Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie weiter verhalten bei Freundschaft +

Wie weiter verhalten bei Freundschaft +

6. Februar 2014 um 3:17

Hi zusammen,
Ich bin zur Zeit ein wenig ratlos...

Ich fang mal von ganz vorne an!

Wir lernten uns vor etwa 8 Monaten kennen,
Und sind dann etwa 1 Monat später zusammen gekommen ..

Dann im Dezember 2013 die Trennung (ihrer seits),(ist viel passiert,meinerseits ,Eifersucht,vorwürfe,..möchte ich nicht so drauf eingehen.)

Nun ja...es war ein für mich ein Schlag ins Gesicht,und es hat mir ein wenig die Füßen vom Boden gezogen!

Nachdem etwas zeit vergangen ist,waren unsere Gespräche nicht mehr so angespannt,und viel lockerer..

Nun es kam dann Irgendwie zum Thema Freundschaft +..

Ich war nie für dieses Thema..
Da ich aber so an Ihr hänge,hab ich mir selber gesagt,ok ich versuche es so lange es geht..und fertig!

Mein Hintergedanke war ,vielleicht hat es eine Chance ,das daraus wieder was festes zwischen uns wird!

Nun es geht schon jetzt etwa 2 1/2 Monate so!

Nur das es nicht so ist wie manche eine f+ führen!

So nachdem Motto..
Man trifft sich ,hat Spaß und fertig man geht nach Hause!!

Bei uns hat es sich anderes entwickelt..

Wir haben jeden Tag (den ganzen Tag verteilt) regelmäßig Kontakt .(whats up)

Treffen uns mittlerweile öfter die Woche,teilweise täglich,gemeinsam shoppen,zum tattoowierer,einkaufen,zam essen ,Kaffee trinken,selbst regelmäßige Übernachtungen bei mir, ohne Hintergedanke also kein Sex miteinander zu haben..
Bzw
Sprich gemeinsam kochen,chillen auf Couch!
Reden über Arbeit,Freunde!

Wir schlafen umschlungen ein ,halten uns die Hand beim einschlafen..(also körperkontakt wird von beiden Seiten gesucht!

Ich genieße das,weil das mir das Gefühl gibt,es ist auf gutem Weg..!

Zumal es nicht nur immer von meiner Seite ausgeht.,sie ein Fernsehen oder beim einschlafen sie ihn den Arm zu nehmen,sondern es kommt auch von ihrer Seite..!
Vielleicht passiert das auch alles unbewusst von ihr??

Wir haben uns damals Spitznamen,

Vor einer Woche,hat sie beim schreiben per whats up,mich wieder so genannt..

Ich war perplex und verwirrt??
Hab sie aber nicht direkt drauf angesprochen!!

Weil ich mir immer noch sage,lass es laufen und schau was passiert!

Jetzt das kommender We kommt sie wieder über Nacht..Sex geht net,schonmal vorab zu sagen ..also einfach nur zusammen gammeln und die harte Arbeitswoche hinter sich lassen..

So nun zum eigentlichem,

Es kam ne Situation heut,wo ich sie öffentlich küssen wollte,wir waren uns auch sehr nah,..tief Augen schauen,also man spürte schon ihren Atem,..naja sie hat dann doch abgeblockt ..

Wir standen dann an der theke(Käse)und dir hielt ihre Hand auf meiner Brust..ich suchte ihre Hand und hielt sie fest..sie erwiederte!!

Naja später dann faste ich mir Mut,und fragte sie ,ob sie in der letzten zeit vielleicht Gedanken gemacht hat,es ggf nochmal zu probieren?
Sie sagte nein!!
Was erstmal ein Schlucken in mir verursachte..

Nun bin nicht mehr weiter auf das Thema eingegangen..

Sie sagte damals bevor wir besprochen haben eine f+ zu führen..das sie es ggf abrechen würde,wenn sie merkt ,ich bekomme damit ein Problem,das sie keine Beziehung möchte zur zeit!

Naja hab gedacht jetzt"ok sie wird sich zurück ziehen,weil sie wohl jetz weiß,das ich auf jedenfall wieder ne Beziehung mit ihr haben möchte..

Aber nein,sie verhält sich weiterhin genauso wie vorher!!

Schreien stundenlang ,machen was aus,was einkaufen für das we,obwohl wir beide wissen..Sex am we geht nicht..(Tage)..

Nun wie soll ich mich verhalten?
Alles weiter laufen lassen?

Macht sie sich vielleicht selber was vor?
Andere im Umfeld von ihrer Seite und meiner Seite,sagen hallo so wir ihr euch verhaltet,führt ihrer eine Beziehung..

Ihr trefft euch nicht nur zum Sex..sondern macht auc andere Dinge gemeinsam..

Also liebe Frauen ,gibt mir bitte einen Rat..

Lg Stephan





Mehr lesen

6. Februar 2014 um 7:49

Ich denke
auch, dass Du dir was vormachst. Wenn sie schon so deutlich sagt, was Sache ist, glaube es ihr doch einfach. Du wirst sie nicht zu einer festen Beziehung zwingen können.

Gefällt mir

6. Februar 2014 um 8:00

Dann im Dezember 2013 die Trennung
(ihrer seits),(ist viel passiert,meinerseits ,Eifersucht,vorwürfe,..möchte ich nicht so drauf eingehen

Frage: *warum* sollte sie denn wieder mit dir zusammen kommen wollen, wenn es offensichtlich schlecht lief und sie mit deiner Art nicht klar klam.
Deine Antwort: weil sie mich liebt.
Meine Antwort: das hat sie vorher auch, *trotzdem* kam sie mit deiner Art nicht klar.
Deine Antwort nach langem Überlegen (ratter-ratter-ratter): weil ich mich geändert habe.
Meine Antwort: das war im Dezember, jetzt ist Februar, kein Mensch ändert sich über Nacht und einfach so. Um sich zu ändern, muss man sich schwer mit sich und seinen Ansichten auseinander setzen. Das dauert. Daher meine weitere Frage: was konkret tust du, um das Verhalten abzustellen, das zu eurer Trennung geführt hat? Wie und wann arbeitest du an dir? Denn ohne dass du dies tust gibt es für die Frau keinen Grund, wieder mit dir zusammen sein zu wollen. Und wenn sie schlau ist, ganz ehrlich, dann weiß sie, dass du das nicht innerhalb von zwei Monaten schaffst.
Niemand hat auf eine Beziehung bock, in der man ständig Vorhaltungen bekommt und Eifersüchteleien auf der Tagesordnung stehen. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Frau noch etwas für dich empfindet, aber es auch sehr genießt, dass sie dir durch Freundschaft+ keinen Nährboden für deine Art gibt. Und so lange sie nicht sieht, dass du dabei (DABEI!! - niemand ändert sich von heute auf morgen, das ist ein Prozess, du kannst also höchstens dabei sein) bist dich zu ändern, wird sie kaum darüber nachdenken, wieder mit dir zusammen sein zu wollen.
Und wenn sie eine ganz Schlaue ist, dann wird sie nicht mit dir zusammen sein wollen, bis du deine Veränderung abgeschlossen hast. Das widerum kann aber gut und gerne 6 - 12 Monate dauern. Vielleicht bist du aber auch nicht in der Lage, dich zu verändern, so wie die meisten Menschen, dann seid ihr einfach nicht kompatibel.

Gefällt mir

6. Februar 2014 um 16:59
In Antwort auf victoriaselena

Dann im Dezember 2013 die Trennung
(ihrer seits),(ist viel passiert,meinerseits ,Eifersucht,vorwürfe,..möchte ich nicht so drauf eingehen

Frage: *warum* sollte sie denn wieder mit dir zusammen kommen wollen, wenn es offensichtlich schlecht lief und sie mit deiner Art nicht klar klam.
Deine Antwort: weil sie mich liebt.
Meine Antwort: das hat sie vorher auch, *trotzdem* kam sie mit deiner Art nicht klar.
Deine Antwort nach langem Überlegen (ratter-ratter-ratter): weil ich mich geändert habe.
Meine Antwort: das war im Dezember, jetzt ist Februar, kein Mensch ändert sich über Nacht und einfach so. Um sich zu ändern, muss man sich schwer mit sich und seinen Ansichten auseinander setzen. Das dauert. Daher meine weitere Frage: was konkret tust du, um das Verhalten abzustellen, das zu eurer Trennung geführt hat? Wie und wann arbeitest du an dir? Denn ohne dass du dies tust gibt es für die Frau keinen Grund, wieder mit dir zusammen sein zu wollen. Und wenn sie schlau ist, ganz ehrlich, dann weiß sie, dass du das nicht innerhalb von zwei Monaten schaffst.
Niemand hat auf eine Beziehung bock, in der man ständig Vorhaltungen bekommt und Eifersüchteleien auf der Tagesordnung stehen. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Frau noch etwas für dich empfindet, aber es auch sehr genießt, dass sie dir durch Freundschaft+ keinen Nährboden für deine Art gibt. Und so lange sie nicht sieht, dass du dabei (DABEI!! - niemand ändert sich von heute auf morgen, das ist ein Prozess, du kannst also höchstens dabei sein) bist dich zu ändern, wird sie kaum darüber nachdenken, wieder mit dir zusammen sein zu wollen.
Und wenn sie eine ganz Schlaue ist, dann wird sie nicht mit dir zusammen sein wollen, bis du deine Veränderung abgeschlossen hast. Das widerum kann aber gut und gerne 6 - 12 Monate dauern. Vielleicht bist du aber auch nicht in der Lage, dich zu verändern, so wie die meisten Menschen, dann seid ihr einfach nicht kompatibel.

Mein Frage ..was tust du dagegen
Ich könnte meinen du bist die Person um die es geht ).

Nein mal im ernst...

Deine Frage was tu ich?

Nun ich enge vorallem nicht mehr ein ,was einer meiner größte. Probleme waren,
Sie ist ne Workaholic ..2 jobs..

Ich hab ihr das zum Vorwurf gemacht ,weil wir uns dadurch kaum gesehen haben...
Und die Beziehung drunter gelitten hat...
Ich lasse ihr die freiräume...die sie haben will...

Ich weiß was für Fehler ich gemacht habe..und hab draus gelernt..

Klar ist das ein Prozess und wie du sagtest,kann es 6-12 Monate dauern oder überhaupt nicht..

Ich hab auch nicht vor sie zu etwas zu Drängen...

Wie gehst ich lass es einfach laufen,und schau was passiert oder auch nicht passiert!!

Ich bin einige Sachen die meine Vergangenheit betrifft,zu Regeln..was auch ein Faktor war...

Und wie du schon geschrieben hast,setzte ich mich mit meinen Ansichten auseinander ..weil ich weiß das meine Fehler dazu geführt haben...

Ich meine ich war selber 3 Monate Arbeitsuchend (übereifrig alte forma gekündigt)..

Das hat mich auch sehr belastet...

Und hab es nur geschluckt,das es nijz so klappte wie es eigentlich sein sollte...
Und weil ich alles in mich reingefressen habe..hab ich meine Laune in die Beziehungen mit reingezogen..und alles in frage gestellt....

Nun seid ich wieder Arbeit habe,bin ich viel ausgeglichener ..lockerer,nicht mer angespannt..

Das war ne große Last für mich..

Weil ich eingentlich auf beiden Beinen stehe..aber durch mein verhalten ,hab ch nicht das Bild abgeben..

Das sie ,wie du sagst,noch was empfindet für mich,denke ich auch...

Daher werd ich weiter an mir arbeiten ,um ihr zu zeigen,das es vielleicht doch noch zu was festes entwickeln wieder kann..

Sie merkt ja selber das Veränderungen zu sehen sind..

Und es soll ja alles ohne Druck laufen..
Das heißt sie soll sehen das mein Prozess abgeschlossen ist..und sie wirklich sieht das ih mich wirklich geändert habe...




Gefällt mir

6. Februar 2014 um 21:31
In Antwort auf macbros40

Mein Frage ..was tust du dagegen
Ich könnte meinen du bist die Person um die es geht ).

Nein mal im ernst...

Deine Frage was tu ich?

Nun ich enge vorallem nicht mehr ein ,was einer meiner größte. Probleme waren,
Sie ist ne Workaholic ..2 jobs..

Ich hab ihr das zum Vorwurf gemacht ,weil wir uns dadurch kaum gesehen haben...
Und die Beziehung drunter gelitten hat...
Ich lasse ihr die freiräume...die sie haben will...

Ich weiß was für Fehler ich gemacht habe..und hab draus gelernt..

Klar ist das ein Prozess und wie du sagtest,kann es 6-12 Monate dauern oder überhaupt nicht..

Ich hab auch nicht vor sie zu etwas zu Drängen...

Wie gehst ich lass es einfach laufen,und schau was passiert oder auch nicht passiert!!

Ich bin einige Sachen die meine Vergangenheit betrifft,zu Regeln..was auch ein Faktor war...

Und wie du schon geschrieben hast,setzte ich mich mit meinen Ansichten auseinander ..weil ich weiß das meine Fehler dazu geführt haben...

Ich meine ich war selber 3 Monate Arbeitsuchend (übereifrig alte forma gekündigt)..

Das hat mich auch sehr belastet...

Und hab es nur geschluckt,das es nijz so klappte wie es eigentlich sein sollte...
Und weil ich alles in mich reingefressen habe..hab ich meine Laune in die Beziehungen mit reingezogen..und alles in frage gestellt....

Nun seid ich wieder Arbeit habe,bin ich viel ausgeglichener ..lockerer,nicht mer angespannt..

Das war ne große Last für mich..

Weil ich eingentlich auf beiden Beinen stehe..aber durch mein verhalten ,hab ch nicht das Bild abgeben..

Das sie ,wie du sagst,noch was empfindet für mich,denke ich auch...

Daher werd ich weiter an mir arbeiten ,um ihr zu zeigen,das es vielleicht doch noch zu was festes entwickeln wieder kann..

Sie merkt ja selber das Veränderungen zu sehen sind..

Und es soll ja alles ohne Druck laufen..
Das heißt sie soll sehen das mein Prozess abgeschlossen ist..und sie wirklich sieht das ih mich wirklich geändert habe...





Super dass du an dir arbeitest und herauszufinden versuchst, woher deine Art kam, wegen der die Beziehung in die Brüche ging.
Wichtig ist auch, dass deine Ex-Freundin das mitbekommt. Dass du das Thema auch mal ansprichst, ihr sagst, dass du einsiehst, dass es deine Fehler waren. Dass du weiterhin an dir arbeitest. Dass du dir auch überlegst, wie du es das nächste Mal in der gleichen Situation besser machen könntest.
Und kein Druck, das siehst du völlig richtig und solltest du nicht vergessen.
Wenn sie zu der Überzeugung kommt, dass du dich wirklich veränderst hast, dann könnte es schon sein, dass sie wieder eine richtige Beziehung mit dir möchte, aber frühestens dann. Darum arbeite an dir, wenn nicht um diese Frau zurückzugewinnen, dann um die nächste nicht auch noch zu verlieren. Aber soweit ich das sehe, bist du auf dem richtigen Weg

Gefällt mir

7. Februar 2014 um 5:50

F +
Freundschaften + laufen, meiner Erfahrung nach, immer so ab, wie deine ..
Also, es ist nichts besonderes ..
Ausser, dass sie dich nicht in der Öffentlichkeit küssen mag, ist nicht normal ..!!!!!

Sie hält dich warm, bis sie ihren traumprinzen findet .. dann schiesst sie dich ab !

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen