Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie weit darf der Partner gehen?

Wie weit darf der Partner gehen?

19. September 2010 um 16:36

Wie ist eure Meinung zu der Frage?
Wie weit darf der Partner gehen, aus Enttäuschung?
Zwischen mir und meinem Freund ist es zum Streit gekommen.
Er war enttäuscht von mir wegen einer Sache. Als er von dieser Sache erfahren hat, ist er zu mir gekommen und meinte es wäre vorbei, wenn ich ihn belügen würde. Er war noch sehr beherrscht aber dann wollt eich ihn nicht gehen lassen sondern mit ihm darüber reden vor allem mich ihm erklären, habe ihn herausgefordert zum bleiben. War ein Fehler. Seine ganze Selbstbeherrschung war weg und er ist so wütend geworden. Alles was ich gesagt habe hat er umgedreht bis er mich nur noch angebrüllt hat. Ich fühlte mich ungerecht behandelt, weil er mir keine Gelegenheit gegeben hat mich zu erklären, denn nicht nur ich hatte fehler gemacht. Also bin ich auch sauer geworden auf ihn und bin fies geworden. Da hat er was von mir genommen, was mir sehr wichtig war und es auf den Boden geschleudert, sodass kaputt gegangen ist.
Ich bin ausgerastet. Es war schon viel zu weit gegangen und wir hatten uns längst beide überhaupt nicht mehr unter Kontrolle. Wir hätten längst auseinander gehen sollen bis beide sich beruhigt hätten, aber keiner von uns hat es getan. Ich habe ihn beschimpft warum er das gemacht hat. Er war widerlich zu mir und meinte, ich soll mich nicht so aufspielen, ob es besser wäre, wenn er nächstes Mal seine Wut an mir auslässt. Ich habe meinen Mund zu weit aufgerissen zu viel dummes Zeug gesagt, was zu viel Pulver ins Feuer gemacht hat bis er mir eine gegeben hat. Danach waren wir beide still eine ganze lange Zeit.
Bis wir uns gegenseitig in den Armen lagen und uns gegenseitig entschuldigt haben. Später haben wir noch die Nacht miteinander verbracht.
Aber heute morgen war es trotzdem ganz komisch zwischen uns. So viel ist zwischen uns passiert und wir haben es nicht richtig geklärt. Es ist nichts zwischen uns in Ordnung und obwohl wir gestern nacht miteinander geschlafen haben sind wir beide glaube ich, zumindest ich, immer noch sauer aufeinander. Unsere Streitereien waren schon immer nicht grad ruhig aber trotzdem sind sie immer gesittet abgelaufen und wir sind schon viele Jahre zusammen.
Was hat das nun zu bedeuten. Wird es Konsequenzen auf unsere Beziehung haben.Ich fühle mich im Moment einfach nur noch schlecht und weiß nicht wie ich handeln soll.

Mehr lesen

19. September 2010 um 16:57

Es ging darum,
dass ich nicht ehrlich zu ihm war. So wie er es ausdrückt: ich hätte ihn hintergangen und angelogen.
Zum Teil stimmt das und das bereue ich auch und habe jetzt auch gelernt, dass ich es nicht wieder so machen sollte, aber zum Teil hat er auch dazu beigetragen.
Es war ein Armband von mir was er auf den Boden geschleudert hat. Nichts wertvolles an sich, aber mir hat es viel bedeutet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2010 um 17:01
In Antwort auf xyz276

Es ging darum,
dass ich nicht ehrlich zu ihm war. So wie er es ausdrückt: ich hätte ihn hintergangen und angelogen.
Zum Teil stimmt das und das bereue ich auch und habe jetzt auch gelernt, dass ich es nicht wieder so machen sollte, aber zum Teil hat er auch dazu beigetragen.
Es war ein Armband von mir was er auf den Boden geschleudert hat. Nichts wertvolles an sich, aber mir hat es viel bedeutet.

Es kommt
ja auch immer drauf an, wegen was du ihn belogen hast...
Hast du z.B. jemand anderen geküsst und deinem Freund gesagt, dass dus nicht gemacht hast?
oder
Hast du ihn belogen, als du gesagt hast, dass dir seine neue Hose gefällt...

Ist ein seeehr großer Unterschied, findest du nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2010 um 17:16
In Antwort auf sa0202

Es kommt
ja auch immer drauf an, wegen was du ihn belogen hast...
Hast du z.B. jemand anderen geküsst und deinem Freund gesagt, dass dus nicht gemacht hast?
oder
Hast du ihn belogen, als du gesagt hast, dass dir seine neue Hose gefällt...

Ist ein seeehr großer Unterschied, findest du nicht

Ja da hast du recht!
Also wenn ich jetzt die ganze Geschichte hier ausbreite dauert das sehr lange, aber es ging um einen anderen Mann, den ich schon länger kenne und den mein Freund von Anfang an nicht leiden konnte. Er würde auf mich stehen hieß es dann. Ich habe das immer abgestritten, weil ich es wirklich für Blödsinn hielt und den aber eigentlich ganz gern mochte.
Bis es dann auch mir klar wurde, dass mein Freund villeicht doch nicht ganz unrecht hat. Ab da habe ich angefangen mich etwas von ihm zurückzuziehen. Dann kam es dazu, dass der definitiv zu weit gegangen ist und für meinen Freund war vorbei mit seiner Geduld. Er hat sich den vorgeknöpft und ihm eingetrichtert, dass er mir bloß nie wieder zu nahe kommen soll. Danach hat er mir gesagt, dass er nicht mehr will, dass ich Kontakt zu dem habe. Obwohl ich ihn verstanden habe war es eine schwierige Zeit weil er wohl Zweifel hatte, wieviel ich dazu beigetragen habe, dass es zu dieser Situation kommen konnte. Wir haben viel geredet und es hat lange gedauert aber dann schiein alles in Ordnung. Bis ich dann mit Freunden nachts ausgehen wollte, weil eine ihren Abschied gefeiert hat. Und ich war fast sicher, dass der weswegen wir soviel streit hatten auch kommen sollte da er einer der besten Freunde ist von der die Abschied feierte. Ich habe mir echt Sorgen gemacht das anzusprechen, und gleich bei der kleinsten Erwähnung ist mein Freund sauer geworden. Habe mit meiner Freundin gesprochen, sie meinte sie weiß noch gar nicht ob der überhaupt kommt. Ich hab meinem Freund dann gesagt, der kommt nicht, bin dahin gegangen. Der war natürlich doch da.
Und jetzt bin ich die Lügnerin der man angeblich nicht vertrauen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2010 um 17:22
In Antwort auf xyz276

Ja da hast du recht!
Also wenn ich jetzt die ganze Geschichte hier ausbreite dauert das sehr lange, aber es ging um einen anderen Mann, den ich schon länger kenne und den mein Freund von Anfang an nicht leiden konnte. Er würde auf mich stehen hieß es dann. Ich habe das immer abgestritten, weil ich es wirklich für Blödsinn hielt und den aber eigentlich ganz gern mochte.
Bis es dann auch mir klar wurde, dass mein Freund villeicht doch nicht ganz unrecht hat. Ab da habe ich angefangen mich etwas von ihm zurückzuziehen. Dann kam es dazu, dass der definitiv zu weit gegangen ist und für meinen Freund war vorbei mit seiner Geduld. Er hat sich den vorgeknöpft und ihm eingetrichtert, dass er mir bloß nie wieder zu nahe kommen soll. Danach hat er mir gesagt, dass er nicht mehr will, dass ich Kontakt zu dem habe. Obwohl ich ihn verstanden habe war es eine schwierige Zeit weil er wohl Zweifel hatte, wieviel ich dazu beigetragen habe, dass es zu dieser Situation kommen konnte. Wir haben viel geredet und es hat lange gedauert aber dann schiein alles in Ordnung. Bis ich dann mit Freunden nachts ausgehen wollte, weil eine ihren Abschied gefeiert hat. Und ich war fast sicher, dass der weswegen wir soviel streit hatten auch kommen sollte da er einer der besten Freunde ist von der die Abschied feierte. Ich habe mir echt Sorgen gemacht das anzusprechen, und gleich bei der kleinsten Erwähnung ist mein Freund sauer geworden. Habe mit meiner Freundin gesprochen, sie meinte sie weiß noch gar nicht ob der überhaupt kommt. Ich hab meinem Freund dann gesagt, der kommt nicht, bin dahin gegangen. Der war natürlich doch da.
Und jetzt bin ich die Lügnerin der man angeblich nicht vertrauen kann.

Jetzt kommen wir der ganzen Sache doch näher^^
Tja, aber eigentlich wusstest du von deiner Freundin ja das, was du gesagt hast...
Aber solange nichts passiert ist, sollte das ja kein Problem sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2010 um 17:29
In Antwort auf sa0202

Jetzt kommen wir der ganzen Sache doch näher^^
Tja, aber eigentlich wusstest du von deiner Freundin ja das, was du gesagt hast...
Aber solange nichts passiert ist, sollte das ja kein Problem sein...

Naja ganz bei der Wahrheit war ich ja nicht
sonst hätte ich ja ihm sagen müssen, sie weiß noch nicht ob der kommt.
Aber ich wollte dahin und habe dann einfach den einfachsten Weg gewählt , weil ich keine Lust auf Diskussionen mit meinem Freund hatte. Habe ja vorher schon gesehen, wie schnell er wieder sauer wird bei dem Thema. Eigentlich steh ich für die Dinge ein die ich will und so wie das jetzt gelaufen ist, das ist nicht meine Art, aber er hätte mich nie gehen lassen und ich hatte ihm ja vorher als wir das alles war, gesagt dass ich kein Kontakt mehr mit dem haben werde.
Ein Stück weit kann ich meinen Freund verstehen, aber wirklich was schlimmes gemacht finde ich habe ich nicht. Aber das sah er wohl anders,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2010 um 18:55

Lag das bei euch wirklich an der Art von dem Streit?
Muss zugeben ich fühle mich nun auch echt komisch ihm gegenüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2010 um 19:08

Das Thema hatte ich mit ihm vorher ja schon genug
aber es war ja eigentlich geklärt für beide dass ich kein Kontakt mehr mit dem habe. Habe ich ja auch weiterhin nicht. Nur eben der eine Abend. Aber habe mich auch ganze Zeit fern gehalten soweit es ging und nur das wichtigste mit ihm geredet. Und ok ich werd auch mal eifersüchtig, aber man kann es auch übertreiben.
Abgesehen davon hatten wir aber eigentlich keine Probleme die Zeit über. Mal wegen Kleinigkeiten gestritten aber nicht viel und nichts schlimmes.
Ich weiß auch nicht ob er sich nun auch komisch fühlt mir gegenüber. Mag im Moment nicht mit ihm reden, brauch meine Ruhe, aber ich bereue es auch, dass wir uns so kurz nach dem Streit schon wieder so nah waren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2010 um 20:42
In Antwort auf xyz276

Naja ganz bei der Wahrheit war ich ja nicht
sonst hätte ich ja ihm sagen müssen, sie weiß noch nicht ob der kommt.
Aber ich wollte dahin und habe dann einfach den einfachsten Weg gewählt , weil ich keine Lust auf Diskussionen mit meinem Freund hatte. Habe ja vorher schon gesehen, wie schnell er wieder sauer wird bei dem Thema. Eigentlich steh ich für die Dinge ein die ich will und so wie das jetzt gelaufen ist, das ist nicht meine Art, aber er hätte mich nie gehen lassen und ich hatte ihm ja vorher als wir das alles war, gesagt dass ich kein Kontakt mehr mit dem haben werde.
Ein Stück weit kann ich meinen Freund verstehen, aber wirklich was schlimmes gemacht finde ich habe ich nicht. Aber das sah er wohl anders,


Ganz egal, was jemand macht, was jemand sagt, es gibt niemals einen Grund, der körperliche Gewalt rechtfertigt!

Fragst du dich jetzt ernsthaft, ob du ihm verzeihen kannst, dass er dir eine "gegeben" hat? Oder gar, ob du das verdient hast?

Ganz ehrlich, für mich wäre dieser Mensch gestorben. Dafür gibt es keine Entschuldigung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2010 um 20:43
In Antwort auf xyz276

Naja ganz bei der Wahrheit war ich ja nicht
sonst hätte ich ja ihm sagen müssen, sie weiß noch nicht ob der kommt.
Aber ich wollte dahin und habe dann einfach den einfachsten Weg gewählt , weil ich keine Lust auf Diskussionen mit meinem Freund hatte. Habe ja vorher schon gesehen, wie schnell er wieder sauer wird bei dem Thema. Eigentlich steh ich für die Dinge ein die ich will und so wie das jetzt gelaufen ist, das ist nicht meine Art, aber er hätte mich nie gehen lassen und ich hatte ihm ja vorher als wir das alles war, gesagt dass ich kein Kontakt mehr mit dem haben werde.
Ein Stück weit kann ich meinen Freund verstehen, aber wirklich was schlimmes gemacht finde ich habe ich nicht. Aber das sah er wohl anders,

...
Ich find's schon ein bisschen daneben, dass du nicht auf eine Party gehen dürftest, wo irgendein anderer Typ ist, der was von dir will. Es ist ja nicht so, als würdest du dich mit ihm alleine treffen und ihm Hoffnungen damit machen.
Wenn dein Freund dir vertrauen würde, wenn du sagst, dass DU nichts von anderen Typen willst, dann wäre es auch egal, wenn da 10 Typen wären, die auf dich stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2010 um 23:41
In Antwort auf salma_12893637


Ganz egal, was jemand macht, was jemand sagt, es gibt niemals einen Grund, der körperliche Gewalt rechtfertigt!

Fragst du dich jetzt ernsthaft, ob du ihm verzeihen kannst, dass er dir eine "gegeben" hat? Oder gar, ob du das verdient hast?

Ganz ehrlich, für mich wäre dieser Mensch gestorben. Dafür gibt es keine Entschuldigung!

Genau darauf
hab ich gewartet.

Schau dir mal den Thread "Er ist ausgerastet wegen nichts...." an. Da hat sie ihm in einem heftigen Streit eine gelangt. Also umgekehrte Situation.

Einzige Reaktion hier im Forum war, dass es sowieso eine Sache der körperlichen Kraft ist wer wem eine Ohrfeige gibt, er ihre ja kaum spüren würde und sie gleich umfliegen würde und sie sich ja außerdem bereits entschuldigt hätte. Bist du auch der Meinung oder würdest du im umgekehrten Fall das gleiche sagen?

PS: Selbstverständlich gibt es Gründe die körperliche Gewalt rechtfertigen. Nur eben im Falle von Notwehr und somit üblicherweise nicht in Beziehungsstreits.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2010 um 8:45
In Antwort auf esterya1

...
Ich find's schon ein bisschen daneben, dass du nicht auf eine Party gehen dürftest, wo irgendein anderer Typ ist, der was von dir will. Es ist ja nicht so, als würdest du dich mit ihm alleine treffen und ihm Hoffnungen damit machen.
Wenn dein Freund dir vertrauen würde, wenn du sagst, dass DU nichts von anderen Typen willst, dann wäre es auch egal, wenn da 10 Typen wären, die auf dich stehen.

Ich finde das auch übertrieben
deswegen bin ich auch trotzdem gegangen vor allem weil ich ja auch nicht wusste ob der wirklich kommt. Ich glaube wenn es irgendein Typ wäre der was von mir will, dann wäre es nicht so schlimm gewesen. Ist mir zumindest noch nicht aufgefallen, dass dies dann schlimm für meinen Freund war. Ich glaube für ihn war es jetzt deswegen so schlimm, weil ich mich früher immer gut mit dem verstanden habe, und wo er mir schon gesagt hatte, dass der auf mich steht, immer nein nein gesagt habe und dann auch noch immer raushängen lassen habe, dass ich den mag und so.
Und dann auch noch alles was danach kam. Und dass ich dann ja gesagt habe ich lasse den Kontakt ganz und dann will ich plötzlich wo hin wo er auch ist. Ich denke so hat er es gesehen. Ist natürlich schwachsinn, weil ich da nicht hinwollte weil der da ist sondern wegen meiner Freundin, aber ich kenne es von mir selber, wenn ich sauer oder eifersüchtig bin dass ich dann manchmal so komische Sachen denke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2010 um 8:51
In Antwort auf salma_12893637


Ganz egal, was jemand macht, was jemand sagt, es gibt niemals einen Grund, der körperliche Gewalt rechtfertigt!

Fragst du dich jetzt ernsthaft, ob du ihm verzeihen kannst, dass er dir eine "gegeben" hat? Oder gar, ob du das verdient hast?

Ganz ehrlich, für mich wäre dieser Mensch gestorben. Dafür gibt es keine Entschuldigung!

Nein verdient habe ich es sicher nicht
Zumindest sehe ich keine Schuld bei mir, außer dass ich villeicht nicht ganz ehrlich war und dass ich ihn nicht einfach habe gehen lassen. Dann wäre es auch nicht so weit gekommen. Aber egal was ich gemacht habe, für sein Handeln ist er ja selber verantwortlich.
Verzeihen würde ich ihm gerne, aber ob ich es wirklich und vom Herzen kann weiß ich noch nicht.
Im Moment möchte ich erst mal meine Ruhe und Abstand von ihm.
Aber ich denke, wenn ich einen Weg finde um mit dem ganzen abzuschließen, sprich ihm das auch nie wieder vorzuwerfen, dann werde ich auf jeden Fall diesen Weg nehmen, weil mir die Beziehung mit ihm wichtiger ist als das was jetzt war.
Nur wissen woran es liegt das es so ausgeartet ist möchte ich wissen. Aber dazu scheinen wir wohl beide was beigetragen zu haben, nur, dass ich anscheinend mehr Schaden davon getragen habe als er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2010 um 11:35

Genau das hab ich gedacht
Warum ICH?!
Aber recht hast du schon. Nur ist das schwer umsetzbar, denn wenn ich nicht aufpasse denke ich sofort wieder, er hat aber mehr Schuld, er hat mehr schlimmes gemacht.
Wir haben sonst ja nie so gestritten, ich weiß nicht warum es diesmal so gekommen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2010 um 19:39


Findest du das wirklich sooooo schlimm wie ich mich verhalten habe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2010 um 19:48

Warum brauch ich eine Therapie
nur weil ich nicht sofort alles hinschmeiße?
Danke, mir geht es bestens, zumindest den Umständen entsprechend gut, und ich habe in keiner weise vor mich noch einmal schlagen zu lassen.
Ja ich bin noch mit ihm zusammen, zumindest hat keiner von uns schluss gemacht. Aber gehe ihm im Moment aus dem Weg.
Ja natürlich, das mein ich ja auch, dass er es übertrieben hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 8:19


hallo,

nun der streit scheint ja ziemlich heftig gewesen zu sein.
Aber ich kann dich beruhigen nicht außergewöhnlich.
Das einzige was sehr schlimm ist, dass er dich geschlagen hat und das ist ein Punkt bei dem ich eisern bin! Wenn dich ein Mann schläg egal wohin, egal wie fest hat er den Respekt vor dir, deiner Meinung und Persönlichkeit verloren.
Viele sagen, dass passiert nicht wieder, doch leider ist es wie mit einem Hund wenn ein Hund einmal einen Menschen angreift tut er es wieder. Greift dein Freund dich an tut er es wieder, vielleicht nicht sofort vielleicht auch eine längere Zeit nicht aber wenn du ihn einmal wieder so reizt (was ja immer passieren kann: seien wir ehrlich wir Frauen können schon fies sein und die Männer auf die Palme bringen und das nicht zu wenig) dann kann es wieder passieren, es hat die schwelle überschritten und bekommt als Belohung auch noch Sex!? wie du selber merkst bringt Sex als versöhung nichts, du fühlst dich immer noch als ob zwischen euch nichts stimmt! Also hat das alles nichts gebracht.
Jetzt kommt der Punkt, entweder du wartest jetzt einige Zeit ohne Kontakt wie sich dein Gefühl das du gerade hast entwickelt und dann seht ihr euch wieder, oder du sprichst das ganze nochmal an und wartest was passiert!
Ich kann dir aber nicht versprechen, dass das etwas bringt!
Ich glaube durch den schlag hat er sehr viel zerstört! Vertrauen, Achtung vor dem anderen, Respekt und besonders deinen Stolz! Ich würde warten was er macht und dann kannst du dich für das was du gesagt hast immer noch entschuldigen. Besonders jede Seite sagt im streit sachen die sie nicht so gemeint hat, und wenn du aber der Meinung bist, dass du die Sachen die du gesagt hast auch so meinst, dann würde ich mich dafür auch nicht entschuldigen.
Ihr müsst das klären, aber wenn ich ehrlich bin bei mir wäre hier der Punkt erreicht an dem diese Beziehung keine Chance bekommen würde, ein Mann (und auch Frau) muss sich im Griff haben und darf niemals den Partner in irgendeiner weiße schlagen, egal was war und egal wie sauer man ist! Er/sie kann sachen kaputt machen (ok nicht gerade die sachen die der andere sehr gern hat) und er/sie kann auf etwas drauf hauen das NICHT lebt (z.B. die Wand oder das kissen) aber doch nicht den anderen den man liebt!

Ich will dir nicht unbedingt zu einer Trennung raten, aber ich sage einfach das du vorsichtig sein sollst, weil du niemals weißt wie der nächste streit ausgeht und ob du dann vielleicht nicht nur einen kleinen blauen fleck hast sondern vielleicht ein blaues Gesicht!

viel Glück euch beiden!

vlg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 9:14
In Antwort auf goldie_12379799


hallo,

nun der streit scheint ja ziemlich heftig gewesen zu sein.
Aber ich kann dich beruhigen nicht außergewöhnlich.
Das einzige was sehr schlimm ist, dass er dich geschlagen hat und das ist ein Punkt bei dem ich eisern bin! Wenn dich ein Mann schläg egal wohin, egal wie fest hat er den Respekt vor dir, deiner Meinung und Persönlichkeit verloren.
Viele sagen, dass passiert nicht wieder, doch leider ist es wie mit einem Hund wenn ein Hund einmal einen Menschen angreift tut er es wieder. Greift dein Freund dich an tut er es wieder, vielleicht nicht sofort vielleicht auch eine längere Zeit nicht aber wenn du ihn einmal wieder so reizt (was ja immer passieren kann: seien wir ehrlich wir Frauen können schon fies sein und die Männer auf die Palme bringen und das nicht zu wenig) dann kann es wieder passieren, es hat die schwelle überschritten und bekommt als Belohung auch noch Sex!? wie du selber merkst bringt Sex als versöhung nichts, du fühlst dich immer noch als ob zwischen euch nichts stimmt! Also hat das alles nichts gebracht.
Jetzt kommt der Punkt, entweder du wartest jetzt einige Zeit ohne Kontakt wie sich dein Gefühl das du gerade hast entwickelt und dann seht ihr euch wieder, oder du sprichst das ganze nochmal an und wartest was passiert!
Ich kann dir aber nicht versprechen, dass das etwas bringt!
Ich glaube durch den schlag hat er sehr viel zerstört! Vertrauen, Achtung vor dem anderen, Respekt und besonders deinen Stolz! Ich würde warten was er macht und dann kannst du dich für das was du gesagt hast immer noch entschuldigen. Besonders jede Seite sagt im streit sachen die sie nicht so gemeint hat, und wenn du aber der Meinung bist, dass du die Sachen die du gesagt hast auch so meinst, dann würde ich mich dafür auch nicht entschuldigen.
Ihr müsst das klären, aber wenn ich ehrlich bin bei mir wäre hier der Punkt erreicht an dem diese Beziehung keine Chance bekommen würde, ein Mann (und auch Frau) muss sich im Griff haben und darf niemals den Partner in irgendeiner weiße schlagen, egal was war und egal wie sauer man ist! Er/sie kann sachen kaputt machen (ok nicht gerade die sachen die der andere sehr gern hat) und er/sie kann auf etwas drauf hauen das NICHT lebt (z.B. die Wand oder das kissen) aber doch nicht den anderen den man liebt!

Ich will dir nicht unbedingt zu einer Trennung raten, aber ich sage einfach das du vorsichtig sein sollst, weil du niemals weißt wie der nächste streit ausgeht und ob du dann vielleicht nicht nur einen kleinen blauen fleck hast sondern vielleicht ein blaues Gesicht!

viel Glück euch beiden!

vlg

Mich würde interessieren,
Warum alle davon ausgehen, wer einmal schlägt der schlägt immer?
Ist das so erfahrungsgemäß?
Ich habe immer gedacht, jedem Menschen kann es irgendwann mal passieren, dass ihm/ ihr die Hand ausrutscht, aber um jemanden zum Schläger zu machen, muss schon mehr vorhanden sein.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er das noch mal tun wird.
ich habe aus diesem Streit gelernt, dass ich nie wieder so viel seine Grenzen überschreiten werde also warum sollte er nicht auch aus dem Streit gelernt haben?Ok ganz ausschließen, dass es er es nie wieder machen wird kann ich natürlich nicht. Entweder er hat gelernt und wird sich nie wieder so provozieren lassen oder eine Grenze ist überschritten und es wird wieder passieren. Ich bin mir zwar sicher das es ersteres ist aber ich habe keine Erfahrung mit sowas.
Ich denke nur, dass wenn man viele Jahre schon zusammen ist, dann kennt man einen Menschen relativ gut und dass er in Wahrheit so jemand ist der mich nun immer im Streit zusammen schlagen wird hätte ich sicher früher schon gemerkt.
Wegen allem was ich ihm gesagt habe, davon war kaum was so gemeint wie ich es gesagt habe, es war einfach nur fies von mir.
Ja das mit dem Sex war dumm! Ich weiß nicht was in dem Moment in mir vorging.
Auch vorher schon, warum nehmen wir uns in Arm, wo wir uns beide vorher gegenseitig verletzt haben? Ich glaube wir waren einfach nur geschockt von uns.
Belohnung? Nee das wars ja nicht. Ich wollte es in dem Moment ja auch!
Wobei ich es im Nachhinein auch alles merkwürdig fand, denn sonst haben wir wirklich immer nach jedem Streit uns zusammen gesetzt und geredet bis alles für uns geklärt war und erst danach waren wir erst wieder bereit auf den anderen zuzugehen. Und diesmal wo es eigentlich sehr notwendig gewesen wäre zu reden, haben wir es erst mal komplett weggelassen.
Ich werde die Beziehung nicht beenden sondern schauen wie es sich entwickelt.
Passsiert das noch einmal ist es vorbei für mich, aber ich glaube es einfach nicht.
Hört sich villeicht albern an, aber für mich ist schlagen nicht gleich schlagen.
Ich will das überhaupt nicht rechtfertigen was er gemacht hat und mir um gottes willen nicht schön reden, aber hätte er mich geschlagen obwohl ich nichts gemacht hätte oder in einem ganz normalen Streit, dann wäre es jetzt schon vorbei für mich. Aber ich habe zweimal die Warnung ignoriert, mehr noch ich hab extra noch draufeingehackt und tausend Grenzen überschritten.
Manche hier sagen., ich soll mir nicht die Schuld geben und das will ich auch gar nicht, er hat es gemacht und hätte es nicht machen dürfen,punkt. Aber ich hätte ihn auch nicht mit absicht so verletzten dürfen, weil das habe ich glaube ich sehr doll gemacht, sonst wäre er nicht so ausgerastet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 11:13
In Antwort auf goldie_12379799


hallo,

nun der streit scheint ja ziemlich heftig gewesen zu sein.
Aber ich kann dich beruhigen nicht außergewöhnlich.
Das einzige was sehr schlimm ist, dass er dich geschlagen hat und das ist ein Punkt bei dem ich eisern bin! Wenn dich ein Mann schläg egal wohin, egal wie fest hat er den Respekt vor dir, deiner Meinung und Persönlichkeit verloren.
Viele sagen, dass passiert nicht wieder, doch leider ist es wie mit einem Hund wenn ein Hund einmal einen Menschen angreift tut er es wieder. Greift dein Freund dich an tut er es wieder, vielleicht nicht sofort vielleicht auch eine längere Zeit nicht aber wenn du ihn einmal wieder so reizt (was ja immer passieren kann: seien wir ehrlich wir Frauen können schon fies sein und die Männer auf die Palme bringen und das nicht zu wenig) dann kann es wieder passieren, es hat die schwelle überschritten und bekommt als Belohung auch noch Sex!? wie du selber merkst bringt Sex als versöhung nichts, du fühlst dich immer noch als ob zwischen euch nichts stimmt! Also hat das alles nichts gebracht.
Jetzt kommt der Punkt, entweder du wartest jetzt einige Zeit ohne Kontakt wie sich dein Gefühl das du gerade hast entwickelt und dann seht ihr euch wieder, oder du sprichst das ganze nochmal an und wartest was passiert!
Ich kann dir aber nicht versprechen, dass das etwas bringt!
Ich glaube durch den schlag hat er sehr viel zerstört! Vertrauen, Achtung vor dem anderen, Respekt und besonders deinen Stolz! Ich würde warten was er macht und dann kannst du dich für das was du gesagt hast immer noch entschuldigen. Besonders jede Seite sagt im streit sachen die sie nicht so gemeint hat, und wenn du aber der Meinung bist, dass du die Sachen die du gesagt hast auch so meinst, dann würde ich mich dafür auch nicht entschuldigen.
Ihr müsst das klären, aber wenn ich ehrlich bin bei mir wäre hier der Punkt erreicht an dem diese Beziehung keine Chance bekommen würde, ein Mann (und auch Frau) muss sich im Griff haben und darf niemals den Partner in irgendeiner weiße schlagen, egal was war und egal wie sauer man ist! Er/sie kann sachen kaputt machen (ok nicht gerade die sachen die der andere sehr gern hat) und er/sie kann auf etwas drauf hauen das NICHT lebt (z.B. die Wand oder das kissen) aber doch nicht den anderen den man liebt!

Ich will dir nicht unbedingt zu einer Trennung raten, aber ich sage einfach das du vorsichtig sein sollst, weil du niemals weißt wie der nächste streit ausgeht und ob du dann vielleicht nicht nur einen kleinen blauen fleck hast sondern vielleicht ein blaues Gesicht!

viel Glück euch beiden!

vlg

Ähem...
"Wenn dich ein Mann schläg egal wohin, egal wie fest hat er den Respekt vor dir, deiner Meinung und Persönlichkeit verloren."

"seien wir ehrlich wir Frauen können schon fies sein und die Männer auf die Palme bringen und das nicht zu wenig)"

Und wo ist da der Respekt vor der Meinung und der Persönlichkeit? Wo die Achtung, der Respekt der Solz und das Vertrauen, dass persönliche Schwächen nicht im Streit als Treffer unter der Gürtellinie verwendet werden? Das sind ebenfalls Schläge, allerdings emotionaler Art und die tun viel mehr weh. Man sieht nur die Spuren nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 11:21
In Antwort auf kuschro

Ähem...
"Wenn dich ein Mann schläg egal wohin, egal wie fest hat er den Respekt vor dir, deiner Meinung und Persönlichkeit verloren."

"seien wir ehrlich wir Frauen können schon fies sein und die Männer auf die Palme bringen und das nicht zu wenig)"

Und wo ist da der Respekt vor der Meinung und der Persönlichkeit? Wo die Achtung, der Respekt der Solz und das Vertrauen, dass persönliche Schwächen nicht im Streit als Treffer unter der Gürtellinie verwendet werden? Das sind ebenfalls Schläge, allerdings emotionaler Art und die tun viel mehr weh. Man sieht nur die Spuren nicht.


Ja da hast du Recht, seh ich teilweise auch so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 12:44


Das mit dem "Lügen" war nicht in ordnung! Weiß ich selber (aber warum zweimal?), es war der falsche weg, aber für mich ist es einfach harmlos, wenn man dabei betrachtet, dass ich kaum mit dem geredet habe, es mir also nur darum ging mit meiner Freundin zusammen zu sein und außerdem wollte ich ihn davon ja am Anfang in Kenntnis setzen, aber er ist ja gleich sauer geworden, wo ich nur den Namen erwähnt habe. Ich habe kein Problem mit Auseinandersetzungen und auch nicht wenn er sauer wird. Ich wollte uns beiden nur einfach unnötigen Streit ersparen. War falsch, hab ich eingesehen. Ich kann sogar aus seiner Sicht ein bisschen verstehen, wie er wohl denkt, aber er sieht dabei meine Sicht nicht. Er hat es so gedacht wie es für ihn passend erschien.
Aber du kannst nicht sagen, ich hätte kein Verständnis für ihn, denn dann hätte ich mich ja nie darauf eingelassen, den anderen nicht mehr wiederzusehen.

Nein bisher haben wir noch nicht darüber gesprochen, weil ich es bisher noch nicht wollte.
Und wegen, dem Schlägertyp, hab ich doch selber gesagt, dass ich nicht glaube, dass er von jetzt an mich noch mal schlagen wird. Ist natürlich möglich aber ich glaube es nicht.
Woher soll ich wissen, warum er mich geschlagen hat? Wenn ich ganz gemein wäre, würde ich behaupten, er hat es getan, um mir zu zeigen, dass ich nicht alles mit ihm machen kann.
Villeicht stimmt es sogar zum Teil, aber zum anderen wahrscheinlich, weil er sowieso schon verletzt genug war und wo er mir dann indirekt damit gedroht hat, dass ich ihn da dann weiter provoziert habe. Ich weiß nicht ganz was deine Fragen mir helfen sollen? Eine Ohrfeige ist ne Ohrfeige. hat für mich nichts mit prügeln zu tun, das ist was anderes. Weh getan hat es trotzdem, sowohl innerlich als auch äußerlich.
Und jaaa wir hatten danach sex. Frag du mich jetzt nicht auch noch warum. Wahrscheinlich war mein Kopf ausgeschaltet nach dem ganzen Stress keine Ahnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 19:48

Warum fehlen hier Antworten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 23:51
In Antwort auf xyz276

Warum fehlen hier Antworten?

Warum fehlen hier Antworten ...
... weil ignorante Zwerge mich jagen.

Hatte lediglich geschrieben, da du dich offensichtlich NICHT gegen ihn entschieden hast, ich bezweifeln würde dass die Gefühle und Gedanken die dich momentan quälen von allein verfliegen.
Ergo es sinnvoll wäre, wenn du dich schnellstmöglich einem Gespräch stellst, das dir Gewissheit verschafft und anhand seiner Reaktion dir auch helfen könnte, mit dieser Situation anders umzugehen. Vorausgesetzt du willst dies auch noch danach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club