Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie werde ich DAMI fertig?

Wie werde ich DAMI fertig?

25. Juni 2009 um 11:58

Hallo zusammen,

brauche auch mal einen Rat.

Ich war Geliebte, zwei Jahre lang. Wir kennen uns seit 2,5 Jahren. Es war ein ziemlicher Albtraum zuletzt, aus dem ich mich nunmehr seit knapp sechs Wochen gelöst habe. Und zwar so, dass es kein zurück mehr geben wird.
Ich habe diesen Mann sehr sehr geliebt und habe mich auf diese Affäre eingelassen.
Anfangs weil ich dachte, er mag mich auch und aus uns wird irgendwann mal irgendwas Festes. Später war ich ihm dann bereits so verfallen, dass ich süchtig nach ihm war. Obwohl er mir schon lange nicht mehr gut tat und ich das auch genau wusste, konnte ich nicht von ihm lassen.
Das letzte dreiviertel Jahr war wirklich ätzend.
Naja, jedenfalls habe ich vor sechs Wochen ungefähr, nachdem ich mal wieder komplett am Boden zerstört war, einen Schlussstrich gezogen. Ich habe ihm eine Mail geschrieben, in dem ich ihm mein Desaster geschildert habe, dass ich so nicht mehr leben kann und will und es nur noch einen Ausweg gibt, nämlich den, dass er sich NIE MEHR bei mir meldet. Egal was passiert. Auch wenn ich ihn in irgendeiner Form belatscher, wenn ich rückfällig werde. Er soll mir nie wieder ein Wort gönnen, wie auch immer ich mich verhalte.
Er hält sich daran.
Ich habe seitdem zwar auch nichts mehr unternommen wozu auch, es käme ja eh nichts zurück auf meinen Wunsch, und er hält sich daran.
Also nun ist Funkstille und das ist gut.

Ich merke schon, dass es mir langsam wieder besser geht. Ich weine viel weniger, unternehme wieder mehr. Die ganzen Enttäuschungen und Hoch und Tief sind halt jetzt weg.
Ich vermisse ihn aber wie verrückt, ich denke andauernd an ihn. Ich habe ihn zwar aus meinem Leben gestoßen und weiß, dass es das Beste für mich ist und trotzdem ist er nach wie vor mein Lebensmittelpunkt irgendwie.
Das ist das eine, was mir schwer zu schaffen macht.

Was mir viel mehr zu schaffen macht ist, dass ich langsam kapiere und mir immer bewusster werde, dass ich so ein doofe Kuh für ihn war.
Er hat mich nicht geliebt. Er hat mich im besten Fall gemocht. Er wollte nichts mir unternehmen, er wollte immer nur Sex. Die Dates waren oft total kurz und es ging immer nur um das eine. Er hat genommen, ich habe gegeben. Ich habe immer gehofft irgendwann mal was zurückzubekommen, sei es nur ein Danke. Aber es kam nie was. Er hat genommen und ich habe gegeben, gegeben, gegeben. Ich war ihm so verfallen, dass es mir in dem Moment reichte, dass er da war, wenn auch nur für ne Stunde, wenn auch nur um zu poppen, wenn auch nur, um seine Bedürfnisse zu stillen. Ich war dann oberhappy. Aber dann war er weg und ich fiel in die tiefen dunklen Löcher, aus denen ich zuletzt kaum raus kam.
Ich habe ihm so oft gefragt, ob er mal länger kann, ich habe ihm gesagt, wie ich mich fühle. Das wollte er aber nicht hören. Meist hat sich nicht darum gekümmert. Tat es lässig ab, machte sich lustig, meinte ich solle mich nicht so haben.
Ich war immer ehrlich zu ihm, er wusste, dass ich das alles mache, weil ich ihn so gern hatte und mir nur Sex zu der Zeit besser erschien als ihn gar nicht zu sehen.
Er hat das gewusst und trotzdem weiter gemacht. Ich ja auch.
Also, auf jeden Fall, wenn ich jetzt so zurückblicke, dann verstehe ich das einfach nicht.
Es waren 2,5 Jahre, die wir uns kannten, wir haben viel zusammen erlebt (sexuell), wir haben auch mal geredet oder was unternommen (Therme, Disco aber eben nur sehr selten).

Ich fühle mich so mies, weil ich kapiere, dass er mich nie gern hatte. Und ich verstehe einfach nicht, warum er gekommen ist zu mir. Es gibt genügend Frauen, die so wie er auch nur das eine wollen. Warum kam er zu mir, wo er wusste, dass ich so an ihm hänge. Er muss mich doch total verachtet haben.
Warum aber schlafe ich mit einer Person die ich verachte? Warum hat er das getan?
Wie kann ich mit jemand Sex machen, also Liebe machen, wenn ich diesen Jemand offensichtlich nicht mal so gerne mag, dass ich ihm auch mal ne Freude bereite.

Ja klar, ich war da und er hatte leichtes Spiel, deswegen ist er immer zu mir gekommen, wenn er Lust hatte. Aber gerade das zeigt mir so sehr, wie doof er mich gefunden haben muss. Null Respekt. Hätte er mich etwas gern gehabt, wäre er entweder gar nicht mehr gekommen oder hätte wenigstens mal was zurückgegeben.
Wenn ich nach so was fragte, zum Beispiel, ob wir mal ne Radtour machen können, dann sagte er, ich kann dir nicht geben was du brauchst.
Aber er hat genommen, was er braucht.

Das ist ein bisschen konfus geschrieben, aber das beschäftig mich kolossal.

Wie kann ich damit fertig werden, dass mich jemand, den ich liebte so Scheiße gefunden hat?????

Alles an Tipps her zu mir, damit ich abschließen kann

Danke, Maxi

Mehr lesen

25. Juni 2009 um 12:20

Hallo Maxi !!!
Dein Text hat mich sehr berührt ich kann dir aber nur raten das du ihn vermissen darfst und auch traurig sein darfst aber sei wahnsinnig stolz auf dich das du einen Schlußstrich gezogen hast wie du geschrieben hast du unternimmst jetzt wieder mehr das find ich super jetzt mußt du dein Leben nicht mehr nach ihn richtigen kannst machen was du willst bist vogelfrei du mußt positiv in deine Zukunft schauen und sei stark. Eines Tages kommt sicher der Richtige der dich auch verdient hat da bin ich mir ganz sicher aber sowas braucht eben seine Zeit ich wünsche dir alles Gute für deine Zunkunft und glaub fest an dich dan kannst du alles schaffen lg die Traurige

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2009 um 12:15
In Antwort auf jancis_12038001

Hallo Maxi !!!
Dein Text hat mich sehr berührt ich kann dir aber nur raten das du ihn vermissen darfst und auch traurig sein darfst aber sei wahnsinnig stolz auf dich das du einen Schlußstrich gezogen hast wie du geschrieben hast du unternimmst jetzt wieder mehr das find ich super jetzt mußt du dein Leben nicht mehr nach ihn richtigen kannst machen was du willst bist vogelfrei du mußt positiv in deine Zukunft schauen und sei stark. Eines Tages kommt sicher der Richtige der dich auch verdient hat da bin ich mir ganz sicher aber sowas braucht eben seine Zeit ich wünsche dir alles Gute für deine Zunkunft und glaub fest an dich dan kannst du alles schaffen lg die Traurige

Danke für deinen lieben Zuspruch
Ich will positiv sein und werde alles unternehmen, um mein Leben wieder in die richtigen Bahnen zu lenken.
Ist halt alles noch so ein bisschen Achterbahn - nervig.

Wenn der Richtige doch nur schon mal da wäre

Ich glaube, das war auch ein Grund mit, warum ich so lange bei ihm verharrt bin. Da gabs wenigstens mal alle paar Wochen ein Goodie und Streicheleinheiten und hier und da mal eine nette SMS...
Aber auf die Dauer ist das eben nichts.
Irgendwo stand hier ja mal die berühmten 100 Tage. Bin sehr gespannt. Ein knappes Drittel habe ich schon

Lieben Gruß, Max

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2009 um 10:55

Die Einstellung werde ich auch noch kriegen
Ich arbeite daran. Aber manchmal sind so Kuscheleinheiten eben ganz nett, da kann auch 2 Stunden Extremsport nichts dran ändern Der tut zwar gut, aber anders....

Gelassenheit ist hier wohl das Stichwort....

Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2009 um 13:42
In Antwort auf maxi152

Die Einstellung werde ich auch noch kriegen
Ich arbeite daran. Aber manchmal sind so Kuscheleinheiten eben ganz nett, da kann auch 2 Stunden Extremsport nichts dran ändern Der tut zwar gut, aber anders....

Gelassenheit ist hier wohl das Stichwort....

Danke.

Alle Achtung
Deine Einstellung finde ich toll.
Klar vermisst Du ihn, auf der anderen Seite weißt Du, was Du für ihn warst und dass Du das nicht mehr möchtest.
Führe Dir einfach immer wieder Situtationen vor Augen, in denen er Dich nicht gut behandelt hat.
Vielleicht hilf das noch zusätzlich.
Aber bei Dir hört es sich nach Sucht an, dieses Problem haben ja viele andere Geliebte in diesem Forum.
Rufen den Ex Lover ständig an und flehen um ein paar Minuten Zusammensein, oder so.
Das Ganze ist dermassen entwürdigend und findet dann kein Ende oder wirklich ein Ende mit Schrecken.
Dein Geliebter hat vielleicht in Gedanken schon wieder die Fühler nach einer anderweitigen bequemen Beziehung ausgefahren. Diese Männer sind ganz einfach nur feige und bekommen zu Hause den Mund nicht auf.
Die Geliebte dient dann zur Kompensation und Ausgleich und soll dann auch keine Probleme machen, denn das hat Mann ja zu Hause schon.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen