004 um 19:59
Noch mehr Inspiration?
pinterest