Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie weit geht normale Freundschaft ?

Wie weit geht normale Freundschaft ?

6. Juni 2008 um 12:43

Hallo, ich habe ein Problem dass mich zur Zeit sehr beschäftigt und würde gern eure Meinung dazu hören.

Ich bin selber seit nun knapp 15 Monaten solo und habe vor einiger Zeit eine Kommilitonin kennengelernt die in einer mehrjärigen Beziehung steckt.Wir hatten Anfang wenig miteinander zu tun, sahen uns ab und an mal in Vorlesungen. Als diese Beziehung zu kriseln begann hat sich unser Kontakt intensiviert, wir trafen uns ab und zu auf einen Kaffee und chatteten regelmäßig per Internet. Sie ist eine tolle Frau, clever und bildhübsch und es dauerte nicht lange bis mir klar wurde dass ich mich in sie verliebt hatte. Ich fing an mir Hoffnungen zu machen und hoffte inständig dass die Bezihung auseinanderbrechen würde.
Der Kontakt intensivierte sich weiter, wir trafen uns wöchentlich und verbrachten den halben Tag miteinander, wir redeten viel, lachten und kabbelten uns regelmäßig, suchten den Körperkontakt Es war eine sehr schöne, intime Athmosphäre, sie trug auffällig körperbetonte, sexy Kleidung. Meine Hoffnungen stiegen weiter.
Dann kam allerdings der Hammer als sie mir dann bei einem Treffen erklärte dass sie sich mit ihrem Freund ausgesprochen hatte und sie beide wieder glücklich wären. Ich lies mir zwar relativ wenig anmerken und machte gute Miene zum bösen Spiel, aber das tat schon weh. Ich nehme auch stark an dass sie sehr gut weiss was ich für sie empfinde..
Jedenfalls lies ich den Kontakt dann mit einer Ausrede abkühlen um meine Gedanken wieder zu ordnen. Sie fand das überhaupt nicht lustig und hat immerwieder versucht Kontakt herzustellen und wollte dass wir uns wiedersehen, was dann nach mehreren Wochen auch geschah.
Wir trafen uns wieder , ich hab versucht die Athmosphäre kühl-, und den Körperkontakt auf einem Minimum zu halten, aber da spielte sie nicht mit, es war genau wie einige Wochen zuvor. Und nun geht das Spielchen wieder von vorne los.
Sie ist zwar weiterhin in festen Händen und laut ihrer eigenen Aussage auch sehr glücklich, aber unser Kontakt wird wieder häufiger, wir sehen uns inzwischen mehrmals pro Woche für einige Stunden, sie lässt Vorlesungen ausfallen nur um Zeit mit mir zu verbringen, es herrscht ständiger Körperkontakt, es ist halt einfach schön. Ich weiss es zwar nicht 100prozentig, aber ich vermute sehr stark dass sie ihrem Freund davon nichts erzählt. Und ich kann ohne Übertreibung sagen dass ich als ihr Freund stinksauer wäre wenn ich wüsste wie unsere Treffen ablaufen.
Jedenfalls weiss ich nicht was ich machen soll.
Ich habe meine Gefühle zwar noch weitestgehend im Griff, aber es wird für mich immer schwerer. Ich kann nur schwer damit umgehen dass eine Frau soviel und intesiv Zeit mit mir verbringt, aber trotzdem mit jemand anderem zusammen ist. Zumal ich immer ein gewisses Knistern zwischen uns fühle und mir doch insgeheim Hoffnungen mache dass es doch mit uns klappen könnte.
Daher nun meine Frage, ist das denn für eine normale Freundschaft wirklich normal was sie da macht ? Oder kann ich mir doch noch Hoffnungen machen. ?
Diese Situation ist neu für mich und ich weiss wirklich nicht mehr weiter. Sie ist mir zwar auch als normale Freundin sehr wichtig, aber das ist nicht das was ich will und wie schonmal oben geschrieben, ich bin mir sicher dass sie das auch spürt und weiss.

Danke schonmal fürs durchlesen, wäre für Meinung wirklich dankbar !

Mehr lesen

6. Juni 2008 um 16:56

Sag ihr ganz offen,
dass Du Deine "emotionale Distanz" zu ihr mehr oder weniger verloren hast (das finde ich eine relativ elegante Umschreibung für verliebt sein) und dass Du Abstand brauchst. Sonst kannst Du m.E. nur verlieren, während sie sich "das jeweils Beste" von ihren "zwei Männern" nimmt. So wie Du die Situation beschreibst, würde ich mir keine Hoffnungen machen. LG Maxim

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 23:13

Test
test

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2008 um 0:18
In Antwort auf kaarle_12667510

Test
test

...
Es sind ja nun wieder einige Wochen vergangen. Wir haben in der Zeit ein Refetat an der Uni zusammen halten müssen und daher auch einige Zeit miteinanderverbracht. Das lief genauso ab wie schon im Ausgangspost geschrieben.
Jedenfalls nach getaner Arbeit haben wir einen Abend zusammen auf der Couch ausklingen lassen und haben zusammen ferngesehen. Ich habe mich etwas wan sie geschmiegt, den Körperkontakt gesucht und wollte mal sehen wie weit ich bei ihr gehen kann. Sie hat so ziemlich alles mit sich machen lassen, ich konnte sie berühren wo ich ich wollte.
Im laufe des Abends lagen wir dann zusammen auf der Couch und ich bin dann kurz eingeschlafen. Als ich wieder aufgewacht bin hatte sie sich komplett an mich geschmiegt (wir lagen von Kopf bis Fuss aneinander) und hat mich an Armen und Beinen gekrault. Kurz darauf fing sie aber wieder von ihrem Freund an und der schönen Moment war leider ruiniert.

Eine Woche später hatten wir zusammen eine Veranstaltung an der Uni. Wir hatten vereinbart dass wir uns eine Stunde vor dem Seminar treffen um noch einen Kaffee zu trinken, aber sie kam nicht. 10 Minuten vor der Veranstaltung kam sie dann endlich, allerdings mit ihrem Freund im Schlepptau Meine Gefühlslage könnt ihr euch ja sicherlich vorstellen Jedenfalls nachdem der Kerl weg war, war ich weiterhin auf 200 und hab sie den kompletten Tag ignoriert.

Am nächsten Tag hab ich ihr dann gesagt was los war und was ich für sie empfinde, da ich einfach keinen Ausweg mehr sah wie ich die Situation weiter ertragen sollte.
Sie tat zwar so als sei sie überrascht, aber das nahm ich ihr nicht wirklich ab, einige Teile unseres Gesprächs haben das veraten. Jedenfalls wollte ich es schnell hinter mich bringen und dann verschwinden, aber sie wollte mich nicht einfach so gehen lassen. Sie sagte mir ich solle mich zwar nach anderen Frauen umsehen, aber trotzdem suchte sie grade in dieser Situation wieder extremst dem Körperkontakt zu mir. Wir haben uns insgesamt knappe 2 Stunden lang unterhalten und wir wussten beide nicht so wirklich wie wir mit der Situation umgehen sollten.

Jedenfalls kam dann der Hammer als sie mich auf einmal geküsst hat. Ich wusste gar nicht was da mit mir geschieht, ich hab mit allem gerechnet nur nicht damit. Ich hab den Kuss kurzdarauf erwiedert, das war einer der schönsten Momente überhaupt.

Nur danach ging es leider wieder bergab. Sie war nach den Küssen sichtlich durcheinander und meinte dass diese Küsserei die Situation bestimmt nicht besser gemacht hätte.

Seitdem haben wir uns nur noch einmal gesehen und diverse male gechattet, sie hat beim letzten Treffen den Körperkontakt merklich absichtlich zurückgefahren und tut in unseren Gesprächen so als hätte es dieses intensive Gespräch und die Küsse nicht gegeben.

Ich wollte ihr erstmal ein wenig Zeit geben und hab daher das Thema nicht weiter angesprochen, aber die Situation macht mich weiterhin ziemlich fertig. Irgendwie hab ich nicht dass Gefühl dass sie ernsthaft überlegt ihrem Freund den Laufpass zu egen, aber auf der anderen Seite hat sie mit mir rumgeknutscht und ihn damit ja quasi betrogen

What to do ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2008 um 12:51

DEF: FÜR NORMALE fREUNDSCHAFT
DEINEM FREUND BEI DER INSOVENZ HELFEN
FÜR DEINE KINDER INS GEFÄNGNIS GEHEN
KEINE SCHULD DES ANDEREN AUF SICH NEHMEN
UNTERSCHLUPF BIETEN FÜR VERFOLGTE
TEILEN
SEIN LETZTES MHEMD GEBEN
FREUNDE KÖNNEN UND WOLLEN AUCH HELFEN
VERZICHT
TREUE
LIEBE
DEN ANDEREN IN SCHWIERIGEN SITUATIONEN HELFEN
EINEN FREUND LÄST MAN NICHT IM REGEN STEHEN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2008 um 22:24
In Antwort auf kaarle_12667510

...
Es sind ja nun wieder einige Wochen vergangen. Wir haben in der Zeit ein Refetat an der Uni zusammen halten müssen und daher auch einige Zeit miteinanderverbracht. Das lief genauso ab wie schon im Ausgangspost geschrieben.
Jedenfalls nach getaner Arbeit haben wir einen Abend zusammen auf der Couch ausklingen lassen und haben zusammen ferngesehen. Ich habe mich etwas wan sie geschmiegt, den Körperkontakt gesucht und wollte mal sehen wie weit ich bei ihr gehen kann. Sie hat so ziemlich alles mit sich machen lassen, ich konnte sie berühren wo ich ich wollte.
Im laufe des Abends lagen wir dann zusammen auf der Couch und ich bin dann kurz eingeschlafen. Als ich wieder aufgewacht bin hatte sie sich komplett an mich geschmiegt (wir lagen von Kopf bis Fuss aneinander) und hat mich an Armen und Beinen gekrault. Kurz darauf fing sie aber wieder von ihrem Freund an und der schönen Moment war leider ruiniert.

Eine Woche später hatten wir zusammen eine Veranstaltung an der Uni. Wir hatten vereinbart dass wir uns eine Stunde vor dem Seminar treffen um noch einen Kaffee zu trinken, aber sie kam nicht. 10 Minuten vor der Veranstaltung kam sie dann endlich, allerdings mit ihrem Freund im Schlepptau Meine Gefühlslage könnt ihr euch ja sicherlich vorstellen Jedenfalls nachdem der Kerl weg war, war ich weiterhin auf 200 und hab sie den kompletten Tag ignoriert.

Am nächsten Tag hab ich ihr dann gesagt was los war und was ich für sie empfinde, da ich einfach keinen Ausweg mehr sah wie ich die Situation weiter ertragen sollte.
Sie tat zwar so als sei sie überrascht, aber das nahm ich ihr nicht wirklich ab, einige Teile unseres Gesprächs haben das veraten. Jedenfalls wollte ich es schnell hinter mich bringen und dann verschwinden, aber sie wollte mich nicht einfach so gehen lassen. Sie sagte mir ich solle mich zwar nach anderen Frauen umsehen, aber trotzdem suchte sie grade in dieser Situation wieder extremst dem Körperkontakt zu mir. Wir haben uns insgesamt knappe 2 Stunden lang unterhalten und wir wussten beide nicht so wirklich wie wir mit der Situation umgehen sollten.

Jedenfalls kam dann der Hammer als sie mich auf einmal geküsst hat. Ich wusste gar nicht was da mit mir geschieht, ich hab mit allem gerechnet nur nicht damit. Ich hab den Kuss kurzdarauf erwiedert, das war einer der schönsten Momente überhaupt.

Nur danach ging es leider wieder bergab. Sie war nach den Küssen sichtlich durcheinander und meinte dass diese Küsserei die Situation bestimmt nicht besser gemacht hätte.

Seitdem haben wir uns nur noch einmal gesehen und diverse male gechattet, sie hat beim letzten Treffen den Körperkontakt merklich absichtlich zurückgefahren und tut in unseren Gesprächen so als hätte es dieses intensive Gespräch und die Küsse nicht gegeben.

Ich wollte ihr erstmal ein wenig Zeit geben und hab daher das Thema nicht weiter angesprochen, aber die Situation macht mich weiterhin ziemlich fertig. Irgendwie hab ich nicht dass Gefühl dass sie ernsthaft überlegt ihrem Freund den Laufpass zu egen, aber auf der anderen Seite hat sie mit mir rumgeknutscht und ihn damit ja quasi betrogen

What to do ???

Klingt interessant...
Hallo,

ich surfe gerade kreuz und quer durch die Kategorien dieses Forums und bin an Deinem Beitrag hängengeblieben.
Deine Geschichte erinnert mich an diverse Episoden meiner Vergangenheit und deshalb möchte ich Dir meine Einschätzung mitteilen.
Ich bin der Meinung, dass diese Frau schon etwas für Dich empfindet und wahrscheinlich hin und her gerissen ist zwischen Ihren Gefühlen für Dich und denen zu Ihrem langjährigen Freund. Auf der einen Seite das unbekannte, aufregende, prickelnde, aber auch noch unsichere Fremde, auf der anderen Seite die Sicherheit und Vertrautheit, aber vielleicht auch unter Abnutzungserscheinungen leidenden Beziehung.
Was also geht in der Frau vor? Was für ein Typ ist sie? Für mich klingt es so, als überwiege mal der eine, mal der andere Teil Ihrer Persönlichkeit.
Aber Du solltest Dich natürlich auch fragen, was Du willst.
Möchtest Du wirklich mit ihr zusammen sein? Möchtest Du, dass sie Ihren Freund verlässt, mit Dir zusammen ist, fest an Deiner Seite mit allen Konsequenzen? Oder ist es vieleicht auch ein starker körperlicher Reiz noch angeheizt durch Eure körperlich betonte Freundschaft?
Wenn Du für Dich wirklich beantworten kannst, dass es Dir um diese Frau geht, Du nur sie willst, dann ZEIG es ihr!
Natürlich kann ich nicht mit Sicherheit ausschließen, dass sie nicht doch einfach nur ein Spielchen spielt, denn ich kenne sie ja nicht, aber ich kann mir ein solches Verhalten, wie Du es beschrieben hast, nicht anders erklären, als dass sie einen Ruck in die richtige (Deine?) Richtung braucht.
Und dabei ist es eine Sache, ihr am Boden zerstört Deine Gefühle zu gestehen, oder aber eine ganz andere, Sie mit Souveränität davon zu überzeugen, dass Du der Richtige für sie bist
Alle Frauen, die ich in meinem Leben kennengelernt habe, wollen spüren, dass der Mann, der um sie wirbt ( wenn er es denn tut), sie und nur sie meint - sie wollen etwas Besonderes sein für diesen Mann- sie wollen das Gefühl haben, nicht beliebig ausauschbar zu sein.
Wenn Du es schaffst, Ihr dieses Gefühl zu geben, dann wirst Du sie auch erobern, der Freund spielt dann ganz schnell keine Rolle mehr.
Also, auf gehts... Der Rest liegt bei Dir!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper