Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie viel Streiten ist "normal" in einer langjährigen Beziehung?

Wie viel Streiten ist "normal" in einer langjährigen Beziehung?

21. August um 7:47

Mein Mann und ich sind seit 7 Jahren zusammen. Seit ca. einem halben Jahr bin ich relativ unglücklich in unserer Beziehung, weil wir so oft streiten und meistens wegen banaler alltäglicher Kleinigkeiten. Mein Mann tut das meistens ab und meint das wäre normal in einer längeren Beziehung. Für mich ist es zermürmend mittlerweile. Kaum haben wir uns vertragen, fängt meistens die nächste Streitigkeit an. Wie oft streitet ihr in Eurer Beziehung? Gehört häufiges Streiten dazu in einer langjährigen Partnerschaft oder ist das schon problematisch? 

Mehr lesen

21. August um 8:02

für mich gehört häufiges und ... ahm... engagiertes Streiten zu jeder Beziehung, egal wie kurz oder lang. Auch zu Freundschaften und Bekanntschaften, zum (guten!) Verhältnis mit meinen Kollegen... kurz: ich bin eher nicht der Harmonietyp

Was ich aber bei langjährigen Beziehungen, wo das nicht von Anfang an dazugehört, oft beobachtet habe: diese Paare haben das Streiten nicht wirklich "gelernt", keine "Streitkultur" entwickelt - und dann wird das für die wesentlich belastender.

1 LikesGefällt mir

21. August um 13:37
In Antwort auf kathi2887

Mein Mann und ich sind seit 7 Jahren zusammen. Seit ca. einem halben Jahr bin ich relativ unglücklich in unserer Beziehung, weil wir so oft streiten und meistens wegen banaler alltäglicher Kleinigkeiten. Mein Mann tut das meistens ab und meint das wäre normal in einer längeren Beziehung. Für mich ist es zermürmend mittlerweile. Kaum haben wir uns vertragen, fängt meistens die nächste Streitigkeit an. Wie oft streitet ihr in Eurer Beziehung? Gehört häufiges Streiten dazu in einer langjährigen Partnerschaft oder ist das schon problematisch? 

Es ist doch im Grunde unerheblich, wie oft sich andere Paare streiten. Es kommt ganz allein auf euch und euren Umgang miteinander an. Wenn du dich in deiner Beziehung nicht wohl fühlst, dann bringt dir ein Vergleich rein gar nichts, oder würde das etwa an deinem Problem etwas ändern? Könntest du es eher hinnehmen, dass du nicht glücklich bist und die Situation zermürbend empfindest, wenn du wüsstest, es geht anderes auch so?
Du bist für dein Leben selbst verantwortlich und auch für die Beziehung die du führst. Es geht ganz allein um deinen Partner und dich und euer Miteinander.
Habt ihr euch schon immer so häufig gestritten und es fängt nun im Laufe der Zeit an zu nerven, oder streitet ihr euch jetzt mehr, als früher?

Für mich gehört häufiges streiten jedenfalls nicht in meine Beziehung,  weder in den früheren Jahren, noch jetzt, nach über 2 Jahrzehnten.
Das kommt allein schon daher, dass mein Mann und ich ähnlich ticken. Da gibt es so gut wie nie Streitpotential, weil wir, in den für uns wichtigen Dingen, einer Meinung sind. Ansonsten können wir uns gegenseitig sehr gut leben lassen, ohne dem anderen die eigene Meinung aufs Auge drücken zu wollen bzw. zu müssen, akzeptieren einander so wie wir sind, so dass es dadurch gar nicht erst zum Streit kommt.
Anders wollte ich es auch nicht leben,und such mir die Menschen dementsprechend aus, mit denen ich privaten und freundschaftlichen Kontakt pflege. Zum streiten gibt es noch genügend andere Menschen und Situationen^^



 

4 LikesGefällt mir

21. August um 18:34

jeder ist unterschiedlich Harmoniebedürftig... da gibt es keine Norm. Am Ende schaut man am besten, ob einem eine Beziehung mehr Energie gibt oder ob sie einen mehr Energie kostet. Verliert man durch die Beziehung Energie, ist es Zeit, sie zu beenden.

1 LikesGefällt mir

21. August um 21:31

Wir sind nun 2 Jahre zusammen und haben noch nie gestritten! Wir harmonieren sehr gut, in allen Bereichen, und bisher haben sich schlicht noch keine Streitpunkte ergeben! Wir respektieren und unterstützen einander über alle Massen und sind einander extrem zärtlich zugetan. 

Ich schliesse nicht aus, dass auch wir uns irgendwann einmal zoffen... Aber aufgrund unserer Beziehung wird das mit Sicherheit anders, liebevoller, respektvoller ablaufen als bei allen vorangegangenen Beziehungen, die ich hatte. 

Gefällt mir

21. August um 21:57

Ach wir streiten auch schon mal aber nicht dauernd und nicht so, dass es uns belastet. Wir klären das jedesmal und wachsen durch die klärenden Gespräche mehr und mehr zusammen. 
 

Gefällt mir

21. August um 22:11

Bei uns hab ich das Gefühl, dass es phasen gibt wo wir mehr und welche wo wir weniger streiten. Wobei streiten auch so ein wort ist: wirklich streiten oder eher diskutieren? Kommt halt auch drauf an worum es bei euch geht. Ich weiß, dass ich phasenweise ein bisschen zickig sein kann. Da muss ich mich manchmal dran erinnern, dass damit wieder schluss ist und ich mich ein bisschen zurück halte mit motzen. Dann geht's mir auch selbst besser.

Gefällt mir

21. August um 22:25

Wir sind zwar auch erst 2 Jahre zusammen und gekracht hat es 2 Mal und jetzt haben wir die Abmachung nie länger als eine 1/4 Stunde zu diskutieren. Keine alten Sachen auf den Tisch nur das aktuelle Thema besprechen.

Eines ist mir an mir selbst bewußt geworden, dass ich bei PMS sehr viel empfindlicher bin und seit dem Zeitpunkt wird die böse Zeit mitgeteilt und er nimmt nicht alles ernst, wenn ich stinkig und auf Terror gebürstet bin.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen