Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie Vorurteilsbehaftet seid ihr?

Wie Vorurteilsbehaftet seid ihr?

20. Januar 2012 um 22:54

vorurteile sind ja doch recht menschlich, keiner kann sich davon freisprechen.

Aber ich gehe mal davon aus, dass man, wenn man regelmaessig in einem Mischehenforum postet doch recht viel Kontakt mit anderen Kulturen, Nationen und Religionen hatte.
Wie sehr hat euch das gepraegt, seid ihr vorsichtiger, in eurem Ersturteil oder vielleicht sogar bestaerkt worden durch Erfahrungen?


Mehr lesen

25. Januar 2012 um 11:02

Vorurteile
entstehen aus gerüchten die mehrheitlich bestätigt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 11:24

Naja
auf tatsachen beruhen vorurteile meistens schon. und nur zu oft werden sie leider auch bestätigt.

denn, auch wenn man aus der erzählung eines einzelnen über ein negatives erlebnis mit einem menschen bestimmter nationalität auf andere menschen dieser nationalität schliesst, war es immer noch eine tatsache, die der einzelne erzähler erlebt hat. ob das übertragen auf den rest nun fair ist oder nicht, ist dann die andere frage, aber wenn man viele solcher episoden mitkriegt, dann ist es meistens unvermeidbar, dass man gewisse vorurteile kriegt und hat. man muss einfach so offen sein, diese auch revidieren zu können, wenn die eigenen erlebnisse diese nicht bestätigen.
es ist ja immer ein unterschied, ob man über die anonyme masse der schweizer oder österreicher oder deutschen spricht oder ob man über eine konkrete person spricht, die schweizer, österreicher oder deutscher ist.
allen nationen, und innerhalb von nationen wiederum jeder region, haften ja bestimmte pauschal-eigenschaften an. deutsche gelten hier zum beispiel oft als knausrig. deswegen würde ich nie erwarten, dass jeder deutsche knausrig sein muss. ich kenne ja uch viele, die es überhaupt nicht sind.
ähnlich wird's mit den schotten sein. dennoch ist im schnitt die anonyme masse offenbar als geiziger aufgefallen im vergleich zum schnitt einer anderen masse.
aber statistik hat halt noch nie viel über einzelereignisse oder in diesem fall einzelpersonen ausgesagt.

ein beispiel war mein gastbruder in irland: was der für englandfeindliche parolen rausgelassen hat, das ging auf keine kuhhaut. ich hab ihn dann mal gefragt, ob er denn viele engländer kennt. darauf meinte er, sein vater, sein onkel und seine cousins seien engländer. aber die meinte er wohl mit seiner generalaussage nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 11:44


so hab ich das gemeint

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2012 um 6:12

Ich hab doch vorurteile
würde auch jetzt lügen wenn ich behaupten würde es ist anders
der unterschied ist das ich mich auch gerne vom gegenteil überzeugen lasse, egal welcher religion kultur nation, das ist der unterschied zu vielen menschen die einfach stur bei ihrem bild bleiben einer so- alle so !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2012 um 9:11

Ich poste mal hier oben
jemand schreibt hier, die tatsache, dass sie sich gern auch von gegenteil ihrer vorurteile überzeugen lässt, unterscheide sie von den meisten menschen. ich würde dem widersprechen. die meisten mensch sind offen genug zu unterscheiden zwischen den vorurteilen gegenüber einer anonymen masse und ihrem bild einer einzelperson. ich möchte das unten noch etwas ausführen.

klar haben vorurteile einen einfluss darauf, wie man vielleicht jemandem im ersten moment begegnet und das mag für viele nicht sehr schön sein.

weiter unten schreibt auch jemand, vorturteile hätten nichts mit tatsachen zu tun. auch dem statement möchte ich widersprechen:
auf tatsachen beruhen vorurteile meistens schon. und nur zu oft werden sie leider auch bestätigt.

denn, auch wenn man aus der erzählung eines einzelnen über ein negatives erlebnis mit einem menschen bestimmter nationalität auf andere menschen dieser nationalität schliesst, war es immer noch eine tatsache, die der einzelne erzähler erlebt hat. ob das übertragen auf den rest nun fair ist oder nicht, ist dann die andere frage, aber wenn man viele solcher episoden mitkriegt, dann ist es meistens unvermeidbar, dass man gewisse vorurteile kriegt und hat. man muss einfach so offen sein, diese auch revidieren zu können, wenn die eigenen erlebnisse diese nicht bestätigen.
es ist ja immer ein unterschied, ob man über die anonyme masse der schweizer oder österreicher oder deutschen spricht oder ob man über eine konkrete person spricht, die schweizer, österreicher oder deutscher ist.
allen nationen, und innerhalb von nationen wiederum jeder region, haften ja bestimmte pauschal-eigenschaften an. deutsche gelten hier zum beispiel oft als knausrig. deswegen würde ich nie erwarten, dass jeder deutsche knausrig sein muss. ich kenne ja uch viele, die es überhaupt nicht sind.
ähnlich wird's mit den schotten sein. dennoch ist im schnitt die anonyme masse offenbar als geiziger aufgefallen im vergleich zum schnitt einer anderen masse.
aber statistik hat halt noch nie viel über einzelereignisse oder in diesem fall einzelpersonen ausgesagt.

ein beispiel war mein gastbruder in irland: was der für englandfeindliche parolen rausgelassen hat, das ging auf keine kuhhaut. ich hab ihn dann mal gefragt, ob er denn viele engländer kennt. darauf meinte er, sein vater, sein onkel und seine cousins seien engländer. aber die meinte er wohl mit seiner generalaussage nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2012 um 9:07

ach nee, echt?
ziemlich an den haaren herbei gezogen, dein beispiel.

man kann ja mal sehen wo man selber denn vorurteile hat und aufgrund welcher vorkommnisse man sie hat. und da wirst du hoffentlich feststellen, dass es kaum solche wackligen angelegenheiten sind wie die von dir an den haaren herbeigezogene (um mich gleich noch mal zu wiederholen )

ich hoffe zumindest schwer, dass du nicht SO leicht beeinflussbar bist.

ausserdem: bloss weil nicht ALLE vorurteile auf einer tatsache beruhen, heisst das noch lange nicht, dass es eben VIELE (ich würde sagen die meisten) doch tun. und wie gesagt: tatsache in diesem fall ist nicht gleich eine universale gültigkeit.
du schreibst aber weiter unten "Ein Vorurteil ist ein nicht auf Tatsachen beruhendes Urteil."
das klingt wie eine universaldefinition und dem möchte ich ganz klar widersprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2012 um 11:16

Es ist amüsant,
dass die Völker in Europa, die mehr südlich wohnen, immer die vom Norden aufziehen. nMit richtigen Vorurteilen würde ich das persönlich aber nicht verbinden.

So meinen die Schweizer, die Deutschen zu pauschalisieren, sie bekommen es aber zurück mit ihrer "Langsamkeit".

Die Deutschen haben Ostfriesenwitze - und die Franzosen haben jede Menge Witze über die Belgier). die Engländer haben Schottenwitze, usw.

Warum die im Norden eines Landes dafür herhalten müssen, die Frage wäre schon interessant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2012 um 11:23
In Antwort auf sunshine13977

Es ist amüsant,
dass die Völker in Europa, die mehr südlich wohnen, immer die vom Norden aufziehen. nMit richtigen Vorurteilen würde ich das persönlich aber nicht verbinden.

So meinen die Schweizer, die Deutschen zu pauschalisieren, sie bekommen es aber zurück mit ihrer "Langsamkeit".

Die Deutschen haben Ostfriesenwitze - und die Franzosen haben jede Menge Witze über die Belgier). die Engländer haben Schottenwitze, usw.

Warum die im Norden eines Landes dafür herhalten müssen, die Frage wäre schon interessant.

Meinst du?
ich glaube das ist doch in alle himmelsrichtungen so.
es kommt wahrscheinlich eher auf die regionale nähe an.
wir schweizer sind da bestimmt ein gutes beispiel: die detuschschweizer machen sich meist über deutsche oder vor allem über die österreicher lustig (mal abgesehen davon, dass sich die einzelnen deutschschweizer regionen über einander auch nicht zu knapp lustig machen ), also vor allem die zürcher über die aargauer (also ost über west). wohingegen ein tessiner sich wohl eher über die italiener also die im süden gelgenen lustig macht und einer aus der welschschweiz über die franzosen. glaube kaum, dass ein genfer österreicherwitze kennt *g*

bei den kroaten ist es offenbar so, dass sie sich häufig über slowenen und bosnier amüsieren. mein mann kennt unzählige witze. also ich denke, es ist einfach ein generelles nachbarschaftsthema, unabhängig von nord, süd, ost oder west

ich find das auch eigentlich immer ganz nett. wenn ich irgendwo neu bin, dann hab ich sofort mit den ganzen leuten ein thema, weil man sich über meine urpsrungsregion amüsieren kann aus deren sicht und umgekehrt. das lockert die stimmung doch immer sofort sehr auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club