Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie werde ich ihn los?

Wie werde ich ihn los?

25. September um 12:03

Hallo zusammen.

Ich stecke in nem kleinen Problem.
Ich habe im Mai, über eine Freundin von mir, einen Typen kennen gelernt. Wir haben uns gut verstanden und sind auch schnell im Bett gelandet.
Nach einen Wochen sagte er auch schon zu mir das er mich liebt und ich hatte ihn auch echt gerne aber Liebe konnte man das nicht nennen. Dann fing er an, dass er mich andauernd verletzte - nicht beabsichtigt aber es wurde nicht besser. Er bereute es zutiefst und fing bei jeder Kleinigkeit zu weinen an.

Vor 3 Wochen sind wir in den Urlaub gefahren - unser Freundeskreis - zu 5 ... er war auch dabei.
Er verkrampfte sich in dem Urlaub so sehr darauf, alles richtig zu machen, dass er im Endeffekt alles falsch machte. Wenn ich an den Urlaub zurück denke werde ich rasend weil er mich so aufgeregt hat.

Ich bin eine Frau mit starkem Charakater und er ist das absolute Gegenteil.

Im Urlaub war er die absolute Spaßbremse, hat kaum gesprochen und als er mich mal angesprochen hat, hat er gesagt er bereut es mitgekommen zu sein, da sonst noch alles wäre wie vorher. Das musste ich verneinen weil ich vorm Urlaub schon die Distanz gesucht habe.

So, seit dem Urlaub fleht er mich um eine Aussprache an - diese ist heute. Für mich ist das eine Angelegenheit von 15 Minuten aber er hat gesagt ich soll mir bitte viel Zeit nehmen. Zumal ich ihm nach dem Urlaub gesagt habe das er sich bitte keine Hoffnungen machen soll.

Ich weis nicht wie ich mit ihm umgehen soll. 
Er fängt bestimmt wieder an zu weinen und ich will ihn nicht trösten müssen, da wir sonst wieder in dem selben Teufelskreis hängen...

habt ihr Ideen wie ich es ihm am besten klar machen kann? 

danke  und LG

Mehr lesen

Top 3 Antworten

25. September um 13:06
In Antwort auf myopposits

Ich möchte ihm klar machen das es offensichtlich ist, das wir nicht zueinander passen (hat ihm auch schon der ganze Freundeskreis gesagt) und das ich mir auch nichts mit ihm vorstellen kann.

LG

"das wir nicht zueinander passen"

Das würd ich ihm erst gar nicht versuchen klarzumachen, da er das sicher anders sehen wird und entsprechend versuchen wird, mit dir zu diskutieren.

Du brauchst ihm das aber auch gar nicht klar zu machen. Du hast auch unabhängig von "passend" oder "nicht passend" jedes Recht dazu, ihn zurückzuweisen. Und auf die Zurückweisung kommt's ja letztlich an, die ist der eigentliche Punkt, den du rüberbringen willst / solltest.
Über Gründe zu diskutieren, bringt ihn nur auf die falsche Fährte (obwohl es natürlich für seinen weiteren Lebensweg sinnvoll sein könnte, ihm mitzuteilen, wie sehr er Leuten auf die Nerven gehen kann mit seiner kindischen Art).

Ansonsten stimm ich @seelenleser zu - sag es klar und deutlich und ohne Schleifchen und Trostpflästerchen. Denn die würden ihm nur falsche Hoffnungen machen und ihn dazu bringen, sich weiter sinnlos an dir festzuklammern. Das liegt auch nicht nur am Geschlecht , sondern auch an den Verliebtheitshormonen, die machen Männlein wie Weiblein in der Hinsicht leider sehr begriffsstutzig.

Ich weiß, frau will immer gern, dass man nicht schlecht über sie denkt oder ihr böse ist. Aber in dem Fall wird's wohl leider darauf hinauslaufen, dass du ihn wirklich vor den Kopf stoßen musst, damit er dich in Ruhe lässt. Vermeiden solltest du nur unnötige Beleidigungen nach dem Motto "Du hast ja nicht mehr alle Tassen im Schrank". Und du solltest ihm auch keine Freundschaft anbieten, um den Schlag für ihn abzumildern, sonst greift wieder das mit den falschen Hoffnungen. Besser totaler Kontaktabbruch.
Richte dich besser jetzt schon darauf ein - du wirst es überleben

lg
cefeu

7 LikesGefällt mir

25. September um 12:41

Als Mann kann ich Dir nur eines raten:

Sag es ihm mit dem Holzhammer. Die meisten Männer verstehen keine Metaphern oder wenn etwas "durch die Blume" gesagt wird. 

Sag ihm das, was Du ihm klar machen willst klipp und klar und lass am Besten keine "Hintertür" offen. 

Und wenn er anfängt zu weinen, dann ist das eben so und unvermeidlich. Er wird drüber weg kommen. Aber wenn Du Dich nur ein Stück weit erweichen lässt, dann sieht er einen Hoffnungsschimmer und wird sich evtl. weiter an Dich klammern. 

Also lieber klar und deutlich bzw. ein "Ende mit Schrecken" als ein endloses Spiel aus Hoffen und Zurückweisung.

7 LikesGefällt mir

28. September um 9:36
In Antwort auf myopposits

Danke der Nachfrage.

Zu meiner Verwunderung hat er die Fassung behalten. Wir konnten sachlich sprechen und es ist alles oke. Er sagte das er die Freundschaft aufrecht erhalten will - ja gut, wie er meint
Dennoch schreibt er mi noch immer jeden Tag und will wissen was ich mache etc.
keine Ahnung wie ich darauf reagieren soll.?

Komplett ignorieren!! Oder klipp und klar sagen "Ich möchte keine Freundschaft" und anschließend ignorieren. 

Mir ist das auch schon passiert: Abfuhr erteilt und dann so blöd gewesen, einem "Können wir wenigstens befreundet bleiben?" zuzustimmen. Das Resultat waren ständige Anrufe, Nachrichten, Kommentare wie "Mich verletzt es so, wenn du mit Mann XY sprichst" oder "Kannst du ein bisschen Rücksicht nehmen und vor mir nicht mit Mann XY sprechen, solange ich noch nicht über dich hinweg bin - wir sind ja schließlich befreundet", gemeinsame Bekannte gebeten, mich auszufragen etc. 

Ich war jung und blöd und wollte nicht die Böse sein, die dem armen Liebeskummer geplagten Mann in die Fresse haut. Am Ende bin ich explodiert und habe den Kontakt komplett abbrechen müssen. Soll heißen: Ich habe ihn nicht mal mehr gegrüßt, wenn wir uns irgendwo gesehen haben. 

Wenn du keinen Kontakt zu ihm haben möchtest, hast du das Recht, auf Abstand zu gehen. Du bist ihm nichts schuldig. 

5 LikesGefällt mir

25. September um 12:16

Was genau willst du ihm denn klar machen? Also, was willst du von ihm, was soll er tun?

lg
cefeu

1 LikesGefällt mir

25. September um 12:19
In Antwort auf myopposits

Hallo zusammen.

Ich stecke in nem kleinen Problem.
Ich habe im Mai, über eine Freundin von mir, einen Typen kennen gelernt. Wir haben uns gut verstanden und sind auch schnell im Bett gelandet.
Nach einen Wochen sagte er auch schon zu mir das er mich liebt und ich hatte ihn auch echt gerne aber Liebe konnte man das nicht nennen. Dann fing er an, dass er mich andauernd verletzte - nicht beabsichtigt aber es wurde nicht besser. Er bereute es zutiefst und fing bei jeder Kleinigkeit zu weinen an.

Vor 3 Wochen sind wir in den Urlaub gefahren - unser Freundeskreis - zu 5 ... er war auch dabei.
Er verkrampfte sich in dem Urlaub so sehr darauf, alles richtig zu machen, dass er im Endeffekt alles falsch machte. Wenn ich an den Urlaub zurück denke werde ich rasend weil er mich so aufgeregt hat.

Ich bin eine Frau mit starkem Charakater und er ist das absolute Gegenteil.

Im Urlaub war er die absolute Spaßbremse, hat kaum gesprochen und als er mich mal angesprochen hat, hat er gesagt er bereut es mitgekommen zu sein, da sonst noch alles wäre wie vorher. Das musste ich verneinen weil ich vorm Urlaub schon die Distanz gesucht habe.

So, seit dem Urlaub fleht er mich um eine Aussprache an - diese ist heute. Für mich ist das eine Angelegenheit von 15 Minuten aber er hat gesagt ich soll mir bitte viel Zeit nehmen. Zumal ich ihm nach dem Urlaub gesagt habe das er sich bitte keine Hoffnungen machen soll.

Ich weis nicht wie ich mit ihm umgehen soll. 
Er fängt bestimmt wieder an zu weinen und ich will ihn nicht trösten müssen, da wir sonst wieder in dem selben Teufelskreis hängen...

habt ihr Ideen wie ich es ihm am besten klar machen kann? 

danke  und LG

Wie hat er Dich verletzt?

Gefällt mir

25. September um 12:41

Als Mann kann ich Dir nur eines raten:

Sag es ihm mit dem Holzhammer. Die meisten Männer verstehen keine Metaphern oder wenn etwas "durch die Blume" gesagt wird. 

Sag ihm das, was Du ihm klar machen willst klipp und klar und lass am Besten keine "Hintertür" offen. 

Und wenn er anfängt zu weinen, dann ist das eben so und unvermeidlich. Er wird drüber weg kommen. Aber wenn Du Dich nur ein Stück weit erweichen lässt, dann sieht er einen Hoffnungsschimmer und wird sich evtl. weiter an Dich klammern. 

Also lieber klar und deutlich bzw. ein "Ende mit Schrecken" als ein endloses Spiel aus Hoffen und Zurückweisung.

7 LikesGefällt mir

25. September um 12:52
In Antwort auf cefeu1

Was genau willst du ihm denn klar machen? Also, was willst du von ihm, was soll er tun?

lg
cefeu

Ich möchte ihm klar machen das es offensichtlich ist, das wir nicht zueinander passen (hat ihm auch schon der ganze Freundeskreis gesagt) und das ich mir auch nichts mit ihm vorstellen kann.

LG

Gefällt mir

25. September um 12:57
In Antwort auf haesli4

Wie hat er Dich verletzt?

Kleinigkeiten.
er sagte mir das ich dick bin (und das seh ich selber nicht mal so, sicher habe ich 5KG  zu viel - aber DICK??)
ODER
wir waren fort, auch mit dem Freundeskreis, und seine Eltern waren auch dort, er wollte mich nicht vorstellen und das obwohl sie genau wussten wer ich bin.
ODER
wir führten Gespräche über seine Familie o.ä. und er hat nie nach meiner Familie gefragt oder nach meinen Seiten - also hat er keine Interesse gezeigt.

Es hat sich halt alles summiert. und er ist beim Thema Frauen sehr unbeholfen und wusste nicht wie er in gewissen situationen mit mir umgehen soll ... trotzdem hat es mich verletzt - am meisten das ihm mein Leben anscheinend nicht interessiert - er streitet das zwar ab aber das ist eben meine Schlussfolgerung..

Die Punkte das er mich verletzt hat, haben meine Gefühle beeinträchtigt ... deswegen suchte ich eben vorm Urlaub schon den Abstand ... und im Urlaub ist dann alles übergekocht und er ist mir nur auf den Geist gegangen .... 

Gefällt mir

25. September um 13:00
In Antwort auf seelenleser

Als Mann kann ich Dir nur eines raten:

Sag es ihm mit dem Holzhammer. Die meisten Männer verstehen keine Metaphern oder wenn etwas "durch die Blume" gesagt wird. 

Sag ihm das, was Du ihm klar machen willst klipp und klar und lass am Besten keine "Hintertür" offen. 

Und wenn er anfängt zu weinen, dann ist das eben so und unvermeidlich. Er wird drüber weg kommen. Aber wenn Du Dich nur ein Stück weit erweichen lässt, dann sieht er einen Hoffnungsschimmer und wird sich evtl. weiter an Dich klammern. 

Also lieber klar und deutlich bzw. ein "Ende mit Schrecken" als ein endloses Spiel aus Hoffen und Zurückweisung.

Danke - das hab ich vor.
Ich hab ihm halt auch vorige Woche geschrieben das er sich keine Hoffnungen machen soll - ich bin mir aber sicher das er das nach wie vor macht.
Ich hab Angst das die (negativen) Gefühle vom Urlaub mich einholen und ich dann nicht sachlich mit ihm sprechen kann.

 

Gefällt mir

25. September um 13:06
In Antwort auf myopposits

Ich möchte ihm klar machen das es offensichtlich ist, das wir nicht zueinander passen (hat ihm auch schon der ganze Freundeskreis gesagt) und das ich mir auch nichts mit ihm vorstellen kann.

LG

"das wir nicht zueinander passen"

Das würd ich ihm erst gar nicht versuchen klarzumachen, da er das sicher anders sehen wird und entsprechend versuchen wird, mit dir zu diskutieren.

Du brauchst ihm das aber auch gar nicht klar zu machen. Du hast auch unabhängig von "passend" oder "nicht passend" jedes Recht dazu, ihn zurückzuweisen. Und auf die Zurückweisung kommt's ja letztlich an, die ist der eigentliche Punkt, den du rüberbringen willst / solltest.
Über Gründe zu diskutieren, bringt ihn nur auf die falsche Fährte (obwohl es natürlich für seinen weiteren Lebensweg sinnvoll sein könnte, ihm mitzuteilen, wie sehr er Leuten auf die Nerven gehen kann mit seiner kindischen Art).

Ansonsten stimm ich @seelenleser zu - sag es klar und deutlich und ohne Schleifchen und Trostpflästerchen. Denn die würden ihm nur falsche Hoffnungen machen und ihn dazu bringen, sich weiter sinnlos an dir festzuklammern. Das liegt auch nicht nur am Geschlecht , sondern auch an den Verliebtheitshormonen, die machen Männlein wie Weiblein in der Hinsicht leider sehr begriffsstutzig.

Ich weiß, frau will immer gern, dass man nicht schlecht über sie denkt oder ihr böse ist. Aber in dem Fall wird's wohl leider darauf hinauslaufen, dass du ihn wirklich vor den Kopf stoßen musst, damit er dich in Ruhe lässt. Vermeiden solltest du nur unnötige Beleidigungen nach dem Motto "Du hast ja nicht mehr alle Tassen im Schrank". Und du solltest ihm auch keine Freundschaft anbieten, um den Schlag für ihn abzumildern, sonst greift wieder das mit den falschen Hoffnungen. Besser totaler Kontaktabbruch.
Richte dich besser jetzt schon darauf ein - du wirst es überleben

lg
cefeu

7 LikesGefällt mir

25. September um 13:15

Ohje, bababi dich hat auch keiner lieb oder?

Gefällt mir

25. September um 13:15
In Antwort auf cefeu1

"das wir nicht zueinander passen"

Das würd ich ihm erst gar nicht versuchen klarzumachen, da er das sicher anders sehen wird und entsprechend versuchen wird, mit dir zu diskutieren.

Du brauchst ihm das aber auch gar nicht klar zu machen. Du hast auch unabhängig von "passend" oder "nicht passend" jedes Recht dazu, ihn zurückzuweisen. Und auf die Zurückweisung kommt's ja letztlich an, die ist der eigentliche Punkt, den du rüberbringen willst / solltest.
Über Gründe zu diskutieren, bringt ihn nur auf die falsche Fährte (obwohl es natürlich für seinen weiteren Lebensweg sinnvoll sein könnte, ihm mitzuteilen, wie sehr er Leuten auf die Nerven gehen kann mit seiner kindischen Art).

Ansonsten stimm ich @seelenleser zu - sag es klar und deutlich und ohne Schleifchen und Trostpflästerchen. Denn die würden ihm nur falsche Hoffnungen machen und ihn dazu bringen, sich weiter sinnlos an dir festzuklammern. Das liegt auch nicht nur am Geschlecht , sondern auch an den Verliebtheitshormonen, die machen Männlein wie Weiblein in der Hinsicht leider sehr begriffsstutzig.

Ich weiß, frau will immer gern, dass man nicht schlecht über sie denkt oder ihr böse ist. Aber in dem Fall wird's wohl leider darauf hinauslaufen, dass du ihn wirklich vor den Kopf stoßen musst, damit er dich in Ruhe lässt. Vermeiden solltest du nur unnötige Beleidigungen nach dem Motto "Du hast ja nicht mehr alle Tassen im Schrank". Und du solltest ihm auch keine Freundschaft anbieten, um den Schlag für ihn abzumildern, sonst greift wieder das mit den falschen Hoffnungen. Besser totaler Kontaktabbruch.
Richte dich besser jetzt schon darauf ein - du wirst es überleben

lg
cefeu

wow - Danke, das hilft mir echt weiter das ganze ein bisschen objetiver betrachen zu können. (hört sich sarkastisch an, ist es aber nicht)

haha - ja ich werds bestimmt überleben mich plagt das ja auch nicht unheimlich weil von mir da keine Gefühle mehr im Spiel sind, aber ich fühl mich von seiner Art etwas unter Druck gesetzt - das ich mir länger Zeit nehmen soll? wofür? 

LG

Gefällt mir

25. September um 13:18

Er kennt mich nicht seit gestern - und weil wir eben gemeinsam im Urlaub waren kennt er mich verschwitzt, ungeschminkt, stinken und furzend... hat anscheinend nichts gebracht aber danke trotzdem 

2 LikesGefällt mir

25. September um 14:04

, dann sieht er einen Hoffnungsschimmer und wird sich evtl. weiter an Dich klammern. 

Gefällt mir

25. September um 15:08

Ich hatte das Problem mit meinem Ex-Freund mit dem ich nur ein paar Monate zusammen war, dass er total emotional war und ich am Ende keine Gefühle mehr für ihn hatte und ich nicht wusste, wie ich es ihm sagen soll. Er meinte immer wir können es doch noch weiter probieren, er war einfach viel zu "weich", verständnisvoll, immer viel zu lieb und auch total Eifersüchtig. Ich habe dann einmal plötzlich die Initiative ergriffen und obwohl wir es davor schon paarmal davon hatten wie unterschiedlich wir sind usw war er total geschockt und hat auch geheult und meinte wir könnten ja noch Freunde bleiben, hat mir ein total schlechtes Gewissen gemacht usw. Total nervig.
Für mich war es ganz easy und ich wollte das schnell erledigen und war danach auch voll zufrieden, dass ich es gemacht habe. Er hat mir danach immerwieder geschrieben zwei, drei Wochen lang, aber dann hat er es doch verstanden irgendwann (nach einer typischen  Zickerei von ihm in einem Gruppenchat, über die ich mich wieder total aufgeregt hatte und die gezeigt hat, was er für einen verletzten Stolz hat usw, wollte er keinen Kontakt mehr).
Ich bin sehr froh, dass ich es ihm so plötzlich gesagt habe, weil ich ihm sonst noch weiter Hoffnungen gemacht hätte und es mich immer mehr angestrengt und mich alles genervt hätte. Da muss man einfach an sich selbst denken
Wie Seelenleser schon meinte "lieber klar und deutlich bzw. ein "Ende mit Schrecken" als ein endloses Spiel aus Hoffen und Zurückweisung."

Gefällt mir

25. September um 15:38

beleidige nicht jemanden der nur helfen will - ARSCH

Gefällt mir

25. September um 15:42
In Antwort auf chloe1

Ich hatte das Problem mit meinem Ex-Freund mit dem ich nur ein paar Monate zusammen war, dass er total emotional war und ich am Ende keine Gefühle mehr für ihn hatte und ich nicht wusste, wie ich es ihm sagen soll. Er meinte immer wir können es doch noch weiter probieren, er war einfach viel zu "weich", verständnisvoll, immer viel zu lieb und auch total Eifersüchtig. Ich habe dann einmal plötzlich die Initiative ergriffen und obwohl wir es davor schon paarmal davon hatten wie unterschiedlich wir sind usw war er total geschockt und hat auch geheult und meinte wir könnten ja noch Freunde bleiben, hat mir ein total schlechtes Gewissen gemacht usw. Total nervig.
Für mich war es ganz easy und ich wollte das schnell erledigen und war danach auch voll zufrieden, dass ich es gemacht habe. Er hat mir danach immerwieder geschrieben zwei, drei Wochen lang, aber dann hat er es doch verstanden irgendwann (nach einer typischen  Zickerei von ihm in einem Gruppenchat, über die ich mich wieder total aufgeregt hatte und die gezeigt hat, was er für einen verletzten Stolz hat usw, wollte er keinen Kontakt mehr).
Ich bin sehr froh, dass ich es ihm so plötzlich gesagt habe, weil ich ihm sonst noch weiter Hoffnungen gemacht hätte und es mich immer mehr angestrengt und mich alles genervt hätte. Da muss man einfach an sich selbst denken
Wie Seelenleser schon meinte "lieber klar und deutlich bzw. ein "Ende mit Schrecken" als ein endloses Spiel aus Hoffen und Zurückweisung."

danke - bin schon etwas zuversichtlicher

Gefällt mir

25. September um 15:53

Nobody is perfect du mimimi

16:30 für die neugierigen hier ..

1 LikesGefällt mir

25. September um 16:11

nobody is perfect du mimimi

um 16:30 für die neugierigen hier

Gefällt mir

26. September um 22:19

Und? Wie ist das Gespräch gelaufen?

Gefällt mir

27. September um 8:09
In Antwort auf lunaviolet99

Und? Wie ist das Gespräch gelaufen?

Danke der Nachfrage.

Zu meiner Verwunderung hat er die Fassung behalten. Wir konnten sachlich sprechen und es ist alles oke. Er sagte das er die Freundschaft aufrecht erhalten will - ja gut, wie er meint
Dennoch schreibt er mi noch immer jeden Tag und will wissen was ich mache etc.
keine Ahnung wie ich darauf reagieren soll.?

Gefällt mir

27. September um 9:01

"keine Ahnung wie ich darauf reagieren soll.?"

Am Besten gar nicht. 

Dass er Dir weiterhin so oft schreibt zeigt doch, dass er eben noch nicht abgeschlossen hat. Er will den Kontakt auf einer hohen Ebene halten, um dann vielleicht doch noch einmal eine Chance zu haben.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Unglücklich in meinen besten Freund verliebt...
Von: shadowbunny
neu
27. September um 21:29

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen