Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Wie vorgehen, in diesen Fall (flirten)...¿

Letzte Nachricht: 24. Juni 2011 um 23:39
C
ctibor_11941751
24.06.11 um 2:57

Hallo,

ich fahre hin und wieder zu einem Restaurant in meiner Wohnörtnähe und seit Februar arbeitet dort eine attraktive Servicemitarbeiterin.

Nach langem hin und her habe ich dafür entschlossen sie mal anzusprechen bzw. mit ihr in Kontakt zu treten und nicht das übliche, was man als Gast sagt....

Da sie in dem Restaurant immer relativ stark ausgelastet ist und ich daher nur wenig Spielraum für eine persönliche Ansprache sah bzw. nur selten die Gelegenheit hatte, habe ich mich dafür entschieden ihr einen Zettel zu schreiben mit folgendem Inhalt:

"Hallo,
ich wollte Dich schon früher ansprechen, leider war nie der richtige Moment um mit Dir ins Gespräch zu kommen. Das Interesse Dich näher kennen zu lernen habe ich schon seit langem und daher würde ich Dich gerne mal zu einer Tasse Kaffee einladen, wenn Du Lust hast.

Gerne gebe ich Dir meine Nummer, falls Du Interesse hast: -----

Grüße."

Gegeben habe ich ihr den Zettel (in Handschrift) am 03 oder 04 Juni. Leider hat sie sich bis heute nicht gemeldet. ist der Inhalt einfach Müll oder war die Idee generell nicht die beste? Wie bereits erwähnt ist sie meistens stark ausgelastet...

Hinweis dazu: Leider müsste ich ihr den zettel ca. 15 Sekunden nachdem ich ihr den gab wieder abnehmen, da ich Depp vergessen habe meine Nummer reinzuschreiben und das fiel mir erst ein als ich ihr den gab. Grund dafür ist, dass ich von diesem Zettel mehrere Exemplare geschrieben habe und ihr logischerweise den mit der saubersten Handschrift geben wollte. Gesehen hat sie es nicht, aber der Farbunterschied wird es ihr verraten haben da ich im Auto keinen passenden Stift hatte in der gleichen Farbe... ;-( Natürlich habe ich ihr den Zettel nach der Korrektur wiedergegeben.

Hinzukommend auch, das ich das direkte ansprechen nur ungern unter so viel "Publikum" mache, da ich selbst sowas lieber unter 4 Augen mache, oder wenn vllt noch 1 - 2 Personen bei sind.

Ich war am 16 Juni noch mal da und sie hat an diesem Tag auch wieder gearbeitet und wir haben uns auch angesprochen, aber leider nicht haben wir nicht darüber gesprochen, sondern nur das übliche ("guten Tag was darfs sein") ...

Hinweis: Da ich dieses mal zeitlich etwas früher dort war, hätten wir theoretisch kurz die zeot für ein kleines gespräch gehabt, aus meiner Sicht...

Sie war ganz normal wie immer. War die Idee mit dem Zettel Müll, oder nur der Inhalt schlecht?

Ich sehe sie heute Abend vorraussichtlich wieder, soll ich dann persönlich ansprechen?

Wenn ja, soll ich den Zettel erwähnen, oder den unerwähnt lassen? Wenn weglassen, was könnte man da idealerweise am besten sagen, Eurer Meinung nach?

Wenn nicht ansprechen, warum?

--> ist zwar grundsätzlich nicht die erste, aber die Situation ist aus meiner Sicht sehr schwierig, da ich offiziell nicht mal ihren kenne und sie nur auf Arbeit sehe...

Ich bedanke mich vorab für alle Antworten!

Mehr lesen

J
jayde_12067016
24.06.11 um 3:11

Hey
also die Sache mit dem Zettel ist gar nicht mal so verkehrt aaber es ist eindeutig ui viel Inhalt denn selbst beim flirten ist weniger mehr..Wenn du das nächste mal hingehst spreche sie auf gar keinen fall an denn das würde zu aufdringlich wirken und das möchtest du bestimmt nicht.Ich finde du hast deine n Teil getan und jetzt musst du warten auf ihre Reaktion..Schau sie ein paar mal an und dann nicht mehr für ne weile.So etwas reizt die Frau und so erkennst du erst ob sie überhaupt Interesse an dir hat oder nicht..viel glück

Gefällt mir

C
ctibor_11941751
24.06.11 um 3:38

Die Vorgehensweise...
Hi

Ich gehe ja eben leider nicht davon aus, dass sie sich meldet, da sie meiner Nummer ja hat und ich so gesehen schon ca. 3 Wochen auf ne Meldung warte.

Gegeben hab ich ihr den Zettel am 03 oder am 04 Juni, am 16 Juni war ich wieder da und wir haben kein Wort darüber verloren.

Ich mache mir eher nen Kopp das der Zettel für die Katz war d.h. ich kann auch noch 5 mal dahin und sie spricht mich vllt. nicht darauf an, sondern erwartet das ich sie anspreche...

Leider habe ich die Nummer relativ schnell nachgeschrieben, so fängt meiner Nummer mit 0174(am ende ne vier) an, aber was ist wenn ich die derart scheiße geschrieben habe, das sie versehentlich z.B. 0179(am Ende ne neun) gelesen hat? Verstehst Du was ich damit meine?

Nebenbei: ich fahre heute Abend wieder hin, könnte daher durchaus Ratschläge gebrauchen wie ich vorgehen soll.

Besten Dank für deine Antwort,

Gefällt mir

W
wilda_12434335
24.06.11 um 12:00

Vielleicht...
...ist sie ja auch vergeben? Oder kannst du das mit Gewissheit ausschließen?

Ansonsten finde ich das Vorgehen durchaus ok. Ich würde mich sicher geschmeichelt fühlen. Aber noch schöner fände ich es, direkt angesprochen zu werden.

Wenn sie sich gar nicht meldet und nicht auf den Zettel reagiert, wenn du mal wieder an ihrem Arbeitsplatz bist, hat sie vllt einfach kein Interesse...

Gefällt mir

Anzeige
A
aislin_12833071
24.06.11 um 12:14


das klingt wie ne bewerbung?! da fehlt das gefühl... da hätte ich wohl eher nicht geantwortet.

Gefällt mir

C
ctibor_11941751
24.06.11 um 13:09

Kompliziert...
Sushimaus: Ob sie vergeben ist kann ich nicht mit gewissheit sagen. Manchmal wünschte ich mir als ständigen Begleiter eine Art "Scanner" der mir sagt ob eine Frau vergeben ist, oder nicht.

Babydream: Wie klingt das wie eine Bewerbung? .ó

Ich habe an diesem Text mehrere Stunden(!) gearbeitet, damit er nicht zu kitschig klingt, oder zu langweilig, denn schließlich soll er was aussagen. Er soll ja aussagen, dass ich sie interessant finde und sie mal auf ne Tasse Kaffee einladen möchte, was aus meiner Sicht gelungen ist.

Was Du in diesem Fall mit "da fehlt das Gefühl" meinst, kann ich nicht wirklich verstehen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
ctibor_11941751
24.06.11 um 23:06

Es ist vollbracht...
So, wollte Euch (die hier freundlicherweise antworteten) nur mitteilen das ich sie noch mal persönlich angesprochen habe.

Bin mit nem Kumpel rein, ins Restaurant ---> haben Essen bestellt ---> später kam das Futter und ich dann sinngemäß(jetzt nicht jedes einzelne Wort exakt)"Du bist mir schon länger aufgefallen und ich wollte Dich daher mal Fragen, ob ich Dich mal zu ner Tasse Kaffee einladen kann".

Sie" Ja können wir machen".

Ich hatte sie noch mal auf meiner Nummer angesprochen, was mich hierbei wundert(e) war / ist das sie den Zettel noch hat und sie es auch von sich aus gesagt: "ne, ich hab ja den Zettel noch, da steht sie ja drauf."

Also entweder hat sie sich trotz Zettel nicht getraut mich anzuschreiben,oder sie fand die Idee mit dem Zettel nicht so top, hat im aber trotzdem aufbewart. Wobei sie auf mich auch einen leicht schüchternen Eindruck macht.

Zwar frage ich mich, warum sie den Zettel 3 Wochen bei sich hat und sich nicht meldet, aber gut, ich glaub darüber kann ich jetzt die ganze Nacht rätseln und werde auf keine plausible Antwort kommen.

Wenn mein Handy in den nächsten tagen keine unbekannte Nummer auf dem Display anzeigt ist die Sache für mich dann aber gegessen, denn zum Fifi machen will ich mich auch nicht...

Grüße.

Gefällt mir

Anzeige
E
esta_11913668
24.06.11 um 23:22
In Antwort auf ctibor_11941751

Es ist vollbracht...
So, wollte Euch (die hier freundlicherweise antworteten) nur mitteilen das ich sie noch mal persönlich angesprochen habe.

Bin mit nem Kumpel rein, ins Restaurant ---> haben Essen bestellt ---> später kam das Futter und ich dann sinngemäß(jetzt nicht jedes einzelne Wort exakt)"Du bist mir schon länger aufgefallen und ich wollte Dich daher mal Fragen, ob ich Dich mal zu ner Tasse Kaffee einladen kann".

Sie" Ja können wir machen".

Ich hatte sie noch mal auf meiner Nummer angesprochen, was mich hierbei wundert(e) war / ist das sie den Zettel noch hat und sie es auch von sich aus gesagt: "ne, ich hab ja den Zettel noch, da steht sie ja drauf."

Also entweder hat sie sich trotz Zettel nicht getraut mich anzuschreiben,oder sie fand die Idee mit dem Zettel nicht so top, hat im aber trotzdem aufbewart. Wobei sie auf mich auch einen leicht schüchternen Eindruck macht.

Zwar frage ich mich, warum sie den Zettel 3 Wochen bei sich hat und sich nicht meldet, aber gut, ich glaub darüber kann ich jetzt die ganze Nacht rätseln und werde auf keine plausible Antwort kommen.

Wenn mein Handy in den nächsten tagen keine unbekannte Nummer auf dem Display anzeigt ist die Sache für mich dann aber gegessen, denn zum Fifi machen will ich mich auch nicht...

Grüße.

...
Also ich fände das gefühlsmäßig ganz seltsam, bei nem unbekannten Typen anzurufen, der mir seine Nummer zusteckt... so nötig könnte ichs gar nicht haben.
Sowas ist mir schon wieder viel zu unspontan und durchorganisiert, was bei einem ungezwungenen Kennenlernen natürlich völlig fehl am Platz ist.

Kann ja sein dass sie das auch so komisch findet, aber generell nichts gegen eine spontane Frage hat - das zeigt ja auch wesentlich mehr Selbstbewusstsein als so ein Zettel.

Gefällt mir

E
esta_11913668
24.06.11 um 23:27
In Antwort auf ctibor_11941751

Kompliziert...
Sushimaus: Ob sie vergeben ist kann ich nicht mit gewissheit sagen. Manchmal wünschte ich mir als ständigen Begleiter eine Art "Scanner" der mir sagt ob eine Frau vergeben ist, oder nicht.

Babydream: Wie klingt das wie eine Bewerbung? .ó

Ich habe an diesem Text mehrere Stunden(!) gearbeitet, damit er nicht zu kitschig klingt, oder zu langweilig, denn schließlich soll er was aussagen. Er soll ja aussagen, dass ich sie interessant finde und sie mal auf ne Tasse Kaffee einladen möchte, was aus meiner Sicht gelungen ist.

Was Du in diesem Fall mit "da fehlt das Gefühl" meinst, kann ich nicht wirklich verstehen.

...
Das klingt vermutlich so, weil es sehr förmlich gehalten ist - allein der letzte Satz "Gerne gebe ich Dir meine Nummer, falls Du Interesse hast:" klingt von der Formulierung irgendwie nach "Sollten Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zusagen, stehe ich Ihnen gerne für ein Vorstellungsgespräch/ persönliches Gespräch zur Verfügung."

Eben kein bisschen locker, sondern ziemlich steif und unpersönlich.

Gefällt mir

Anzeige
C
ctibor_11941751
24.06.11 um 23:39
In Antwort auf esta_11913668

...
Also ich fände das gefühlsmäßig ganz seltsam, bei nem unbekannten Typen anzurufen, der mir seine Nummer zusteckt... so nötig könnte ichs gar nicht haben.
Sowas ist mir schon wieder viel zu unspontan und durchorganisiert, was bei einem ungezwungenen Kennenlernen natürlich völlig fehl am Platz ist.

Kann ja sein dass sie das auch so komisch findet, aber generell nichts gegen eine spontane Frage hat - das zeigt ja auch wesentlich mehr Selbstbewusstsein als so ein Zettel.


Naja, der Fall ist einfach außergewöhnlich schwer. Wie ich oben schon schrieb sah ich keine andere Möglichkeit, schon aufgrund ihrer hohen Auslastung auf Arbeit. Hätte ich sie privat mal gesehen wäre es was anderes und dann hätte ich es auch von Anfang an persönlich gemacht.

Wenn ich mir jedoch die "leise Kritik" bzgl. des Zettels durchlese steht für mich fest das es nie wieder so ablaufen wird bzw. ich niemals wieder einer Frau einen Zettel zustecken werde. Aber gut kann man nimmer ändern...

Gefällt mir

Anzeige