Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie werde ich ihn los?

Wie werde ich ihn los?

23. September 2010 um 19:57

Ich schaffe es einfach nicht, meinen seit 7 Jahren (inzwischen seit 4 Jahren mit mir verheirateten) untreuen Mann loszuwerden? Das hört sich jetzt blöd an, seit 7 Jahren untreu, aber das hab ich natürlich erst im nachhinein erfahren. Bin berufstätig, er arbeitslos, macht sich auf meine Kosten eine schöne Zeit. Tut was er will, hat kein Gewissen, lügt wie gedruckt, Vertrauen ist seit langem gleich null. Keine Kinder, jede Menge Schulden. Schaffe es nicht, ihn rauszuwerfen, hab da irgendwie ne Blockade, so unterbewußt hab ich immer das Gefühl für ihn sorgen zu müssen (also finanziell), hab Angst, dass er sich nicht sachlich über eine Trennung unterhalten kann (er ist aber nicht gewalttätig), er ist manipulativ, dreht einem das Wort im Munde rum, jede Diskussion verliere ich irgendwie, redet einen blöde. Will ihn gerne loswerden, bin froh wenn ich ihn nicht sehe, er hat dauernd Affären, jetzt auch grade wieder, ist angeblich eine große Liebe, gefühlsmäßig hab ich rein gar nichts mehr für ihn übrig, will nur nicht noch länger abgezockt werden. Hab aber auch keine Lust, auf allen Schulden alleine sitzen zu bleiben, müsste ihm das Auto wegnehmen wenn ich ihn rausschmeiße, und das wäre sehr schwierig. Hab sonst niemanden zum Anvertrauen, keine Familie, zwar eine Freundin, aber die kann mir auch nicht weiterhelfen, wenige Bekannte, niemand wohin ich gehen könnte. Irgendwelche Vorschläge, wie ICH die Situation ändere? Vielen lieben Dank im voraus.

Mehr lesen

24. September 2010 um 10:13

Du bist nicht
seine Frau, sondern hast Dich in eine Mutterrolle drängen lassen.
Verantwortung, Versorgung, das ist Deine Aufgabe.

Wenn er bei seiner Freundin ist, wechsle das Schloss aus und stell die Klingel ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2010 um 10:26
In Antwort auf bopha_11900629

Du bist nicht
seine Frau, sondern hast Dich in eine Mutterrolle drängen lassen.
Verantwortung, Versorgung, das ist Deine Aufgabe.

Wenn er bei seiner Freundin ist, wechsle das Schloss aus und stell die Klingel ab.

Hallo
Hi,
such Dir einen neuen Freund, der Dich liebt und Dich unterstützt. Dann fällt es Dir leicht, den alten Sack in den Wind zu schießen. Und wenn der alte rumzickt, schalte einen Anwalt ein, der die Kommunikation und den Druck sachlich aufbaut. Nachteil: der kostet leider Geld .
Viel Glück !!!
H732

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2010 um 13:02

Eine Idee!!
Also der Fall ist ganz klar dass du dich von Ihm trennen musst, du wirst sonst nicht mehr Glücklich!
Manche müssen halt erst ordentlich Klartext hören damit sie wissen was die Stunde schlägt.
Such dir auch nen Bekannten oder besser Freund, zumindest platonisch, der regelmäßig bei dir/euch zuhause aufkreuzt.
Ich kenne dich leider nicht aber ich würde es bei dir so machen und damit auch deinen nichtsnutzigen, untreuen Typen blosstellen.

LG drg40

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2010 um 21:38

Du bist doch nicht das sozialamt!
du hast gefühlsmäßig nicht mal mehr was ürbrig! also raus mit ihm, am besten heute noch! oder noch besser, wenn er gerade bei seiner anderen uschi ist, pack seine koffer und stell sie vor die tür. stell die klingel ab und steck den schlüssel ins schloss.

jede menge schulden sind ja auch nicht das argument: so wie du eure konstellation beschreibst, leistet er ja jetzt auch nix für den schuldenabbau. ist er endlich raus, musst du wenigstens nicht noch seine schnittchen bezahlen (oder sogar schmieren?!) die er sich reinpfeifft, damit er bei der anderen auch gut gestärkt für alle angenehmen dinge ankommt.

HALLO???

und nochwas, wenn die anderen hier über die mutterrolle sprechen, die du vermeintlich für ihn angenommen hast, lass dir das bloß nicht einreden und zu dem schluss kommen, er braucht dich vielleicht wirklich, kann das nur nicht so zeigen oder so.
wenn er schon zig affären hat, dann ist da eine bei, die bestimmt auch noch gefühlsmäßig involviert ist, im gegensatz zu dir- die kann ja dann die mutterversorgungssozialamtsnum mer abziehen und freut sich auch noch drüber. also tust du beiden einen gefallen, in dem du ab heut die ex bist.

Los, koffer raus!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2010 um 21:43
In Antwort auf bopha_11900629

Du bist nicht
seine Frau, sondern hast Dich in eine Mutterrolle drängen lassen.
Verantwortung, Versorgung, das ist Deine Aufgabe.

Wenn er bei seiner Freundin ist, wechsle das Schloss aus und stell die Klingel ab.

Uups
habe gar nicht gelesen, dass du das auch schon gescrieben hast;0)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2010 um 2:50
In Antwort auf luke_12244688

Hallo
Hi,
such Dir einen neuen Freund, der Dich liebt und Dich unterstützt. Dann fällt es Dir leicht, den alten Sack in den Wind zu schießen. Und wenn der alte rumzickt, schalte einen Anwalt ein, der die Kommunikation und den Druck sachlich aufbaut. Nachteil: der kostet leider Geld .
Viel Glück !!!
H732

Das wär schön!
ja, ein neuer Freund wäre super, aber wäre es nicht gemein, jemanden zu benutzen um von einem anderen loszukommen? Ich glaub, das schaffe ich nicht. Mal davon abgesehene, dass ich kein Vertrauen mehr zu männlichen Wesen habe, die als Partner infrage kämen. Wüsste auch nicht, wo denjenigen suchen, für Internetsuche hab ich keinen Nerv. Aber ich werde mal eine Kleinanzeige bzgl. Freundschaft aufgeben, das kann ja schon mal ein Anfang sein. Anwalt werde ich auf jeden Fall mal wegen der Rectslage kontaktieren, kann nicht schaden, ist vielleicht auch nicht so teuer.
Auf jeden Fall vielen lieben Dank für deinen Rat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2010 um 2:53
In Antwort auf bopha_11900629

Du bist nicht
seine Frau, sondern hast Dich in eine Mutterrolle drängen lassen.
Verantwortung, Versorgung, das ist Deine Aufgabe.

Wenn er bei seiner Freundin ist, wechsle das Schloss aus und stell die Klingel ab.

Schloss
tja, das ist leider nicht möglich, in unserem Haus sind Sicherheitsschlösser, und der Vermieter würde mir jede Menge Kohle dafür abnehmen Klingel ist eh kaputt Hab auch schon mal gedacht, dass ich eher seine Mutter sein könnte, immer soll ich alles verzeihen und ihn weiter lieben. Er will aber auch körperlich noch was von mir, also sieht er mich bestimmt nicht als Mutter (zur Beruhigung: da ist schon lange nix mehr gelaufen, ich ekel mich...) Trotzdem vielen lieben Dank für deinen Vorschlag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2010 um 2:56

Weggehen
nichts lieber als das, aber wie gesagt, ich weiß erstmal nicht wohin (hätte auch zwei Katzen mitzunehmen), und ich hab kein Geld um mir eine eigene Wohnung zu suchen. Diese Wohnung haben wir ja auch als Eheleute gemietet, d.h. ich müsste trotzdem löhnen! Aber bzgl. Unterhalt werde ich mich beraten lassen, kann ja nicht angehen dass ein gesunder noch junger Mann Unterhalt bekomt, wo er selber arbeiten gehen könnte!!! Trotzdem vielen lieben Dank für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2010 um 3:00

Diskussionen...
...machen ja auch keinen Sinn, haben sie bei dem Mann noch nie gemacht, er redet alles um und um bis es für ihn passt, und am Ende bin ich eh die Dumme. Ja, die Konsequenz muss ich mir schleunigst aneignen, ich muss auch noch viel an mir selber arbeite, du hast ganz recht, er ist erwachsen, was soll mich kümmern wie er finanziell auskommt. Will nur nicht noch mehr abgezockt werden! Zum Thema Empfindungen: also mit Liebe haben die rein gar nix mehr zu tun, reicht von Gleichgültigkeit bis zu Wut, ich hab auch manchmal ganz düstere Gedanken die man nicht erzählen darf Vielen lieben Dank für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2010 um 3:02
In Antwort auf teman_12915379

Eine Idee!!
Also der Fall ist ganz klar dass du dich von Ihm trennen musst, du wirst sonst nicht mehr Glücklich!
Manche müssen halt erst ordentlich Klartext hören damit sie wissen was die Stunde schlägt.
Such dir auch nen Bekannten oder besser Freund, zumindest platonisch, der regelmäßig bei dir/euch zuhause aufkreuzt.
Ich kenne dich leider nicht aber ich würde es bei dir so machen und damit auch deinen nichtsnutzigen, untreuen Typen blosstellen.

LG drg40

Freund platonisch
ja gute Idee, siehe auch meine Antwort zu einem Vorschlag weiter unten, ich werde zu diesem Thema eine Kleinanzeige schalten, denn für eine neue Liebe bin ich noch lange nicht soweit. Aber ein Freund bzw. eine starke Schulter ist ein guter Anfang. Vielen lieben Dank für deinen Vorschlag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2010 um 3:14
In Antwort auf klava_12081996

Du bist doch nicht das sozialamt!
du hast gefühlsmäßig nicht mal mehr was ürbrig! also raus mit ihm, am besten heute noch! oder noch besser, wenn er gerade bei seiner anderen uschi ist, pack seine koffer und stell sie vor die tür. stell die klingel ab und steck den schlüssel ins schloss.

jede menge schulden sind ja auch nicht das argument: so wie du eure konstellation beschreibst, leistet er ja jetzt auch nix für den schuldenabbau. ist er endlich raus, musst du wenigstens nicht noch seine schnittchen bezahlen (oder sogar schmieren?!) die er sich reinpfeifft, damit er bei der anderen auch gut gestärkt für alle angenehmen dinge ankommt.

HALLO???

und nochwas, wenn die anderen hier über die mutterrolle sprechen, die du vermeintlich für ihn angenommen hast, lass dir das bloß nicht einreden und zu dem schluss kommen, er braucht dich vielleicht wirklich, kann das nur nicht so zeigen oder so.
wenn er schon zig affären hat, dann ist da eine bei, die bestimmt auch noch gefühlsmäßig involviert ist, im gegensatz zu dir- die kann ja dann die mutterversorgungssozialamtsnum mer abziehen und freut sich auch noch drüber. also tust du beiden einen gefallen, in dem du ab heut die ex bist.

Los, koffer raus!!

Sozialamt
Stimmt ganz genau, aber als solches werde ich wohl seit ca. 7 Jahren benutzt. Was mich am meisten wurmt ist dass ich mich so über ich selber ärgere, denn damals als wir uns kennenlernten (übers Internet, hab ich das erwähnt?), also damals hat mein Bauch mir schon was ganz anderes geflüstert, und ich habs ignoriert, obwohl er mir manchmal ziemlich auf die Nerven ging (oh weia, was für Voraussetzungen für eine Partnerschaft). Aber wie gesagt, er kann gut reden, und er hat sich mir schöngeredet, damals habe ich seine Lügen ja noch geglaubt. Ich war damals weder einsam noch wollte ich unbedingt einen Partner, was hat mich nur geritten??? Durch ihn hab ich die beste Chance meines Lebens verpasst, ich hatte nämlich kurz vorher einen wirklich tollen anständigen Mann kenengelernt, der so ehrlich war mir zu sagen, er wäre eben erst raus aus eiuner Beziehung und bräuchte noch etwas Zeit. Ein halbes Jahr, nachdem ich meinen baldigen Ex traf, hatte er sich gemeldet und Interesse gezeigt. Mannomann, hätte ich mich doch bloss nochmal mit ihm getroffen! Hätte ir vielleicht die Augen geöffnet, also der direkte Vergleich. Naja, wäre und hätte sind zu spät, also zurück zu deinem Rat. Koffer vor die Tür und Schlüssel ins Schloss, ok, aber wie lange darf ich dann nicht die Wohnung verlassen? Denke mal, er geht rein sobald ich weg bin. Traue ihm zu, Dinge mitgehen zu lassen die ihm nicht gehören, einfach nur um mich zu ärgern. Seine Worte: Bescheiße mich bloss niemals, das könnte dir schlecht bekommen. Er würde mich wie auch immer fertigmachen, und ich will eine sachliche vernünftige Trennung!!! Ich arbeite daran, denn der jetzige Zustand ist untragbar, und er scheint es auch nicht so prickelnd zu finden. Wie gesagt, solange ich sein Auto abbezahle... wird er immer noch zeitweilig Liebkind spielen. Deshalb schmiert er mir auch morgens meine Schnittchen, die ich mit zur Arbeit nehme Ich hoffe auf ein baldiges Ende mit Schrecken und danke dir ganz lieb für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2010 um 10:14
In Antwort auf tendai_12439934

Sozialamt
Stimmt ganz genau, aber als solches werde ich wohl seit ca. 7 Jahren benutzt. Was mich am meisten wurmt ist dass ich mich so über ich selber ärgere, denn damals als wir uns kennenlernten (übers Internet, hab ich das erwähnt?), also damals hat mein Bauch mir schon was ganz anderes geflüstert, und ich habs ignoriert, obwohl er mir manchmal ziemlich auf die Nerven ging (oh weia, was für Voraussetzungen für eine Partnerschaft). Aber wie gesagt, er kann gut reden, und er hat sich mir schöngeredet, damals habe ich seine Lügen ja noch geglaubt. Ich war damals weder einsam noch wollte ich unbedingt einen Partner, was hat mich nur geritten??? Durch ihn hab ich die beste Chance meines Lebens verpasst, ich hatte nämlich kurz vorher einen wirklich tollen anständigen Mann kenengelernt, der so ehrlich war mir zu sagen, er wäre eben erst raus aus eiuner Beziehung und bräuchte noch etwas Zeit. Ein halbes Jahr, nachdem ich meinen baldigen Ex traf, hatte er sich gemeldet und Interesse gezeigt. Mannomann, hätte ich mich doch bloss nochmal mit ihm getroffen! Hätte ir vielleicht die Augen geöffnet, also der direkte Vergleich. Naja, wäre und hätte sind zu spät, also zurück zu deinem Rat. Koffer vor die Tür und Schlüssel ins Schloss, ok, aber wie lange darf ich dann nicht die Wohnung verlassen? Denke mal, er geht rein sobald ich weg bin. Traue ihm zu, Dinge mitgehen zu lassen die ihm nicht gehören, einfach nur um mich zu ärgern. Seine Worte: Bescheiße mich bloss niemals, das könnte dir schlecht bekommen. Er würde mich wie auch immer fertigmachen, und ich will eine sachliche vernünftige Trennung!!! Ich arbeite daran, denn der jetzige Zustand ist untragbar, und er scheint es auch nicht so prickelnd zu finden. Wie gesagt, solange ich sein Auto abbezahle... wird er immer noch zeitweilig Liebkind spielen. Deshalb schmiert er mir auch morgens meine Schnittchen, die ich mit zur Arbeit nehme Ich hoffe auf ein baldiges Ende mit Schrecken und danke dir ganz lieb für deine Antwort!

Ach maus
gern geschehen, danke;0)!

aber nochmal ein paar dinge zu deiner antwort:

Ärger dich nicht über dich selbst! du bist positiv! du hast jahrelang geglaubt, an ihn und an die beziehung. quasi nichts konnte dich von der überzeugung abbringen, das auch was positives in ihm steckt- und danach hast du gehandelt. eine eigenschaft, die heute leider kaum noch beachtung findet: geradlinigkeit. nur darf man sich deshalb nicht ausnutzen lassen.
dazu kommt noch das gefühl, früher war er anders (auch, wenn du schon ein komisches gefühl hattest, aber das kennen wir frauen ja auch nur zu gut: wir wollen es uns beweisen, mit dem typen, der etwas anders ist als die anderen. aufregend und so. pfffff, keine ahnung, warum der liebe gott so ein reaktionsmuster eingebaut hat) also muss ich schuld sein, dass er sich verändert hat. außerdem habe ich schon so viel investiert, habe mir schon so viel gefallen lassen, das muss er doch zu schätzen wissen- ich warte lieber noch ein bisschen/ hoffe auf ein baldiges ende mit schrecken??!!, weil ich es nicht selbst einleiten will???)

dazu mal folgendes: ich habe es an anderer stelle schon mal gepostet. du kannst erhobenen hauptes aus der nummer gehen oder gebrochen. du schreibst selbst, er fände es auch nicht mehr so prickelnd. willst du etwa, das er bald von sich aus ankommt und sagt: danke, aber du langweilst mich?( nach allem, was du ausgehalten hast??) oder noch besser: er wartet, bis du ihm das auto bezahlt hast und dann sagt: danke du, aber du merkst ja selbst, bei uns läuft es nicht mehr so? und dann mit deinem auto zur nächsten uschi fährt, der er schnittchen schmiert, damit sie ihm ein haus bezahlt??????

ja wohl nicht, oder??

also bitte: die wohnung wird wahrscheinlich auf dich angemeldet sein. also brauchst du ihn gar nicht mehr reinlassen!!! lass das schloss auswechseln und genieße etwas selbstgefällig deine macht über die situation, während er draußen steht und flucht, aber nichts machen kann. stell dich mit nem gläschen wein daneben und sag ihm, dass er ab jetzt ner anderen schnittchen schmieren kann. besonders viel erfolg hätte er vielleicht, wenn er zur deko noch nen salatblatt mit ner tomate daneben legt.
er hat dich gewarnt, du sollst ihn nicht bescheissen? sag ihm ebenso selbstgefällig (nicht mitleidig), dass du die ganze an ihn geglaubt hast, er aber leider versagt hat....du bescheisst ihn ja nicht, er bescheisst dich!!! und für einen versager sei das die vernünftigste und sachlichste trennung, die es nur geben kann...

wie gefällt dir die vorstellung?

das auto kannst auch du fahren oder du verkaufst es mit den restschulden, die drauf sind. genieße doch die vorstellung den ganzen alten balast loszuwerden, vor dem du dir vorher bange gemacht hast.

ach und noch was. die beste chance deines lebens hast du sicher nicht verpasst, das hört sich eher, passend zur situation, nach ein bisschen selbstmitleid an a la" ich bin so dumm", ich lasse mir so viel gefallen, traratrara." bemerke lieber, das du sehr wohl merkst, was gut für dich ist und was nicht und was noch alles kommen kann, wenn du ihn endlich los bist.
ohne ballast wieder auf dem markt!! hallo? wer weiß, was für ein noch viel anständigerer mann da wartet!

also, hau rein!! wenn nicht jetzt, wann dann???

liebe grüße, layla;0)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2010 um 14:36

Update
Oh ja, es ist kompliziert. Hatten gestern ein Gespräch, von ihm angefangen. Er sagt, dass er die ganze Situation sch.. findet. Er mache das alles nur, weil er von mir absolut nichts mehr bekomme, keine Gefühle, wir machen nichts gemeinsam, ich kann nichts mit ihm anfangen, kein Sex, es wäre nur ein nebeneinander Herleben. Stimmt genau. Er will das alles gar nicht, warum ich das machen würde? Ist aber gleichzeitig eingeschnappt und meint, also wenn ich das brauchen würde, die Demütigung dass er sich woanders hole, was ihm hier fehle (und damit meine er noch nicht mal den Sex, sondern eher die Gespräche, das Wohlfühlen etc.), dann könne er das Spiel noch lange weitertreiben und mich dahinvegetieren lassen. Mir ginge es doch wohl auch nicht gut so wie es ist??? Er sehe unsere Ehe nicht als gescheitert an und hoffe, dass es ein Miteinander geben werde. Allerdings sagte er auch, dass ich ihn niemals loswerden würde, und wenn ich es versuchen sollte es sehr teur für mich würde, er würde mich arm machen. Über einen Brief vom Anwalt würde er nur lachen, und niemals in eine Scheidung einwilligen, er würde immer jeweils vor dem Termin sagen, dass er sich nicht trennen will und weiterhin mit mir zusammen bleiben will. Er würde sich zwar bei seiner jetzigen "Freundin" sehr wohlfühlen, weil sie ihm all die Emotionen gibt, die er bei mir so schmerzlich vermisst, aber er wäre ja schön blöd, wenn er zu ihr ziehen würde. Seine Sicherheit geht ihm über alles, und außerdem haben wir das doch alles gemeinsam aufgebut, das wirft man doch nicht so weg. Er habe mich vor dem Standesamt gefragt, ob ich ir sicher sein, und ich hätte damals schon gewusst, worauf ich mich einlasse. Vielleicht sei ich nicht beziehungsfähig, so wie ich mich verhalte, das würde kein Mann aushalten.
Diese Worte lassen mich fassunglos und sprachlos zurück...Ich weiß nicht mehr, was ich noch glauben geschweige denn machen soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2010 um 16:19
In Antwort auf tendai_12439934

Update
Oh ja, es ist kompliziert. Hatten gestern ein Gespräch, von ihm angefangen. Er sagt, dass er die ganze Situation sch.. findet. Er mache das alles nur, weil er von mir absolut nichts mehr bekomme, keine Gefühle, wir machen nichts gemeinsam, ich kann nichts mit ihm anfangen, kein Sex, es wäre nur ein nebeneinander Herleben. Stimmt genau. Er will das alles gar nicht, warum ich das machen würde? Ist aber gleichzeitig eingeschnappt und meint, also wenn ich das brauchen würde, die Demütigung dass er sich woanders hole, was ihm hier fehle (und damit meine er noch nicht mal den Sex, sondern eher die Gespräche, das Wohlfühlen etc.), dann könne er das Spiel noch lange weitertreiben und mich dahinvegetieren lassen. Mir ginge es doch wohl auch nicht gut so wie es ist??? Er sehe unsere Ehe nicht als gescheitert an und hoffe, dass es ein Miteinander geben werde. Allerdings sagte er auch, dass ich ihn niemals loswerden würde, und wenn ich es versuchen sollte es sehr teur für mich würde, er würde mich arm machen. Über einen Brief vom Anwalt würde er nur lachen, und niemals in eine Scheidung einwilligen, er würde immer jeweils vor dem Termin sagen, dass er sich nicht trennen will und weiterhin mit mir zusammen bleiben will. Er würde sich zwar bei seiner jetzigen "Freundin" sehr wohlfühlen, weil sie ihm all die Emotionen gibt, die er bei mir so schmerzlich vermisst, aber er wäre ja schön blöd, wenn er zu ihr ziehen würde. Seine Sicherheit geht ihm über alles, und außerdem haben wir das doch alles gemeinsam aufgebut, das wirft man doch nicht so weg. Er habe mich vor dem Standesamt gefragt, ob ich ir sicher sein, und ich hätte damals schon gewusst, worauf ich mich einlasse. Vielleicht sei ich nicht beziehungsfähig, so wie ich mich verhalte, das würde kein Mann aushalten.
Diese Worte lassen mich fassunglos und sprachlos zurück...Ich weiß nicht mehr, was ich noch glauben geschweige denn machen soll

Ist klar,
Du bist auch noch schuld. DU must dich gefälligst mehr bemühen, weil er die Macht hat. Die Macht Dich weiter hinvegetieren zu lassen.....

Da siehst du mal n welcher position er sich seiner meinung nach befindet!!!!!!
- wenn du ihn jetzt nicht in die schranken weißt, dann gehst du echt den bach runter. fängt ja schon an: du bist do ergriffen und verwirrt darüber, dass er dr die schuld gibt.

Jetzt mach das endlich mit dem neuen schloss!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2010 um 19:12
In Antwort auf klava_12081996

Ist klar,
Du bist auch noch schuld. DU must dich gefälligst mehr bemühen, weil er die Macht hat. Die Macht Dich weiter hinvegetieren zu lassen.....

Da siehst du mal n welcher position er sich seiner meinung nach befindet!!!!!!
- wenn du ihn jetzt nicht in die schranken weißt, dann gehst du echt den bach runter. fängt ja schon an: du bist do ergriffen und verwirrt darüber, dass er dr die schuld gibt.

Jetzt mach das endlich mit dem neuen schloss!!

Schloss
..geht doch nicht, haben ein Sicherheitsschloss, d.h. ein Schlüssel für Haustür, Wohnungstür, Keller, der Vermieter macht das nicht!!! Mal davon ab, dass das extrem kostet, hab mal einen Schlüssel nachmachen lassen und das hat schon 50 Euro gekostet! Außerdem ist die Wohnung von uns beiden gemietet! Und nu?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2010 um 21:01
In Antwort auf tendai_12439934

Schloss
..geht doch nicht, haben ein Sicherheitsschloss, d.h. ein Schlüssel für Haustür, Wohnungstür, Keller, der Vermieter macht das nicht!!! Mal davon ab, dass das extrem kostet, hab mal einen Schlüssel nachmachen lassen und das hat schon 50 Euro gekostet! Außerdem ist die Wohnung von uns beiden gemietet! Und nu?!

Mhhh
kann er die miete allein aufbringen?

dann würde ich zu einer freundin gehen, zumindest vorrübergehend (monatswechsel steht ja jetzt an). auch, wenn er dann noch nicht auszieht, ist das ein zeichen deinerseits.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 19:19
In Antwort auf klava_12081996

Mhhh
kann er die miete allein aufbringen?

dann würde ich zu einer freundin gehen, zumindest vorrübergehend (monatswechsel steht ja jetzt an). auch, wenn er dann noch nicht auszieht, ist das ein zeichen deinerseits.

Arm wie eine Kirchenmaus
eben nicht, er hat gar nichts, kein einkommen, aber im Mietvertrag stehen wir beide drin, sprich ich muss trotzdem bezahlen, und das kann ich mir nicht leisten. Bin hier langsam am verzweifeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen